Nachrichten

Grossbritannien - Die Macht des pädophilen Netzwerkes

Samstag, 5. Juli 2014 , von Freeman um 10:00

Die britische Insel scheint besonders von Kinderschändern durchseucht zu sein. Ein Skandal über sexuellen Missbrauch nach dem anderen läuft dort ab. Nicht nur Prominente aus dem Showbusiness haben sich an Kindern und Minderjährigen jahrzehntelang vergangen, sondern jetzt sollen im britischen Parlament mehr als 10 ehemalige und amtierende Politiker auf der Liste der Polizei stehen, die gegen ein Pädophilen-Ring im Westminster ermittelt. Darunter sind Abgeordnete aus allen drei Parteien, einschliesslich Minister und bekannte Namen. Einige wie Cyril Smith und Sir Peter Morrison, sind nicht mehr am Leben, aber andere sitzen heute im Parlament. Es soll sogar Verbindungen zur Downing Street geben, dem Regierungssitz von Grossbritannien, und in dem Buckingham Palast.

Jimmy Savile soll Kinder während eines satanischen Rituals vergewaltigt haben

Richtig an die Öffentlichkeit gekommen ist der grassierende Kindermissbrauch erst nach dem Tod von Sir James Wilson Vincent "Jimmy" Savile Ende 2011, ein sehr populärer britischer Discjockey und Moderator der BBC und anderer Sender. Bis dahin galt Savile als "unberührbar", war er doch laut der BBC „Britain's No. 1 DJ“ der als extravaganter Moderator die Hitparaden-Sendung "Top of the Pops" moderierte. Ausserdem war er der Erfinder des Familienprogramm "Jim'll fix it", in der Savile den Kindern versprach, ihre Träume zu erfüllen. Er organisierte Wohltätigkeitsveranstaltungen für Kinder und mit diesem Image "nur gutes für sie zu wollen", kam er in engen Kontakt mit der britischen Politik und dem Königshaus, die ihn als Vorbild betrachteten und hochjubelten. Dabei war er im Zentrum eines satanischen Netzwerkes das Kinder und Leichen schändete.

Das schlimme ist, die Führung der BBC schützte "ihren Star" und verhinderte hauseigene Recherche und Berichte darüber.

Trotz ständiger Gerüchte, Savile würde sich an jungen Menschen vergehen, wurde er 1972 zum „Officer of the Order of the British Empire (OBE)“ ernannt. Zu den Ehrungen 1990 zum Geburtstag der englischen Königin wurde er für sein soziales Engagement („for charitable services“) zum Ritter (Knight Bachelor) geschlagen. Im gleichen Jahr wurde der Katholik Savile von Papst Johannes Paul II. zum Ritter des Gregoriusordens erhoben. Prinz Charles betrachtete ihn als engen Freund und Berater. Nach Seviles Tod gelangten Hunderte von Fällen an die Öffentlichkeit in denen Opfer behaupteten, Savile habe seine Position als Popidol ausgenutzt und junge Menschen, Kinder, Sterbende sowie Tote sexuell missbraucht. Nach Angaben der Ermittlungsbehörden seien nie zuvor in der britischen Kriminalgeschichte so viele Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs gegen eine einzelne Person erhoben worden.

Mit seinen Wohltätigkeitsveranstaltungen speziell für Kinderspitäler sammelte Savile geschätzte 40 Millionen Pfund und wurde deshalb mit Ehrungen überhäuft. Er wurde ins Direktorium diverser Spitäler ernannt und bekam sogar ein eigenes Zimmer wo er übernachten konnte, wie im Stoke Mandeville und Broadmoor. Was bereits mehrfach unterstellt wurde hat sich nun offiziell bestätigt. Jimmy Savile soll sich einem Untersuchungsbericht zufolge auch an Leichen vergangen haben. Ein Bericht des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS bestätigte bereits früher gemachte Vorwürfe. Danach konnte sich Savile in den Krankenhäusern unter dem Deckmantel seines Ruhmes als freiwilliger Helfer andienen und sich dort von 1962 bis 2009 bettlägerigen Patienten, Krankenhausangestellten und Besuchern beiderlei Geschlechts vergehen. Seine Opfer waren zwischen fünf und fünfundsiebzig Jahre alt. Savile soll sogar Leichen im Kühlraum der Spitäler geschändet und die Glasaugen von Toten als Ringe getragen haben.

Nach aussen ein leuchtender und bewunderter Wohltäter der Menschheit, aber insgeheim der übelste Abschaum und Verbrecher. So hat zum Beispiel Jimmy Savile ein 12-jähriges Mädchen während eines geheimen Rituals in einem Spital geschlagen und vergewaltigt. Er trug eine Robe mit Kapuze und Maske und missbrauchte das Opfer in einem von Kerzen beleuchteten Keller. Umringt von anderen pädophilen Teufelsanbetern rief er "Heil Satan" während er und die anderen sich am Mädchen im Stoke Mandeville Spital vergingen. Wenn Opfer diese Tortur überhaupt überlebten und den Behörden erzählten was passiert ist, wurde ihnen nicht geglaubt oder die Ermittlungen sofort "von Oben" befohlen beendet, Aussagen und Beweise vernichtet, Zeugen bedroht und eingeschüchtert.

Dieser Serienvergewaltiger, Pädophiler und Nekrophiler konnte nur deshalb 50 Jahre lang seine perversen Triebe ausleben, weil er von Gleichgesinnten in höchsten Rängen in Grossbritannien geschützt wurde. Sämtliche polizeilichen Untersuchungen gegen ihn wurden immer wieder eingestellt und die Aussagen von Opfern als pure Fantasie abgewiesen. Wer von der Königin geadelt und sich "Sir" nennen durfte, mit dem Thronfolger Charles eng verkehrte, 11 Mal Weihnachten mit Premierministerin Margret Thatcher in ihrem Haus als Ehregast verbrachte, konnte und durfte kein Monster sein. Dabei sind sie alle selber die grössten Monster, die hinter einer von den Medien aufgebauten und geschützten Fassade leben. Eine satanische Brut die vor nichts zurückschreckt, um ihren Meister zu dienen. Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Je "wohltätiger" jemand sich gibt, je mehr Dreck gibt es zu vertuschen und "schlechtes Gewissen" zu kompensieren.

