Nachrichten

Taliban erobert die Provinz Kundus zurück

Sonntag, 14. Juni 2009 , von Freeman um 16:30

Was für lange Zeit als eine ruhige Region in Afghanistan galt, ist nicht mehr so. Die Taliban haben ihre Kontrolle des Landes auch auf die Region die unter deutschem Mandat steht ausgedehnt und neue Strassensperren errichtet. Ziel ist es die Nachschubrouten für die NATO durch dieses Gebiet zu kappen. Für die deutschen Soldaten sieht es gar nicht gut aus, sie können nichts verhindern und sind auf verlorerenen Posten, denn die Taliban haben die Kontrolle übenommen und zeigen sich offen in der ganzen Gegend.

Ein Bericht aus Kundus von Al Jazeera TV:



Die Bundeswehr richtet sich in Afghanistan auf eine härtere Gangart ein

Die Gefechte mit Aufständischen hätten "eine neue Qualität" erreicht, auf die entsprechend reagiert werde, sagte der Parlamentarische Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmidt (CSU) am Samstag zum Abschluss seines Truppenbesuches im nordafghanischen Kundus. Hier waren deutsche Soldaten allein seit Jahresbeginn 30 Mal mit Raketen auf das Lager oder direkt auf Patrouille angegriffen worden. Als Reaktion darauf wurde ein Grossteil der in Mazar-i-Sharif stationierten Schnellen Eingreiftruppe QRF nach Kundus verlegt. (ad hoc news)

Kommentar: Die Aussage von diesem Oberst Georg Klein zeigt, wie völlig realitätsfremd das deutsche Kommando denkt und wie sie die Tatsachen verdrehen. Er tut so, wie wenn die Taliban irgendwo aus dem Ausland nach Afghanistan als Fremde eingedrungen oder einfach vom Himmel gefallen sind. Dabei kommen sie aus dem Volk, es ist ihre Heimat, haben bereits gegen die sowjetischen Invasoren gekämpft und die deutschen Truppen sind die fremden Besatzer die dort nichts zu suchen haben.

Genau diese pervertierte Sicht hatten auch die Amerikaner in Vietnam, in dem sie das Märchen erzählten, die Vietkong sind Fremde und Feinde des Volkes, um ihre Intervention zu rechtfertigen. Am Schluss mussten die Amerikaner die Niederlange eingestehen, realisierten man kann nicht gewinnen wenn das ganze Volk gegen sich hat und die Freiheitskämpfer ihre Unterstützung und Basis von dort her bekommen.

Wegen dieser Überheblichkeit, Arroganz und kriminellen Machtdenkens der Amerikaner sind eine Million vietnamesische Kämpfer, vier Millionen Zivilisten auf beiden Seiten, 250.000 südvietnamesische Soldaten und 58.193 eigene Soldaten getötet worden. Für was? Für nichts, ausser zum Vorteil der Waffenlobby!

Die lernen es einfach nie, dass man sich nicht in fremde Angelegenheiten einmischen darf, und dass die Vietnamesen damals und die Afghanen jetzt ihre Probleme selber aussortieren müssen. Die Amerikaner hatten ja auch ihren Bürgerkrieg und ihren internen Konflikt selber gelöst, haben eine fremde Einmischung von ausländischen Mächten damals strikt abgelehnt.

Dieser selbsterteilte Auftrag des Westens den Weltpolizisten spielen zu müssen, ist der Hauptgrund für alle Konflikte. Dabei wird damit nur der wahre Grund für die militärischen Eingriffe verschleiert, es geht um die geopolitische Strategie, um Imperialismus, um Macht, Kontrolle und auch ums Geschäft. Das Wohlergehen der Menschen ist ihnen doch völlig egal. Dieser Typ glaubt die eigene Propaganda, sie sind dort um Gutes zu tun. Wie denn? In dem sie für die CIA die Opiumfelder bewachen, mithelfen dass die Amerikaner Zivilisten ermorden und ganze Dörfer zerstören, und das schon seit acht Jahren?

Verandter Artikel: Warum die Bundewehr in Afghanistan nichts zu suchen hat

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Die Linken im Bundestag lehnen diesen Einsatz vehement ab. Schall und Rauch aber behauptet Linke seien Steigbügelhalter der Faschisten. Warum?

  1. Freeman sagt:

    Ich rede nicht über Die Linken, sondern den Linken allgemein auf der ganzen Welt. Aber meine Behauptung gilt für alle Linken solange sie nicht 9/11 als Inside Job anerkennen. Die Linken mögen den Krieg ablehnen, aber was zum Krieg geführt hat verteidigen sie vehement und wollen eine Beteiligung der Bush-Regierung nicht wahr haben. Sie beschimpfen alle welche sagen 9/11 haben sie selber gemacht. Deshalb sind sie für mich Heuchler und Verräter, sind die Steigbügelhalter der Faschisten ... waren sie schon immer.

