Nachrichten

MH17 - Jetzt werden die Fakten passend frisiert

Mittwoch, 23. Juli 2014 , von Freeman um 10:00

Wie üblich ist Washington und die ganze Meute an hörigen US-Medien sofort losgeprescht und haben die ukrainische Volksmiliz und die russische Regierung für den Absturz von Flug MH17 verantwortlich gemacht. Das Urteil wurde gefällt, sie haben mit einer Rakete die Boeing abgeschossen, die designierten Bösewichte waren es, in diesem Fall die Russen und "ihre Schützlinge", genau wie damals sofort von Washington der Schuldspruch kam, Bashar al-Assad hat den Einsatz von Giftgas befohlen. Das US-Regime ist aber wieder in einem Dilemma. Ihre CIA-Analysten, welche die Satellitenbilder ausgewertet haben sagen ihnen, die Rakete kam von einer Stellung des ukrainischen Militärs, genau wie das Giftgas in Syrien von den Terroristen stammte. Was passiert jetzt? Genau wie mit den Vorwürfen gegen Saddam Hussein, er hätte Massenvernichtungswaffen die er aber nicht hatte, werden die Fakten frisiert und alles andere ignoriert.


Wahrheit ist das was Obama als Wahrheit definiert

Washington rückt sich also wieder die Realität so zurecht wie es zu ihren Fantasiewelt passt, wo gut und böse genau definiert ist. Putin und alles russische ist des Teufels, hat doch Präsident Ronald Reagan die Sowjetunion schon als "Reich des Bösen" bezeichnet. Dies prägt die Aussen- und Kriegspolitik der USA bis heute, ja sogar noch mehr. Wenn die Fakten nicht passen, dann werden sie eben passend gemacht. In dieser Situation ist jetzt Obama. Er hat sich zu sehr aus dem Fenster gelehnt, Putin für schuldig gesprochen, aber seine Geheimdienstler haben ihm gesagt, "Mr. Präsident, usere Aufnahmen zeigen, es waren Soldaten mit ukrainische Uniformen, welche die Rakete abgeschossen haben." Danach tönte es laut aus dem Oval Office: "Oh Shit!"

Jetzt versucht man zurückzukrebsen und am Dienstag kam bereits die Meldung, die CIA hätte gegenüber Medienvertretern in Washington gesagt, dass laut ihrer Analyse gebe es keine direkte Verbindung der russischen Regierung zum Abschuss von MH17. Man kennen nicht die Identität der Soldaten an der Raketenstellung. Die CIA kann nicht ausschliessen, dass die Schützen aus der Ukraine gekommen sind. Es könnten aber Rebellen sein. Nichts genaus weiss man nicht.

Ha, ha, Präsident Putin ist nicht mehr der Täter, aber die "russischen Separatisten" sind es noch. Klar, ganz kann man von der Vorverurteilung nicht abrücken, das Feindbild muss aufrecht erhalten werden, deshalb gehen die Medien her und bringen die absurdesten Schauermärchen, von wegen ein Milizionär hätte an der Absturzstelle einem Toten den Ring geklaut. Dient nicht der Aufklärung, sondern nur der Ablenkung und Verleumdung.

Als die CIA George W. Bush 2002 erzählte: "Sorry Mr. Präsident, aber es gibt keine Hinweise, Saddam Hussein hat Chemiewaffen und ein Atomwaffenprogramm gibt es im Irak auch nicht," wurde Georgie Boy stink sauer und schrie: "Dann erfindet eben die Fakten, denn ich will meinen Krieg, um das unfertige Geschäft das mein Vater mit dem ersten Irak-Krieg hinterlassen hat zu beenden." Er fügte hinzu: "Ich werde sicher nicht ein 'one time president' wie mein Vater sein."

Also gingen alle mit dieser Vorgabe los und so kam es, dass der befreundete Geheimdienst BND die richtige Antwort mit "curveball" lieferte. So hiess der Codename für den Iraker der in deutschem Gewahrsam war, der behauptete, er hätte am irakischen Chemiewaffenprogramm mitgearbeitet, hätte fahrbare Chemielabors gesehen etc. Das alles was "curveball" erzählte erstunken und erlogen war, um Asyl in Deutschland zu bekommen, spielte keine Rolle. Hauptsache man konnte George W. Bush den Kriegsgrund liefern, "Beweise" die dann Colin Powell vor der UN-Generalversammlung präsentierte.

