Nachrichten

Poroschenko will Russland in einen Krieg ziehen

Sonntag, 13. Juli 2014 , von Freeman um 22:00

Das russische Aussenministerium hat die ukrainische Armee beschuldigt, für die Bombardierung innerhalb Russlands verantwortlich zu sein, die einen Menschen getötet und einen verwundet hat. Moskau warnt, diese Verletzung der Grenze, Zerstörung von Eigentum und Tötung von russischen Staatsbürgern wird "irreversible Konsequenzen" haben. Russische Untersuchungsbeamte sagen, ein Mann starb und eine Frau wurde verletzt, als Granaten die von der Ukraine abgeschossen wurden in einem Dorf auf russischen Territorium explodierten und dabei ein Privathaus zerstörten. Damit handelt es sich um einen weiteren Angriff von vielen auf russisches Gebiet. Gerade als die russische Beamten den Vorfall untersuchten, flog ein ukrainischer Kampfjet über ihre Köpfe. Poroschenko will Russland unbedingt zu einer Reaktion provozieren, damit Moskau als Aggressor hingestellt werden kann und die USA und NATO einen Grund haben in der Ukraine direkt zu intervenieren. Ein Zeichen dafür ist die Tatsache, der Westen protestiert nicht und übt keinerlei Druck auf Kiew aus, die Verletzung von russischen Territorium und Luftraum zu beenden.

Die ukrainische Armee schiess mit Raketen auf die eigene Bevölkerung,
aber auch auf russisches Territorium als Provokation

Wie regte sich aber Washington und seine Lakaien fürchterlich auf, als Mörser und Raketen von Syrien aus auf die Türkei fielen, oder auf Israel, und nannten es einen Kriegsgrund. Ja, Israel ist ein gutes Beispiel für die Doppelmoral des Westens. Die IDF führt einen brutalen und mörderischen Bombenkrieg gegen Gaza mit der Begründung der "Selbstverteidigung", weil einige "Raketchen" von Gaza auf Israel gefallen sind, wobei aber niemand zu Schaden kam. Israelische Jagdbomber, Drohen und Artillerie feuern schon seit Tagen Bomben, Raketen und Granaten auf die wehrlose Bevölkerung von Gaza und dabei sind mindestens 170 Menschen getötet und über 600 verletzt worden, die meisten davon unschuldige Frauen und Kinder. Wenn die Ukraine nach Russland reinballert und Menschen tötet ist das auch in Ordnung.

Wie war das noch damals mit Libyen? Muhamar Gaddafi wurde beschuldigt, die libysche Luftwaffe würde auf seinen Befehl "Aufständische" in Bengasi bombardieren und dabei angeblich die eigene Zivilbevölkerung töten. Die westlichen Politiker und Medien waren ganz aus dem Häuschen, haben diese Aktion auf schärfste verurteilt, sind zur UNO gerannt und haben eine Flugverbotszone verlangt. Daraus entstand dann der NATO-Bombenkrieg gegen Libyen, zum angeblichen Schutz der Zivilisten, der aber tatsächlich über 80'000 Libyer den Tod brachte und die ganze Infrastruktur des Landes zerstörte. Der Kriegsverbrecher Poroschenko macht das gleiche mit der Ostukraine, führt einen blutigen Boden- und Luftkrieg, und man hört keinen Pieps von den gleichen Leuten die sich über Gaddafi so aufgeregt haben. Poroschenko darf die eigenen Leute ermorden, denn er ist ja unsere Marionette. Genauso wie Israel die Palästinenser ermorden darf.

Der Westen regt sich auch nicht auf, das Poroschenko den Mord an hunderten "Aufständischen" befohlen hat, für jeden seiner getöteten Soldaten. "Die Militanten werden mit Hunderten ihrer Leben für das Leben eines jeden Soldaten von uns zahlen. Kein einziger Terrorist wird vermeiden können, zur Verantwortung gezogen zu werden. Jeder wird bestraft werden." Das ist die gleiche blutige Rache welche die SS und Sonderkommandos während des II. Weltkrieg mit den Partisanen verübt haben. Laut Zeugen in der Ostukraine, gehen die Schergen des Nazi-Regimes in Kiew her und machen Haus zu Haus Durchsuchungen in den "rückeroberten" Gebieten, zerren jeden männliche Person unter 35 Jahre raus und erschiessen sie auf der Stelle. Ein unbeschreibliches Massaker findet statt, aber die westlichen Medien verschweigen das komplett. Die Bevölkerung ist völlig in Panik.