  1. Weltkrise sagt:

    Taliban wollen also die Dt. nicht mehr haben .-) Dachte die Dt. zahlen gutes Schmiergeld, Schutzgeld.

    Wie war das die Mainstream Medien
    ja die Dt. leisten Wiederaufbau , reden mit dem >Volk währen Nato gleich aufs sie ballert.

  1. Nur wenn 9/11 Truther sich zunehmend mit Rechten umgeben, zum Beispiel mit Herrn Schachtschneider beim angekündigten Fulda-Treffen, dann kann man doch nachvollziehen, dass viele Linke vorsichtig sind. Ihr macht es ihnen so doch umso schwerer.
    "Deshalb sind sie für mich Heuchler und Verräter, sind die Steigbügelhalter der Faschisten ... waren sie schon immer." Das zeigt doch nur, dass ihr sie gar nicht im Boot haben wollt.

    Nur hier sind sie:
    internationale Petition fordert Krieg als Mittel der Konfliktlösung international zu ächten,
    darüber hinaus wird der sofortige Truppenabzug
    aus Afghanistan und dem Irak gefordert.
    Im zweiten Forderungspunkt wird eine neue unabhängige Untersuchung des 11. September verlangt.

    Folgende deutsche Politiker haben diese Petition unterzeichnet:
    www.war-is-illegal.org


    Heike Hänsel, Bundestagsabgeordnete (MdB) DIE LINKE
    Dr. Axel Troost, Bundestagsabgeordneter (MdB) DIE LINKE
    Stefan Ziller, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses für B90/Grüne
    Florian Jansen, Ratsherr der Fraktion DIE LINKE in Kiel
    Thomas Reinert, Vorstand B90/Grüne Kreisverband Coesfeld
    Ingrid Zimmermann, Ratsherrin der Fraktion DIE LINKE in Kiel
    Barbara Scheller, Landratskandidatin der GRÜNEN
    Hans Wallow, Ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestags
    Carsten Labudda, Politiker, DIE LINKE in Weinheim
    Martina Knappert-Hiese, B90/Die Grünen Kreisverband Bodenseekreis
    Renate Flühr, Kreisverband DIE LINKE in Heidelberg
    Karl-W. Koch, Sprecher LAG Ökologie B90/Grüne RLP Hillesheim
    Ulrich Lenz, Kreisvorsitzender DIE LINKE Rhein-Lahn
    Günter Skupin –Delegierter für den Landesparteirat Rhein-Hunsrück-Kreis
    Gaby Bermreuther, Kreisvorstand der LINKEN in Freiburg
    Brigitte Ostmeyer, Parteivorstand Die LINKE in Holzgerlingen
    Wolfgang Schmitt, Freie Linke in Trier
    Sabine Schwenk, im Kreisverband DIE LINKE Alzey-Worms
    Roger Mallmenn, Kreisvorsitzender DIE LINKE Rhein-Hunsrück-Kreis
    Margarete Skupin, Stellvertr. Kreisvorsitzende DIE LINKE Kreisverband Rhein-Hunsrück-Kreis
    Helene von Kolontay, DIE LINKE Kreisverband Daun
    Jo Biermanski, Die Linke LAG Hessen in Alsfeld
    Wolf Theilacker Stadtrat, Bündnis90/Die Grünen - Heilbronn
    Rick Thürnagel ehem. Vorstandsmitglied der Jusos Hamburg

  1. tamotua sagt:

    @bushtrash

    davon mal abgesehen sind die Linken eine populistische Partei. Wäre die Mehrheit der Deutschen für den Krieg, wär auch die Linke dafür, egal ob völkerechtswidrig oder nicht.

  1. Freeman sagt:

    @bushtrash Jetzt hast du dich gerade geoutet was du bist, ein Antidemokrat der freie Meinungsäusserung unterdrücken will ... genau wie die Linken generell sind.

    Spätestens seit dem die Linken und Grünen die Bundeswehr in den Balkankrieg schickten, haben sie sich völlig disqualifiziert. Jetzt so tun wie wenn sie gegen den Einsatz in Afghanistan wären, ist mehr als heuchlerisch und reiner Populismus.

    Und wo ist ihr Protest gegen den Irakkrieg, bei dem bisher 1.3 Millionen Zivilisten ermordet wurden? Nichts zu sehen. Und von dem Verbrechen gegen die Bevölkerung in Gaza? Sie verteidigen die Bombardierung noch!

    Für die Linken gibt es offensichtlich gerechte Kriege, gerade wie es in ihr Konzept passt. Zu behaupten sie wären generell gegen Gewalt ist eine Lüge.

  1. Ghostwriter sagt:

    Rechts,links,mitte,vorne und hinten
    ist der größe Schwachsinn den es gibt!

    TEILE UND HERRSCHE!

    Warum fallen immer die Meisten
    (auch hier) auf diese Tour rein?

    Wähl diese unterstütze jene und drehe dich dabei im Kreis bist du die Orientierung verlierst.