In der gleichen Situation ist jetzt die CIA. Das US-Regime will Russland oder wenigstens die "russischen Separatisten" als die Schuldigen für den Absturz hinstellen können. Sonst verlieren Obama, Biden und Kerry völlig ihr Gesicht. Was hat man also gemacht? Offizielle des US-Geheimdienstes sagen jetzt, die Personen welche die Rakete abgeschossen haben, um Malaysia Airlines Flug 17 zum Absturz zu bringen, könnten "Überläufer" der ukrainischen Armee sein. Damit will man erklären, warum die CIA-Analysten auf den Satellitenbildern Soldaten mit ukrainischen Uniformen gesehen haben, welche die Raketenabschusseinheit bedienten.

Das ist übrigens der Grund, warum man die Aufnahmen nicht der Weltöffentlichkeit bisher zeigen konnte. Man musste erst die Bilder "richtig deuten", wer die ukrainischen Soldaten wirklich sind. Die herumliegenden Bierflaschen die auf den Bildern zu sehen sind helfen auch nicht und sind peinlich.

Man erfindet also eine Gruppe von "Überläufern" und erschlägt damit mehrere Fliegen mit einer Klappe. Ersten erklärt das, warum überhaupt das Know-how vorhanden war, das Abschusssystem zu bedienen. Es waren ehemalige ukrainische Soldaten, die in der Bedienung ausgebildet waren, denn die Separatisten konnten es nicht. Zweitens, die Überläufer hatten aber noch ihre ukrainischen Uniformen an, obwohl sie auf der Seite der Separatisten kämpften. Es gab keine Zeit die Uniformen zu wechseln oder es gab keine neuen Uniformen für sie, oder was immer. Drittens, kann man damit die Schuld trotzdem den Separatisten in die Schuhe schieben. Ist doch genial.

Hey, man muss nur Fantasie haben, die Fakten richtig interpretieren, frisieren und zurechtbiegen, damit alles passt. Washington hat ja die Deutungshoheit und alle müssen glauben was verkündet wird. Es waren "Überläufer". Wenn seine Friedensnobelheiligkeit sagt, es ist so, dann ist es so, basta! Das ukrainische Kampfflugzeuge in der Nähe der Boeing 777 entlangflogen und die Möglichkeit hatten mit einer Luft-Luft-Rakete die Maschine abzuschiessen wird ignoriert. Der Rest so einer Rakete ist aber an der Absturzstelle gefunden worden.

Zeigt CNN den Rest einer Luft-Luft-Rakete mitten in den Trümmern?

Jetzt wo die Blackboxen auch noch den Briten zur Auswertung gegeben werden, die natürlich völlig "unparteiisch" sind, genau so unparteiisch wie bei der Erfindung der Kriegsgründe um den Irak angreifen zu können, ist doch die Sache wunderbar eingefädelt. Die Märchenstunde wird wie gewünscht ablaufen und der "richtige" Schuldige verkündet werden.

insgesamt 29 Kommentare:

  1. Hey, wo laufen sie denn ...? Wohin sollen denn ukrainische Soldaten überlaufen - zu ukrainischen Separatisten? Und denen dann so ein Ding reinwürgen, damit die gründlichst diskreditiert sind?
    Und in der ukrainischen Flugsicherung haben dann auch Überläufer gearbeitet - blöd nur, dass man das nicht beweisen kann, denn der staatliche Sicherheitsdienst hält die Informationen darüber ja unter Verschluss. Aber warum denn, das wäre doch so eine schöne Gelegenheit, noch einen Beweis nachzuschieben!
    Ich weiß ja nicht, auf welchem geistigen Niveau die Erfinder solcher Geschichten arbeiten, aber da kommen sich wohl sowieso einige Mentalitäten gegenseitig in die Quere. Ich könnte mir denken, dass man zurzeit wohl am jeweiligen Mitlügner ganz schön verzweifelt.
    Wenn es denn nicht so traurig wäre, könnte man über eine solch kindliche und unreife Vorstellung nur peinlich berührt wegsehen, weil sich der eigene Verstand weigert, auf diesem Niveau mitzugehen.
    Übrigens, der BND hatte den CIA vor der Unsicherheit der irakischen Quelle gewarnt - es hat halt nur so schön gepasst.