Seit vielen Tagen flüchten Zehntausende Menschen aus Donetsk und Luhansk, wegen der Massaker und weil die ukrainische Armee ganze Wohnviertel mit Panzern und Artillerie beschiesst und aus der Luft Bomben darauf abwirft. Es gibt keinen Strom, kein Wasser und keine Lebensmittel mehr. Kolonnen an Busse und Privatautos gefüllt mit Flüchtlingen fahren in Richtung Russland, um dort Schutz vor Poroschenkos Mörderbanden zu suchen. Die russische Regierung hat bereits Flüchtlingslager errichtet, um die Ukrainer die über die Grenze fluten aufzunehmen. Die Palästinenser denen man auch die Häuser und Wohnungen wegbombt können nirgends wohin flüchten, da Israel eine undurchdringliche Mauer rund um Gaza errichtet hat. 1,2 Millionen Menschen sind eingesperrt und werden wahllos massakriert.

Betreffend dem Beschuss von russischem Territorium hat ein Sprecher des russischen Aussenministeriums gesagt, "Dieses Ereignis ist der Beweis für die sehr gefährliche Eskalation an Spannungen in der ukrainisch-russischen Grenzregion und könnte irreversible Konsequenzen haben, dessen Verantwortung völlig auf der ukrainischen Seite liegt." Das Wort "irreversible" heisst ganz klar, ein militärischer Einmarsch, um die Bevölkerung der Ostukraine zu schützen.

Eine Kreml nahe Quelle in Moskau hat gesagt, die Entscheidung in der Ukraine zu intervenieren wurde noch nicht gefällt, aber das könnte sich jeden Moment ändern. "Ich glaube alles was dazu nötig wäre, ist ein Tag an dem sagen wir mal 300 Menschen getötet werden und dann wird Putin einfach handeln müssen," meinte die Quelle. "Man kann es nicht ausschliessen, überhaupt nicht."

Der russische Vizeaussenminister, Grigory Karasin, sagte in einem Radiointerview am Sonntag, "selbstverständlich wird diese Aktion nicht ohne entsprechender Reaktion bleiben."

Genau das will der Westen und Poroschenko wird dazu animiert, mit Granatenbeschuss und Überflügen mit Kampfjets Russland zu einer Reaktion zu provozieren. Sie wollen die Lage so zuspitzen, das Präsident Putin auf Druck der eigenen Bevölkerung und um seine Glaubwürdigkeit zu erhalten eingreifen muss. Dann werden die westlichen Medien mit grossem Geschrei Russland zum Aggressor stempeln und alle vergessen lassen, die Ukraine hat zuerst geschossen.

Genau wie sie jetzt völlig die Tatsache verschleiern, Israel hat den Konflikt mit Gaza angefangen, und behaupten, die Hamas wäre der böse Aggressor. Sie behaupten ja auch, in Libyen und Syrien haben nicht die von der CIA eingeschleusten Terroristen zuerst angegriffen, um die jeweiligen Regierungen im Auftrag des Westen zu stürzen. Nein, die Regierungen welche die Bevölkerung vor den ausländischen Terroristen schützen sind die Bösen.

Es ist doch kein Zufall, das ausgerechnet am Montag den 14. Juli das Grossmanöver der NATO in der Ukraine mit Namen "Rapid Trident" beginnt. Damit stehen Tausende amerikanische Soldaten sowie von anderen Mitgliedsländern einschliesslich Deutschland zu einer Militärübung bereit. Wenn NATO-Soldaten schon im Land sind, dann kann ganz schnell aus einer Übung der Ernstfall werden. Dazu notwendig ist nur der "Casus Belli" ... und wenn sie diesen erfinden müssen.

----------------------------------------

insgesamt 17 Kommentare:

  1. saratoga777 sagt:

    Wie immer, Freeman, Du schreibst was ich denke - einfach unheimlich.

    Es ist gar nicht so lange her, sagen wir in den siebziger Jahren, da war der Westen dem Osten noch moralisch überlegen, zumindest haben wir das immer geglaubt, aber dieser extreme moralische Verfall des Westens seit damals, hätte ich nie für möglich gehalten.

    Natürlich, auch das römische Imperium ging zu Grunde, aber das hatte hundert Jahre gedauert, aber dieser moralische Verfall des Westens spielt sich in Rekordtempo ab.

    Als man im Glotzophon Mitte der Neunziger Jahre darüber diskutiert hatte, ob Folter ein legitimes Mittel der Polizei sein solle, schon damals war mir aufgefallen, dass etwas nicht mehr stimmt mit unserer Gesellschaft. Und seit damals ist es ja weiter rapide Berg ab gegangen.

