Nachrichten

Es kommt immer darauf an, wer jemand tötet

Mittwoch, 24. Juni 2009 , von Freeman um 00:05

Jeder Tot eines Menschen der bewusst herbeigeführt wird ist ein Mord und muss verurteilt und bestraft werden. Keine Diskussion. Nur, in unserer Medienwelt kommt es immer darauf an, wer das Opfer und wer der Täter ist. Wenn es der westlichen Propaganda nützt und ins Konzept passt, dann wird diese Tragödie millionenfach gezeigt, ausgeschlachtet und dramatisiert. Ja, die Tote wird zu einem Symbol des Widerstandes, einer ganzen Bewegung, wie wir bei der Iranerin Neda erleben.

Der Blick schreibt darüber "Iran: Neda ist jetzt unsterblich".

"Sie heisst Neda Agha Soltan ist Philosophie-Studentin, 27 Jahre alt – und wurde bei den Protesten im Iran getötet. Doch dies macht sie nun unsterblich."

Wenn eine andere Person ermordet wird, auch bei einer Protestaktion, aber dieser Tot nicht ins Weltbild passt und der Mörder grundsätzlich alles darf, hören wir nichts davon, absolutes Schweigen, keine Bilder gehen um die Welt, der Tote wird nicht zu einem Symbol des berechtigten Widerstandes hochgejubelt. Diese Unterscheidung, welcher Mensch wertvoll ist und welcher nicht, bzw. dessen Tod, ist für mich Rassismus.

Ich zeige euch jetzt Videos von zwei Menschen die erschossen wurden. Das eine haben wir alle gesehen, der Tot von Neda. Das andere kennen sehr wenige, der Tod des Palästinensers Bassem Abu Rameh. Beide wurden kaltblütig während einer Demonstration ermordet. Aber es kommt immer darauf an wer der Mörder ist, ob es dann Schlagzeilen macht oder verschwiegen wird. So manipulieren die Medien die Weltmeinung ... und wir wissen auch warum.

Hier der Tod von Neda, wie er von CNN mit pathetischen Worten berichtet wird:



CNN macht keine Berichterstattung, sondern reinste Stimmungsmache und Propaganda.

Und hier der Tod des Fotografen Bassem Abu Rameh. Ich berichtete bereits am 27. April darüber und schrieb damals:.

"Ein israelischer Soldat schiesst den wehrlosen Bassem aus nächster Nähe mit einer hochgeschwindigkeits Gasgranate in die Brust, worauf er tödlich getroffen zu Boden fällt und fünf Minuten später stirbt. Ein eiskalter völlig unprovozierter Mord, der jeden Tag in Gaza oder den besetzten Gebieten passiert und der Weltöffentlichkeit durch die Medien komplett verschwiegen wird. Was für einen Aufschrei gebe es aber wenn es umgekehrt wäre."



Im Falle von Bassem gibt es keinen Protest, keine Schlagzeilen, keine Journalisten, Menschenrechtler und Politiker die aufgebracht sind und ihre Abscheu ausdrücken. Er ist für die Medien kein Held und kein Symbol des Widerstandes. Wenn man sie darauf anspricht dann schauen sie weg, wollen es nicht wissen oder verteidigen sogar den Mord.

Hier das Foto des Mörders von Bassem, welches in den israelischen Medien veröffentlicht wurde. Aber es passiert ihm nichts, er darf straffrei den Mord begehen:



Es ist eine Schande wie die sogenannten Qualitätsmedien den Tod eines Demonstraten unterschiedlich berichten, je nachdem wie es in ihre Agenda und den Interessen der westlichen Mächte passt. Der Tod von Bassem Abu Rameh ist genau so tragisch und sein Leben genau so wertvoll wie das von Neda Agha Soltan. Aber Bassem ist ein Palästinenser und der Mörder ein israelischer Soldat, dass ist der Unterschied.

Die Heuchler schlachten den Tod aus

Der Tod von Neda Agha-Soltan und die Vereinnahmung als Ikone des Protestes nimmt absurde Formen an. Jetzt springen alle Opportunisten auf den Zug auf und schmücken sich mit ihr. In den wenigen Tagen seit ihrem Tod präsentieren sich plötzlich eine ganze Reihe von Menschen als Nedas Freunde – oder gar als ihre Verwandten.

So trug Reza Pahlewi ein Bild der Toten in der Tasche seines Jacketts, als er am Montag in Washington vor die Medien trat. "Ich habe Neda der Liste meiner Töchter hinzugefügt. Sie ist jetzt für immer in meiner Hemdtasche", sagte er mit grossem Pathos in die Kameras.

Auch John McCain gedachte ihr im amerikanischen Senat, genau der Senat welcher der CIA den Auftrag gab die demokratisch gewählte iranische Regierung 1953 zu stürzen. "Sie ist wie die Johanna von Orléans", sagte McCain. "Heute gedenkt ganz Amerika dieser mutigen jungen Frau, die nur ihre fundamentalen Menschenrechte ausüben wollte und auf den Strassen Teherans gestorben ist."

Ausgerechnet McCain, dieses Lügenmaul und Kriegshetzer, der letztes Jahr noch während des Wahlkampfs den Satz von sich gab: "Bomb Iran ... bomb, bomb, bomb!"



Was ist mit den "fundamentalen Menschenrechte" der Palästinenser?

insgesamt 40 Kommentare:

  1. Ghostwriter sagt:

    Die Meisten sind so Hirngewaschen,
    denen kann man das hundert mal erklären und sie werden es nie kapieren.

