Nachrichten

Der Unterschied zwischen MH17 und AH5017

Freitag, 25. Juli 2014 , von Freeman um 15:00

Der folgende Artikel soll den Unterschied aufzeigen, wie die Main-Shit-Medien über den Absturz von Malaysia Airlines MH17 und Air Algérie AH5017 berichten. Am Donnerstag den 24. Juli stürzte eine McDonnell Douglas MD-83 die von Ouagadougou in Burkina Faso nach Algier unterwegs war über Mali aus ungeklärten Gründen ab. Es sollen dabei 110 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder zu Tode gekommen sein. Die Absturzstelle wurde mittlerweile mit Hilfe von französischen Aufklärungsdrohnen entdeckt. Frankreich hat Truppen in Mali stationiert, welche die "Rebellen" dort bekämpfen.



Neben der Tatsache, es handelt sich in beiden Fällen um Zivilflugzeuge, die auf ca. 10'000 Meter unterwegs waren und plötzlich vom Himmel gefallen sind, gibt es eine frappierende Gemeinsamkeit. Beide flogen über ein bekanntes Kriegsgebiet wo Kämpfe stattfinden.

Was den Absturz von AH5017 betrifft berichten die Medien, man weiss gar nichts über die Ursache und alles ist offen. Man ist sich einig unter den Kommentatoren und Experten die im TV aufgetreten sind, man muss abwarten bis man die Blackboxen ausgewertet hat. Es wird spekuliert, es kann ...

- das Wetter gewesen sein

- oder ein technischer Defekt an dieser alten Maschine

- oder ein Pilotenfehler weil schlecht ausgebildet

- oder eine Bombe explodierte an Bord (Terroranschlag)

und zuletzt ...

- die Rebellen in Mali haben sie mit einer Rakete abgeschossen

Die letztgenannte Ursache wird aber sofort vom Tisch gewischt, da behauptet wird, die Rebellen in Mali haben kein Luftabwehrsystem, das auf eine Höhe von 10 Kilometer schiessen kann. Interessant wie sie das gleich wissen und ausschliessen.

Im Fall von MH17 wurde sofort die Ursache für den Absturz von den Medien verkündet und sogar der Schuldige gleich ausgemacht. Es war eine Buk Boden-Luft-Rakete die aus dem Gebiet den die Rebellen kontrollieren abgeschossen. Da es sich um "russische Separatisten" handelt und das Luftabwehrsystem Buk in Russland hergestellt wurde, sind Russland und damit Putin für den Tod von 298 Menschen verantwortlich.

Eine andere Absturzursache wurde bisher mit keinem Wort erwähnt, so wie bei AH5017, nicht eine Bombe, kein Pilotenfehler, kein technischer Defekt und nicht das Wetter. Wieso diese sofortige Festlegung der Ursache und Vorverurteilung wer es gewesen ist in einem Fall und ein völliges Offenlassen der Ursache und Schuld im anderen?

Auch die Aussage der Vertreter der Volksmilizen in der Ostukraine, sie hätten gar kein Luftabwehsystem, dass auf 10'000 Meter ein Flugzeug abschiessen kann, sondern nur kleine schultergestützte Raketen für geringe Höhe, wird völlig ignoriert.

Wenn beide Maschinen über ein von Rebellen kontrolliertes Kriegsgebiet fliegen und abstürzen, wieso können nicht beide auf die gleiche Art abgestürzt sein? Wieso wird diese völlige Unterscheidung durch die Medien gemacht? Was den Flug von Air Algérie betrifft ist man neutral, offen, hat Geduld und will das Resultat der Untersuchung und Analyse der Flugdatenschreiber abwarten.

Was Malaysia Airlines Flug MH17 betrifft nicht. Die Medien haben sofort geurteilte und verurteilt. Man ist nicht neutral, nicht offen für eine von vielen Ursachen und das Resultat der Untersuchung ist nebensächlich. Man weiss ja schon wie und wer es war, die Russen und ihre Schützlinge. Deshalb auf sie mit Gebrüll, jetzt läuft die Attacke gegen Russland und Putin.