  1. Exakt richtig!
    Das erbärmliche dabei ist das hier gemacht werden kann was man will und zwar gänzlich ohne Konsequenzen.
    Wenn das mal keine vorbildliche Weltherrschaft ist die man hier dem braven westlichen Sklaven präsentiert.
    Würde Otto Normalverbraucher sich seiner Taten so versuchen zu entziehen dann ist uns allen klar wie das ausgeht. Hut ab das "Rothschildsystem" funktioniert wirklich prächtig, alle unter einem Dach, alle einer Meinung, alle ein Feindbild...

  1. freethinker sagt:

    "Deutungshoheit" geht nur über Medienhoheit und die ist dabei zu zerfallen.Es ist nicht sicher, wie weit die Verbrecherregime damit durchkommen. Es geht von diesen wenigen Mächtigen eine unglaublich große Gefahr für jeden Erdenbürger aus. Der "freien Presse", der hörigen Systemhuren, kommt dabei sicherlich eine besonders satanische Macht zu.

  1. Le Doc sagt:

    Ich hoffe das die BRIC Staaten keine Zeit verlieren werden den US-Dollar zu verbannen, dann wären die sowas von bankrotten Amis (Obama + Brut)schön angezählt. Es gibt viele viele ältere Bürger hier und in all den anderen Staaten, die sich von Fluor, Aluminium sowie deren Politikern als auch Mainstream haben ahnungslos verdummen lassen, das ist im Moment noch der Trumpf der Hetzer und Lügner. Aber auch dieser Zustand ist nicht von Dauer und die, die ihr eigenes Hirn benutzen werden zahlenmässig und dann hoffentlich auch machtmässig in der Überzahl sein. Aber solanger hier die Blödzeitung die auflagenstärkste Medienhure ist werden die Ver-Dummten die Mehrheit bilden...

  1. Das war doch abzusehen, das diese lupenreinen Demokratentrolle sich das so zurecht biegen, wie sie es brauchen um mit der Kriegstreiberei gegen Russland fort zu fahren. Interessant dazu "Wie amerikanische Propaganda funktioniert: Schuldig durch Unterstellung" von Paul Craig Roberts, zu lesen bei einartysken. Der Wahrheit zum Sieg verhelfen koennen wohl nur die unter Verschluss gehaltenen Daten der ukrainischen Luftueberwachung. Schon die Geheimhaltung derselben fuehrt die fortgesetzte Kriegstreiberei ad absurdum. Es steckt schon jede Menge krimineller Energie hinter dem Vorgehen der Politiktrolle von USA & EU und ihrer gleichgeschalteten Medien.

  1. M. Daniel sagt:

    Anhand solcher Behauptungen kann man doch erkennen, mit welchen abstrakten Strategien die CIA vorgehen würde. Mit Vorwürfen dieser Art, würden die Amis selbst ein False- Flag Szenario konstruieren.
    Womöglich haben die Separatisten, ukrainische Uniformen gestohlen und damit die Rakete abgeschossen.
    So ein verschlagenes Separatistenpack, auf was für Ideen die kommen!
    Und die Medien spielen brav mit. Jedoch muss die westliche Propagandamaschinerie sich etwas anstrengen, weil alles, wird mittlerweile selbst von BLÖD-Zeitungslesern nicht mehr geschluckt.
    Wenn man die Tatsachen schon derartig modifizieren muss, nur um Russland zu diskreditieren, dann wundert's einen nicht, dass die Massenmedien zu einem Kasperletheater mutieren und nicht mehr ernst genommen werden können.
    Niemand lässt sich gerne verarschen!

