Nachrichten

MH17 - Erste Luftaufnahme der Absturzstelle

Montag, 21. Juli 2014 , von Freeman um 15:00

Die erste Luftaufnahme der Absturzstelle zeigt wie nahe der Aufprall der Boeing 777 neben dem Dorf Rossipne stattfand, ca. 50 Kilometer vor der russischen Grenze. Durch die Wucht der Explosion sind dann Metallteile, Gepäckstücke und Leichen auf den Äckern, Gärten und Häusern verstreut gelandet.



Andere Nachrichten:

- Der stellvertretende ukrainische Ministerpräsident Wolodimir Groisman ist wieder beim Lügen erwischt worden. Er behaupte heute, die Blackboxen der abgestürzten malaysischen Verkehrsmaschine befinden sich in den Händen der Rebellen und sind von ihnen manipuliert worden.

Kommentar: Den Inhalt der Blackboxen kann man nicht manipulieren. Erstens sind sie so robust gebaut, aus Titanium um 3400 G und Temperaturen von über 1'000 °C zu überstehen, zweitens können nur Experten die dazu berechtigt sind sie öffenen und die Daten rauslesen. Dazu werden spezielle Geräte benötigt plus Computer und Software welche die Daten aufbereiten. Ändern können Laien die Daten sowieso nicht.

Ich weiss noch, als die Gruppe "Pilots for 9/11 Truth" die Daten der Blackbox von Flug 77 (Pentagon) nach einer FIA-Anfrage bekamen, war es unmöglich die Daten auszuwerten, weil unlesbar. Erst durch Hilfe von einem Experten aus der Luftfahrtindustrie (Hersteller) wurden die Daten lesbar gemacht.

- Russland habe den Volksmilizen "weder Buk-Raketensysteme noch andere Arten von Waffen oder militärischen Geräten" geliefert, sagt ein ranghoher Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums.

- Der russische Generalleutnant Andrej Kartopolow hat in Moskau gesagt, laut Aufzeichnungen der russischen Flugüberwachung hat sich unmittelbar vor dem Absturz ein ukrainischer Kampfjet Flug MH17 genähert. Der Abfangjäger vom Typ Suchoi-25 sei bis auf drei Kilometer an die Boeing 777 herangeflogen. Kartopolow meint, so ein Kampfjet sei mit Luft-Luft-Raketen bewaffnet, der auf diese Entfernung ein Ziel hundertprozentig zerstören könne. Die Ukraine solle Auskunft über diese verdächtige Annäherung geben, fordert er.

- Najib Razak, der Premierminister von Malaysia hat gesagt, seine Regierung hat mit den Volksmilizen eine Vereinbarung getroffen, die Blackboxen werden Vertretern der malayischen Regierung in Donetsk übergeben.

Kommentar: Ein guter Schachzug der "Separatisten", denn Malaysia hat am meisten Interesse die Wahrheit zu erfahren. So fallen die Flugdaten nicht in die Hände der Amis und der Kiew-Junta. Der zu erwartende Vorwurf des Westens an Russland gilt dann auch nicht, sie würden eh alles fälschen.

- Briefing des russischen Militärs über den Absturz von MH17:

insgesamt 15 Kommentare:

  1. reubenprowse sagt:

    Ist das die einzige Absturzstelle??
    Sieht für mich nämlich nicht nach einem 15 km² großen Trümmerfeld aus. Und erst Recht nicht nach einem Abschuss aus 10 km Höhe. Wenn ich das so mit Lockerbie vergleiche...

  1. Laut Buisness Insider hat das russische Verteidigungsministerium bekannt gegeben, dass kein Raketenabschuss dedektiert wurde (weder per Auge noch durch Ihre Systeme radar oder was auch immer). Allerdings hatte die Ukraine scheinbar BUK im Gebiet der "Seperatisten" (wohl um das von Freeman gezeigte Video zu drehen).

    Aber seht selbst:
    http://www.businessinsider.com/russias-story-about-mh17-2014-7

  1. Russia sagt:

    Ich bin so unendlich zornig auf verlogene Amis, dass es mir der Kragen vor Wut platzen koennte!

