Nachrichten

Wenn Kinder der Propaganda dienen

Montag, 20. Mai 2013 , von Freeman um 11:00

Als ASR-Leser habt ihr mittlerweile mitbekommen, einer meiner Hauptanliegen ist es die Doppelmoral, zweierlei Mass und Heuchelei der westlichen Medien und Politiker aufzuzeigen. Wenn der Westen etwas tut, dann ist es gerechtfertigt und gut. Wie zum Beispiel Terroristen zu rekrutieren, bewaffnen und in Länder zu schicken, damit sie dort Terroranschläge verüben. Das sind dann keine Terroristen sondern "Rebellen", die für Menschenrechte kämpfen, so wie in Syrien. Wenn eines der Länder die auf der Liste der "Achse des Bösen" steht das selbe tun würde, dann wäre das eine Kriegserklärung. Genau so verhält es sich mit Sanktionen. Der Westen darf unliebsame Länder die sich nicht dem Diktat beugen mit Sanktionen und Boykotts bestrafen. Aber umgekehrt, kein Land darf den Westen boykottieren, denn auch das wird als Kriegsakt betrachtet. Es ist also eindeutig, wenn zwei das gleiche tun dann ist das nicht das selbe.


Schauen wir uns deshalb ein aktuelles Beispiel an. Der Schmiergel berichtet heute über den Besuch von Kim Jong Un in einer Schule und bezeichnet dies als inszenierte Propaganda. "Es ist die perfekte Inszenierung, Kim Jong Un weiß das. Da sind Kinderaugen voller Freudentränen. Klatschende Hände, Jubel. Und er mittendrin: Nordkoreas Diktator als der freundliche Übervater. Auf dem Gruppenbild mit der Kinderschar thront er ganz vorne, rechts neben ihm sitzt seine Ehefrau Ri Sol-Ju. Sie hält die Hand eines Kindes. Es sind die neuesten Propagandabilder aus Nordkorea. Kim besuchte ein Camp für Kinder in der Provinz Nord-Phyongan und die staatliche Nachrichtenagentur KCNA brachte die Fotos in die Öffentlichkeit. Sie sollen sagen: Schaut her, das ist Kim, der Fürsorgliche. Und nicht: Kim, der Kriegstreiber."



Kim Jong Un wird von der "Blöd-Zeitung der Intellektuellen", die von der CIA und vom BND schon seit der Gründung gesteuert wird um Desinformation zu verbreiten, als Kriegstreiber bezeichnet. Aha, welche Kriege betreibt er denn, um diesen Titel zu verdienen? Bitte Schmiergel-Redaktion, klärt uns auf. Gegen welche Länder führt Nordkorea einen Krieg? Hallo, das wollen wir jetzt wissen. Nichts zu hören denn die Antwort lautet nämlich, gegen KEIN Land. Was Nordkorea tut ist nur Warnungen gegen einen Angriff des Westen zu äussern und demonstriert die Bereitschaft sich verteidigen zu können.

Aber wir wissen ja, ein Land welches vom Westen mit einem Krieg bedroht wird darf sich nicht verteidigen. Alleine die Bereitschaft dazu wird ins Verkehrte gedreht und als Aggression ausgelegt. Länder haben sich gefälligst auf den Rücken zu legen, die Beine zu spreizen und sich vergewaltigen zu lassen. Wer das nicht über sich ergehen lassen will ist der Böse. Der Vergewaltiger, der mit seinem überdimensionierten militarisierten Phallus eindringt, ist der Gute.

Führt Obama Kriege gegen andere Länder oder tut es Merkel? Ja, ganz sicher, beide. Die Kriege die Obama führt kann man fast nicht aufzählen, so viele sind es. Wenn man alle Länder auflistet wo Washington direkt oder indirekt kriegerisch involviert ist, selber Krieg führt oder über Dritte führen lässt, dann kommt man auf über 70!!! Ja, in sagenhaften 70 Ländern sind amerikanische Waffen im Einsatz. Dafür ist Barack Obama auch im Voraus mit den Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. Den Nobelpreis bekommt nämlich immer derjenige, der am meisten die Produkte der Firma Dynamit-Nobel verwendet. Alleine mit seinen Killerdrohnen führt der Friedensengel Obama jeden Tag in 10 Ländern einen mörderischen Krieg.