    Alles was in dem System mitspielen DARF (guter Bulle böser Bulle)
    ist an der Spitze der Hierarchien
    gekauft,erpresst,eingeschüchtert
    oder unwissend.
    glaubt ihr die Strippenzieher schauen tatenlos zu und lassen sich in die Suppe spucken?
    UNTERSCHÄTZE NIEMALS DEINE GEGNER!

    Weil ihr (die Meisten) euch ständig an Strohhalme klammert die,die Strippenzieher ins Wasser halten!
    Weil ihr eigendlich nur das System reparieren wollt und damit die Symtome und nicht die Krankheit bekämft!


    Egal auf welcher Orgel gepielt wird
    es kommen am Ende (früher oder später) immer die gleichen Töne heraus.
    WARUM WOLLT IHR DAS NICHT KAPIEREN?

    Angenommen ihr gründet eine Partei
    mit vollem Idealismus und diese Partei erhält Zustimmung und Macht.
    Die werden diese Partei schon unterwandert haben bevor ihr nur bab sagen könnt.
    Die werden den Mitgliedern so viele
    Versuchungen hinschmeißen daß die Meisten umkippen und die wenigen Standhaften werden sie denunzieren,
    erpressen,bedrohen und wenn das nichts nützt vernichten.
    Sie kontrollieren sämtliche Geheimdienste und den Großteil der Medien!
    Die Meisten die große Sprüche klopfen knicken schneller ein
    als sie denken und wenn sie auf der
    Sonnenseite stehen können und einen der oberen Äste erreicht haben,werden sie den sicher nicht so schnell absägen zumal die Alternative sehr gefährlich und brotlos ist.
    Habt ihr eigendlich Alzheimer,daß ihr nicht gesehen habt was zb. mit den Grünen passierte.
    Wer denkt daß es die Meisten nicht
    ernst meinten mit ihrer Revolution
    der täuscht sich gewaltig.
    Alle (echten)Idealisten wurden unterdrückt abgeschossen oder kamen aus der Basis niemals hoch.
    Die Parteien werden zugelassen oder gegründet damit sie jede Ratte einfangen können um sie in dem Glauben halten was bewirken zu können.

    Was soll man den dann tun?

    Es gibt nur einen Weg und der ist
    die Masse aufzuwecken, daß sie sieht wie das Spiel (System) funktioniert.
    Solange das nicht geschehen ist
    gibt es keinen Change!
    Davon sind wir aber noch meilenweit entfernt und wenn die Strippenzieher weiter so ein Thempo
    vorlegen und kein Wunder geschiet
    geht das Aufwachen nicht mehr ohne
    Leid und Schmerz ab.
    Ich denke es ist schon viertel nach Zwölf auch wenn ich glaube
    daß das Endziel der Totalversklavung (ALLER) nicht erreicht wird.

  1. freethinker sagt:

    Wie kann es sein, dass diese völlig schutzlosen Menschen gegen die größte Kriegsmaschinerie, der NATO, auch nur den Hauch einer Möglichkeit haben in Afghanistan etwas zu verändern.

    Diese Heimatverteidiger wirken auf mich unfassbar mutig.

    Ich sehe auf der anderen Seite die hochgerüsteten Söldnerheere der Imperialisten. Mit Helm, mit schusssicherer Weste in gepanzerten Fahrzeugen oder in hoch fliegenden Flugzeugen feige mordend umherziehen.

    Ich verstehe einfach nicht, wie man dermaßen mutig sein kann und praktisch mit Nichts gegen diese bezahlten Horden der NATO kämpft.

    UNFASSBAR!

  1. gerina sagt:

    Nachtrag, offtopic: dann möchte ich noch auf die lesenswerte Seite www.politonline.ch hinweisen.
    Auszug aus dem Artikel:
    Soll auch die Schweiz auf diese Linie gezwungen werden ?
    Nationalrat Christian Waber (EDU) hat zur Gründung einer parlamentarischen Gruppe Schweiz-Israel aufgerufen. Diese Gruppe soll dafür sorgen, dass kritische Stimmen zur israelischen Politik auch in unserem Lande unterdrückt werden. Angeblich sei ein Gegengewicht zur veröffentlichten Meinung zur israelischen Politik zu schaffen. Diese Zielsetzung ist erstaunlich, bedenkt man, wie schon die Kommission von Prof. Georg Kreis dafür sorgt, dass jegliche kritische Meinungsäusserung zur israelischen Politik zu Rassismus-Verdächtigungen führt. Es lohnt sich, die Argumente und Absichten des Initiators Christian Waber für diese Lobbygruppe kurz anzuführen: mehr...
    http://www.politonline.ch/?content=news&newsid=1239

