Nachrichten

Wie mit Lügen der Öffentlichkeit Kriege verkauft werden

Montag, 22. Juni 2009 , von Freeman um 21:16

Zur Erinnerung, hier ein Video welches zeigt, wie mit Propaganda und Lügen die amerikanische Öffentlickeit überzeugt wurde, Saddam Hussein ist ein Monster, der Babys aus Brutkästen auf den Boden schmeissen lässt, um den Einmarsch im Irak begründen zu können. Die Zeugenaussagen des Mädchens und des Arztes aus Kuwait über die getöteten Babys waren der Schlüssel, um die öffentliche Meinung für die Notwendigkeit des ersten Golfkrieges gegen den Irak zu überzeugen.

Später stellt sich aber heraus, alles war inszeniert und komplett erstunken und erlogen. Es wurden nie Babys von irakischen Soldaten in Kuwait aus Brutkästen auf den Boden geschmissen. Das 15-jährige Mädchen Nayirah, die als Augenzeugin die tränenrührende Geschichte über die Tötung der Babys vor dem Kongressausschuss aussagte, war ein Mitglied der kuwaitischen Königsfamilie und ihr Vater war Saud Nasir al-Sabah, der kuwaitische Botschafter in Washington. Und der Arzt hat auch ein Märchen erzählt, was er nie erlebt hat, weil es nie stattfand.

Die grösste PR-Firma der Welt Hill & Knowlton wurde mit 20 anderen von Kuwait beauftragt, die ganze Show zu erfinden und der Weltöffentlichkeit zu verkaufen. Dafür wurde ein Budget von über 20 Millionen Dollar bereitsgestellt und alle Medien eingespannt. Der Text von Nayirah und ihre emotionaler, mit Tränen gefüllter Auftritt, wurde einstudiert und geprobt. Der Mann, der das Büro von Hill & Knowlton in Washington führte, war Craig Fuller, einer der engsten Freunde von Vater Bush und sein politischer Berater.

Hätten die Medien sich je die Arbeit gemacht, rechtszeitig die Verbindung zu untersuchen und die inszenierte Lügenshow aufzudecken, wäre der erste Golfkrieg gar nicht passiert. Als die Sache raus kam war es zu spät und der Krieg gelaufen, bei dem über 135'000 Iraker getötet und 1 Millionen vertrieben wurden. Die darauf folgenden 10-jährigen Sanktionen gegen den Irak tötete weitere 500'000 Kinder.

Deshalb, es ist nichts ungewöhnliches für die amerikanische Regierung mit erfunden Schauermärchen einen "Feind" zu verteufeln, damit die Öffentlichkeit glaubt, ach wie schrecklich, jetzt müssen die Marines rein und aufräumen, einen "Regime Change" durchführen. Vor dieser Gefahr stehen wir auch heute was den Iran betrifft.

Ausschitt der Reportage des kanadischen Journalisten Barry Zwicker:

"

insgesamt 34 Kommentare:

  1. Vergesst bitte nicht das es die Kuwaitis waren die den Irakern mit "Schräbohrungen" das öl geklaut haben und deshalb der Irak damals gezwungen war zu reagieren oder fändet ihr es nett wenn euer Nachbar euren Strom anzapft?

  1. Uriel sagt:

    Ich will nicht wissen, was schon alles in Hollywood einstudiert wurde.
    Zwar offtopic, aber die Mondlandung wirft ja auch zweifel auf, die die nasa nicht oder nur durch unsinnige aussagen begründen kann.

    Trotzdem kommen mir die Iranischen Demonstranten so vor, wie die Venezuelaner im Film "The Revolution will not be televised". Auf das Ende bin ich gespannt.

  1. freethinker sagt:

    Allein für diese Lüge und dem nachfolgenden Massenmord des Herrn Bush senior würde es in einer demokratischen und gerechten Welt für diesen unwerten Herrn für eine mehrfach lebenslängliche Gefängnisstrafe reichen.

