Nachrichten

ISIS-Terroristen flüchten jetzt nach Europa

Sonntag, 4. Oktober 2015 , von Freeman um 10:00

Die russische Luftwaffe hat in drei Tagen mehr im Kampf gegen die Terroristen in Syrien erreicht, als die von den USA geführte Koalition in zwei Jahren. Russische Kampfflugzeuge haben 60 Angriffe auf 50 Ziele der Terrorgruppen durchgeführt und zerstörten dabei Kommandoposten, Lagerhäuser für Munition und Sprengstoff, Kommunikationszentralen, Ausbildungslager, sowie Fabriken, in denen Waffen und Sprengfallen hergestellt wurden. Ist auch klar warum. Das Vorgehen des Pentagon gegen die ISIS war bisher eine halbherzige Angelegenheit, wenn nicht sogar nur eine inszenierte Show.


Tatsächlich wurden die Terroristen militärtechnisch von den USA unterstützt. Abwürfe von Waffen und Munition, angeblich für die Kurden gedacht, landeten immer wieder „leider irrtümlich“ bei der ISIS. Das russische Verteidigungsministerium sagte am Samstag, in den letzten 24 Stunden haben Su-34 Jets einer der wichtigsten Kommandozentralen der ISIS in der Raqqa-Provinz völlig zerstört. Die Angriffe wären so vernichtend, die ISIS-Terroristen hätten auf breiter Front die Flucht ergriffen.

Wie ist es möglich, dass die von den Russen jetzt innerhalb kürzester Zeit getroffenen und zerstörten militärischen Ziele, von der US-angeführten Antiterrorkoalition jahrelang verschont blieben? Die ISIS hat seelenruhig und völlig unbehelligt ihre Infrastruktur in Syrien und Irak aufbauen und ausweiten können. Das kann doch nur gewollt sein und so ist es auch. Deshalb regen sich das US-Regime und seine Medienhuren über die erfolgreichen Aktionen der Russen so auf, behaupten, die „gemässigte Opposition“ wäre auch getroffen worden.

Eine gemässigte Opposition gibt es nicht, ist ein vom Westen erfundenes Märchen. Jeder der eine Waffe in der Hand hat und gegen die syrische oder irakische Armee kämpft, ist ein Terrorist und ein legitimes Ziel. Eine künstliche verbale Unterscheidung durch westliche Politiker und Medien ist nur eine Verarschung des Publikums.

Eine sogenannte Freie Syrische Armee gibt es schon lange nicht mehr und die anderen „gemässigten“ Gruppen auch nicht. Hat es entweder nie gegeben, wurden von der Konkurrenz bestehend aus radikalen Gruppen vernichtet, oder sind zur Daesh-Takfiri-ISIS übergelaufen.

Die CIA hat Jahre damit verbracht, die Terroristen zu finanzieren, auszubilden und zu unterstützen, und die Russen haben in wenigen Tagen sie wie ein kopfloser Hühnerhaufen in die Flucht geschlagen. Bisher haben die Terroristen in Syrien und Irak im Wissen gewütet, sie werden nicht von Jets der USA und der Koalition angegriffen, die nur symbolisch in der Gegend rumfliegen und ihre Bomben in die leere Wüste abwerfen.

Ist doch lächerlich zu glauben, die angeblich grösste und mächtigste Militärmaschinerie der Welt, die der USA, schaffte es nicht in Jahren, was die Russen in wenigen Tagen bewerkstelligen. Entweder besteht die US Army und Air Force nur aus blinden und inkompeteten Versagern, oder sie wollen bewusst nichts treffen und schiessen immer daneben.

Erinnert an 9/11, wo auch die grösste und teuerste Luftabwehr der Welt, die der Vereinigten Staaten, das eigene Heimatland nicht gegen 19 Amateure, die nur mit Teppichmessern "bewaffnet" waren, verteidigen konnte. Nichtmal ihre eigene Militärzentrale, das Pentagon, konnten sie trotz Vorwarnung vor einem Angriff schützen. Entweder ist das US-Militär ein zahnloser Papiertiger, oder sie haben es bewusst geschehen lassen. Deswegen, 9/11 war ein Inside-Job!


Generaloberst Andrei Kartapolow vom russischen Generalstab sagte am Samstag, die russischen Angriffe waren so erfolgreich, die Terroristen sind auf der Flucht.