Gestern wurde noch so eine Ikone der britischen und australischen Unterhaltungsindustrie zu einer langjährigen Gefängnisstrafe wegen sexuelle Übergriffe auf junge Mädchen und Frauen verurteilt. Der 84-jährige Rolf Harris, seit 1961 in Grossbritannien lebende Australier, ist am Freitag in London zu einer Haftstrafe von 5 Jahren und 9 Monaten verurteilt worden, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch verschärft werden könnte. Das Gericht hatte Harris für schuldig befunden, von 1969 bis 1986 zahlreiche Mädchen und Frauen im Alter zwischen 8 und 19 Jahren sexuell missbraucht zu haben. Dabei hat er, wie der Richter bei der Urteilsverkündung am Freitag erklärte, seinen Status als Berühmtheit dazu benutzt. Harris hat in Australien und Grossbritannien eine Karriere als Kunstmaler, Musiker und Moderator von Familien-, Kinder- und Tiersendungen gemacht. Dadurch kam er leicht mit Mädchen in Kontakt.

Auch Harris ist von der britischen Königin ausgezeichnet worden, malte ein offizielles Portrait von Elizabeth II das im Buckingham Palast hängt und genoss deshalb viele Jahre lang "Immunität". Die Klagen gegen ihn wurden erst durch die Enttarnung von Jimmy Savile als wohl schlimmsten Kinderschänders der britischen Geschichte ausgelöst. Nach dem grossen Medienecho meldeten sich Hunderte Frauen mit ähnlichen Klagen, weil sie glaubten, erstmals ernst genommen zu werden. Die Polizei richtete eine Sondereinheit ein, die gegen andere Promis wegen sexueller Übergriffe und Kinderschänderei ermittelte, darunter gegen die Popsänger Gary Glitter und Freddie Starr, sowie Dave Lee Travis, britischer Hörfunk- und Fernsehmoderator und Discjockey, der in Deutschland Mitte der 1960er-Jahre als Moderator des Beat-Club bekannt wurde.

Aber nicht nur im Showbusiness tummeln sich die übelsten Perverslinge, sondern auch in der Politik ist es fast schon gang und gäbe. Überall dort wo Macht über Menschen ausgeübt werden kann und man durch den Status geschützt wird. Peter McKelvie, ein pensionierter Leiter einer britischen Kinderschutzorganisation, hat 20 Jahre damit verbracht, Beweise gegen hochrangige Persönlichkeiten zusammen zu stellen. Seine Angaben haben Scotland Yard dazu veranlasst, die Operation "Fernbridge" gegen ein pädophiles Netzwerk einzuleiten, das nicht nur ins Parlament geht, sondern auch zur Regierung. Es sollen genug Beweise vorliegen, um mindestens einen Politiker verhaften zu können. Die Akte ist aber auf "mysteriöse" Weise verschwunden. Jetzt hat Premierminister David Cameron angeordnet, das Innenministerium muss das Dossier über die Pädophilen die im Westminster agieren finden. Cameron hat den britischen Innenminister Mark Sewill angeordnet, "alles in seiner Macht zu tun" um herauszufinden, was mit der Akte passiert ist.

McKelvie, der dabei geholfen hat den notorischen Kinderschänder Peter Righton 1992 vor Gericht zu bringen, sagte, "Ich meine es gibt genug Beweise um den Beschuldigungen gegen mindestens 20 Abgeordnete und Lords in den letzten drei bis vier Jahrzehnten nachzugehen, einige sind noch am Leben und einige tot. Die Liste existiert." McKelvie behauptet, weitere 20 Abgeordnete und Lords sind in der Vertuschung des Kindermissbrauchs involviert. Auch Beamte die in der Vergangenheit Politiker mit Kinderpornografie erwischt haben, wurden angewiesen den Fall nicht zu verfolgen, sonst können sie ihren Job vergessen. Ein Zöllner der ein bekanntes Mitglied der Torys bei der Einreise mit entsprechenden Fotos im Gepäck anhielt und diese beschlagnahmte wurde zum Schweigen verdonnert, wie der Telegraph berichtet.

Aber so ein pädophiles Netzwerk bestehend aus bekannten Persönlichkeiten gibt es nicht nur in Grossbritannien, sondern überall. Während der Amtszeit von Präsident Bush Senior gingen Knaben im Weissen Haus ein und aus. Seine Vorliebe für Jünglinge ist bekannt und ein Satanist ist er auch. In Hollywood toben auch die Filmbosse ihre abartige Neigung nach Belieben aus und viele "Jungstars" berichten, was sie über sich ergehen haben lassen müssen um eine Rolle zu bekommen. Brüssel ist noch so eine Hochburg, wo die Macht der EU und NATO sich konzentriert, und Kinderschänderei tagtäglich stattfindet. Der Dutroux-Skandal ist doch nur die Spitze des Eisbergs. Wie mächtig diese hochrangigen Verbrecher sind und wie sie sich gegenseitig schützen zeigt die Tatsache, von 2001 verstarben während der Ermittlungszeit nach Dutrouxs Verhaftung 27 Zeugen, die im Prozess aussagen wollten. Der Staatsanwalt Hubert Massa beging im Juli 1999 Suizid. Es ist nicht auszuschliessen, dass die Zeugen umgebracht wurden, um sie zum Schweigen zu bringen.

Und glaubt ja nicht, so etwas kann in der Schweiz nicht passieren. Per Zufall habe ich mitbekommen, ein Polizist der zuständig für die Ermittlung gegen Pädophile ist, hat seine negative Erfahrung mitgeteilt. Nach dem seine Abteilung auf dem Internet eine Webseite eingerichtet hatte, um Personen die Kinderpornografie austauschen ausfindig zu machen, geriet tatsächlich ein prominenter Politiker in die Falle. Mit den vorliegenden Beweisen wollte er ein Verfahren einleiten, aber auch hier wurde von seinen Vorgesetzten befohlen, er dürfe in dieser Sache nichts mehr unternehmen und er soll einfach den Fall vergessen. Er ist deshalb völlig frustriert, hat Gewissensbisse und überlegt, ober er überhaupt unter diesen Umständen seinen Dienst fortsetzen kann, ihn doch lieber quittieren soll. Wieder ein Beispiel für die Macht des pädophilen Netzwerks.

insgesamt 36 Kommentare:

  1. .. das ist der untergang der menschheit. das ende von verstand. unakzeptabel und widerlich
    diese reinen kinder werden kaputt gemacht .. im geist. körper. pysisch und psychisch .. gut möglich, dass sie als erwachsene dann ähnliche oder gar die selben grauenhaften taten vollbringen

  1. reubenprowse sagt:

    Danke für diesen Artikel. Das Thema ist in Großbritannien heiß diskutiert. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Presse dort noch halbwegs funktioniert.
    Allerdings teile ich nicht deine Meinung, dass man von Menschen, die Mitgefühl zeigen, grundsätzlich davon ausgehen kann, dass diese Dreck am Stecken haben.

