Nachrichten

Buk-Raketen wurden in Krasnoarmiysk gefilmt

Montag, 21. Juli 2014 , von Freeman um 18:30

Nach dem ich den Artikel "Video mit Raketentransporter ist eine Fälschung" veröffentlicht habe, bekam ich einige Mails von den üblichen Trolls die mich aufforderten, ich soll doch die Aussagen der Zeugen die ich zitiere beweisen. Die Kenner der Gegend hatten nämlich gesagt, das Plakat mit der Autowerbung, die im Video zu sehen ist als der Tieflader vorbei fuhr, steht nicht in Krasnodon an der russischen Grenze, sondern in Krasnoarmiysk, eine Stadt die seit dem 11. Mai unter der Kontrolle der ukrainischen Armee steht.


Durch die Arbeit fleissiger Helfer hier jetzt Satellitenaufnahmen die mit Erläuterungen versehen sind. Sie beweisen, das Video wurde in Krasnoarmiysk aufgenommen. Es wird der Ort beschrieben wo die Aufnahme gemacht wurde.

Klickt drauf um zu vergrössern:



Demnach ist Anton Gerashchenko vom ukrainischen Innenministerium der das Video herausgab auch ein Lügner und der unkrainische Geheimdienst sowieso. Die ganzen "seriösen" Medien wie der "Lokus" und viele andere zeigen aber das Video als Beweis für die Beteiligung Russland am Absturz von MH17.

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Spartakus sagt:

    Die neusten News zum Absturz!

    http://www.liveleak.com/view?i=3b8_1405955404

    Wir wurden sowas von angelogen! Alle deutschsprachigen Medien sind elende Kriegstreiber, vor allem die ARD mit seinen Trollen!

  1. Jetzt lese ich gerade in meinem Lieblings Schmierblatt das Russland Satelliten Fotos veröffentlicht hat aber irgendwie haben sie vergessen zu erwähnen das die Russen auch ein Kampfjet gesehen haben. Und was für ein Schmach muss es sein erst zu behaupten die Separatisten würden alles blockieren und die Black Box verschwinden lassen und jetzt ist doch alles anders.

  1. El. sagt:

    Punkt widzenia

    Auszüge.

    Andere Unglücke dieser Art:
    Am 3. Juli 1988 wird eine iranische Linienmaschine auf einem Kurzstreckenflug nach Dubai über dem Persischen Golf vom US-Kriegsschiff USS Vincennes mit einer Rakete abgeschossen. Alle 290 Menschen an Bord der Maschine des Flugs 655 kommen ums Leben.

    Am 4. Oktober 2001 wird eine Tupolew Tu-154 der russischen Fluggesellschaft Sibir auf dem Weg von Tel Aviv nach Nowosibirsk in der Nähe von Sotschi von einer Flugabwehrrakete getroffen. Untersuchungen ergeben, dass die Maschine von einer ukrainischen Flugabwehrrakete getroffen worden war, die sich bei einem Übungsschießen auf der Krim selbstständig gemacht hatte. Alle 78 Insassen des Flugzeugs sterben.

    Eine russische Quelle::
    Der am vergangenen Donnerstag über der Ostukraine verunglückte malaysische Passagierjet ist laut russischen Radardaten kurz vor dem Absturz von einem ukrainischen Kampfjet Su-25 begleitet worden. Das sagte Andrej Kartapolow, Chef der Operativen Hauptabteilung beim Generalstab der russischen Streitkräfte, am Montag in Moskau.

    und wieter:
    Die vom russischen Verteidigungsministerium vorgelegten Angaben zu den Ursachen für den Absturz des malaysischen Passagierjets über der Ostukraine führen nach Expertenansicht vor Augen, dass in Kiew ein kriminelles Regime regiert. „Verbrecherisch sind sowohl die Kiewer Junta als auch jene westliche Kreise, auf die Kiew hört“, sagte Leonid Sluzki, Chef des Duma-Ausschusses für die Angelegenheiten der GUS, am Montag.

    Signed El.