Meine nur ich, diese unterschiedlich Behandlung der kurz hintereinander erfolgten Abstürze ist ein Zeichen von einseitiger Berichterstattung? Das es sich offensichtlich um eine Verleumdungskampagne handelt? Das hier bewusst und geplant ein Feindbild aufgebaut wird, ein Hass und eine Hetze gegen alles russische?

Die westlichen Medien sind so voreilig in ihrer Veruteilung, sie warten nicht mal auf die Veröffentlichung der Aufzeichnungen von Gesprächen zwischen Fluglotsen und der Crew von MH17 ab. Das lässt die Frage aufkommen, warum hat das Regime in Kiew den Funkverkehr noch nicht nach einer Woche veröffentlicht? Was haben sie zu verbergen? Warum kritisieren die Medien nicht diese Vertuschung?

Nach dem Verschwinden von MH370 stand der Dialog zwischen Pilot und Flugkontrolle schon nach drei Tagen im Netz. Warum bei MH17 nicht und warum kritisieren die Medien das nicht? Warum wohl? Weil sie eine vorgefasst Meinung haben und einen Auftrag, nichts was Zweifel an der Ursache des Absturzes aufkommen lässt zu berichten.

Bei Air Algérie AH5017 ist was die Piloten gesagt haben noch schneller bekannt. Laut einer Quelle aus der algerischen Luftüberwachung war "das Flugzeug nicht weit von der algerischen Grenze als die Crew eine Umleitung beantragte wegen schlechter Sicht und um eine Kollision mit einer anderen Maschine auf der Algiers-Bamako-Route zu vermeiden."

Das algerische Verteidigungsministerium hat die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, es handelt sich um einen Abschuss durch Terroristen. Die westlichen Medien erwähnen das nicht, weil man ja auf dumme Gedanken kommen könnte.

Es kann doch sein, genau wie man den Rebellen in der Ostukraine unterstellt, sie haben die Boeing abgeschossen, kann man doch auch den Rebellen in Mali den Abschuss der MD80 zutrauen. Wenn man im Fall von AH5017 einen Abschuss durch Rebellen von vorne herein ablehnt, warum macht man es nicht mit Flug MH17 auch? Wenn man dort die Untersuchung abwartet, warum nicht auch hier?

Ich weiss warum. Weil die Rebellen, oder besser gesagt, radikal islamischen Terroristen die in Mali wüten, ihre Waffen von den Amerikanern bekommen haben, bzw. man erlaubte ihnen die Bestände der libyschen Armee zu plündern, im Kampf gegen Gaddafi, um ihn zu stürzen. Aha, das ist der Unterschied.

Wenn man das Argument im Fall von MH17 aufführt, die Buk-Raketen haben die Russen den Rebellen gegeben und deshalb ist Moskau schuld, dann ist logischerweise Washington am möglichen Abschuss von AH5017 schuld. Diesen Verdacht hat man überhaupt nicht aufkommen lassen, deshalb die völlig unterschiedliche Behandlung der beiden Abstürze.

Die einen Rebellen gehören zu Russland und die anderen zu uns. "Unsere Kämpfer" schiessen keine Maschinen ab, die der Russen schon. Das Feindbild und wer gut und böse ist muss stimmig bleiben. Das ist die Aufgabe der Medien, die Gehirnwäsche und Meinungsmanipulation durchzuführen. Dem Publikum wird gesagt was sie denken sollen.

Wrackteile von Flug AH5017

Es ist besonders auffällig, wie die Medien über den Absturz von AH5017 immer wieder betonen, erste Untersuchungen ergaben, dass die Maschine offenbar erst beim Aufprall am Boden auseinanderbrach. Dies spricht gegen einen Anschlag. Wie wenn man das bei einer "ersten Untersuchung", ohne genauer Analyse der Wrackteile und der Daten der Blackbox, das so sicher sagen kann.

Es geht wie immer darum, die Meinung der Massen von Anfang an in die gewüschte Richtung zu lenken. "Weitergehen, hier gibts nichts zu sehen!" Beim Absturz in der Ukraine sollen wir aber glauben, die "russischen Separatisten" haben die Boeing abgeschossen. "Alle herschauen, hier gibts fürchterliches zu sehen!"