    "Aber nicht nur im Showbusiness tummeln sich die übelsten Perverslinge, sondern auch in der Politik ist es fast schon gang und gäbe."

    Das ist bei uns nicht anders. Im Franklin Skandal (Kindesmissbrauch in USA in den auch Washington DC und Bush Senior mutmaßlich involviert waren) wurde gesagt, dass die Täter sich erst mit harten Drogen wie Kokain und Amphetamin zugedröhnt haben, bevor sie die armen Knaben rangenommen haben.

    Was hat dann wohl der liebe Michael Hartmann für eine Hammer Party mit 100 Gramm Crystal Meth feiern wollen bzw. gefeiert? Der durchschnittliche Partygänger ist nach 0.2 bis 0.4 Gramm schon die ganze Nacht heftig unterwegs!

  1. Das nichts neues das machten die alten Griechen und Römer zum teil Auch in den Höchsten macht zirkeln. Das verwundet niemanden.

    Der Atheismus hat einzug gehalten im Westen, kein wunder fehlt die Moral, menschen brauchen halt leitkulturen die sie Prägen um als Gesellschaft zu bestehen. Niemand achtet mehr auf Ethik und moral.

    Das auch in der CH ebenfalls solche Skandale gibt ist klar, sie ähneln immer mehr den EU Politikern die Parlamentarier in Bern. AM liebsten würde ich alle Pädos im Sechseläutenplatz am verbrennen zuschauen samt EU Befürwortern und Islamisten und sonstiger abschaum der Menschheit anstatt den Bögg. Aber is ja unrealistisch.

    Solche Vorfälle gab es nicht nur in GB Sondern auch in Portugal wo Politiker und TV Grössen und sogar Diplomaten Kinder missbraucht haben im Casa Pia de Lisboa. Es wurden etwas 1000 Zeugen verhört und es wahr der Längste der Geschichte Portugals was Justizsachen betrifft. Betroffen waren unter anderem auch der ehemalige Arbeitsminister Paulo Pedroso, der ehemalige Premierminister António Guterres, sowie TV Grösse Cruz. Man siehe die Obersten Kasten sind wie die im Römischen Reich unter Herodes und Julius Cäsar.

    Aber die Politker werden nie so in den Dreck gezogen wie die Kirche Katholischen Glaubens, klar diese Pädophilen Priester sollte man verbrennen und möge Gott sie vernichten, aber gegen Politiker und TV Grössen gibt es nie solche Schmieren Kampagne, nie hab ich gehört das Kinderrechtsleute Politiker Kritisieren, immer nur die Kirche. auch die normalen Leute nicht, wenns um Pädpphile geht, nur die Kirche am Kritisieren aber nie andere Zivile Leute die mit Kirche nichts zu zun haben.

    Wenn ich mit leuten aber Pädophilie rede höre ich immer die Kirche is scheisse, aber von Savile haben sie nie gehört der nichts mit glauben am hut hat. ich glaube, damit man kritisiert werden kann mus sman erst Gläubig sein. Nein ich gehe nicht in die Kirche, aber es fällt mir einfach immer auf.

  1. Chang sagt:

    Nun ich habe das mit eigenen Augen selbst erlebt in einem Hilfswerk im Ausland wie Mächtige andre Mächtige gedeckt haben. Mehr sage ich nicht dazu. So Abscheulich, dass ich selbst gerne freilwillig gegangen bin! Es sind nicht nur die Grossen sondern Macht, Reichtum und Ruhm korumpiert leider bis zum kleinsten Chef runter die Menschen! Im Zen-Buddismus sagt mann - Zuviel Reichtum verblödet automatisch. Das bezieht sich nicht nur auf Reichtum wie mann sieht! Zuviele Menschen können dieser Faszination von Macht nicht mehr klar denken und handeln und glauben alles bekommen zu können. Einer Frau der mann immer wieder sagt wie hübsch und sexy sie ist wird entweder sehr Arrogant oder Einsam! Denn dieses ständige Angebot an Nachfrage von Verehrern und Anbetern wirkt für das Ego wie ein Amphintamin. Die wenigsten bleiben hier cool und auf dem Boden nicht wahr? Und diese Mächtigen eben wissen vor lauter Langeweile nicht mehr was sie noch reizen könnte. So müssen sie sich mit ganz für uns perversen Dingen beschäftigen damit sie noch was an Reiz empfinden. Ich denke das sie selbst abartig schon von Natur aus sind ist natürlich die Vorausetztung. Ich glaube das kann selber jeder in seiner Erfahrung nachvollziehen wie schnell die heutige Reizüberflutung und Möglichkeit manchen Menschen eben nicht mehr gewachsen sind. Unvorstelbar ist natürlich das diese Leute mit 8-jährigen sexuellen Kontakt vollziehen. Das entzieht sich jedem normalen Geisteszustand eines Menschen! Das ist mehr als nur Krank - das ist wirklich ein Monster! Wie sagte schon Herman Hesse einst: "da drausen laufen mehr Irre rum als in allen Heilanstalten selbst!" Und diese Herren fördern ein System das so krank ist das es nur kranke Menschen hervorbringen kann - wenn wunderts? Ich bin aber trotzdem überzeugt das irgendwann in naher Zukunft auch dem letzten das Mass an Abnormalität dieser Menschen so dermassen offenkundig wird das eine Revolution von alleine stattfinden wird. Jede Zivilistation hat seine Grenzen und Möglichkeiten. An einem gewissen Punkt ist irgendwann jedes Fass voll! Mich würde es nicht verwundern das in Europa und Amerika bald andre Zeiten heraufbrechen und auch dem Bequemen es langsam dämmert - arbeiten tun nur die Dummen - die Arschlöcher dürfen alles!!!!! Hoffen wir auf eine baldige Einsicht. Wieder ein guter Beitrag Freeman - Danke

  1. oreZ sagt:

    Leider eine Weltseuche diese Pädophile Kacke...

    Vorgestern erst über die Story aus Belgien gestolpert. Marc Dutroux, weißer Marsch etc. ...

    Irre, abartig Irre.