  1. Tertius sagt:

    Innerhalb von 4 Monaten verschwinden zwei Flugzeuge desselben Typs derselben Airline mit Bezug zum selben Flughafen (Kuala Lumpur) und zu demselben Krisengebiet der Ukraine. Der berühmte verschollene Flug Malaysian Airlines MH 370 verschwand ebenfalls während der Ukraine-Krise: am 8. März 2014. Wenn die beiden Zwischenfälle aber zusammenhängen, dann können die prorussischen Separatisten ja wohl nicht an beiden Katastrophen schuld sein: an der in Malaysia und an der in der Ukraine – oder? 

    Natürlich sehen das unsere NATO-Propaganda-Qualitäts-(befreiten) Medien anders. Wer könnte ein Interesse an einem Krieg haben, weil seine Wirtschaft darnieder liegt? Wer hat die Mittel und Möglichkeiten dazu? Wem dient die propagandistische Ausschlachtung dieser Katastrophe am meisten?


    Ich denke die Zeichen stehen auf Sarajewo 2.0, wo die Schuldigen auch gleich feststanden.

  1. Was mich auch entsetzt ist der Einfluss der NSA auf die Way Back Machine. Heute sind die gecachten Berichte des Zeugen Carlos und seines Twitter Accounts nicht mehr zu lesen.Er war spanischer Zeuge im Tower in Kiew und protokollierte die Vorgänge auf Twitter.

  1. Peter Paul sagt:

    Bei Russian Moscow Lady gefunden:

    Gut nur, dass nicht alle User verblödet sind und anhand des Werbebanners, der im Video gezeigt wird, den genauer Ort der “BUK”-Lokalisation bestimmt haben: das ist die Gorkij Strasse in der Stadt Krasnoarmejsk - das Ort also, welches sich seit Mai(!) dieses Jahres unter Kontrolle der Junta-Armee befindet!

    Mehr noch: das gleiche “BUK”-Komponent (zum “BUK”-System gehören mehrere dazu plus mind. an 14-15 Mann an Personal) mit der gleichen Nummer – 312 – tauchte früher schon im Örtchen Gorlowka auf (im Video links der Fahrstrasse entlang das dritte Militärfahrzeug), von der Junta-Armee transportiert!

  1. Ketzer sagt:

    bin heute per zufall seit langer, langer zeit wiedermal auf 10vor10 des neutralen (ich lach mich tot) schweizer staatsfernsehens gelandet. die behaupten neuerdings, dass die russische bevölkerung die letzten 10 jahre vom russischen staatsfernsehen rt gehirngewaschen wurden und deshalb putinversteher sind. der russischen bevölkerung fehle es an unabhängigem journalismus. ich musste so heftig lachen, dass ich fast an einer brezel erstickt bin.
    ich überlege mir das srf wegen körperverletzung zu verklagen.

  1. Auf dem Spartakus Film zeigt das russische Verteidigungsministerium
    ein Satellitenbild mit einer provisorischen Buk Batterie Kievs von 2 Panzern 5 km östlich von Donesk.
    Der LKW hätte das bis zu dieser
    Position auf dem Photo in 60 min. geschafft!

  1. Am besten ist die Frau Golineh Atai vom ARD.
    Zu den russischen Radaraufnahmen sagte sie:
    "Russland produziert Beweise".
    Und diese Frau darf in Moskau arbeiten.Für mich der eindeutige Beweis, das Russland eine Demokratie ist.Ich hätte diese Dame schon lange des Landes verwiesen.

  1. Fränk sagt:

    Hier ist das zu allererst reingestellte Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=L4HJmev5xg0

    In der ARD behauptete die Golineh Atai, es würde vom Geheimdienst NACH dem Abschuß gemacht und weil eine Rakete fehlte wäre das DER Beweiß. In den Daten der Datei findet man eine Uhrzeit vom Vormittag des 17ten...

    Vorhin in "ZDF heute nacht":
    Zitat: "Seit Tagen liegen die Leichen ... zunächst auf IRGENDWELCHEN Feldern ... inzwischen in Zugwaggongs ..."
    Gehts nicht noch primitiver?
    Jetzt hat Putin wohl noch schuld, dass die nicht gleich auf dem Friedhof gelandet sind?

  1. saratoga777 sagt:

    Hier noch ein aktuelles Bild eines Trolls zwecks Identifikation:

    http://tinyurl.com/ozbu4h2

    Man sieht diese kleinen Kobolde überall heutzutage, sie haben keine Prinzipien, stehen nicht ein für die Wahrheit und sie lieben es anständige Leute zu belästigen.

