Nachrichten

Saudi Arabien - Todesstrafe nur für Gerüchteverbreiten

Dienstag, 13. Oktober 2015 , von Freeman um 08:00

Laut der staatlichen Zeitung Makkah in Saudi Arabien, werden alle Personen die Gerüchte auf den sozialen Medien wie Twitter oder Facebook verbreiten, ab sofort mit dem Tode bestraft. Das Justizministerium qualifizierte die Aussage und sagte, "nur" die schlimmsten Gerüchtemacher werden zum Tode verurteilt, während geringere Straftäter mit Auspeitschen, Gefängnis, Reiseverbot, Hausarrest, Geldbussen und Internetverbot bestraft werden.



Wer bestimmt, was eine Gerücht ist oder eine Tatsache darstellt? Damit will das aller kriminellste Regime der Welt speziell die Jugend des Landes mundtot machen. Mit diesem Mördern am eigenen Volk sind aber die westlichen Länder in Europa und Nordamerika aufs engste verbunden, liefern alles was an Konsumgütern und Waffen von den Scheichs gewünscht wird. Obama, Cameron, Hollande und Merkel kriechen den Kopfabschlägern ständig in den Hintern und küssen ihnen die Füsse.


Noch heuchlerischer geht's nicht, wenn man gute Beziehungen zur bösartigsten Mörderbande von Saudi Arabien unterhält, aber gleichzeitig behauptet, Menschenrechte und Demokratie vertreten zu wollen. Mit diesen Leuten, deren Hände nur so vor Blut triefen und den weltweiten radikal islamischen Terror finanzieren, gibt man sich ab, beschützt sie und hält sie an der Macht.

Ein brutales Regime, das seine Bürger ständig hinrichtet, nur weil sie die "Frechheit" haben, die Wahrheit über die schmerzhaften Lebensbedingungen zu äussern. Wo nur die Angehörigen der königlichen Familie in unvorstellbaren Luxus und in Saus und Braus leben, aber die Normalbürger in bitterster Armut dahinvegetieren. Wo Frauen und Ausländer als rechtlose Sklaven gehalten werden, mit denen man machen kann was man will.

Gegen diese bösartigste Diktatur wird nichts von Washington unternommen, das Land wird keinem "Regimewechsel" unterzogen, die Menschen werden nicht vor der Terrorherrschaft der abartigen Sekte der Wahhabiten geschützt und befreit. Man hört keinen Laut an Protest von Obama und den europäischen Lakaien, die saudische Jugend kann nur wegen eines Facebook-Eintrags getötet werden, wenn es dem Regime nicht passt.

Es wird auch nicht von den westlichen Ländern, die einen auf "Frieden" heucheln, gegen den Angriffskrieg und der Invasion der Saudis gegen das Nachbarland Jemen unternommen. Man lässt die Kriegsverbrecher ungehindert die Zivilbevölkerung massakrieren und bombardieren. Im Gegenteil, man liefert ihnen noch mehr Waffen, damit sie ihr tödliches Geschäft durchziehen können.

Auch der Krieg gegen sie syrische Regierung und die Unterstützung der Terrorgruppen in Syrien und Irak ist das Werk der Saudis. Die ISIS ist auch ihre kranke Missgeburt und der wirkliche mörderische, intolerante, perverse "Islamische Staat" ist tatsächlich Saudi Arabien.

Dabei gibt es genug Gründe für "Gerüchte", denn König Salman (79) soll unter Demenz leiden und hat wild um sich geschlagen, wurde deshalb aus dem Palast entfernt und in ein Spital gebracht, wo er in der Intensivstation mit starken Beruhigungsmittel liegt. Die Amtsgeschäfte hat Kronprinz Muhammad bin Nayef übernommen.

Man rechnet jetzt mit einem Machtkampf innerhalb der königlichen Brut und mit einer Palastrevolte. Das Verhängen der Todesstrafe wegen Gerüchte im Internet, zeigt in welche Richtung das Regime geht. Noch mehr Brutalität, noch mehr Unterdrückung der Meinungsfreiheit, und noch mehr Ausschalten jeglicher Kritik und Opposition.

insgesamt 23 Kommentare:

  1. Marc Otto sagt:

    Langsam verändert sich endlich die deutsche Medienlandschaft und wir können immer mehr davon lesen, wie es mit der Demokratie in Saudi-Arabien aussieht.