    Gerade eben wurden meine schlimmsten Befuerchtungen bestaetigt!

    Als ich vor Paar Tagen die Tweets vom spanischen Fluglotse las, war mir sofort klar wer dran schuld war!

    Der Twitter wurde mittlerweile entfernt!

    Hier die Hinweise...

    ENGLISH - http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/18/spanish-air-controller-kiev-borispol-airport-ukraine-military-shot-down-boeing-mh17/
    http://www.twitlonger.com/show/n_1s2h7ld

    GERMAN - http://www.shortnews.de/id/1098704/absturz-des-flug-mh17-kiewer-fluglotse-erhebt-schwere-vorwuerfe?offset=26

    RUSSIAN - http://cont.ws/post/36054

    TWITTER - https://twitter.com/search?q=spainbuca

    YOUTUBE RADIO of SU-25 Pilot - http://www.youtube.com/watch?v=_d65Adj4s5k

    Und gerade eben wurde es von der russischen Verteidigungsministerium bestaetigt!

    http://rt.com/news/174412-malaysia-plane-russia-ukraine/

  1. Dieser falsche Flag war gut geplant, was mich allerdings stört ist, dass ich bisher von keinen trauernde Hinterbliebenen der Toten etwas höre...im Gegensatz zum MH370 im März.

    Die Explosion war am Boden...

    http://newsfirst.lk/english/wp-content/uploads/2014/07/MH17-crash-video.jpg

    Hier wurde eine riesige Show gespielt, sonst nichts.

  1. Super Blog Freeman, weiter so ��

  1. aufgewachter sagt:

    Hat eine ukrainische Su-25 mit ihrer Bordkanone ein oder zwei Triebwerke des Fluges MH17 aus 3.000 Metern in Brand geschossen?

    RiaNovosti schreibt hier folgendes „Gleichzeitig wurde ein aufsteigendes Flugzeug der ukrainischen Luftwaffe, vermutlich eine Su-25, in einer Entfernung von drei bis fünf Kilometer von der Boeing 777 geortet.”

    Hat eine ukrainische Su-25 mit ihrer Bordkanone vom Typ Grjasew-Schipunow GSch-30-2 ein oder zwei Triebwerke des Fluges MH17 aus 3,000 Metern (rund 1,6 Seemeilen*) in Brand geschossen, so daß die Mindestfluggeschwindigkeit der Boeing 777 ohne starken Sinkflug nicht länger aufrecht erhalten werden konnte?

    http://aufgewachter.wordpress.com/2014/07/21/hat-eine-ukrainische-su-25-mit-ihrer-bordkanone-ein-oder-zwei-triebwerke-des-fluges-mh17-aus-3-000-metern-in-brand-geschossen/

  1. In der blöd Zeitungen steht. Experte von der Times. So wurde das Flugzeug von der Rakete in der Luft zerfetzt. Freeman kannst du den vielleicht die Bilder der Absturzstelle schicken.
    Ich glaub die hirnlosen haben vergessen das die Maschine erst am Boden explodiert ist. Na ja ist ja auch schon wieder 4 Tage her da vergisst man so einiges.

  1. Sheldor81 sagt:

    Hallo, erstmal mein Beileid an alle Angehörigen der tragischen Katastrophe. Die Berichterstattung unserer westlichen shitstorm Medien ist wiedermal einfach nur einseitig und leider gibt es zu viele Menschen die sich noch blenden lassen wie beim 9/11 Attentat. Es geht hier nur um eins Putin als bösen Buben dastehen zu lassen um somit endlich die NATO Truppen zur Unterstützung der Ukrainischen Armee die sehr hohe Verluste hinnehmen mussten in Krisenregion zu entsenden. Es ist wirklich erschreckend wie keine 30 Minuten nach dem Absturzt ohne jegliche Beweise einfach mit dem Finger auf Russland oder die Separatisten zu zeigen. Ich meine die USA und Russland und sowieso jedes Land verfügt über Echtzeit Aufnahmen zu dem Zeitpunkt über der Ukraine es wird alles überwacht also muss es auch solche Aufzeichnungen geben. Man kann dort rein und rauszoomen um einen genaueren Blick auf das Geschehen zu bekommen. Irgendwer sollte mal mit diesen offiziellen Aufzeichnungen kommen mal sehen was dann die Beweislage so sagt.
    Hier ist zum Beispiel ein Artikel in dem ein Whistelblower einem Journalisten über solche Aufnahmen berichtet und es soll die Ukrainische Armee gewesen sein.