    Wenn man es schafft in einem Fall
    diese Gehirnwäsche aufzulösen und die Augen zu öffnen,schlafen sie
    beim nächsten Fall wieder tief und
    fest.

    Solange die Masse denkt das die
    Mainstreammeinung welche von den (Strippenzieher)Medien kreirt wird ihre eigene
    ist und sie nicht manipulierbar sind wird sich daran auch nichts ändern.

    Die Massenhypnose funktioniert leider bei den Meisten,unabhägig
    ihrer Intelligenz und Bildung
    zu perfekt.

    Ich denke das da Methoden angewendet die alle Register der
    psychischen und technischen Manipulation ziehen und nur Leute
    die sich bewußt dagegen wehren
    und sich durch training resistent
    machen geringer bis gar nicht betroffen sind.

    Anderst ist diese Beschränktheit nicht mehr zu erklären!

    Natürlich spielt dabei auch das manipulierte Weltbild welches viele
    nicht aufgeben möchten (zb. wir sind die Guten) eine entscheidende Rolle.

    Wer gibt schon gerne zu daß er schon immer verarscht wurde und
    mit seiner Meinung und Handeln
    zu den Ungerechtigkeiten beiträgt.

    Es ist doch leichter (fürs EGO) die Wahrheit als eine Verschwörungstheorie die
    von paranoiden Spinnern ersinnt wurde abzutun.

  1. Anonym sagt:

    Ob Nedas Tod echt wahr oder nicht?
    -lass ich jetzt mal offen....

    Ich bin auch gegen diese Doppelmoral der Medien…..die einen Ereignisse werden gepusht und andere völlig untern Teppich gekehrt, als wär nie was gewesen und die Welt ist in Ordnung^^

    ….da könnt ich glatt jemandem aufs Sakko kotzen, so sehr reg ich mich darüber auf.

    Fakt ist aber, dass So oder So ähnlich Menschen sterben ……oder besser gesagt: kaltblütig ermordet werden. Bei dem Versuch ihre Meinung frei zu äußern . Es sind zu Viele...
    ….einfach zu viele kaltblütige Morde….jeden Tag…..in den verschiedensten Regionen der Erde.

    MENSCHEN STERBEN und ob sie jetzt Neda heißen oder anders und ob sie im Iran sterben oder woanders ist für mich dann mal nebensächlich.

    Oder wollt ihr (Grundsätzlich-in-allem-eine-Verschwörung-Seher-Theoretiker) jetzt behaupten, dass ALLE Meldungen über Todesopfer auf Seiten der Demonstranten nur Inszenierungen sind.
    Nur erfunden, um uns Deutschen ein falsches Bild zu vermitteln?

    Neda ist nur zum Symbol geworden, für all die sinnlosen Todesopfer!
    ….und genau so sehe ich das jetzt auch mal.

    So….und jetzt könnt ihr mal loslegen…..ich warte auf Verbale Prügel;-)

  1. Anonym sagt:

    Die selbstherrliche Arroganz mit der über den Wert eines Lebens entschieden wird, entscheidet auch über die Nützlichkeit eines Todes. Nicht nur diese beiden Beispiele belegen das. Allein die Tatsache, dass die Medien nicht nur die Anzahl der Ermordeten im Irak einfach ausblendet, sondern auch die Art und Weise ihrer Tötung, belegt den Zynismus medialer Manipulation. An die Bilder von verhungernden haben wir uns ja schon gewöhnt. Die ziehen wir erst wieder zu Weihnachten aus der Schublade.

  1. freethinker sagt:

    Warum wird gerade eine junge Frau ermordet?
    Wer hat geschossen?
    Wem hilft es?
    Man weiß, dass sehr viele Personen ausländischer Geheimdienste im Iran sind. Es sind mehr als 400 Millionen Dollar für die Eindringlingen die im Auftrag ihrer kriminellen Regierungen im Iran bürgerkriegsähnliche Zustände mit diesem Geld erzeugen sollen.
    Siehe auch: http://www.muslim-tv.de/

  1. Pilgerfritz sagt:

    Hallo,
    ich glaube, dass auch hinter dem Tod von Neda der Mossad steckt.

    Die Kamera ist schon lange vor dem Ereignis eingeschaltet, als ob der Kameramann auf "etwas" wartet, dabei filmt er nur die Rücken der vor ihm gehenden Demonstranten.

  1. Guten Morgen Miteinander,

    genau um diesen Vergleich geht es,das mit Vielerlei Maß gemessen wird,und wir Wessis an scheinheiligkeit unübertroffen sind.Wir texten die Welt mit Demokratie,Freiheit und Menschenrechten zu und exportieren doch die meisten Waffen in die 3.Welt damit sich die versch.Volksgruppen fanatisieren und instrumentalisieren lassen,so entstehen kleine Bürgerkriege und wir behalten die Kontrolle über Sie,oder wir fördern Staaten wie Israel,die alles dürfen,wirklich alles,wer mir jetzt einen Gegenbeweis liefert,dem gebe ich ein Glas Milch aus von jap.Koberindern..bestimmt sehr dekadent,oder;)
    Zurück zum Thema,Festung Europa,Butterberge,Überschiffung der Meere,Kontrollstaat Allüren gerade in Nazideutschland das alles und noch viel mehr,passiert gerade..

