Nachrichten

Grosses Lager mit US-Waffen bei ISIS gefunden

Mittwoch, 14. Oktober 2015 , von Freeman um 10:00

Das Pentagon hat am Montag bestätigt, das irakische Militär hat ein grosses Lager mit US-Waffen und Raketen im Besitz der ISIS gefunden. Die Entdeckung des Waffenlager fand statt, als die irakischen Militärkräfte Gebiete zurückerobert haben, die vorher von der ISIS kontrolliert wurden. Darunter fand man neben grossen Mengen an Munition, auch modernste TOW II Panzerabwehrraketen. Von Journalisten darauf angesprochen, sagte ein Sprecher des Pentagon, die US-Waffen werden seit vergangenem Jahr "vermisst", aber er widersprach der Unterstellung, die Vereinigten Staaten hätten bewusst die ISIS damit beliefert.

Panzerabwehrraketen "Made in USA" bei ISIS gefunden

Laut irakischen Medienberichten wurden die Waffen am vergangenen Wochenende in der Nähe der Stadt Fallujah entdeckt und sie wären von den Amerikanern aus der Luft abgeworfen worden.

"Die Waffen wurden von US-Flugzeugen und Helikopter in der Nähe von Beiji für die ISIS abgeworfen", sagte ein irakischer Militärsprecher.

Offizielle des US-Militärs wiesen diese Behauptung zurück und nannten es, "nichts als Propaganda mit der Absicht, die Menschen über die wahre Natur der Bemühung im Kampf gegen die ISIS in die Irre zu führen".

Ja ja, streit nur immer alles ab und macht einen auf unschuldig. Keiner glaubt euch mehr. Die Beweise sind erdrückend und tauchen immer mehr auf, die Amerikaner beliefern seit Jahren die ISIS mit Waffen und Munition, aber auch mit Lebensmittel und Medizin.

Der Kampf Washingtons gegen die ISIS ist in Wirklichkeit einer FÜR die Terrororganisation. Aber die Russen sind jetzt wieder die Bösen, weil sie die ISIS effektiv bekämpfen. Die totale Verdrehung der Tatsachen und riesen Verarsche!

Jeden Tag zeigen Washington und überhaupt der Westen, auf welcher Seite sie wirklichen stehen, nämlich auf der Seite der mörderischen ISIS-Terroristen. Noch ein Beispiel gefällig? Die USA und auch die europäischen Lakaien haben sich geweigert, die Erklärung des UN-Sicherheits zu unterstützen, in dem der Beschuss der russischen Botschaft am Dienstag in Damaskus als Terrorakt verurteilt wird.

Das heisst, für die sogenannte "westliche Wertegemeinschaft" ist es völlig in Ordnung, wenn ihre Terroristen die russische Botschaft angreifen und zwei Mörsergranaten auf das Botschaftsgebäude schiessen. Wie gross würde aber das Geschrei sein, wenn umgekehrt eine US-Botschaft das Ziel von einem Terrorangriff wäre?

Der russische Aussenminister Lawrow sagte dazu: "Es ist traurig, dass unsere amerikanischen Kollegen in diesem Fall sich nicht auf die Seite derer stellen, die den Terror bekämpfen und ihn verurteilen. Wiedereinmal müssen wir auf die Doppelmoral hinweisen". Ich sag ja, die USA und seine Komplizen sind die wirklichen Sponsoren des Terrorismus.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Was ein Wunder. Bei den Amerikaner kann man IMMER, egal worüber sie reden, dass genau das gegenteil der Fall ist.
    Natürlich war ja immer alles nur ein "versehen" das die an die Waffen gekommen sind.
    Es sind jz schon so oft US Waffen im Besitz von ISIS gefunden worden das man da nicht mehr von einem versehen sprechen kann.
    Wobei sie auch nicht an einem "Sieg" über den IS interessiert sind. Man braucht ja ein Feindbild und Kriege zu führen.
    Und die Russen sind ja jz die Bösen weil die mal ernsthaft was gegen den IS unternehmen.
    Und gewisse Senatoren sind auch noch der Meinung das der Nahe Osten ihnen gehört - über Syrien eine Flugverbotszone eingerichtet werden soll und das bei Verletzung des Flugverbots die russischen Flugzeuge einfach abgeschossen werden sollen. Tolle Politiker haben die Amerikaner. Gehören alle in die geschlossene Eingewiesen.

  1. Thommy38 sagt:

    Das ist nicht einmal die Spitze vom Eisberg, das im blutrotem Meer schwimmt.