Obama ist Ankläger, Richter und Exekutor in einem

Bei Merkel ist es ähnlich. Die deutsche Bundeswehr führt einen Krieg in Afghanistan, denn wie uns vor langer Zeit als Grund erzählt wurde, Deutschland muss am Hindukusch verteidigt werden. Das sagte der damalige Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) am 4. Dezember 2002 als Begründung. Deutsche Soldaten sind mittlerweile schon über 10 Jahre dort und Merkel lässt seit 8 Jahren einen Krieg in Afghanistan führen.


Als Bundespräsident Horst Köhler auf dem Rückflug von seinem Afghanistanbesuch in einem Moment der Wahrheit sagte, der Bundeswehreinsatz wäre um die deutschen Wirtschaftsinteressen zu sichern, musste er zurücktreten. Ja, der wahre Grund für den grundgesetzwidrigen Einsatz der Bundeswehr darf man nicht sagen.

Dabei sind viele andere Einsätze einer breiteren Öffentlichkeit gar nicht bekannt. Die Bundeswehr ist in dreizehn Länder weltweit stationiert. Momentan sind rund 7'500 deutsche Soldaten für Auslandseinsätze von Zentralafrika bis zum Hindukusch im Einsatz. Neben Afghanistan in Kosovo, Usbekistan, Libanon, Djibouti, Kenia, Seychellen, Somalia, Uganda, Südsudan, Dafur, Kongo und Mali.

Wer ist also der wirkliche Kriegstreiber? Sicher nicht Kim Jong Un, sondern unsere ach so geliebten und friedliebenden Staatsführer, die auch überhaupt keinen Personenkult um sich betreiben. Der Schmiergel lügt und stellt die Realität falsch dar, aber das ist ja die ganze Aufgabe dieses Schmierblattes, die Menschen in Deutschland in die Irre zu führen und zu täuschen. Sich selber als gut und andere als böse hinzustellen.

Obama umgibt sich ständig mit Kindern für Pressefotos

Fotos mit Kindern vor dem Weissen Haus sind natürlich nicht inszeniert

Aber es geht weiter. Der Artikel bezeichnet das Treffen von Kim Jong Un mit Kindern als inszenierte Propaganda, um ihn fälschlich als fürsorglichen Landesvater zu zeigen. Aha, wenn aber Obama und Merkel genau das gleiche tun, dann ist das was anderes. Obama umgibt sich ständig mit Kindern. Warum wohl? Weil er ein kinderlieber Mensch ist? Lächerlich, nein, weil er jeden Tag Kinder ermorden lässt. In Afghanistan, Pakistan, Jemen und wo immer noch die Raketen aus der Luft auf Zivilisten abgefeuert werden, es werden ständig Kinder getötet. Obama ist ein Kindermörder! Den Medien würde es aber niemals einfallen ihn deswegen einen Kriegstreiber zu nennen.

Durch amerikanische Luftangriffe ermordete Kinder in Afghanistan

Und was ist mit Merkel? Sie lässt sich auch gerne mit Kindern ablichten. Selber hat sie ja keine und ihr Schoss hat noch nie und wird auch nie eine Geburt erleben. Diese Bilder von Merkel mit Kindern dienen doch auch nur der Imagepflege, der Propaganda und der Ablenkung.


 
Schon vergessen, Merkel hat Oberst Georg Klein, der den Bombenangriff auf Zivilisten in Kundus am 4. September 2009 befohlen hat, wodurch über 125 Zivilisten getötet wurden, ein Grossteil davon Kinder, zum Brigadegeneral befördert. Ja, Merkel hat jemand der Kinder töten lies ausgezeichnet und nicht degradiert oder bestraft. Dabei hat Klein im Februar 2010 vor einem Ausschuss des Bundestages ausgesagt, er würde sich als Christ häufig Vorwürfe machen, dass durch sein Handeln Frauen und Kinder gestorben seien. Wer sich Christ nennt und in Kriege zieht um Menschen zu töten ist keiner, Punkt!

