Nachrichten

9/11 Vorwissen und Warnungen

Mittwoch, 28. Oktober 2015 , von Freeman um 17:00

Wie ihr wisst, habe ich bisher 250 Artikel über 9/11 geschrieben und dabei jeden Aspekt dieses Ereignis analysiert und beleuchtet. Die offizielle Erklärung der US-Regierung, wie im 9/11 Report festgeschrieben, habe ich völlig demontiert und als LÜGE entblösst. Während meiner Recherche bin ich auf die Tatsache gestossen, es gab viele Warnungen im Vorfeld. Also haben viele gewusst, 9/11 wird passieren. Wie ist das möglich, wenn das Bush-Regime behauptet hat, der Angriff kam für sie völlig überraschend, deshalb waren sie unvorbereitet und konnten Amerika nicht verteidigen. Siehe den ersten Artikel meines 9/11 chronologischen Ablauf "Vorwissen".

Senator Al Franken wurde gewarnt, nicht in das World Trade Center zu gehen

Jetzt bin ich auf eine weitere Information gestossen, welche die Warnung aufzeigt, am 11. September nicht in das World Trade Center zu gehen. Alan Stuart "Al" Franken, US-Senator aus Minnesota, schrieb in seinem Buch, "Lies and the Lying Liars Who Tell them", das er 2003 veröffentlichte folgendes:


Seite 86

Sechs Monate nach 9/11 hat ein Umfrage der Gallop (Unternehmen der Meinungsumfragen) in den islamischen Ländern festgestellt, dass eine überwältigende Mehrheit die befragt wurde glaubte, die Angriffe auf das World Trade Center und das Pentagon nicht das Werk von Arabern war. Gut ausgebildete Ägypter und Saudis glaubten, Israelis steckten hinter dem Mord an dreitausend Unschuldigen bei 9/11, hauptsächlich wegen Artikel in den offiziellen Zeitungen ihrer Länder. Einer der am meisten verbreiteten Geschichten war, keine Juden starben im Zusammenbruch der Türme, weil sie vorher Anrufe erhalten hatten, nicht an diesem Tag zur Arbeit zu gehen.

Um Euch die Wahrheit zu sagen, ich habe einen Juden-Anruf bekommen. Ich hatte ein Büro im Trade Center, wo ich das Meiste meiner Schreibarbeit verrichtete. Der Anruf kam vom ehemaligen Bürgermeister von New York, Ed Koch. "Al", sagte er zu mir, "geh nicht arbeiten am dreiundzwanzigsten Tag des Elul."

(Der 23. Elul im jüdischen Kalender war der 11. September 2001)

Tatsächlich sah ich die Ereignisse dieses schlimmen Tages von Minneapolis aus, wo ich meine Mutter besuchte. Mutter ist in einem Altersheim, also wohnte ich in einem Hotel. An diesem Morgen, als ich einen Kaffee nahm, beobachtete ich Menschen die um ein TV-Gerät versammelt waren. Ein Flugzeug hatte den World Trade Center getroffen. Musste ein Kleinflugzeug sein. Vielleicht hat der Pilot einen Herzinfarkt erlitten, oder so. Dann schlug das zweite Flugzeug ein. Es war übel. Dann kam das Pentagon dran. Wir standen unter einem Angriff.

Das hat Senator Al Franken 2003 in seinem Buch als Erlebnis geschrieben. Ist doch der Hammer!

Was sagt uns das? Offensichtlich stimmte die Meinung in der arabischen Welt, die Juden in New York haben sich gegenseitig gewarnt. Franken ist einer Ed Koch auch. Nur, wie konnten sie wissen, ein Angriff auf das World Trade Center wird passieren? Wie konnten sie den genauen Tag wissen? Wer hatte sie wiederum informiert und gewarnt?

