Nachrichten

MH17 wird propagandistisch von Kiew ausgeschlachtet

Freitag, 18. Juli 2014 , von Freeman um 22:00

Die westlichen Medien und Politiker haben sich wie abgesprochen darauf geeinigt, die sogenannten Separatisten haben Flug MH17 mit einer Boden-Luftrakete abgeschossen. Wenn man jemand einer Straftat beschuldigt, dann hat man diese zu beweisen. Welche Beweise sind denn vom Regime in Kiew oder sonst jemand vorgelegt worden? Nur eins. Nämlich, das Sicherheitsministerium in Kiew hat angeblich Telefonate mutmasslicher Separatistenführer mit russischen Offizieren in Form eines Youtube-Videos veröffentlicht. Darin sollen die Gesprächspartner den Abschuss von Flug MH17 zugegeben haben. Ist das alles? So ein Beweis hätte vor Gericht keinerlei Aussagekraft, denn wie will man eine Fälschung und Imitation ausschliessen? Ausserdem, wie unprofessionell und unglaubwürdig von einer staatlichen Institution, den Gratisdienst für die Verbreitung eines so brisanten Beweises zu verwenden. Normalerweise macht man das mit einer ordentlichen Pressekonferenz und nicht mit Youtube.



Das Youtube-Video des ukrainischen Geheimdienst (SBU) wurde in Ukrainisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Türkisch und Japanisch geposted und beinhaltet drei "Gespräche".

Das erste "Gespräch" findet angeblich laut den Untertiteln der SBU zwischen einem Separatistenführer mit Namen "Bes" (Igor Bezler) und seinem angeblichen Koordinator "Vasily Geranin" statt, der im Video als "Oberst des Geheimdienstdirektorats im Generalstab der russischen Streitkräfte" bezeichnet wird.

"Bes" und "Geranin" sprechen über ein abgeschossenes Flugzeug, aber ohne das daraus hervorgeht, ob es sich um eine militärische oder zivile Maschine handelt.

Beim zweiten "Gespräch", das angeblich zwischen einem Separatisten mit Name "Major" und "Grek" stattfand, geht daraus hervor, das Flugzeug war eine Passagiermaschine.

Das dritte Gespräch klärt dann alles auf, denn ein ungenannter Separatist informiert einen "Kosaken-Kommandeur" der "Nikolay Kozitsin" heist, es sind die Abzeichen der "Malaysia Airlines" zu sehen.

Die westlichen Medien haben dieses Video völlig ungeprüft übernommen und die Behauptungen daraus als "Nachricht" und als "Beweis" verbreitet. Dabei wird in keiner Form zugegeben, die Separatisten hätten die Boeing 777 abgeschossen. Es wird nur durch das Zusammenstellen der drei Gespräche der Eindruck vorgetäuscht es wäre so.

Was wird im Video wirklich gesagt? "Wir haben ein Flugzeug abgeschossen". Das bestreitet niemand, den in den Tagen vor dem Absturz von MH17 ist das passiert. Im Gespräch zwischen "Bes" und "Gerain" kann es sich um die An-26 vom 14. Juli oder um die Su-25 vom 16. Juli handelt, Transporter und Kampfjet welche die Separatisten abgeschossen haben.

Sieht aus wie wenn die Aufzeichnung über die unbestrittenen Abschüsse dann als "Beweis" für den Abschuss der MH17 verwendet wurde. Die anderen beiden Gespräche sind Berichte über die Absturzstelle von MH17, nur darin wird nicht gesagt, die Separatisten hätten es gemacht. Sie berichten nur was sie Vorort gefunden haben.

Das soll jetzt der Beweis für die Schuld der Separatisten am Abschuss von MH17 sein? Angeblich abgehörte und zusammengebastelte Telefongespräche als Youtube-Video? Wow, sehr überzeugend und glaubwürdig. Dazu kommt, wie blöd müssen diese Leute sein, wenn sie ihre Handys für vertrauliche Gespräche verwenden, wo doch jeder weiss man wird abgehört.

Was haben die Amerikaner als Beweis anzubieten? Sie behaupten, sie hätten Satellitendaten die aufzeigen, eine Rakete wäre vom Boden aufgestiegen und hätte die Boeing 777 getroffen. Wer die Rakete abfeuerte können sie nicht sagen. Auch hier sind es nur Unterstellungen und keine Beweise. Ausserdem, wie gut sollen diese US-Satelliten sein, wenn sie nicht mal die im Indischen Ozean verschollene MH370 schon seit einem halben Jahr finden.