Wie wurde über andere Abschüsse berichtet?

Als der Airbus der Iran Air 1988 von einem amerikanischen Kriegsschiff mit einer Rakete abgeschossen wurde, dann war das nur ein "Versehen". Die "guten" Amerikaner würden doch niemals mit Absicht 240 Passagiere ermorden, aus Rache wegen der Botschaftsbesetzung in Teheran und dem kläglich gescheiterten Rettungsversuch der Geiseln. Das war aber eine so grosse Blamage für das US-Regime und US-Militär, Präsident Carter wurde nicht wiedergewählt und der schiesswütige Film-Cowboy Ronald Reagan kam dran.

Es wurden keine Zweifel seitens der Medien geäussert, wie unfähig muss das Personal der US Navy sein, wenn sie trotz modernster Elektronik und Aufklärung eine kleine F-14 nicht von einem grossen Airbus unterscheiden konnten? Das hatte die Schiffsbesatzung nämlich als Grund behauptet, sie fühlten sich angegriffen und deshalb schossen sie die iranische Passagiermaschine ab. Gab es damals einen Shitstorm gegen Amerika, so wie jetzt gegen Russland? Sicher nicht.

Was lernen wir daraus? Es kommt immer darauf an über welches Kriegsgebiet man fliegt, welche Seite die Rebellen unterstützt, wo die Waffen herkommen und wer geschossen hat. Deshalb, bevor ihr den nächsten Flug bucht, guckt euch die Flugroute an. Wenn die Maschine über "unsere" vielen Kriegsgebiete fliegt, dann könnt ihr das Ticket kaufen. Oh Mist, beide Flieger sind abgestürzt. Na ja, dann bleibt nichts anders übrig als gar nicht zu fliegen, denn die USA und NATO führen in vielen Ländern Krieg.

Die neue Flugroute von MH17 führt wohl an der Urkaine südlich vorbei, aber über zwei andere Kriegsgebiete, nämlich Afghanistan und Pakistan, und um Gottes Willen, über den "bösen Iran" auch noch:

insgesamt 23 Kommentare:

  1. ist das jetzt ein Zufall, das die beiden Flugnummern sich sehr ähneln? Also MH017 und jetzt AH5017?? Diese Tatsache verbreitet mir schlaflose Nächte!!!

  1. Zufälle gibts, die gibts gar nicht.
    Was, wenn MH370 ein Test war, inwieweit man einen so großen Jet per Funkstörung gezielt die Kommunikation ausschaltet und dann mit einer LL-Rakete abfeuert?
    Was, wenn das bei MH17 dann doch nicht ganz so geklappt hat und man dann vom Boden her nachhelfen musste?
    Wie praktisch, dass die Voicerekorder nun in guten Händen sind - das Material darf niemals an die Öffentlichkeit und muss vernichtet werden.

    Was wäre wenn vielleicht.... Aufgrund der vielen kritischen und fragenden Kommentare in eigentlich allen MSM, mache ich mir eigentlich wenig Sorgen, dass die Herrschenden wieder damit durchkommen. Augenscheinlich ist es bereits die Masse der Menschen, die die Berichterstattung der letzten Tage sehr verwundert zur Kenntnis genommen hat. Von "Schlafschafen" usw. kann daher imho keine Rede sein. Die Menschen sind vllt. heute durch Internet usw. doch schlauer geworden?
    Falls die Flaggen auf offener Konfrontation stehen sollten, denke ich schon, dass die Leute ihren Unmut darüber sehr deutlich zeigen werden und da nicht mitmachen werden. (unsere Bundeswehr ist ohnehin ein Witz, Gewehre, die nach wenigen Salven die Zielgenauigkeit einer Banane haben, Jets ohne Ersatzteile, Transportflugzeuge, deren Einsatz aufgrund Untauglichkeit dankend von den Verbündeten abgelehnt wird usw.)

  1. Das Trümmerfeld des Absturz der MH17 und der AH5017 sieht ähnlich aus, es könnte offenbar die gleiche Ursache gewesen sein.

    Ja...des Westen und seine bekloppten, jetzt hat sogar der US-Militärchef im Fall Ukraine Putin mit Stalin verglichen, es erinnert ihn an russischen Überfall auf Polen 1939 sagte er.