    Im Jenseits werden sie einst nützliche Handlanger des Teufels sein - eigentlich sind sie es schon jetzt.

    Es gibt prinzipiell zwei Möglichkeiten:

    Erstens: Das Flugzeug wurde versehentlich abgeschossen, und die NATO ist dann auf den Zug aufgesprungen und hat die günstige Gelegenheit einfach ausgenutzt, um Stimmung gegen Russland zu machen.

    Zweitens: Die CIA hat der Marionettenregierung in Kiew die Anweisung erteilt dieses Flugzeug vom Himmel zu holen, um so einen Vorwand zu haben Stimmung gegen Russland zu machen.

    Ohne die Einwilligung der USA hätten die Machthaber in Kiew eine solche Operation ganz sicher nicht durchgeführt.

    Frage: Wenn man eine DNA-Analyse der Passagiere machte, würde man dann möglicherweise die Identität der Passagiere des anderen Flugzeuges MH370 feststellen können?

    Hat man die Leichen von MH370 für MH17 benutzt? Vermutlich nur Blödsinn, aber immerhin eine Idee.

    Solche False Flag Szenarien sind bei der CIA ja keine Neuigkeit:

    http://tinyurl.com/2szo7j

    Operation Northwoods

    Der Westen scheint mit einem Krieg gegen Russland den totalen Kollaps des Finanzsystems entweder auslösen oder verhindern zu wollen - es ist nicht ganz klar, was ein solcher Krieg dem Westen eigentlich bringen soll. Die deutsche Wirtschaft stöhnt ja jetzt schon wegen der anti-russischen Sanktionen.

    Diese vorsätzliche Vergiftung des politischen Klimas mit Russland kann höchstens psychopathischen Geostrategen wie Brzezinski etwas bringen - sonst kenne ich keinen, der etwas davon hätte.

    Jedenfalls zeigt die ganze Angelegenheit wie total und absolut die Kontrolle der Weltelite über die westlichen Medienkonzerne ist - alles vollkommen gleichgeschaltet wie in der Hitler-Zeit.

  1. JM230707 sagt:

    Hallo Freeman!
    Hier ist eine der ganz wenigen wirklich objektiven und nicht propagandistischen Analysen zu MH17 von Pepe Escobar (Übersetzung von Lars Schall):

    http://www.larsschall.com/2014/07/21/das-wandernde-auge-es-
    war-putins-rakete/

    "Von nun an hängt alles von russischen Geheimdiensterkenntnissen ab. Sie haben 24/7 alles gemessen/verfolgt, was in der Ukraine passiert. In den nächsten 72 Stunden werden sie nach dem Brüten über einer Menge von Tracking-Daten, die Telemetrie-, Radar- und Satelliten-Tracking benutzen, wissen, welche Art von Rakete gestartet wurde, von wo aus, und selbst die Kommunikation, die von der Batterie, die sie startete, produziert worden ist, werden sie kennen. Und sie haben Zugang zu forensischen Beweisen.
    Im Gegensatz zu Washington – das bereits alles weiß, ohne den geringsten Beweis zu haben (erinnern Sie sich an 9/11?) – wird Moskau sich seine Zeit nehmen, um die grundlegenden journalistischen Fakten, was, wo und wer, zu erfahren und sich im Beweisen der Wahrheit und / oder der Widerlegung von Washingtons Spin zu erproben."

    Meine Meinung nach diesem Artikel: da ist eine riesengroße Sauerei abgelaufen - und eben nicht von den russischen Separatisten und erst recht nicht von Putin!

  1. Ella sagt:

    @JM

    Amerikanische Kommentatoren schreiben, dass zur Zeit des Abschusses ein 10 taegises Manoever der NATO unter dem Namen "Breeze 2014" mit modernester Intelligence und Ueberwachungstechnik ( AWACS und Aegis) stattfand.

    Die US Army haette zugegeben, dass sie zu dieser zeit auch den kommerziellen Flugverkehr ueberwachte.