    Es stellt sich schon die Frage, ob dieser moralische Verfall der Gesellschaft nicht eng gekoppelt ist an den Niedergang des Christentums. Vor allem ältere Leute sind es ja, die noch an Gott geglaubt haben, und viele von ihnen sind in den letzten 30 Jahren verstorben.

    Das war eine Generation, die den Krieg noch erlebt hatte, und daraus etwas weiser geworden ist, eine Generation, die noch in einer intakten Kultur mit intakten bürgerlichen Familienstrukturen mit ihren spirituellen Werten gross geworden ist.

    Man bekommt schon den Eindruck, dass die Hauptfunktion der sozialistischen und marxistischen Bewegungen, die ja von der Elite finanziert worden sind, einfach darin bestand, bürgerliche Familienstrukturen zu zerschlagen und den Glauben an Gott zu verhöhnen. Marx war bekanntlich Freimaurer und Satanist.

    Ich war früher einst selbst Marxist, habe es aber nie verstanden, warum die Genossen immer gegen den christlichen Glauben agitiert haben. Ohne Glauben und ohne Spiritualität degeneriert der Mensch eben sehr schnell zum brutalen Tier. Man weiss ja, was unter Stalin in der UdSSR passiert war. So etwas kann schnell wieder geschehen.

    Die Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft durch die globale Elite hatte vor allem den Zweck den Menschen zu entmenschlichen, ihm seine Würde und seine Göttlichkeit zu nehmen, ihn zu reduzieren auf eine biochemische Maschine. Ist der Mensch aber erst einmal vom Subjekt zum Objekt reduziert worden, dann ist die völlige Erosion jeder Moral nur die logische Konsequenz mit all den tragischen Konsequenzen.

    Die Eliten spielen Schach mit der Welt, als ob Menschen und Opfer keine Gefühle hätten, keine Seelen, als ob es sich nur um Avatare in einem Computerspiel handelte. Vielleicht liegt es ja daran, dass sie selbst seelenlos sind.

  1. Ich habe in den Russischen Nachrichten gelesen das die Russen genau wissen von wo auf ihr Territorium geschossen wird und das
    Russische Militär bereit ist einzelne ukrainischen stellungen zu
    bombardieren.
    hier quelle für die die der Russischen Sprache mächtig sind
    http://lenta.ru/news/2014/07/14/strikes/

  1. Hier noch ein Link
    in der nähe von Donezk wurde am 12 Juli einen Tag nach dem poroschenko
    Rache geschworen hat, ein Wohngebiet
    Bombardiert dabei sind 3 menschen getötet worden
    https://www.youtube.com/watch?v=1lVavDFnn-o

  1. mrkhs sagt:

    Also laut der US Army Times wurde Rapid Trident verschoben

    http://www.armytimes.com/article/20140522/NEWS08/305220048/U-S-Army-Europe-exercise-Ukraine-delayed

  1. Der Verlierer Nr. 1 in Europa wäre Deutschland. Ich befürchte wir sind in das direkte Fadenkreuz der USA geraten und werden von geifernden, lobotomierten Politikern geführt.
    Die von den USA durch ihre Finanzpolitik implementierte Austerität hat die Solidarität in West-Europa vollkommen untergraben
    und die Abschaffung der Wehrpflicht
    gibt uns nicht die Möglichkeit, mit den US-Soldaten auf unserem Grund und Boden kurzen Prozess zu machen. Geheimdienste und Bundeswehr sind Wurmfortsätze der US Dienste und alle Ministerien unterwandert von gekauften Hochverrätern.

  1. drdre sagt:

    Poroschenko will das Ost Ukraine Problem schnell aus der Welt schaffen und schreckt auch vor Mord an der eigenen Bevölkerung nicht zurück. Diese fliehen zu tausenden in die Russische Republik. Selbst in diesem Grenznahen Bereich, lässt Poroschenko noch zu, dass Zivilisten getötet werden. Lange wird und kann sich Putin das nicht mehr gefallen lassen, will er nicht in seinem Land an Gesicht verlieren. Und die USA/EU wissen dies auch. Dies lässt schon die Vermutung zu , man sei an einem Einmarsch von Nato Truppen in die Ukraine interressiert. Und Präsident Gauck ist ja ein Verfechter der Präsenz der BW in fremden Staaten.

  1. reubenprowse sagt:

    Wer die Nachrichten verfolgt, hat mitbekommen dass nun auch "Islamisten" aus Syrien "offenbar" Raketen nach Israel gefeuert haben.