    Trotzdem freu es mich, dass der Saudi vor ein paar Tagen mit braun triefender Hose in Moskau war, um Herrn Puntin um Gnade zu bitten. Der Gang nach Kanossa.

    Und den gleichen "ruhmvollen" Gang ging der IS-raelische Oberhäuptling vor ein paar Tagen.

    Die Ratten kommen aus ihren Löchern und bitten um Gnade bei dem, was wir gerade in der Region machen und machen lassen.

    Ich bin stolz auf Deutschland und auf das, was die << wahren >> Entscheider unseres Vaterlandes machen. Man sollte sixh nicht davon belnden lassen, was die vorgeschobenen politischen Schießbudenfuguren (Erika, G....) zur Ablenkung da von sich geben. Wie der friedliche IRAN, so befinden auch wir uns seit langer Zeit unter dem Terror der Besatzungsmächte. Also müssern wir ablenken.

  1. Jo sagt:

    Es kommt noch dazu, dass die Saudis über voll klimatisierte Zeltstätte für 3 Millionen Menschen verfügen aber keinen einzigen Flüchtling aufnehmen.
    Die Führer, nicht das normale Volk, die westlichen Führer heucheln uns doch was vor, das dürfte doch mittlerweile jedem klar geworden sein, es geht nur um das Geld, nicht um das von den Reichen wohlgemerkt, nein.
    Kommt irgendwann der Tag, an dem das Volk aufsteht und sich wehrt, in Berlin waren es 250.000 die demonstrierten gegen TTIP, das hätten die so nie erwartet und ich bin sicher, vor dem Zorn des Volkes haben sie Angst.
    Einem Manager in Frankreich wurde nur das Hemd zerrissen, das war noch harmlos,
    http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/air-france-hemden-zerrissen-fuenf-festnahmen-a-1057346.html
    Ich bin sehr gespannt wie lange es noch gut geht, Monate oder Jahre, egal, der Bogen wird gerade mächtig gespannt.

  1. Chang sagt:

    Mann hat wenn ich jetzt das so stark formliere Kameltreibern zu einem grenzenlosen Reichtum verholfen. Wenn ihr mal über diese Länder gefolgen seid, seht ihr dort nur Wüste. Nichts als Wüste! Ich sehe zudem keine kulturellen Schätze denn die sind nicht wie Europa durch viele Kriege und Revolutionen gegangen. Der Erkenntnisprozess ist bei denen wie es Freemann richtig formliert im Mittelalter steckengeblieben! Ihr massloses Geld hat ihre Exesse nur noch begräftigt und gefördert. Ihr Sippendenken noch verfestigt und bestärkt. Ihr Machtstatus durch das schwarze Gold wurde so mächtig das sie auch danach glauben mussten wir können jetzt tun was wir wollen wir habens erreicht. Das Problem im Leben ist nur das dann ein Rückschritt einleitet weil keine Anstösse gibt für Veränderungen!

    Ich wette mit Euch so blutig diese Herrscher jetzt walten so blutig werden Sie in naher Zukunft eines Tages hinweggefegt vom eigenen Volk! Denn Amis geht das Geld aus wie mann liest. Die Europäer sind mit der Flüchtlingskrise so beschäftt in den nächsten Jahren und die Asiaten hatten es nie so gut mit den Saudis. So dass dieses Machtverhältniss schnell ins Gegenteil kehren kann. Was wenn wirklich ein Veränderung kommt und die Europäer anfangen Alternativen für das Öl zu forschen und zu fördern? Was wenn USrael kein Geld mehr hat und sie nicht mehr fördern kann mit Waffen und Logistik? Was wenn sie plötzlich vor der Tatsache stehen alleine seine Probleme zu lösen und draussen ein aufgebrachtes Volk unter Kontrolle bringen zu müssen? Ich sehe solche Sitationen bald auf den Nahen Osten kommen! Und ich sehe auch das die Scheichdynastie keine 10 Jahre mehr überlebt!