Unsere geheimdienstliche Aufklärung zeigt, die Militanten verlassen die Gebiete, die bisher unter ihrer Kontrolle standen. Panik und Fahnenflucht haben in ihren Reihen begonnen“, sagte er und fügte hinzu: „Ungefähr 600 Söldner haben ihre Positionen verlassen und versuchen den Weg nach Europa zu finden.

Er verkündete, Russland wird die Luftangriffe intensivieren und verstärken. Ziel wäre es, alle militärtechnischen Ressourcen der Terrorgruppen zu zerstören, um ihre Kampfkraft komplett auszuschalten.

Kartapalow sagte über die Zerstörung der unterirdischen Kommandozentrale der ISIS in Raqqa: „Die gewaltige Explosion des Bunkers bedeutet, es wurde von den Terroristen auch als Lagerort für grosse Mengen an Munition benutzt.

Er fügte hinzu, die russischen Kampfflugzeuge hätten Munitionsdepots nahe der Stadt Jisr al-Shughur dem Erdboden gleichgemacht, während sie gleichzeitig Ausbildungslager der Daesh nahe der Stadt Maaret al-Numan vernichteten, beide in der Provinz Idlib im Nordwesten von Syrien.

Die Behauptung der Westpresse, unschuldige Zivilisten wären dabei getroffen worden, sind deshalb falsch. Wer sich in militärischen Stellungen der Terroristen weit ab von Dörfern und Städte aufhält, ist kein Zivilist.

Wie die syrische Nachrichtenagentur SANA am Samstag meldete, haben sich auch rund 700 Terroristen und gesuchte Verbrecher in den letzten Tagen den Behörden des Gouvernements Daraa ergeben. Es handele sich um etwa 450 Extremisten und knapp 250 steckbrieflich gesuchte Bürger Syriens.

Die Luftangriffe gegen die Terroristen begannen am 30. September auf ausdrücklicher Bitte der Regierung in Damaskus. Am Freitag hat Präsident Putin gesagt, das Schlüsselziel der russischen Operationen in Syrien wäre es, die territoriale Integrität des Landes zu erhalten und die von Terroristen eroberten Gebiete zu befreien.



Die Gefahr besteht jetzt, dass sich die Mitglieder der radikal islamischen Terrorgruppen in die Türkei absetzen, um ihre Haut zu retten, dabei ihre Bärte abrasieren, sich westliche Kleidung anlegen und einen auf Kriegsflüchtling vortäuschen, um nach Europa zu gelangen.

Da es keinerlei Kontrollen an den EU-Aussengrenzen gibt, Merkel alle „Kriegsflüchtlinge“ eingeladen hat zu kommen und die Flut tagtäglich steigt, wird es ihnen wohl gelingen. Dann können die Terroristen, die ihr „Handwerk“ in Syrien und Irak gelernt und ausgeübt haben, es hier fortsetzen.

Was jetzt ganz klar zutage kommt, in den letzten vier Jahren ging es nicht um einen legitimen Freiheitskampf der syrischen Opposition gegen die Assad-Regierung, sondern um einen von den USA finanzierten und inszenierten Einsatz von ausländischen Terroristen, um ohne Mandat des UN-Sicherheitsrat und unter Verletzung des Völkerechts, einen illegalen Regimewechsel zu vollziehen.

Putin enttarnt damit die völlig verlogene Aussenpolitik Washingtons, die nur die Verbreitung von Demokratie und Menschenrechte vortäuscht, aber in Wahrheit nur Länder destabilisieren und zerstören will, um ihre geopolitische Macht zu erweitern, egal welche Monster dabei erschaffen und als Werkzeug verwendet werden. Das gleich lief in Libyen und in der Ukraine.

------------------

Während die Russen die Infrastrukur der ISIS in Syrien zielgenau zerstört, zerstören die Amerikaner ein Spital der Ärzte ohne Grenzen (MSF) in Kunduz, Afghanistan. Nach Angaben der Hilfsorganisation sind mindestens 19 Personen durch US-Bomben getötet worden. Zu den Opfern zählten zwölf Mitarbeiter, vier erwachsene Patienten und drei Kinder. Weitere 37 Menschen seien zum Teil schwer verletzt worden.

