Nachrichten

Putin-Berater - Washington will den IV. Weltkrieg

Dienstag, 22. Juli 2014 , von Freeman um 22:00

Hört euch die Aussage von Sergei Glazjev an, Wirtschaftsberater des russischen Präsidenten, während einer Diskussion im russischen Fernsehen.



Er sagt, die Ukraine ist von Amerika okkupiert und Washington hat die Absicht einen Krieg in Europa und damit den IV. Weltkrieg zu entfachen, denn die US-Wirtschaft hat durch den I. und den II. Weltkrieg profitiert. Der III. war der Kaltekrieg, sagt Glazjey, und auch davon profitierte Amerika und konnte sein Imperium erweitern. Am Schluss sagt er, wir müssen eine Anti-Kriegs-Koalition gründen.



Eine hervorragende Analyse der ich voll zustimmen kann. Das fatale ist, die Europäer machen durch ihre totale Hörigkeit gegenüber Amerika einfach ALLES, damit es wieder zum Krieg auf europäischen Boden kommt. Völlig verrückt!!! Sanktionen gegen Russland, Vorverlegung der NATO-Truppen an die russische Grenze und Aufbau eines Feindbildes in der Bevölkerung, ist die Vorbereitung dazu.

Der Aufbau von NATO-Kräften in Osteuropa, rund um das Schwarze Meer und an der Ostsee, hat nichts mit Verteidigung zu tun. Es ist eine offensive Vorbereitung für einen Angriff auf Russland. Auch das Raketenabwehrsystem der Amerikaner in Europa, das angeblich vor Raketen aus dem Iran und Nordkorea schützen soll, (lächerlich), ist Teil des offensiven Systems der USA. Amerika und seine westlichen Lakaien benutzen immer mehr das Instrument der Ultimaten und der Sanktionen als Strafe, was die Vorstufe zu einem Krieg ist.

Der vorläufige Gipfel der Provokation ist die aktuelle hysterische Propagandalüge, Russland ist verantwortlich für den Absturz von Flug MH17 und hat damit 298 Passagiere getötet. Das ist so ähnlich wie die Versenkung der Lusitania, die den Eintritt der USA in den I. Weltkrieg bewirkte. Wir wissen, die Regierungen der Vereinigten Staaten waren immer schon die Weltmeister der Lüge und der Täuschung. Alle Krieg die Amerika bisher führte beruhen auf Lügen.

Es darf nicht mehr passieren, das Europa wieder der Schauplatz eines Krieges wird, dass die europäischen Staaten wieder in einen Krieg hineinmanövriert werden und Amerika wieder aus der Ferne als lachender Dritter unbeschadet zuschaut und sich die Beute holt. Was Washington über Europa denkt hat Victoria Nuland mit ihrem "fuck the EU" deutlich geäussert. Das Amerika kein Alliierter, kein Partner und schon gar nicht ein Freund ist, zeigt die unverfrorene und hemmungslose NSA-Spionage. Völker Europas wacht auf, wir müssen eine Anti-Kriegs-Koalition formieren!

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Besser eine Friedens-Koalition als eine Anti-Koaltion. Es muss von unten, aus der Bevölkerung kommen. Wo fangen wir an?

  1. Also ich fang an mit TTIP. Wir bereiten eine europäische Volksbefragung vor, für die wir 1 Millionen Unterschriften sammeln.
    Wir werden der Politik juristisch die Verträge mit den USA untersagen.
    Dann ist TISAR dran und danach Merkel.

  1. sir4ki sagt:

    dieser jazenjuk oder wie er heisst, hat sie doch nicht mehr alle:

    https://www.youtube.com/watch?v=bKjlGr7YYio

  1. sir4ki sagt:

    https://pbs.twimg.com/media/BtL-VxSCIAIpt6o.png

  1. sir4ki sagt:

    http://bigstory.ap.org/article/us-present-intelligence-data-plane-crash-0

    anscheinend haben sie gemerkt, das ihr plan nicht aufgegangen ist, und sie kurz davor sind entarnt zu werden.

    jetzt versuchen sie aus diesem russland-bashing wieder rauszukommen. bemerkenswert. schadensgutmachung quasi. so gut es geht.

    dieses video der jungen "rebelin" aus slawjansk ist deswegen so gold wert!!!!!!!!!!!!!!!