    Frage 1: Wieso filmen Spanner in Teheran eine eig.Unbekannte Frau,wo doch soviele da herumstehen,war es ein Plot.

    Sind hier Leute die mich bestätigen in der Meinung,das Nedas Tod gekünstelt wird?

    Wieso werden Palästinenser,natürlich radikal.islamisch-terroristisch-fanatisch,etc--in Freiluftlagern gehalten,wo bleiben da die Menschenrechte,ist es fair aus der Luft Satellitengestützte Angriffe zu führen und Stolz noch mit der Dezimierung der Bevölkerung zu prahlen,war das früher nicht FEIGE,haben sich da die Werte nicht verschoben,bzw.aufgelöst?
    Ich würde gerne auf die Solidarität mit Israel verzichten,die ich mit meinen Steuergeldern(U-Boot Geschenken,etc.)mitfinanziere und den Tod und dem langsamen ausbluten der Palästinenser.
    Es ist genug Platz für alle da..das denken ich Nationalität,Hautfarbe und Religion entzweit uns,aber das will die Unsichtbare Elite,das der einfache Bürger durch Bild Blick und Schmiergel sich die Köpfe einhaut..also Leute bleibt gepolt und seit wachsam gegenüber eurem Bewußtsein und Unterbewußtsein.

    Grüße
    Goldhuf Barrack

  1. Peter.Hacke sagt:

    @ Jasmin A

    Zitat: "Neda ist nur zum Symbol geworden, für all die sinnlosen Todesopfer!"

    Ich möchte dich auf einen feinen aber wichtigen Unterschied hinweisen.

    Neda oder wie auch immer ist zum Symbol GEMACHT worden. Unterschied klar?

    Warum gerade sie und nicht z.B. Bassem?
    Wer macht sie zum Symbol?
    Warum gerade jetzt?

    Verbale Prügel? Für deine Meinung wirst du von mir nicht geprügelt, auch nicht verbal ;-)

  1. Homeland sagt:

    Das ist absolut richtig,aber leider erkennen das viele nicht an.Ich habe selber in einigen Foren beide videos gegenüber gestellt,doch ich konnte mir nur Kommentare anhören wie z.B. "es war ja auch plaktiv genug. es ist aber eben nicht angebracht. die situationen sind nicht vergleichbar".Oder auch "das ist der falsche fred um mitleid mit den palästinensern zu heucheln und die bösen zionisten anzuklagen."Da wird mit zweierlei Maß gemessen..

  1. Anonym sagt:

    @ Peter Hacke

    ....ja ja....der Unterschied ist mir schon klar.

    ....und gute Fragen, die du da in den Raum gestellt hast.

    ...wobei es dann doch sinnvoller wäre, sich über das NICHT PUSHEN von Bassems Fall aufzuregen.

    ....mir wären noch ganz andere Mittel recht, als ein gefaktes Video(wobei das ja immer noch nicht bewiesen ist), um auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam zu machen.

    ....wenn sich dann mal was ändern würde
    ....und/oder die Menschen aus ihren Träumen erwachen würden, und diese Ungerechtigkeit sehen und bekämpfen.

    Die Tatsache, dass Freeman sich nocheinmal mit dem Video beschäftigt und zum Vergleich das andere zeigt, sagt mir dass er auch nicht zweifelsfrei an einen Fake glaubt.

    Es gibt soo viele Seiten hier im I-Net. Hab jetzt schon einiges diesbezüglich gesehen oder gelesen.
    Die einen so, die anderen so.

    Ist echt schwer zu sagen....

    Aber die Aussage bleibt dennoch die Gleiche!

  1. Not With Ole sagt:

    Ob Neda wirklich tot ist oder nicht ist völlig egal. Niemand von uns kennt diese Neda ausserhalb dieser Videos und niemand von uns weiß, dass sie tot ist bzw. das sie noch lebt und ob diese Videos wirklich bei den Protestdemos in Teheran gedreht wurden. Wir können es glauben oder auch nicht.

    Fakt ist, dass Neda zum Symbol gemacht worden ist. Ob Mossad oder Cia die Finger im Spiel hatten (sehr wahrscheinlich) wird wohl nie geklärt werden.

    Öffentlich geheult wird grundsätzlich nur, wenn UNSERE Illustren Lenker der Meinung sind, hier sollte öffentlich geheult werden. Die Herde heult und geht wieder grasen, mäh - mäh - blök.
    All die Nedas, die in Regionen fallen, die uns zu Füssen liegen müssen nicht beheult werden, weil dort ja die guten für deren Tod verantwortlich sind. Wenn die Demonstranten im Iran wüssten, welche Geister sie rufen, dann wäre niemand auf der Strasse. Die überwiegende Masse der Protestler sind junge, meist gebildete Menschen, die die Zeiten des Schah-Regimes bestenfall aus Bildern Büchern und Erzählungen kennen. Wenn's erstmal soweit ist und die Proteste sich dann umkehren und der neue Schah von Persien mit seiner Geheimpolizei die Opposition, die nun auf der anderen Seite zu finden ist, brutal niederknüppeln und verhaften bzw. hinrichten lässt, gibt's für unsereins natürlich keinen Grund zum heulen. So war es schon immer und es wird auch so bleiben, solange die Medien mit der Politik gleichgeschaltet sind.