    Aber was sehen wir? Dieser Verbrecher ist immer noch auf freiem Fuss!

  1. Mensch sagt:

    Wie wahr! Hoffentlich liest das auch Mr. Hartgeld, der sich bisher immer sehr medienhörig zeigte, was Aussenpolitik betrifft: http://hartgeld.com/infos-welt.htm

  1. lukas sagt:

    Sorry, dass ich nicht auf den Beitrag antworte. Aber weiss einer was mit dem infokriegforum los ist?

    ogo

  1. Gordon sagt:

    Interessante Paralelle zu dem 'Neda wird erschossen' Video von CNN.

    Wenn man da Zweifel äußert, ob das nicht auch gestellt sein könnte, wird man direkt diffamiert (siehe Inges Kommentar im vorigen Beitrag).

    Die Leute sind einfach zu dumm/gutgläubig um diese Hinterhältigkeit zu begreifen.

    Die merken nicht wie Sie emotional manipuliert werden, wer Zweifel anmeldet, wird mit der Political Correctness Keule erschlagen.

  1. bmi sagt:

    Guter Artikel! Kann nicht oft genug wiederholt werden. Und leider wissen einfach zu wenige über diese Lügen Bescheid.

    Über Mr.Hartgeld:

    Scheint mir ein alter frustrierter Mann zu sein, der den Weltuntergang bzw. den Systemcrash herbeisehnt. Seine sehr selektive Wahrnehmung und auch die teilweise in seinen Kommentaren sich wiederspiegelnde Unwissenheit und Ignoranz bzgl. mancher Themen ist oftmals erschreckend, zumal er für einige ein echter Guru geworden ist. Ich frage mich, ob Mr.Hartgeld denn noch Freude am Leben hat? Was will der Herr mit dem ganzen Gold? Nach dem Crash seine sogenannten echten Werte ( er meint wohl Industrieanlagen etc. ) kaufen? Um dann selbst zur neuen "Elite" zu gehören? Der Jüngste ist er nicht mehr und Lebensfreude strahlt er auch nicht aus......ist das wirklich erstrebenswert! Irgendwie tut mir dieses Menschlein leid.

  1. Anonym sagt:

    Diese ganze Inszenierung erinnert mich doch immer mehr an den Film "Wag the Dog" ... nur das es irgendwie diese reale Situation Satire der Satire ist. Denn sie wird auf gewisse Weise Wirklichkeit (oder ist es schon längst).

  1. T. K. sagt:

    Freeman diese Propaganda solltest du dir mal anschauen: http://s3b.directupload.net/images/090623/7xprixyg.png <<< Auf Youtube überall am oberen Rand klebend!
    Das ist unfassbar! In Deutschland wird bei Demos ebenso Hard durchgegriffen und im bösen Abendland ist auf einmal die Hölle los....

  1. m. sagt:

    "Die darauf folgenden 10-jährigen Sanktionen gegen den Irak tötete weitere 500'000 Kinder."

    Und das Thema Boykott oder Embargo oder Sanktionen ist auch und ganz besonders zu bedenken wenn wir über Ahmadinedschad's Möglichkeit ein Land erfolgreich zu regieren sprechen wollen.


    Der Film ist nicht korrekt übertitelt da der Inhalt des Filmes Bezug auf den II.Golfkrieg nimmt.

    Artikel ist Spitze


    grüsse

    I.Golfkrieg war Irak/Iran

  1. sami sagt:

    wie Freeman gesagt hat:

    Das System können wir nur überwinden, wenn mir ALLE unseren Teil beitragen, und nicht immer von einzelnen Schaffern alles erwarten, selber auf dem faulen Arsch sitzen und mundgerecht wie Babys gefüttert werden wollen

    liebe grüße aus Ludwigsburg

  1. Dass gelogen wird, dass sich die Balken biegen, ist für viele von uns offensichtlich. Ebenso offensichtlich ist, dass das Ziel die Manipulation der Massen in eine ganz bestimmte Richtung ist. Man möchte ob der Riesenhaftigkeit des dafür getätigten Aufwandes schier verzweifeln, fühlt man sich selbst angesichts der eigenen, im Vergleich doch sehr bescheidenen Mittel ziemlich impotent. Aber eben diese Konstellation sollte uns aufmerken lassen!