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:

    Klar, was sonst, das US-Regime will einen Krieg entfesseln. Warum sonst würde man die Angriffssysteme in den EU-Staaten stationieren. Auch im besetzten Südkorea und auf Japan wird man dieses System stationieren. Die USA versuchen einen Weltkrieg zu entfesseln und ihr Territorium zu schützen. Das denen die Weltbevölkerung egal ist, ihnen egal ist wie viel Millionen dabei sterben, wie viel Millionen dabei verletzt werden ist denen völlig egal, das haben die zur Genüge bewiesen. Die riskieren auch die Auslöschung des Menschen. Aber das weiß man nicht erst seit heute.

  1. Denk Mal sagt:

    Man kann immer intensiver bemerken, dass es eine reine Propagandaschlacht ist, bei der es darum geht möglichst viel Hass auf den „auserkorenen” Gegner zu projizieren, der in diesem Fall Putin ist. Hier mal eine sarkastische Nachhilfe zu dem Mantra: „Putin ist Schild“:

    Die MH17 Propagandaschlacht eskaliert, Putin muss weitere Flieger vom Himmel holen[Link] ❌❌❌

    Fällt irgend jemandem auf, dass es in Richtung Russland immer gerne personifiziert wird? Putin … Putin! Wenn die Rede von den USA ist, bleibt es bei dem anonymen Moloch. Obama wird nur selten an die mediale Front geschickt. Na, wer erkennt den tieferen Sinn?

  1. freethinker sagt:

    Die US-Amerikaner sehen in Westeuropa den stärksten wirtschaftlichen Konkurrenten und wollen daher auch Europa schwächen und zerstören:
    http://www.youtube.com/watch?v=9C6s3bFs_TU

    http://www.youtube.com/watch?v=O3fNWgefjz0

    http://www.youtube.com/watch?v=KxWVTmiUugQ

  1. ebm521431 sagt:

    Heute Morgenn habe ich mich dazu hinreißen lassen die Nachrichten im Deutschlandfunk zu hören. Danach war ich über diese verlogene Propaganda so wütend das ich am liebsten mein Autoradio zertrümmert hätte. Das Radio kann aber nichts dafür :-) Deshalb Leute entzieht dem System den Saft. ZB. keine GEZ-Zwangsgebühr mehr bezahlen. Ich weis wovon ich spreche. Ich bin im Kommunismus groß geworden und kenne/erkenne diese Propagandascheiße.

  1. Mammut sagt:

    Was man am schnellsten und nachhaltigsten ändern kann ist sich selber.

    Nicht mehr mitmachen!

  1. saratoga777 sagt:

    Krieg oder Frieden liegt in der Seele jedes einzelnen Menschen, es ist eine Frage der Einstellung, eine Frage der emotionalen Haltung, eine Frage von Hass und Liebe, eine Frage von persönlicher Freundschaft oder Feindschaft.

    Sollen die Menschen, die Krieg wollen, sich doch alle gegenseitig umbringen, dann haben die, die Frieden wollen endlich ihre Ruhe.

    Ich habe keine Hassgefühle gegen die Russen, in meiner Seele gibt es also keinen Krieg und somit wird sich auch keine kriegerische Handlung nach aussen hin manifestieren.

    Dann braucht man nur noch den Mut die Einberufung zum Militärdienst konsequent zu verweigern und ganz einfach NEIN zu sagen. Dieses kleine Wort NEIN ist der ultimative revolutionäre Akt. Man braucht nichts zu tun, man braucht nur seine Kooperation konsequent zu verweigern.

    Mit der heutigen modernen Militärtechnologie ist es aber leider so, dass auch die, die Frieden wollen in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn sich die Verrückten gegenseitig die Köpfe einschlagen.

    Es gibt im Pentagon jetzt leider wieder Geisteskranke, die allen Ernstes glauben, man könne einen Atomkrieg gewinnen.

    Ja, sicher, die Elite, die sich in ihren unterirdischen Festungs-Anlagen einen Kilometer weit unter der Erde verschanzt hat, die wird schon überleben, nur wir eben nicht, die werden dann erklären sie hätte gewonnen, die seien nun der Sieger und alleinige Herrscher über eine radioaktive Wüste.

    Wusstet Ihr, dass diese Verrückten sogar unterirdische Fabriken zur Herstellung von Nuklearwaffen gebaut haben, damit sie auch nach einem Atomkrieg schnell wieder aufrüsten und die Oberhand gewinnen können? An solche irren Kreaturen bezahlt Ihr Steuergelder, solche Wahnsinnigen machen Eure Gesetze. Solche Gesetze zu respektieren ist ein Verbrechen.

