Nachrichten

Washington will einen Atomkrieg mit Russland

Sonntag, 27. Juli 2014 , von Freeman um 16:00

Was die meisten Leute nicht schnallen, weder in den Vereinigten Staaten noch in Europa, das höchst kriminelle Regime in Washington will unbedingt einen Krieg mit Russland und meint ihn mit einem atomaren Erstschlag gewinnen zu können. Vergesst Obama, der steht völlig unter der Kontrolle der Wall Street, des Militärisch-Industriellen-Komplex und der Neocons. Die haben die wirklich Macht und Obama ist eine Marionette der den Präsidenten im Kasperletheater genannt Weisse Haus spielen darf. Diese Strippenzieher hinter den Kulissen meinen doch im Ernst, ein Atomkrieg mit Russland kann gewonnen werden. Dieser Wunsch gegen Russland, bzw. damals Sowjetunion, Atomwaffen einzusetzen ist nichts neues und geht zurück bis in die 50 und 60-Jahre. Damals verhinderte Kennedy einen Atomkrieg. Wir wissen was mit ihm passierte.

Szene aus dem Film von Stanley Kubrik
"Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben ..."
1964 zeigte das Genie mit diesem Meisterwerk,
wie die Kriegshetzer in Washington denken
und Russland mit Atombomben vernichten wollen.

Studiert mal "Operation Northwood". Kann man auf Wikipedia nachlesen. 1963 wollten die Kriegshetzer in Washington eine amerikanische Linienmaschine voll besetzt mit Zivilisten über Kuba abschiessen und dann den Kubanern in die Schuhe schieben. Die weltweite Empörung wollten sie nutzen um eine Invasion gegen Kuba zu rechtfertigen, was automatisch einen Krieg mit der Sowjetunion nach sich gezogen hätte. Kommt euch dieses Szenario irgendwie bekannt vor? Genau das ist jetzt in der Ukraine passiert. Boeing abgeschossen und sofort wird Russland dafür verantwortlich gemacht. Die ganze Welt ist geschockt und verlangt Rache.

Kennedy hat diesen Plan der Pentagon-Generäle abgelehnt. Wenn 1963 das US-Militär schon skrupelos genug war eine Operation unter falscher Flagge mit einem Flugzeug durchzuführen und zahlreiche eigene Bürger dabei zu opfern, warum nicht heute auch? Die Frage die sich jeder stellen muss, wer hat vom Absturz von Flug MH17 profitiert? Die Russen oder die Amerikaner? Die Antwort darauf zeigt wer dahinter steckt.

Gibt es Beweise dafür, Russland ist für den Tod von 298 Passagiere verantwortlich? Nein, aber das spielt keine Rolle, denn die Medien haben sofort den Schuldigen bestimmt und den Massen mit grossen Schlagzeilen die Schauergeschichte eingehämmert. Das nennt man "Deutungshoheit". Ihr wisst ja, wer immer als erster die Geschichte schreibt hat gewonnen. Diese Story bleibt in den Köpfen hängen, egal welche Zweifel später auftauchen. So wird die Meinung geprägt. Es gibt ja Leute die glauben immer noch, Saddam Hussein hatte mit 9/11 etwas zu tun und stellte eine Bedrohung für die Welt dar. Diese Prägung bekommt man aus den Köpfen nicht mehr raus.

So eine hasserfüllte und hysterische Stimmung gegen Russland und den Präsidenten des Landes hat es schon lange nicht mehr gegeben. Wie auf Kommando dreschen alle westlichen Medien, Politiker und andere Schreihälse wie verrückt auf Moskau ein. Meint ihr das ist nur Zufall? Nein, es ist ein Teil des Planes, um einen Angriff begründen zu können. Es muss ein Feindbild das gross genug ist geschaffen und die Kriegsstimmung entsprechend angeheizt werden. Schlagzeilen wie "Putin hat meine Kinder ermordet" gehören zu dieser Kriegsvorbereitung und Prägung.

Putin ist ein Monster, ein Kindermörder, deshalb muss er weg, darum muss ein Krieg her. Aber ihr müsst meine Einschätzung der Lage nicht glauben. Hier präsentiere ich euch jetzt Fakten die beweisen, es läuft auf einen Krieg hinaus.

Ich meine nicht die seit 24 Jahren laufende Umzingelung Russlands, Einverleibung der ehemaligen Ostblockstaates in die Kriegsgemeinschaft NATO und Vorverlegung von Militärkräften bis an die russische Grenze. Auch nicht die Aufstellung des sogenannten Raketenabwehrsystems in Osteuropa. Das ist bekannt. Ich meine das neue Gesetz das kurz vor der Abstimmung dem Kongress und Senat vorliegt. "Russian Aggression Prevention Act 2014 - s.2277" oder auf Deutsch "Gesetz zur Verhinderung der Russischen Aggression 2014".

Ha ha, das ist ein alter Trick. Wenn man selber angreifen will, unterstellt man dem Gegner, er wäre der Aggressor, er hätte zuerst geschossen, man würde sich nur verteidigen und müsste sich darauf vorbereiten. Sehen wir doch aktuell wieder im Nahen Osten, wie Israel die gleiche Taktik anwendet, von wegen "Israel hat das Recht sich zu verteidigen", in dem es mit seiner gigantischen Militärmaschinerie diesen "Zwerg" Gaza völlig platt macht. Ist so wie wenn eine Mücke einen Elefanten sticht und dann der Dickhäuter sagt: "Hilfe, ich bin so klein und schutzlos, eine Mücke hat mich angegriffen."

Das schlimme ist, die meisten Menschen fallen auf diese Tatsachen- verdrehung und Lüge rein, glauben wirklich, Israel ist das arme Opfer und nicht der Täter. Dabei muss man Handstände machen und mit der Lupe suchen, um der Hamas anzuhängen, sie sind schuld. So ist es auch was Russland betrifft. Eine völlig unbegründete Schuldzuweisung, Russland wäre der Aggressor und für die Krise in der Ukraine verantwortlich.

Eine gute Erklärung was das oben genannte neue Gesetz bedeutet habe ich ausgerechnet für Schüler formuliert gesehen. Alle Achtung wie gut die jungen Menschen die Lage begreifen. Hier der Text leicht verständlich für Jugendliche von ihnen geschrieben:

Habt ihr schon mal vom "Russian agression prevention Act" gehört? Wahrscheinlich noch nicht. Also, das ist ein Vorschlag für ein neues Amerikanisches Gesetz. Es bedeutet auf deutsch übrigens soviel wie: "Gesetz zur Verhinderung der Russischen Aggression". Hmmm. Also Aggression heißt ja den andere ärgern, wütend machen, bedrohen oder auf irgendeiner Art Gewalt anwenden. Russland wird in den Medien ja schon dargestellt wie so ein Böser, oder? Aber schauen wir uns dieses Gesetz mal etwas genauer an. Wie will die amerikanische Regierung Russlands angebliche Aggressionen den angehen?

1. durch aufrüsten. Stell dir vor es stellen sich eine Gruppe Jugendlicher um dich auf, die dich mit Stöcken, Messern und Steinen bedrohen - wie würdest du reagieren? Genauso macht es Amerika: Sie bewaffnen jetzt die Nachbarländer Russlands mit Truppen, Panzern und Waffen.

2. durch Sanktionen. Sanktionen sind so was ähnliches wie wenn dein Lehrer dich vor die Tür schickt weil du in der Klasse gestört hast. Russland aber wird vor die Tür geschickt indem es dann nicht mehr mit ausländischen Firmen handeln darf - also nichts mehr im Ausland verkaufen kann. Es wird sozusagen von dem Rest der Welt abgeschottet, weil es die Amerikanische Regierung gestört hat. Sieh dir dazu auch die Sendung "Ex Nato Offizier verteidigt Putin" vom 19. Mai an.

3. durch Unterwanderung. Also Unterwanderungen sind, wenn sich jemand heimlich in deine Sachen einmischt. Praktisch sieht das so aus: Amerika will jetzt 10 Mio. Dollar dafür ausgeben, dass

Menschen sich in Russland einschleichen um Russland zu demokratisieren. Was demokratisieren bedeutet sehen wir ganz einfach am aktuellen Ukraine Beispiel: Es werden gewaltbereite Menschen dafür ins Land gebracht und bezahlt, dass sie einen kleinen Krieg im Land anfangen und dann die Regierung, die der USA nicht gefällt, stürzen.

In der Schule nennen wir das Mobbing. Ein großer, starker Junge ruft seine Kumpels zusammen um so einen anderen Jungen einzuschüchtern und zu ärgern. Oder der Große, Starke schmeißt diesen Mitschüler einfach vor die Tür und verbietet ihm mit seinen Kameraden zu reden - übrigens Amerika ist nicht der Lehrer im Klassenzimmer!

So, und jetzt beantwortet die Frage doch selber: Wer ist hier eigentlich der Böse? Der Junge, der aus der Klasse geschmissen wurde, oder der, der ihn rausgeschmissen hat? Damit alle Bosheiten auffliegen braucht es uns alle, also erzähl doch auch deinen Freunden von dem, was auf den Schulhöfen der Welt so abgeht, und bleib dran bei Jugend TV!




Was in der Erklärung vergessen wurde, mit diesem Gesetz wird die Ukraine ein Alliierter der USA. Damit tritt dann auch die Beistands- verpflichtung der NATO-Länder in Kraft, obwohl die Ukraine kein NATO-Mitglied ist und laut Statuten nicht sein kann, weil man keine Neumitglieder aufnehmen darf, die in einem territorialen Konflikt involviert sind. Das gleiche trifft übrigens auf Georgien zu. Ausser die beiden Länder verzichten auf ihre sogenannten "abtrünnigen Provinzen".

Sollte dieses Gesetz angenommen werden, dann versetzt es die Vereinigten Staaten an den Anfang eines neuen sehr heissen Kaltenkrieg, der tatsächlich und sehr wahrscheinlich zu einem richtigen Schiesskrieg mit Russland führen wird. Im Vergleich dazu sind die Beistandverpflichtungen der europäischen Staaten die den I. und II. Weltkrieg auslösten harmlos dagegen. Das Gesetzt zielt sogar direkt auf einen Krieg und stellt die militärische Konfrontation mit Russland an oberster Stelle der amerikanischen Aussenpolitik.

Das Problem ist, das Opfer der amerikanischen Aggression kann sich noch so passiv verhalten, kann noch so keinen Krieg wollen, wenn Washington den Krieg will, dann bekommen sie ihn auch. Man muss nur so lange provozieren bis es knallt. Ist wie mit einem Tier das man völlig in die Ecke drängt, ab einer bestimmten Nähe fangt es an die Zähne zu fletschten und wenn man noch näher kommt, beisst es zu. "Ist dieses Tier nicht aggressiv", heisst es dann, denn es hat zugebissen. Wer ist wirklich schuld, das Tier oder der Mensch? Natürlich der Mensch ist der böse Aggressor und das Tier folgte seinen Instinkten zum Selbstschutz.

Das heisst auf die jetzige Situation bezogen, der Westen unter der Führung der USA werden Russland so lange verleumden, provozieren, sanktionieren, einengen, bestrafen, unterwandern und sogar an der Grenze beschiessen (passiert ja schon), bis Moskau nicht mehr anders kann als zu reagieren. Sofort wird man dann der ganzen Welt sagen, seht her wer der Aggressor ist und ein atomarer Erstschlag dient nur der Verteidigung. Warum mit Atomwaffen? Weil die USA und NATO auf konventionellen Gebiet keine Chance haben.

