Nachrichten

Die Stimmungsmache gegen Russland ist gigantisch

Sonntag, 20. Juli 2014 , von Freeman um 09:00

Obwohl kein einziger stichhaltiger Beweis gegen die sogenannten prorussischen Rebellen und auch gegen Russland bisher vorgelegt wurde, haben die Beschuldigungen gegen beide eine Hysterie erreicht, die nicht zu überbieten ist. Die westlichen Medien und Politiker stellen nur die irrationale Logik auf, Russen bauten die Rakete, die den Jet traf. Russen lieferten das Geschoss. Abgeschossen wurde es in einem Gebiet der Ostukraine, welches prorussische Rebellen kontrollieren. Diese Argumentation reich aus, um die Schuld für den Absturz von MH17 den Russen zuzuweisen. Wenn man diese auf den Krieg gegen Gaza übernimmt, dann sind die Vereinigten Staaten für die Hunderten toten und Tausenden verletzten Palästinenser schuld, denn die USA lieferte an Israel die Kampfflugzeuge, die Raketen und die Bomben. Die Waffen, die bisher 350 Menschen in Gaza getötet haben, sind "Made in USA".



Das grösste Schmierblatt der Schweiz bringt heute Sonntag die Schlagzeile, "Niemand stoppt Zar Putin". Bis an die Zähne bewaffnet seien die Separatisten dort, "dank russischer Hilfe". Die Verantwortung liege bei Russlands Präsident Wladimir Putin. "Letztlich hat er die Kontrolle über die ganze Situation", sagt Obama.

Genau so könnte man diese absurde Überschrift umkehren und sagen "Niemand stoppt den Kriegstreiber Obama". Wer führt denn überall auf der Welt einen Krieg nachdem anderen? Doch nur die USA. Dann, Israel wurde bis auf die Zähne von den USA bewaffnet und Obama hat letztlich die Kontrolle darüber, ob Krieg gegen Gaza mit amerikanischen Waffen geführt wird.

Das gleiche trifft auf Syrien und Irak zu. Washington bewaffnet die radikal islamischen Terroristen der ISIS und es sind US-Waffen die syrische und irakische Zivilisten töten. Wo ist der Aufschrei der Medien über dieses von Washington zu verantwortende Massentöten? Dazu kommt noch der Luftkrieg mit den Killerdrohnen, den Obama zu verantworten hat und über Tausend Menschen das Leben bisher kostete.

Ich wiederhole die Frage, wo sind die Beweise die belegen, die Boeing 777 der Malaysian Airlines wurde von den Separatisten abgeschossen? Es sind 3 Tage vergangen und nichts liegt vor. Man benutzt nur dieses tragische Ereignis, um das Putin-Bashing mit Vollgas voranzutreiben und verschärfte Sanktionen zu rechtfertigen. Es wird quasi unterstellt, der russische Präsident hätte persönlich auf den Knopf gedrückt, um die Rakete abzuschiessen.

Es gibt Augenzeugen die berichten, die Linienmaschine wurde von einem Kampfjet mit Raketen beschossen. "Wenige Minuten vor dem Absturz der Boeing wurde im Himmel ein Kampfjet gesichtet", sagte ein Bewohner der Siedlung Grabowo bei Schachtjorsk. "Der Kampfjet feuerte einige Raketen ab, die irgendwo im Himmel explodierten. Danach gingen auf uns Trümmer nieder", sagte der Bewohner.

Das kann möglich sein, aber es ist nicht mal bewiesen, ob überhaupt ein Raketenabschuss die Ursache für den Absturz war. Es kann genau so ein technischer Defekt, ein Pilotenfehler, oder eine Bombe die an Bord explodierte, die Ursache sein. Was hier passiert ist wieder eine Ferndiagnose, ohne vorort die Fakten zu kennen, was wirklich die Absturzursache ist. Wie völlig unseriös und unglaubwürdig ist das denn?

Es wird vom ukrainischen "Regierungschef" Arseni Jazenjukden behauptet, die Volkswehr würde Experten für Flugunfalluntersuchung daran hindern an die Absturzstelle zu gelangen. Auch das ist voll gelogen und genau das Gegenteil ist der Fall. Ukrainische Kriminalexperten haben ihre Arbeit an der Absturzstelle des malaysischen Passagierjets bereits aufgenommen. Derzeit wird das Gelände untersucht und eine Inventur der gefundenen Gegenstände gemacht.