  1. redlope sagt:

    Was soll die Spekuliererei, ob der Tod Nedas gefakt ist? WIR WISSEN ES NICHT. Es bleibt Spekulation. Natürlich trauen wir grundsätzlich dem Mossad, CIA und anderen bösen Buben alles Mögliche zu, aber Tatsache ist doch: Wir wissen es einfach nicht, ob das Video echt ist oder nicht. Ehrlich gesagt, ich glaube schon, dass es echt ist. Die nächste Frage ist dann, wer war's? Es ist auch gut möglich, dass der Schütze ein Agent der Gegenseite gewesen ist. Auch solches Vorgehen kennt man.
    Aber ich traue auch dem aktuellen Regime des Iran zu, dass es Demonstranten tötet - es gibt keinen einzigen Grund, zu glauben, dass die so etwas nie tun würden. Natürlich würden sie.
    - genau so wie es alle möglichen anderen Regime tun, wenn sie Angst kriegen. Das Widerliche ist nur, wie der echte oder angebliche Tod des armen Mädchens missbraucht wird, um Stimmung zu machen. Wenn der Schah-Sohn damit hausieren geht, ist das einfach zum Speien und Neda sollte sich im Grabe umdrehen.
    Hier wird aus dem fotogenen Opfer eine Ikone der moralischen Empörung gebastelt, die man bei Bedarf aus dem Schrank holen kann, zum Beispiel, wenn ein Einmarsch in den Iran ansteht.
    Andere Regime morden, prügeln, vergewaltigen... aber da sehen "wir" weg, denn die haben westfreundliche Regierungen. Man sehe nur nach Südamerika in der jüngeren Vergangenheit.
    Aber auch in Deutschland wird gerade der "Bundeswehreinsatz im Innern" durchgewunken. Mal sehen, wann es die ersten deutschen "Nedas" gibt. Aber das sind dann natürlich "Terroristen, Gefährder, Kriminelle", die selbst schuld sind, wenn sie sich in die Schusslinie begeben haben.

  1. und jeder weis wer es war und warum er es gemacht hat... jetz haben sie es bald ereicht die menschen gegen einander aufzustacheln und hört mir auf das es keiner versteht

    jeder weis was da unten los ist nur blendet er es aus wie die dritte welt...

    ne wie beschränkt darfman in einer vernetzten welt sein ? wer hat da geflennte das er zum krieg bereit ist ? war das der heilige geist ? ja so sieht es aus da seht ihr halt wer die medien in der hand hat

  1. Peter.Hacke sagt:

    @ Jasmin A

    Es ist jetzt völlig egal ob das Video ein Fake ist oder nicht.
    Millionen Leute haben es gesehen und 99.99% werden es für "wahr" halten.

    Ist wie mit den Inkubator-Babys vor dem Irak Krieg. War auch ein Fake, hat den toten Irakern aber wenig genutzt das zu wissen. Keiner der Westlichen Staaten hat gesagt "hey so geht es aber nicht".
    Den Ausgang kennst du ja ...

    "...wobei es dann doch sinnvoller wäre, sich über das NICHT PUSHEN von Bassems Fall aufzuregen."

    Ja sicher Freeman und viele Kommentatoren haben das auch getan
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/04/schweinegrippe-ist-nicht-koscher-heisst.html

  1. IHaveADream sagt:

    In Gaza wurden doch "nur Terroristen" getötet aber im Iran wurde eine "Freiheitskämpferin" getötet.

    Ist schon eine Kranke Welt in der wir leben müssen.

  1. freethinker sagt:

    redlope 24. Juni 2009 12:35

    Macht keinen Sinn!

    In so einer Situation würde die Regierung des Iran meiner Meinung nach nicht eine wehrlose friedliche Frau vor laufender Kamera erschießen. Niemals! Es könnte ein Unfall, ein Versehen sein. Aber dies ist auch sehr unwahrscheinlich!

    Höchst wahrscheinlich ist sie ein Opfer, dass ums Leben kam durch den Befehl des Generalstabs eines westlichen Geheimdienstes, die im Auftrag ihrer kriminellen Regierung gehandeln haben.

  1. Die arme Neda würde sich im Grab umdrehen, wenn sie nur wüsste, wofür und von wem ihr Tod schamlos ausgenutzt wird.

  1. Ghostwriter sagt:

    In Afganistan wurden und werden
    unschuldige Zivilisten (auch Frauen und Kinder) getötet.

    IMMER NOCH!!!!

    Die Invasoren müssen es mitlerweile
    sogar zugeben.

    WO IST DIE EMPÖRUNG DER MAINSTREAMMEDIEN ?????

    WO BLEIBT DIE VERURTEILIUNG?????

    WO BLEIBT DAS MITLEID FÜR DIESE MENSCHEN????

    WOLLEN DIESE LEUTE NICHT FREIHEIT
    UND FRIEDEN????

    WO IST DIE AUFFORDERUNG MIT DIESEM
    KRIEG AUFZUHÖREN????

    Von den Verbrechen in Palästina
    ganz zu schweigen.

    Der Westen eine Gesellschaft
    von kriechenden schleimigen und
    selbstherrlichen PHARISÄERN!

  1. Ein einziger Schuss? Eine einzige Tote und keine weiteren Verwundeten mit Schusswunden? Komisch...

  1. hookahey sagt:

    Mal was anderes....



    erst mal das Foto:

    http://www.bbc.co.uk/worldservice/assets/images/2009/06/23/090623100750_neda226vert.jpg



    Dann die Frage:

    WARUM trägt die Neda hier ein Kreuz um den Hals? oO


    Sonst wird sie doch immer als muslimische, gebildete, unterdrückte Freiheitskämpferin, stellvertretend für alle Iranischen Frauen präsentiert? Auch mit Kopftuch.