    Genauso wird alles verdreht, jetzt behaupte ich auch mal, dass die ukrainische Armee die MH17 abgeschossen hat...hier das Video...lacht!

    https://www.youtube.com/watch?v=sdqIDYnSNq8

  1. @Globaler-News

    das ist mir auch schon aufgefallen, das das Trümmerfeld sehr dem in der Ukraine ähnelt, allerdings fällt auf, das hier keine Leichen zu Sehen sind!! Mich verwundert auch hier, das das vom Flugzeug nichts mehr übrig ist! Wenn man das mit älteren Flugzeugabstürzen vergleicht, wo Flugzeuge auch nach Abstürzen zum Teil ihre Form (teilweise) wahren und auch ganze Teile übrig bleiben, verwundern mich diese beiden Abstürze sehr, das einfach nichts übrig bleibt und alles Abfackelt. Es sieht wirklich so aus, als hat jemand alles in die Luft gejagt, um vermutlich Beweise zu Vernichten oder dafür gesorgt, das nach dem Absturz nichts mehr übrigbleibt, also nur noch brennende Wrackteile vorzufinden ist!!

  1. Hans Beyer sagt:

    Freeman, und deutsche Freunde!

    hier ist ein Video auf deutsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=iDcZs03ESqc

    zeigt es bitte euren Freunden und Bekannten.

  1. Josef Köck sagt:

    das Trümmerfeld, wenn man es denn so nennen mag ist äußerst seltsam.
    Wo sind die Wrackteile der Maschine geschweige denn die Opfer?
    Es sieht eher nach dem Absturz einer kleinen Sportmaschine aus..., vielleicht sehen wir die AH5017 bei einer weiteren false flag mission wieder?

  1. @dave Strumpers
    Schlaflose Nächte wegen solch einem Schrott und einer Ähnlichkeit von 2 Zahlen? Du tust mir leid, wenn du dabei nicht wieder die alte Leier "Numerologietrollorgie" bringst. Schlaf denn gut...

    PS Grüsse übrigens dazu an die Firma und die koscheren Kollegen: Ihr könnt die Leute nicht mehr für dumm verkaufen! Entweder ihr outet euer Schweinetreiben oder ihr verpisst euch!

  1. iedgi sagt:

    Ja echt komisch das der Sachverhalt sofort klar war. Beweise gegen die Separatisten wurden zeitig mit den Unterstellungen veröffentlicht und nach dem sich diese als Manipuliert herausstellten und Russland seine eigenen Beweise vorgelegt hatte, ruderte die US Regierung sofort zurück und war sich dann doch nicht ganz so sicher was da wirklich passiert ist. Auf einmal so vernünftig. Sie haben keine Beweise gegen die Russen, es war wahrscheinlich ein tragischer Fehler seitens der Separatisten (natürlich waren es immer noch die Separatisten), es ist schwer zu erkennen bla bla bla.

    Mir macht es einen Eindruck, als wollten sie die Sache schnellst möglich begraben, damit keine Notwendigkeit besteht, die Beweise zu veröffentlichen.

    Passend dazu gab es auf Spiegel eine Kolumne von Herrn Jakob Augstein. Im Zweifel links: Warum die Schuldfrage nicht weiterführt

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/malaysia-airlines-mh17-und-putin-jakob-augstein-ueber-die-schuldfrage-a-982680.html

    Warum nicht die Frage weiter führen? Weil sie angst haben, es könnten unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht treten? Als es noch um die Russen ging, waren sie ganz darauf versessen.

    Eine Erklärung wäre dies hier.

    „Aus Sicht eines Experten“ sei der Abschuss der malaysischen Boeing „durch eine bodenständige Flugabwehr-Rakete mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen“.
    Oberst a. D. Bernd Biedermann:Hätten Splitter einer Boden-Luft-Raketen das Flugzeug getroffen, wäre es sofort in Brand geraten, argumentiert der NVA-Fla-Raketenspezialist. Ursache sei die „großen Reibungshitze, die Splitter beim Durchschlagen des Flugkörpers erzeugen. ...“

    http://www.focus.de/politik/ausland/newsticker-zum-flug-mh17-separatisten-fuehrer-bestaetigt-besitz-von-buk-raketensystem_id_4012761.html

    Dabei hatte die US Regierung Beweise (welche nicht veröffentlicht werden) das es eine Boden Luft Rakete war. Haben die Russen mit ihrer SU-25 Theorie doch recht?