NATO-Bodentruppen können ja nicht mal trotz der ganzen High-Tech-Waffen die läppischen Taliban nach 12 Jahren Krieg besiegen, wie wollen sie dann gegen die russische Armee was erreichen? Die ist so haushoch in allen Bereichen überlegen. Sieht man ja an dem Absturz in der Ukraine. Etwas hat dieser angebliche Abschuss bewiesen und die welche tatsächlich erfolgt sind, Brüssel und das Pentagon müssen sich in die Hosen scheissen, wie verdammt gut die in Russland hergestellte Luftabwehr ist. Die holen ja alles vom Himmel. Aber ohne Luftüberlegenheit kann die NATO am Boden gar nichts ausrichten.

Schon lange sage ich, Moskau hätte schon längst reagieren und vollende Tatsachen schaffen sollen, wie mit der Krim, und muss die Ostukraine integrieren. Es war ein Fehler Georgien und die Ukraine in den letzten 24 Jahren vom Westen unterwandern zu lassen und nichts gegen die Regimewechsel zu unternehmen. Paul Craig Roberts ist der gleichen Meinung und er schreibt in seinem neuesten Artikel mit dem Titel "Hat Russland (und die Menschheit) eine Zukunft?" was er vorschlägt:

"Wenn die russische Regierung hofft einen Krieg mit Washington vermeiden zu können, was wahrscheinlich der letzte Krieg auf dieser Welt sein wird, muss die russische Regierung sofort handeln und das Problem in der Ukraine beenden, in dem es den Wunsch der separatistischen Provinzen akzeptiert, sich mit Russland wieder zu vereinen. Wenn das 'Gesetz zur Verhinderung der Russischen Aggression 2014 - s.2277' verabschiedet ist, kann Russland die Situation nicht mehr retten, ohne einer militärischen Konfrontation mit den USA, weil dann die Ukraine zu einem Alliierten Amerikas deklariert wird."

Was Roberst am Anfang des Artikels noch sagt: "Europe is complicit in its own demise" oder "Europa ist Mittäter an seinem eigenen Untergang". Das sage ich schon lange mit dem Spruch: "EU ist die Abkürzung für Europas Untergang". Das wirklich schlimme ist, mit der völligen Hörigkeit, Unterwerfung und bedingungslosen Unterstüzung Washingtons, schaufeln wir unser eigenes Grab.

Wir haben diese Situation uns selber eingebrockt. Warum? Weil wir nichts gemacht haben als Amerika einen Angriffskrieg nach dem anderen durchgezogen hat. Wir haben nicht NEIN gesagt, sondern entweder zugeschaut oder sogar mitgemacht. Das hat Washington als grünes Licht und Freifahrtschein für einen globalen Krieg angesehen. Die amerikanische Militärmaschinerie ist zu einem Monster herangewachsen das ständig gefüttert werden muss.

Das fatale ist, wir haben eine Vorkriegszeit die sehr ähnlich ist wie die vor genau 100 Jahren. So wie damals gibt es eine Horde an Kriegshetzern in der Politik und in den Medien, die sich einen Krieg mit Russland sehnlichst herbeiwünschen und eine militärische Konfrontation kaum erwarten können. Sie schäumen direkt aus dem Mund vor lauter Hass auf Russland. Der Schmiergel zum Beispiel ist zu einem Hetzblatt verkommen.

Brüssel ist auch völlig kriegsgeil. Guckt euch an wie viele Manöver die NATO in der Ukraine dieses Jahr abgehalten hat und noch abhalten wird. Es sind acht, fast eine Verdreifachung gegenüber dem Vorjahr. Der Höhepunkt aller Manöver ist in den Monaten September und Oktober, dann überschneiden sie sich alle zeitlich. Grosse Mengen an Soldaten und Militärgerät der NATO befinden sich in der Ukraine. Wer ist also wirklich der Aggressor?

Was kann man dagegen tun, damit es nicht zu einem Atomkrieg und zur völligen Zerstörung von Europa kommt? Wir alle müssen wie eine Stimme gegen den Krieg und für den Frieden sein. Wir müssen auf die Strasse gehen und massenhaft Präsenz zeigen, den Politikern und Medien deutliche machen, was für einen Gefahr auf uns zu kommt und wir keinen Krieg wollen. Wir müssen die Kriegshetze gegen Russland und die Kriegshetzer in allen Bereichen bekämpfen und aufzeigen wer wirklich hier der Böse ist.

Dann müssen wir für Verständigung sorgen. Deshalb habe ich auch die Aktion schon vor Monaten unterstützt und bekannt gemacht: "Europa liebt Russland - Russland liebt Europa."

Das ist jetzt kein Witz, die Situation ist mehr als sehr ernst. Es gibt kein Zögern und kein Zaudern mehr und auch keine Ausreden. Die Psychopathen an der Macht wollen den "totalen Krieg". Sie meinen damit aus allen Problemen rauszukommen. Die US-Wirtschaft, das Finanzsystem und der Dollar sind am Arsch, Grund genug den finalen Schlag zu machen. Zur Erinnerung, 2007 habe ich schon geschrieben:

Wir könnten einen richtig grossen Krieg wieder haben, wenn die USA verrückt spielt, wie ein Ertrinkender wild um sich schlägt und ein für allemal entscheidet, ihr könnt uns alle mal am Arsch lecken und Iran, China, Russland oder wer immer eins in die Fresse hauen. "Wenn sie unsere Dollars und Schuldscheine nicht mehr wollen, wie wäre es mit einigen Atombomben?"



Die Wahrheit ist:

- Russland hat nicht viele Milliarden in die Destabilisierung der Ukraine investiert. Es waren die USA.

- Russland hat nicht mit seinem Geheimdienst unter dem Denkmantel der NGOs die Ukraine unterwandert. Es waren die USA.

- Russland hat nicht den gewaltsamen Umsturz eines demokratisch gewählten Präsidenten inszeniert. Es waren die USA.

- Russland hat nicht eine Gruppe von neuen Regierungsmitglieder für ein Marionettenregime ausgesucht. Es waren die USA.

- Russland führt keinen Krieg gegen die eigene Bevölkerung in der Ukraine. Es sind die USA über ihre Kiew-Junta.

- Russland inzeniert keine "False Flag Operationen" um einen Weltkrieg auszulösen. Die USA tun es.

Machen wir uns deshalb auf weitere Provokationen seitens der faschistischen Junta und der CIA-Zentrale in Kiew gefasst, die man der Volksmiliz und den Russen anhängen wird. Was könnte das sein? Ein Terroranschlag zum Beispiel, eine Bomben die in der U-Bahn von Kiew hochgeht, zahlreiche Menschen tötet und ein russischer Pass des "Attentäters" der dann am Tatort passend gefunden wird.

insgesamt 78 Kommentare:

  1. reubenprowse sagt:

    Es gab schon vor Jahren eine kleine Doku, die vor einem nuklearen Erstschlag seitens der USA warnte. Es ging darum, zu verhindern, dass Obama eine zweite Amtszeit bekommt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Cslur-TOTmA

    Das Problem ist, dass Obama vom Persönlichkeitsprofil wirklich ein krankhafter Narzisst mit Messias-Komplex ist, der sich für unfehlbar und unbesiegbar hält. Die Tatsache, dass er laut Bekannten in jüngeren Jahren öfters Crack geraucht hatte, stimmt mich da nicht positiver.

  1. Wissen Sie was Mr. Churchel In den 1940 iger Jahren gesagt hat ? Wenige Monate nach demEnde des zweiten Weltkrieges sagte er"Wir haben das falsche Schwein geschlachtet. Offenbar bereute er die Sowjetunion in die Anti-Hitler-Koaliation aufgenommen zu haben. Nach diesem Spruch begann der kalte Krieg gegen dieSowjetunion und die sozialistische Staatengemeinschaft.Es liefen viele Versuche der UdSSR und der Staatengemeinschaft zu schaedigen. Man wollte nicht alsAggressor dastehen. Ende 1989 begann der Zexrfall des Sozialismus. Heute sieht es so aus als wolle man das Vermaechtnis von Herrn Churchel erfuellen. Wer jetzt nach Sanktionen gegen Russland ruft will die Rehabiltation von Hitler-Deutschland

  1. Max Freeman sagt:

    Freeman,ich beobachte diese ganze Ukraine Geschichte schon von Anfang an sehr kritisch und versuche die oft verkehrt denkenden Mitmenschen auf zu wecken,und es klappt auch oft.
    Ich hoffe einfach das wir kurz vorher doch noch eine wende schaffen,ich will ums verrecken keinen verdammten weiteren krieg.

    Sollen sich doch die elitären Hunde selber gegenseitig n Messer in die rippen rammen und ihre kranken Seelen befriedigen.

    Fuck the NWO

  1. Die Hirnwäsche durch die Medien wirken bei vielen Menschen. Vorhin in der Kneipe konnte ich nur noch den Kopf schütteln. Auf die Frage ob sie denn alle Krieg wollen, meinte man nur,und ich zitiere: Hier in der Schweiz gibt es keinen Krieg! Und irgend Jemand muss doch Putin stoppen!
    Na ja, seit der Pisa- Studie braucht man sich nicht mehr zu wundern, dass hier kopflose Nieten nicht schnallen was Propaganda ist!
    Es wird so offensichtlich gelogen, dass ich und einige Freunde den Verdacht hegen, warum die Propaganda so stümperhaft ist. Wollen die Herren Geheimdienstler die Aufmüpfigen Kommentarverfasser und Montagsdemonstranten aussieben? Damit sie ohne Wiederstand gegen Russland schreiten können?

    Nur so ein Gedanke

  1. Öl-Schleich sagt:

    Auszug aus dem Interview in der 'Los Angeles Times' vom 24.1.1980
    .
    ""Scheer: Erreichen wir mit diesen strategischen Waffen nicht einen Punkt, wo wir uns gegenseitig mehrere Male auslöschen können, und niemand sie einzusetzen wünscht oder willens ist, sie einzusetzen, so daß es tatsächlich keine Rolle spielt, ob wir 10 oder 2 Prozent mehr oder weniger haben?

    Bush: "Ja, wenn man annimmt, daß es nicht so etwas wie einen Gewinner in einem Atomkrieg gibt, macht das Argument wenig Sinn. Ich glaube das nicht."

    Scheer: "Wie gewinnt man einen Atomkrieg?"

    Bush: "Man muß die Überlebensmöglichkeit der Oberkommandos sichern, die Überlebensmöglichkeit eines Industriepotentials, man muß den Schutz einer gewissen Prozentzahl von Bürgern sichern und eine Kapazität von Waffen haben, die der Gegenseite mehr Schaden zufügt, als sie einem selber zufügen kann, das ist genau der Weg, auf dem man einen Sieger in einem Atomkrieg hat.."

    George Bush im Interview 'Los Angeles Times' v. 24.01.1980
    Quelle:
    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-iran-0008.html

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Keine Panik!
    In Russland ist ein sehr schlauer man mit einem großartigem Team an der Macht. Diese Menschen kennen die
    Geschichte und lieben ihr Land. Diese Leute geben alles dafür um so
    ein Krieg zu verhindern.
    Sollte der yenkee allerdings doch sich trauen dieses vom Gott beschützte Land anzugreifen dann wird Russland am ende des krieges mindestens Alaska zurück haben

  1. aeon sagt:

    Was ich mich ernsthaft frage Freeman ist wieso du dir überhaupt noch die Mühe machst irgend etwas zu schreiben?
    Glaubst du das bringt noch irgend etwas oder ist es reiner Selbstschutz, um dir selbst, also deiner Ohnmacht Luft zu machen?
    Die Masse glaubt was ihnen erzählt wird, daran können wir alle nichts mehr ändern, diese Hoffnung habe ich aufgegeben.
    Der Mensch muss wieder ganz tief sinken, um zu erkennen was wichtig ist und was nicht, da helfen keine Worte mehr.
    Soll sich doch die Menschheit selbst vernichten, sie hat es nicht besser verdient, immerhin haben wir alle es zugelassen, denn das böse kann nur walten, wenn das gute es zulässt.
    Wer weiß wie oft es schon so geschehen ist, immerhin ist die Erde alt und beweise für technologische Hochkulturen gibt es genügend, nur passen sie nicht ins propagierte Weltbild.