Der Donezker Vizeregierungschef Andrej Purgin hat sogar ausdrücklich Vertreter der Luftfahrtbehörden Malaysias, der Niederlande und der EU-Kommission sowie von Boeing, ICAO, Eurocontrol und NTSB zu Ermittlungen eingeladen. Er sagt, sie wären froh wenn die Experten endlich kommen, da es schwierig wäre die Absturzstelle in unberührten Zustand zu erhalten.

Die Absturzstelle der Boeing wurde von den Streitkräften der Volksrepublik Donezk abgeriegelt und wird streng bewacht, wie die Pressestelle der Donezker Regierung mitteilte. "Das gesamte Gelände wurde von unseren Volkswehrleuten in den ersten Stunden nach der Tragödie unter Schutz genommen, um die Unversehrtheit der Absturzstelle und künftig auch die Sicherheit der Experten zu gewährleisten, die dort arbeiten werden", sagt Purgin.

Auch die Behauptung der westlichen Medien, die Milizionäre hätten die Leichen zu früh weggeschafft oder sich an deren Eigentum vergriffen, ist gelogen. "Wozu brauchen wir sie? Ganz im Gegenteil. Wir wollen, dass zuständige Experten kommen und die Leichen bergen", sagte ein Vertreter der Generalstaatsanwaltschaft der Donezker Republik, der die Volkswehr an der Absturzstelle befehligt.

Das Eigentum der Fluggäste ist unversehrt und befindet sich am Absturzort. Das teilte Michael Bociurkiw, Vertreter der Ukraine-Sondermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), am Samstag mit. Es wurde lediglich versucht die Identität der Opfer zu ermitteln, in dem man die Pässe eingesammelt hat.

Die Leichen werden sorgsam geborgen
Mittlerweile sind alle Leichen in nahegelegene Leichenhallen verbracht worden, bzw. in Eisenbahnkühlwagen gelagert, denn an der Absturzstelle herrschen Temperaturen von 30 Grad und man kann sie nicht länger liegen lassen. Es wurde jeder Fundort genau markiert, die Leichen von Experten fotografiert, ihr Zustand vermerkt und dann die Körper in Leichensäcke gelegt. Jetzt werden die Trümmerteile untersucht.

Experten untersuchen die Trümmerteile

Obwohl unter den schwierigsten Umständen so gut wie möglich gearbeitet wird, werden ständig von den westlichen Medien Schauermärchen erfunden und verbreitet, die nur ein Ziel haben, den Absturz propagandistisch gegen die Rebellen, gegen Russland und speziell gegen Putin auszuschlachten. Die Stimmungsmache gegen Russland ist gigantisch.

Als Flug MH370 von der Bildfläche verschwand, hat man sofort entweder die Passagiere oder die Piloten verdächtig, sie wären daran schuld. Es wurde von einer Entführung mit terroristischen Hintergrund gesprochen, oder vom Selbstmord des Piloten und andere Spekulationen. Was Flug MH17 betrifft hört man kein Wort über ein mögliches Motiv seitens der Passagiere und Besatzung, obwohl es die gleiche Maschine ist und die selbe Airline.

Beide Ereignisse nur Zufall?

Welche falschen Behauptungen und völlige Übertreibung die Medien ständig bringen sieht man an der Meldung, 100 Aids-Experten sind unter den Opfern des Absturzes von MH17. Tatsächlich sind es nur sechs. Die Präsidentin des International AIDS Society, Françoise Barré-Sinoussi, hat die Zahl der Experten genannt, die beim Sturz der malaysischen Boeing ums Leben kamen. An Bord waren sechs Fachleute die zu einer Konferenz in Australien unterwegs waren.

So lange die Daten der Blackboxen nicht analysiert und die Wrackteile untersucht wurden, weiss man gar nichts über die Absturzursache. Deshalb sind voreilige Behauptungen völlig fehl am Platz und bestehen nur aus falschen Beschuldigungen. Es geht offensichtlich dem Regime in Kiew und den westlichen Regierungen und Medien nicht um eine sachliche Aufklärung, sondern nur um maximales Russland- und Putin-Bashing.