  1. biosan sagt:

    die Anti-Russland Hetzte in den Medien ist schon unerträglich...die völlig unterschiedliche Presse im Bezug auf die 2 Flugzeuge, detto...sind wir schon im Endspiel?...unglaublich wie die Kriegshetzer auf die Tube drücken...

  1. Mike sagt:

    Auch interessant:

    Ermittler stehen vor Rätsel Wrackteil taucht "wie aus dem Nichts" auf

    "Es schien fast so, als sei es wie aus dem Nichts erschienen, denn es waren keine abgebrochenen Äste oder ähnliche Anzeichen zu sehen, die darauf hinweisen, dass ein großes Stück Rumpf dort zu Boden gefallen ist"

    http://www.n-tv.de/politik/Wrackteil-taucht-wie-aus-dem-Nichts-auf-article13308226.html

  1. Nadine Julia sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=92kG2tMBR40#t=130

    Zwei CNN-Reporter zanken sich - Video - warum denn die USA ihr evidence nicht vorlegen, bzw. wie verdächtig es sei, dass die Separatisten einfach auf die Frage nicht antworten, wie sehr ihnen die Russen helfen.

  1. Cordes Frank sagt:

    Endlich habe ich diese Seite gefunden! Alle Kömmentatoren sprechen mir aus der Seele.

    Achtung! Das antirussisch aufgehetzte deutsche Volk hat am 01.09.1939, um 5.30 Uhr "zurückgeschossen" und hat dann einen Krieg angezettelt.
    Frau Merkel; warum betreibst Du ohne Beweise eine solche Hetze gegen Russland. Du müsstest wissen, wozu der Amerikaner fähig ist, oder weiß das NSA etwas über Dich?
    Herr Putin, bitte bleibe stark und lass Dich nicht provozieren!!!
    Sie wissen nicht was sie tun!!!

  1. Fonso67 sagt:

    das trümmerfeld ähnelt aber nicht dem von shanksville 9/11

  1. saratoga777 sagt:

    Was genau geschieht hier eigentlich, Freeman, was genau ist die Funktion solcher Vergleiche?

    Prinzipiell gibt es immer zwei Ebenen der Realität:

    Einerseits die physikalische Ebene, die Ebene der messbaren und beobachtbaren Ereignisse.

    Andererseits gibt es die Ebene der subjektiven Wahrnehmung, die Ebene des Bewusstseins.

    Eigentlich können wir überhaupt nicht sagen, ob etwas ein Fakt ist. Wenn wir zum Beispiel träumen während des Schlafes, dann erscheinen uns die im Traum gemachten Ereignisse durchaus real und faktisch objektiv zu sein - erst wenn wir aufwachen, merken wir, dass die erlebte Objektivität rein subjektiv war.

    Auch dann wenn wir wach sind, leben wir eigentlich in einer Traumwelt, nur dann läuft die Traumwelt synchron zur Realität des physischen Körpers, und wir halten die Traumwelt irrtümlicherweise für die Realität.

    Worin besteht nun der Trick der Medienmanipulation?

    Es geht darum, subjektive Erfahrungen in die Köpfe zu pflanzen und diese wie objektive Fakten erscheinen zu lassen. Doch auch der Glaube etwas sei objektiv, ist eben auch nur ein subjektives Gefühl. Das Objektivitäts-Gefühl wird einer subjektiven Wahrnehmung zugeordnet und diese erscheint dadurch objektiv real zu sein. Es geht darum, die Wachtraumwelt zu manipulieren.

    Objektiv physikalisch sind jene beiden Flugzeugabstürze vergleichbar, weil sie aber völlig unterschiedlich vermittelt wurden durch die Massenmedien, werden die beiden Ereignisse vom Betrachter völlig unterschiedlich erlebt.