    Denn irgendwann ist jeder Bogen überspannt - auch die des eigenen Volkes! Sie haben noch solange Macht solange die Medien im eigenen Land über diese Barberei schweigt! Und glaubt mir je brutaler umso mehr Angst in den Reihen der Mächtigen! Es kann nur noch brutalste Gewalt ihre Herrschaft stützen. Das zeigt für mich das dieses Barbarenzeitalter dort schon bald zu Ende gehen wird! Solche Brutalität wahren immer die letzten Zuckungen und Zeichen eines kommenden Fall des Regimes! Diese armen Menschen dort - möge das Leben ihnen die Kraft geben diese Tyrannen zu stürzten wie die Hutis in Jemen!!!!!! Darum müssen sie auch diese Hutis niederschmettern das kein Saudi merkt das genau dieses Volk den Vasallenlord in Saudis Gnaden in die Flucht geschlagen haben. Das darf nicht die Gerüchterunde machen! Jemen hat viel mit der jetztigen Situaton zu tun. Lezte Schlachten um die Meinungshoheit!

  1. yilmaz sagt:

    ..ja absolut richtig Freeman! Offene Säkuläre Regierungen der "ehemaligen" Staaten Libyen, Syrien und Irak sind von der NATO zerbombt worden und die Steinzeit-Monster-Saudis werden vom Heuchler-Westen UND auch von Israelis hofiert, man(n) kooperiert miteinander....

    Jetzt kommen die IS Unterstützer alle bei Präsident Putin angekrochen, "moderate Rebellen", wenn ich das schon hör...., bloss damit die Welt nicht erfährt, daß die Blutrünstigen IS-Monster von diesen Satanisten (=Usrahell & Saudis) supported werden, welch ein Blutvergiessen diese kaltblütigen Monsterbestien bisher veranstaltet haben, da muss man konsequent weiter bomben, bis das ganze IS Unkraut vernichtet ist.

    Diese Terroristen die im Solde der NATO stehen haben bisher genug Unheil in der Welt angerichtet und den Moslems extrem geschadet, diese ganze negative Publicity ging ja schon seit 9/11 los und findet ihren Höhepunkt beim IS.

    Alle Moslems der Welt sollten Präsident Putin unendlich dankbar sein, dieser Mann ist ein wahrer Streiter Gottes, Putin kämpft für die Wahrheit und die Gerechtigkeit, -und- meine sehr verehrten Damen und Herren, das ist doch das Wichtigste überhaupt: Wahrheit & Gerechtigkeit!

    Und was mir noch so positiv die letzten Tage aufgefallen ist: viele Des-Informierte (=Schlafschafe) wundern sich auf einmal wie denn Russland so schnell und effektiv gegen den IS vorgehen konnte....!? Na!? Geht denn langsam endlich mal ein Licht auf..!???

  1. Skeptiker sagt:

    Der Blick auf Saudi Arabien ist möglicherweise ein Blick in unsere Zukunft. Der mit absoluter Sicherheit abscheulichste Staat der Welt ist das Testgelände für zukünftige Gesellschaftsmodelle auch in Europa!?
    Viele haben sich schon die gleiche Fragegestellt, wie Du Freeman. Es gibt eine Reihe von Erklärungsversuchen (Sicherung des Petrodollarsystems, Wurzeln der Sippe Saud, Absprachen mit Kissinger und engste Beziehungen zu den Ölclans in den USA). Selbst der Orient- und Islamkenner Peter Scholl-Latour hat die Frage in seinen Büchern oft gestellt und keine befriedigende Antwort darauf gefunden. Mit dem Hofieren des Regimes in Riad offenbaren doch die westlichen Politmarionetten, dass ihnen Menschenrechte und Demokratie völlig wurscht sind. Jeder nur halbwegs intelligente Mensch muss diesen Widerspruch erkennen. Warum also dann kein Regimechange in SA, wo die Vergewaltigung von Dienstmädchen aus ärmeren islamischen Ländern ein genauso "schöner alter Brauch" ist, wie das Köpfen und die ekelhafte Bigotterie des wahabitischen Prinzenpacks.
    Ich maße mir nicht an, die Antwort zu kennen und möchte deshalb die eingangs beschriebene These in den Raum stellen. Es sprechen aber einige Indizien dafür:
    1. Die zunehmende Gängelung der Menschen in den westlichen "Demokratien" (lach) durch kleinliche, schikanöse Vorschriften und Gesetze. (Rauchverbot, Dosenpfand, sinnlose und kontraproduktive Regelungen im Straßenverkehr etc.) Damit sollen die Menschen an Unfreiheit und ständige Bevormundung gewöhnt werden.
    2. Stetige Veränderungen der Gesellschaften der europäischen Länder durch "Modernisierung". Zerstörung der Nation, der alten Werte und der Moral sowie die Beseitigung des Christentums. Die Partei "Die Grünen" hat dabei den Boden für die Veränderungen bereitet. Freeman hat auf die Rolle der Grünen in einem der letzten Artikel verwiesen. Grün ist auch die Farbe des Islam und steht nicht nur für Naturschutz (Hat bei denen nie wirklich eine Rolle gespielt).
    3. Umwandlung der europäischen Staaten durch gesteuerte Massenzuwanderung aus dem Orient und aus Afrika. Von der aufnehmenden Gesellschaft wird Anpassung an die Sitten der Zuwanderer verlangt und nicht umgekehrt.Die reichen Golfmonarchien werden nicht gezwungen, Flüchtlinge aufzunehmen, obwohl doch die Finanzierung der Terrorbanden durch diese, eine der Ursachen für das Elend der Menschen ist.
    4. Verbot von Islamkritik. Förderung der Islamisierung durch Open Society, Robert-Bosch- Stiftung u.a.
    5. Beseitigung von nichtreligiösen, toleranteren Regierungen wie z. Bsp. in Libyen und dem Irak.
    Liste ließe sich fortsetzen.
    Es geht hier nicht um eine Verurteilung des Islam und eine Beleidigung von korangläubigen Menschen. Die verlogenen, bigotten Frömmler des Wahabitismus müssen aber entlarvt werden,um zu verstehen, was in dieser Zeit an Veränderungen vor sich geht. Ein System wie in Saudi Arabien wäre doch für die "Eliten" auch im Rest der Welt super. Für sich selbst gigantischer Reichtum,Luxus und Ausschweifung und für die Sklaven ein freudloses Dasein.