  1. MuzWa sagt:

    Alles normal, bei den Amerikaner und ihren angeblichen Terroristen, was schon so im Kosovo lief und Mazedonien lief

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. yilmaz sagt:

    ...diese Ballermänner sehen alle noch schön verpackt aus, ist schon klar liebes Pentagon ääh Pentagramm, Ihr habt diese Waffen im Irak vergessen, weil Ihr ja so schnell aus dem Irak geflüchtet seit und alles habt liegen lassen... hahaha ein guter Witz aus Washington/Langley...

    Richtig ist: das US Militär ist immer noch im Irak präsent, wenn auch nur Teile der Armee, die Wissen ganz genau wo welche Grosskalibrigen Waffen gelagert sind, nämlich in deren eigenen Waffenlagern...

    Die Irak. Behörden sagen ganz klar die Wahrheit. Many thanks Freeman, as usual.

  1. Airdinsh sagt:

    So gehts es immer weiter... Obama ist höchstpersönlich der Terropate der IS... dazu ein sehr interessanter Link:

    http://juergentodenhoefer.de/us-geheimdienst-deckt-auf-der-westen-wollte-einen-islamistischen-terrorstaat/

  1. Skeptiker sagt:

    Ist denn das die Möglichkeit? Die Waffen der Guten bei den Kopfabschneidern. Da tobte sicher ein gewaltiger Schneesturm im Irak als man die abgeworfen hat. Haben aber auch ein Pech, die Amis. In Syrien klappt das aber jetzt sicher besser, wenn die 50t für die "moderaten Rebellen" - die es gar nicht geben soll(ist natürlich nur russische Propaganda)-abgeworfen werden.
    Wir Deutschen sind da wieder mal erfinderisch. Wir quartieren die Flüchtlinge in Kasernen ein, die noch von der Bundeswehr genutzt werden. Die IS- Kämpfer können sich dann in der Waffenkammer selbst bedienen. Manchmal funktionieren eben auch einfache Lösungen.

  1. Der Terror ist ja auch eine Idee aus den Denkschmieden des Westens. Damit alles dem Profit dienen kann. Menschenleben haben die in Wahrheit nur am Rande interessiert.

    Was wir in den Medien präsentiert bekommen ist schlicht und einfach Verarschung des modernen gehirngewaschen Sklavenarbeiters. Natürlich ist der Westen immer der Gute und allen anderen sind am allen Schuld. So ticken halt satanisch, menschenverachtende Kreaturen die nur irre geiteskranken Fantasien ausleben wollen.

  1. Chang sagt:

    Also die Propaganda der öffentlichen ist so hässlich - das muss mann sich nicht antun. Ich frage mich aber trozdem immer wer steht da dahinter? Ein Familienvater? Oder bloss einer der Lebensmüde ist oder so kaltblütig oder ist er wirklich so dumm und glaubt das was er schreibt? In unsrerer heutigen medialen Welt? Er kann inert kurzen Zeit nachprüfen das seine Lügen nicht haltbar sind! Früher musste er noch glauben weil er nur eine Quelle zur Hand hatte aber heute? Da muss mann wirklich total abgebrüht sein und eiskalt um hinter solcher Propaganda stehen zu können. Wie schlafen die? Es bleibt für mich immer noch ein Rätsel wie mann sich so belügen kann und seine Augen so vor der Realität verschliesst!

    Jetzt gerade wieder ein Shitstorm über Russland erneut. Und schon Meldungen das die Airlines nicht mehr die Nah Ost Route fliegen wollen. Dabei fliegen diese Raketten nicht höher als 1000 Meter. Das nur so als Beispiel oder das es gemässigte Rebellen gibt, das USA die ISIS bekämpft wenn mann die Whistleblower Meldungen verfolgt usw.. Wie kann mann so einen Stuss schreiben und genau wissen das mann die Menschen anlügt ohne rot zu werden! Unglaublich zuwas der Mensch fähig ist - manche führen wirlklich ein vegetatives Leben hier - ausser ihren Körper ist nichts ausgebildet - weder eine ein fühlendes Herz noch ein krittischer Verstand!!! Traurig!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Marc Otto sagt:

    Mal ehrlich, keiner hier glaubt noch das, was der Ami, Engländer oder was IS-rael sagt / von sich gibt.

    Aber mit den Flüchtlingen wieder wir nun ein Potenzial in unserem Volk reaktivieren, damit wir endlich die alliierten Kriegsverbrecher aus unserem Vaterland scheuchen können.