  1. John Nada sagt:

    @Ghostwriter
    klasse Kommentar

    @bushtrash
    Ich kann nur sagen wer ein bißchen was verstanden hat und immer noch bei PDS, Olivgrünen und Co. mitmacht ist für mich total unglaubwürdig. Gerade in Berlin sehr anschaulich.
    Es gibt leider sehr wenige Ausnahmen, z.B. Jutta Dittfurth, die gesagt hat bis hierher und nicht weiter.
    Zum Thema Schachtschneider stimme ich dir zu das es gilt kritisch zu bleiben. Wir dürfen jetzt die Meinungshoheit nicht denen überlassen die die einfachsten Lösungen anbieten a la "Wir bauen jetzt ne große Mauer ziehen unsere eigenen Kartoffeln im Volkspark und mischen unser Genom nur noch mit den hübschen jungen Mädels mit den blonden Zöpfen".
    Wir brauchen eine echte basisdemokratische, graswurzel und emanzipatorische REVOLUTION ohne Führer und Parteifunktionäre. Die einzige Möglichkeit nicht korrumpierbar zu sein ist möglichst keine Macht zu besitzen, darum ist für mich jede Partei so nett Ihre hehren Ziele mal gewesen sein sollten abzulehnen.

    p.s. Liebe Berliner ASRler freu mich auf Di an bekannter Stelle.

  1. Ella sagt:

    We waers die links und rechts"horseblinders: beiseite zu lassen und auf die Inhalte zu schauen.
    Und dann diese Inhalte uneinvorgenommen mit rechts und links Scheuklappen, nach ihrem Realtitaetsgehalt zu ueberpruefen?

    Wenn das Leben nur so einfach waere alles nach rechts und links einteilen zu koennen.
    Dann braeuchten wir ja nicht eigenstaendig zu denken.

    Deshalb treffen @Ghostwriter und @Freeman genau den Kern der Sache. DAnke!!!

    Wer immer noch in rechts und links DEnken "gefangen" ist, dem empfehle ich sich mit Maos China oder mit Stalins Sowjetunion zu beschaeftigen. (Schwarzbuch des Kommunismus)oder auch mit Jim Marrs"Fourth Reich".

    Die Linken sind genauso unterwandert und umgedreht wie die Rechten, wenn nicht sogar mehr.
    Wir haben das ja bei den Gruenen erlebt, wobei ich immer noch glaube, das Kelly und Bastian"selbstgemordet" wurden, denn sie waren Idealisten und wehrten sich vement gegen die Uebernahme bzw. Umdrehung ihrer Parteiund wir wissen ja inzwischen welcher Albrightfriend (secretry of staate unter Clinton) die Partei uebernommen hat.

    Es ist so einfach "REchts" zu schreien, wenn etwas nichts ins jahrelang BRD hirngewaschene Geschichtsbild passt und es ist immer ein Totschlagsargument wie, fast genauso gut wie "Antisemitist".
    We waere es sich mal wirklich mit den Inhalten zu beschaeftigen?
    (z.B. H. Schachtmeiers)und nicht mit den Rechts/ Linksaufklebern?

    Und auch mal zu sehen, das "the powers" die, die WElt beherrrschen auf REchts und Links pfeiffen und ihre Schachfigueren auf beiden Seiten des Spektrums haben und das schon seit Jahrhunderten.

  1. @bushtrash.com
    du hast ja wirklich einen teddy an den linken gefressen.

    ich kann nur zustimmen, dass die auch nur bullbroncobrainshit offerieren.

    ich mag gregor gysie und sarah wagenknecht und auch uns oskar als personen (würde sie all zu gerne ma' kennenlernen), aber muss ihnen als politikern dennoch misstrauen.

    sorry, aba alda, die linke hat als eine ihrer zielsetzungen wirtschaftliches wachstum!

    fra(ic)k dich mal wo das hinführen soll?

    auf den mond, oder doch lieber den mars.

    dann ist die menscheit wohl doch nichts, als ein krebsgeschwür!

    wachstum in der wirtschaft ist vorbei!

    was wir jetzt brauchen ist wachstum im geist, eine nächste aufklärung! (meine position)

    und jetzt mal - wenig provozierend, für mein empfinden - klartext:

    wir könnten alle in saus' und braus leben - menschenwürdige bedingungen für alle, und ausnahmslos alle - wenn wir reichtum und macht und wissen selbstlos teilen würden (altruismus bedeutet in diesem sinne einfach nur eine ausdehnung von weihnachten und ostern auf jeden tag im jahr ;-) yo sock!

    und nicht, wie die linke einer (hinkenden) forderung nach bedingungslosem grundeinkommen zu fröhnen.

    ich bin für bge, denn die maschinen leisten das.

    aber könnte die linke (in zusammenarbeit mit der sed) nicht einfach nur die auffanggrube für die abtrünnigen "sozialdemokraten" sein, die ja spätestens mit dem gerhard dem untergang geweiht wurden?

    und im entfocussierten zusammenhang geht es sowieso nicht (wie hier glücklicher weise immer wieder festgestellt wird) um links oder rechts. was ein historischer mindfuck!

    oben und unten sollten wir relativieren.

    die taliban sind eine kleine gemeinschaft, die doch eher auf einer untergeordneten skala der globalen hierarchie stehen

    leude, die hierarchischen verhältnisse zusammen zu schmelzen ist die relativierung (danke, albert).