Aber es gibt noch mehr. Am 11. September 2001 stand ein Filmteam mit Kameras bereit und filmte den Angriff auf und den Zusammenbruch vom World Trade Center. Als eine Zeugin beobachtete, wie das Team vor Freude tanzte, rief sie die Polizei. Das Filmteam wurde verhaftet. Nach sechs Wochen wurden die sechs Mitglieder freigelassen und durften nach Israel ausreisen. Im israelischen TV wurden sie interviewt und es stellte sich heraus, es handelte sich um Mossad-Agenten, die den Auftrag hatten, das Ereignis zu filmen.

Also hat der israelische Geheimdienst gewusst, 9/11 wird passieren und hat extra ein Filmteam nach New York geschickt. Wie war das möglich? Wo doch angeblich Osama Bin Laden mit seinen Terroristen der al-Kaida völlig unbemerkt den Angriff geplant und durchgeführt hat. Das wird uns doch erzählt!

Die GROSSE FRAGE lautet deshalb, wenn so viele Leute aus den Geheimdiensten, aus dem Establishment und aus der jüdischen Gemeinde von New York im voraus wussten, die Angriffe vom 11. September werden passieren, warum hat das Bush-Regime nichts getan, um es zu verhindern? Sie wussten es doch auch.

Die einzige Antwort die ich darauf habe, entweder haben sie die Angriffe bewusst geschehen lassen, oder sie haben es selber getan, bzw. von einem Spezialteam durchführen lassen. Egal was es war, beides ist ganz klar Hochverrat!!!

Warum ist die Wahrheit über 9/11 aufzudecken immer noch heute wichtig und warum müssen wir weiter dranbleiben? Weil alle Ereignisse die folgten, alle Kriege die deshalb geführt wurden, alle Menschen die man deshalb getötet hat, alle Länder die man zerstörte, der ganze "Krieg gegen den Terror", die Einführung des Polizei- und Überwachungsstaates, die NSA-Spionage und jetzt aktuell die Flüchtlingskrise, alles basiert auf einer VERDAMMTEN LÜGE!!!

Das können wir niemals akzeptieren. Diese Lüge darf nicht in den Geschichtsbüchern so stehen bleiben. Es ist untragbar, wie aber dieses selbst inszenierte Verbrechen mit aller Vehemenz von den Medien und der Politik verteidigt und verbreitet wird.

Alleine die Tatsache, dass so viele Vorwissen hatten und Warnungen ausgesprochen haben, ist der Beweis, die offizielle 9/11 Geschichte stinkt zum Himmel, kann nie wie uns erzählt wird abgelaufen sein und die Täter sind ganz andere, aus westlichen Geheimdienstkreisen und Sondereinheiten.

Es ist unerträglich, dass George W. Bush, Dick Cheney und die anderen Schwerverbrecher des US-Regimes frei herumlaufen.

Noch einer der Blut an den Händen hat ist Tony Blair. Habt ihr mitbekommen, was er in einem Interview auf CNN vor zwei Tagen gesagt hat? Es wäre "sorry" für die "Fehler", welche die von den USA angeführte Invasion des Irak 2003 angerichtet hat.

Es hätte an schlechter Geheimdienstinformation gelegen, sagt er. Er bedauere aber nicht, Saddam Hussein "entfernt" zu haben.

Ach ja? Von wegen schlechter Geheimdienstinformation. Alle wussten, Saddam hatte keine Massenvernichtungswaffen. Bush und Blair haben die ganze Welt angelogen und den Krieg gewollt.

Ausserdem, seit wann darf man selbstherrlich Regierungen die einem nicht passen entfernen? Das verstösst gegen internationales Recht.  

Dieser illegale Angriffskrieg, die Ermordung von Saddam, die Demontage der ganzen irakischen staatlichen Strukturen und des Militärs, hat den Irak ins totale Chaos gestürzt, was zu jahrelanger sektiererischen Gewalt geführt hat und das aufkommen der Al-Kaida im Irak und jetzt des Nachfolgers ISIS.