Über das Schicksal von MH17 wissen sie alles und über die verschwundene MH370 gar nichts. Nicht eine Spur. Kommt immer darauf an, wen man als Schuldigen für einen Absturz hinstellen will. Sogar wenn es sich herausstellen sollte, es waren die Separatisten, dann war der Abschuss der Passagiermaschine sicher keine Absicht, kein Befehl von Oben, sondern ein schlimmer Fehler. Nur, sie flog über ein Kriegsgebiet und das Risiko war bekannt.

Sicher ist der Tod von 295 Menschen schrecklich, keine Frage. Wie man sich aber jetzt aufregt ist eine Heuchelei. Ich kann mich noch erinnern, als die US Navy mit ihrem Raketenkreuzer USS Vincennes am 3. Juli 1988 den Airbus der Iran Air Flug 655 über den Persischen Golf mit einer Rakete abgeschossen hat, dann wurde im Westen nicht so ein Theater gemacht. Dabei wurden fast gleich viel Passagiere getötet, nämlich 290!

Der Airliner befand sich im iranischen Luftraum und war unterwegs von Bandar Abbas nach Dubai. Laut US-Regierung verwechselte die Mannschaft der Vincennes den zivilen Airbus mit einem F-14 Tomcat Kampfjet der angreift. Was für eine lächerlich Ausrede oder völliges Versagen. Gab es damals einen ebenso grossen Aufschrei und weltweite Empörung wie jetzt wegen MH17? Sicher nicht, waren ja nur Iraner die starben.

Die Vereinigten Staaten haben sich nie für diesen Abschuss einer Passagiermaschine entschuldigt. Jetzt zeigt Washington mit dem Finger auf die Separatisten und natürlich auf Putin. Dabei hat Putin Mitgefühl gezeigt und gesagt, die "schreckliche Tragödie" wäre nicht passiert, gäbe es in der Ostukraine keinen Krieg. Er fordert einen sofortigen Waffenstillstand. Wer ist denn für diesen Krieg verantwortlich? Das Nazi-Regime in Kiew und dessen Unterstützer USA, EU und NATO.

Die schnelle Schuldzuweisung seitens Kiew und des Westens ist unerträglich. Wie bei 9/11, wo man nach 5 Minuten schon wusste, es war Osama Bin Laden. Kaum war der Absturz bekannt, wurden sofort die Separatisten als Täter hingestellt. Wer für die Morde durch die Scharfschützen auf dem Maidan und für das Massaker von Odessa verantwortlich ist, weiss aber das Regime in Kiew immer noch nicht. Statt die Fakten zu sammeln, eine Untersuchung zu ermöglichen und das Ergebnis der Absturzursache abzuwarten, wird das tragische Ereignis durch Kiew und den Kriegshetzern propagandistisch ausgeschlachtet.

---------------------------------------

Folgendes Video wurde vor einem Monat auf Youtube geposted und sagt die "false flag" mit MH17 voraus:

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Zu diesem besagten Video gibt es den Nachweis, dass es schon einen Tag vor dem Absturz der malaysischen Maschine bei Youtube hochgeladen und erst am folgenden Tag veröffentlicht wurde. Es muss also über ein anderes Flugzeug gesprochen worden sein, oder die ganze Geschichte wurde von langer Hand geplant, worauf ja auch einige andere Seltsamkeiten wie die Streichung des Fluges auf der offiziellen Seite von Flightradar 24 oder die Begleitung des Flugzeugs durch zwei Abfangjäger sprechen. Es tauchen auch wieder die unsäglichen Bilder der trotz großer Hitze unbeschädigten Pässe auf.
    Propaganda kann nur solange funktionieren, wie sich niemand die Mühe macht, nach der Wahrheit zu fragen. Und das sollten wir jetzt alle tun. Wir haben die Möglichkeit dafür