    Wenn "die" einen solchen Aufwand treiben, dann doch wohl deshalb, weil er aus "deren" Sicht unbedingt notwendig ist! Und solange "die" diesen Aufwand für nötig halten und ihn auch erbringen, zeigen "sie" uns damit gleichzeitig, dass sie sich (noch) nicht sicher im Sattel wissen/fühlen. Wähnten "sie" sich nämlich Herren der Situation, dann würden "sie" sich die Mühe garnicht mehr machen.

    Aus dieser Erkenntnis sollten wir Mut schöpfen, denn solange "die" sich nicht sicher fühlen (was "sie" durch die Praxis der Lüge offenbaren!), haben WIR noch eine reelle Chance!

  1. Ella sagt:

    Diesmal haben sie ein 400 Millionendollarbudget fuern "Change".
    Denn sie hatten ja ca. 2 Jahre Zeit sich fuer Wahlen im Iran vorzubereiten.
    Mit diesem Budget, kann schon einige Werbefilmchen drehen, Leute bestechen im In- und Ausland Schauspieler und Augenzeugen bezahlen.

    Auch duerfen wir nicht vergessen, dass die Agenturen ueberregional/weltweit arbeiten und es nicht auf STaatsangehoerigeit oder Rasse oder Religion der Mitarbeiter ankommt.

    Auch die Line "Blood in den Streets of Teheran at least 150 dead"..
    Assoziert das schlimmste.

    Doch die koennen auch 2000 Tote schreiben und es ist fuer uns nicht nachpruefbar. Genauso wenig nachpruefbar,wie wer die Schuetzen sind und wer wenn umgebracht hat.
    Die 150 Toten sind ja wohl nicht alle Moussavi Anhaenger gewesen.
    (Uebrigens wurde ueberhaupt irgendwo hinterfragt wer "Neda" niedergeschossen hat?)

    In Riots gibt es viele verschiedene Personen mit verschiedenen Waffen und verschiedenen Interessen.


    Auch in Kuwait kochte die Elite ihr eigenes "Werbesueppchen. dieses Staates ihr eigenes Sueppchen, genauso wie es sicher auch jetzt ehemalige Schahanhaenger und Protege's tun.

    Wie ich schon vorher gepostet habe, schaue ich mir alle offiziellen News, nach dem Motto an"Die Boesen sind die Guten und die Guten sind die Boesen
    Und warum wird jemand oder ein
    Land zum Buhmann der Elite gekuert".

  1. Stanley sagt:

    Es ist geradezu erstaunlich, wie jedesmal es hinterher rauskommt, dies oder das war gestaged oder schlicht ein Fake. Erstaunlich ist auch mit welcher Selbstsicherheit jeder danach weiss, dass eh alles "wag the dog" ist, aber wenn es mal wieder weinende, verwirrte, sterbende Mädchen (mit und ohne Kätzchen) im TV gibt, dann sind wir wieder bereit für den Einmarsch. Da der Schröder weg ist (abgewählt mit exakt 1% der Stimmen - ein Schelm, der Böses dabei denkt), werden wir (DE) in diesem Krieg mitmarschieren und unsere Bilderbergerin aus der Uckermark und ihre Herren mit Stolz erfüllen. "Gold und Blut gab ich für die NWO" oder so ...

    Was den armen Walter E. angeht, nun wie er selber immer betont, er ist kein Intellektueller (was auch immer das für ihn bedeutet). So manchen Schwindel durchschaut er ganz treffsicher: Goldmanipulation, Weiterreichen des Schwarzen Peters bei der Suche nach einem Nachschuldner, Ökofaschismus, Gutmenschennaivität, Finanzaffen usw... Er hat mir auch entschidend bei den Überlegungen zur Krisenvorbereitung geholfen.