    Wenn das publik wird, ist der Neda-Iranische-Frauen-Kult rum bevor er begonnen hat.


    hmmmm....schon komisch....xD

  1. PetGoat sagt:

    Als damals 2001 bei dem G8-Gipfel in Genua nachweislich ein Polizist Carlo Giuliani in den Kopf schoss war auch nichts zu sehen und zu hören von Märtyrer und Symbol für Freiheit in den verlogenen und zutiefst heuchlerischen Systemmedien.

    Man stelle sich vor die iranische Regierung hätte offiziell erklärt jemand hätte einen Stein geworfen und ein Warnschuss eines Polizisten wurde von diesem auf die Getroffene abgelenkt - so lautet tatsächlich die offizielle Erklärung für den Tod Giulianis obwohl die Kugel nie gefunden wurde ( http://tinyurl.com/mogkjy ) - die Medienhuren hätten sich aufgrund eines solchen absurden Märchens wohl tagelang und rund um die Uhr überschlagen.

    Oder man überlege sich wie die Massenmedien abgedreht wären, wenn die iranische Regierung die Demonstranten mit Jagdbombern überfliegen hätte lassen und mit Spähpanzern belagern, so wie es beim Gipfel in Heiligendamm der Fall war - "Mullah Regime setzt Kriegsgerät gegen Demonstranten ein" hätten die heuchlerischen Nutten wohl getitelt.

    Genau so wie wir die Anschläge vom 11.09.2001 unzählige Male vorgeführt bekamen, inklusive trauernde, anklagende und weinende Angehörige, die Beerdigungszeremonie etcetc., aber niemals aussagekräftige Bilder von der Bombardierung des wehrlosen Iraks und schon gar nicht weinende Angehörige der Opfer, obwohl alleine dort vielfach mehr Menschen umgebracht wurden.

    Es ist ganz offensichtlich das in den Massenmedien nur Tote vorhanden sind die man instrumentalisieren kann.

    "Kollateralschäden" durch brutale Invasion, Straßenverkehrsopfer, Tote durch die gewöhnliche Grippe etc. zählen eben nicht dazu und bleiben damit Tabu, auch wenn sie die Opfer der hochgespielten Bedrohungen wie Terrorismus und Schweinegrippe bei weitem übertreffen.

    Ähnlich auch das Verhältnis von den vielfach höheren Drogentoten die durch völlig legale Drogen starben und das Riesengeschrei welche man um die vergleichsweise sehr wenigen Drogentoten durch die illegalisierten Drogen macht.

    Die organisierte Unverhältnismäßigkeit und das verdrehen von Tatsachen ist seit eh und je ein fester Bestandteil der Manipulationsmaschinerie der Massenmedien.

    Liebe Grüße @lle

  1. Peter.Hacke sagt:

    Bei der Gelegenheit möchte ich auch nochmal an Ian Tomlinson beim G20 Gipfel erinnern.

  1. freethinker sagt:

    Noam Chomsky sagt: "Zum einen sind die Medien - ohne direkter staatlicher Kontrolle zu unterliegen - Propagandainstrumente der Außenpolitik, zum anderen dienen sie der gesellschaftlichen Herstellung von Konsens, unterdrücken Nachrichten, die die Bevölkerung verunsichern könnten, mildern sie ab, so daß an der Einstellung der politischen Führung kein Zweifel aufkommt. Dazu gehört die Methode, Verbrechen des Feindes, wer immer es gerade sein mag, akribisch zu beleuchten und mit dem Vergrößerungsglas zu untersuchen, während eigene Untaten oder die verbündeter Staaten in das milde Licht alles rechtfertigender Nachsicht getaucht werden".

  1. annonym sagt:

    Wo wir gerade vom töten und morden sprechen, folgendes wird auch von den Massen und Medien ignoriert:

    http://info.kopp-verlag.de/news/die-finanzkrise-fordert-immer-mehr-todesopfer.html

    klar sind ja auch nur 3Weltmenschen da ist das doch sowieso normal, ich könnt so kotzen.

    Habe heute Nacht den Film Der BaaderMeinhofKomplex gesehen der Film fängt ja übrigens mit dem Schahbesuch an und wie die Schläger des Schahs auf Deutsche Menschen einschlagen und die Drecksbullen einfach wegschauen und hinterher mit drauf schlagen.

    Jedenfalls kann ich es voll und ganz verstehen was die RAF da gemacht hat, nur wo sind heute die Revolutionäre??

    40 Jahre nach dem sogenannten Deutschen Herbst siehts auf der Welt schlimmer aus denje, und den Strippenzieher, Mördern und Waffenschieber gönne ich mehr und schlimmeres als nur den TOD.

    Diese Schweine sollen ewig und immer in der Hölle schmorren, sorry aber ich habe so eine Wut im Bauch und schreibe diese Worte hier in dem Wissen der absoluten Machtlosigkeit gegenüber den Dreckschweinen.

    Wie man ja gut an der RAF erkennen kann man hat eigentlich keine Chance gegen diese Schweine (könnte auch der Grund sein warum die Massen keine Finger rühren).

    Fakt ist es hat sich nichts zum besseren geändert, nein es ist alles nur noch schlimmer geworden und leider wird es noch Steigerungen geben.