  1. "viele Des-Informierte (=Schlafschafe) wundern sich auf einmal wie denn Russland so schnell und effektiv gegen den IS vorgehen konnte....!? Na!? Geht denn langsam endlich mal ein Licht auf..!???"

    Die USA und Konsorten erzählen seit Jahren, dass sie gegen den IS kämpfen(lach). Ich vermute, dass die USA eine bessere Armee hat als die IS. Gebracht hat es nichts. Sollte es wohl auch nicht. Und die von den USA angeblich seit Jahren bekämpten IS-Truppen werden von Russland an einem "verlängerten Wochenende" weggepustet. Danke Herr W. W. Putin!

    Liebe Grüße
    Mathias Kohler

  1. Der Petrodollar-Steinzeitislam wird von einflussreichen kapitalstarken NWO-Hintermännern am Leben erhalten, Wahabismus und Muslimbrüder-Islam sind sogar Teil der NWO und geht denen das Geld aus oder die Unterdrückten stehen auf,implodiert dieses Gewaltsystem. Es gibt auch so etwas wie eine sich selbst erhaltende Gewalttradition.D.h.die Araber,die dem Wahabismus nahe stehen, leben ihre Gewaltphilosophie auch in Europa weiter und deswegen fürchte ich auch den hier einwandernden dominanten Scharia- Islam.

  1. Thommy38 sagt:

    Hör niemals auf Freeman! Ich will mir nicht vorstellen, wie jemand dich Zensiert. Mir ist jedoch eingefallen, wie z.B. der Schmiergel über Putin gelogen hat was das Flug MH 17 angeht. Was würde das übertragen in Saudi Arabien bedeuten, für die Hofbericht Journalisten?

  1. Muslim sagt:

    Der Prophet MuHammad sagte sinngemäß, dass das Horn des Teufels in Saudi Arabien erscheinen wird. Und dieses ist auch geschehen. Es ist der Geünder der Wahhabiten MuHammad ibn abd al-wahhab!

  1. Chang sagt:

    @yilmaz - hört sich schwer nach Rassenhass an. Anfangs des 20 Jahrhunderts haben es genau dieselben Leute geschafft das in Europa ein Judenhass enstand. Und wieder bringen sie es fast fertig das es diesemal die Moslems sind! Denn sollte ein grösserer Krieg auf der Welt beginnen hat mann am Ende die Schuldigen auf dem Silbertablett! Wehret den Anfängen lasst Euch nicht Gehirnwaschen und den Unterschied sehen zwischen (künstlich erschaffenen Barbaren die sich Moslem schreien) IS/Al Nursa/Al Quida usw.. und den wirklich friedlebenden Moslems im mittleren Osten! Die versuchen es schon zum dritten Mal - ich hoffe wirklich diesmal tappt die Menschheit nicht wieder in dieselbe Falle!