  1. Fonso67 sagt:

    an hans jürgen zander,

    danke für den spruch von Churchill "wir haben das falsche schwein geschlachtet"

    er gibt also zu ein schwein aus dem stall geholt und geschlachtet zu haben.

  1. freethinker sagt:

    @ Piet Burkhardt: Dann hast du eine wichtige Chance deines Leben verpasst. Du hättest die fertig machen sollen oder zumindest sagen sollen was sie für einen Müll erzählen und du hättest sie aufklären müssen.

  1. Die USA wurde noch nie von einem Land angegriffen. Nicht einmal von den Japanern (Pearl Harbour) und Osama Bin Laden (9/11). Beides waren inszenierte False Flags. Warum tun sie immer so, als wolle ihnen irgendjemand etwas Böses antun und sie deswegen präventiv losschlagen müssten? Sind sie so paranoid oder vielleicht eher schizophren? Obama ist wahrlich ein schwacher Präsident. Er hat ja nicht einmal die Eier dem Netanjahu zu sagen, er solle mit der Herumballerei im Gaza endlich aufhören. Vielleicht wurde er deshalb gewählt, damit die “US-MAFIA“ ihre teuflischen Pläne schneller umsetzen kann. Der schwache Präsident Woodrow Wilson hatte damals auf Druck der “US-MAFIA“ grünes Licht zum ersten Weltkrieg gegeben.

    Nur eine höhere Macht kann diesen Gangstern das Handwerk legen. YES-I-CAN-Obama wird es nicht schaffen.

  1. Zaldure sagt:

    Zurücklehnen und Kekse essen, ich bin als Passiver annährend so schlimm, wie die Täter, die den Karren in Richtung Wasserfall rudern.

  1. saratoga777 sagt:

    @Piet Burkhardt: So stümperhaft ist die Propaganda gar nicht. Schon Goebbels hatte gesagt, je krasser die Lügen, desto eher würden sie geglaubt, weil die Massen nicht glauben können, dass die Machthaber es wagen würden sie auf eine so offensichtliche Weise anzulügen. Kleine Lügen sind einfach, grosse Lügen sind leicht, hatte Hitler einst gesagt, ein Meister der Massenmanipulation.

    Der einfache Mensch kann sich gar nicht vorstellen, dass die Machthaber auf eine so extreme Weise schamlos und kriminell sind, weil sie selbst eben ein gewisses Mass an Anstand bei jedem Menschen voraussetzen. Wie heisst es doch, der Abschaum schwimmt immer nach oben.

    Wenn Du dem einfachen Bürger sagst, ein bestimmter Schweizer Politiker würde seine Steuern hinterziehen, dann kann er das glauben, wenn Du demselben Menschen aber sagst, ein bestimmter Politiker sei Mitglied einer satanistischen Sekte, die Kinder tötet in Ritualen, eine Sekte mit der Absicht die Schweiz zu vernichten oder die Welt in einen Atomkrieg hinein zu manövrieren, dann übersteigt das sein Fassungsvermögen - er kann sich einfach nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die so extrem widerwärtig sind, es übersteigt seinen geistigen Horizont.

    Wir haben es hier mit Verrückten und Besessenen zu tun, und deshalb klingt es auch verrückt über deren Machenschaften zu sprechen, nicht weil deren Verschwörungen nicht wahr wären, sondern weil es tatsächlich verrückt ist, was sie tun.

    Der normale Bürger kann nicht glauben, dass Verrückte es schaffen bis an die Spitze der Macht zu gelangen, er glaubt, es gebe genug Kontrollmechanismen im System, die den Aufstieg von menschlichem Abschaum verhindern. Wenn der Abschaum aber erst an der Spitze ist, dann wird er diese Kontrollsysteme ausschalten, damit noch mehr verbündeter Abschaum ungehindert nachrücken kann.

    Es ist schon erstaunlich wie naiv der einfache Christ gegenüber satanistischen Sekten ist - die meisten Christen glauben ja noch nicht einmal an Dämonen, obwohl jeder Exorzist dieses Phänomen schon erlebt hat, und ich spreche hier nicht von psychologischen Strukturen im Unterbewusstsein, sondern von astralen Entitäten.

    Viele Christen glauben ja noch nicht einmal an Gott, sondern glauben, Gott sei nur ein Symbol für das Gute - wirklich traurig, diese Ignoranz der Massen. Die Leute leben ganz einfach im falschen Film im Kopf.

  1. ischu66 sagt:

    Also ich verfolge diese Blog schon seit geraumer Zeit. Was ich allerdings in den letzten Wochen hier lesen muss das macht mir langsam Angst. Noch mehr Sorgen bereitet mir diese Massenhafte Schläfrigkeit in der Bevölkerung. Allerdings regt sich auch Hoffnung. Von Berlin ausgehend hat sich eine neue Bewegung entwickelt, die für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit eintritt. Ich hoffe, das es auch weiterhin mehr Menschen werden, die diese Gefahren der Zukunft erkennen und dagegen antreten.

  1. ODIN sagt:

    Ach du Scheiße.Fast jeder weiß es,aber bleibt auf seinem Arsch sitzen.Das kann doch nicht wahr sein.Mit was erpresst man unsere dilettantischen Politiker.
    Es kommt ja noch etwas dazu.USA hätte dann die Rohstoffe Russlands und damit hätten sie China auch in der Hand.Mich wundert,das China noch so ruhig bleibt.
    Es kann aber auch sein,das man China einen Teil Russlands versprochen hat.Denn Obama war im Ukrainekonflikt dort zu Besuch.
    Dann war ja auch die Rede davon,das einige NATO Nationen Russland schon aufgeteilt hätten.

    Ich faß es nicht.

    Schickt diese Infos per Mail alle an die russische Botschaft.Alle können sie uns nicht verhaften.
    Diese Irren aus EUSA bringen uns noch alle um.

  1. @ freethinker
    Was denkst du denn was ich mache?! Man redet aber fast immer an Wände!
    Und die Leute die zuhören sind selber schon informiert und reden selber auch an Wände!
    Aber wenn du so GUT bist, dann los! verändere diese Welt und zeig uns wie es geht!

  1. Peter sagt:

    @Wanderfalke_7:

    Die Antwort auf die Frage, wieso die USA so erpicht darauf ist auf ewig einen Feind zu haben ist eigentlich simpel. Es lenkt von anderen Probleme ab, es vereint den großteil der Bevölkerung, wenn man einen gemeinsamen Feind hat. Das kann vom Sündenbock bishin zum voll etabliertem Feindbild kommen. Zuerst waren es die Indianer, dann die Briten, dann die Südstaaten, Deutschland, Sowjets, "Terroristen" und nun wieder Russland. Die USA scheint einfach nicht ohne Feindbild auszukommen...

  1. Simon Putin sagt:

    @aeon:
    Die Menschheit ist nicht am Ende! Das ist nur das, was Du glauben sollst, damit Du innerlich aufgibst und nicht mehr gegen die Mächtigen aufbegehrst! Freeman macht es schon richtig und er hat damit sehr, sehr vielen Menschen den Verstand geöffnet! Wer anderen sagt, das deren Arbeit nichts wert ist, weil ja doch angeblich alles im Arsch ist, der hat im Leben bist jetzt nicht wirklich etwas gelernt und einen völlig falschen Gedankenweg eingeschlagen! Denn es stimmt nicht, das die meisten Menschen das glauben, was Ihnen die Mächtigen sowie Ihre Medien Ihnen erzählen! Die Mächtigen lassen es durch die Medien nur so aussehen! Die meisten Menschen kennen zwar nicht immer genau die Wahrheit, aber diese sind schlau genug, um zu wissen das es nicht immer so sein kann, wie es Ihnen immer erzählt wird! Im inneren wissen die Menschen, das diese von den Mächtigen betrogen und belogen werden und diese nur nützliche Idioten für die Mächtigen sind. Gerade jetzt lernen immer mehr Menschen das man den Mächtigen und Ihren Propagandaorganen absolut nichts mehr glauben darf und diese jetzt versuchen einen Krieg anzuzetteln. Gerade jetzt muss man weiter mit der Aufklärung machen, denn Heute haben wir das Internet und das kann uns wahrhaftig das Leben retten! Denn gerade deshalb möchte die Machtelite das Internet am liebsten abschaffen, bloß leider brauchen Sie es selber für Ihre "Arbeiten"! Ohne dem Internet und ohne die ganze Aufklärung von sehr vielen Menschen, hätten wir wohl schon den ABC-Krieg vor unserer Haustür! Denn wer hätte sonst so über deren Lügen und Betrügereien Kenntnis? Ohne dem Internet, hätten wir wirklich ein Problem mit der Aufklärung! D
    Und daher bin ich der Meinung, das wir alle gerade jetzt höllisch aufpassen müssen, das die Machtelite das Internet nicht soweit abschaltet oder zensiert, so das wir denen nicht mehr im Weg stehen können, wenn die Machtelite die letzte Phase vor dem Weltkrieg einleitet! Vielleicht lassen diese einen Super Virus oder eine künstliche Sonneneruption (durch eine Atomwaffe in der Atmosphäre) auf unsere Technik los! Danach kann man dann ungestört die Propaganda und Aufräumarbeiten beginnen. In etwa so würde ich es machen! Diese Wahrscheinlichkeit ist sehr, sehr groß und wir wissen ja, zu was die Geheimdienste heute Technisch in der Lage sind und Terroristen mit Atomwaffen sind nicht mehr weit entfernt, dank der Unterstützung durch die USA, Israel und England. Nein, wer jetzt einen Rät bloß keine Aufklärung mehr zu betreiben, da dies nur unnötige Zeit kostet und die Menschen ja doch nicht mehr zuhören, der ist ganz klar auf der völlig falschen Seite und hilft der Elite zu Ihrem Gewinn! Jetzt aufgeben, wo schon soviel erreicht wurde und man einen Krieg verhindern kann? Wer Kinder und/oder eine Familie oder Partner hat, der überlässt diese Welt nicht eine Minderheit von Spinnern und Psychopathen, sondern sorgt mit dafür, das diese sich selber vernichten und wir dann mit Gottes Hilfe eine neue bessere Welt aufbauen. Wer aufgeben will, der soll das bitte mit sich selber abmachen! Aber bitte nicht auch noch andere dazu auffordern, das ist absolut widerlich und jämmerlich! Ein schönes Leben noch.