Obwohl die genaue Lage des Spitals mit GPS-Koordinaten an alle Konfliktparteien kommuniziert wurde, auch an Kabul und Washington, haben die Amerikaner 30 Minuten lang Bomben drauf geworfen. Das einzige was die NATO und das Pentagon dazu zu sagen haben, es handle sich um "Kollateralschaden" und es seien Ermittlungen eingeleitet worden.

Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid sagte: "Keiner unserer Kämpfer war zum Zeitpunkt des Angriffs ein Patient des Spitals." Das heisst, Washington kann nicht mal als Ausrede behaupten, Feinde wären im Spital gewesen und deshalb die Bombardierung. So macht man Freunde unter der afghanischen Bevölkerung und arbeitet den Taliban in die Hände.

Von wegen "Kollateralschaden", was hier passierte ist ganz klar ein Kriegsverbrechen der Amerikaner! Wo sind jetzt die Ankläger?

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Chang sagt:

    ....dann sieht es so aus das dann später Russland noch Europa säubern muss? Nach den Prophezeiungen nach könnte das so hinkommen! Hoffe die Menschen wachen in der Welt genug schnell alle auf sonst haben dann wir die ganze Mist Arbeit was die Russen jetzt im Nah Ost machen. Denn wir sehen jetzt immer mehr die Amis und seine europäischen Vasallen Marionetten in unsren Regierungen scheinen sich um kaum was wirklich zu kümmern - was sie können ist bomben, Kinder missbrauchen und unsre Steuergelder wegsaufen! Soziale Parasiten - schön das der Himmel uns immer mehr den Schleier von den Augen nimmt - und vielen Dank auch immer an Freema für die tolle Arbeit! Ich sehe es auch in den öffentlichen Medien täglich die Menschen schlucken nicht mehr alles! Kritische Stimmen bekommen immer mehr Zulauf. Freut mich das was in Bwegung kommt...:-)) Und danke Russland das sie die Eier haben mal was gegen diese Verarschung zu tun. Und für mich von allem am schönsten für die Syrien - das dieser Alptraum mal ein Ende hat!

  1. Unknown sagt:

    In der Politik geschieht nichts zufällig.
    Dann,in Militärkreise schon gar nicht.Und eine Ratte beißt sowieso einer anderen Ratte den Schwanz nicht ab.Hier unsere tollen Partner die vsa und ihr Pudel Isil.
    Ich bin zwar gegen jegliche Gewalt,aber dieses Ami Theater muss dringend aufhören.
    Es gibt leider keinen anderen Weg.
    Deshalb:Putin GG!
    Und Danke,denn man muss ja bedenken durch sein eingreifen werden definitiv Menschenleben gerettet,die ja ansonsten in Zukunft das Risiko haben Kopflos durch die Gegend zu sausen.
    Und,hätte ich was zu sagen,würde ich noch ein paar tausend Mann Bodentruppen nach Syrien schicken.Um das ganze Territorium von Syrien gründlich von den Läuse zu befreien.
    Und sollten sie nach Europa kommen,dann können wir ja alle Herr Putin im Namen des Volkes fragen seine glänzende Arbeit hier fortzusetzen natürlich ohne Luftschläge,sondern nur Bodentruppen.
    Denn mit der Merkel ist eh nicht viel los.Die würde uns noch verraten und bösartige Drakos schicken.

  1. cartoonage sagt:

    Das Ziel der USA ist es nicht, Kriege zu gewinnen, sondern, sie zu produzieren und am Laufen zu halten.

  1. MB sagt:

    Der russische Friedenseinsatz wird das Morden in Syrien beenden. Chirurgisch präzise Luftschläge, völlig ohne zivile Opfer. Da können die US-zionistischen Verbrecher nur noch mit den Ohren schlackern.