  1. Chang sagt:

    Das tolle ist ja - nehmen wir an Freeman würde ein Beweissvideo über andre Quellen von den wirklichen Tätern vorlegen. Die westliche Presse würde es als Fälschung abtun - wir aber wiederum müssen solchen fadenscheinigen Beweise glauben schenken! Lächerlich wie blöd sie uns verkaufen!!!! Wie lächerlich auch waren dazumal die Skizzen über Sadams angeblichen Giftgas Fahrzeugen? Und viele solcher anderer angeblichen Beweisen! Und alle andren gut dokumentierten Beweise über den Terror vom Staat aus wird als Verschwörungsvideo abgetan. Schade das immer noch zuwenig Menschen erkennen was für ein Teufelswerk die Printmedien sein können! Sie treiben es wirklich auf die Spitze mit ihrer Lügereien. Auf der andren Seite denke ich werden weitere viele Leute nun über diese diletanten Berichte nachdenken. Wieder Pässe die unversehrt sind, die Leichen aber verkohlt usw...Langsam dämmerts ja schon bei einfach gestrickten Leuten mit denen ich mich unterhalten habe darüber. Die den Amis und den Printmedien immer weniger Glauben schenken. Das ganze wird immer lächerlicher und lächerlicher - dümmer gehts nicht mehr. Ihre Arroganz machts sie blind für die wirklichen Prozesse die stattfinden! Gut für uns - sie denken wenn es einmal klappt - klappt es immer - auf diese Wette würde ich mich nicht verlassen! Ich bin mir sicher dieser Schuss könnte bald nach hinten losgehen wenn die Russen beweisen wer es wirklich wahr! Das könnte wirklich der Fall sein und dann gibts den wirklichen medialen Krieg!

  1. QuantenDoc® sagt:

    Das zitierte Video wurde 1 Tag vor Absturz bearbeitet. http://youtu.be/uEPn2EIsOKI

  1. taaas sagt:

    Interessant zu diesem Thema finde ich, ist diese Seite. Am Anfang gab es auch mehrere Kommentatoren bei Zeit Online, die aussagten, dass dieses Video der Rebellen schon am 16., also einen Tag vor dem Angriff eingestellt worden war. Wenn das stimmt, wäre es ja fast schon ein Beweis für einen False-Flag.

    http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/18/emerging-evidence-points-to-mh17-being-a-ukrainian-false-flag/

  1. saratoga777 sagt:

    Die schnelle Schuldzuweisung seitens Kiew und des Westens ist jedenfalls ein ganz deutlicher Hinweis darauf, dass es sich wieder einmal um einen False Flag der üblichen Verdächtigen handeln könnte.

    Von vielen Verschwörungs-Analytikern war ein neuerlicher False Flag seit dem False Flag von 9-11 2001 ja seit Langem erwartet worden.

    Die Reaktionen des Westens laufen wieder wie üblich nach einem vorbereiteten Skript ab, das man vermutlich schon vor diesem Vorfall vorbereitet hat - die Reaktionen unterschiedlicher Stellen im Westen sind einfach zu gut koordiniert - wären die Reaktionen spontan und authentisch, dann gäbe es keinen plausiblen Grund für diese irritierende Gleichschaltung der Sichtweisen.

    Gleichschaltung bedeutet immer eine dahinter stehende koordinierende Intelligent, und in der Regel ist es dann exakt dieselbe Intelligenz, die den False Flag auch inszeniert hat.

    Die übliche Frage lautet wie immer "Cui Bono", wem nützt dieser Vorfall? - und in der Regel stecken exakt die Kräfte hinter einem False Flag, denen er auch einen Nutzen bringt.

    Jedenfalls gibt es deutliche Hinweise darauf, dass zahlreiche Söldner westlicher Mächte seit einiger Zeit in der Gegend operieren, und die verfügen sehr wohl über Stinger Missiles und auch noch weitaus modernere tragbare Raketensysteme, so genannte Manpads mit einer weit grösseren Reichweite, die eine solche Maschine sehr wohl vom Himmel holen können.

    Dann gibt es auch noch Methoden der elektronischen Kriegsführung mit dem Ziel die Elektronik einer solchen Maschine mittels EMP-Puls zu stören oder zu zerstören, und dann gibt es die Möglichkeit eine solche Maschine elektronisch zu kapern, sich in sie hinein zu hacken wie in einen Computer und die Steuerung zu übernehmen - Stuxnet hat uns ja gezeigt, was möglich ist. Bei einer Maschine des Typs Fly-by-Wire hat das tödliche Folgen.