    Je mehr man sich mit dem Abgrund der Menschheit beschäftigt, desto eher schenkt man seinen verrücktesten Gedankenspielen glaube.
    Ich habe oft Angst, Angst das ich mit meiner kleinen Familie, bald eine globale Katastrophe durchleben muss. Ich rede vom globalen Krieg.
    Die Situation in der Ukraine verschlechtert sich stündlich, Der Genozid ist im Donbas in vollem Gange. Die Ukraine, das Land, jeder Mensch, sind völlig wertlos für die Ukrainische Regierung. Die Amis benutzen ein ganzes Land um Russland zu provozieren, und nach dem Donbas, holen sie sich die Krim. Poroschenko und der Verteidigungsminister Valeri Geletej, werden nicht müde, das zu betonen. Russland lässt sich viel gefallen, aber was ein Angriff auf die Krim auslösen kann und wird, das will ich mir nicht ausmalen.
    Freeman, bring doch wieder mehr über die Situation in der Ukraine. Der Faschismus blüht, paar Autostunden von unserer Haustür entfernt. Und die Welt schert sich einen furz darum.
    Lg

  1. Unknown sagt:

    Was heißt hier in den höchsten Kreise und wieso immer Männer?
    Wenn ihr wüsstet..
    Die schlimmsten Pädophilen sind die Frauen.
    Das wird aber vertuscht.
    Denn es ist doch unmöglich dass Frauen so was tun können.
    Wegen Muttergefühle und der ganze Quatsch.
    Dabei sind die,die schlimmsten Schweine weit und breit.
    Ich muss es wissen denn ich wurde von dreizehn biss fünfzehn zig mal von älteren Frauen Sexuell belästigt.Die Jüngste war 32.
    Musste es ihnen schlussendlich besorgen.Um ihre krankhaften Fantasien zu erfüllen die sie nicht unter Kontrolle bekommen.
    Wir leben in einer kranken Gesellschaft,und die Kinder sind leider immer die ersten schwachen Opfer von dieser kranken Gesellschaft.
    Die Sauereien fangen an der ersten Sprosse der Leiter an und zieht sich biss ganz nach oben in die höchsten Kreise.
    Überall!
    Weltweit!

  1. Zu diesem Thema passt ein Beitrag von Querdenker TV, in dem eine englische Whistleblowerin, über ihre frühere Arbeit beim englischen MI5 berichtet. Sie sagte unter anderem, dass die Geheimdienste dicke Dossiers über alle Politiker führen, natürlich einschließlich ihrer Verfehlungen oder kriminellen Machenschaften. Dies erkläre auch warum oftmals absolut negative Gesetze schnell durchgedrückt würden, denn so sind die Politiker erpressbar und tun brav was irgendeine Gruppe von ihnen will.Ob Kinderschänder, ehemalige Stasimitarbeiter, Kokser, Vergewaltiger oder sonst was, sie haben doch fast alle Dreck am Stecken, und sind somit erpressbar für herrschende Schattenmacht.
    Ganz vorne mit dabei, die Grünen, die dem pädophilen Pack per Gesetz helfen, ihre Untaten straflos begehen zu können, und Kindesmissbrauch salonfähig zu machen. Siehe Daniel Cohn Bendit, im Europaparlament, sein Buch aus den Siebzigern, in dem er offen über Missbrauch an Kleinkindern schreibt, aus seiner Sicht natürlich ganz normale Gefühle, die auch Kinder genießen. Natürlich decken sich diese Satanisten gegenseitig. Pfui Teufel, ich finde keine Worte mehr

  1. True Lies sagt:

    1% sagt alles dazu, einfach nur noch krank!

  1. bernd sagt:

    """"Ich bin aber trotzdem überzeugt das irgendwann in naher Zukunft auch dem letzten das Mass an Abnormalität dieser Menschen so dermassen offenkundig wird das eine Revolution von alleine stattfinden wird. Jede Zivilistation hat seine Grenzen und Möglichkeiten. An einem gewissen Punkt ist irgendwann jedes Fass voll! Mich würde es nicht verwundern das in Europa und Amerika bald andre Zeiten heraufbrechen und auch dem Bequemen es langsam dämmert - arbeiten tun nur die Dummen - die Arschlöcher dürfen alles!!!!! Hoffen wir auf eine baldige Einsicht.""""

    Das passiert schon seit 6000 Jahren warum sollte der von Dir erhoffte Wunsch gerade jetzt in Erfüllung gehen.......OK, die Hoffnung stirbt zu letzt!!

  1. saratoga777 sagt:

    Sexueller Missbrauch von Kindern ist eine psycho-pathologische Anomalie, und eigentlich müssten wir Mitleid haben mit diesen Leuten. Seid Gott dankbar dafür, dass Ihr nicht solche Neigungen habt. Dass diese Leute solche Neigungen haben, ist an sich noch kein Verbrechen, das Verbrechen besteht aber darin, dass sie diese Neigungen auch ausleben.

    Man sollte meinen, dass es sich hier um eine eher seltene psychische Störung handelt, merkwürdigerweise scheint sich dieses Phänomen gerade bei den Eliten extrem zu häufen, was etwas merkwürdig erscheint.

    Was ich nun sage, mag falsch sein, aber es ist mir schon öfters aufgefallen: Viele Mitglieder der Elite sind in okkulten Geheimlogen organisiert in denen okkulte Rituale praktiziert werden. Man wird den Eindruck nicht los, dass viele dieser Leute ihre pädophilen Tendenzen erst nach der Absolvierung solcher Rituale entwickelt haben, was ich hoch interessant finde.

    Könnte es sich hier um eine Form der dämonischen Besessenheit handeln, könnte es sein, dass diese Dämonen ihre Wirtskörper dazu zwingen Kinder zu missbrauchen im Kontext magischer Rituale? Könnte es sein, dass Kinder eine Quelle psycho-sexueller Energie sind, die im Kontext sexuellen Missbrauchs zu okkulten Zwecken missbraucht werden kann?

    Das mag alles Unsinn sein, oder auch nicht. Denkt selbst darüber nach. Jedenfalls scheint es bei den Eliten sehr viele solcher sexuellen Anomalien zu geben, was mir durchaus nicht plausibel erscheint. Aber vielleicht ist der Rest der Bevölkerung ja genau so verdorben, nur fällt es weniger auf, weil man nicht so darüber spricht.

  1. Da brauchen wir nicht nach England zu gehen, diese satanischen Ringe gibt es hier auf Sylt auch, es traut sich nur niemand dagegen etwas zu tun.