    immer noch von unten nach oben, bis zur totalen sklaverei?

    nein danke, ich verzichte.

    und ich wehre mich!

    ich patentiere keine rezepte.
    und ich rezeptiere keine patente.

    alle gesetzestexte sind bullshit (zumindest, wenn sie ausschweifend worthülsig aufgeplustert daherkommen)!!! [zensursula hält ein gutachten von dickstem ausmaß in die luft, und beweist mit umfangreichtum ihr anliegen zur (totalen) internetzensur, weil das zensurkritische gutachten mit weniger worten und seiten auskommt - ein disney taschenbuch ist auch dicker, als das grundgesetz -]

    1.Du sollst das Bewusstsein deines Nächsten nicht verändern.
    2.Du sollst deinen Nächsten nicht daran hindern, sein oder ihr Bewusstsein zu verändern.

    die zwei gesetze von timothy leary,
    was auch immer man von ihm halten mag, finde ich bedenkenswert.

    implizieren auch einige freiinterpretation, à la "du sollst, mein bewußtsein verändern, wenn ich zustimme".

    aber wären einfache - weil kurze - gesetze nicht eine viel bessere diskussionsgrundlage, oder hat sich daraus erst der dschungel entwickelt und wir sollten einfach gleich auf guerilla mit dem großen ziel der anarchischen befreiung?

    die wahl liegt bei dir.

  1. Ghostwriter sagt:

    John Nada,so sieht es aus!

    Das (Ihr) System ist ein Pyramidensystem (Hierarchien)
    welches ihnen ermöglicht durch Kontrolle der Spitzen,alles zu kontrollieren.
    Es ermöglicht auch Seilschaften aufzubauen welche nur konforme
    und systemhörige Marionetten an die Spitze befördern welche sie
    kaufen,erpressen und einschüchtern können.
    Die Wenigen(Systemgefährlichen) welche(oben)erwachen, werden
    denunziert,bedroht oder vernichtet.
    Das sind dann die Haiders und Möllemänner!
    Macht darf niemals konzentriert
    oder abgegeben werden denn dann braucht man nur noch die wenigen
    auf welche sie konzentriert wurde
    zu kontrollieren und schon kontrolliert man alle.
    So ist das System aufgebaut!
    Wir brauchen Basisdemokratie ohne
    Hierarchien denn die ist das Einzige was uns vor diesen Kräften schützt.
    Man kann Einen kaufen
    Man kann Viele kaufen
    Man kann aber nicht Alle kaufen!
    Das würde weder organisatorisch
    noch finanziell funktionieren.
    Das gleiche gilt bei Erpressung,
    Bedrohung und Vernichtung.
    Wenn sie Alle vernichen dann haben
    sie keine Sklaven mehr!

  1. Ch. sagt:

    @freeman: Gibt es eine Liste wo man übersichtlich sehen kann, auf wievielen Kriegsschauplätzen jede einzelne Nation vertreten ist und warum?

  1. Tara sagt:

    Hier eine schöne Seite zur Unterstützung der Beendigung der Gaza-Blockade:
    http://www.end-gaza-siege.ps/

  1. Tara sagt:

    Zur Nachricht, dass die Taliban Kundus erobert hätten:
    ich kann mir das kaum vorstellen, was beabsichtigen die Amerikaner, wenn sie da 30000 mehr Soldaten hingesandt haben mit ihren überlegenen High-Tech-Waffen... Warum lassen sie das so einfach geschehen?
    Ist es nur mangelnde Landeskunde? Sind es wirklich "nur" Taliban?
    Was sagt Christoph Hörstel?
    was ist dahinter?

  1. Tara sagt:

    Lieber Freeman,
    zur Links-Rechts-Diskussion: du machst uns bewußt, was wir alle nicht merken durften/ wollten, was politisch und in der eigenen Clique total inkorrekt war: das nicht sein konnte, was nicht sein durfte: dass uns die "eigenen" Leute derart verraten und verkauft haben...
    eigentlich Zeit den uns irgendwie bekannten MDBs und MdEs auf die Füße zu treten..

  1. Freeman sagt:

    @ch Wenn du eine Liste willst, dann nimm einfach die Liste aller aktuelle Konflikte und verbinde sie mit der Liste der NATO-Staaten, dann hast du sie komplett. Überall sind sie dabei und der Grund für die Kriege. Das uns ein Märchen durch die Medien verkauft wird, über "böse Feinde" die bekämpft werden müssen und es geht um Sicherheit, Menschenrechte und Demokratie (lach), ist eine andere Sache.

    Tatsächlich geht es um Einfluss, Macht und ums Geschäft. Es geht um das grosse geopolitische Schachspiel, mit Ziel die Königin und den König zu vernichten, also China und Russland und die Welt zu beherrschen. Das war schon immer das Ziel aller Mächtigen die grössenwahnsinig sind, die Welt zu erobern. Die Bauern und anderen Figuren dienen als nützliche Idioten und als Opfer bei den Schachzügen in den Nebenschauplätzen auf den Weg dort hin.