Eines der am ganzen Körper verbrannten Kinder vom Kundus Bombenangriff

Wir sehen, die Medien gehen her und berichten einseitig und fällen Urteile. Sie sind grundsätzlich voreingenommen und versuchen ständig die Meinung der Leser in die gewünschte Richtung zu lenken. Es wird den Medien-Konsumenten eingetrichtert, wen man als Bösewicht zu betrachten hat und wen nicht. Mir geht es hier nicht darum, Kim Jong Un zu verteidigen, sondern aufzuzeigen, wenn zwei das gleiche tun man unterschiedlich von den Medien behandelt und bezeichnet wird.

Es wird dann als Ausrede für diese Ungleichbehandlung gesagt, ja aber den Staatsführer von Nordkorea mit Merkel zu vergleichen ist falsch, denn Kim Jong Un wird von der kommunistischen Partei gewählt und nicht von den Bürgern. Nordkorea ist eine Diktatur und Deutschland eine Demokratie. Ach ja? Da muss ich aber lachen. Seit wann kann man den Bundeskanzler wählen? Ist nicht möglich. Gewählt wird dieser auch von der Partei die er oder sie angehört.

Es gibt in Deutschland keine direkte Kanzlerwahl. Auch den Präsidenten kann man nicht direkt wählen. Und die Mitglieder der Regierungen als Minister schon mal gar nicht. Und wichtige Posten, wie die des Bundesbankpräsidenten oder der Verfassungsrichter, auch nicht. Deutschland ist die indirekteste indirekte Demokratie die es gibt. Tatsächlich ist es eine Parteiendiktatur und die Parteien werden wiederum von Konzernen, Lobbyisten und Machtinteressen gesteuert. Egal welche Partei, wenn sie an der Macht sind tun sie alle das selbe. Nichts verändert sich am Status Quo. Die Demokratie die sie meinen bedeutet doch nur, man kann wählen wer einen verarscht.

Bevor man also mit dem Finger auf andere Länder und ihre Staatsform zeigt, sollte man zuerst den eigenen Laden aufräumen und den Dreck vor der eigenen Tür kehren. Damit hat man genug zu tun. Matthäus 7:3 - "Was siehst du aber den Splitter im Auge deines Bruders, den Balken aber in deinem Auge bemerkst du nicht?"

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Ich schreibe dir selten ein Kommentar, aber hier muss ich mich für diesen starken Artikel bedanken. Ich sehe nun keinen Zweifel an der Falschheit der westlichen Medien.

  1. Ich sagt:

    Der Vergleich mit der Vergewaltigung ist lustig und treffend zu gleich.

    So weit ich weiß, symbolisiert der Obelisk in Washington auch einen Phallus und das Oval Office soll ...- ihr wisst schon. Zu dem Thema ist es wirklich interessant sich Videos über die Architektur der Stadt anzusehen.

    Also guter Beitrag Freeman, aber nichts wirklich Neues. Diese positiv/negativ Interpretation von Information erlebt man jeden Tag in dem Nach-richten.

  1. Guter Artikel, die Kinder als Propagandahilfsmittel einzusetzen, ist eine Sauerei und eine Art Seelenreinigung für die Verbrechen der Erwachsenen. Die Bildzeitung ist für die tatsächlich arbeitende Bevölkerungsschicht gedacht. Sie soll ja auch nicht qualitativ hochwertig die breite Masse mit Informationen versorgen, sondern genau die gegenteilige Informationsverbreitung in die breite Masse streuen. Desinformation statt Information ist und wahr schon immer die beste Methode Menschen zu manipulieren, ganze Gesellschaften werden gegeneinander aufgestachelt und zum großen Teil hinterhältig in Kriege geleitet. Willkommen im Infokrieg, das Internet ist eine hervorragende Plattform, um Informationen in die weite Welt zu senden. Hoffentlich werden positive und menschenfreundliche Informationen die Oberhand behalten, bzw. zurück gewinnen. Jede der aus Bequemlichkeit und Faulheit der Gedanken sich lieber den Desinformationen widmet, braucht sich nicht zu beschweren, wenn er oder sie eines Tages feststellt, dass er oder sie nicht mehr so richtig zwischen Gutmütigkeit und hinterhältiger Listigkeit einen Unterschied erkennen kann. Deshalb meine persönliche Bitte, kauft keine Bildzeitung und liest die Bildzeitung auch nicht, wenn sie euch geschenkt angeboten wird. Es gibt auch noch andere Schmierblätter, aber jeder soll selbst entscheiden bzw. im Stande sein, sein persönliches Urteil zu treffen, was er lesen möchte und was nicht. Allein der Name der Zeitung sagt schon einiges aus, nicht die Worte sind die Botschaft, sondern die Bilder sollen die Botschaft darstellen und die Masse in die eine oder andere Richtung damit lenken.