  1. Fonso67 sagt:

    die usa haben doch sateliten in 35000km höhe mit denen sie die welt filmen und ein nummernschild erkennen können? dann können sie doch den film zeigen, der den weg der rakten in die stellungen der Aufständischen zeigt. vieleicht sehen wir ja wie die überläufer das gerät zu den aufständischen schieben. dabei wird richtig gesoffen und party gemacht. wo stand denn die abschußrampe? wer ist denn übergelaufen? dann müssen diese soldaten ja bei den aufständischen zu finden sein?
    obama räumt ein es könnte ein versehen der aufständischen gewesen sein ? bitte? wenn es die aufständischen waren war es w.putin oder hat w. putin jetzt nichts mehr mit den aufständischen zu tun ? dann kann man alle sanktionen stoppen. ich denke die sind alle nicht mehr herr ihrer sinne. ich behaupte einmal, dass russland noch einiges im ärmel hat und genau beweisen kann wie es gewesen ist. ich denke es war keine buk. es war eine luft luft raket. nur diese wird nicht registriert von der radar überwachung am boden. wir werden sehen. mein beileid an die hinterbliebenen. das ist eine unglaubliche respektlosigkeit des westen. rütte ist nun auch ganz klar ein lakai der usa. warum wird die black box nicht von einer kommision, bestehend aus russland, den niederlanden, malaysia, usa, der ukraine und vertretern von neutralen staaten geöffnet und analysiert?

  1. Fonso67 sagt:

    zum bericht noch ergänzend, man erinnere sich an die 500kg uran die sadam in africa gekauft haben soll.
    diesen schwachsinn erzählte busch trotzdem der cia im davon dringslichts abgeraten hatte.

  1. saratoga777 sagt:

    Was für eine glückliche Wendung, dass ausgerechnet die Soldaten übergelaufen sind, die solche Systeme bedienen können.

    Von der ganzen Armee der Ukraine sind vermutlich gerade mal 0.0005 Prozent der Soldaten dazu in der Lage ein solches System zu bedienen, und genau die sollen übergelaufen sein?

    Mann oh Mann, die müssen das Publikum aber wirklich für extrem bescheuert halten.

    Es scheint fast so, als müsse man sich bei der CIA entschuldigen - früher waren sie jedenfalls meistens die Schurken, aber offenbar geht Washington jetzt sogar der CIA zu weit. Die CIA scheint immerhin intelligent genug zu sein - deshalb auch der Name - um verhindern zu wollen die ganze Welt in eine radioaktive Wüste zu verwandeln.

    Man sollte aber nicht immer Bezug auf die USA nehmen, sondern bedenken, dass es sich um eine luziferische Weltelite hinter den USA handelt, die die USA nur benützt für ihre eigenen Zwecke.

    Es gehört also durchaus zum Plan der Weltelite das Ansehen der USA maximal zu beschädigen - und zwar sowohl nach innen, als auch nach aussen, um das Land so zu demontieren.

    Die Elite weiss genau, dass die meisten Bürger der USA massiv gegen eine Weltregierung sind - solange die USA als Nation noch existieren, wird es sehr schwer sein für die Weltelite eine totalitäre Weltregierung zu etablieren.

    Die Bevölkerung der USA glaubt immer noch an die US-Verfassung, und wenn es im Land einen Aufstand gibt und die Verfassung wieder voll eingesetzt wird, dann wäre dies eine Katastrophe für die Pläne der Weltelite.

    Wenn aber die USA als Nation abschmieren, dann besteht für eine demokratische Zukunft in Europa kaum noch Hoffnung - die Freiheit in Europa steht in fällt mit der noch verbliebenen Freiheit in den USA.

    Zwar hat die Freiheit in den USA schwere Verluste hinnehmen müssen, im Vergleich zu den teuflischen Plänen der Weltelite sind die USA jedoch immer noch ein relativ freies Land.

    Bei all dem durchaus berechtigten USA Bashing sollte man aufpassen der Weltelite nicht in die Hände zu spielen.

    Es ist durchaus möglich, dass man uns hier ein Theater im ganz grossen Stil vorführt, und dass Russland, natürlich ohne Wissen der dortigen Bevölkerung, von der Weltelite dazu angewiesen worden ist, nach einem genau aufgestellten Skript zu agieren. Möglicherweise ist der langsam eskalierende Konflikt mit Russland nur inszeniert.