    Der westliche Leser wird also buchstäblich in ein Wolkenschloss entführt, und merkt nicht, dass seine scheinbar objektive Wahrnehmung reinste Fiktion ist, er merkt nicht, wie unterschiedlich ähnliche Ereignisse dargestellt werden.

    Es sind also nicht faktische Tatsachen, die den Unterschied ausmachen, sondern die Art und Weise wie die Fakten dargestellt und vermittelt werden. Im NLP nennt man diese Technik der Manipulation auch Reframing.

    Erst wenn man die Menschen durch solche faktischen Vergleiche wieder auf den Boden der Tatsachen zurückführt, merken sie, dass in Wirklichkeit die unterschiedliche Wahrnehmung nicht durch physikalische Tatsachen generiert wurde, sondern durch die unterschiedlichen Formen der Interpretation und der unterschiedlichen Darstellung in den Medien.

    Faktische Vergleiche, die ganz nüchtern, sachlich, neutral und unvoreingenommen sind, lassen die manipulative Suggestionskraft der Massenmedien erst richtig zu Tage treten.

    Dem normalen Leser wird überhaupt nicht bewusst, wie stark die Fakten eingefärbt worden sind, und wie stark er dadurch manipuliert wird - es sei denn, er wurde darin geschult dies zu erkennen.

    Und genau zu diesem Zweck schreibe ich diesen Text. Es geht darum, normalerweise unbewusste Techniken der Manipulation bewusst zu machen, und genau darum macht Freeman immer solche Vergleiche.

    Man könnte es das kognitive Differenzverfahren nennen. Der Unterschied wird tatsächlich gemacht, durch die Manipulatoren, die den Unterschied machen, ihn selbst generieren. Die Unterschiede sind also nicht faktisch, sondern rein suggestiv generiert worden.

    Die von den Regierungen gemachten unterschiedlichen und unfairen Reaktionen auf faktisch identische Ereignisse scheinen dem Leser relativ zu seinem manipulierten Bewusstsein sachlich und angemessen zu sein, relativ zu den nicht eingefärbten objektiven Fakten sind sie aber höchst unfair und tendenziös.

  1. @SARATOGA777
    Ach wie wär ich froh, wenn wenigstens 1/10 "unserer" gewählten Politiker solch einen Horizont hätten. Aber leider sind sie aus anderem geistigen Holz geschnitzt - solches für das Brett vor dem Kopf. Dank für deine Mühe der sorgfältig geschriebenen Beiträge! Muss auch mal gesagt werden. Freemans Blog ist mehr als nur er.

  1. st68 sagt:

    Sag mal Freeman, neunzig Prozent der schwachsinnigen Kommentare sind doch von dir selber verfasst??!! Oder? Komm geb's zu. :-)) Vollidiot!

  1. Lara Soft sagt:

    @st68

    Muss dich enttäuschen, ich schreibe meine Kommentare schön brav selber. Danke an Freeman für deine tolle Arbeit :)

  1. ODIN sagt:

    Die USA sind der Lüge überführt.http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/25/amerikaner-werden-nervoes-hat-die-ukraine-den-abschuss-von-mh17-ausgeloest/
    Ausserdem müsst ihr euch keine Sorgen wegen der Blackbox machen,denn die Russen haben sie schon ausgelesen.Das hat ein niederländischer Ermittler gesagt.Zumindest sagte er,das die Blackbox schon vor ihnen ausgelesen wurde.Und das kann nur Russland gewesen sein.

  1. Depo sagt:

    Hallo @st68! Bist Du Mitarbeiter von Axel Springer oder Politiker etablierter Parteien? Deine Frage gehört in den Blog z.B. von "Die Welt".

    Dort habe ich z.B. nichts gelesen üner folgende Nachricht:

    "Vertreter der Volksrepublik Donezk haben erklärt, dass die ukrainische Armee Donezk und Mandrykino im Osten der Ukraine mit Phosphormunition beschossen hat. Der Einsatz von Phosphormunition ist laut der Genfer Konvention verboten. Ein Vertreter des russischen Generalstabs hatte am Freitag erklärt, dass die ukrainischen Sicherheitskräfte beim Beschuss im Südosten des Landes mindestens sechs Mal Phosphormunition verwendet hätten."