  1. Harald sagt:

    Ein sehr starker Artikel!
    Lustig, wirklich schmunzeln musste ich bei dem treffenden Vergleich dieser von Anbeginn von großbourgeoisen deutschen Vaterlandsverrätern und ausländischen Besatungsmächten hinter verschlossenen Türen ausgeheckten und anschließend den Mehrheitsinsassen Westdeutschlands aufgepfropften Bonner "Demokratie" und der "Diktatur" der Kim I - .. in Nordkorea.
    Besonders lustig, wenn man bedenkt, dass Nordkorea wenigstens seit dem Jahre 1953 ein freies souveränes Land ist.
    Weiter so, ohne ideologische Scheuklappen einfach Fakten.

    Dazu ganz passend noch:

    http://www.muslim-markt-forum.de/t337f2-Duerfen-Zionismusfreunde-im-Bundestag-das-eigene-Volk-verraten-und-Waffen-verschenken.html#msg1081

    Eigentlich traurig, für mich aber dennoch gut und richtig, wenn der gewöhnliche deutsche Durchschnittsblödel mal von einem Muslim die Leviten verlesen bekommt, ein wenig VERSTANDES- und WISSENSNACHHILFE erhält!

  1. dimak121212 sagt:

    "Selber hat sie ja keine und ihr Schoss hat noch nie und wird auch nie eine Geburt erleben"

    Das hast du sehr schön ausgedrückt... musste sehr lange lachen :-))))

    Es ist für die Allgemeinheit auch gut so, dass ihr Schoss davon verschont bleiben wird!!!

  1. xabar sagt:

    Wie der CIA nach dem Krieg in West Europa Medien kaufte, um damit den Diskurs gegen den Sozialismus zu prägen, schildert der ehemalige Mitarbeiter des State Departments und Whistleblower William Blum in seinem Buch, 'Killing Hope. US Military and CIA Interventions Since World War II'.

    30% des Budgets des 1947 gegründeten CIA (davor Office For Strategic Services, OSS) floss in Zeitungen, Zeitschriften, Nachrichtenagenturen, politische Parteien und Gewerkschaften in West Europa. Verantwortlich zeichnete ein Tom Braden, Kopf der CIA-Abteilung 'International Organization Division'.

    Zu den deutschen Medien, die reichlich aus CIA-Mitteln gesponsert wurden, um für eine stramm antikommunistische, pro-atlantische und prozionistische Meinungsausrichtung in der BRD zu sorgen, gehörte auch der Springer-Konzern - damals noch unter Axel Springer. Springer erhielt Anfang der 50iger Jahre heimlich etwa sieben Millionen Dollar, um sein Imperium aufzubauen.
    (William Blum, aa0, S. 105).

    So entstehen Medien-Imperien. Die Geschichte erinnert mich daran, wie Rupert Murdoch, der zionistische australische Medienzar, dem über 100 Zeitungen gehören, zum Medienkaiser wurde: durch Gelder von vier großen jüdischen Bankhäusern, darunter das von Jacob Rothschild (nachzulesen bei Michael C. Piper).

    Als Springer 1985 starb, stand sein Konzern in West Europa an der Spitze der Medienkonzerne.

    Bei Blum erfahren wir auch, dass die Deutsche Presse-Agentur DPA (vorher DENA) ebenfalls vom CIA gesponsert wurde.