    Bekanntlich haben die Eliten bereits zwei Weltkriege inszeniert, und sie bemühen sich nun sehr darum einen Dritten vom Zaun zu brechen.

    Nach der Methode der Hegel'schen Dialektik, die die Elite ja so sehr liebt, werden von ihr immer beide Seiten eines Konfliktes kontrolliert, und es wäre sicher sehr naiv zu glauben, die Freimaurer-Elite hätte nur Washington unter ihrer Kontrolle - Freimaurer gibt es nämlich auch in Russland.

    Die ganze Sache spielt sich also möglicherweise noch auf einer viel höheren Ebene ab.

    Aber auch wenn der ganze Konflikt nur eine Inszenierung sein sollte, so heisst das nicht, dass ein Krieg nicht echt sein wird. Die beiden Weltkriege waren zwar von der "hidden hand" inszeniert worden, sind aber trotzdem sehr real und sehr blutig gewesen.

    So oder so ist es also richtig und wichtig die Lügner in Washington zu demaskieren, gerade auch um der Freiheitsbewegung, dem "Patriot Movement" in den USA Auftrieb zu verleihen.

    Nicht die Bevölkerung Amerikas ist unser Feind, sondern die US-Regierung, oder genauer gesagt die Regierung hinter der Regierung. Obama ist zwar Hochgrad-Freimaurer, aber auch er muss Befehle befolgen.

  1. Nach Stimme Russlands geben die Amis zu, keine Beweise zu haben. Trotzdem sagen sie, es war eine Buk Rakete!

    Eine solche Rakete besizt einen 70-kg-HE-Gefechtskopf mit einem effektiven Zerstörungsradius von 17 m, der von einem Radar-Näherungszünder ausgelöst wird.
    Das würde eine Boeing in mehrere Teile zerreissen! Und nach einem Absturz aus zehn Kilometer höhe NICHT an einer einzigen Stelle einschlagen und explodieren!
    Oder sehe ich das falsch, ihr komischen Vögel in Arscherika?!

    Die russische Armee hätten doch so eine Buk Rakete mit dem Radar orten können, und hätten das doch am Montag bei ihrer Präsentation erwähnt. Nein, die Russen sagen, das ein Jet in der nähe war und wenn der eine Rakete abschoss, wäre das Ziel zu 100% getroffen worden.

    Dann ist da die geänderte Route! Waren das auch Überläufer, die im Tower rebelierten?!!
    Oder der Pilot der MH17? Auch ein Überläufer nach der Hypothese der Amis?

    Für mich ist das ne typische False Flag Operation wie aus dem Lehrbuch!!

  1. Das russische Verteidigungsministerium hat schon vor Tagen 10 einfache Fragen gestellt.

    Einige dieser Fragen hätten bereits leicht beantwortet werden können, ohne daß dies geschehen wäre:

    Die zehn Fragen der Russen

    1. Unmittelbar nach der Tragödie beschuldigten die ukrainischen Behörden die Selbstverteidigungskräfte. Worauf basieren diese Anschuldigungen?

    2. Kann Kiew genau erklären wie es BUK-Raketenrampen in der Konfliktzone nutzt? Und warum vor allem wurden diese Systeme dort stationiert, angesichts dessen, dass die Selbstverteidigungskräfte keine Flugzeuge haben?

    3. Warum tun die ukrainischen Behörden nichts eine internationale Untersuchungskommission einzusetzen? Wann wird eine solche Kommission ihre Arbeit aufnehmen?

    4. Wären die Ukrainischen Streitkräfte bereit internationale Ermittler die Bestände ihrer Luft-Luft-Raketen und ihrer Boden-Luft-Raketen sehen zu lassen, einschließlich der in den Boden-Luft-Raketenstartrampen genutzten?

    5. Wird die internationale Kommission Zugang bekommen zu den Verfolgungsdaten aus zuverlässigen Quellen bezüglich der Bewegungen ukrainischer Kampfflugzeuge am Tage der Tragödie?