Statt den Tod von fast 300 Menschen zu betrauern und die Hinterblieben zu bedauern, werden die vielen Toten für Propagandazwecke gegen Russland missbraucht. Es wird nur Hetze betrieben und ein Krieg herbeigeredet. Russland muss der Böse sein. Putin und die Russen generell müssen als Unmenschen hingestellt werden, damit man sie ohne Bedenken angreifen kann.

insgesamt 17 Kommentare:

  1. taaas sagt:

    Kann jemand hier holländisch? Auf dieser niederländischen Seite, wird behauptet, das die USA und die Niederlande eine militärische Invasion auf das Trümmerfeld planen. Was ist da dran?

    http://www.spitsnieuws.nl/archives/buitenland/2014/07/nederland-en-vs-bereiden-invasie-voor

    Hier die Übersetzung mit Bing.

    http://www.bing.com/translator/Default.aspx?to=&from=&ref=IE8Activity

  1. Einmalige sagt:

    Das was Medial abläuft ist sosehr Gehirngewaschen dass man bereits Schmerz empfindet.Immer im Bereich:alle Deutschen,alle Bürger sind auf dieser Seite der Meinung, der Unterstützung für dies, gegen das.Ich bin nicht der Ansicht das Putin oder die Russen so dumm sind solche Dinge zu veranstalten. Im Gegenteil, man kann froh sein das Moskau "noch" klaren Geistes ist und dem ganzen nicht endgültig den Garaus macht. Diese Regierungen der USA und Europas sollten im Bumerangverfahren eine Retour erhalten die nachhaltig wirkt. Politik war immer schmutzig aber als ich SchülerIn war wurde wehret den Anfängen noch gelehrt. Alles ist heute nur noch ein Geschäft.Selbst die sogenannte Mafia war nie so irrational und dem Grössenwahn verfallen wie die heutigen Politiker.Das einzige was wächst scheint die Dummheit zu sein.Für deine Beständige Arbeit in der Sache ein grosses Dankeschön, das hält Aufrecht.

  1. Jetzt haben "sie" ihr 2. 9/11, wie schon mehrmals vom Umfeld des Pentagon und Amerikanisch/Zionistischen Thinktanks (RAND,AIPAC,PNAC und wie sie alle heissen etc.) wiederholt angedroht & unterschwellig gefordert.
    .
    Das ganze Szenario der Schuldzuweisung - allen voran die US-Junta & deren ergebensten Vasallen-Pudel, aber auch die Medien WELTWEIT & OHNE AUSNAHME, verurteilen ohne Beweise & abgeschlossene Untersuchung und fordern sofort den "Totalen Krieg" Vergeltung, Sanktionen und zünden schon mal den Scheiterhaufen an. Alles gleicht dem 11.September2001 aufs Haar! Es ist quasi ein Déjavu!
    .
    Dann noch die Numerologie, Zahlenspiele waren schon immer ein Hobby von Satanisten - MH 17 am 17.07, naja!?
    .
    Zufall, Malaysian Airlines? Nee, wo doch die "Kuala Lumpur Foundation to Criminalise War (KLFCW" Bush, Cheney & Konsorten angeklagt hat
    .
    Zufall, Gaza-Offensive durch Israel.
    .
    Dazu kommen ein haufen Unstimmigkeiten über Flugrouten-Aenderung durch ukrainische Fluglotsen, gefakte Absturzbilder, keine Rauchsäule, Explosion aus dem NICHTS am Boden, die Inszenierten Beweise - mobile Abschussrampen mit fehlender 4. Rakete = 1 WITZ!!!
    .
    Aber eben - sie wissen die dummen, verängstigten Schafe haben bereits die grösste Lüge (9/11) und dutzende anderer Lügen, inzwischen braf gefressen, also ist das nur noch das Dessert, quasi das Sahnehäubchen zum Abschluss!
    .
    Danach (wenn Putin/Russland) aus dem Weg ist, kann die niemand mehr stoppen! New World Satanic Order! Hail to the dark side!
    .
    Dann wird der Mittlere Osten komplett platt gemacht, Iran wird auf die Welt kommen die USA den Iran in die Steinzeit bomben!

  1. Lasaar sagt:

    Wäre gut...
    ...ein bisschen mehr nachzudenken!
    Wir haben ein übersichtliches Absturzgebiet, was gegen einen Raketentreffer spricht. In diesem Fall hätte das Kerosin die Maschine in unzählige Teile über viele Kilometer verstreut herunterregnen lassen. In einem Wing wurden Einschußlöcher gefunden, was für einen Bomberabschuß spricht. Nun fragt sich nur, von wem der Bomber kam und ... Obama, sowie andere Vorverurteiler, sollten einfach mal die Füße still halten.

  1. MatrixChange sagt:

    Zum Glück gibt es noch aufgeklärte Menschen. Hab diese Schlagzeile beim Blick heute morgen gelesen. Dann zu den Kommentaren gescrollt und die meisten stimmen nicht dem Artikel zu.. warscheinlich werden diese später gelöscht...