    Darüberhinaus besitzt er eine gewisse Unerschütterlichkeit, die ich etwas bewundere. Keine so dreiste Manipulation bringt den Typen aus der Ruhe. Er hat nur einen richtig blinden Fleck. Das ist die Aussenpolitik. Speziell wenn es um USA/Israel geht, lässt er nichts gelten. Er mag da seine familiären Gründe oder was auch immer dafür haben, das ist seine Sache. Im Kernthema 'Hartgeld' ist er recht einzigartig im deutschsprachigen Raum und hat viel Aufklärungsarbeit geleistet. Seine Politik- und Russenhassseiten lese ich einfach nicht.

    Für Themen wie NWO, USRael, Geopolitik gibt es bessere Quellen, wie z.B. Freeman. Dafür Danke!

  1. Freeman sagt:

    @m. der erste Golfkrieg ist in der amerikanischen Welt der zwischen August 1990 und Februar 1991, also der von Vater Bush. Der zweite Golfkrieg ist der von Georg W. Bush ab 2003 bis heute. Der zwischen Iran und Irak heisst Iran–Iraq War. Im englischen Sprachraum wird der Iran-Irak-Krieg meist nicht in die Zählung einbezogen. Im deutschen Sprachraum ist es anders, da ist der Iran/Irak-Krieg der erste Golfkrieg und dann zwei und drei.

  1. Ella sagt:

    Der erste Gulfwar 1990/91 ist auch unter den Namen" Desert Storm /Desert Shield" bekannt.
    Der zweite Gulfwar seit 2003 wird auch
    "Operation Iraqi Freedom "genannt.

    Wie Freeman bereits schreibt:
    der Iran/Iraq war zaehlt in den USA nicht als "one", da keine amerikanischen Truppen beteiligt waren.

  1. Peter.Hacke sagt:

    Es ist schon erstaunlich ...
    Wenn ich jemanden ein Internetvideo sagen mir mal zum Thema 9/11 zeige heist es sofort "ach im Internet kannst du eh nichts glauben".
    Wenn die Massenmedien sich auf Quellen aus den Internet(einem verpixelten Handyvideo oder Twitterberichte) beziehen ist sofort alles wahr.

    "Muss wahr sein steht ja in der Zeitung"

    Sche***Mainstream

  1. Ghostwriter sagt:

    Wen Scheißt hinterher diese Lügen?

    Höchstens mal kurz darüber aufgeregt und Alzheimer wirds schon richten und das Weltbild wieder reparieren.

    Wer weiß welche Mittel die Strippenzieher einsetzten um
    die Erinnerungen zu manipulieren?

    Gut, wenn Leute wie Freeman das Gedächtniss immer wieder auffrischten, wenn auch die Masse
    lieber Blöd,Schmiergel und Lügenklotze bevorzugen.

    Die Leser aber sollten wie Multiplikatoren diese Informationen
    in die Masse bringen auch wenn sie
    dafür immer wieder gedemütigt
    (Verschwörungstheoretiker,Spinner)
    werden.

  1. Tara sagt:

    Danke Freeman,
    wie wäre es mit massenhaft Leserbriefen an Spiegel und co.? An Abgeordnete... Rundmails an Journalisten, Freunde,m Parteimitglieder...

    Es ist mir unbegreiflich, dass der Rest unserer Journalistenwelt so feige und hörig weiter am Sessel klebt und nichtz.B. in einer konzertierten Aktion aufschreit - endlich Fakten auf den Tisch legt.
    Die Lage ist doch eindeutig und jetzt vor unser aller Augen das nächste Vor-Kriegs-Verbrechen...
    Aus reiner Profit- und Machtgier der Zionisten-Klasse...
    Dass die Leute nicht spätestens bei dem weiteren Mißbrauch des Osama-Face aufwachen.