    Wir hier schreiben doch eigentlich nur in unserer Machtlosen Ohnmacht uns den Frust und die Wut von der Seele es wird immer so bleiben wie es ist (und wir haben in der sogenannte ersten Welt ja noch die gute Karte gezogen)solange es den Virus Mensch auf diesem wunderbaren blauen Planet gibt.

    So, gehe jetzt erstmal in den Garten um etwas Abstand zu gewinnen.

  1. Wer wissen möchte wie die CIA mit Hilfe eines Staatsstreichs Venezuelas Präsident Hugo Chávez aus dem Verkehr ziehen wollte, sollte sich The Revolution will not be televised anschauen.

    Es ist davon auszugehen, dass auch im Iran eine Menge Agents Provocateurs nicht untätig geblieben sind und sie auch Nedas Leben (sollte diese Frau keine Fata Morgana [gewesen] sein) auf dem Gewissen haben.

    Freeman, tolle Arbeit, weiter so!

  1. Paul sagt:

    Demonstranten zusammengeschossen! Iran? Nein, Peru. Wer hat drüber berichtet? So gut wie keiner. Demokratie eben.
    http://www.independent.co.uk/news/world/americas/images-reveal-full-horror-of-amazons-tiananmen-1708990.html

  1. Anonym sagt:

    Da mußt ich doch glatt ein kleines Video schneiden - von den Müllprotesten in Italien. Dort haben viele gegen den stinkenden Dreck vor der Kirche demonstriert.
    Nun -wie wir sehen, gibt da schon anständig mit dem Schlagstock (und das tut weh) ! Aber in Europa ist das durchaus legitim.
    http://www.youtube.com/watch?v=8V8zXgs8Gt4

  1. Hallo der Iran scheint anscheinend zu 99,99% aus Frauen zu bestehen,wenn man sich so die Interview Partner,etc..anschaut meist Frauen,mit Frauen kann man auch so schöne schmutzige CIA Aktivitäten decken,das nennt man in der Marketing Psychologie Halo-Effekt..etwas schlechtes mit was schönem aufwerten...

    UND NOCHMAL....Ich habe mittlerweile mehrere Nedas gesehen,die vom Aussehen von einander differieren,
    Bei einer Schusswunde,kommt das Blut nicht aus allen Körperöffnungen wie bei einem Ebola Kranken,die Augen sind dann auch nicht Offen und Starr,als sei sie vom Blitz getroffen worden,vielleicht bei einem Kopfschuss,aber der Schädel war noch heil..oh man..die Organe geben nicht auf einen Schlag den Geist auf,Kinners was ist los mit euch.
    Das ist perfekt inszenierte amerikanische Revolutions bzw.Umsturz Dramatik..

    Ja,es simmt ich leugen den Tod von einer gewissen christlich moslemischen mehrfach existierenden Frau,die ein Kreuz trägt im Iran wohnt,die heiraten wollte,deren feiger Freund sie laut Spiegelangaben nicht zur Demonstration ziehen lassen lt.Spiegel.Sie aber ja emanzipiert und Eier in der Hose hatte...
    Eine Märtyrerin..und der langweilige Vergleich da müßte Palästina aus hunderttausenden Nedas bestehen,themenwechsel aufwiegen von Symptomen ist auch keine Lösung.
    Thema abgehakt,danke euch..;)

    Grüße
    Barack W.Goldhuf

  1. Mal was zum nachdenken, was für ein Geschoss soll den die arme Neda getroffen haben? Vollmantel, also vorne rein hinten raus und keinen sonst hat es getroffen bei tausenden Menschen ringsrum? Immerhin wäre ihr Kopf dabei relativ heil geblieben bis auf eine relativ kleine Ein- und Austrittswunde. Bei jeder anderen Munition z.B. Manstopper oder Weichkern wäre von ihrem Schädel nur noch Brei übrig, nix mehr schönes Foto......

  1. Ella sagt:

    "Neda wird zur Maertyrin der iranischen Frauen und ihres Freiheitkampfes in Past, Present und Future": sagt eine iranische Kommentatorin auf CNN.

    In den News sind die Bilder von Neda und dem einsamen Mann vor den Panzern auf dem Platz des Friedens hinter dem Sprecher in Grossaufnahme.
    Gestern wurden das Video Nedas auch noch mit dem Bild des Napalmverbrannten vietnamesischen KIndes und der Bilder der von Hunden angegriffenen Farbigen in Alabama gezeigt.
    So kann sich doch gleich jeder und jede Minderheit persoenlich betroffen fuehlen.


    Die Assozation soll wohl sein, das auch Neda "singlehaendig" ein diktatorisches Regime aufhalten soll.

    Richtig perfide und perfektes "Brainwashing" und psychologische Konditionierung ist folgende Aussage einer Sprecherin heute morgen auf CNN: "Die Filmaufnahmen der Mondlandung, J.F.K.'s Ermordung, des einsamen Mannes vor den Panzern und das Video Neda's werden in unserer Erinnerung eingebrannt sein.

    Da bleibt einem doch glatt die Luft weg, Mondlandung, J.F.K. Ermordung in einer Reihe mit Neda zu nennen.

    Was fuer eine raffinierte psychologische Kriegsfuehrung.
    Was bezwecken die wohl damit?