  1. Ein weiterer (schlimmer) Punkt dabei ist, dass selbst die Journalisten von RT entweder den westlichen Mist glauben oder zumindest sich von der westlichen Politik bestechen lassen. Mindestens wenn der erste Punkt zutrifft sind es aber auch immer solche, welche nur eine Fernprognose machen können. Alle RT Journalisten (oder besser Innen) welche sich bisher negativ gegenüber den machenschaften Russlands in der Ukraine geäussert haben bzw. aus einem solchen Grund ihren Job bei RT geschmissen haben sind dabei entweder in den USA oder England angestellt/stationiert und können gar nicht wissen wie falsch oder richtig die Berichterstattung ihrer Kollegen in der Ukraine bzw. der Redaktion in Moskau sind.

    (Natürlich haben sie etwas mehr Einblick in die Vorgänge innerhalb von RT, allerdings waren ihre Argumente immer im Bezug auf die Ukraine, wo sie gar nichts drüber wissen was von RT verschwiegen und geändert wird, bzw. wie es vor Ort aussieht).

  1. Jetzt wurden Aufnahmen von Männern gesichtet, die die BlackBox gefunden haben. Die Männer tragen Uniformen vom ukrainischen Katastrophe nschutz. Dies melden seit ein paar Stunden unabhängige investigative Journalisten.

    Also doch nicht die bösen Russen, schade dass man dies nicht in den Tageszeitungen liest.

    Oder ne, wartet mal, das steht doch dort, auf der Titelseite.....der BILD.

  1. Ich warte gespannt auf die forensischen Ergebnisse über die Einschusslöcher. Bisher hat niemand klar gesagt, woher diese stammen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man unterscheiden kann, ob diese von Schrapnellen einer BUK, oder von Maschinengewehren eines Kampffliegers stammen.
    Ich bin kein Aviatiker, doch würde ich sagen, es handelt sich bei der Tragfläche um die rechte Seite.


    Das Video des abstürzenden Fliegers mit der brennenden Tragfläche soll anscheinend die schon früher abgeschossene Antonov gewesen sein, und nicht die Boeing777...

  1. Hardbassfan sagt:

    Das wird immer verrückter was da betrieben wird.
    Es ist so wie du schon sagt Freeman, niemand weis was genau passiert ist, aber alle Medien wissen schon wer einfach schuld sein muss!
    Gestern hab ich 2 interessante Sachen gelesen.
    Nr1. http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/07/2014-07-18-ukraine-flugzeugabsturz-merkel.html
    Dort fordern Merkel und Putin eine unabhängige Untersuchung und
    Nr2. http://www.welt.de/politik/deutschland/article130337861/CDU-schliesst-Bundeswehr-Einsatz-in-Ukraine-nicht-aus.html

    Als ich das mit der Bundeswehr gelesen habe, musste ich etwas schmunzeln.
    Die Bundeswehr ist doch bald zu nichts mehr in der Lage.
    Ich verfolge die Bundeswehrzahlen schon seit, dem aussetzen der Wehrpflicht und die gehen immer weiter runter.
    Jetzt ist das eingetroffen was ich eigentlich schon für Dezember 2013 erwartet hatte, die Bundeswehr ist unter ihre Mindestzahl gerutscht obwohl am 01.07 Einberufung war.
    Zur Erinnerung, der Plan war eine Zahl von 170000 Berufs/ SAZ Soldaten und 5000-15000 Freiwilligen.
    Macht eine Mindestzahl von 175000, jetzt liegt die Zahl wenn man die Leute die sich im Berufsförderungsdienstes abzieht bei 174994.
    Das grosse Austreten wird dann, zwischen 2015-2017 beginnen wenn, denn dann werden die meisten Kasernen geschlossen und verkleinert.
    Ich schätze das dann 2018 nur noch, um die 165000 Soldaten übrig sind.

  1. HK sagt:

    Ich fasse es einfach nicht! - "Es ist Barack Obama zu verdanken, dass es in Syrien jetzt keine Chemiewaffen mehr gibt."