    Ich bin stolz auf mein Vaterland
    Deutschand erwache

  1. Und läuft auch heute noch so, siehe unterbelichtete VV Partei im Kosovo, und Thaçi als Alleinherrscher über Kosovo.

  1. Absolute Wahrheit, die Amis unterstützen die ISIL um den Irak/Syrien/Türkei/Libyen zu Spalten so wie sie die Albaner/UÇK Terroristen Unterstützten um Serbien zu Spalten. Nebenbei auch noch Genozide an Schiiten und Serben wurden verübt. Ist ja kein Wunder das es ähnlichkeiten gibt zwischen den Konflikten, Kosovo hat ja ein paar UÇK Terroristen zur FSA Geschickt um den Terrorismus zu unterstützen. Läuft wirklich immer gleich ab.

  1. Peter Vogl sagt:

    Wie kann der russische Aussenminister Lawrow offizielle US-Gangster Kollegen nennen?

  1. Flori sagt:

    Es dürfte mittlerweile mehr als bekannt sein, dass die Amis zur Durchsetzung ihrer Interessen jeden Pakt, auch einen Pakt mit dem Teufel eingehen. Für Regime-Changes in den verschiedensten Interessenssphären wird wie z.B. in Ukraine mit Nazis kollaboriert. Der frühere Feind Al-Kaida wird in Syrien in Form der "moderaten Rebellen" wie Al-Nusra als Al-Kaida Ableger hofiert, wenns um die Beseitigung von Assad geht. Die IS wird zurückgebombt, wenn sie gegen Al-Nusra vorgeht, aber nicht, wenn die IS gegen Kurden und die offizielle syrische Armee anrückt. Dann erhalten die neue Waffen und Ausrüstung von den Amis. Jetzt kommt Putin mit einer sehr wohlüberlegten Strategie denen in die Quere. Wer ist denn wirklich euer Feind? War doch Al-Kaida, oder? Hat nicht Al-Kaida nach eurer Version die Terroranschläge in New York angestiftet? Habt ihr nicht Al-Kaida in Afghanistan gesucht und zu versuchen wegzubomben? Wir bekämpfen alle Terroristen, also auch Al-Nusra. Offiziell müssen die Amis still halten, aber inoffiziell schäumen die vor Wut. Die wissen auch ganz genau, dass sie eine heisse Ausseindersetzung mit Russland nicht wagen können, ohne den eigenen Untergang zu provozieren. Dazu hat Russland im Vorfeld noch auf diplomatischem Weg eine eigene Allianz in Nahost geschaffen, sich mit China rückversichert. Unsere europäischen Vasallenpolitiker bekommen langsam kalte Füsse und müssen sich mit den von den eigenen "Freunden" verursachten Flüchtlingsströmen als Ablenkung befassen, ohne zu begreifen, dass diese "Freunde" so etwas als angenehmen Nebeneffekt auffassen, um die Europäer als Konkurrenten zu schwächen. Es ist genüsslich zu beobachten, wie diese Farce nunmehr durch das Eingreifen Russlands mehr und mehr zusammenbricht und auch immer mehr Menschen in Europa begreifen, wo der wirkliche Feind steht. Diesmal aber nicht im Osten!

  1. reubenprowse sagt:

    Ich hatte unlängst ein intensives Gespräch mit einem sehr politisch gebildeten Kollegen und wir haben wirklich alle möglichen Aspekte durchleuchtet.

    Eine der Fragen, die mich am meisten beschäftigt, ist: welches Interesse hat Israel an dem Erstarken von ISIS? Klar, da wird ein politischer Gegner bekämpft, aber was bringt Israel Assads Sturz wenn danach das Kalifat Jerusalem zur Hauptstadt erklären will? Das ist doch als würde ich mit einem Mittel einen gutartigen Tumor bekämpfen, das als Nebenwirkung Bauchspeicheldrüsenkrebs verursacht.

    Seine Meinug war, dass das vergleichbar mit der Tatsache sei, dass die Amerikaner von den Vernichtungslagern wussten und völlig bewusst die Versorgungswege von KZ zu VL nicht bombardiert haben, damit die Schuldlast der deutschen damit weiter ins Unermessliche steigt.

    Im Levant wurde vorsätzlich ein Monster herangezüchtet, das immer gefrässiger und blutrünstiger wird. Spätestens wenn der "islamische Staat" vor den Grenzen Israels gestanden wäre, wäre das Geschrei groß gewesen "HILFE! HILFE! Ein riesiges Monster steht vor meiner Tür!" und die ganze Nachbarschaft aufgerufen zu helfen, um es zu besiegen.