  1. LOUX CIFR sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. ...das Problem ist das dir niemand glaubt wenn du davon berichtest, weil die Vorgänge so unfassbar sind, so unfassbar unmenschlich, das du als sofort als Spinner abgetan wirst

  1. Im Studium gaben bei einer anonymen Befragung im Seminar ein Großtteil der Frauen an, sexuell mißbraucht worden zu sein.Das Schlimme ist , sobald jemand öffentlich darüber redet, wird er zum zweiten Mal zum Opfer, indem unterstellt wird, das Opfer sei für immer geschädigt.Die Gesellschaft will sich besonders mit den bürgerlichen Tätern nicht auseinandersetzen. Ein Mädchen wurde im Aufwachraum eines Krankenhauses, das schon fast geschlossen war und der Chefarzt Dr. S. und nur noch eine Krankenschwester da waren,mit 12 Jahren vergewaltigt.Sie war noch narkotisiert, bekam danach Furunkelgeschwüre und konnte lange auf harten Holzstühlen nicht ohne Schmerzen sitzen.Sie hatte nur indirekte Beweise für die Tat und wußte durch kinesiologische Tests, dass das passiert ist.Mit ihren Eltern konnte sie nicht reden. Dr. S. ist einige Jahre später an Krebs gestorben .
    Ein ev.Pfarrer wurde völlig zu Unrecht wegen Missbrauch eines Jugendlichen verleumdet.Er stand durch einen pseudoinvestigativen Reporter der Tageszeitung als Angeschuldigter in der Zeitung und danach auch im Internet und ist an Magenkrebs gestorben, nachdem ihn die ev. Kirche suspendiert hatte.Er war 34 Jahre alt und wurde Opfer einer Quotenfrau, die als Chefin völlig unfähig war.Angeblich habe der Pfarrer geschnüffelt als er neben ihm saß, so die Aussage eines Jugendlichen ,der sehr große persönliche Probleme in der Familie hatte.Der Pfarrer war nicht homosexuell.Das mußte ihm auch noch unterstellt werden. Die unfähige Dekanin war einfach neidisch auf einen erfolgreichen Jugendarbeiter und die Suspendierung eine Frechheit, bei der Kirchenobere auch eine Rolle gespielt haben.Auch die Dekanin wurde krank und ist heute im Ruhestand.
    Hysterie hilft bei diesem emotionalen Thema ,wie man sieht, niemandem. Nur beinharte Aufklärungsarbeit bringt uns weiter.
    Genau da hat die katholische Kirche einen Fehler gemacht.Sie wollte das Thema unter den Tisch kehren.Das hat allen Pfarrern und der ganzen Kirche geschadet.Die Medien haben einfach zugeschlagen und nicht genug zwischen 30 und 40 Jahren zurückliegenden Fällen und der Gegenwart unterschieden. Über die Kinderschänder ganz oben schreibt Adreas von Retyi in seinem Buch "Skull and Bones",die brutale Okkultisten sind, von einem Geheimzirkel der Universität in Yale gesteuert werden und jährlich tausende amerikanischer Kinder mißbrauchen, die einfach verschwinden. Davon will niemand etwas wissen.Das erscheint zu ungeheuerlich und bringt unser Weltbild durcheinander.Räume zum Missbrauch von Kindern in Regierungsgebäuden werden trotz eindeutiger Beweise als Verschwörungstheorie abgetan. Siehe der Fall Kampusch. Da waren die Parlamentarier auch beteiligt.
    Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.

  1. @ freifrauvonfreileben: Genau so ist es! Menschen, die in diesen Kreisen verkehren sind i.d.R. machtgeil und geltungsbedürftig. Die kann man leicht manipulieren, zu gewissen "Treffen" einladen und ruckzuck hast man sie am Arsch. Z.B. weil Kokain im Spiel war oder man hat ´ne Nutte oder einen Callboy auf jemanden angesetzt - da gibt es sicherlich noch tausend Möglichkeiten..... Dann sind sie schön erpressbar, handzahm und gefügig - sie wollen Ihren Status ja nicht verlieren.

    Niemand ist leichter zu führen, als jemand, der Dreck am Stecken hat und dessen Geheimnis ich kenne.

    Grundsätzlich würde ich diese Unmenschen alle auf eine einsame Insel aussetzen - sollen sie sich doch alle gegenseitig in den A.... f....... Wenn einer flüchten will, wird er an die Fische verfüttert. Pasta!

  1. reubenprowse sagt:

    @charlotte
    Genau so geht es mir auch, daher rede ich über dieses Thema nur mit einer handvoll Menschen. Für 99.9% der Menschen ist es tatsächlich völlig unfassbar, selbst für Menschen, die wie ich der Überzeugung sind, dass tatsächlich Satan über die Welt und all ihren politischen und religiösen Institutionen herrscht, ist diese Tatsache nicht begreifbar.

    Hierbei handelt es sich jedoch um eine Form von Schutzreflex gegen die Angst vor der eigenen Ohnmacht. Ich merke das nämlich immer wieder, dass je handfester meine Argumentation wird und je mehr Beweise ich an den Tag lege, desto mehr steigt der Widerstand. Bis zu dem Punkt, kurz bevor die Menschen einbrechen weil sie ahnen, dass es tatsächlich so schlimm ist. Dann endet der Diskurs meistens mit "Ja aber ich will gar nicht drüber nachdenken" oder "Lass uns doch über etwas positives reden."

  1. Blume sagt:

    http://m.youtube.com/results?q=domian%20satanismus&sm=1

    auch in Deutschland gibt es ein mächtiges Netzwerk

  1. OGCJM sagt:

    Es gibt nicht neues unter der Sonne!
    Seit tausenden von Jahren werden Kinder sogenannten Göttern geopfert und an ihnen das praktiziert was strengstens verboten ist. Das Trinken von Blut,Verspeisen von menschlichen Zellen z.B. Die Eliten haben einen Pakt mit Satan abgeschlossen. Es ist fast unglaublich wie diese PEST sich eingenistet hat in unserem System. Jede Kultur die den Höhepunkt ihres Hedonismus erreicht und sich in Sodom und Gomorah verwandelt wird untergehen. Jeder soll tun und lassen was er WILL in unserer heutigen westlichen Gesellschaft entsprechend dem Motto des Ordo Templi Orientis Gründer und Vollblut Satanisten Aleister Crowley:
    "Tue was DU WILLST(...)und DAS soll das ganze GESETZ sein."
    Dazu sage ich nur, dass sie sich lieber hätten einen Mühlstein am Seil hängend um den Hals hätten binden und ins Meer sprinen sollen, als sich auf unmenschliche Art an unseren Kleinsten zu vergreifen. Ihre werdet bezahlen!!!