    Just die Feinde des bösen, bösen Bashar Al-Assad, also.

    Ergo ein Grund, nun auch Einsätze auf syrischem Territorium zu führen. Wahnsinn. Erst den Gegner im Nachbarshaus soweit aufbauen dass er einen selbst angreift, dann beim Nachbarn einlaufen.

  1. FalkenaugeD sagt:

    Der CIA hat seine Niederlassung im obersten Stock des Geheimdienstes der Ukraine in Kiew. Darüber laufen die Anordnungen des US-Imperiums. Es sieht wirklich brisant aus. Die legen es auf einen Krieg an. Der liegt ganz im Rahmen der US-Geostrategie. Siehe:
    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/03/28/europa-geostrategischer-bruckenkopf-der-einzigen-weltmacht/

  1. pacino sagt:

    ...wie wär es denn wenn jeder seine waffen nieder legt und sich wieder seiner arbeit widmed?
    ein frommer wunsch...ich weiß.
    also bereitet euch alle auf einen harten aufschlag VOR! er wird bald sein! alle Indizien weisen darauf hin!
    1913=2013 und 1914=2014
    es ist 5 nach 12!
    wenn ich Putin wäre, mann der mann hat wirklich Langmut, nun, dann wäre mir schon lange das Ventil raus geflogen und das bedeutet evtl. demnächst daß der russe in 2 tagen am Rhein steht!
    gemixt mit einem begrenzten nuklearen Schlagabtausch...
    na, was machst du dann?
    willst du dann noch in Europa sein?

  1. Öl-Schleich sagt:

    Also immer dieses Geschwafel vom Überfall Russlands auf die deutschsprachige Besatzungszone und Russische Panzer am Rhein .. blahh-bah..
    Leute!!
    Ich wisst doch selbst, daß die *KURSK* von 2 amerikanischen Torbedos der USS *Memphis* versenkt worden ist, und daß um des Weltfriedens Willen diese extreme amerikanische Kriegs-Provokation von Seiten Russlanda verschwiegen werden musste!
    Die haben extra den Torbedo-getroffenen Teil abgetrennt und unten liegen lassen, damit ja keine sonstigen Generäle auf eigene Faust sich rächen und irgendwelche US-Schiffe bekriegen.
    Weiterhin ist Euch bekannt, daß russische Grenzposten vom faschistischen Ukraine-Militär bombardiert werden.
    --> Es gab+gibt eine ganze Menge US-militärischer Provokations-Versuche gegen die frühere Sowjetunion und gegen die jetztige Russische Förderation.
    Wenn sich Russland WIRKLICH aktiv zur Wehr setzen würden und zurückschießen würde, dann rollen die breiten Fliesbänder amerikanischer Rüstungskonzerne so - wie es sich die großen Aktien-Inhaber wünschen.
    Daß es Notwehr gegenüber dem amerikanischen Aggressor ist, das kommt in den Köpfen niemals an.
    Das Problem ist, daß der Großteil der westlichen Bevölkerung extrem verblödet und manipuliert von westlicher Propaganda-Schei?e ist, oder eben völlig des-interessiert am WIRKLICHEN aktuellen Geschehen.

    Und dann kommen sogar hier bei ASR (das ich seit mind. 6 Jahre mitlese) solche Deppen und malen russische Panzer an den Rhein.

    Leute, nehmt mal ne Landkarte in die Hand und schaut Euch an wo die vielen amerikanischen, kanadischen, britischen, türkischen, italienischen, griechischen, polnischen, israelischen, skandinavischen, indischen, japanischen, südkoreanischen, ukrainischen, litauischen, australischen, ... Militärstützpunkte sind, wo die Radar- und Raketen-Basen sind.
    Weiterhin schaut Euch an, wie das mit dem "Abwehr-Schirm" ist und dann fangt mal an die NATO-Panzer + Mittelstreckenraketen zu zählen.

    Geschwindigkeits- und Wegstrecken-Vergleich:
    Bevor "der Russe" überhaupt Warschau erreicht hätte, fegt die Tausenste US-Druckwelle über den Ural und verdampft in Sibirien der Dauerfrostboden.
    So siehts aus!!!
    Die Russische Armee hätte bereits genug zu tun mit den vielen Militär-Stützpunkten außerhalb der VSA.
    Wenn Du was tun willst, sprüh blutiges Militär-Grafitti an die Mauern um den Kommando-Stützpunkt in Möhringen, Schweinfurz, Wiesbaden, ... und lass Dich nicht erwischen dabei!