  1. aufgewachter sagt:

    Na klasse! Jetzt ist es so gekommen, wie ich es am 06.09.2015 schon prognostizierte

    Wichtiges Telefonat abgehört

    Putin : „Komm, Obama wir kämpfen gemeinsam gegen die ISIS, damit der Terror in Syrien endlich aufhört und die Völkerabwanderung nach Europa gestoppt wird.“

    Obama : „Bist Du jeck? Wir haben die ISIS mühevoll aufgebaut und leben vom Stellvertreterkrieg gegen den selbstgemachten Terror und der Schwächung Europas durch die Völkerabwanderung dortin.“

    Putin : „Du übertreibst es aber jetzt ein wenig. Der Krieg gegen Euren selbstgemachten Terror endet jetzt. Hast Du mich verstanden?“

    Obama : „Durch Deine Ankündigung in Damaskus aufzuschlagen geht mindestens 10.000 IS-Kämpfern der Arsch, daß sie sich in Syrien aus dem Staub gemacht haben und sich unter die Flüchtlingsströme gemischt haben und nach Europa vermutlich nach Deutschland unterwegs sind.“

    Putin : „Ja ist doch schön, dann können sie in Syrien schon mal kein weiteres Unheil anrichten.“

    Obama : „Und was ist mit Deutschland? Das Kamel läuft Richtung Rhein!“

    Putin : „Ja meinst Du der deutsche BND wäre doof und wüßte das nicht? Der hat schon geeignete Gegenmaßnahmen getroffen.“

    Obama: „Der BND hat gefälligst uns zu gehorchen und ist eine Unterabteilung der NSA und der CIA.“

    Putin : „Bist Du Dir da noch sicher?“


    Dieses Telefonat kann von der Realität geringfügig abweichen.

  1. Chris B sagt:

    Danke Freeman, für deine unermüdliche Arbeit. Ich wünschte bloss Russland würde nicht nur Kommandozentralen der ISIS bombardieren, sondern auch diese halsabschneidenen Bestien gleich mit, bevor sie europäischen Boden betreten. Ich hoffe auch der deutsche Geheimdienst ist nicht so dämlich das zuzulassen. Oder ist das vielleicht Teil des Terrormanagements?

  1. Danke Freeman für Deine Beiträge! DANKE! DANKESCHÖN!
    Alles_alles Liebe von Mathias Kohler

  1. Think sagt:

    Wladimir Wladimirowitsch versohlt den Cowboys aber ganz gehörig den Arsch !!!
    Wie ich mich freue !!!

  1. Felix Klinkenberg3. Oktober 2015 um 19:41

    Sie geben ihre Waffen, bei der Syrischen Armee ab,da gehen sie lieber ins Gefängnis, als im Russischen Feuer zu Sterben,denn ab jetzt, sterben die Al CIAda / IS / Al Nursa usw usw usw und
    nicht mehr. die Syrische Bevölkerung. Jetzt geben immer mehr, von diesen Bestien Fersengeld. Weil sie sehr effektiv vernichtet werden, eine völlig neue Erfahrung für sie, sie haben jetzt keine Luftwaffe, von US Army / NATO / Israel mehr. Russische Jets, haben wohl gerade 4 Israelische Kampfmaschine, zurückgeschickt, so das die Israelis, in heilloser Flucht, den Luftraum von Libanon verletzte, um nach Hause zu kommen
    In Syrien ist dann wohl bald wieder Frieden.

  1. Resignator sagt:

    Wir sollten schleunigst von Russland "annektiert" werden. Wäre mir so langsam überaus recht!

    Deutschland ist derart verraten und verkauft, es wird uns um die Ohren fliegen. Wohin werden wir dann flüchten? Und wird man uns klatschend begrüßen bei der Ankunft? Man wird uns für unterbelichtete Dummbolzen halten, weil wir es nicht haben kommen sehen.

    Einer der besten Artikel von dir, Freeman. Ist leicht für jedermann geistig zu verarbeiten, weshalb ich fleißig geteilt habe. Habe vorhin noch im Freundeskreis das Vorgehen der USA gegen IS mit Wrestling verglichen. Die hauen sich auch nicht wirklich...

  1. yilmaz sagt:

    vielen, vielen Dank an das russ. Militär und die russ. Regierung für den Einsatz gegen die IS-Monster, das sind alles feige Mörder, die müssen vernichtet werden und zwar jeder von diesen Typen, zurück in die Hölle, wo dieser Abschaum der Menschheit herkommt und die NATO-CIA-Washington Kabbale gleich mit hinterher. Herr Präsident Putin ich danke Ihnen vom ganzen Herzen!