    http://www.infowars.com/whistleblower-u-s-satellite-images-show-ukrainian-troops-shooting-down-mh17/

    Naja die Verlierer der ganzen Geschichte sind nur wir die mit großen Schritten in einen dritten Weltkrieg gezogen werden.

    Freeman danke für deine Arbeit mach weiter so.

  1. freethinker sagt:

    Unverantwortlich, wenn man über einem Kriegsgebiet sich mit Kampfmaschinen bis auf 3 km an ein großes ziviles Flugzeug nähert. Schon verbrecherisch, dass dort überhaupt zivile Flugzeuge drüber fliegen dürfen. Aber die Machthaber in der faschistischen ukrainischen Regierung handeln eben so wie man es von ihnen gewohnt ist, verbrecherisch und bekommen jede Unterstützung von den westlichen Politikern und den Prostituierten-Medien.

  1. cm sagt:

    Hoffentlich kommen die malaysischen Regierungsbeamten heil zu Hause an und werden nicht noch irrtümlich abgeschoßen,....

  1. Im Gaza beschossen die Israelis ein Krankenhaus! Aber das Schundblatt Blick klebt lieber eine Psoydonachricht, das die Separatisten (für mich Freiheitskämpfer) am Absturzort besoffen waren, an die oberste Stelle!!! Und wenn sie besoffen waren, was solls! Wenn man Bilder der Passagiere anschaut, dann ist das nur normal das man sich weg säuft! Die Psyche kann sollche Scheisse nicht einfach so wegstecken!!!
    Aber Schulhäuser, Spitäler und öffentliche Einrichtngen zu beschiessen ist ein SKANDAL und gehört auf die Erste Seite eines jeden Nachrichten-Unternehmens!!
    Oder die Beweise aus Moskau, das sich Ukrainische Kampfjets in der nähe der MH17 aufhielten, kurz bevor sie abgeschossen wurde!!
    Oder das die Russen ein Signal eines BUK Systems, das von der ukrainischen Armee kontrolliert wurde, geortet wurde, kurz vor dem Absturz!!

    Was jeden Tag in Irak, Syrien und in Palästina geschieht, geht unter dem Dauergebrüll gegen Russland einfach unter!
    Das ist einer der Zwecke, die der Absturz für die EU, NATO und USA mit sich bringt!! Wenn jetzt noch Jemand meint, es sei nur Zufall oder andere Mächte als die Drei vorhin genannten Hu***Sö*** seien es gewesen, der ist und bleibt ein blindes Huhn!!
    Die folgenden Gründe sprechen auch für den Westen: Ablenken von der mieserablen Wirtschaft in EU und USA und der ganzen Welt, TTIP, Israel, Nahostkonflikt, Euro, Dollar, Südsudan, Jemen, usw.....
    Vorteile für Russen und Separatisten: KEINE!

    Diese Pressehuren ergeilen sich förmlich an der Hetze! Wenn es zum Krieg mit Russland kommt, und sei es auch erst in fünf Jahren, so sollte man doch diese Huren in Den Haag anklagen und verurteilen!! Was diese armseligen Kirchenlichter machen ist VOLKSVERHETZUNG!!!!!

  1. freethinker sagt:

    Die Radardaten sind nun veröffentlicht:
    http://de.ria.ru/society/20140721/269068827.html

  1. Hier kann man Satellitenbilder der Russen ansehen:

    http://stat.multimedia.mil.ru/multimedia/photo/gallery.htm?id=17402@cmsPhotoGallery
    Und das haben die Russen zu den Bildern gesagt (Nach Zeit.de):

    "Vor dem Absturz der malaysischen Passagiermaschine in der Ostukraine ist nach russischen Angaben ein ukrainischer Kampfjet in der Nähe gewesen. Der Abfangjäger vom Typ Suchoi-25 sei auf die Boeing 777 mit 298 Menschen an Bord zugeflogen, sagte Generalleutnant Andrej Kartopolow vom russischen Generalstab.