  1. Anonym sagt:

    Diese nachgewiesene Lüge hat nicht zu einem Gerichtsverfahren gegen die Beteiligten geführt. Bei abertausenden Toten sagt keiner was, nur bei der zivilen Bevölkerung ist Mord, versuchter Mord, schwere Körperverletzung etc.pp. strafbar, wie es aussieht...

    Beim World Trade Center wird es auch nicht anders aussehen, außer die Menschheit erhebt sich gegen ihre Unterdrücker. Nur für diesen Fall haben Sie sicherlich schon Pläne im Schrank... s. FEMA Camps...

  1. m. sagt:

    O.K hab den Terminus mit 1. und 2. Golfkrieg "eingebaut"

    Funktioniert ;=)

  1. Inge sagt:

    Brutkästen - WTC - weiße Kätzchen - Wag the dog - Neda ...

    seit Jahrzehnten werden alberne Anlässe zu albernen Militäreinsätzen mit albernen Namen. Alles unter der gleichen Regie.

    Bush sprach ja nicht zufällig von 60 Schurkenstaaten, die von USA "abgearbeitet" werden = bomben und plündern.

    Iran, Somalia, .... sind noch in der Pipeline.

  1. Iran verhaftet deutsche 'Spione'

    http://www.dnews.de/politik/62954/iran-verhaftet-deutsche-spione.html

    TEHERAN – Der Iran hat nach eigenen Angaben fünf europäische Spione verhaftet. Sie werden beschuldigt, an der Organisation der heftigen Unruhen vom Sonnabend mitgewirkt zu haben.

    gefunden auf

    http://greyhunter.blog.de/2009/06/22/iran-putscht-6366694/

    truth 4tw !

  1. hier auch noch einige artikel

    Are the Iranian Protests Another US Orchestrated "Color Revolution?"

    http://thetruthseeker.co.uk/article.asp?ID=10935

    der ist auch nicht schlecht

    http://www.sott.net/articles/show/187472-Iran-Had-a-Democracy-Before-We-Took-It-Away

  1. Iduntknov sagt:

    Wann kommt endlich eine ASR-Partei?

    Dann geh ich wählen!

  1. game of life sagt:

    Schau mal welches Bundesministerium bei Hill & Knowlton
    in der Referenzliste auftaucht.
    http://www.hillandknowlton.de/cms/index.php?id=3

  1. Iduntknov sagt:

    Eine Pandemie würde viel zu viel Schaden anrichten und somit zu viel kosten.

    Also machen Sie es so wie Hitler.
    Bauen KZs (FEMA Camps) und lassen ihr Volk dort umbringen.
    Es ist schon so weit...

  1. Stanley sagt:

    How Western media backs green revolution in Iran
    http://www.youtube.com/watch?v=ehpPPPiqMc4

  1. Die Muräne sagt:

    Auch der Tagi hämmert fleissig die Kriestrommeln:

    http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/diverses/Blut-und-Traenen--wie-Symbolbilder-Regimes-zu-Fall-bringen/story/18515849

    Leider gibt es ihnen viel zu wenig Tote. Können es wohl kaum erwarten, wieder mal über einen tollen Krieg zu berichten... :(

  1. sandro sagt:

    Hey Freeman,

    Neue Doku vom We feed the World macher!

    Lets make money!

    http://letsmakemoney.at/

    Bei bedarf mache ich ne Xvid für euch alle :-)

  1. Im Kern geht es um den Machtkampf zwischen dem Underdog Ahmadinedschad und dem Milliardär Rafsandschani.

    Der Islam steht für die Anhänger Ahmadinedschads für soziale Gerechtigkeit und Verpflichtung der politischen Führung auf das soziale Gemeinwohl. Die Anhängerschaft Rafsandschanis wollen sich aus dieser Verpflichtung lösen und damit letztlich mit dem Konzept des islamischen Staates brechen. Im Ergebnis würde an die Stelle des islamischen Staates Iran mit seinen sozialen Verpflichtungen eine Militärdiktatur wie in Ägypten treten, die das eigene Volk mit Rückendeckung der USA unterdrückt.