Dadurch sind 1,5 Millionen Iraker getötet worden und 4 Millionen Flüchtlinge sind entstanden.

Was meint Tony Blair eigentlich? Er kann einfach "sorry" sagen und das war's?

Blair, Bush und alle die für 9/11 und die Folgekriege verantwortlich sind, müssen wegen Massenmord, Hochverrat und wegen Kriegsverbrechen lebenslänglich im Gefängnis sitzen.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. duisburger38 sagt:

    Ich würde Hängen favorisieren! Nur wer soll Richten?

  1. yilmaz sagt:

    absolut richtig Freeman!
    Man kann 9/11 als einen sehr grossen Hebel betrachten, welcher dazu genutzt werden kann die Lüge auszuhebeln, denn würde die Wahrheit über 9/11 ans öffentliche Licht kommen dann brächte man auch viele andere Steine ins rollen..., so viele "Leichen" die diese Drecksäcke der NWO & Usrahell im Keller liegen haben, kann man nicht mehr zählen...

    "Die" haben Jugoslawien ins Chaos gestürzt, unzähliges Leid gebracht, dann den Irak und Libyen in die Steinzeit gebombt, dasselbe Bild in Syrien, Millionen Tote... und zerstörte Länder.
    Dann haben die NWO Herren den IS gegründet und Mörder und Verbrecher aus den Gefängnissen geholt und diese an die Führung der IS gesetzt, dabei sind diese Gestalten bezahlte Mörder-Söldner der NATO, die schon in den besagten Ländern vorher aktiv waren, daher ist es absolut Notwendig dass Russland diesen Abschaum in Syrien wegbombt bevor die westlichen Geheimdienste diese Typen in andere Länder verfrachten...

    Jetzt kommt die NWO Nummer mit der Flüchtlingsinvasion, nun ist Europa dran... noch ists nicht zu spät, die EU Regierungen müssen zum Handeln bezwungen werden und zwar sofort!!!
    Alteingesessene Gastarbeiterfamilien zB in Deutschland, müssen sich mit den Deutschen zusammen tun, gemeinsam ist man stark, lasst Euch nicht spalten, die Lüge kommt immer in irgendeiner anderen Form und über einen langen Zeitraum, bis die breite Masse denkt: " das stimmt ja doch..." usw.

  1. maibuN sagt:

    Hängen ist keine Option, ich denke man sollte Mord nicht mit Mord bestrafen, dann ist man ja auch nicht besser. Gefängnis wäre aber angebracht. Selbst wenn 9/11 gewesen sein sollte wie offiziell dargestellt, rechtfertig das auch nicht die Verbrechen dieser Leute. Wenn in einem Land ein paar Verbrecher vermutet werden kann man es nicht einfach mal bombardieren, das steht in keinem Verhältnis.

  1. Kryon sagt:

    Solange diese Typen von der Bildfläche verschwinden, ist mir völlig egal, was mit ihnen passiert. Sollen sie wie Napoleon eine Insel bekommen und dort ihre Tage fristen, mir egal. Was aber Sache ist, ist dass sie von der Macht entfernt werden müssen. Da teile ich voll die Meinung von Benjamin Fulford. Danke Freeman für Deine hochwertige Arbeit.