    Seit Mitte der achtziger Jahre gibt es so genannte Anti-Hijacking Systeme in grossen Maschinen, die es einer Bodenstation erlauben die Steuerung einer Maschine zu übernehmen und gegen den Willen von Hijackern zu landen - oder auch in den Boden zu rammen.

  1. Dieses Video vom Mitschnitt der Gespräche scheint vorbereitet gewesen zu sein.
    1. es war nur kurze Zeit nach dem Absturz veröffentlicht worden, was nicht gerade für eine saubere Recherche spricht. Aber das sind wir ja von 9/11 gewohnt dass sofort "Beweise" vorlagen.
    2. und das ist bemerkenswert, die Metadaten des Videos zeigen ein Erstellungsdatum 16.07. also BEVOR die Maschine abgeschossen wurde . Hier wird's gezeigt: https://m.youtube.com/watch?v=28MrASx-RiM

    Das lässt den Schluss nahe, dass dieser Abschuss inszeniert ist. Dazu passt, das Poroschenko sofort nach NATO Unterstützung schreit. Man versucht mit allen Mitteln Russland in einen Krieg zu ziehen und ich hoffe das Putin weiterhin besonnen bleibt.
    Wenn man auf Beweise schaut, dann hat Russland wie auch immer zum Zeitpunkt des Abschusses eine RadarAktivität einer ukrainischen Flugabwehrstellung (BUK - Raketen !) festgestellt.
    Solche Hinweise werden natürlich in den Medien unterschlagen, da sie ja das Bild vom Schurkenstaat Russland und seinem Führer des Bösen beschädigen.

  1. M Oelkers sagt:

    Gibt es jetzt überhaupt noch Hoffnung auf eine neutrale Untersuchung des Absturzes?
    Im Grunde würde der Originale Flugschreiber so ziemlich alles erklären, zumindes ob das Flugzeug abgeschossen wurde und wo genau.
    Kann ja auch angeschossen worden sein und flog noch einige Kilometer...
    Es ist so schrecklich im Sinne der gestorbenen und der Angehörigen, dass jetzt so viele verschiedenen Aussagen zusammen alles immer mehr verschleiern

  1. Poroschenko ist eine Marionette der Zionisten und der CIA-Schweinsköpfe. Kein Wunder, die Herkunft von Poroschenko, Timoschenko und Jazenjuk dürfte der ASR-Lesergemeinde bekannt sein. Die interessieren sich gar nicht für ihr Land. Sie trieben und treiben den Ausverkauf des Landes voran und füll(t)en sich dabei schön die Taschen.
    Das Video trägt die Handschrift der Amateur- und Idiotentruppe CIA. Wie immer unprofessionell und durchschaubar gemacht.
    Typisch USA, sie finden die Täter immer unmittelbar nach einem Anschlag. Egal ob’s die richtigen oder falschen sind. Gilt auch für Verbrecher. Wieviele unschuldige Menschen sitzen in den USA zu lebenslanger Haft oder zum Tode verurteilt hinter Gitter wegen schlampiger Ermittlungsarbeit?

  1. Man merkt aber auch, wie propagandistisch die "Qualitätsmedien" in Deutschland nicht nur diesen Vorfall, sondern ebenso alles und alle ausschlachten, die Putin und Russland näherkommen, als ihnen das lieb ist.

    Der letzte Beweis für diesen "Qualitätsjournalismus" hat heute "Die Zeit" mit dem Artikel "Jürgen Elsässer, Kremlpropagandist" erbracht. Von Elässer kann man halten, was man will, vordergründig sollte jedoch der Fakt stehen, dass die "Qualitätsjournalisten" sich zwischenzeitlich eines Vokabulars bedienen, das an düstere Zeiten erinnert.

    Glücklicherweise ist es aber so, dass immer mehr Menschen dieses Spiel durchschauen und es ist meiner Meinung nach auch sehr wichtig, dass man, nach all den vorliegenden Erkenntnissen der vergangenen Jahre - wenngleich viele davon immer noch als "Verschwörungstheorien abgestempelt werden -, endlich Klartext redet - im Familien-, Freundes-, Bekannten- und Kollegenkreis. Seid mutig, auch wenn es manchmal schmerzen kann, und sagt allen Eure Meinung zu diesen Schweinereien, die täglich auch Eure Leben beeinflussen. Noch könnt UND dürft Ihr das!