    Angefahren wurde das CIA-Projekt 'Congress For Cultural Freedom' in West Berlin, wo sich später der Springer-Konzern etablierte, um, wie es hieß

    "to defend freedom and democracy against the new tyranny sweeping the world."

    West Berlin wurde zur Frontstadt gegen den Sozialismus ausgebaut und der ehemalige Mitarbeiter des OSS, Willy Brandt, zum Bürgermeister gekürt, der gleiche Brandt, der 1972 die Berufsverbotspraxis erfand und linke Lehrer vom öffentlichen Dienst ausschloss.

    Mit 'tyranny sweeping the world' war natürlich der Sozialismus gemeint.

    Und in den USA selbst begann, um zu zeigen, wie frei und demokratisch man selbst war, die Hetzjagd gegen Intellektuelle und Künstler, die McCarthy-Ära. Während man in Europa linke Intellektuelle über CIA-Zeitschriften einfing wie durch den 'Monat', zitierte man auf der anderen Seite des Teichs sozialkritische Schriftsteller wie John Steinbeck ('Von Mäusen und Menschen') vor Untersuchungsausschüsse.

  1. Roman-K sagt:

    Hallo Freeman,
    wieder einmal ein sehr gelungener Artikel, der den Nagel auf den Kopf trifft. Habe mich soeben mal mit einer anonymen E-Mail Adresse mal beim "Schmiergel" angemeldet und einen Kommentar unter dem von dir zitierten Artikel veröffentlicht, mit dem Verweis auf diesen Artikel.
    Aber wahrscheinlich, wird er sofort von der Redaktion gelöscht bzw. herauszensiert.

    Noch ein anderer Punkt, manchmal fällt mir auch auf, dass du in einigen Artikeln, wenn auch selten, Bezüge zur Bibel herstellst, z.B. der Vergleich mit dem Balken, den Jesus einst gesagt hat.
    Weißt du, ich bin ebenfalls Christ und glaube fest an das was die Bibel sagt und vor allem an das, was sie VORHERsagt und bis jetzt vorhergesagt hat. Bisher sind alle Vorhersagen eingetroffen, die in der Bibel stehen. Auch die schlimmen Zustände in der Endzeit, in denen wir leben wurden schon in der Offenbarung des Johannes vorhergesagt und dass nach dem römischen Reich später einmal, eine neue, brutale und unterdrückerische Weltmacht aufstehen wird, nämlich Anglo-Amerika, die die Welt in Atem halten wird, sie wird die letzte Weltmacht sein vor dem Ende! Anglo-Amerika wird in der Offenbarung verglichen mit dem "zweihörnigen wilden Tier". Genauer heißt es von Johannes:

    (Offenbarung 13:11-13) Und ich sah ein anderes wildes Tier aus der Erde aufsteigen, und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamm, doch begann es zu reden wie ein Drache. Und es übt die ganze Gewalt des ersten wilden Tieres vor dessen Augen aus. Und es veranlasst, dass die Erde und die, die darauf wohnen, das erste wilde Tier anbeten. Und es tut große Zeichen, so dass es vor den Augen der Menschen sogar Feuer vom Himmel zur Erde herabkommen lässt