    vielmals danke auch an Dich Freeman, insbesondere für das geleakte Video in dem vorangegangen Artikel mit der IS Inszenierung der Hinrichtung im Studio, und übrigens noch so´ne Inszenierung im Studio über die Mondlandung... da kracht der Scheinwerfer von der Decke runter, kuckst Du:
    https://www.youtube.com/watch?v=h8Lmq-4Dji8

  1. revovortices sagt:

    Was da auf uns zurollt ist nicht mehr lustig, was es vorher schon nicht war, aber die prognosen sehen nicht so gut aus. Wenn es wirklich hier zulande der IS es schafft unheil zu verbreiten. Dann wird die Bundeswehr oder schlimmer noch die Eugendfor früher oder später auf der Bildfläche erscheinen, weil die Polizei jetzt schon und auch schon länger das alles nicht mehr tragen kann. Wo das dann hinläuft scheint den meisten immer noch nicht klar zu sein.
    Das die Eliten auch Putin beeinflussen können hatte ich mir schon gedacht und meine sorge war, dass die Amis und die Russen da böse aufeinander treffen. Man sollte wissen das wir schon einmal einem Atomkrieg grade so von der Schippe gesprungen sind und das das Szenario heute solch Auseinandersetzungen wieder aufflammen lassen könnte, aber auch die Flüchtlingswelle mit ISkämpfern stellt eine Bedrohung dar. Wie man es dreht und wendet, die Eliten (die ihr Wissen gerne mit Satanischen Machenschafften verkleiden) haben das Netz schon zu lange spinnen können und das einzigste was mir da einfällt ist die leute wach rütteln, aber wie eine solch komplexe Situation in kurzer Zeit glaubwürdig klar machen ...

  1. Bin mal gespannt, was sich die Wunden leckenden Amis nun einfallen lassen. Die Anti-Russland-Propaganda kommt bei den Leuten nicht mehr so gut an. Die meisten Leserkommentare bekunden jedenfalls mehr Sympathie für Russland als für die USA. Das ist sehr erfreulich.

    Vielleicht werden die flüchtenden Kopfabschneider tatsächlich von den Westgeheimdiensten nach Europa gebracht, um dort Anschläge zu verüben und einen Kampf der Kulturen zwischen Christen und Moslems auszulösen.

    Die Amis (US Admin. und der milit. ind. Komplex) können das Töten nicht lassen, wenn's an einem Ort nicht klappt, versuchen sie's eben an einem anderen. Es muss für sie immer irgendwo auf der Welt getötet und gestorben werden. "Blood is money".

  1. abwarten sagt:

    ...nun bei aller Euphorie zu dem völkerrechtsgültigen Kampfeinsatz der russischen Luftwaffe in Syrien würde ich nicht so weit gehen, dass Russland Deutschland annektieren sollte.
    Es gab ja die sowjetische Besatzungszone. Ob das eine Erfolgsgeschichte war, sollten die unmittelbar Betroffenen für sich selbst klären.
    Erschreckend ist jedoch, dass das wieder vereinigte Nachkriegsdeutschland nach wie vor von den USA besetzt ist.
    Völlig inakzeptabel ist, dass von deutschem Boden fortwährend Kriege ausgehen (US-Base Ramstein - Drohnenkriege etc.).
    Geradezu widerwärtig ist der Zustand, dass auf deutschem Territorium amerikanische Atomwaffen lagern und diese mit Zustimmung einer (deutschen?) "Kanzlerin" auch noch modernisiert werden dürfen.
    Raus mit dem Dreck - samt der Army. Auf nuklare Teilhabe ist geschissen - schaut Euch Dokus über Hiroshima und Nagasaki an. Oft wurde von der amerikanischen Propaganda über schmutzige nukleare Bomben schwadroniert, die in die Hände von Terroristen gelangen könnten. Nun das Ami-Militär setzt das seit dem Jugoslawien-Krieg regelmäßig ein - als bunkerbrechende Granaten, Bomben u. Raketen. Im Irak kommen massenhaft Tot- und Missgeburten zur Welt. Etliche ehemalige US-Kämpfer erleiden aber dasselbe Schicksal. Informationen darüber werden knapp gehalten.
    Wartet nicht darauf, dass eine Lichtgestalt Putin Euch den Arsch rettet - warum sollte er das tun? Hier gibt es keinen russischen Militärstützpunkt mehr. Werdet selbst aktiv. Unterschreibt die Petition von Ch. Hörstel zum Abzug der amerikanischen Truppen aus Deutschland. Oder kommt am 10.10.2015 12:00 Bln. HBF zur Demo gegen TTIP und CETA.