  1. Ich bringe hier das Fragment von Interview mit einem russischen Politolog und Expert Sergey Mikheev. Sorry für Übersetzungsfehler im voraus.
    ------------------------------------
    Ich möchte hier meine Meinung ausdrücken. Der Westen hat sich selbst mit irgendwelcher göttlichen Mission verliehen. Quasi göttlichen. Sie denken, dass man für diese Mission im Prinzip die Menschen töten kann. Sagen wir ehrlich, wir haben hier praktisch mit dem westlichen Rassismus zu tun. Die Leute, die im Westen leben und zur sogenannten "Goldene Milliarde" gehören - sie gelten für die Menschen der ersten Sorte, weil sie angeblich die Wahrheit erkannt haben. Wahrheit die besagt, dass die Demokratie die Hauptsache ist, dass der Westen "das Ende der Geschichte" ist und die Ideale der Entwicklung und des Fortschritts verkörpert. Jeder ausserhalb den Grenzen wer andere Meinung hat - das sind die Menschen der zweiten Sorte. Die kann man töten und betrügen, weil sie die Wahrheit nicht erkannt haben.
    Ich denke, dass der Westen heute im Züge der Dechristianisierung die politische Glauben an Demokratie in den Rang der Religion еrrichtet. Ihre Tätigkeit trägt einen Sekte-religiösen Charakter mit Anspruch auf Bildung der neuen Religion. Ich kann mich irren, aber die Kontakte mit vielen westlichen Kollegen hat mir damit überzeugt. Sie glauben an diese Sachen absolut unkritisch. Wenn man beginnt mit ihnen über Demokratie sprechen, sie reden so als handelt es sich um eine Gottheit. Die Gottheit, die Opfer für sich fordert. Und das ist nicht zu diskutieren. Wir alle sind also die Geisel dieser pseudo-religiösen Mission. Viele Amerikaner und EU-Politiker glauben ernst, dass sie die Welt beglücklichen müssen und eine Paradise auf Erden bauen. Irgendwo irgendwann sind sie diese Himmelsstimme gehört zu haben.
    Ich möchte frage, wo ist diese Papier, an einer Seite welcher das Wort "Gott" steht und auf der anderen Seite "Barack Obama" geschrieben?
    Aus Demokratie ist im Westen ein religiöser Kult geworden mit ihren Ikonen und heiligen Skripten. Und das alles wird nach aussen getragen. Wenn ich über diese Sachen mit Kollegen diskutiere, ich frage sie "warum ist es so und nicht anders? Was ist die Logik dahinter?" Ich bekomme nur ein Antwort: "Darum". Wenn du das nicht verstehst, dann bist du dumm. Oder du bist nicht gewachsen. Oder du kommst aus Russland, dann ist es klar.
    Guck mal. Sie sprechen immer und überall über Demokratie und Freiheit. Selbst dulden sie aber keine Alternative, keine andere Lebensweise. Der Westen ist absolut totalitär von Natur mit ihren Versuche die eigene Werte bzw. Pseudo-Werte den Anderen aufzuzwingen. Sie ärgern sich über jeden Erfolg von alternativen Modellen. Sie ärgern sich über Russland, sie ärgern sich über China und Iran. Jeder Anspruch auf eigene Meinung ärgert sie ab.
    Solcher totalitäre Weltanschauung trägt zur Rechtfertigung beliebiger Opfer bei. Die Opfer, die wir heute in der Ukraine beobachten können.

  1. Unknown sagt:

    Am Ende wird die Usa so besetzt sein von den Russen,wie heute Deutschland durch die Amis.:)
    Das wäre doch mal was oder?
    Was soll Russland denn mit Europa anrichten oder anfangen?
    Europa auf traditionellem Weg befreien von ihren Amerikanischen Partner,wie Putin sie gerne nennt,oder alles Atomar verseuchen in Europa?
    Atomar bestimmt nicht denn damit schadet Russland sich selber,allein durch die Verseuchung die auch Russland in dem Fall trifft durch die eigenen Bomben.
    Die Welt ist nicht so groß!
    Nein so dumm sind die Russen nicht.Sollte das ganze wirklich aus dem Ruder laufen,fliegen die Raketen von einer Seite zur anderen.
    Ich könnte mir auch vorstellen dass die Amis ein paar Raketenbomben auf wichtige Städte in Europa schießen um es dann danach den Russen wieder in die Schuhe zu schieben.
    Ich sage schon seit über dreißig Jahre dass der Ami den Untergang der Welt bringt..anstatt Demokratie die sie selber nie richtig hatten.
    Wir scheinen heute tatsächlich nicht mehr weit davon entfernt zu sein.

  1. nadann sagt:

    @Wanderfalke_7 Die sog. "Falken" in der US-Regierung sind kriegslüsterne Psychopathen. Die Mitläufer dieser völlig Durchgeknallten sind hochgradig paranoid und leider lassen sich offensichtlich viele von dieser Paranoia anstecken, nicht nur in den USA.

  1. Die Faschisten in Kiew haben freien Zugang zu jeder Art von Nuklearmaterial und Produktionszentren. Dazu kommt die Hilfe der CIA. Da das mit dem Flugzeug nicht reicht, rechne ich mit eien nuklearen Angriff auf eine russische Großstadt (Wolgograd) oder aber auf Berlin. mich würde es nicht verwundern, wenn das ganze deutsche Kabinett diesen Angriff überlebt.

  1. @Unknown: Wer soll denn die USA besetzen, wenn niemand mehr Lust hat dort auch nur Urlaub zu machen.
    Als nächstes nehmen die bei der Einreise Fäkalproben mit dem Mittelfinger!

  1. Mike sagt:

    @Odin
    China schläft nicht habe gerade einen Bekannten aus Shanghai hier der meint was gerade an Militäruebungen dort abgeht ist nicht normal und nie so dagewesen
    Viele große Flughafen sind betroffen mit 10 und mehr Stunden Verspätung
    Also die bereiten sich auf was vor

  1. reubenprowse sagt:

    Aus aktuellem Anlass werde ich mir auch mal wieder den Film "The Day After" ansehen

    https://www.youtube.com/watch?v=30OBVMpCwps

    Während der 80er Jahre, jahrzehnte nach der Kuba Krise, war bedingt durch den anhaltenden Kalten Krieg die Angst vor einem nuklearen Schlagabtausch nach wie vor Bestandteil der menschlichen Allgemeinsorgen. Aber ist so eine Situation unrealistisch für unsere Zeit?
    Meiner Meinung nach sollte man die Möglichkeit einer nuklearen Eskalation nicht zu gering schätzen.

    Denn mit Putin und Obama krachen zwei Persönlichkeitsprofile aufeinander, die diese Situation durchaus ermöglichen.

    Putin, der ein wiedererstarktes russiches Reich fördern will, der zwar mit Kalkül vorgeht und wohlüberlegt seine Schritte wählt, ruhig mal bei Bedarf Kompromisse eingeht aber letztendlich im entscheidenden Moment auf Härte beharrt und es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Vorandrängen der NATO Vormachtsstellung zu beenden und die Hegemonialmacht des Dollars zu stürzen.

    Obama, wie ich oben schon erwähnte, ein krankhafter Narzisst und Psychopath der in seiner Jugend laut Bekannten auch mal Crack rauchte, der unter einem Messias-Komplex leidet und sich für unfehlbar hält, der von sich selbst behauptet "ziemlich gut im töten" geworden zu sein und an erster Stelle die langfristigen Interessen der Neuen Weltordnung vertritt.

    Eine sehr gefährliche Kombination.

  1. AVIREX sagt:

    Sie werden erst einmal versuchen
    über irgendwelche bezahlten eingeschleusten Demonstranten in Moskau für Unruhe zu sorgen.
    Natürlich wird das ganze durch unsere Medien begleitet und
    hochgeschaukelt.
    Dann wird es heißen" Erneute Unruhen auf dem Roten Platz".
    Wenn der Westen das richtig organisiert, wird das so enden
    wie überall im Ostblock.
    Sie werden versuchen irgendeine
    Jelzin-ähnliche Marionette dort zu platzieren!

  1. Ich wollte nur kurz auf die aktuelle Sanktionspolitik eingehen.
    Russland soll global isoliert werden, so scheint mir die Zielsetzung von EU/USA zu sein.
    Aber wie stellen die sich das eigentlich vor?
    Russland hat auf eigenem Gebiet Zugang zu praktisch jedem erdenklichen Rohstoff. Zusätzlich sind sie mit China verbündet, einem Land, das vom Westen her völlig bedenkenlos mit Know-How ausgerüstet wurde. Ich sehe somit praktisch keine Technologie, die den Russen mit diesen Sanktionen zu vorenthalten wäre.
    Ausserdem können sie gerade mit den Rohstoffen praktisch unendlich aus sich selbst schöpfen, die Nahrungsversorgung für die Bürger dürfte mit 17 Mio. km2 Fläche ebenso kein Problem darstellen.
    Weiter engagiert sich Russland gerade stark bei den BRICS Staaten, die der "westlichen Wertegemeinschaft" zahlenmässig (40% der Weltbevölkerung, 22% am weltweiten BIP gem. wikipedia) ohne weiteres gefährlich werden können. Wenn die ihre eigenen Währungen im Handel verwenden und den IWF konkurrieren sehe ich akute Probleme aufseiten der Westmächte entstehen.
    Anstelle mal die Probleme anzusprechen und Lösungsansätze aufzustellen und umzusetzen werden bei uns jeden Tag neue Konflikte und Probleme geschaffen. Dies aus meiner Sicht wider besseres Wissen und mit einer Dummheit, die ihresgleichen lange suchen muss.
    Danke Freeman für einen weiteren hervorragenden Bericht.

  1. Lurni sagt:

    Sehr symbolisch finde ich persönlich ja auch das wieder aktuelle gewordene Thema Costa Concordia!

  1. Mieze Katze sagt:

    Wenn ich Putin wäre, dann würde ich gerade eine false flag planen, die die Amis mal richtig dumm aussehen lässt... Die Russen ärgert man nicht. Das ging noch nie in der Geschichte gut.

    Wie Freeman hier schon sagte: Man hat jahrelang die Schnauze gehalten, und die Saat für die jetzige Situation ausbringen lassen. Zur Erntezeit wird jeder etwas davon haben.

    Freeman, wie immer danke für Deine Artikel.
    Und einen Applaus an die Schüler für das Video.
    Wie genial ist das denn?!

  1. pietitou sagt:

    Danke Freeman für diesen Artikel !! aber auch für den vorangehenden, den Fall O.G.I. !!
    Da wird genau gesagt was ich eigentlich schon seit Jahren selber sage,denke und versuche weiterzusagen ! Nur den Absatz betr. Israel bin ich leider nicht der gleichen Meinung, Anyway !
    An @Piet Burkhardt : Genau gleiches wiederfährt auch mir ! Vorallem die letzten 2-3 Wochen. Es macht schon echt Angst wie ignorant die meisten Leute sind. Aber wie sollen sie sich denn verhalten ? Die Staats-Fernseher, die Radio-Nachrichten, die praktisch gesamte Presse verbreitet ja nur, um nett zu sagen, Halbwahrheiten, ausgesprochen Desinformation, Meinungsmacherei bis hin zu Lügen (für die sie aber selber nicht mal verantwortlich sind ! und ich denke nicht mal die Meinung der Journalisten oder Sprecher entsprechen ! Andersrum Job-Saving).
    Ich versuche auch immer vor Wahlen oder Abstimmungen die Leute anzuregen und vorallem das Hirn einzuschalten ! Bei einigen gelingt es aber auch hier bei einer Mehrzahl kommt die Frage auf ob bei dieser Mehrzahl überhaupt noch ein Hirn im Kopf existiert oder ob dieser nicht schon durch eine getrocknete Trillerpfeife-Erbse ersetzt ist ?? Auch gibt es noch diverse Medien die wahrheitsgetreu schreiben, nicht nur diesen Blog, aber auch z.B. Weltwoche, Schweizerzeit oder Andere. Aber wer liest diese "Rächtsextreme", durch Blocher kontrollierte, etc.... ? Und leider, die Wenigen, die dies lesen, wissen es schon !!
    Aber zum Positiven ! In letzter Zeit bemerke ich dass es immer mehr sind die sich hinterfragen und irgend etwas als "gaaht's no", "cha ja nüüd sii", "die spinnet ja, die verarsched üüs" und ähnliche Aussagen ! (Für nicht CH-Deutsche : Gehts noch, Kann ja nicht sein ...). Im Prinzip ein gutes Zeichen ! Also Piet immer weiterbohren und mit kurzen aber klaren, beherrschten Argumente sprechen. Wenn bei einem Stammtisch nur schon 2 eine gleiche Meinung haben (oder dank den Argumenten anfangen klar zu sehen) kann bei dem Rest ein Nachdenken bewirken und mit viel Glück breitet sich das Nachdenken immer weiter aus. Bemerke auch dass dies bei der "mittleren", sprich wohlfahrtverwöhnten Generation schwieriger ist, aber bei den Jungen und auch älteren Semester ist die Chance grösser dass die Saat aufblüht !! (Ausnahmen bestätigen natürlich diese Regel !)
    Also nochmals, nüüd lugg laa, villicht chuunt's emaal besser (nicht nachlassen, vielleicht kommt es mal besser !)