  1. Chang sagt:

    Noch was - langsam geht mir ein Licht auf. Extreme Parlellen zum Anfang des 19. Jahrhunderts. Auch dort Arbeitslosigkeit, Flüchtlinge, Chaos, Weltwirtschaftskrise usw.. Und dann der schwarze Freitag 1929 - der Börsencrash. Alles ging den Bach hinunter und am Ende als mann dann noch den Feind in die Köpfe der Menschen gebracht hat - den Juden wahren die Leute bereit ihren Führern in Europa zu folgen.

    Ich wette diese Leute machen wieder dieselbe Spiel einfach ein bisschen anderst moderiert. Weltwirtschaftskrise, Flüchtlinge, Krieg gegen den Terror, schlechte Moslems und am Ende wohl der gesteuerte riesen Börsencrash erneut! Voila - wir haben wieder alle Vorausetztungen das die Leute nach einer harten Hand schreien nach diesem Chaos - einer der Aufräumt dieses Chaos. In Thailand übrigens gerade zu beobachten. Die jetzige Militärregierung räumt auf und die meisten Thais finden es super das jemand richtig hand anlegt aber niemand schaut mehr der Regierung auf die Finger! Diese Modell funktioniert immer noch auch im 21. Jahrhundert!. Ihr werdet sehen nach dem Chaos in Europa mit den Flüchtlingen könnten die Poltiker wieder eine harte Hand in die Regierung bringen!Einen neuen Führer und Wahnsinnigen!

    Bin mal echt gespannt ob die Menschheit was gelernt hat. Für mich sieht das wieder nachdemselben Drehbuch aus auch wenn ein wenig anders modizfiziert!

  1. Die Saudis sind doch ein zweitrangiges Problem. Schlimmer ist, dass ein grosser Teil der Invasoren, die Europa im Moment überrennen, die Schaira fordert! Genau diese Schaira die in Saudi Arabien herrscht und vom IS propagiert wird!

    Das muss gestoppt werden!

  1. Unknown sagt:

    Mittelalterliches Sauland!
    Wir schicken Putin in den Saustall.

  1. Das saudische Regime ist das schlimmste der Welt, die verstehen die "westlichen Werte" noch weniger als die Amis selbst. Aber da das Öl weiter gegen Petrodollar getauscht wird und die Saudis die nützlichen Idioten des IS ausbilden und die Saudis der kongeniale Partner USraels in der wahren Achse des Bösen sind, darf das Regime weiter alles machen, was es will. Das juckt die Amis nicht die Bohne.

  1. abwarten sagt:

    Es ist schon ein Zustand der inneren Erlösung, dass die Russen diese Saudi- und Katar-Zombies derzeit in Syrien endlich auslöschen.
    Ein widerwärtiges Gefühl befällt mich, dass "deutsche" Politiker Saudiarabien hochgradig bewaffnet haben und damit die Sauerei im Jemen erst möglich gemacht haben. Nix da mit Verfassungsklage o.ä. gegen Merkel und Gabriel wegen ungebremster Zuwanderung - Anklage in Den Haag wegen Kriegsverbrechen und Beihilfe zum Völkermord.

  1. yilmaz sagt:

    @ chang, @ Matthias Kohler, ,@ Anne Nichtpoc

    d´accord.
    Auch die aktuelle FLüchtingsinvasion dient nur dazu um den Graben zwischen dem Westen und dem Orient weiter zu vertiefen, so bereitet man doch Kriege vor: zuerst in den Köpfen (im Geiste) der Menschen und dann auf der materiellen Ebene.

    Durch die Flüchtlingsinvasion (= zu 90% Wirtschaftsflüchtlinge + fast nur junge Männer, was ja äusserst seltsam ist...) wird die Spannung in der Bevölkerung künstlich aufgeheizt, wenns dann mal durch einen false-flag knallt, hat man zwei sich entgegengesetzte Fraktionen und der Krieg geht los, hier hilft nur Aufklärung im Vorfeld und Entlarvung der Desinformationen...
    Wie schon hier auch von anderen Bloggern erwähnt wurde; warum nehmen denn die Saudis, Quataris und sonstige Beduinen-Clans keine Flüchtlinge aus Syrien auf!? Warum werden die Flüchtlinge massenweise an die EU Aussengrenzen transportiert!? Jeder kann doch in den TV Bildern sehehn, daß die Flüchtlinge niemals mehrere tausend kilometer zu Fuss gewandert sind!? Jeder der mal im Urlaub mehrere Kilometer gewandert ist, weiss wie erschöpft und müde man am Abend ist... aber die Flüchtlinge wandern alle so als machten sie einen kleinen Tagesausflug.