  1. libertace sagt:

    "Wie ist es möglich, dass die von den Russen
    jetzt innerhalb kürzester Zeit getroffenen
    und zerstörten militärischen Ziele, von der
    US-angeführten Antiterrorkoalition jahrelang
    verschont blieben?"

    Wieso? Das ist auf eine gewisse Art die Rache
    Russlands für diese dummen Sanktionen, für
    die Ukraine und indirekt auch für die 35
    Jahre Sanktionen gegen den Iran.

    Es ist auch ein Zeichen an alle Waffen-
    lieferanten die sich bewusst an Angriffs-
    oder Plünderungskriegen - wie Deutschland,
    die Schweiz, Grossbritannien, Frankreich -
    mit beteiligen.

    In Prinzip macht Russland jetzt das was
    die VSA und ihre Koalition der willigen
    in den letzten 70 Jahren anmassend gegen
    andere Nationen veranstaltet haben.
    "Sehet her, wir zerstören jetzt eure Spiel-
    sachen!"
    Das heisst auch, ES IST GENUG!

    Danke an Russland, Putin, China und den Iran.

  1. maddy sagt:

    die modernen call-of-duty-kids werden merken, das mama us/NATO sie mit ihrem abgrundtief kriminellen Aktionen nicht mehr durchgehen lässt, weil papa Russland diesem Unsinn nun einen strich durch die Rechnung machen. jede spassgesellschaft, und die Isis ist nichts anderes, muss früher oder später zur Realität zurück. die westlichen Politiker werden schnell ihr Marionettenspiel aufgeben, sobald die kosten explodieren, ansonsten würde man meinen müssen, die usa wollen ein 2. Afghanistan.

    liebes Russland, da du im mom im garten von syrien Unkraut jähst, lass bitte nicht die lieblingsunkräuter der NATO/usa liegen, denn die würden früher oder später wieder den garten überwuchern. reinen tisch für einen sauberen garten, denn nur so kann wieder was werden. und die Merkel? die schaden unglaublich stark dem zukünftigen syrien, indem sie viele (nicht alle Flüchtlinge)der Zukunft Syriens zum aufbau wegangelt (beklaut), denn Reichtum auf kosten anderer (exportweltmeister, wirtschaftswachstum) muss ja wie ein dogma der demokratischen religion beschützt werden.
    eigentlich bräuchte Demokratie ein update, und zwar eins, wo ihre Priester, die Politiker, anfangen für ihre taten Verantwortung zu übernehmen. wo ist der unterschied zwischen einem "Diktator" und einer Demokratie(parteien-) Diktatur? der eine muss für seine taten grade stehen, die anderen mogeln sich durch im schlimmsten fall mit Rücktritt in einen alimentierungsapparat.

  1. Die USA haben den IS aufgebaut und dann von Saudi-Arabien finanzieren und bewaffnen lassen. Auch die mit der Nato verbündete Türkei und der enge Freund Israel unterstützen den IS. Katar hält sich im Norden seinen eigenen Partner Al-Nusra.
    So, wie die USA keinerlei Probleme mit all diesen Verbündeten hat, so wenig würde sie vermutlich der IS stären, schon gar nicht einer, dessen Überleben von Saudi-Arabien abhängig ist. Es braucht aber den IS, um über diese Schiene nach Syrien einzudringen, damit dort die Regierung stürzt. Da versteht es sich beinahe von selbst, dass es den IS nicht wirklich bekämpft. In Al Hasake oder Palmyra fielen mal ein paar Bomben, doch ausgerechnet zu der Zeit, als dort auch noch Regierungstruppen standen. Desto grausamer mussten die Berichte aus dem IS ausfallen. Das konnte dann leicht als Schläge den IS auszugeben werden. Die wirklichen Kämpfe fanden innerhalb des Assad-Gebiet gegen die Regierung statt. Wir wurden darüber jahrelang belogen.