    Die internen Konflikte ähneln denen von 1988, als Imam Khomeini, der Oberste faqih, Rafsandschanis pragmatische Wirtschaftslinie unterstützte und die ‚ulama die Hälfte ihrer Sitze verlor. Khomeini billigte damals den Kurs der Pragmatiker und stellte die radikaleren Islamisten mit seiner Todesfatwa gegen Rushdy zufrieden.

    2009, zwanzig Jahre später, stützt der Oberste faqih die Linie Ahmadinedschads gegen die Pragmatiker. Aber im Unterschied zu 1988 gewann er mit der Parteinahme für die Hardcore-Fraktion die überwältigende Mehrheit.

    Dies zeigt, daß nach 30 Jahren Sanktionen die Mehrheit gegen die Öffnung zum maroden Westen stimmt und für die Vertiefung der islamischen Revolution und ihren sozialen Verpflichtungen.

    Um dies umzudrehen, musste die Fraktion Rafsandschani/Mussavi bei den Wahlen zwingend mit den Farben des Islam operieren, mit dem Vorwurf von Wahlfälschungen die Legitimität untergraben und eine „revolutionäre“ Massendynamik auslösen. Das vorgegebene Projekt lautet, die islamische Republik zu zerstören und an dessen Stelle eine Militärdiktatur gegen das Volk zu setzen. Die Demonstranten werden von den PR-Strategen nur missbraucht.

    Da es um den Bestand der islamischen Republik geht, hat sich Ayatollah Khamenei auf die Seite Ahmadinedschads gestellt. Die Fraktion Rafsandschani/Mussavi müsste nun die Massenproteste nachhaltig anheizen, damit sich der islamische Staat der dschahiliyya gegenübersieht und entsprechend handelt. Dies würde den USA/Israel ermöglichen, den Iran als das „Böse“ zu dämonisieren und zum Abschuß frei zu geben.

  1. Ella sagt:

    Leitspruch fuer die Elite:
    "Man kann nur dem trauen, was man selbst gefaelscht hat"

  1. Totontli sagt:

    Ich empfehle noch die sehr sehenswerte ORF-Doku "Die verkaufte Wahrheit" in der auch Krankenschwester Nayirah vorkommt. Es werden auch etliche andere interessante Beispiele zu PR im oder vor dem Krieg gebracht.

  1. El. sagt:

    False Flag, ein Überblick

    Vor Jahren wurden einige bekannte Tricks aufgeliestet, die zur Grundausbildung der Nachrichtendienste gehören:

    Der Trick mit den Medien - Teil II 6. Juli 2004 12:55

    Der Trick mit den Medien - Teil I 5. Juli 2004 19:10

    Der Trick mit den Phantomen – Teil I 30. Juni 2004 10:19

    Der Trick mit den Phantomen – Teil II 30. Juni 2004 09:58

    Der Trick mit der Uniform 25. Juni 2004 11:28

    Der Trick mit dem Schiff 17. Juni 2004 10:15

    Wie der Link an Wikipedia zeigt, ein Nachrichtendienst hat sehr viel mit den Nachrichten zu tun, die wir von den Medien serviert bekommen, der Nachrichtendienst aber kocht. Mehr darüber in dem betagten Video

    Der letzte Beitrag.

    Der Hinweis von Totontli das Video ORF-Doku "Die verkaufte Wahrheit" provoziert die Frage:

    Sind PR-Leute wie Hunzinger, die das PR-Material für solche mutmasliche Kriegsverbrecher wie Schapring gefälscht haben, auch als Kriegsverbrecher einzustuffen ?

    Sie sind schliesslich mitverantwortlich für unzähliches Leiden, Mord, Zerstörung und den einfachen Raub. Der Hunzinger ist schliesslich für alle die genanten Verbrechen, die UCK-Leute z.B. Thaci (Die Schlage) aber noch mehr die NATO den serbischen aber auch den albanischen Kosovaren angetan haben, mitverantwortlich.