  1. Hier schreiben einige das diese Wixxer krank sind. Die sind nicht krank, dieses verkommende Gesindel sorgt mittels solcher Kindersexsklaven das Gesetze verfasst und Leute erpressbar sind. Die haben sich dieses Netzwerk selber aufgebaut. Pädophile verkaufen ihre Kinder und diese werden später so krass gebrochen sein, das sie diesen Weg weiterführen. Das ist purer Satanismus, Gott zu schaden und mit dem Menschen und der Seele zutun was immer man imstande ist zutun. Das Vergewaltigen und Zerstückeln der armen Kinderseelen wird von den Satanisten als übermenschliche Tat gesehen. Sie wollen so gottgleich sein aber im Luziferischem Sinne.

    Deshalb kann man hier auch nicht von einer Krankheit sprechen, es sind Mechanismen die eingetrichtert sind. Deshalb ist diese Illuminatenfreimaurerkonsortium auch so wahnsinnig gefährlich. Die Erpressen sich doch gegenseitig, weil sie sich ganz oben Wissen und andersrum, bei Aufdeckung ihrer Taten, sich am Boden der Gesellschaft wiederfinden würden.

    Ich hoffe wirklich das sich die Menscheit von diesen Bestien befreien wird und wieder die Achtung vorm Leben und Natur im Mittelpunkt steht.

    Ein großes Dankeschön für diesen wichtigen Beitrag Freeman.

  1. Du lieber Himmel.... ja, die Welt ist schlecht und ja, es gibt Menschen mit perversen und unmenschlichen Neigungen und ja, wenn diese in gesellschaftliche Machtpositionen kommen ist die Gefahr groß, dass sie diese Macht ausnutzen, um ihre persönliche Sucht zu befriedigen.
    Das ist krank, keine Frage und die Opfer - sowohl die Kinder, als auch die kranken Pädophilen sollten uns leid tun.

    Was ich mich jedoch (wie bei sehr vielen Beiträgen auf diesem Blog) frage: warum hier aufhören zu schreiben? Was bringt der Artikel damit herüber? Angst in der Leserschaft wird geschürt. Angst vor den Menschen und Abscheu vor der Welt. Ist das sinnvoll? Ich denke nicht. Ja, die Welt ist krank, doch hier einfach nur platt auf die böse Elite und das eine Prozent einzuschlagen halte ich für viel zu kurz gegriffen.

    Statt einen Sündenbock zu suchen und nach Revolution, Mord und Vergeltung zu krakelen, wäre es angebracht sich mal vor Augen zu halten, dass eigentlich eher 99% unserer Mitmenschen krank sind... seit unserer Kindheit bekamen wir eingeredet wir seien nicht gut und liebenswert. Und jetzt versuchen wir jeden Tag diese innere Leere und scheinbare Unvollkommenheit zu stopfen. Wir klammern uns an andere Menschen in der Hoffnung sie könnten uns heilen und nennen das dann Liebe. Oder wir füllen uns Tag für Tag mit Angst und Hass und projezieren diese Gefühle auf eine dämonisierte Elite, die an allem Schuld sein soll...
    Doch was wird sich ändern wenn diese Unmenschen (?!) weg sind? Nichts wird sich ändern. Die wirkliche Änderung kann nur in den Köpfen und Herzen von jedem von uns stattfinden. Und nur wenn wir erkennen, dass auch die kranken Pädophilen diese Dinge lediglich tun um ihr krankhaftes Gefühl der Unvollkommenheit zu befriedigen. Erst wenn wir sie als unsere Brüder und Schwestern anerkennen und ihnen die Liebe geben, die JEDER Mensch verdient hat. Erst dann wird diese Welt gesund.

    Daher mein Apell an Freeman: hör auf den Menschen Angst und Negatives vorzuhalten oder geh zumindest den Schritt weiter und erkläre was nötig ist, damit es besser wird.

    Ich halte es mit Kästner, der sagte: es gibt nichts gutes außer man tut es. Drum habe ich mein Leben radikal geändert um dieses eine Leben, das ich habe zu nutzen ein Maximum an Liebe in die Welt geben zu können. Wer interessiert daran ist, was ich tat/tue und warum, kann das auf meinem Blog lesen:

    http://sustentaculumvitae.wordpress.com

    Ansonsten möchte ich noch einen weiteren Blog empfehlen, der diesen Schritt gegangen ist und nicht nur negatives zeigt, sondern den Weg zum Positiven skizziert:

    http://faszinationmensch.com

    Hoffe, das kam nicht zu negativ rüber, aber ich denke es ist nicht damit getan die Leute einfach nur gegen Das Böse™ aufzuhetzen... davon hat am Ende keiner etwas...

  1. LinQ sagt:

    Stanley Kubrick wollte mit "Eyes wide shut" genau dieses Thema aufgreifen.
    Perverse Satanskulte mit Massenvergewaltigungen und Menschenopfern. Diese erste Version des Films wurde vom Studio verrissen. Man lies ihn eine andere Version schneiden und etliche harmlose Szenen nachdrehen.
    Eine Woche nach Filmpremiere starb Kubrick. Da verstehen DIE keinen Spass.
    Der Wikipedia-Eintrag wurde geändert. Dort wird zwar die ungewöhnlich lange Drehzeit mit Nachdrehs und wechselnden Schauspielern erwähnt, aber der Grund dafür, steht nicht mehr im Eintrag. Nämlich das Kubrick den halben Film nochmal drehen musste.