  1. Putin ist Mitwirkenden an dem großen Plan der Bildung einer neuen Achse London, Berlin, Moskau, Beijing.
    Washington und die Transstlinker haben ausgedient, mitsamt der EU.

  1. Klotho sagt:

    Die Russen haben vor kurzer Zeit ein Bombengeschwader zur USA geschickt. Das russische Bombengeschwader ist auch den US-amerikanischen Luftraum eingetreten. Hier wurde den US-Amerikanern eine eindeutige Warnung geschickt, welche bedeutet das die Russen in der Lage sind, sehr schnell nach USA zu fliegen und eventuell einen nulearen Erstschlag durchführen können. Wenn die US-Amerikaner diese Warnung ignorieren und meinen auf ihren Kontinent wären sie sicher, so hat Russland gezeigt das sie sich irren.

  1. dneail sagt:

    Erinnert mich irgendwie an den Beginn von Weltkrieg Nr. 2. Wenn man die Verfolgung von Deutschen auf Polnischer Seite betrachtet (vergleiche hier die Anrufungen des Völkerbundes durch die Verfolgte Minderheit).
    Ich hab nie kapiert warum der Herr aus Braunau gesagt hat, ab jetzt wird zurückgeschossen (Verlegung polnischer Verbände in entmilitarisiertes Gebiet).
    Ist echt bitter. Wer die Geschichte nicht kennt (eventuell weil einem Jahrzentelang ein Bären aufgebunden wurde), der ist dazu verdammt diese zu wiederholen. Eine sehr unerfreuliche Perspektive. Frieden auf Erden für alle Völker und für alle Zeit sollte das Ziel sein und nicht wieder so ein menschenverachtendes Geschlachte für noch mehr Geld und Macht. 70 Jahre Zeit gehabt und nix dazugelernt. Das ist extrem bitter ...

  1. Das war beim Kosovo damals genauso.
    Die UCK überfiel Polizeistationen, verprügelte Serben und raubte Banken aus.
    Erst als Serbien darauf reagierte, stellte man diese Reaktion als Aktion dar.
    Es ist immer das selbe Spiel.

  1. freethinker sagt:

    Immer wieder die gleiche Taktik der dummen braunen Masse, die jetzt auch die ukrainische Regierung wesentlich mitbildet, gegen die Wahrheiten ihrer Verbrechen.
    http://german.ruvr.ru/2014_07_15/Provokation-der-Freunde-der-Ukraine-ist-gescheitert-7046/

  1. dneail sagt:

    Also ich glaube eher, das das Spiel dumme braune Masse gegen dumme rote Masse eher was von der Art ist: good cop, bad cop

    In meinen Augen sind die nationalen Sozialisten und die internationalen Sozialisten im Grunde der gleiche Haufen der am liebsten so viele Menschen wie möglich im Dreck verrecken lassen möchte. Beide nutzen dabei die vorzüglichste Propaganda, aber der Effekt ist der gleiche.

    Die welche das ganze Steuern sind im Grunde eher emotionslos und von Erfolg getrieben. Am Ende bleibt nur reine Menschenverachtung übrig. Blödes Nutzvieh das sich schlachten und töten lässt bzw. sich gegenseitig schlachtet, oder wie kann man das berühmte Zitat von Kissinger noch verstehen?

    Immerhin sehen ein paar schon das Muster, das gibt Hoffnung. Ich hoffe die Planer von diesen Sachen werden eines Tages zur Rechenschaft gezogen. Göring hat es bei den Nürnberger Tribunalen richtig gesagt, alles was die Menschen eigentlich wollen ist Frieden und man braucht schon die richtige Motivation damit Sie das nicht mehr wollen und die welche die Menschen dazu bringen sind die eigentlichen Verbrecher. Ob man die jetzt Nazis nennt, oder irgend eine andere Bezeichnung findet ist eigentlich egal. An Ihren Taten sollt Ihr Sie erkennen ... Die Feinde der Menschen insgesamt.

    Ich würde auch nicht den Fehler machen die Nazis Dumm zu nennen. Diese Leute von damals waren viele Dinge aber Dumm ist sicher keines davon!

  1. freethinker sagt:

    Die Ukrainer sind arm dann und zwar im wahrsten Sinne. Nun werden Waffen benötigt und die Sozialausgaben weiter gekürzt. Im nächsten Winter ist frieren angesagt. Die westlichen Regierungen werden dafür sorgen euch völlig zu verarmen und auszuplündern, das hättet ihr wissen können.
    http://de.ria.ru/politics/20140717/269032349.html