  1. PeWi sagt:

    Die Weltkriegsgefahr ist sehr hoch. Das sehe ich ebenso. Bevor der Krieg in die heiße Phase geht, werden noch - gerade von Deutschland - Sanktionsgelüste in die Welt gesetzt, will heißen: Die westliche "sogenannte Wertegemeinschaft" würde die Oligarchen sanktionieren, damit die für die NATO Putin "wegräumen". Das habe ich gerade sinngemäß gelesen und kommt mir plausibel vor. Was dann aus Russland werden könnte, kann man in der Ukraine, in Nahost "bewundern". Und wenn das nicht geschafft wird - was ich eher denke - wird ein Vorwand gefunden, der die Waffen sprechen lassen kann. Nur wird die USA dann auch Zerstörungsziel werden, was Obama anscheinend nicht klar ist.

  1. freethinker sagt:

    In dem Moment in dem ich hörte, das US-Regime will hier in Europa Erstschlagsraketensysteme stationieren war mir klar: Die reißen die Welt in einen Atomkrieg.
    http://www.youtube.com/watch?v=r71P4MomRd8

  1. Wie wollen den die USA einen Atgom Erstschlag rechtfertigen?

  1. Jimbo Bimbo sagt:

    Beim drecks Schweizer Fernsehen (SF/SF2) ist es immerwieder Lustig zu sehen wie sie ihre Filme nach der aktuellsten Propaganda richten....Dieses Wochenede: "Crimson Tide – In tiefster Gefahr"... HHHH, diese Clowns!

  1. Biedenkopf
    Seit wann rechtfertigen sich die Amis wenn sie morden?
    Noch vor knapp einem Jahr wäre ich bitterböse geworden, wenn jemand dies gesagt hätte.
    Nur im Falle Syrien/Ukraine/Russland ist ist die verlogene Amijauche an Frechheit nicht mehr zu überbieten!
    Und die EU ist ein Anhängsel derselben Mafia!
    Im Falle Palästina bin ich ebenfalls anderer Meinung.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Zitat:
    AVIREX sagt: 28. Juli 2014 09:29
    Sie werden erst einmal versuchen
    über irgendwelche bezahlten eingeschleusten Demonstranten in Moskau für Unruhe zu sorgen.
    Natürlich wird das ganze durch unsere Medien begleitet und
    hochgeschaukelt.
    Dann wird es heißen" Erneute Unruhen auf dem Roten Platz".
    Wenn der Westen das richtig organisiert, wird das so enden
    wie überall im Ostblock.
    Sie werden versuchen irgendeine
    Jelzin-ähnliche Marionette dort zu platzieren!

    Ende Zitat.
    Achtung!
    Die faschistischen Demontranten sind bereits dort.
    Es ist ja bekannt, daß der Westen mehrere Hundert "NGO Nicht.Regierungs-Organisationen" in der Russischen Förderation platziert hat.
    Was genau die alle machen, weiß wahrscheinlich nichtmal der KGB.
    Aber gewiss nicht nur Handel, Kunst, Wirtschaft, Geschichte, Deutsch-Schulen und Literatur, sondern auch Unterstützung propagandistisch ausschlachtbarer Gruppierungen, wie diese angebliche "Punk-Band" PUSSY RIOTS mit ihren perversen Hühnchen-zwischen-die-Schenkel-schieb-Videos, etc.

    In nachfolgender Fernseh-Doku reist ein deutscher Wissenschaftler sowohl nach Washington und nach Moskau und fühlt sich dort (Moskau) von einer Faschisten-Parade begrüßt.
    (ab minute 4) *Die Rätsel der Toten; Hittler 1/4*
    http://www.youtube.com/watch?v=zSRK8lWmWiY

    Bitte passt ganz genau auf, was dieser Wissenschaftler dort am Rande der Nazi-Demo macht.
    Genüsslich zündet er sich seine Tabakpfeife an (ab 4:44 min) und reicht den Demonstranten die Hände.

    Der Film ist natürlich geschnitten, eine der Kameras stand auf der gegenüberliegenden Straßenseite und keiner von uns weiß welche Szenen da sonst noch aufgezeichnet wurden und welche nicht.
    Wie man an die weggeschnittenen Aufnahmen kommt, die Nicht im Film zu sehen sind, das kann ich nicht beantworten.
    Die Film-Rechte liegen natürlich beim Sender, oder irgendeiner Produktionsfirma.
    Man müsste unter der Vorgabe einer weiteren Dokuproduktion (ggf. anderes Thema) mal dort nachhaken .... natürlich ohne diesen Typ mit einzubeziehen.
    Mich wundert grad, daß er nicht schon im bei der Zoll-Kontrolle + im Flugzeug nen Arztkittel trägt.

    Eine kleine Bilder-Recherche nach diesem Dr. Mark Benecke (seine Private Seite und die Tätovierungen) lassen gewisse Ahnungen aufkommen, die ich jetzt hier nicht weiter kommentieren möchte.

  1. aeon sagt:

    @Simon Punin

    Ich weiß ja nicht in welcher Welt du lebst, aber scheinbar unterhältst du dich nur mit Leuten aus deiner Zunft. Seit 20 Jahren habe ich im Gespräch den Leuten versucht ein wenig Weitsicht anzueignen, aber die sind scheinbar einfach zu ignorant, blöd und egoistisch.
    Da kannst du noch lange erzählen, das bringt bei dieser Sorte Mensch nichts, die wurden so heran gezüchtet.
    Mit reden habe ich aufgehört, macht ihr das nur, ist ja gut und recht und mit Sicherheit eine ehrenwerte Aufgabe, aber jene welche es sehen und merken die musst du nicht mehr groß aufklären und beim Rest ist Hopfen und Malz verloren.

    Das Witzige ist ja, und damit meine ich nicht Freeman um das gleich zu klären, das viel die große Reden schwingen nichts weiter tun als selbiges, aber wenn es dann um Taten geht sind sie wie der Rest, nämlich träge, faul und gleichgültig. Ein bisschen Demonstriere, hat nichts mit Taten zu tun, das ist nur ein Witz, die Drecksäcke da oben lachen sich doch nur ins Fäustchen.
    Die müssen Angst haben und zwar um ihr leben.

    Um das übrigens gleich zu klären, ich rede hier von der westlichen Welt und nicht vom Rest, dort sieht das teilweise noch ein wenig anders aus.

    Alleine schon der Umgang mit Ressourcen hier im Westen ist absolut erbärmlich, lieber ganz billig bei irgend einem scheiß Discounter einkaufen, ab besten in fünffacher Mengen um dann mindestens die hälfet wieder weg zu werfen.
    Wenn du mir also tatsächlich erzählen willst die Leute hier im Westen müssen nicht wieder einmal ein wenig herunter geholt werden, dann lebst du tatsächlich in einer Scheinwelt.

    Alles Nutten, die für genug Kohle sogar ihre eigene Mutter erschießen würden, wenn das mal nicht verkommen ist, dann weiß ich auch nicht.

    Im Grunde versteht ihr alle nicht was hier in Wirklichkeit abläuft, denn das Geld alleine ist der Trick. Sol lange die Menschen Kohle brauchen um zu leben, wird es immer welche geben die es verstehen werden euch an der Nase herum zu führen. Geld hat Null Wert, genau so wie Gold, denn was willst du damit? Willst du es Fressen, anziehen oder darin leben?
    Aber was erzähle ich hier, selbst die sogenannten aufgeklärten sind in dieser Matrix komplett verstrickt und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Die ganze scheiße geht so weit zurück, dass ihr es gar nicht anders kennt.
    Da wird demonstriert gegen ein Gesetz, gegen eine Regierung usw. was soll die scheiße?
    Das ganze System muss fallen, wir müssen komplett von vorne beginnen anders kommen wir aus diesem Sklaven-Verdummungs scheiß nicht mehr raus, Kompromisse gibt es nicht.

  1. Die groesste Gefahr fuer den Weltfrieden ist und bleibt die USA. Diese gefaehrlichen Spinner dort halten einen regional begrenzten Atomkrieg fuer fuehrbar und zu gewinnen. Dies ist Bestandteil ihrer Militaerdoktrin. Regional begrenzt bedeutet in diesem Fall ja wohl Europa. Da spielt es keine Rolle ob man "mit" oder "gegen" ist. Es wird uns alle treffen. Die kriminellen Moechtegernpolitiker der USA und ihre europaeischen Vasallen, allesamt nur Marionetten an den Faeden des militaerisch-industriellen Komplexes, spielen mit unser aller Leben. Es bleibt nur, weiter die Wahrheit zu verbreiten und gegen dieses Luegenkonstrukt anzukaempfen. Und wenn man von 10 Mitmenschen nur einen dazu bringt, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen, so ist dies ein Erfolg. Wieder einer mehr, der aufwacht und sieht. Ich hoffe, Russland mit Hr. Putin an der Spitze bleibt standhaft und verfolgt auch weiterhin seine friedenssichernde Politik und reisst den kriegstreibenden Kraeften die Maske vom Gesicht um allen Menschen zu zeigen, welche Fratze sich dahinter verbirgt.

  1. Also geht es nur noch um die Frage, ob die Russische Föderation vor der sog. Verabschiedung dessen, was man in der Kriminellen Vereinigung von Amerika halt so Gesetz nennt, Tatsachen in einem solchen Umfang zu schaffen, dass das Ungesetz S-2277 zu spät kommt, zumindest zu spät für diesen einen, letzten Schlagabtausch?

    Das Problem für die Russische Föderation ist dabei, dass es nicht reichen wird nur den Donbas wieder zu integrieren. Wenn, dann müssen weite Teil entlang des Asowschen und des Schwarzen Meeres, im Grunde alles zwischen den russischen Oblasti Rostow und Belgorod im Nordosten und dem Fluss Pruth im Südwesten, wieder direkt in Russland bzw. die Föderation integriert werden.

    Historisch (-> Kiewer Rus) ist die gesamte Ukraine russisch und lediglich seit Stalin eine separate Gebietskörperschaft als Verwaltungseinheit (in Deutschland ein Regierungspräsidium) der UDSSR. Über Galizien kann man diskutieren.

    Anstatt nur den südöstlichen Teil, halte ich als Laie es militärisch für einfacher (siehe Ossetien und Abchasien) gleich die gesamte Ukraine wieder in den Schoß Russlands zu integrieren. Teile Bessarabiens (völlig irrig Moldawien genannt, tatsächlich liegt Moldawien westlich des Pruth, also im heutigen Rumänien) sind eh schon erklärter maßen russisch. Aber, die Ukraine ist nicht nur als Staat vollkommen im Arsch, die politische Kultur (die Polis) ist auf dem Niveau des mittelalterlichen Feudalismus angekommen.
    Aber egal wie groß oder klein die Korrektur der Irrtümer Gorbatschows und Jelzins in der Ukraine auch ausfallen mag, sofern es dabei nicht ohnedies zu dem einen, letzten großen Schlag kommt, würden die Jahrzehnte danach zu einer politischen Eiszeit wogegen der Kalte Krieg wie ein Hitzegewitter daher käme. Dann besser gleich auch wieder Georgien, Armenien (die wollen sowieso) und Aserbaidschan re-integrieren, dann bestünde wenigstens eine Landverbindung zu Iran, mit Hilfe dessen die Dagestanproblematik im eigenen Hinterhof weit besser gelöst werden könnte.