    6. Warum hat die ukrainische Flugkontrolle dem Flugzeug erlaubt von der regulären Route nördlich in Richtung der „Antiterror-Operations-Zone“ abzuweichen?

    7. Warum war der Luftraum über der Kriegszone nicht für zivile Flugzeuge gesperrt, besonders seit das Gebiet nicht vollständig von Radar-Navigations-Systemen abgedeckt war?

    8. Wie kann das offizielle Kiew die Berichte in den sozialen Netzen kommentieren, von einem vermeintlichen spanischen Fluglotsen der in der Ukraine arbeitet, dass da zwei ukrainische Militärflugzeuge längsseits der Boeing 777 über ukrainischen Territorium flogen?

    9. Warum hat der ukrainische Geheimdienst begonnen mit den Aufnahmen der Kommunikation zwischen ukrainischen Fluglotsen und der Besatzung der Boeing zu arbeiten, ohne auf die internationalen Ermittler zu warten?

    10. Welche Lehre hat die Ukraine aus dem ähnlichen Vorfall gezogen, als eine russische Tu-154 im Schwarzen Meer abstürzte? Damals stritten die ukrainischen Behörden jegliche Verwicklung der ukrainischen Streitkräfte in den Vorfall ab, bis unwiderlegbare Beweise die Schuld Kiews erwiesen."

    Tja, vielleicht kennt Ihr ja einige Antworten?

  1. Absturz von Flug MH17 war eine Aktion für den Krieg. Stoppt Amerikas Krieg gegen die Ukraine.

    Diese Botschaft hinterlassen wir überall.
    Die Schlafschafe da draußen kapieren das nicht.
    Wer länger Schall und Rauch liest und sich alternativ informiert, für den ist das,was Freeman schreibt, einfach nur logisch. Putin hat wie Assad doch kein Interesse an einer Eskalation. Das dürfte doch jedem noch so Mainstreamverblödeten auch irgendwann ins Hirn zu bringen sein.Es geht um die Verhinderung einer Koalition von Europa, insbesondere Deutschland mit Russland und um die Ausbeutung der ukrainischen Rohstoffe.
    Wir haben hier einen neu geschaffenen Krisenherd.Wie mächtig sind diese Gruppen und wer kann sie aufhalten?

  1. Fühlende sagt:

    Ich möchte ein Video mit euch teilen, bei dem es einem richtig warm ums Herz wird.
    Ein afghanischer Kämpfer in der Osturaine erzählt, warum er dort mitkämpft. Ich hab selten so eine Herzenswärme und Weisheit in einemm Interview gespürt. DAS stelle ich mir unter Menschlichkeit vor! aber seht selber:
    http://www.youtube.com/watch?v=Ekpl2YSPohM

  1. Hab da was Interessantes gefunden.
    Auf der Seite von Harodl Sun zeigen sie ein Bild vom Abstuzort mit einem Trümmerteil mit Schrapnellschäden. Sie ordnen das Teil ein Bild weiter unten zur Nase der Boeing 777 ein. Das Teil mit den Schrapnellen setzten sie bei einer intakten Maschine ein. Das pass doch wunderbar zur These mit dem Jet! Die Schäden sind doch viel zu klein für eine 800kg schwere BUk Rakete.

    http://www.heraldsun.com.au/news/victoria/aircraft-damage-signs-of-a-supersonic-hit-over-eastern-ukraine-to-malaysia-airlines-flight-mh17/story-fni0fit3-1226997961378?nk=aafd40d5c3f478c70463407cedf789b1

  1. Wäre es nicht eine gute Möglichkeit, die Weltbevölkerung auf die real existierende Lügenpolitik & Kriegstreiberei des Westens, vertreten durch USA, EU, Nato als bewaffneter Arm dieser Politikmafia, aufmerksam zu machen, indem man eine Rückgabe der Friedensnobelpreise seitens Obamas und der EU anstrengt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit in dieser Richtung vorzugehen. Durch die Genannten wird der Friedensnobelpreis zweckentfremdet. Mit so einem Schritt könnte man Öffentlichkeit herstellen, ein Zeichen an alle friedliebenden Kräfte auf dieser Welt setzen & den Aggressor klar benennen. Geht da was?