  1. Die Russen bringen konkrete und erdrueckende Beweise gegen das ukr. Militaer. Von den Amis, Poroschenko und den Medienhuren gab es bis jetzt nur leere Worthuelsen und warme Luft. Dieser ganze Abschaum schafft es trotzdem, die russischen Beweise als Luege und billige Propaganda abzutun.
    Die westl. Geheimdienste = die Kampfhunde der Eliten und die Mainstream-Medien = die Schreibnutten der Eliten werden sich aber ins eigene Fleisch schneiden. Denn am Schluss siegt immer die Wahrheit.

  1. @ELLA
    Genau, es fand/findet ein grosses US-NATO-Manöver statt mit grosser Beteiligung - wobei Manöver in der heutigen Zeit Kriegsabläufe sind - und es soll doch niemand glauben, dass dabei nicht alles ausgetested worden wäre, was sich so brauchen lässt:

    Potenteille Anschläge auf Zivilflugzeuge, potentielle überflüge auf russisches Gebiet, potentielle Reaktionen der russischen Flugabwehr auf westliche Bomber, potentielles Eindringen von NATO-Verbänden in den Luftraum der Krim, potentielles Verstecken von Spionageflugzeugen im Schatten von Zivilmaschinen (!), potentielles Verstecken von Stealth.Bombern hinter Zivilmschinen (!),potentielles AUsreizen von Varianten für die Erstschlagsfähigkeit im vorbereiteten Nuklearschlagabtausch... ahc ja, da gibts ja auch noch mit dme wichtigsten eisfreien Mittelmeerzugang der Russen incl. der atombewaffneten U-Noote - alles TopZiele und alles Topübungsobjekte -

    Da kann doch keiner sagen, dass dies nicht beobachtet worden wäre!!!

    Dazu die aktivierte Flugabwehr sämtlicher Isreal-Anrainerstaaten incl. Türkei, die ja auch gerade plötzlich wieder einen Hitlervergleich produziert, alle sahen was - und doch ibt es keine Beweise?? Das ist bereits der Beweis!! Damit soll vertuscht werden, das ist gleich wie bei der anderen so "mysteriös" verschwundenen MAchine - direkt unter Beobachtung von Diego Garcia ?

    Wer das glaubt, wird nicht selig, sondern für dumm verkauft. Und am schlimmsten ist die

    Dreistigkeit der Medienlabersäcke.

    Ihr aufgeblasenen Medientrottel: WANN WOLLT IHR ENDFLICH AUFHéREN, EUHC SO BILLIG ZU VERKAUFN? WOLLT IHR GEISTIGE NUTTEN BLEIBEN? Oder die Kommentatoren im SRF / ZDF: IHR LEBT WIE IN EINEM DARKROOM - widerlich und stinkig! WIDERbesseres Wissen , gegen jegliche Berufsehre, nur noch für den Alltag und die Karriere. versorgt euch doch selber, ist nicht schad drum oder gebt euch einen Ruck! Macht nicht mehr mit!

    Kennt einer von euch noch das Gedicht: Sag nein? Na Erinnerungen?

  1. Auf die Gefahr hin euch zu langweilen: Wurde MH17 überhaupt abgeschossen?

    Dass MH17 zum Absturz gebracht wurde ja, aber durch Flugabwehrraketen, die dann ja hätten beim Einschlag (in die Boeing 7777) oder (Näherungszünder) in unmittelbarer Nähe hätte explodieren müssen, kann ich nicht glauben. Bei einer Sprengung wären von vielen Passagieren nicht einmal mehr Leichen übrig geblieben und nach meiner Kenntnis sind bislang 290 von 295 Leichen entdeckt worden - wenn auch noch nicht alle identifiziert.

    Bei "Stimmer Russland" wurde gestern einigermaßen ausführlich darauf hingewiesen, dass an dem Begleitflug einer Su-25 bis unmittelbar vor dem Absturz keine Zweifel mehr bestehen. Und nach Lage der Dinge muss es sich um eine Su-25 aus dem Lager der derzeitigen Gebietskörperschaft die sich "Ukraine" nennt, handeln. [Hinweis: Bei Axel Cesar Springer musst immer "DDR" geschrieben werden - wurde so sogar in der Schule (Deutschunterricht) erläutert.] Zum Verständnis: die verschiedenen Flugzeuge können anhand ihres (über die Flugphasen hinweg durchschnittlichen) Radar-Querschnitts identifiziert werden. Z.B. hat eine T-50 nur noch den Radar-Querschnitt eines Handballs, eine F-22, genannt Raptor (das Stealthflugzeug der KVA) dagegen zwischen 50cm² und 1,50m². Eine Su-25 ist kein Stealth-Flugzeug und hat somit einen ziemlich großen aber eben eindeutigen Querschnitt und kann somit eindeutig identifiziert werden. Auch eine Su-25 ist mit Waffen zur Elektronischer Kampfführung ausgestattet und kann/konnte ggf. aufgerüstet werden.