  1. Rolf sagt:

    Inzwischen - seit den Ereignissen vor nun bald 15 Jahren ist es der viel grössere Skandal geworden, dass diese Ereignisse bis jetzt nicht nur nicht ernsthaft neu aufgerollt, sondern anscheinend nie mehr geklärt werden sollen - wie die Kennedy-Ermordung: lebende Zeugen und Skeptiker sterben nach und nach weg und neue Ereignisse ueberrollen die Thematik - wie u.a die anscheinend verursacht wordenen Tsunamis - vor der Kueste von Suedasien und dann vor Japan - inclusive verursacht wordener Kernschmelze im Reaktorblock mit unabsehbaren Folgen bis heute.
    Wenn diese Ereignisse von 2001 je noch mal geklärt werden sollten, wird es viel zu spät dafuer sein - inzwischen ist die gewollte Konfrontation zwischen westlicher 'Werte'-Gemeinschaft und Islam per IS voll ins Rollen gekommen - wie das von vorneherein gemeint gewesen scheint.
    Die Welt lässt sich nicht mehr in eine Situation zurueckdrehen, wie das vor 2001 gewesen zu sein schien, aber inzwischen - ausgehend von diesen Ereignissen - noch viel grundlegender fragwuerdig geworden ist als das das noch lediglich per 'Bestrafung' einiger scheinbar 'Schuldiger' abgetan werden könnte: das gesamte 'System' steht jetzt zur Debatte! Das hat sich ua, auch per den Erschiessungen von Anders Breivik gezeigt, die er als 'Notwehr' hingestellt wissen wollte. so verdreht ist das inzwischen geworden, ganz zu schweigen von den Fluechtlingsströmen nach Europa.

  1. hans wurst sagt:

    Ich kenn ein Platz wo die hingehören....und ferckel gleich mit!!!!!

  1. John Gonzo sagt:

    Das ist ja die ganze Misere. Das Volk oder besser gesagt die Völker könnten richten aber dazu müssten sie die Festungen der Wahnsinnigen 'da oben" stürmen. Wie einst 1789 in Frankreich. Möglicherweise wird das Volk auch bald Regierungen stürzen oder Einrichtungen besetzen, aber es wird nix ändern weil die wahren Mächtigen immer schön im Hintergrund bleiben.Das haben sie aus 1789 gelernt und schicken lieber Politiker vor, die dann dran glauben müssen.
    Dabei müsste man ihnen lediglich den Geldhahn zudrehen. Einfach den ganzen Dreck nicht mehr kaufen. Dinge nur erneuern wenn sie nicht mehr reparabel sind usw. ...dann würden sie handeln müssen und wären in Zugzwang. Leider sind sehr viele Menschen aber habgierig und definieren sich fast nur über materielle Werte anstatt Dies über ihren Geist zu tun. Daher wird das so nichts !
    Letztendlich wird es wohl auf einen Krieg hinauslaufen und wenn wir Glück haben ,überleben und der Richtige diesen Krieg gewinnt, dann könnte es zu neuen "Nürnberger Prozessen" kommen. Diesmal mit den wirklich größten Verbrechern an der Menschheit. Wer diesen Krieg führen kann ? Leider nicht mehr Viele. Die einzigen dürften wohl die BRICS Staaten sein. Es muss nicht nur militärisch "gewonnen" werden sondern an vielen anderen Fronten auch. Wirtschaftskrieg , Nahrungskrieg , Energiekrieg usw...
    Ich glaube diese Allianz dürfte wohl die wirklich letzte Chance für eine Verhinderung der NWO sein. Natürlich MÜSSEN die Völker auch auf die Strasse gehen und mithelfen.
    Leider beschleicht mich aber das Gefühl, dass am Ende nicht gelingen wird die Vorhaben aufzuhalten. In nahezu JEDEM Land betreiben sie "Filialen" für die Durchführung Ihrer Idee der Zukunft für diesen Planeten.
    Trotzdem versuche ich jeden Tag wenigstens mit einer Person darüber zu reden um mir ein Bild zu machen wer für den Widerstand geeignet wäre und natürlich um die Menschen zum denken zu bewegen. Man darf sie allerdings nicht überfordern sonst "verliert" man sie.

    Also Leute:"Gebt nicht auf, Das könnt ihr noch auf alle Ewigkeit tun ,wenn Ihr Tod seid"

  1. Am besten sollte man zuerst von internationale Gerichte anfangen und die richter diese gerichte zuerst entmachten und lebenslänglich ins gefängniss sitzen lassen weil sie auch ein teil von diese mörderkette sind.
    Alle andere mitglieder der kette was du freeman erzählt hast wie blair und bush ....verdienen etwas andere als lebenslänglich sitzen im gefängniss!