  1. Ich glaube an eine False Flag der Ami´s. Allerdings sagt mir mein Gefühl, dass etwas "falsch" gelaufen ist. Das Flugzeug sollte auf einem Gebiet runter kommen, welches von den Kiewer Putschisten kontrolliert wird. Die gewünschten "Beweise" lagen schon bereit...

  1. freethinker sagt:

    Die russische Führung hat bereits Kiew frühstens vor einem Krieg gegen die eigene Bevölkerung im Osten der Ukraine gewarnt. Doch das Kiewer Regime eskalierte, wohl auch auf Befehl der USA, immer stärker. Die US-Satanisten sind dabei einen Krieg gegen Russland zu erzeugen und die westlichen Kriegshurenmedien haben bisher bei der Vorbereitung und Ausführung der geplanten Kriegsverbrechen immer sehr geholfen.

  1. Hallo Freeman,

    schau mal dieses Video. Dies wurde einen Monat vor dem Abschuss ins Internet gestellt.
    https://www.youtube.com/watch?v=jKyuNnwbuUc&x-yt-ts=1405628318&x-yt-cl=71369012#t=75

    Ich denke, dass dies alles aussagt.

    P.S. und Danke nochmals, für deine wirklich hervorragende Arbeit in deinen Beiträgen.

    Mfg

    Politikscanner

  1. freethinker sagt:

    Die Welt steht Kopf!
    Waah, ha, ha, ha, diejenigen, die an der Tragödie des Flugzeugabsturzes Schuld sind, nämlich Merkel und Obama, die richten schwere Vorwürfe gegen Putin. Denn diese Hauptverantwortliche haben den Putsch mit allen Mitteln unterstützt und wer bis drei zählen kann, wusste was dann geschieht. Diese beiden haben auch immer weiter eskaliert nach dem Putsch.
    Blöd-Bild titelt: "Flug 777; Ist Putin Schuld an diesen Toten?; Merkel und Obama richten schwere Vorwürfe gegen Putin" und noch mehr:

    http://www.bild.de/politik/startseite/politik/home-16804552.bild.html

    Dieses politische System hier richtet sich selbst zugrunde durch die ganzen Lügen, die ganze Verkommenheit, das große Leid, was es über die Menschheit brachte, bringt und noch mehr bringen wird.
    Die Bürger müssen sich erheben und gemeinsam eine menschenwürdige Gesellschaft errichten.

  1. Wenn es die ukr. Armee war, dann war es ein Unfall.Waren es die Freiheitskämpfer, dann war es ein Terrorakt und Russland muss sanktioniert werden.So wird es laufen.
    Normalerweise müsste der Westen sanktioniert werden, wenn es die ukr. Armee war!

  1. Yats die Ratte hats doch gesagt, was die Aktion soll:

    Der Krieg der Faschisten soll international werden: "Die westlichen Länder müssen begreifen, dass dies kein interner Konflikt ist, sondern eine Angelegenheit der internationalen Gemeinschaft der Demokratien" (Nicht wortwörtlich)

    Hier haben wir alle Schlagwörter: Die Demokratien sind die neuen Religionen, die Wertegemeinschaft wird beschworen, da kann man sich nicht mehr entziehen, wer sich dagegen stellt, unterstützt - unterstelltermassen, ich betone!! - diejenigen, welche ruchbar das Flugzeug mit unschuldigen Passagieren abgeschossen haben.

    Eine Propagandaaktion wie aus dem Lehrbuch (beschrieben von Anne Morelli: Die Prinzipien de Kriegspropaganda)

    Dazu kommt, dass z.B. so viele Kinder an Bord waren - hat man sich sogar hier einen speziellen Flug ausgesucht!? Das könnte der Gipfel der Bestialität sein, aber leider ist gar keine "Bestialität", sondern eiskalte Kriegslogik, wie sie uns täglich vorgeführt wurde: Maidanmassaker, Gewerkschaftshaus, Gaza, Sabra, Shatila, ....

    Es ist Krieg - die Zurückhaltung Putins ist kluge Strategie mit einem geschichtlichen Horizont!! So gesehen bin ich ein Putinversteher.

    Und wie üblich der Nachsatz an die Ratten: Warum steigt ihr nicht aus - es ginge euch besser!!