    Und noch eine Möglichkeit (als Alternative zu einem Raketen-Abschuss:)
    US-Satellit überflog Ostukraine während Absturzes der malaysischen Boeing. Laut russischen Militärkreisen [Zitat:] überflog ein US-Raumapparat zur Ortung von Raketenstarts von 15.06 bis 15.21 Uhr MESZ südöstliche Gebiete der Ukraine. Hoffen wir mal, dass diese Satelliten nur Photos schießen und nicht etwa ...

    eine Nachricht vom Februar 2014: US-Marine stationiert im Sommer Laserkanone im Persischen Golf, [Zitat:] welche Schiffe und Drohnen abschießen könne. Siehe auch Rheinmetall will 50 kW-Laserwaffe erfolgreich getestet haben oder ... Navy Leaders Announce Plans for Deploying Cost-Saving Laser Technology.
    Sehr schön auch Directed Energy Weapons and Electromagnetic Bombs.

    Zum Schluss noch ein Zitat aus dem vorletzten Link From Office of Naval Research:
    "The future is here," said Peter A. Morrision, program officer for ONR's Solid-State Laser Technology Maturation Program. "The solid-state laser is a big step forward to revolutionizing modern warfare with directed energy, just as gunpowder did in the era of knives and swords."

    Wer will findet bei NoTube auch Videos mit Demonstrationen wie fliegende Raketen durch Laser abgeschossen werden.

    Und jetzt alle gleichzeitig und laut: "V E R S C W H Ö R U N G S T H E O R I E!"

  1. Die Sache ist doch ganz einfach:
    Schaut euch an wer Kriegshetzte betreibt und mit dem Finger zeigt!
    Dann habt ihr auch den Täter!

  1. Ich bin mir fast sicher, dass die Bilder aus Krasnoarmiysk den Abtransport des Raketenwerfers zeigt,
    der die Boing 777 vernichtete.
    Das Fahrzeug wird bestimmt gerade
    in seine Einzelteile zur Verschrottung gebrannt. Es müsste
    Augenzeugen geben, die den Sattelschlepper um Donesk gesehen haben oder den Steigflug mit Brennsttoffwolke von Donesk gegen die Sonne. Dort leben 1 Millionen Menschen. Die SU 25 war als kleiner Vogel der Beobachter.

  1. Ich ertappte mich gerade beim versenden Wahrheit bringender Web-links, das ich Leute raus selektiert habe, denen ich die links lieber nicht geschickt habe. Weil es einfach ein solcher Schlag für sie wäre, die Wahrheit, die uns vorgetäuscht wird, in Frage zu stellen zu müssen. Selbst für mich ist es unglaublich, das es ja wohl schon Menschen sein müssen, die für all das verantwortlich sind. Die einfach mal so hunderte Brüder und Schwestern über die Klinge springen lassen.
    Es würde Ihre noch heile Welt und "Sichertheit" zu Schutt und Asche zerbröseln!
    Deshalb wird es Ihnen sehr schwer fallen, es zu akzeptieren und vielleicht mit mir drüber zu reden!
    Es wird Ihnen wahrscheinlich gar nichts anderes übrigbleiben und aus reinem Selbstschutz, mich als Spinner hinzustellen.
    Nur so ein Gedanke.
    Danke für Deine großartige Arbeit freeman!!

  1. Vla Che sagt:

    Also ich finde die Darstellung hier irgendwie besser und genauer als die von FSB auf allen Social Media seiten gepostete die du auch als unfassbare aufklär Leistung dargestellt hast.
    http://www.interpretermag.com/russia-this-week-defense-ministry-claim-about-buk-video-doesnt-add-up/