    Vielleicht wäre es endlich an der Zeit, wenn die Zivilisten, die in Rüstungsfabriken und anderen Bereichen der Kriegsindustrie arbeiten, endlich ihre Arbeit niederlegten. Sicher müssen sie Geld verdienen für die Zukunft ihrer Kinder, was aber haben ihre Kinder für eine Zukunft nach einem 4. Weltkrieg? Man sollte nicht vergessen, dass die Medienkonzerne eine der tragenden Säulen der Kriegsindustrie sind, weil sie die Menschen geistig auf den Krieg einstimmen.

    Vielleicht wäre es auch endlich an der Zeit für alle Soldaten dieser Erde etwas philosophisch zu werden und über die Zukunft und über das Leben ganz allgemein nachzudenken.

    Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung, und wenn den Russen erst der Kragen platzt, dann könnten sie durchaus auch die Option der besseren Verteidigung wählen, und sich die von der NATO okkupierten Gebiete im Osten unerwartet wieder zurückerobern. Die Russen sind sehr geduldig und sehr gutmütig, aber wenn ihnen erst einmal der Kragen platzt, dann sollte man sich besser in Sicherheit bringen.

    Es gibt die Verrückten nicht nur im amerikanischen, sondern auch im russischen Militär, und wenn diese Sorte von Mensch erst die Oberhand gewinnen wird, dann Gnade uns Gott. Die Verrückten auf beiden Seiten rechtfertigen sich nämlich wechselseitig.

    Das Einzige, was man braucht, ist der Mut nein zusagen, und keine Befehle der Verrückten an der Macht mehr zu befolgen, den Mut zur Verweigerung der Kooperation, dann werden die luziferischen Befehlsketten und somit die pyramidale Machtstruktur sehr schnell zerbrechen.

    Und wer diesen Mut nicht endlich aufbringt, der hat sich den Tod auch redlich verdient. Wenn die Verrückten an der Macht erfolgreich sein werden, dann sind wir ohnehin bald alle tot, was also habt Ihr zu verlieren? Mehr als Euer verdammtes kleines Leben können sie Euch nämlich nicht nehmen. Hunde, wollt Ihr ewig leben?

  1. Wenn man die Umleitung des Flugs MH17 und die Aufstellung der Raketenwerfer im Acker bei Zaroshchens´ke sieht , erinnert das ganze an eine Treibjagd des Adels, nur das der 20 - Ender aus 300 Menschen bestand. Warum fragt man nicht die Ortsbewohner oder sichert die Spuren im Acker. Ich frage mich ernsthaft ob unsere politische Führung nicht ihre Existenzberechtigung, auch physisch, entzogen werden muss. Wenn die
    3. Stufe der Eskalation eingeleitet wird, müssen Merkel und Obama ja tausende von Menschen töten, denn 300 haben nicht gereicht. Ich denke an broken arrow und die Drohung der Faschisten. Sie hatten das Material,
    die Montagezentren, die Zeit und Hilfe von der CIA.

  1. Think sagt:

    an Ulrich Meinel :

    Sei nicht entsetzt, sondern befasse Dich mal intensiv mit einem der bösartigsten Männer der letzten 1000 Jahre, Zbigniew Brzeziński.
    Wenn Du Dir dann noch Klarheit darüber verschaffen kannst, wer und was unsere "Freunde" im Westen waren und sind ( s. a. "Der Moloch" von Karlheinz Deschner) dann wirst Du echt froh sein, dass es nicht noch schlimmer ist !!!

  1. Zu blöd, zu denken, dass die Malaysier den Flugschreiber selbst auswerten. Jetzt ist 100% alles im Arsch, während die Schlangenbrut weiter die Propagandatrommel anrühren.
    .
    Achtung - Kotzgefahr...! (Holt euch nen Kübel)
    .
    "Die" lesen hier mit, also ist es Hausaufgabe, auch deren Mist zu lesen, auch wenn's schwer fällt, wisse was der Feind denkt!

    http://www.blick.ch/news/ausland/opfer-waren-schon-vor-absturz-tot-das-sind-die-irrsten-theorien-zu-mh17-id3001332.html

  1. Frodo777 sagt:

    Wer nicht sieht, dass auf einen "heißen Weltkrieg" hingearbeitet wird, muss wohl blind bzw. vollhypnotisiert sein. Es ist sehr gut, dass Glazjev es jetzt offen ausspricht. Der Vorbereitungskrieg ist schon in vollem Gang; vieles ist sichtbar, das meiste ist für die Masse jedoch nicht sichtbar. Bei WK1 und WK2 wurden jeweils auch wirtschaftliche Konkurrenten aufeinander gehetzt; Westeuropa und Russland sollen sich nun gegenseitig eliminieren. Das ganze Überwachungssystem ist aufgesetzt, um einer potentiellen Gegenbewegung Herr zu werden. Der Entvölkerungskrieg hier hat übrigens bereits mit dem Codex Alimentarius begonnen.