    Die US Armee hat den IS doch nie bekämpft, im Gegenteil, die US hat doch wohl eher Bomben auf die Syr. Armee abgeworfen und Fallschirme mit Waffen für den IS regnen lassen und diese aucch mit geheimdienstlichen Informationen wie zB Lage, Position der Syr. Streitkräfte usw versorgt.

    Jetzt geht den US-ISrael-Saudis der Arsch auf Grundeis, weil die Russ.Armee militärtechnisch denen bei weitem überlegen ist und den IS effektiv bekämpft, denn so lautstark wie diese IS Typen immer in deren Videos und Botschaften posaunen sind sie gar nicht, eben nur feige Mörderbanden, die im offenen Kampf sich unterm Gullideckel oder hinter Zivilisten verstecken.
    Zum anderen stehen die Russen nicht alleine da, die syr. Armee schöpft wieder Mut und Hoffnung, Teile der Irakis und Iraner unterstützen diese.

    Ich denke, daß Russland und seine Verbündeten auch bei einem Chaos in Europa aktiv werden...

    @ muslim
    hast Du schon mal diesen Turm in Riad gesehen, sieht meiner Meinung nach aus wie der Turm von Mordor (Herr der Ringe), muss man unter Riad City/skyline googeln.

  1. Als Christin und Deutsche habe ich ein Problem mit der von Merkel zusammen mit den Saudis betriebenen Islamisierung Europas. Merkel transferiert möglichst viele muslimische Männer nach Deuschland und Europa ,Fremde ohne definierten Asylstatus.Merkel handelt im Auftrag der NWO-Satanisten und ich wehre mich vehement dagegen, den Islam mit dem aufgeklärten Christentum gleichzusetzen und die Bibel mit dem Koran wie es Frau Merkel macht und alle Atheisten es hier nachbeten.Die kulturellen Leistungen des Christentums,die vollkommen nivelliert werden,lenken von der Stagnation aller islamischen Gesellschaften geschickt ab.--Das Land der Welt,das nach einer Familie benannt ist,den Saudis und wie ein Vampir vom Blut vom Öl lebt,hat sich einer äußerst korrupten Form des Islams angeschlossen.--Aber ich kann mich nicht der Meinung anschließen,die ISIS -Kämpfer hätten gar nichts mit dem Islam zu tun,als ob Hitler kein Natonalsozialist gewesen wäre.======Der Islam hat seine Aufklärung noch vor sich und er wird uns in ganz Europa noch Bauchschmerzen bereiten,was symbolisch hier im Bild ,Merkel und ihre Scheiche, festgehalten ist.Merkels letzter Auftrag: Das christliche Europa mithilfe von Amerika,Saudi-Arabien und der Türkei islamisieren.

  1. Jo sagt:

    @Chang
    Sie, die Spitze der Pyramiden, die müssen was machen, das Volk erwacht, durch das Internet und solche Kämpfer wie Freeman und andere, ist es denen das aus den Händen geglitten. Meiner Meinung nach müssen die also was machen. Wer aber denkt, die Spitze der Pyramide ist nur in Amerika, der täuscht sich, ich bin überzeugt, die haben sich schon lange überall platziert, nur wir kennen sie nicht, kaum einer kennt die, sie bleiben im Hintergrund, oder weiß jemand hier mehr.

    Auch wenn ich sie nicht kenne, ich meine sie manchmal zu spüren, ihre dunkle Energie ist stark, ich denke wer feinfühlig ist und sich an bestimmten Orten aufhält, der merkt das, er kann sie regelrecht fühlen.

  1. Es gibt kein brutaleres, menschenverachtendes Regime, als das was im Privatbesitz der Familie Saud seit fast 100 Jahren herrscht. Zur Zeit bereit man sich dort auf die Kreuzigung eines Bloggers vor, weil er das Regime angeblich verunglimpfte. Kreuzigungen wie zu Römerzeiten.