    Dieses wilde Tier hat zwei Hörner, was auf eine Partnerschaft zwischen zwei politischen Mächten hindeutet. Es wird von ihm gesagt, es komme aus der Erde, nicht aus dem Meer. Es stammt somit aus Satans bereits bestehendem irdischem System der Dinge. Es muss eine schon existierende Weltmacht sein, die am Tag des Herrn eine wichtige Rolle übernimmt. Was kann damit gemeint sein? Die anglo-amerikanische Weltmacht — dieselbe, die durch den siebten Kopf des ersten wilden Tieres dargestellt wird, allerdings in einer besonderen Rolle. Dadurch, dass dieses Tier in der Vision als wildes Tier allein erscheint, erkennen wir sein unabhängiges Handeln auf der Weltbühne um so deutlicher. Dieses sinnbildliche zweihörnige wilde Tier besteht aus zwei gleichzeitig existierenden unabhängigen, aber zusammenarbeitenden politischen Mächten. Seine zwei Hörner „gleich einem Lamm“ erwecken den Anschein, als ob es sanft und harmlos sei und eine fortschrittliche Regierung habe, der sich die ganze Welt zuwenden sollte. Es redet aber „wie ein Drache“, insofern als es überall Druck, Drohungen und sogar Gewalt anwendet, wo sein Regierungsmodell nicht akzeptiert wird. Es ermuntert nicht zur Unterwerfung unter Gottes Königreich, die Herrschaft des Lammes Gottes, sondern fordert zur Unterstützung der Interessen Satans, des großen Drachen, auf. Es fördert nationalistische Streitigkeiten und Hassgefühle, was in Wirklichkeit der Anbetung des ersten wilden Tieres gleichkommt (Quelle: "Die Offenbarung, ihr großartiger Höhepunkt ist nahe")

  1. freethinker sagt:

    In Deutschland ist die mordende Propaganda so tyrannisch wie in keinem anderen Land und die "Demokratie" so diktatorisch wie es schlimmer nicht sein kann.

    An was liegt das?

    An der unterwürfige und ängstlichen Mentalität der Deutschen vielleicht? An dem selbstauferlegten Zwang zur Konformität?
    Weil Deutschland ein besetzter Staat und vollkommen unterwandert von Zionisten ist?

    Diese sog. demokratischen Staaten sind die subtilsten Diktaturen. Subtil ist z.B. von einer Demokratie/Volksherrschaft zu sprechen, die keine Volksherrschaft ist.
    Das sieht man daran, das das Volk nichts entscheiden kann. Fast ausnahmslos macht die Politik genau das Gegenteil von dem was das Volk wünscht.

  1. V54 sagt:

    ist fast alles gesagt! nur weiter so.
    sehr starker Artikel.

  1. Sledgehammer sagt:

    Hätten wir hypothetisch betrachtet, eine Verfassung, in der sich die bundesrepublikanische Wirklichkeit spiegelt, wäre Deutschland in deiner Ausprägung eher eine konstitutionelle "Diktatur light".
    Die unbestreitbare Durchreglementierung und Überwachung des gesamten bürgerlichen Lebens, dessen Norm-Abweichungen zwar nicht mit Folter und Tod bedroht sind, würde diese Schlußfolgerung nahelegen.

    Dass sich die poltischen Chamäleons aller Couleur, con forza der Bilder mit Kindern auf höchst fragwürdige Weise bedienen, zeigt exemplarisch die Skrupellosigkeit mit der solche Kampagnen der Image-Pflege organisiert und durchgezogen werden, und in Folge, dass die Protagonisten von ihrem Wirken und ihrer persönlichen Wirkungen auf ihre "Untertanen" höchstselbst wenig überzeugt sind.

    Die mächtigen "Puppenspieler" dieses Erdenkreises und ihre Paladine besitzen seit jeher die Deutungshohheit über Schein und Wirklichkeit; orientieren sich höchst selten an Realitäten. Sie schaffen ihre Wirklichkeiten stets auf neue und der mediale Apparat transportiert sie zuverlässig zum geneigten Konsumenten.

  1. 3DVision sagt:

    Und Morgen werden sie den Kim Jong als Pädophilen bezeichnen,nur weil er zwei Mädels anlacht.
    Schmiergel?
    Gibt es noch Gehirn amputierte die dieses billige Blatt lesen?

  1. Harald sagt:

    Ein gewisser Herr Guido Knopp, seines Zeichens Geschichtsverdreher erster Güte, hat einmal in einer seiner Dokumödien den pösen Hitler mit Kindern gezeigt - orignal Zitat: "wie ALLE Diktatoren zeigte sich auch Hitler gerne mit Kindern" und nun viel Spaß beim Googlen nach "Merkel mit Kindern" also wenn der gute Guido recht hat, leben wir wohl kaum in einer Demokratie. ;-)

  1. xabar sagt:

    Seit Beginn des Drohnenkrieges im Jahre 2008 sind 178 Kinder durch CIA-Drohnen ermordet worden (Quelle: Press TV).