  1. Ninja sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-macht-russland-fuer-abschuss-von-kampfjets-verantwortlich-a-982587.html

    Soso, also sind zwei Jets in der Donetzkregion abgeschossen worden aber diese waren mit 5200m flughöhe zu goch für die Separatisten mit deren Achulterraketenwerfern. Wie war das gleich noch mal, Ukraine? Die Separatisten sollen doch angeblich Bukraketen haben, wist ihr noch? Eure Rede.

  1. freethinker sagt:

    Das von den USA und der Merkel an die Macht geputschte Regime in der Ukraine nimmt nun sogar Journalisten gefangen und sperrt sie ein.
    http://german.ruvr.ru/news/2014_07_23/Moskau-fordert-von-Kiew-Freilassung-von-Journalisten-8739/

  1. Habe mich jetzt zwei Stunden damit beschäftigt, auf 20min und Blick Online, Kommentare zu verfassen. Die werden zwar nicht veröffentlicht aber da sie zuerst gelesen werden, schaltet bei einem dieser Luzifer-Reporter sich villeicht das Hirn ein. Die sollen ruhig wissen, was normale Menschen von der Hetzerei halten.

    Solltet ihr auch mal machen. Macht riesigen Spass!!! Aber KEINE Drohungen oder bösartigen Beleidigungen!! Das mögen sie nicht und rennen gleich zur Polizei!

  1. Wie schön wäre unsere Welt, wenn es die Hintermänner der Amis und die, die die EU "regieren" nicht gäbe! Nach meiner Ansicht müsste doch wirklich JEDEM Menschen auffallen, dass egal wo oder wie oder was... schlussendlich die Amis mitmischen und IMMER einen bösen Buben haben. Und wehe, man ist nicht mainstreamtauglich. Dann ist man ein Spinner oder bestenfalls wird man belächelt. Wenn nun dieses Mal die Amis mit der Scheissen wieder durchkommen und die mit uns einen Krieg gegen Russland anfechten, dann soll doch endlich mal ein Komet uns allen den Gar ausmachen. Ich kann es nicht fassen, dass da so wenige durchblicken. Danke an Freeman für diese Seite.

  1. NICF-Nettie sagt:

    Das US Regime ist eigentlich fast nur noch traurig ja fast bemitleidenswert, wenn es nicht so gefährlich in seiner Macht wäre. Wie weit diese Macht geht, sieht man an unsere Propaganda-Medien. Die "GEZ" jedenfalls bekommt von mir nicht einen Cent. Dennoch schaue ich mir das Pinocchio u. Münchhausen TV aus Vergleichszwecken gelegentlich an, allerdings wird mir jedesmal zu schnell übel dabei und ich muss da raus. 3Sat hat die Situation erkannt, das niemand deren Müll noch glaubt und betreibt viel Propaganda gegen das Internet und alternative Medien wie den Montagsdemonstranten. Kürzlich brachten die was, das angeblich Russland hinter all den alternativen Medien stecke, ist sowas noch zu fassen? Das viele von uns noch selbst denken wie recherchieren können, spielt dabei keine Rolle. Die Gleichschaltung sollte jedem Klardenker schon von alleine auffallen, egal welchen Kanal man einschaltet.

    Mag Propaganda überall eine gewisse Rolle spielen, aber wer ist dabei der grösste Lügner, das ist die Preisfrage. Ich sehe hier in den letzten Jahren auf Seiten Russlands kein Fehlverhalten, was einmal anders gewesen ist, aber im Natobereich kann man ganze Romane darüber verfassen und die haben sich nie geändert. Eine Schande all das. Es ist gut, das die BRICS-Staaten den Dollar den Kampf anzusagen, daher ja nun diese Eile im Westen, womöglich ist dies ein Weg damit der Wahnsinn einmal aufhört, andererseits könnten die Amis nun völlig durchdrehen, damit meinen ich natürlich das Obama-Regime vielmehr den Köpfen dahinter, die diese Marionette steuern.