    Hier sind weitere Schandtaten aus dem Reich des Bösen aufgelistet:

    - Britischen Großvater drohen 350 Peitschenhiebe wegen Besitzes von Wein:

    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/6688733/Brit-74-faces-350-lashes.html

    - Indische Sklavin... eh, Hausmädchen, wurde der Arm abgehackt als sie unverschämterweise nach ihrem Lohn fragte:

    https://www.rt.com/news/318081-saudi-chops-maid-hand/

    Und das ist nur die Spitze des Eisberges!

  1. @ Chang:Wir alle sind Teil der Pyramide.Als Autofahrer bezahlen wir die Saudis an der Zapfsäule und im Portemonnaie mit dem an den Petrodollar gebundenen €. Solange der Islam seine Verbundenheit mit dem Christen -und Judentum bei der Entstehungsgeschichte nicht zugibt und Religionsfrieden einkehrt,ist der Islam eine politische Ideologie und Spaltpilz,also sehr anfällig für Einflüsterungen Pyramide.Der NWO-Aufklärer, Adventist und Christ Prof.Veith sieht den Papst als Spitze der Pyramide, der ein sehr einflussreiches Kader von NWO-Jesuiten um sich schart,die mit NWO-Rabbinen in Kontakt stehen .In alle potentiell einflussreichen Gruppierungen der Gesellschaft versucht die Pyramide einzudringen.Als mein Sohn ein 1,0-Abi-Zeugnis ausgehändigt bekam,wurden mein Mann und ich zu Freimaurer-Treffen eingeladen.

  1. @ freeman: Was folgern wir:Hegelsche Dialektik der NWO: Der Papst islamisiert Europa.

  1. yilmaz sagt:

    @ Anne Nichtpoc

    Du schriebst:
    "--Aber ich kann mich nicht der Meinung anschließen,die ISIS -Kämpfer hätten gar nichts mit dem Islam zu tun,als ob Hitler kein Natonalsozialist gewesen wäre.======Der Islam hat seine Aufklärung noch vor sich und er wird uns in ganz Europa noch Bauchschmerzen bereiten,was symbolisch hier im Bild ,Merkel und ihre Scheiche, festgehalten ist.Merkels letzter Auftrag: Das christliche Europa mithilfe von Amerika,Saudi-Arabien und der Türkei islamisieren."

    Also, Du zweifelst immer noch daß der ISIS nichts mit dem Islam zu tun hätte, dann könnte ich auch Dir vorhalten warum denn die allermeissten Hochfinanz Bankiers (FED Besitzer), allen voran der Rothschild-Klan, deutsche Juden sind!? Dann müssten wir ja alle Deutschen als verrückte, psychopathisch-okkulte Menschen halten die so ganz subtil die Welt beherrschen und alle Menschen versklaven wollen. Stimmt denn das? Tickt Ihr wirklich alle so??

    Eigentlich wundern mich so Aussagen von informierten und aufgeklärten Menschen wie Dir. Europa soll nicht islamisiert werden, 90% der Europäer sind glücklich mit dem Christentum, was wollen die jetzt mit dem Islam, mit Gewalt konvertieren!?? Durch die Flüchtlingsinvasion soll ein Bürgerkrieg entfacht werden, Chaos, gesellschaftlicher Zusammenbruch, dann kommt der Polizeistaat nach George Orwell´s 1984. Spiritualität hat in der NWO nichts zu suchen, denen sind Menschen mit einem schwachen Willen =Bioroboter am liebsten.

    Dann schriebst Du:
    "Solange der Islam seine Verbundenheit mit dem Christen -und Judentum bei der Entstehungsgeschichte nicht zugibt und Religionsfrieden einkehrt,ist der Islam eine politische Ideologie und Spaltpilz,also sehr anfällig für Einflüsterungen Pyramide."

    Dann fragt doch mal die studierten Theologen, als einzige Religion der abrahamitischen Religionen, akzeptiert der Islam den Propheten der Juden "Moses", Abraham, Noah, den Propheten der Christen "Jesus" und vergibt Namen nach diesen.

    Einflüsterungen der Pyramide unterliegt das Christentum durch den Vatikan doch am meißten,
    dann Jesus für immer und ewig blutig angeschlagen am Kreuz zu sehen ist auch nicht gerade angenehm... und die Juden halten sich für das auserwählte Volk von Jahwe, demnach gehört denen die ganze materielle Welt, Stichwort Globalisierung blablabla oder klarer ausgedrückt: "Wir Bankiers kaufen die ganze Welt, gehört ja eh alles uns..."