  1. Ch. sagt:

    @freeman danke. Ja das Problem mit den ausgeschalteten Idioten von denen wir umzingelt sind ist; man kann ihnen noch lange etwas erklären, sie "glauben" lieber. Oder man könnte sagen: zu dumm um dumm zu sein.

  1. Pavel sagt:

    @bushtrash

    was ist denn falsch mit herr schachtschneider???
    das ist ein anständiger kerl, der uns über die EU aufklären will!
    rechter??? rechts? der kerl?
    nein für mich ist er einer der eher für "rechtstaat" ist.
    du solltest diesen unsinnige rechts, links, mitte- unsinn einfach aufgeben und nachdenken, ob du nicht vielmehr für freiheit und menschlichkeit stehst.

  1. Tara sagt:

    Liebe Leute,
    das Problem zwischen Rechts und Links sind ja auch die Extremisten und die Anhänger von Extremisten, seien es Nazi-Verherrlicher oder Mao-Fans, seien es Ex-SED-Anhänger, Antifa- Aktivist mit Schlabber-Look oder NPD-Hardliner, sie werden ja nicht ganz zu Unrecht unsympathisch dargestellt...
    aber ein genauer hinschauen, differenzieren und verstehen, was dahinter ist, scheint mir auch einer der Schritte im "Integrations-Prozess" zu sein.
    Alle haben ihre "heiligen Kühe",
    sind wir selbst bereit, unsere eigenen infrage zu stellen?
    Wenn wir voran gehen, helfen wir den anderen automatisch, das auch zu tun und in eine Art "gemeinsame Mitte" zu kommen...

  1. Tara sagt:

    Danke für den Schachfiguren-Vergleich, das ist ein gutes Bild...
    die denken ganz anders als wir, da darf man eben nicht zimperlich sein, wenn man die Welt erobern und die Throne der Herrschenden einnehmen, bzw. mit den eigenen Schachfiguren besetzen will.
    LG

    Wobei ich eigentlich den Eindruck gewonnen habe, dass China und Russland doch eben schon mit solchen Schachfiguren besetzt sind.. Alle machen doch die Freimaurer und Devil-Zeichen... auch Achmadenijad was wollen die denn noch? Er ist doch ein netter Mitspieler im Schach-Theater... ;-)

    Oder sowas - wir kann ein Herrscher sein eigenes Volk nur für eine Art Schachspiel so verraten?
    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/129649

  1. Specht sagt:

    @Ghostwriter
    "Rechts,links,mitte,vorne und hinten
    ist der größe Schwachsinn den es gibt!"
    Genauso ist das!
    Vielleicht sollte sich mal jemand DARUM kümmern, was "teile und herrsche" real bedeutet! Die VÖLLIGE Zersplitterung macht SCHWACH! Vielleicht sollte Freeman mal was dazu posten... UND vielleicht hilft es!

  1. PHILOSOPH sagt:

    Guten Abend Freeman, als einer der etwas Zeit in Afghanistan (kein Soldat) verbracht habe kann ich einiges aus meiner Betrachtungsweise über die Situation vor Ort schildern. Doch als erstes bring ich meine Hochachtung vor unseren Soldaten zum Ausdruck die jeden Tag mit der Gefahr zu leben haben. Zusmmenhänge der letzten Jahrzente möchte ich nicht schildern nur soweit ohne gewisse Machenschaften aus US Kreisen wären wir nicht Afghanistan. Kommen wir zum Thema. In meiner Zeit in Afghanistan war ich für die freie Wirtschaft - Kriegsgeklüngel- tätig einkommensgehälter aufwärts 10.000 € sind dort vor Ort die Regel wobei die 10Tau € die untere Einkommensgrenze erfasst. Dies bezieht sich auf Personen aus den Nato Länder. Einheimische Angestellte bei Nato Verbund und Hilfsorganisationen beziehen in der Regel um die 100 € pro Monat Dolmetscher etwas mehr wobei Dolmetscher ein erhöhtes Risiko eingehen. Dieser Personenkreis gehört zu den besser verdienenten in Afghanistan. Da liegt natürlich das größte Problem. Afghanistan hat schon von jeher Opium angebaut einer der größten Weltproduzenten. Mit dem Einmarsch der Nato wurde diese Existenzgrundlage verringert. In der Region kundus bekannt in den Medien für die Häufigkeit der Anschläge auf die BW ist auch ein sehr beliebtes Anbaugebiet für Opium ob es Taliban sind die das anpflanzen bezweifle ich. Da größtenteils kleinbauern mehrer Felder bestellen und diese Lieferung an irgendwelche Kriegsherren gehen. ungefähr bis Mai 2008 war es der Bundeswehr nicht erlaubt diese Felder zu vernichten. durch kontrollfahrten mußte jedoch Meldung eingehe so das dies zuständige Afghanen Polizei ausrückte und diese Felder vernichtet. Das war gleichbedeuten je weniger draussen rum kontrolliert wurde um so weniger fanden únsere Jungs etwas damit war die Häufigkeit eines Gegenschlags weitaus geringer. Die Änderung kam dann auch irgendwann letztes jahr das auch die BW das darf Opium Felder vernichten. -- Na klar wenn du einen Menschen seine Lebensgrundlage vernichtets den armen Bauern der nichts hat der jeden Tag für sein Essen kämpft was soll man dann erwarten... Ein einfaches Mittel den Menschen in Afghanistan wirklich zu helfen wäre ausreichend Brunnen zu Bohren die man theoretisch die Kultivierung von AGRA Flächen nutzen könnte. Nur Leider kommt das nicht in Frage da diese Bauern höchstwahrscheinlich mehr Opium anpflanzen würden als gesund für sie wäre. -- Eine Lösung des Schlamssels wird es wohl in nächster Zeit nicht geben da noch andere Interssen vor liegen werden unsere Soldaten eine sehr lange Zeit da unten verweilen können und damit auch löhne jenseits von Gut und Böse weiter gezahlt