    Die Europäer würden nolens volens lernen müssen damit zu leben - sie brauchen das Gas und ich warte schon auf den Tag an dem Iran in die BRICS-Gemeinschaft mit aufgenommen wird, dann wird den Europäern auch nichts anderes übrig bleiben als Öl unter der Kontrolle von Russland und Iran zu beziehen.

    Wenn man Deiner Kernthese, Russland möge rechtzeitig Fakten schaffen bevor S-2277 da ist, folgt, plädiere ich dafür dass die Russische Föderation doch bitte gleich Tabula rasa machen möge: Ukraine, Belarussland, Moldawien, Georgien, Aserbaidschan und Armenien wieder dahin wo sie gehören und die baltischen Staaten und Karelien werden zu immer während militärisch (also zwingend auch nachrichtendienstlich) neutralen Staaten gemacht. In den beiden nördlichen baltischen Staaten ist der Anteil der russischsprachigen Bevölkerung so groß, dass diese durchaus auch wieder in Russland integriert werden müssten - immerhin ist Estland militärisch die Haustür zu Petersburg. Anschließend gibt es dann gleich ein Projekt für die New Development Bank der BRICS Staaten. Ich würde an Russlands Stelle die anderen vier BRICS-Staaten (und ggf. auch Iran) ausdrücklich zur Einflussnahme und Einmischung auf dieses Projekt auffordern.

    Ich glaube, wenn die Russen einfach Fakten schaffen würden, ratz faz, fertig, Amen, würden die KVA (inklusive der sog. Five Eyes) schäumen und geifern - aber die Europäer in ihrer Agonie würden relativ schnell Schulter zuckend sich Sorgen um ihre Investitionen in Russland machen - z.B. ist Russland für die deutsche Autoindustrie der größte Absatzmarkt in Europa. Und im Grunde sind die Europäer es gewöhnt dass irgend jemand anderes das Sagen hat. Jedenfalls wäre danach ein möglicher Kriegsschauplatz dann auf Polen, Tschechien, Deutschland und natürlich wieder Österreich verlagert - wie damals, im Kalten Krieg und davor. Die Franzosen könnten damit leben, die Engländer sowieso.

  1. @saratoga777

    Du hast schon recht was du schreibst. Für mich ist die Propaganda trotzdem stümperhaft. Weil sie so extrem einseitig und hetzerisch ist.
    Jeder Mensch betrachtet Begebenheiten anders. Ich habe durch mein Leben und was ich gelernt habe, einen anderen Blick als Menschen die das nicht gelernt haben.
    Und das Schema der Presse für ihre Lügen ist immer gleich! Zuerst behaupten, dann vermuten und dann einfach schreiben das es bewiesen sei, ohne je Beweise hingelegt zu haben. Und zum Schluss kommen die gezinkten und falschen Beweise!
    Also wenn das nicht stümperhaft ist?
    Es erwachen immer mehr Menschen, aber ein grosser Anteil von ihnen, flüchtet in ihre Konfortzone und machen einfach zu! Sie verweigern die Realität und belügen sich selber! Das ist einer der Zwecke von dieser Propaganda, die wir gerade erleben! Das nennt sich Demoralisierung, und sind Programme der Geheimdienste und auch von unserem hier in der Schweiz! Damit will man möglichst viele Menschen brechen, dazu bringen das sie sagen, es bringt ja eh nichts was zu machen. So zerstört man den Wiederstand im vorhinein! Es wird dann fast unmöglich Menschen zu mobilisieren, gegen Machenschaften der Regierung wiederstand zu leisten. Propaganda in "Friedenszeiten" läuft sonst unterschwellig und versteckt ab. Aber was hier im Westen geschieht, ist eine Vorkriegs-Gehirnwäsche und nix anderes! Beim Irakkrieg I und II war es so, beim Jugoslawienkrieg war es so, bei jedem Krieg, den der Westen geführt hat, war es so!
    Ein einigermassen normaler und gesunder Mensch merkt so etwas, und jedes mal ziehen die meisten den Kopf ein und verschliessen sich! Man könnte sagen es seien Feiglinge, aber die meisten sind Opfer der Medien. Die, die aber wissen was zu tun wäre, es aber nicht machen, dass sind Feiglinge!
    Aber ich gebe nicht auf und nehme jede Herausforderung an! Ich informiere mein Umfeld, disskutiere und probiere so weit es geht die Leute dazu zu bringen, selber nachzuforschen.

  1. Es mehren sich die Hinweise, dass der vermutete Abschuss der MH17
    weder von Seiten der Rebellen, noch von Seiten des ukrainischen Militärs
    erfolgte, sondern von einer dritten Partei: Der Miliz von Igor
    Kolomoisky, zweitreichster Oligarch der Ukraine und vermuteter
    Drahtzieher hinter dem Massaker von Odessa.

    Kolomoisky ist seit März Gouverneur des Oblast Dnipropetrowsk direkt
    östlich von Donezk, über dem der vermutete Abschuss erfolgt ist. Er ist
    für die Flugsicherung von Dnipropetrowsk verantwortlich und verfügt über
    eine vergleichsweise starke Miliz bestehend insbesondere aus
    Nationalisten. Es wird für möglich gehalten, dass diese sogar über
    Boden-Luft Raketen verfügen könnte.

    Kolomoisky ist zudem Haupteigentümer von Burisma Holding, der
    Gasgesellschaft, der die Gasvorräte in der Ostukraine gehören, und in
    deren Aufsichtsrat Hunter Biden, der Sohn von US-Vizepräsident Joe
    Biden, im Mai Einsitz genommen hat…

    Kolomoisky ist ukrainisch-israelischer Doppelbürger und gehört zum
    gleichen Lager wie Poroshenko und Yatzeniuk, beide ebenfalls mit
    jüdischen Wurzeln. Angesichts der malayischen Urteile gegen Bush und
    Blair (2011 wegen Kriegsverbrechen) sowie Israel (2013 wegen
    Kriegsverbrechen und Völkermord) wäre es möglich, dass Kolomoisky mit
    dem Abschuss der MH17 gleich drei Fliegen auf eine Klappe erschlug:
    Rache an Malaysia nehmen, Druck auf Russland und die Rebellen erhöhen,
    sowie Ablenkung für Israel bieten, das nahezu gleichzeitig mit seiner
    Bodenoffensive in Gaza begann.

    Diese These könnte zudem erklären, warum die USA keine Fakten
    (Satellitenbilder etc.) auf den Tisch legen: Für die USA ist es viel
    nützlicher, die Rebellen und damit Russland zu beschuldigen (statt
    Kolomoisky, der ein Verbündeter von Poroschenko ist).

    Russland wiederum hatte Kolomoisky bereits am 2. Juli wegen mehrerer
    Delikte verurteilt und zur Verhaftung ausgeschrieben. Gut möglich, dass
    hinter den Kulissen nun Verhandlungen und Erpessungen zwischen Moskau,
    Kiev, und Washington laufen, um das Maximum aus diesem Zwischenfall
    herauszuholen, während die Oeffentlichkeit mit einer kleinen
    Propagandashow unterhalten wird.

  1. nny sagt:

    "Obama, der steht völlig unter der Kontrolle der Wall Street..."

    so, ich jetzt möchte ich mal einen grund lesen, den wall street haben könnte, die russen zu nuken? die brauchen staaten, die schulden machen, keine trümmerfelder. ganz zu schweigen davon, dass die wall street an tag X auch sofort aufhören würde zu existieren.


  1. @ANOTHER FREE MAN
    Da hast du aber schnell ein Welt-Spielchen gespielt! Ich glaube, du hst zuviel Computerstategiespielchen downgeloaded, oder woher hast du deine geniale Geostrategie? DIe Realität deines Vorschlags ist doch Blut und Tod, das sind keine Sandkastenspielchen!!

  1. yilmaz sagt:

    es ist aktuell sehr wichtig über den geplanten Krieg des Imperiums Usrael gegen Russland zu schreiben, auf die Strasse zu gehen, zu bloggen und darüber mit anderen zu reden.

    Das kollektive Bewusstsein ist weitaus mächtiger als ein paar Gehirnamputierte Endzeitfanatiker, die ja wie bekanntlich das Armageddon herbeibeschwören wollen damit Jesus wieder zurückkehrt usw.
    Seien wir uns bewusst Leute, die Situation noch vor zehn Jahren war eine ganz andere, wir sind sehr viele, die Wahrheit und Gerechtigkeit nimmt sich unaufhörlich seinen Lauf, die dreckigen hinterhältigen Lügen fliegen auf wie zerplatzte Stinkbomben, ein Atomkrieg wird nicht stattfinden, weil wir alle uns den Frieden wünschen, konzentrieren wir unsere Gedanken auf den Frieden. Ich will hier auch nicht naiv daher plerren, aber es hätte schon mehrmals zuvor zB in den achziger Jahren zu einem Atomkrieg kommen können, ist es aber nicht.
    Die Lügenmedien machen doch auch nichts anderes als auf das kollektive Bewusstsein der Massen mit deren erstunkenen Lügen drauf zu dreschen, immer und immer wieder, abend für abend im TV, im Internet und den Printmedien.

    Heutzutage wissen wir auch von ehemaligen Militärs, daß sogenannte "Flugobjekte (UFO)" über Atomanlagen gesichtet worden sind, und diese die Steuerelektronik der Abschussanlage komplett runtergefahren haben, da ist nix mehr im Schacht abgehoben Leute, und wenn die "unsichtbaren" Freunde uns noch dabei weiterhelfen jetzt am Wendepunkt der Zeit einen friedlichen Übergang zu ermöglichen, dann bin ich voller Zuversicht.
    Ich bin mir auch sicher, daß ein Grossteil der US Soldaten überhaupt keinen Bock auf einen grossen Krieg hat, oder!? Sollen doch die Generäle, Präsidenten die einen Krieg anzetteln, ihre eigenen Söhne und Töchter an die Front schicken.

    Ein dreifaches Hoch auf Präsident Putin und seine "Verbündete", und einen extralangen Mittelfinger an die kriegsgeilen US-NATO-Verbrecher.

    Ich bin für Frieden.

  1. Ketzer sagt:

    ich gib jedem den rat: wenn ihr könnt, haut ab nach australien!

  1. Lurni sagt:

    @aeon!

    Derbe, aber geniale Worte!
    Die Menschen werden sich nicht ändern,solange sie einiger maßen genug zum Essen bekommen, ein Dach über dem Kopf haben und schön in den Tag hinein leben können!
    Jeder Mensch sollte gleich sein...
    egal ob Arzt oder Mechaniker ob Professor oder Maler!
    Aber solange wir alle Systemsklaven sind und uns im Hamsterrad bewegen,passiert nichts!

  1. Lurni sagt:

    Alois Irlmaier beschreibt das Zukünftige Geschehen sehr detailliert!Seine Gabe wurde sogar vor dem Gericht bestätigt!Die Vorzeichen unübersehbar!
    Freeman wäre super wenn du den Kommentar frei gibst den in seinen Aussagen wird der Ablauf bzw wo man sicher ist genau beschrieben!
    Sollte sich die Menschheit nicht um 180 Grad drehen,könnten seine Aussagen Leben retten!Man muss sich an jeden Strohhalm klammern

  1. Wenn die Russen hier einmarschieren, werde ich definitiv die Russen als Befreier begrüßen.....wenn die mich nicht vorher, verständlicherweise, abknallen.
    Ich denke ein zweites mal werden die keine Gnade walten lassen.Dieses mal würde Deutschland nicht geteilt werden, sondern voll besetzt.
    Deutschland hatte seine Chance.