    Das finale Ziel der Zionisten ist meiner Meinung nach die Vernichtung des Islams, dann die Zerstörung der Al-Aksa Moschee und die Errichtung des III. Tempels auf dem Tempelberg.

  1. Freeman sagt:

    Ihr versteht die (Un)logik der Zionisten nicht. Das zionistische Konstrukt Israel kann nur existieren, wenn es von Feinden umgeben ist. Wenn Frieden mit den Nachbarn herrschen würde und die Palästinenser gleichberechtigt wären, dann würde dieses Konstrukt sofort zusammenbrechen. Deshalb darf es nie Frieden geben. Deswegen werden die Terroristen gezüchtet und angestachelt, damit man immer einen Ausnahmezustand ausrufen und eine Gefahr an die Wand malen kann. Mit diesem Notstand kann man die ganze rassistische und menschenverachtende Politik fahren. Frieden ist das letzte was die Zionisten wollen. Genau wie die USA auch immer einen Feind brauchen, den sie selber erschaffen, um ihre Agression und Militärmaschinerie zu rechtfertigen. Habt ihr das endlich kapiert? Frieden ist nicht gut, nur viele Feinde (künstliche) sind gut. Deswegen wurde auch Saddam Hussein, Gadaffi, Assad und der Iran als grosse Gefahr hingestellt, obwohl sie keine waren oder sind.

  1. Marc Otto sagt:

    Doch Freemann,

    ich weiß um das Konstrukt der jüdisch-kabbalistischen Denkweise. USA und IS-rael sind übrigens identisch, denn beide werden von jüdisch-kabbalsitischen Modellen gelenkt. Immer geht es darum, dass wenige Herrenmenschen sich über andere erheben und die Masse möglichst dumm gehalten werden soll. Am dummsten aber ist ein Mensch, der verwirrt ist. Darum verbreiten diese dunkeln Kräfte über die Medien hauptsächlich Nachrichten, die verwirren und nicht erklären. Darum ist in ALLEN Ländern, die von Juden regiert qqwerden die Bildung der elite vorbehalten. (Schlaue Elite, dumme Massen, dumme und veränstigte Nachbarländer).

    Auf der anderen Seite gibt es die "helle, lichte" Kraft, die daran arbeitet, dass Menschen nach oben zu mehr Bewusstheit kommen. Das sind Länder, wie z.B. der IRAN, wo Bildung das allerhöchste Gut ist und das sind Länder wie Deutschland, wo man auch als Randgruppe (aus der ich komme) seinen Diplom Ing. machen kann.

    Im Moment stehen sich diese beiden Kräfte wieder in aller Härte gegenüber. Auch wenn das von vielen nicht erkennat wird, aber es geht gerade das weiter, was vor 70Jahren gestoppt wurde. Aber nun haben wir den Russen auf unserer Seite und uns ist es gelungen, dass wir auch den IRAN einbeziehen.

  1. Jo sagt:

    @Chang

    "Da muss mann wirklich total abgebrüht sein und eiskalt um hinter solcher Propaganda stehen zu können. Wie schlafen die? Es bleibt für mich immer noch ein Rätsel wie mann sich so belügen kann und seine Augen so vor der Realität verschliesst!"
    -----------------

    Das ist meiner Meinung nach ein entscheidender Punkt, in allen Etagen da oben wird gelogen, runter bis zum Schreiberling. In der heutigen Zeit ist es leicht zu erkennen, das sie Lügen verbreiten. Das muss doch deren Seele komplett zerfressen, oder, sie schlagen sich aus dem Universum das auf Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Liebe aufgebaut ist. Sie beten nicht alle die Eule an, sie sind nicht alle im hohen Orden der Freimaurer und anderen Konsorten, sie werden folglich von innen zerfressen, sie spalten sich, wie die Indianer sagen, auf die Dauer werden sie zum Zombie, zum lebenden Toden, anders funktioniert es nicht meiner Meinung nach.

  1. Bin gespannt, ob die deutsche "Presse" auch darüber berichtet

  1. Hoherberg sagt:

    Dein Artikel wurde von RT übersetzt und u.a. bei Facebook gepostet, hab ihn grad auf russisch gelesen.
    https://russian.rt.com/inotv/2015-10-15/ASuR-Amerikanci-godami-vooruzhali-IG

    Ach ja, und recht hast du natürlich.

  1. Flori sagt:

    Hallo Freeman, hier direkt bei Sputniknews:

    http://de.sputniknews.com/panorama/20151017/304999145/aus-der-luft-abgeworfen-doppelmoral.html

    Alle Achtung und weiter so!