  1. Saratoga777 genau so ist es auch das ist mir auch aufgefallen alles was die da oben treiben richtet sich irgendwie gegen Gott das man mit Frrimaurerei Hexerei Yoga Islam Buddismus usw sich Dämonen einfängt ist meine Meinung jedoch nirgendswo so Bewusst und gezielt zur Erreichung von macht und Reichtum wie im Okkultismus oder Freimaurerei und Vorallem in den Hexenzirkeln von Rothshield und co. Die Dämonen sind für die Meisten eine Verbindung zu satan glaube ich sie tun abscheuliche Dinge und werden dann von Satan belohnt Dämonen und Menschen. Diese Menschen können meistens nichts dafür sie haben sich Dämonen eingefangen und wissen nix davon diese Menschen sollte man versuchen zu bekehren und ihnen die fehlende Liebe und Zuneigung und Betätigung geben die sie brauchen so wie Jesus es tat. Die jenigen die das allerdings bewusst machen um mit satan in Verbindung zu stehen diese Menschen sind komplett verloren

  1. LOUX CIFR sagt:

    Eines der besten Bücher zum Thema ist von Cathy O'Brien und nennt sich "Die Transformation Amerikas". Darin beschreibt sie wie sie als Kind an den US amerikanischen Geheimdienst "verhökert" wurde und dann das volle satanische Programm durchlief. Im letzten Jahr tauchte in den Netzen der Fall der Niederländerin TOOS NIJENHUIS auf (YouTube), die in einem zweieinhalbstündigen Interview bekannt gab wie sie als Kind vom eigenen Großvater missbraucht wurde, um dann unter den europäischen "Würdenträgern" weitergereicht zu werden. Dabei fiel auch der Name Prinz Bernhard von den Niederlanden und Lord Mount Batten. Selbst von mindestens einem Papst war die Rede. Alles in allem müssen wir davon ausgehen, dass es ein sehr versiertes Netzwerk von Satanisten gibt, die sich ihren Kick bei allem holen was pervers genug ist ihrer Agenda zu entsprechen. Wenn wir beachten, dass es viele Brandstifter gab die auch der Feuerwehr angehörten, wird klar dass dies auch auf jedes andere System übertragbar ist.

    (wegen zweier Rechtschreibfehler noch mal gepostet)

  1. Bindo sagt:

    Ich habe das Buch, "Vater unser in der Hölle" gelesen. Ich hätte nie gedacht, dass sowas möglich ist, dieser Artikel hier bestätigt jedoch meine schlimmsten Befürchtungen.

  1. Rafael sagt:

    Das ist die Tragödie des Menschen, daß er von bösen Geistern, Dämeonen, nicht nur beeinflußt, sondern auch mißbraucht werden kann. Und zwar unabhängig davon, ob er es für wahr wissen will oder nicht. Sie sind existent.... Und es gibt nur einen einzigen der ihnen Einhalt gebieten kann: Gott. Der einzigwahre lebendig lebenspendende Dreieinige und die einzige Rettung des Menschen: Der Heiland der Welt Jesus Christus.

  1. Hier passt ein Zitat aus der Film
    8mm mit Nicolas Cage Zitat" Ich habe das getan weil ich konnte" Zitat ende das ist Grausam Geld Macht...

  1. sandman sagt:

    Sustetac@ Mal schauen ob du diesen armen kranken Abschaum auch noch Liebe entgenbringst wenn sie sich an deinen Kindern, Mutter, Schwester oder Goldhamster vergreifen und das genüßlich mit mehreren Gesindel teilen.Freeman zeigt uns die Welt wie sie in Wirklichkeit ist und nicht durch die rosarote Brille.Mit Liebe und Mitleid wird man diesen Dreck nicht beikommen.Schade das die Welt keine Scheibe ist.Hinjagen und runterwerfen,das mindeste was ich machen würde.

  1. Zum Thema Pädophilenringe hab ich eigentlich nur einen Komentar: Ich kotz jetz dann gleich..!
    .
    Zum Thema Satanismus..Gott&Teufel...
    .
    Adam & Eva (Symbolisch für die gesamte Menschheit) hatten einst ihr "Drittes Auge" noch geöffnet, vor Tausenden von Jahren im Paradies, durchdrungen von Frieden, Freude und ewiger Liebe.
    .
    Wir hatten eine vollkommene Beziehung zu Gott - Angst vor Gott zu haben war unvorstellbar.
    .
    Das Leben war wunderschön im Paradies und wir sahen alles mit den Augen der Wahrheit. Da gabs blöderweise diese 2 Bäume, den Baum des Lebens und den des Todes, besser bekannt als der Baum der Erkenntnis! - Gott sagte, esst nicht von dem Baum der Erkenntnis, sonst könntet ihr sterben!
    .
    Logo, probierten wir und lernten die riesige hochgiftige Schlange kennen. Die Schlange = Der Parasit ist der gefallene Engel oder Satan. Engel geben Botschaften Gottes weiter, so auch dieser "gefallene Engel", leider gab/gibt er aber nicht die Botschaft Gottes weiter = LIEBE, nein seine Botschaft ist ANGST.
    .
    Der Prinz der Lügen füllt uns mit Angst & Lügen, jedes Wort ist eine Lüge der Schlange, welche vom Baum der Erkenntnis kommt...
    .
    Dieser Gerissene Lügner redet redet und redet und erzählt uns Geschichten...mit dem Biss in den Apfel assen wir die Lügen...
    .
    ....so und das wars dann!
    wen sowas interessiert
    Don Miguel Ruiz
    "Die innere Wahrheit"

    Peace!!!
    (Dies ist kein schleimiger Versuch jemanden zu missionieren...nur so als Tip:O))

  1. GHH sagt:

    zu Madchinese... (Nomen est omen!)

    Der teufel lügt zu allererst über sich selber, damit er nicht identifiziert werden kann. Das begann in der Christenheit mit der Lüge über den sog. Apfel. Diese Lüge hält sich bis heute. Leute, die darüber schwätzen, haben die Bibel selbst oft nicht einmal gelesen. Sonst müßten sie sich eigentlich fragen, wie man vom Apfelessen erkennen kann, daß man nackt ist...
    Da muß folglich etwas anderes geschehen sein. Und das hat natürlich mit dem Nacktsein zu tun.
    Ein "drittes Auge" gab es nie und wird es niemals geben. Auch so eine Lüge des teufels.
    Der Zustand im Garten Eden (nicht Paradies) war so lange vollkommen, wie Adam und Eva nicht gesündigt hatten, denn Sünde trennt von Gott, wie sie bald darauf erfahren sollten.

    Die Schlange selber ist nicht Satan, sondern Satan gebrauchte die Schlange, die nach dem Gebrauch von Gott verflucht wurde, auf dem Bauch zu kriechen, d.h. von da an erst war sie überhaupt ein Reptil...
    Der "Baum der Erkenntnis" ist zugleich der Baum der Erkenntnis des Guten UND des Bösen - das hat hier gefehlt.
    Gott hatte NICHT gesagt, daß sie sterben KÖNNTEN, sondern daß sie (sicher) sterben werden.
    Und das geschah, wenn auch erst nach einigen Jahrhunderten.