  1. @ Dr. Remo Elmer Interessante These und überhaupt nicht an den Haaren herbeigezogen, finde ich. Man muss bedenken, dass Putin den jüdischen Oligarchen Beresowski, Chodorkowski, Gussinski um nur einige zu nennen, gründlich die Geschäfte versaut hat. Sie konnten sich nicht alle Bodenschätze Russlands unter den Nagel reissen und das Volk medial knechten. Das wurmt sie bis heute noch und deshalb wird Putin sowohl in Russland als auch in der Ukraine als ihr Erzfeind Nr. 1 betrachtet, den sie aus dem Weg räumen wollen. Mit Hilfe ihrer Mafia-Freunde in den USA, versuchen sie nun in der Ukraine mit diversen Anschlägen Russland in einen Krieg hineinzuziehen. Leute wie Kolomoisky, Poroschenko, Timoschenko, Jazenjuk, aber auch Netanjahu, Lieberman und Kissinger müssten wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eiligst nach Den Haag ausgeliefert werden.

    P.S. Schon interessant wie Zionisten und Nazis hervorragend zusammenarbeiten können, wenn sie einen gemeinsamen Feind loswerden wollen. War diese Konstellation als der 2. Weltkrieg ausbrach nicht sehr ähnlich? Ziel war damals auch Russland auszuschalten.

  1. freethinker sagt:

    Interessante Kommentare über die Zukunft der Ukraine:
    http://de.ria.ru/politics/20140728/269133182.html

  1. Das Übel dieser Welt ist entlarvt.
    Jeder, wirklich jeder, muss darüber Bescheid wissen.
    Unsere Feinde sind die PSYCHOPATHEN.......

    Die Massen müssen über Psychopathie Bescheid WISSEN; in allen Details. Nur wenn sie wissen, dass sie es mit Kreaturen zu tun haben, die nicht wirklich menschlich sind, werden sie verstehen, was sie tun müssen. Aber erst wenn es ihnen miserabel genug geht, dass die Miseren, die ihnen vom Psychopathen zugefügt werden, im Vergleich verblassen, werden sie den Willen haben, das zu tun. Entweder das, oder das Wissen um die schreckliche Welt, die die Psychopathen für ihre Kinder schaffen; in welchem Fall sie aus Liebe für die Zukunft der Menschheit motiviert wären, sich zu widersetzen.


    So lange es einen Kompromiss gibt, werden die Menschen mit Gewissen immer verlieren. Diese psychologisch Abweichenden müssen von jeglicher Machtposition über normale Menschen mit Gewissen entfernt werden; Punkt. Die Menschen müssen darauf hingewiesen werden, dass solche Individuen existieren und müssen lernen, wie man sie und ihre Manipulationen aufdeckt. Der harte Teil ist, dass man sich auch gegen solche Tendenzen zu Erbarmen und Begnadigung in einem selbst abmühen muss, um nicht Opfer zu werden.

    Und deshalb ist die Identifizierung des Psychopathen, die Beendigung unserer Interaktionen mit ihnen, ihre Abschottung von der Gesellschaft und die Beendigung unserer Rolle als 'Nahrung' für sie oder als Objekte, die betrogen und benutzt werden können, die einzige effektive Strategie, die wir ausspielen können.

  1. Sheldor81 sagt:

    Die Welt befindet sich im Krieg und diese Situation wird immer schlimmer. Die Propaganda Maschine dreht sich schön und verbreitet Lügen und im Hintergrund werden dann fein die Fäden an anderen Sachen gezogen. Ist schon komisch das George Soros z.B. ein Biowaffenlabor genau dort hat wo Ebola ausgebrochen ist und ein WHO Sprecher der auf dieses hinweisen wollte jetzt leider nicht mehr unter uns weilt...und das Labor geschlossen wurde. Es riecht alles so einfach nur noch nach dreckigen Lügen um die Welt ins Chaos zu führen.

    Achja hier nen Link zu der Soros Geschichte und Bill Gate soll auch noch mit ihm unter einer Decke stecken....

    http://www.godlikeproductions.com/forum1/message2603692/pg1

  1. m. sagt:

    @ Antonios Georgiadis 28. Juli 2014 20:16

    So krass wird es denke ich nicht kommen, aber Schland ist dabei seinen Kredit, seine Sympathie das es in Russland hat, zu verspielen.(1989 vergessen,so schnell gehts)

    Geschmeidiger wird die Beziehung durch Merkels Angstbeisserei sicher nicht.
    Unschöner Gedanke, vor allem wenn man die Phantasie hat was alles möglich sein könnte zwischen unseren Völkern.

  1. @aeon

    Obwohl es auf dieser Welt mehr als nur beschissen aussieht, kämpfe ich weiter! Ich verstehe was du meinst, die grosse Reinigung wird statt finden. Europa wird eine Zeit lang im Chaos versinken. Und genau darum solltest auch du weiter machen. Irgend Jemand muss unsere Kinder und unsere Zukunft schützen. Auch wenn alles am Boden liegt, muss weiter gekämpft werden! Es muss ja dann weiter gehen, wenn möglich anders als jetzt. Und wie und wer macht das, wenn alle resigniert haben und Niemand mehr will?

    Aber es muss nicht soweit kommen! Wenn genug Menschen wiederstand leisten und für die Wahrheit kämpfen, kann immernoch ein Wunder geschehen! Darum solltest du nicht aufgeben!

    Schaut man es mit logischen Gesichtspunkten an, so ist es hilfreicher zu kämpfen als im vorhinein schon zu Kapitulieren! Weil wenn du kämpfst, kannst du gewinnen, aber wenn du meinst es bringt ja eh nix, ja dann bist du was du eben bist: EIN FEIGLING UND VERLIERER!

  1. Also wenn ich das richtig verstehe glaubst du eher an UFO's und Aliens und so einen Quatsch das sie uns helfen Anstatt an unseren Herrn Gott den Vater und seinen Sohn Jesus Christus der für unser alle Sünden am Kreuz gestorben ist. Du glaubst also eher an Geistergeschichten von Kreaturen aus iwo im nirgendwo die über unsere Erde wachen mit ihrer fortschrittlichen Technologie und der macht das alles zu beenden anstatt an Gott den Vater der uns den Heiligen Geist gegeben hat uns (den einzigen Geistlichen Lebewesen auf dieser Erde mit Gewissen und eigen Ich und Ich Bewusstsein, das wir übrigens nur dank Dem heiligen Geist haben) erkundige dich doch mal richtig über die Endzeit Jesus Warnungen den Warnungen der Bibel und über Freimaurerei Satanismus Hexerei was deren Ziel überhaupt ist und warum diese Elite so geisteskrank ist.
    Hinweis: Es ist im Prinzip alles das gleiche die 33 Schritte der Freimaurerei oder die Schritte in der Hexerei dienen dazu die allerhand Dämonen einzufangen und die 3 Faltigkeit Gottes zu unterbinden indem sie den Körper Geist und Seele verderben so wird der Mensch krank Gewissenlos gefühllos Machtgierig krankhaft Sexuell, Stichwort Homosexualität und Pedophälie im Prinzip einfach nur schritte hin zur vollkommenen Dämonischen Besessenheit und abkoppelnd von Gott um das perfekte Spielzeug des Teufels zu werden, denn kein normaler Mensch mit einer Verbindung zu Gott die übrigens jeder hat durch den Heiligen Geist ( der ja auch dein Gewissen aus macht ) würde freiwillig sein Leben dem Teufel und seinen Machenschaften wittmen

  1. Russia sagt:

    Ich habe ihren Beitrag gelesen und es hat mich erleuchtet. Die Sache ist die, dass meine Mutter an Gott richtig glaubt, und sie hat mir mal einiges erzählt, genau gesagt über das kommen vom Antichrist.

    Ich sehe jetzt warum mich der Herr wieder nach fast 20 jährigem Aufenthalt in Deutschland nach Russland gebracht hat. Woanders habe ich gelesen, dass Russland nach dem Krieg überlebt, und zwar nur das Zentrum, sprich Sibirien.

    Und sie hat mir die Bibel gelesen, die Passage über das grosse Unheil, und Tausend Jahren des Glücks danach.

    Liebe Mitmenschen, das ist unvermeidbar, weil es in der Bibel steht. Der Satan herrscht die Welt, und er wird vom Gott vernichtet!


    Nur kleines Korrektur. Dort steht, dass die letzte Schlacht auf dem Feld vor Israel stattfindet, dass Antichrist eben von dort kommt, und die Juden (Gottes Volk), ihn zum König erklären.


    Lest die Bibel, dort steht alles, auch wenn vieles schwer zu begreifen ist!

  1. Lurni sagt:

    Das Feindbild und der Putinversteher - Die Anstal…: http://youtu.be/kwD_xrHcnOk
    schaut rein

  1. Athos sagt:

    Eigentlich wurde alles gesagt, was es zu sagen Gibt. Der Blog ist sehr gut.

    @Piet Burkhardt:
    In den Kneipen die Stammtischgespräche - man verzeihe mir den Ausdruck - wird doch lediglich primitiv gelabbert. Das ist der Grund, weshalb ich keine Kneipen mehr besuche.

    Allerdings stelle ich auf Face-Book einen massiven Anti-Amerikanismus fest.
    Die Menschen sind am Erwachen und glauben den Medien nicht mehr alles.

  1. @Wanderfalke_7 schreibt:
    "P.S. Schon interessant wie Zionisten und Nazis hervorragend zusammenarbeiten können, wenn sie einen gemeinsamen Feind loswerden wollen. War diese Konstellation als der 2. Weltkrieg ausbrach nicht sehr ähnlich? Ziel war damals auch Russland auszuschalten."

    Die Geschichtspolitik ist ein wichiges Feld, das Amerika besetzt. Das Buch "Amerika und der Holocaust" von Eva Schweitzer belegt, dass Amerika der Aufrüster von Hitler im 2. Weltkrieg war.Roosevelt wollte keinen Sturz Hitlers.Hitler ist ein Logenbruder der Thulegesellschaft, ein Okkultist und Freund der Amerikanischen Industriellen und auch der Logenbrüder(zB. Henry Ford).Ziel Hitlers war es nicht , Russland auszuschalten. Es war Ziel der Wall Street,dass Stalin (ausgerüstet von der Wallstreet) mit Hitler(auch Wall Street Potentat) Krieg führt und Deutschland ausschaltet. Stalin war der Aggressor(damals die größte Armee der Welt) und Stalin ist die Wall Street.
    Stammtischbrüder kann man mit Fakten und nicht mit Halbwissen beeindrucken.Was wir begreifen müssen: Die USA verkauft sich als Friedensengel , ist aber der Aggressor und den komplizeiten Mechanismus der False Flag, wie ihn Freeman hier beschreibt.


  1. ruggero 15 sagt:

    Ich habe Kinder in die Welt gesetzt, um die Welt zu verändern. Mein Sohn hat mich auf diesen Blog hingewiesen. Danke

  1. @Wanderfalke_7: Das ist korrekt. Tatsächlich hatten sechs der sogenannten "Magnificient Seven" Top Oligarchen Russlands der 90er Jahre jüdische Wurzeln: Berezovsky, Vladimir Guzinsky, Alexander Smolensky, Mikhail Khodorkovsky, Mikhail Friedman and Valery Malkin (vgl. http://www.theguardian.com/world/2007/jul/02/russia.lukeharding1).

    Putin hat die meisten davon ins Gefängnis oder ins Ausland gejagt und auf jeden Fall politisch entmachtet. Das hat ihm in diesen Kreisen sicherlich keine Bonuspunkte eingebracht.

    Es ist deshalb gut möglich, dass die jüdisch-ukrainischen Oligarchen Kolomoisky und Poroschenko zusammen mit den grösstenteils ebenfalls jüdischen US-Neocons (Nuland etc.) nun mit Putin abrechnen (und gleichzeitig mit den offen Israel-kritischen bzw. sogar anti-semitischen Regierungen in Malaysia und Gaza). Und es ist tatsächlich faszinierend, dass es dieser Gruppe gelungen ist, mit dem Rechten Sektor und Swoboda gerade jene Kreise einzuspannen, die sich auf Stepan Bandera berufen, den zeitweisen Verbündeten der Nationalsozialisten. Verbindedes Element war hier in der Tat der Nationalismus bzw. die Anti-Russische Gesinnung.