    Und leider noch ein Nachsatz: Numerologie nützt nichts, die Planungen laufen eiskalt, abseits der Mystik und der Spekulation, es ist Krieg, da wird schliesslich rational gemordet... Einzig die Trolle bringen solche Stichwörter, deren Aktionen sind genauso kriegswichtig, wie die Patrone im Gewehr.

  1. .. für mich stellen sich .nur. 'ein paar' (eigentlich sehr wichtige) bestimmte fragen:
    zum einen, wieso fliegt man über dieses sogenannte krisengebiet ..
    - lässt das die fluglinie zu (absicht)
    - fliegt der pilot bewusst diese flugroute
    - ist es schon wieder ein flugzeug der malaysia airlines
    - ist/ war das kein umweg (eine abkürzung scheint es nicht zu sein) ohne zwischenstation ..
    welches ziel hätte/ hat das abschießen einer passagierflugmaschine. russland dafür verantwortlich zu machen vllt .. dennoch eine kriegserklärung wäre es doch sozusagen nur, wenn man ein kampfjet oder eine militärbasis getroffen hätte. wieso dann eine passagiermaschine der selben fluglinie- MALAYSIA AIRLINES

  1. I. Yamaine sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Die Russen sind "schuld" und werden bei den Verhandlungen über Öl- und Gaspreise unter Druck gesetzt.
    Die Deutschen zahlen (das Flugzeug ist über die Allianz versichert)
    Die Rüstungsindustrie (überwiegend die Amis) gewinnt.

  1. Warum zweimal Flugzeuge der malaysischen Airline in so kurzer Zeit ???
    Erst MH370, jetzt MH17!

    Interessant ist aber:

    Im November 2011 wurden Georg W. Bush und Tony Blair von der Kuala Lampur War Crimes Commission der Kriegsverbrechen am Irak, Palästina und im Libanon für schuldig befunden. Bush und Blair wurden aus diesem Grund auf die offizielle Liste der weltweit gesuchten Kriegsverbrecher gesetzt.
    Mehr hier: http://www.iknews.de/2011/11/24/bush-und-blair-von-klwcc-verurteilt/

    Könnte hier ein Zusammenhang bestehen?
    Kuala Lumpur – Hauptstadt von Malaysia und Gerichtssitz – MH370 und MH17 der malaysischen Airline

    Quasi als verspätete Drohung “Lasst in Zukunft solchen Scheiß, ihr seht ja, was sonst passiert”

  1. Bulut Gök sagt:

    Hallo Freeman ,
    könnte an den Zahlen der Boing was liegen ?eine Bedeutung ?
    Weil es heißt...
    Die 7 ist in der christlichen Symbolik die Zahl der Vollkommenheit.
    Dreimal 7 die Zahl der absoluten Vollkommenheit. Deswegen wird die 21 auch die "Zahl der Christen" genannt.

  1. cloudid.de sagt:

    Nach der Regierungsengen türkischen Zeitung Takvim war es ein gescheiterter Anschlag auf Putins Flugzeug. Dieser hatte dieselbe Route eine Stunde vorher benutzt. Der Grund für dieses Attentat Versuch auf Putin soll die Konkurrenz Mache gegenüber IWF Währungsfond mit der Bildung der neuen BRICS Währung sein. Der Auftraggeber soll die Rotschild Familie sein
    http://german.ruvr.ru/2014_07_19/Wladimir-Putin-BRICS-beginnt-vollwertiges-Leben-4822/
    http://www.takvim.com.tr/Guncel/2014/07/20/rosthchild-operasyonu

  1. Ongobongo sagt:

    Interessant waren die ersten Fotos schon die von einer russischen Journalistin 20 Minuten nach dem Absturz gemacht wurden. Nun wissen wir also wo die vielen Passagiere der ersten malaysischen Maschine wahrscheinlich abgeblieben sind. Wenn Flugpassagiere unbekleidet mit zum Teil schwarzen Lippen und Fotos auf ihren Gerätschaften aus dem Jahr 2013 und zur Jahreszeit unpassende Kleidung in den Gepäckstücken vorzufinden waren, macht das schon nachdenklich. Aber wie bei den Zwillingstürmen völlig unversehrt Pässe. Alles zutiefst merkwürdig.