    Danke freeman für das aufkären und recherche.

  1. AKH DO sagt:

    Leute ihr weisst alle was auf uns zukommen wird nämlich dritte weltkrieg in eine andere form.
    Fast alle internet seite (VOA, BBC, RT, presstv,Reuter, CNN,..., auch alternative medien gezwungene weise) sind überfüllt über bericht über krieg und so werden wir alle psyschich zuerst auf krieg vorbereiten damit wenn es klmmt alle keine widerstand dagegen leisten sondern nur die Seiten wählen.
    Mittelost ist gesättigt vom krieg und laut meine Andicht will man die länder in mittelost zerlegen syrien , saudi arabie,yemen,lybien, usw.
    Zugleich schafft man auch ein propaganda mit flüchtlingsthema in deutschland um beginnen von deutshland europa zu spalten. (Die offentsichtliche strategie hat man auch in pegida geburstag gesehen dass loose fachman ! eine tutkische schriftsteller zum redner in der versammlung ausgesucht hat um zwischen turken auch spalten kann da mittlerweile sind die tutkische bevölkerung stark in deutschland integriert und müssen such gegeneinander kämpfen.)

    Aber wo sind die activisten?

    Warum hründet ihr nicht eine kampanie gegen krieg
    Egal amerika, europa, russland, iran , arabische länder
    Eine kampanie in ganze welt
    Regelmässige demos
    - Vor dem botschaften der betroffenen
    - vor dem parlaments
    - veröffentlichen von die infos was freeman unds gibt bei der bevölkerung
    - embargo von produkte wie öl, ... von beatimmte companies wie shell exxon , ....
    - organidierte plakaten texte in alle sprachen via internet
    - und vielleicht andere ideen von euch

    Aber nur in virtuelle welt zu hause sitzen oder unterwegs zu arbeit (selbstkritik- was ich gerade tue) alle verurteilen und sogar aufhängen ist das genau das was die verbrecher haben möchten und auch zum grossenteil erreicht haben nämlich passivität

    So nicht nur sich nichts ändert sondern damit wird such der weg für verbrecher giganten leichter gemact.

    Ich persönlich bin kein macher sonst hätte ich es gemacht. Es muss ein macher persönlichkeit der erste schritt machen theoretiker haben wir genug in gesellschaft

    Was ist eire meinung dazu?


  1. dellejack sagt:

    --szervusz- Enthusiasmus und Geduld von dir freeman sind absolut bewundernswert__doch in letzter Zeit wirst auch Du immer heftiger.....! -im Prinzip zuRecht, den es ist absolut nicht zu fassen, was in dieser Welt von sog.Menschen an Menschen+der Natur verbrochen wird .....!
    Doch was ich hier in den Kommentaren lese, ist exakt dasselbe Handeln derer die es abzusezten gilt--nämlich die Anwendung von Gewalt, um seinen Willen duchzusetzten (..auch wenn dieser ehrbar ist..) --auch ich möchte vielen(sehr vielen) gerne die 'Existensberechtigung' entziehen__doch damit stelle man sich auf selbige Stufe derer--und DAS geht nicht!! die Gewaltspirale dreht sich sonst immerzu weiter....
    GEMEINSAM heißt das Zauberwort !! =>ziviler 'Ungehorsam'--ganz einfach bleiben lassen, nicht mehr teilnehmen am System --und die Systemberrschenden fallen schneller von ihren Stühlen/Gelssäcken, als ihnen bewußt wird, was da passiert -- ein neues/anderes System muß her, eines mit echten Werten, wie Empathie und Wahrheit und Anstand, eine Gesellschaft ohne Ellenbogen --miteinander--
    dies hat 9/11 in die Ferne gerückt, durch das legitimieren der Lügen -- es wird soo viel gelogen, so daß man keine Worte mehr findet ---Lüge muß zum Straftatbestand erklärt werden---
    nochmal: vielen Dank freeman!! --die Kraft der Feder--
    Laßt uns ALLE einfach nicht mehr artig sein !! -ohne Gewalt, auch wenn'ses verdient haben--
    laßt sie uns auslachen........don't pay the ferryman...... Gruß Hans