    Das ganze seigt wohl auch schon Erfolg, da in einigen Staedten der USA schon Demonstrationen stattfinden.
    Die Amerikaner werden schon noch so weit "weichgeklopft" einem weiteren Krieg zustimmen (innklusive Steuerzahlungen und Opfer ihrer eignen Kinder fuer Freedom in einem andern Land)

    Wo waren alle die Demonstranten am 20. Maerz 2003 zum Beginn des Krieges? ( als wir z.B. hier im Ort mit 15 Demonstranten standen und beschimpft wurden?)

    Auch spaetere Demos gegen den Irak z.B. in D.C. oder San Fransico) Krieg waren nur auf C-Span (Regierungs TV) zu sehen, die hier eh keiner anschaut.
    Die NEWS hier brachten ueberhaupt nichts davon, da musste man schon canadisches TV sehen.

    Ich glaube auch das, falls Neda wirklich erschossen wurde, die Taeter nicht Regierungspolizei war.
    (Mich wundert auch dass sie keinen Schleier trug . Ist das nicht manatorisch fuer iranische Frauen in der Oeffentlichkeit?

    Warum sollte die Iranische Regierung irgendein Interesse daran haben eine Martyerin zu schaffen, an der sich der Widerstand galvanisert.

    Die jenigen die den Aufruhr wollen , koennen doch jederzeit mehr Unruhe stiften, die Menge aufstacheln oder einfach "Snipers" bezahlen.

  1. Ella sagt:

    @wilder- polterer:
    Den Gedanken hatte ich auch, falls das Geschoss durch sie voll hindurchging muesste es doch in dieser Menge noch jemanden anderen zumindest angeritzt haben.

  1. redled sagt:

    Ich werde aus dem Video auch nicht schlau und fühle hin und her gerissen. Warum stand Neda dort alleine und durch die Masse ungeschützt? Warum sollte sich die Polizei eine ungeschützte Demonstrantin aussuchen und sie zur Märtyrerin machen, obwohl man damit 100% rechnen musste, daß die westlichen Medien eine Welle des Protestes lostreten würden. Sie hätten auch einmal in die Menge feuern können.
    Sie viel nach hinten, wurde quasi von vorne, oberhalb des Herzens durch das Projektil getroffen, welches laut meiner Beobachtung den Aortenbogen oberhalb des Herzens, dann die Luft- und die Speiseröhre durchschlug und wenn nicht wieder ausgetreten, zwischen 3ten und 5ten Brustwirbel stecken blieb.
    Dann wäre auch das Blutbild (Mund, Nase) plausibel.

    Sie viel nach hinten, Richtung Auto ,weiter nach links, 9-12Uhr versetzt befindet sich eine Mauer, keine direkten Personen in der Schussline, beides Hindernisse für die Kugel, der Schütze könnte das kalkuliert haben, ein Profi?

    Es tut mir so leid, daß diese junge Frau tot ist. Ihr Tod ergibt keinen Sinn und die Umstände bzw. der örtliche Schauplatz macht ihn noch sinnloser und merkwürdiger.


    Ich bin kein Arzt, war aber früher bei den KRK und habe u.a. auch eine Ausbildung zum Sanitäter dort gemacht.

  1. redled sagt:

    Nachtrag zu meinen letzen Kommentar:

    Ich blicke nicht mehr durch, bei all den wirren Durcheinander. Der Schmirgel schreibt heute zB:
    .
    ...Iranische Behörden: Neda-Schütze kein Polizist

    Im Fall der bei einer Protestkundgebung erschossenen Neda Agha-Soltan gehen die iranischen Behörden nach einem Bericht der staatlichen Agentur Fars inzwischen neuen Spuren nach. Fars berichtete am Mittwoch, die Polizei habe mittlerweile bestätigt, dass die junge Frau bei einer Kundgebung erschossen wurde. Demnach habe der Schütze am vergangenen Samstag wild um sich geschossen, und eine der Kugeln habe Neda im Hinterkopf getroffen. Dies gehe aus Zeugenbefragungen und gerichtsmedizinischen Untersuchungen hervor.

    Die Polizei gehe davon aus, dass die Waffe aus dem Ausland eingeschmuggelt worden sei. Die Polizei selbst hatte mehrfach bestritten, dass sie scharfe Waffen bei den Kundgebungen eingesetzt habe.

    Am Vortag noch hatte der staatliche Sender Khabar behauptet, das Video mit dem Tod Nedas sei gefälscht. Es sei offensichtlich, dass diejenigen, die die Aufnahmen machten, auf etwas gewartet hätten und das Ganze dann aus unterschiedlichen Winkeln gefilmt hätten...

    Iran will Beziehungen zu Großbritannien einfrieren

    wild um sich geschossen...am Kopf getroffen...Waffe eingeschmuggelt...Video gefälscht...Polizei streitet scharfe Munition ab.

    Wenn sie am Kopf getroffen wurde, warum drückt man zu Zweit auf die Wunde in der Brust? Man sollte unbedingt an der Geschichte dran bleiben. Das stinkt doch.

  1. IHaveADream sagt:

    Habe hier noch ein Video zum Thema Bunte Revolutionen

    http://www.youtube.com/watch?v=5Mz5Um5Vr0M

  1. Apropos ISRAEL:

    NEWS CUT: EU-Mitglied Frankreich empfängt Rechtsradikalen Israelischen Ministerpräsidenten und sichert Israel Friedenstruppen zu.Um die Moslems besser einzukesseln und einzukreisen,Srebrenica 2012 pfeifft es da von den Dächern,wobei ich jetzt nichts unterstellen möchte.