    In Saudi-Arabien ist Köpfen mit anschießender Kreuzigung auch üblich. Doch werden davon dort keine Filme ins Netz gestellt. Da drängt sich die Frage, wieviel der IS von wem erhalten hat, um seine grausamen Filme zu veröffentlichen, und ob nicht etwa die Filmhandlung selbst von außen initiiert und finanziert wurden. Die Erfolge Russlands sprechen jedenfalls dafür, dass der IS bei weitem nicht so stark ist, wie uns ständig vorgegaukelt wurde.

  1. i-forest sagt:

    Hallo,
    Russland top!

    Russland möchte seinen BRICs-Kollegen und der Welt zeigen, dass man Menschen und somit die Investitionen sehr wohl schützen kann. Das China und Indien bei der Militärparade auf dem Roten Platz in Anwesenheit des UN-Generalsekretärs dabei waren ist ermutigend. Russland ist nicht alleine!

    Aber Assad hatte seinerzeit einen riesigen Fehler mit der EU gemacht. Aus Geldgier hatte er alle Importe aus der EU ins Land gelassen und damit weite Bevölkerungsteile ruiniert und gegen sich aufgebracht. Die wirkliche Syrische Opposition muss sich mehr einbringen. Russland hat sie ausdrücklich dazu aufgefordert bei der Lösungssuche mitzumachen damit da Ruhe einkehrt. Wenn alles gut geht, bekommt halt Assad eine Möglichkeit sich zurückzuziehen. Wenn er nicht will, kann ihn die Syrische Bevölkerung halt durch Wahlen los werden. Putin hat meines Wissens angedeutet, dass es ohne Demokratie nicht geht und die Syrer entscheiden müssen. Aber Russland wird als Schutzmacht nicht zulassen, dass seine Interessen und die der BRICS (Pipelines, Stützpunkte, Handel usw.) durch die Hintertür entzogen werden. Da werden wahrscheinlich die Terrorpaten ansetzen, um den Bürgerkrieg am laufen zu halten. Die Herausforderungen kommen wahrscheinlich erst noch. Es wird nicht einfach einen Ausgleich zu finden. Bombardieren hilft da nicht. So schön auch die anfänglichen Erfolge sind.

    Russland (auch zusammen mit China) ist militärisch gegenüber der Nato eine Maus. Zumindest was die eingesetzten Mittel betreffen. Das kann man überall nachlesen anhand von Statistiken wenn die denn stimmen.

    Daher werden/müssen sie die Menschen im Westen mit ihren Terrorpaten alleine lassen. Ich sehe im Moment kein Licht am Ende des Tunnels. Die Grenzkontrollen der EU sind Wirkungslos. Ja man will das sogar. Die Pressemeute unterstützt das mit ihren Manipulationen. Den Ausdruck Terrorpaten habe ich von Hörstel übernommen. Besser kann man die Meute nicht beschreiben.

    Ich empfehle sich mal www.fernsehkritik.tv/folge-163/ anzuschauen. Dort wird gezeigt wie Manipulation und Verarsche in der Praxis funktioniert. Hat aber mit Russland nichts zu tun. Aber die Arbeitsweise wird aufgezeigt. Man kann Straßenumfragen manipulieren und vieles mehr. Es werden Leute gebucht, um die gewünschten Ergebnisse zu produzieren.

  1. revovortices sagt:

    @abwarten
    Völlig richtig.. wer in der DDR vor dem Mauerfall lebte wird das auch so sehen und wissen das auch so ein System nicht der richtige Weg sein kann um entlich wahrhaftigen Frieden zu schaffen, aber das scheint gewollt zu sein, weil jedes System ob Manipulierte Demokratie wie wir sie heute haben, Komunismus etc gewisse schwächen aufweist die dann auch ausgespielt werden können.. man sollte von Grund auf neu ansetzen (am besten mit einem Blick auf die Natur werfend, wie zB die Schwarmintelligenz bei Vögeln, ein Konzept ausarbeiten) und langsam ein System einführen wo jeder auf dieser Welt davon profitieren kann und die gefahr gebannt wäre von Eliten eine Diktatur an zu streben! Die Menschheit könnte schon um vieles reicher sein, als wie nur Besitztümer haben zu wollen, wenn man alles gerecht verteilt oder effizienter verwertet und sowas wie zB das Patentrecht komplett abschaft. Die Geschichte zeigt das es oft mehr als nur einem zu gute zu schreiben ist, der uns voran brachte und das meist sogar ohne wissen voneinander der verschiedenen Protagonisten in diesen Zeiten.
    In bezug auf Atomwaffen sollte man den ganzen Müll einfach in den weiten des Alls verschwinden lassen, wo es zersetzt werden kann ohne Schaden anzurichten, ob mit Bomben oder Lagerung (die benötigte Zeit dafür ist nichts im Vergleich zu der Zeitrechnung des Alls wie zB die Entwicklung/Entstehung einer Galaxy) und somit könnte die Macht denjenigen genommen werden die meinen Gott spielen zu können und sich auch noch hinter Satanistischen gehabe verstecken, nur um ihr Wissen verbergen zu können was jedem vorenthalten wird und um dann noch sämtliche Ämter unter druck zu setzen und sachen erzwingen die nur zum wohle irrer selbst dienen und nicht der Bevölkerung.
    Es ist schon seltsam das jeder/viele nach etwas streben, was irgentwie wie ein Zeugnis in der Schule wirkt.. Nobelpreis zB was eine Bestätigung für die Arbeit darstellt, was auch Ehrenswert ist, aber im Grunde es doch garnicht die Symbolische Bestätigung ist, die Angestrebt wird, sondern die Menschliche Bestätigung und die Symbolik des Preises nur als solcher anerkannt ist, weil wir alle mal in der Schule waren die so etwas vorraus setzt.. etwas Symbolisches für seine Arbeit zu erhalten, was mit Menschlicher Bestätigung gleich gestellt wird

  1. reubenprowse sagt:

    Irgendjemand war in diesem Medicins-sans-frontieres Spital, der sterben musste. Kein Taliban-Mann? Vielleicht jemand, der den US-Geheimdiensten angehört, der zuviel wußte, irgendwelche Beweise bei sich trug und mit irgend etwas an die Öffentlichkeit gehen wollte?

    Jedenfalls war diese 30-minütige Bombardierung eines zivilen Ziels kein Versehen. Hier sollte jemand sterben, der am Leben viel zu gefährlich gewesen wäre, so gefährlich, dass man dieses moralisch bodenlose PR-Desaster in Kauf nimmt, um ihn über die Klinge springen zu lassen.

    Wir werden es wohl leider nie erfahren.

  1. Wir haben eine vollkommens Blackout zugelassen ,was Amerika,man muß sagen die schwarzmagischen Logen Amerikas angeht und so langsam wird das Ausmaß der inszenierten Kriege und Zerschießungen unerträglich und man fasst nicht,dass es immer noch Leute gibt ,die sofort mit dem Argument um die Ecke kommen,man wäre antiamerikanisch.Warum hier in Deutschland die Bundeswehr,die Grenzpolizei,die CDU, die Parlamente vor dieser dummdreisten Politikverweigerin Merkel buckeln, kann man nur noch ertragen,wenn wenigstens einer ,ein Putin, diesen Weltverbrechern den Schneid abkauft.Putin ist der Held des Tages und leider unsere Politiker die Versager.Alle Kabarettisten hacken auf Westerwelle rum,der war der einzige Außenminister ,der es gewagt hat,Amerika beim Libyenkrieg zu widersprechen,Westerwelle und die FDP wurden medial zerlegt und so sehen die Machtverhältnisse aus.Wir bezahlen diese Bagage(Zinseszins) und nun kommt der Krieg zu uns . Deutschland ist Amerika und Europa hat die Zerschlagung Deutschlands gefreut und nun ziehen sie ihr Programm der Islamisierung in großen Teilen Europas durch,die Parallelgesellschafen haben nix mit dem Islam zu tun.--Quatsch--Eine Leseempfehlung.Etwas einseitig der Artikel,ich finde den Koran unlesbar und aggressiv,den Islam verwirrend,aber dieser iranische Artikel zur IS baut einen Zusammenhang auf zum Zionismus,sehr lesenswert. -------------------------------------------------------------------------------------http://german.irib.ir/analysen/beitraege/item/290802-die-is-terroristen-und-ihre-%c3%a4hnlichkeit-mit-dem-zionistischen-regime-2

  1. Unknown sagt:

    Militärisch eine Maus?! Das ist Unsinn. Militärischen ist Russland weit überlegener als die Amis und NATO zusammen. Eingesetzte Mittel wie du schreibst sind weit effektiver und moderner. Das kannst du mir glauben.