  1. GHH sagt:

    @Anne Nichtpoc

    Die katholische Kirche hat da keinen Fehler gemacht (indem sie die Laster ihrer sog. Geistlichen nicht aufklärt), sondern SIE IST DER FEHLER. Und weil das so ist, klärt sie nicht auf und entläßt die Perversen auch nicht.
    Es gibt sooo viel Aufklärungsliteratur über den Vatikan und diese pseudochristliche Kirche, daß es fast unentschuldbar ist, sie noch irgendwo in Schutz nehmen zu wollen - wahrscheinlich tun das nur Katholiken, die fürchten verloren zu gehen, wenn sie sich von dieser falschen Religion trennen.
    Tatsache ist aber, daß sie verloren gehen, wenn sie sich NICHT trennen.
    -----

  1. GHH sagt:

    Zum Artikel von Freeman

    Aufgrund eines überzeugenden Berichtes eines deutschen Landsmannes, der lange Jahre in der Dominikanischen Republik gelebt und gearbeitet hat, kann ich auch für Deutschland selbst bestätigen, daß es keine Strafverfolgung von pädophilen Aktivitäten gibt, selbst dann nicht, wenn es um KEINE Prominenten geht, sondern um simple, primitive Leute, die als Deutsche mit ihren Kindern dorthin gezogen sind, um von denen dort unbehelligt pornografische Fotos zu machen, die sie dann z.B. nach Deutschland verkaufen. Davon lebt so eine "Familie" und kommt alle paar Monate hierher, um diese Einkünfte, die auf das Konto eines deutschen Geldinstituts eingezahlt wurden, abzuheben und dann wieder in die Karibik zu verschwinden.
    Mein Bekannter hat dieses Treiben, weil dazu aufgefordert worden war, bei der Polizei (hier in Deutschland) zur Anzeige gebracht. Man war so gut wie nicht interessiert, und passiert ist auch nichts.
    -----------
    Verkommenheit ist international.

  1. Danke@GHH...

    hatte schon fast die bibeltreuen Christen vergessen, die das Christentum aufgrund ihrer wissenschaftlichen Erkenntnis begriffen haben. Und ja - einer musste aus seiner Katakombe rauskriechen um mir für mein kleines "Märchen" die Bibel aber mit Wucht über die Rübe zu ziehen.
    .
    Danke für die christiliche Belehrung, die von Liebe und Toleranz durchdrungen ist.
    .
    Die sarkastische Anspielung auf meinen Nickname - quasi als "Titel" & Dekoration vorweg, rundet das Gesamtbild ab.
    .
    Mich wundert es nich, dass es Gnostiker und Satanisten gibt, die sich befremdet vom Christentum abwenden und am liebsten alles verdrehen würden. Diese sog. Christen missionieren, wie wenn sie allein die Wahrheit gefunden hätten, und Gott zu hause in einer Flasche zum anschauen aufbewahren würden. Aber eben alle Fanatiker, Fundamentalisten und Missionier erinnern mich schlussendlich an diese Stephen-King Filme; If you know what I mean!

    An dieser Stelle sei vor Freikirchen explizit gewarnt...sie verbreiten in erster Linie Angst und fordern Gehorsam für einen "Zornigen Gott" - den könnt ihr behalten!

  1. GHH sagt:

    Wenn der alte Satz der Römer 'Nomen est omen' "sarkastisch" war, waren die schon immer sarkastisch, und alle, die es in den Jahrhunderten nach ihnen gleichfalls sagten, waren es dann auch... Da muß es folglich Myriaden von Sarkastikern gegeben haben. In Wahrheit liegen die Dinge aber genauso, wie es dieser Satz zum Ausdruck bringt. Oder aber etliche Generationen hätten sich geirrt, nur Sie hätten dabei das letzte gültige Wort. Das mögen Sie gern weiter glauben, brauichen sich aber nicht zu wundern, wenn Ihnen keiner folgt.
    Die Freiheit bei der Wahl eines Nicknames kann kaum größer sein. Was veranlaßt Sie daher so ein Ding zu wählen? Können Sie sich das überhaupt selbst erklären?
    ---
    Der Zynismus allerdings, den Sie mit dem "Herauskriechen aus einer Katakombe" demonstrieren, der sucht nicht nur seinesgleichen, sondern zeigt gleichfalls, wes Geistes Kind Sie sind.

    Wenn Ihnen das Missionieren so gegen den Strich geht, dann akzeptieren Sie wenigstens eine Korrektur, die auf der Schrift beruht - das würde Ihnen erheblich mehr Glaubwürdigkeit verschaffen.

    Und was den zornigen Gott angeht, sollten Sie sicher stellen, daß Sein Zorn nicht über Ihnen ist. Da Sie sogar eine Korrektur Ihrer widerlegten falschen Behauptungen ablehnen, können Sie IHN auch nicht kennen. Sein Erbarmen auf Golgatha haben Sie niemals erfahren.
    Woher ich das wissen will?
    Sie wüßten sonst, daß es keine Wahrheit außer der Heiligen Schrift gibt. Und daß Jesus Christus DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN IST.
    Und daß niemand zum Vater kommt außer durch Ihn.
    --------
    Und wenn Ihnen dies als Missionieren wieder unangenehm ist (und das ist es sicherlich), dann bedenken Sie eines: Diese Korrektur dient der Befreiung aus Ihren Irrtümern, damit Sie gerettet werden können.
    --------

  1. @GHH - Amen, ich liebe sie auch!

  1. GHH sagt:

    Hier noch eine Adresse zur Abrundung der politischen Aufklärungsarbeit von Freeman, ohne die man heute vieles nicht versteht.

    http://der-weg.org/xtcommerce/product_info.php?info=p15_Die-verborgene-Geschichte-der-JESUITEN---Edmond-Paris.html

    Dort kann man das Buch als PDF (noch) kostenlos herunterladen. Sich dies entgehen zu lassen, wäre fast schon fahrlässig.
    Dort wird der Geschichtsunterricht nachgeholt, den wir in unseren Schulen nirgendwo bekommen haben.
    Und das was wir bekommen haben (Indoktrination) war immer stinklangweilig = Auswendiglernen von Haupt- und Staatsaktionen ohne Sinn & Zusammenhang. Es war fürchterlich. Darum waren unsere 'Geschichtslehrer' staatlich alimentierte Ideologen.

  1. M.Manfred sagt:

    Je Menschlicher sich Jemand von aussen gibt, desto kränker ist er im innern . Glaubt mir ich weiß das am besten.