    Dazu kommt noch, dass die US-Medien, die die gewaltige Hetzkampagne gegen Putin losgetreten haben, ebenfalls nahezu vollständig in jüdischer Hand sind: ABC, NBC, CBS, CNN, FOX, MTV, Universal, Warner, Paramount, Disney etc. (siehe etwa http://www.simpletoremember.com/articles/a/jews-in-the-media-hollywood/)

    Die europäischen Medien werden wiederum grösstenteils von der Transatlantik-Elite kontrolliert, in Deutschland vor allem über die famose Atlantikbrücke, in der Schweiz primär über die Bilderberger. CH Bilderberger aus der Medienindustrie sind Leuthard (Politische Chefin SRF), Markus Spillmann (Chefredakteur NZZ Gruppe), Pietro Supino (VR Präsident TA Medien), Michael Ringier (Eigentümer Ringier, inkl. Blick), siehe http://bilderberg2013.co.uk/wp-content/uploads/2013/05/BilderbergConflictsofInterest.pdf


    Jaja, es ist ein einflussreiches Grüppchen, im Guten (z.B. gehen 27% aller wissenschaftlichen Nobelpreise an jüdische Menschen, bei ca. 0.2% Bevölkerungsanteil, siehe http://www.jinfo.org/Nobel_Prizes.html) wie im weniger Guten...

  1. freethinker sagt:

    Frau Merkel ist immer auf der Seite der Verbrecher und sagt gleichzeitig sie unterstützt das deutsche Volk, was ein Widerspruch ist, da die große Mehrheit sich gegen die Feindschaft zum russischen Volkes ausspricht, gegen einen Krieg im Irak war, den sie auch unterstützt hat, gegen einen Krieg in Afghanistan. Das deutsche Volk ist auch gegen die ständigen Massaker des israelischen Regimes bezüglich des palästinensischen Volkes. Frau Merkel handelt also ständig antidemokratisch, da sie das Gegenteil macht was das deutsche Volk möchte. Sie läuft ständig den amerikanischen Kriegstreibern hinterher, die offensichtlich schon ganz brünstig sind Europa in einen Vernichtungskrieg zu ziehen.
    http://de.ria.ru/politics/20140729/269136897.html

  1. Haniel sagt:

    Es gab vor Jahren einen Pater, der ging an die Öffentlichkeit mit der Vision, ein kleines graues Kästchen werde von einem Wolkenkratzer in Manhattan abgeworfen, wobei der ganze Stadtteil pulverisiert wird.

    Der Pater verstarb wenig später, und ein halbes Jahr danach präsentierte Russland eine neue Geheimwaffe, welche alles pulverisiert. Natürlich kam davon nichts in den Medien.

    Glauben die durchgeknallten alten Männer wirklich, sie seine stärker als die ganze Menschheit und die höchste Instanz?

    Gott schütze Putin und Russland!

  1. Bindo sagt:

    Es wurde alles gesagt schon.
    Was ich dazu beitragen möchte ist, die Russen haben eine Technologie, die den Amerikanern stark aufstößt, es ist so unglaublich, der Vorsprung, deshalb auch dieser Druck.
    Dann noch was, hier wird oft von der Bibel gesprochen, ich möchte euch nicht verletzen, aber wie oft wurde diese umgeschrieben, hin und her geschrieben, damit sie für die Kirche passt. Mein Rat, fangt an zu denken und zwar richtig zu denken, dann erhaltet ihr die Wahrheit, sie wird euch gegeben.

  1. bullibulli sagt:

    Ich muss sagen, dass ich diese Seite als freie Medienquelle sehr schätze, aber:
    Ich finde die Berichterstattung über den neuen Russland-Ukraine(Amerika) Konflikt schon sehr einseitig. Klar das Amerika weiß Gott nicht zu den guten,friedvollen Nationen zählt liegt auf der Hand.
    Aber Russland nun als armes Unschuldslamm dar zustellen welches sich nur aus altruistischen Gründen für die Ukrainer einsetzt ist meiner Meinung genauso falsch. Ich halte sowohl die Amerikaner als AUCH die Russen für Kriegsverbrecher die beide nichts gutes im Schilde führen...

  1. Think sagt:

    kurz und bündig :

    Die USA - das dümmste und verbrecherischste Schweinepack, welches dieser Planet je hervorgebracht hat !!!

  1. reubenprowse sagt:

    Hallo Bindo
    danke für deinen Kommentar, den fand ich gar nicht verletzend. Und zwar weil die Aussage, "die Bibel" sei hin und zurück verändert worden auch keinen Halt hat.

    "Die Bibel" ist überhaupt nur ein Überbegriff für eine Sammlung antiker Schriften, von denen man vermutet hat dass diese unter dem Einfluss des Heiligen Geistes des Allmächtigen verfasst wurden. Tausende Jahre alte Kopien der Originalschriften, ursprünglich verfasst von jüdischen Propheten auf urhebräisch oder Urchristen auf altgriechisch, liegen in großem Umfang als Fragmente vor und decken sich alles in allem fast deckungsgleich mit dem, was man heute in "der Bibel" findet. Der Mythos, dass sich die Geschichte permanent ändern würde, erscheint in Anbetracht des extremen Aberglaubens beim Kopieren der Urtexte (jüdische Schriftgelehrte verhalten sich beim kopieren schon fast wie bei einer Zwangsstörung, so akribisch, ein einzelner Fehler führt zur Vernichtung des gesamten Werks) dass diese Aussage auch mehr als unglaubwürdig erscheint.

    Und "die Kirche" ist bei ihrem Versuch, die Bibel zu unterdrücken, maßgeblich gescheitert.

  1. maddy sagt:

    das traurige ist, der krieg wird in Europa stattfinden, und man wird die Europäer dafür verheizen, wie billiges Ungeziefer und eure sogenannten Volksvertreter arbeiten fleissig dran, das dies auch so eintritt.

  1. LeFiX sagt:

    Zitat...

    ruggero 15 hat gesagt...

    Ich habe Kinder in die Welt gesetzt, um die Welt zu verändern. Mein Sohn hat mich auf diesen Blog hingewiesen. Danke

    Zitat Ende...


    Genau das lässt mich auch ein wenig hoffen. Mir wurde einmal gesagt, wenn du etwas in dieser Welt verändern möchtest, setze Kinder in die Welt und erziehe sie rechtschaffend.

    Danke dir Freeman für deine Arbeit. Ich verfolge deinen Blog nun schon einige Jahre. Du hast zu miener aufklärung Maßgeblich beigetragen.

  1. Siegfried sagt:

    Hallo Freeman,
    darf ich deine Argumentation mal ein bisschen kritisieren?
    Du schreibst, dass Kennedy einen Atomkrieg mit der Sowjetunion verhindert hat. Wir wissen alle, was mit ihm passiert ist.
    Also ich finde nicht, dass das eine besondere Leistung von Kennedy war. Die US-Präsidenten vor und nach ihm haben genauso einen Atomkrieg mit Rußland verhindert. Und außerdem: Wenn der Westen so sehr möchte, dass Rußland irgendwas Böses tut, um dann Rußland als Reaktion "plattzumachen"...dann hääte der Westen doch schon 2008 die Gelegneheit des Russischen Einmarsches in Georgien dazu benutzt, oder?
    Ich verstehe allerdings, dass die Hetze unserer Zeitschriften (zB Spiegel) richtig asozial ist. Ich mag diese Zeitschriften sowieso nicht, da sie auch von Drückerkolonnen vertrieben werden...

  1. Schuga Volsa sagt:

    Wer hätte so etwas von Obama gedacht! So naiv und dumm! Der US-präsident ist wie eine Puppe in den Händen von Militärs!

    https://www.youtube.com/watch?v=qckhoMbgoo8

  1. Sensorium sagt:

    Washington will einen Atomkrieg mit Russland

    Wenn sie so weiter machen, werden sie ihn auch bekommen.
    Aber nicht so wie sie denken, ihn anstreben und wollen.
    Er wird, ob sie es glauben wollen oder nicht, in ihr „eigenes“ Land kommen und getragen werden. Die Menschen darin und alles, was dazugehört, unwiederbringlich zerstören.

    Kleingeistige, seelenlose, selbstzerstörerische Psychopathen!

    De facto können sie einem nur leidtun!

  1. bushmussweg sagt:

    Die USA steht unter Rothschilds zionistischer Herrschaft

    ISRAEL ist Rothschilds Projekt, Massenmedien sind Rothschilds Medien, Zionisten und zionistische Bünde werden von ihm finanziert.
    Will man verstehen, wie das Israel die Palästinenser schon seit Jahrzehnten unterdrücken kann, muss man die Rolle begreifen, welche die Zionisten in den USA dabei spielen. Quelle: Radio Islam
    Mächtige israelische US-Lobby steuert Politiker und Generäle – so lautete die Rubrik eines ausgesprochen lesenswerten Artikels in der Herald Tribune. Dort wurde aufgezeigt, wie unglaublich mächtig die Zionisten in Amerika sind. Die schwedischen Medien gehen selten oder nie auf dieses Thema ein.
    Dem betreffenden Herald Tribune-Artikel zufolge ist die proisraelische Lobby in den Vereinigten Staaten von Jahr zu Jahr grösser, raffinierter und stärker geworden. Sie ist die hinter den Kulissen wirkende gewaltige Kraft, welche die amerikanische Nahostpolitik schafft und lenkt.Nach der bekannten amerikanischen Zeitung nennt sich das führende Komitee innerhalb der Lobby AIPAC (American-Israeli Public Affairs Committee).

  1. NO_WAR sagt:

    Liebe Leute die ganze Aufregung und Spekulation bringt nichts, wenn wir nicht endlich was tun! Ich will keinen dritten Weltkrieg! Ich frage mich enrsthaft, was kann der "kleine Mann" tun um den Krieg zu stoppen/verhindern? In der heutigen Zeit von Crowfunding usw. müssen wir das Volk doch endlich unsere gemeinschaftliche Überlegenheit nutzen können. Ich weiß leider nicht wie, deswegen die Frage was können wir JETZT tun?

  1. freethinker sagt:

    Und wie man wissen kann gibt es bereits Reden falls es zu einem Krieg kommen sollte. In diesen gibt es offensichtlich nur einen Angreifer: Russland. Diese Lüge ist bereits vor über 30 Jahren beschlossen worden.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article118632266/Die-Rede-die-die-Queen-nie-hielt.html

  1. freethinker sagt:

    Tja, ihr Lieben,
    haltet die Psychopathen in den Chefetagen unserer Politikerkaste fest, damit sie die Menschheit nicht auslöschen.
    Merkel, Obama und andere haben offensichtlich nicht mehr alle Gehirnwindungen beisammen, dass sie einen Propaganda- und Wirtschaftskrieg gegen Russland begonnen haben. Diese Leute machen sich durch ihre Aggressionen gegenüber unserem Nachbarn zu Feinden der Menschheit. Wie diese Leute ticken haben sie hinlänglich bewiesen:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/05/ein-bilderberger-gibt-auskuft-was-sie.html
    Wir müssen diese Verwirrten aufhalten.
    http://www.bueso.de/film/unsurvivable

  1. Die USA führt seit Jahrzehnten immer gegen irgendwen Krieg. Ich denke, daß es auch um Milliarden von Dollars geht. Die amerikanische Rüstungsindustrie mit tausenden von Arbeitsplätzen und vollen Depots muss weiter funktionieren. Diesen Wirtschaftsfaktor haben alle US-Präsidenten nie aus den Augen verloren. Also ist Krieg wohl Pflicht....! Eklig, aber wahr. Die Toten sind dann eben "Colletaral Damage" !

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.