  1. @Think sagt:
    23. Juli 2014 10:53

    an Ulrich Meinel :

    "Sei nicht entsetzt, sondern befasse Dich mal intensiv mit einem der bösartigsten Männer der letzten 1000 Jahre, Zbigniew Brzeziński.
    Wenn Du Dir dann noch Klarheit darüber verschaffen kannst, wer und was unsere "Freunde" im Westen waren und sind ( s. a. "Der Moloch" von Karlheinz Deschner) dann wirst Du echt froh sein, dass es nicht noch schlimmer ist !!!"

    Ein sehr guter Rat und von mir noch ein weiterer, der gar keinen Keseaufwand erfordert:

    Einfach mal in Youtube nach Willy Wimmer suchen.

    Das sind hochinteressante Interviews mit dem Ex-Verteidigungs-Staatssekretär unter Helmut Kohl zu den Amis und Engländern.

    Die Interviews dauern z.T. weit über eine Stunde und werden von KenFM geführt.

    Ich empfehle sie als eine der interessantesten Beiträge in Youtube überhaupt.

  1. @ebm521431 sagt:
    23. Juli 2014 10:05

    Heute Morgenn habe ich mich dazu hinreißen lassen die Nachrichten im Deutschlandfunk zu hören. Danach war ich über diese verlogene Propaganda so wütend das ich am liebsten mein Autoradio zertrümmert hätte.

    Hier

    http://recentr.com/

    kannst Du in die irre Welt des Alex Benesch eintauchen, der seit 2 Jahren für die seine Herren schreibt und sich z.B. ASR gegenüber für haushoch überlegen hält:

    Nach dem Motto:

    Breivik war Putins Mann
    Putin war Odessa
    Putin war Boston

    Der einzige Kriegshetzerblog, bei dem Du viel lachen kannst, denn aufregen tut man sich eigentlich nur über intelligent gemachte Hetze.

  1. freethinker sagt:

    Ich darf nicht daran denken was wäre, wenn es die immensen Anstrengungen der russischen Föderation, und insbesondere von Präsident Putin nicht gegeben hätte. Die russische Führung konnte hierdurch sehr viel Menschenleben retten.
    Ich denke dabei an die Menschen in Syrien, an die Menschen auf der Krim und die Menschen in der Südostukraine und an viele andere Orte der Welt.
    Nur leider sind die Machthaber des Westens an Krieg und Feuer legen wo es nur möglich ist interessiert.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:

    Die US-Regierung wird alles tun um einen Weltkrieg zu entfachen:
    http://www.youtube.com/watch?v=yo7_X4pipGE

  1. lettn sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ghost-Recon sagt:

    1.Weltkrieg und 2014: Auffallende erschreckende Parallelen

    https://www.youtube.com/watch?v=DAZ6-wn28SU

    "Unfassbar" aber leider wahr!

    Gott steh uns bei!

  1. freethinker sagt:

    Warum lügt der Westen so oft?
    Weil die Regierungsvertreter der Weststaaten einen Sündenbock für ihre zerstörerische Politik suchen und ihre einen Bürger gegen friedliebende Nationen, wie die Russische Föderation, hetzen wollen, um von ihrem Versagen abzulenken. Die suchen einen Sündenbock. Die Ukraine wurde vom Westen nun annektiert und so ist dann auch deren Politik Lügenpolitik.
    http://german.ruvr.ru/2014_08_01/Resultate-der-Analyse-der-Satellitenaufnahmen-die-vom-SDU-an-30-Juli-2014-im-Internet-veroffentlicht-wurden-0876/?slide-1

  1. jarl4birger sagt:

    2. März 2015, Schweiz, Aglomeration Bern, ca 14h30. Der Himmel war bedeckt grau und es stürmte. Ab und zu komische Geräusche, wie wenn grosse Flugzeuge tief über das Land hinwegfliegen würden. Doch, wegen dem grauen Himmel konnte nichts gesehen werden. Doch ab un zu reisst es nordöstlich von Bern die Wolkendecke auf und kleine blaue Fenster sind sichtbar. Was ich dann für einige Sekunden erblickte,war ein sehr dunkles, dickes, langsam fliegendes Flugzeug mit einem komischen Knick im Rumpf. Grosse Ähnlichkeit wie dieses Abbild. Kriegsvorbereitung im Endstadium.

    http://www.grossflugtage.com/uploads/Formation%20Hohn%202011%20Transall(Golz-3).jpg