  1. freethinker sagt:

    Der Schurken-Apparat Nato muss einsehen, dass es im 21-Jahrhundert von den Menschen dieser Welt nicht mehr akzeptiert werden wird ganze Nationen zu destabiliseren und zu zerstören. Auch wenn es dort noch so viele Rohstoffe gibt.

  1. nilsdamage sagt:

    ..ich sach mal: "wir" haben nichts dazu gelernt..!
    und ich sach mal auch: "wir" haben nicht nur arme und beine in den letzten beiden weltkriegen verloren...!

    und ich gebe herrn freeman recht mit seiner haltung den linken im allgemeinen gegenüber, obgleich ich es anders ausdrücken würde.

    desweiteren erweitere ich diese aussage und sach: die linken sind das braun in rot!

  1. ONE LOVE sagt:

    es gibt 2 wege...einen nach innen und einen nach außen
    der nach innen ist ruhig und voller kraft und weisheit
    der nach außen voller drang und leiden-schaft
    der eine sieht
    der andere sieht nicht
    aus dem einen kommt alle liebe
    aus dem anderen alles verderben
    warum regt ihr euch so auf?
    ihr sollt euch aufregen, und euer innerstes verlassen, nur dann seid ihr kontrollierbar
    stellt euch vor es ist krieg und keiner geht hin.....
    zum thema "demokratie": demos(griechisch) bedeutet abschaum, laos bedeutet volk, nette verdrehung der antiken eliten für ein, von leiden-schaftlern die gedacht haben sie hätten was zu entscheiden, gegründetes system
    -verblendung par excellence

    buchtip: "die menschheit der zukunft" von sir edward bulwer-lytton (ex-vizepräsident von indien)

    die geschichte um den eigentlichen inhalt ist nur eine fiktive geschichte.
    aber die vision der behandelten gesellschaftsform ist wegweisend.

    stellt euch vor niemand müsste für energie bezahlen..................
    wozu braucht es dann noch entscheidungsträger? jeder ist für sich selbst verantwortlich!

    ONE LOVE

  1. ONE LOVE sagt:

    @ "philosoph"

    der "philosoph" hat "hochachtung" vor soldaten....

    und nocheinmal in deutsch: der philosoph hat hochachtung vor soldaten

  1. Lieber Freeman, bis jetzt fand ich Deine Artikel und alles wirklich absolut spitze. Aber was gehstDu denn so auf die Linken ab. Sie haben im Bundestag überhaupt nix zugelassen. Erstens meinen alle Linken, die ich kenne, dass Bush und das Militär die Sache gemacht hätten. Ich Persönlich beschäfftige mich seit Jahren mit dem Thema. Jetzt vor einem Monat bin ich bei den Linken eingetreten. Ich kenne niemanden, der irgendjemanden beschimpft. Diejenigen, die von 9/11 noch nichts wussten , denen hab ich das Buch von 'Andreas von Bülow geliehen`. Schau mal lieber N24 , was die für eine Scheisse verzapften. Die stellen uns alle da wie Spinner. Sie haben von mir einen fetten Leserbrief erhalten und den Link zu Dr. Harriet. So muss man arbeiten. Im Internet, bei der Bevölkerung, in der Partei. Nur so und nicht anders. Untereinander beschimpfen bringt nix. Lies doch die Liste derer, die Krieg für illegal halten und da sind wir uns doch alle einig. Die Waffenlobby und die Geheimdienste sorgen für immer neue Konfliktorte, wo Milliarden von Waffen verballert werden. Die Polis sind Hampelmänner, die mehr oder weniger alles tun was die Banken und die Wirtschaft will. Nur bei den Linken sehe ich ein Licht. Wir müssen mutig bleiben. Ich versuche vehement das Thema am Laufen zu halten. Aber Du kannst Dir sicherlich vorstellen, wie die meisten Bürger auf eine Stellungsnahme reagieren würden. Es ist der mächtige Medienapparat den wir gegen uns haben. Und wer den unter sich hat wissen wir ja auch. Bitte haltet zusammen, streitet Euch nicht. Seht nur mal welche Organisation Gewalt brauchen, dann habt ihr die Übeltäter. Opfer rechter Gewalt- Ausstellung in Solingen.