    "Die Entfernung der Su-25 zur Boeing lag zwischen drei und fünf Kilometern", sagte Kartopolow. Das ergebe sich aus Aufzeichnungen der russischen Flugüberwachung. So ein Kampfjet sei mit Luft-Luft-Raketen bewaffnet, der auf diese Entfernung ein Ziel hundertprozentig zerstören könne. Ukrainische Angaben, dass am vergangenen Donnerstag keine Kampfflugzeuge in der Luft gewesen seien, seien falsch. Die Ukraine solle Auskunft über dieses Flugzeug geben, sagte Kartopolow.

    Das russische Verteidigungsministerium stellte zudem Fotos sowie gezeichnete Karten ins Internet, um den Hergang des Flugzeugabsturzes zu veranschaulichen. Der Generalstab präsentierte die Ermittlungsergebnisse auf Wandprojektionen im Moskauer Lagezentrum. Auf den Satellitenbildern war demnach auch die Stationierung des Flugabwehrsystems vom Typ Buk (Buche) im Separatistengebiet zu sehen. Moskau verlangte von Kiew eine Erklärung dafür, weshalb dort solche Waffen aufgestellt würden, obwohl die Aufständischen keine Flugzeuge hätten."

  1. Kommt Obama zur Einsicht, dass der Happen "Ukraine" zu groß war? Oder ist er in Bedrängnis, dass die von ihm angekündigten Beweise eine Luftnummer sind, bzw. auf Falschinformationen beruhen?
    Der EU vorschreiben, dass Sanktionen erforderlich sind, jedoch amerikanische Konzerne (z.B. Exxon) trotz Sanktionen mit Russland zusammen arbeiten.
    Das Lügengebäude, welches gegen Russland aufgebaut wurde, bricht zusammen.

  1. Ella sagt:

    Bei Veteranstoday.com schreibt ein Kommentator zu dem Artikel "Ukrainian SU 25 Fighter approached MH 17" folgendes:

    "Warum reden die Leute nicht ueber die Nato Manoever die zur gleichen Zeit stattfanden?
    200 US Army Experten in electronischer Kriegsfuehrung und Ueberwachung waren dort mit Aegis und AWAC's. Die 10 taegige NATO Uebung mit Namen "Breeze 2014" am Schwarzen Meer ist beendet.
    Die Uebung die elektronische Kriegwaffen und elektronische Ueberwachungs flugzeuge wie die Boeing EA18-GGrowler und die Boeing E 3 Sentry Airborne and Controll System ( AWAC) beinhaltete, fiel zufaellig zusammen mit dem Abschuss des Malaysischen Flugs MH 17 ueber der oestlichen Ukraine, 40 Meilen entfernt von der russischen Grenze. NATO Schiffe und Flugzeuge hatten die Dontsek und Luhansk Region unter totaler Radar und elektronischer Ueberwachung"

    Und dieses hier:
    "MH 17 wurde abgeschossen ueber einer Region in der prorussische Seperatisten gegen eine Allianz der ukrainischen Armee und der privaten Soeldner Armee eines ukrainischen-juedischen Billionaers kaempfen.
    Die US Army hat zugegeben, dass das 10 taegige Manoever auch die Ueberwachung von commerziellen Flugverkehr behinhaltete.

    Wegen der Sophistication der elektronischen Kriegswaffen und Intelligence die waehrend "Sea breeze" benutzt wurde, kann vermutet werden, dass das komerzielle Fluege Uebewachen auch das Ueberwachen des Fluges MH 17 beinhaltete"

    Wayne Madsen http://www.strategic-culture.org/news/2017/07/21/mh-17-beware-of-the-chameleon.html

    BTW: Vor einigen Wochen wurden auch sechs kanadische Fighterjets zu Uebungen nach Polen abkommandiert.