    Artikel auf n-tv.de: http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Obama-verdient-sich-seinen-Nobelpreis-article13079451.html

  1. Die USA wollen mit aller Gewalt den 3. Weltkrieg während Russland Angebote macht und nach friedlichen Lösungen sucht.

    Hier ein Video von Holger Strohm: Die Hegemonie der USA & die Rolle Deutschlands

    https://www.youtube.com/watch?v=t91D0MjcjEg

  1. Fonso67 sagt:

    Fakt ist diese Raketen sind Radar gelenkt. Man benötigt neben den Abschuß Vorrichtungen ein damit vernetztes Radarsystem. Um in 10km höhe ein Flugobjekt zu treffen ist einiger Aufwand nötig. Aus “Versehen” geht da gar nichts. Habe selbst auf der Insel Poel bei einer Raketeneinheit meinen Dienst verrichtet.
    Dieses dumme Gerede, die Seperatisten haben eine Rakete und die hat dieses Flugzeug getroffen ist nicht aus zu halten.
    Weder Moskau hat diese Maschine in Visier genommen noch die Seperatisten. Beide haben keinen Vorteil, nur Nachteile daraus.
    Das abgehörte Telefonat ist ein Fake das wissen wir mittlerweile.
    Der ukrainische Generalstaatsanwalt am Freitag:
    “Die Aufständischen haben – anders als von ihnen selbst im Juni behauptet – keine einsatzfähigen Waffensysteme dieser Art erobert”

  1. Der Bundewehr sieht den Einsatz auf der Ukraine vor.
    Was soll das? Das war schon mal im Jahr 1941. Es ist bedauerlich, wenn man nicht aus der Geschichte lernen will.

  1. humanity sagt:

    mal ne frage:
    WARUM sollte russland eigentlich eine rakete gegen ein zivil-flugzeug abschiessen?!
    damit sie eher als grund für einen angriff dastehn?!

    mehr menschen sind in Gaza mittlerweile umgekommen und das ist ein problem...

  1. Kaygeebee sagt:

    Die Trümmer der zwei World Trade Center Türme wurden von der Regierung so schnell wie nur möglich beseitigt, um so eine wirkliche Untersuchung zu unterbiden. Der Kommission wurden praktisch nur Steine in den Weg gelegt. Im Vordergrund stand die bereits im Vorraus ausgearbeitete politische Agenda (New American Century), für welche man nur den Auslöser brauchte ("ein Pearl Harbor ähnliches Ereignis"). Einfach so hätten die Amerikaner keinen Krieg toleriert. In einem Taumel des nationalen Traumas sowie dem uramerikanischen Bedürfnis nach Vergeltung schien ein Krieg aber nicht mehr so abwägig. Und Saddam hatte es ja sowieso verdient... Dass er und der Irak mit dem 11. September nichts zu tun hatte war am Ende unwichtig. Da war es aber bereits zu spät.

    Der Ablauf scheint hier verdammt ähnlich zu sein. Die Propagandakrieger feuern bereits aus allen Rohren und haben den Feind bereits ausgemacht. Wir brauchen eine internationale Untersuchung der Tragödie, notfalls unter Leitung der UNO (korrigiert mich falls die so etwas gar nicht darf) um einer Verdrehung der Fakten vorzubeugen.

    Vor allem scheinen die Medien Putin vorzuwerfen, dass er seine Kampfhunde in der Ukraine nicht abpfeift. Ungeklärt ist aber, wie viel Einfluss Putin auf diese Menschen tatsächlich hat. Wenn überhaupt. Es handelt sich um keine reguläre Armee. Putin soll dies, Putin soll das usw.

    Bevor die Tragödie nicht aufgeklärt wurde werde ich die Nachrichten aus den Medien so weit wie möglich ignorieren. Ich will informiert und nicht beeinflusst werden! Gebt mir Informationen, meine Meinung bilde ich mir dann selber.

  1. Brital Susej sagt:

    Doch es scheint nach wie vor ein Großteil der Menschen die üblichen Radio/TV/Internet-Nachrichten so hinzunehmen wie bisher und zu faul und desinteressiert zu sein, um mehr nachzudenken oder überhaupt Gegenstimmen anzunehmen oder anzuhören.
    Ist doch die tagtägliche Lügenbeschallung so regelmäßig festigend, so wiederholend einhämmernd, so hypnotisierend, dass viele sich dieser Gedankenmagie kaum entziehen können, und es plätschert alles ins Unterbewusste und tut dort sein wildes Werk an Verwirrung und Verblendung ... Dass dieses weltweite aufgeblasene Lügenkasperletheater so einfach in seinem absurden und todbringenden Spielplan weitermachen kann und darf, ist sehr traurig und sehr seltsam ...

  1. Dieses Video ist so gut gemacht, da könnte Freeman direkt einen Beitrag zu machen:
    https://www.youtube.com/watch?v=1V5gEsXBglg&feature=youtu.be&t=17s
    ASR erwähnt er übrigens auch.
    Was parallel dazu bei Frontal21 los ist (Russlandhetze 10 Beiträge nacheinander!!!)
    https://www.facebook.com/Frontal21/