  1. Bei 9/11 ging's auch um viel Geld. Der Pächter der Twin-Towers Larry Silverstein, ebenfalls Jude, hatte wenige Wochen vor den Anschlägen eine Versicherung gegen terroristische Anschläge abgeschlossen. Am Tag der Anschläge war er nicht dort, ausnahmsweise beim Arzt. Stolze 4,55 Milliarden USD ergaunerte er sich von den Versicherungen. Einen Teil vom Geld verschenkte er an Israel, wo die Täterbande herkommt. 

    Ich hoffe, den Tag zu erleben, wo das zionistisch-satanistische Netzwerk gesprengt und zu Rechenschaft gezogen wird.

    Sie sind nicht die auserwählten Gottes, sie sind die auserwählten Satans. Welt wach auf!

  1. Es ist doch so einfach. Seit tausenden von Jahren wissen die Sklavenhalter dass man uns Sklaven Lügen erzählen muss um uns zu kontrollieren. Was wäre denn gewesen hätte es 911 nicht gegeben und es hätte keine Ausrede für die verschwundenen 2,3 Billionen Dollar gegeben?
    Dann wäre das Vertrauen in den Dollar weg gewesen und die USA kaputt. Also schauen alle welche vom Dollar direkt oder indirekt einen Vorteil haben bewusst oder unbewusst weg. Vom Richter über reiche Zinskassierer bis zum Rentner.
    Alle welche die Wahrheit sagen sind in deren Augen Terroristen und Nazis.

    Erst gestern hat mir wieder ein vom Staat gekaufter Rentner erzählt wie gut wir jungen Leute es hätten weil der Amerikaner uns damals gerettet hat.... Und wie toll es war dass die Amis nach dem Krieg ihm immer Schokolade gegeben haben... Das Deutschland ohne Ami WK1 gewonnen hätte und es Hitler nie gegeben hätte wollte er nicht wahrhaben.

    Und von solchen hirngewaschenen Menschen laufen Millionen herum..... Die Wahrheit sehen die als Bedrohung für sich und ihr sorgenfreies Leben.

  1. Jo sagt:

    Weißt du Freeman und die anderen, diese Lügen die dem Volk erzählt werden, die gibt es schon seit ewig langer Zeit, nur größer und größer werden sie, immer mehr wird drauf gepackt. Die wissen, irgendwann kann es sein der Bürger erhebt sich und schlägt zurück, für dieses Chaos hat man z.B. in den USA vorgebaut, überall FEMA Camps, überall Bunker für die Elite, auch bei uns hier werden welche gebaut.
    Die Hammerlüge war ja 9/11, sie haben es geschafft, keiner von den anderen Staaten, die genau wissen, das war eine Megalüge, keiner von denen hat das aufgeklärt aufgearbeitet und belegt.
    Was bedeutet das für uns, wer nachdenkt kommt drauf, die müssen sich doch irgendwie einig sein, oder, wie sonst ist das zu erklären.
    Die Elite (ihr wisst wen ich meine), die passt schon ewig lange genau auf wer an die Macht kommt, ist es mal ein falscher, was ja passieren kann, einer ändert seine Meinung, dann wird er eben, wie Kennedy, entsorgt, durch Mord oder verstorben oder nur eben verunglimpft.
    Diese Elite ist so blind, sie übersehen völlig, dass das Universum auf Liebe und gegenseitig helfen aufgebaut ist, sie entgehen ihrer Strafe nicht, die kosmischen Gesetze greifen, hinter dem Sarg greifen die und wie.
    Sie werden leiden solange die Sonne brennt und das ist noch ein bisschen hin. Wir hier auf der Erde müssen das selber richten, jeder der helfen könnte etwas zu tun, damit es besser wird, sollte sich oder wenigstens seine Stimme erheben, doch Bequemlichkeit und Angst verleiten zum weg schauen. Das Skt. Floriansprinzip ist denen lieber, verschon mein Haus zünd andere an.