  1. Balthazar sagt:

    @Philosoph

    Für mich ist Fakt das erst nach der Besetzung Afghanistans durch Westmächte der Opium-Export sein jetziges historisches Hoch erreicht hat.

    Durch den Import von Agrargütern aus den Ausland (fingiert als Hilfslieferung) wurde die Infra/Agrarstruktur massiv geschädigt da es afghanischen Bauern nicht möglich ist die Preise importierter Waren zu unterbieten.

    Grade erst deswegen wurde wieder mit dem anpflanzen von Opium begannen (was unter den Taliban auch nur schwer möglich war. Will nicht behaupten das Talian nichts angebaut hätten .....nur das Volk durfts halt nicht. Felder wurden grundsätzlich vernichtet)

    Und was auch noch verwundert dürfte ist das in einem Land das besetzt ist, mit Drohen, etc pp überwacht wird der Export der Drogen sooo reibungslos über die Bühne geht, wo selbst im korrupten Columbien öfter mal ne Alibi-Führe einkassiert wird.

    Mfg

    Balthazar

  1. Felix sagt:

    Ich war selbst als Soldat in Afghanistan. Da war ich 18. Jetzt, vier jahre später denke total anders über unseren Einsatz nach.

    Freeman bringt es auf den Punkt wenn er sagt, dass dieser Offizier die eigene Propaganda glaubt. Aber gut, wie wir wissen sind alle Soldaten Befehlsempfänger, somit wird von ihnen auch erwartet, dass sie sich dazu so äussern wie es vom Parlament vorgegeben wird. In Afghanistan selbst sind an die 30 Nationen am Werk und jede verfolgt ihre eigene Politik. Ich sage euch jetzt und hier, dass wir es zu unseren Lebzeiten nicht mehr erleben werden, dass die Region Afg/Pakistan zur Ruhe kommt.

    Im Bezug auf einen Friedensplan empfehle ich das Buch von Christoph Hörste: "Sprengsatz Afghanistan".

    Grüße

  1. Evergreen sagt:

    Ich weiss nicht direkt zur Sache etwas zu sagen, aber was ich weiß ist das mein Bruder(22) nach Afghanistan geht. 4./LazRgt 11 Putlos AGA 07 2.Q Schwanewede bei Bremen. Ich weiß nicht wohin genau. Was mir Sorgen bereitet. Denn wenn ich den Schall und Rauch Blog konzentriert verfolge, dann sieht es allerdings nicht wirklich rosig für Deutschland aus. Fakt ist, Das er voraussichtlich im Februar 2010 direkt ins Kriegsgebiet muß. Ich war auch bei der Bundeswehr, PzGrenBat 5./323. Ich habe leider nur den Grundwehrdienst absolviert und würde heut noch gern nachziehen. Gerade weil er mein Bruder ist.

  1. Das Tor der Götter hat gesagt..

    Es sieht so aus das die Linken garnicht so Links sind wie du denkst! Das spielt auch keine rolle, denn die Moral von den ist erloschen sobald sie im Boot des Kabinets sitzen. Von jeder neuen Partei wird von ausgegangen, dass dies die Partei der Parteien sind. Wer an einer Diktatur von Oben gesehn Teilhaben kann, weiss der hat Blut geleckt. Und du mein Lieber hast ausser einer Meinung nicht mal was zu melden. Du unterstützt die in dem du die Linken in Himmel redest, aber auf deine kosten, deiner Gutglaübigkeit verkaufen sie deine selle dem TEUFEL. Naja Typisches RTL denken.. über Parteien nach zu denken die für euch die masse sich ein scheissdreck interessiert. Parteien kommen nur an die macht wenn sie gewählt werden, ich wars nicht! Mich fragt keiner was ich will oder was du willst.

    Trotzdem Hut ab an die Rede von Herrn Schachtschneider und den Rest von Schall und Rauch

  1. Ingo sagt:

    ...die Linken eine populistische Partei. ...
    Das es immernoch dermaßen viele BILD Nachplapperer gibt!
    Was machen denn ALLE Parteien VOR den Wahlen. Sie schwätzen das, was das Volk hören will. Was hat die FDP gemacht, wohl wissentlich der Nichtfinanzierbarkeit? Populismus pur (Steuersenkungen).
    Und wenn die Linken die Faschisten unterstützen, dann muss ich die letzten Jahrzehnte auf einem anderen Planeten gelebt haben. Wo haben gleich nach dem Krieg die Faschisten weiter in Amt und Würden arbeiten können?
    Also beim besten Willen. So einen Unsinn liest man extrem selten!