    Oder, dass die KP der Ukraine ihres Fraktionsstatus beraubt wurde - natürlich durch die zur herrschenden Demokraten in Kiew.

    Blogger wie Du können offenbar nicht akzeptieren, dass andere eine eigene Meinung veröffentlichen. Macht nichts, Dein Niveau ist nciht relevant!

  1. @st68
    Pfffff - so klingst du
    wäähh - so riechst du
    Du kleiner mieser TROLLFURZ!

  1. Sensorium sagt:

    Zufall? Möglich. Bei genauer Betrachtung eher nicht. Zuviel der „Zufälle“? In letzter Zeit oder allgemein, ein klares und deutliches Ja. Man ist geneigt anzunehmen, dass es sich hierbei um ein eiskaltes berechnendes Kalkül handelt, bzw. sich dahinter verbirgt.

    Nur weil etwas verboten ist, ist folglich noch lange nicht falsch.
    Oder:
    Nur weil etwas erlaubt ist, ist es folglich noch lange nicht richtig.

    Wer stellt hier die Regeln für auf, was richtig, was falsch ist?
    Sollte jeder einmal hinterfragen.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Betreff Flugroute MH-17 Flugnummer 9M-RC oder RD (oder so ähnlich)

    Zuerst wurde sowohl in Massenmedien, als auch in alternativen Bloggerseiten folgende Zahlen berichtet:

    280 Passagiere + 15 Personal = 295 Personen an Bord.

    Jetzt liest man teilweiße von 298 Toten, auch hier bei ASR,
    Frage:
    Hab ich da was was verpasst?
    Sind vielleicht 3 ukrainische Fußgänger / Feldarbeiter / Bauern von den Trümmern erschlagen / verbrannt worden?

    Andere Frage:
    Wieso sind häufig bei solchen Unglücken, oder wenn irgendwo Menschen vom Feind verhaftet, erschossen, oder verletzt werden, ... meistens 4 Deutsche dabei ????
    Wieso immer 4 Deutsche? Ist das so ne Art Norm, oder Standard?
    Beispiele:
    # 4 verletzte deutsche Soldaten in Kunduz,
    # 4 deutsche OSZE-Beobachter in Ostukraine festgesetzt,
    # 4 tote Deutsche Flug MH-17 ,
    # 4 Deutsche bei Flug AH-5017 (BLÖD-Online)
    #
    Es gab davor noch weitere Meldungen, darunter 4 Deutsche.

    Anderes Thema:
    Wenn man sich einen Überblick über die übelste Drecks-Presse, den schmutzigsten Anti-Journalismus und ekelhafteste LügenSchei?e machen will, braucht man nur mal den Namen der Tochter des russischen Präsidenten in eine Suchmaschine eingeben.
    Die arme Frau, also wenn ich ihr Mann wäre, dann würde ich nicht Polizeischutz anfordern, sondern Den Haag verlassen und den Job in der Botschaft von jemand Anderes übernehmen lassen.
    Meine Befürchtung:
    Die Frau schwebt in Lebensgefahr!!
    Denn wir haben ja seit Monaten allerlei Provokations-Versuche des Westens gegenüber der Russischen Förderation gesehen.

    Ortswechsel in diesem Zusammenhang:
    Der Mord-Anschlag auf ein Museum in Brüssel wirde von einem Profi (oder zwei) ausgeführt.
    Ich hab dazu mehrere Ü-Videos gesehen, der Typ mit der Kappe hat sich draußen auf dem Hinweg und Rückweg zum Museum genauso unauffällig und routiniert bewegt, wie wenn ein Briefträger mal eben schnell ein Einschreiben in Kasten wirft.
    Den Schwachsinn, daß er ein ehemaliger Kämpfer aus Syrien wäre, könne die dem Osterhasen verzählen.
    Genau das Gleiche, oder die übliche Motorad-Taktik könnte in Den Haag paassieren.
    Also Putin, hol Dein Töchter'chen heim.

  1. Ghost-Recon sagt:

    Das bringt es mal genau auf den Punkt. Daumen
    hoch!