    Eigentlich wollte ich zu solchen Unterstellungen von Dir gar nichts mehr schreiben, es macht mich müde, aber in der Bibel steht auch schon geschrieben: "Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, den Balken aber in deinem Auge bemerkst du nicht?"

    Und bitte tu mir einen gefallen, komm nicht mit diesen Hasstiraden der Hassprediger an, die werden genauso vom Verfassungsschutz geführt wie die rechten Glatzköpfe im rechten politischen Flügel...

    Also Spaltpilze sind meiner Meinung nach wohl die, die false-flag Operationen durchführen, Desinformationen durch ihre Medien verbreiten, Kriege anzetteln und als lachende Dritte sich über das Schauspiel amüsieren. Verrückte Welt...

  1. a-momi sagt:

    @ Anne Nichtpoc

    Sie schrieben:

    ".Die kulturellen Leistungen des Christentums,die vollkommen nivelliert werden,lenken von der Stagnation aller islamischen Gesellschaften geschickt ab."

    Diese Aussage zeichnet ein Bild, welches das Christentum glänzend und hoch erhaben aussehen lässt und den Islam als Antithese, als nicht fortschrittfähiges, zurückgebliebenes elend danebenstellt. Es ist eine klare schwarz, weiß Malerei. So eine Einstellung liefert ein gutes Potential für den Machterweiterungsprinzip: Divide et Impere!

    Ich möchte hier ein Vers aus einem Gedicht von Goethe anführen:

    "Wer sich selbst und andere kennt,
    Wird auch hier erkennen:
    Orient und Okzident
    Sind nicht mehr zu trennen."

    Das ist aus dem West-Östlichen Diwan. In diesem Werk versucht Goethe zu zeigen, dass ein interreligiöser Standpunkt möglich ist. Anstatt auf pro und contras der Religionen einzugehen, sollte man mit einer positiven Einstellungen auf die Religionen schauen und versuchen die gemeinsamen Nenner zu betonen. Man sollte auch mal versuchen aus seiner "Religion" herauszudenken, was vielen Muslimen wirklich schwer fällt, da diese "Religion" ja vielleicht einfach der Ausdruck einer Kultur ist.

    Kultur ist nichts festes, sondern stetig in Entwicklung. Haben nicht totalitäre Ideologien die Eigenschaft Kulturen in Stagnation zu bringen?

    Jeder Mensch hat doch die Fähigkeit und das Empfinden das GUTE zu erkennen, zu spüren, wenn man ihm nur die Chance dazu gibt und ihn mit Hingabe dazu erzieht.

    Ich bin ein gläubiger Muslim. Dennoch bezweifle ich immer wieder MEINEN Glauben. Ich will absichtlich MEINEN betonen, denn DER Glaube ist etwas anderes als MEIN Glaube. Die Wahrheit des Glaubens haben doch nur die Propheten voll begriffen und die anderen Menschen versuchen deren Beispielen zu folgen. Dazu gehören auch die Christen. Deswegen sehe ich Christen nicht als meine Feinde oder als etwas Schlechtes, sondern als Menschen, die nach dem Glauben trachten. Dennoch bin ich der Überzeugung, dass man DEN GLAUBEN nur in den Offenbarungen finden kann und die letzte Offenbarungen ist der Koran.

    So ist eben meine Einstellung und ich wünschte, dass auch andere das verstehen könnten:

    Ich nenne mich Muslim(Gottergebener) und folge den Beispielen der Propheten und der Offenbarung. Gleichzeitig weiß ich, dass ich nicht die komplette Wahrheit kenne, aber der Quelle dieser Wahrheit bewusst bin. Die Christen betrachte ich als Weggefährten, die noch nach der Quelle suchen. Aus diesem Grund sind Muslime und Christen nicht sehr voneinander zu trennen, denn wir bemühen uns um die selbe Sache. Ein Christ mag eine andere Einstellung haben als ich, aber falls dieser Christ wirklich seiner Offenbarung folgt, so muss er ja verstehen gelernt haben, dass Frieden eines der höchsten Betrebungen des Glaubens ist und seine Einstellung eher positiv und einigend sein sollte, anstatt beleidigend und sich selbst erhebend.

    Koran Sure 49 Vers 13:

    "O ihr Menschen, Wir haben euch ja von einem männlichen und einem weiblichen Wesen erschaffen, und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt. Gewiß, der Geehrteste von euch bei Gott ist der Gottesfürchtigste von euch. Gewiß, Gott ist Allwissend und Allkundig"