  1. Bin deiner Meinung hängen ist keine Option aber mann sollte allen hinterblibenen eine Abstimmung über die gerechte strafe gönnen und ganz egal wie grausam diese ausfällt sie sollten sie erhalten aber nicht nur bush und co alle die ihre drecksgriffel da mit drinne hatten !! Halt mal eine echt DEMOKRATISCHE Abstimmung!

  1. So ganz hat das mit dem gegenseitigen Warnen der Juden wohl nicht funktioniert.

    Auszug aus der 9/11 Opferliste:

    ...
    Brooke David Rosenbaum
    Linda Rosenbaum
    Sheryl Lynn Rosenbaum
    Lloyd Daniel Rosenberg
    Mark Louis Rosenberg
    Andrew Ira Rosenblum
    Joshua M. Rosenblum
    Joshua Alan Rosenthal
    Richard David Rosenthal
    ...

  1. Mosaikstein folgt auf Mosaikstein, es sind Tausende. Wer die offizielle Version von 9/11 glaubt, beleidigt die niederste Intelligenz.

    Doch was nützt es?

    Tausende Hinterbliebene fordern re-investigate. So what?

    Es nützt ebenso nichts.

    Die Arroganz der wenigen Mächtigen, die mit ihren Netzwerken nun zum letzten Angriff auf die Existenz der Völker blasen (TTIP/TISA, Destabilisierungen, WK III) ist berechtigt, da sie nichts fürchten müssen. Sie fahren in ihrer Agenda einfach fort, benutzen Milliarden als Geiseln und entfachen weltweites Chaos.

    Wir werden im Strudel einfach untergehen. So oder so, Europa befindet sich in Auflösung. Kulturell und wirtschaftlich. Tragfähige Konzepte für die Zukunft gibt es keine, erst recht nicht einen nennenswerten Widerstand.

  1. Karl Werner sagt:

    1789 war doch eingefädelt von den Freimaurern in Frankreich um die verhasste Monarchie loszuwerden. Glaubt mir, nichts in der Welt ist dem Zufall überlassen.

  1. U Li sagt:

    Hallo,

    auf Youtube ist dieses Video zu sehen: https://youtu.be/i4-1O5eDPhw

    Cheney soll gesagt haben, Osama bin Ladin war nicht am 11.09.2001 verwickelt.

    Bedeutet das nicht, daß der Präsident Obama einen "unschuldigen Mann" ermorden ließ?

  1. yilmaz sagt:

    @ Karl Werner
    die franz. Revolution 1789, war der Startschuss für die NWO, sozusagen wurde mit Frankreich der erste grosse mächtige Staat durch die Illuminaten um Adam Weisshaupt und den infiltrierten Freemasons gestürzt, das geht bis heute so.

  1. Frank Wagner sagt:

    Das scheint zu stimmen!
    Ich hatte tags darauf einen sehr guten Freund (Ju.e)
    getroffen und ihm gesagt, dass die offizielle Version
    zum Himmel stinkt.
    90 Minuten vom Kurs und kein Jaeger dran.
    Mein Freund sagte, dass es ganz anders gewesen
    sei, worauf ich ihn bat mir seine werte Meinung
    mitzuteilen.
    Er sagte mir, dass saemtliche fuehrenden jue.ischen
    Mitarbeiter am Abend zuvor eine Warnung bekommen haetten nicht vor lunch time in ihr office
    zu gehen.
    ich fragte ihn wie er darauf kaeme.
    Er antwortete mir, dass er die Info von einem
    New Yorker business friend erhalten habe, der ein
    angesehenes Mitglied der jue.ischen Gemeinde sei.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.