    FRANZÖSISCHER VORSTOSS

    Sarkozy bietet Israel Friedenssoldaten an

    Offerte im Élyséepalast: Nicolas Sarkozy hat dem israelischen Premier Netanjahu Sicherheitsgarantien und sogar Truppen zugesagt - verlangte aber gleichzeitig ein Ende der israelischen Siedlungstätigkeit.

    Paris/Tel Aviv - Frankreichs Staatspräsident will mit französischen Truppen den Frieden im Nahen Osten sichern: Nicolas Sarkozy hat Israel die Entsendung von Soldaten als Teil einer internationalen Truppe angeboten. Bei einem Treffen mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu in Paris sicherte er seinem Gast gleichzeitig substanzielle Sicherheitsgarantien" zu. Paris sei bereit, sich an einer internationalen Truppe mit den USA und den EU-Partnern zu beteiligen, erklärte der Élyséepalast

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,632429,00.html

  1. m. sagt:

    @ redled

    Geht noch mehr Leuten ähnlich wie dir.


    http://groups.google.com/group/talk.politics.misc/browse_thread/thread/68a0d3e5c3458535/55b888651892447f?lnk=raot

    grüsse

  1. redlope sagt:

    @Freethinker
    24. Juni 2009 13:04

    höchstwahrscheinlich... vielleicht... kann sein, kann aber auch nicht sein. Ich schrieb, dass auch wir es einfach nicht WISSEN. Ich traue den westlichen Geheimdiensten grundsätzlich jede Sauerei zu. Aber dem Iranischen Regime traue ich eben auch einiges zu und im Eifer des Gefechtes kann ein kleiner Security-Scherge auch mal ausrasten. Kann, muss aber nicht.
    Aber ich traue es im Übrigen auch fast jedem Regime dieser Welt zu, dass es Demontranten tötet.
    Die Frage ist nur, wie und von wem das propagandistisch ausgeschlachtet und mißbraucht wird... das ist das eigentliche Problem, um das es hier geht, der heuchlerische Mißbrauch moralischer Empörung.

  1. achtet einfach nur auf die unterschiedliche aufmachung der beiden clips

    stimme aus dem off liefert die indoktrination per eindringlich formulierter gefasstheit angesichts der entstetzlichen "wahrheit" versus pure berichterstattung

    "ihr tiere verdient es nicht anders als elendiglich dahingeschlachtet zu werden"
    (o-ton eines israelisoldaten vlt der moerder?)

    die sprachbarrieren tun bei uns da ja ihr uebriges um uns im dunkel zu verhaften und wie bei 1984 im grellen licht der folterknechte zu erwecken?

  1. scarface24 sagt:

    Hallo zusammen,mir ist etwas seltsammes bei der Neda sache aufgefallen.
    Ich habe aus dem Neda Youtoube Video ein Screen gemacht.

    Und dieses dann mit einem Bild von Bild.de verglichen.
    Dabei sind mir unterschiede aufgefallen. Es geht um das Blut auf der Stirn von ihr.

    Was aber auf dem Bild vom Revolverblatt nicht vorhanden war.
    Hab dann beide Bilder zusammen gefügt mit Paint.

    Man achte auf die Stirn im unteren Bild (Youtobe Video screen). Ist mittig von der Stirn eine Blutliene zu sehen,man sieht sogar Blut richtung rechtes auge fließen.

    Auf dem oberen Bild sieht man es nicht,wie geht denn das ?

    Aber macht euch selbst ein Urteil

    (Das Hochgeladene Bild)
    http://www.bilder-hochladen.net/files/bgqu-4-jpg.html

  1. pib sagt:

    @Annonym 24. Juni 14:26:
    Das gleiche habe ich auch gedacht als ich letztens den film gesehen habe... Ich konnte die RAF auch verstehen.
    Ich glaube (das es heute keine vergleichbare gruppierung gibt) das liegt daran das ein großteil der Bevölkerung sich nicht mehr für Politik interessiert im gegensatz zu damals. Oder aber weil die Bevölkerung da nicht durchblickt. Damals hatte die RAF ja große Bevölkerungsteile hinter sich stehen die mit der RAF sympatisieren. und es war dadurch auch möglich das sich teile der bevölkerung radikalisieren. Nur was soll sich radikalisieren wenn die gruppe die sich interessiert und durchblickt derart klein ist...

    mfg
    pib

  1. ArthurDent sagt:

    "Das wahre Gesicht eines Staates, offenbart sich in der Behandlung seiner Strafgefangenen."

    So oder so ähnlich lautet dieses Zitat.
    Da die Bevölkerung des Gaza-Streifens, de facto, komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist (Boden, See, Luft, Virtuell also Geldfluß)und die Schlüßel in israelischer Hand liegen, gibt das mächtig zu denken.
    Selbstverständlich grenzt ein Kleiner Teil im Südwesten des Gaza-Streifens an Ägypten, doch wird sich Onkel Hosni hüten, den Befehl aus Jerusalem zu verweigern.

    Diese Leute, zum größte Teil aus Amerika und Europa stammend, haben unter falschen Tatsachen und schlechter Propaganda( u.A. "Ein Land ohne Volk für ein Volk ohne Land") ein Volk seines Landes, seiner Kultur und seines Existenzrechtes beraubt.

    Und im Iran ist soeben ein Sack Reis umgekippt!