  1. Sehr gutes Video auf das "Fuehlende" da verweist. Solange es noch solche Menschen gibt, ist nichts verloren. Hab grade die Meldung gelesen, das die Sprecherin des amerikanischen Aussenministeriums auf hartnaeckiges nachfragen des Journalisten Matt Lee zugibt, dass die sogenannten Beweise der USA auf you tube vidoes und Mitteilungen aus sozialen Netzwerken basieren, von denen wir wissen, das Kiew diese gefaelscht hat. Wie laecherlich & verlogen ist das denn!!! Congratulations to Matt Lee. Ansonsten gilt um es mit den Worten von B. Brecht zu sagen: "Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." & "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."


  1. Depo sagt:

    Demokratie, Verfassungstreue und Ehrlichkeit im Kiewer "Parlament", so geht es: Der Fraktion der Kommunisten wurde der Fraktionsstatus aberkannt. Woran erinnert mich das bloß?

  1. pacino sagt:

    WOLLT IHR UNS VERARSCHEN?????
    https://www.youtube.com/watch?v=KlRZdxWcMa8&hd=1

  1. El. sagt:

    Die einzige wahre Aussage

    über den Absturz der Maschine kommt aus Russland:

    http://de.ria.ru/society/20140724/269103993.html

    "Noch vor Beginn der Ermittlungen hatten viele Kiewer und westliche Politiker die ostukrainischen Volksmilizen für den mutmaßlichen Abschuss verantwortlich gemacht und Russland eine Verwicklung vorgeworfen."

    Das ist beunruhigend, dass die o.g. Politiker auf diese irrationale Wiese handeln und "entscheiden", das schreibe ich in Hochkommas, weil ich fern von der Überzeugung bin, dass die Politiker etwas entscheiden, viel mehr führen sie die Aufträge ihrer Führungsoffiziere aus.

    Über diese Politiker lässt uns ein Schmierblatt von Springer auch keine Illusionen mehr. So kommen wir leicht zum Schluss, dass den nächsten Weltkrieg aus gleicher Weise zu Stande kommt, wie die frühere Kriege. Die Politikerkaste ist die gleiche und sie handelt auf gleicher Weise.

    Die Handlug der Staatsbeamten bestimmen schliesslich Demokratieprinzipien

    Signed El.

  1. El. sagt:

    Ein Link fehlt

    "über den Absturz der Maschine kommt aus Russland:"

    Pardon.

  1. Peter Paul sagt:

    Immer mehr Foren werden infiltriert:

    Geht einmal auf den Link:

    http://globaldiscussion.net/topic/12241-bezahlt-provokateur-aus-dem-goebbelsche-nazi-reichspropaganda-ministerium-der-brd-treiben-ihr-unwesen/

    dort habe ich folgenden Artikel veröffentlich:

    Bezahlt Provokateur aus dem Goebbelsche Nazi-Reichspropaganda Ministerium der BRD treiben ihr Unwesen

    Nicht Putin hat eine Troll-Armee, sondern westlichen Faschismus-Versteher!

  1. Depo sagt:

    Gewundert habe ich mich nicht wirklich. Bei der Online-Ausgabe "Die Welt" wurden bisher ca. 70 Prozent meiner Kommentare gar nicht erst veröffentlicht. Das man nun so ein Axel Springer-Schreiben auch an Parlamente verschickt, ist mehr als bezeichnend. Wer wurde bei diesen demokratischen Wahlen eigentlich Volksvertreter? Hallo Pressefreiheit .... ?!

  1. abwarten sagt:

    @Peter Paul
    Das Schreiben weist Ungereimtheiten auf.
    1. Seit dem 02.12.2013 firmiert die ehemalige Axel Springer AG unter der Bezeichnung Axel Springer SE.
    2. Im Briefkopf ist die Berliner Postanschrift - aber eine Hamburger Tel.- und Fax-Nummer.

  1. Olli sagt:

    Ein hoch interessanter Beitrag von einem OSZE Beobachter zum Absturz von MH17. Dieser spricht von eindeutigem Beschuss durch Maschinengewehrfeuer. Er schließt einen Raketenbeschuss aus.

    http://www.cbc.ca/player/News/World/ID/2478615393/