    Wie viele Schulklassen von Kindern sind das, Herr Obama? Teilen Sie mal die Zahl durch 25, dann kommen Sie auf etwa sieben Schulklassen mit Kindern, die eifrig lernen wollten, die sich eine Zukunft aufbauen wollten, die der Stolz ihrer Eltern waren, die das ganze Leben noch vor sich hatten, die die Zukunft eines Landes darstellten. Einen Großteil dieser Kinder (der andere Teil geht auf das Gewissen von Herrn Bush) haben Sie auf dem Gewissen, aber auch einen Teil der Zukunft jenes Landes, zu dem sie gehörten, das nun ohne sie auskommen muss.

    Trotzdem scheinen Sie unter keinen Schlafstörungen zu leiden.

    Der frühe Tod dieser Kinder ist die direkte Folge Ihrer Politik, Ihrer Kill-Liste, die Sie jeden Dienstag mit John Brennan, Ihrem CIA-Direktor, Ihrem Chief Executioner, zusammenstellen. Sie können also Dienstag Abend, wenn Sie die Liste voll haben, nach getaner Tat, gut in den Schlaf kommen. Sehe ich das richtig?

    Und wie mutig ist das eigentlich, aus großer Entfernung, ohne ein eigenes Risiko einzugehen, unschuldige Menschen umzubringen, Herr Obama und noch dazu Kinder? Was würden Sie sagen, wenn jemand aus der gleichen Entfernung, Ihre Töchter mit einer Drohne umbringen würde und dann zur Rechtfertigung sagen würde, dass jene Drohne 'ein sauberes Mittel' war, um Aufständige zielgenau auszuschalten, die die 'Sicherheit' jenes Landes bedrohten? Würden Sie dann immer noch so ruhig auf Ihren Teleprompter schauen oder würden Sie vielleicht die ersten Atomraketen losschicken? Würden Sie dann immer noch so ruhig schlafen können?

    Für mich sind Sie ein erbärmlicher Waschlappen und Feigling ohne jede Moral, ohne jedes Mitgefühl. Sie sind ein Versager in jeder Beziehung, aber besonders in menschlicher Hinsicht.

    Es existieren keine Worte, die meine Verachtung für Sie angemessen zum Ausdruck bringen könnten.

  1. MarKus sagt:

    Die Kinder tun mir leid.
    Und zwar sowohl die, welche in diesen verdammten, unnötigen Kriegen verletzt und getötet werden (welch Schande für die ach so aufgeklärte Welt!), als auch die, welche als Propganda-Puppen für Merkel, Obama und Kim herhalten müssen.
    Nehmt schnell die Kinder von der Frau weg, möchte man rufen, wenn man das Bild mit der Merkelin betrachtet...

  1. ich zitiere aus der Quelle
    http://www.buergerstimme.com/Design2/2013-05/deutsche-parteien-ignorieren-verbot-des-verfassungsgerichts/

    ..... erstaunt muss man feststellen, mit welcher Einigkeit Regierungs- und Oppositionsparteien in der Lage sind, Beschlüsse zu fassen, wenn diese ihnen Vorteile bringen. Wie heißt es doch im Parteiengesetz Paragraph 15, Abs2, Satz 1:

    Die Wahlen der Vorstandsmitglieder und der Vertreter zu Vertreterversammlungen und zu Organen höherer Gebietsverbände sind geheim.

    Dies bedeutet im Klartext, dass diejenigen, die sich zur Wahl stellen, bereits gewählt sind, allerdings nicht vom Wähler, sondern parteiintern. Dem Wähler wird quasi ein „vorgewärmter“ Kandidat serviert. Geheime Absprachen sieht das Grundgesetz in Bezug auf Parteien nicht vor, da die innere Ordnung der Parteien demokratischen Grundsätzen entsprechen muss. Artikel 21, Abs.1 besagt:

    Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muss demokratischen Grundsätzen entsprechen.

    Parteiinterne geheime Wahlen entsprechen nicht demokratischen Grundsätzen, demokratisch wäre es, wenn der Öffentlichkeit der Zugang und sogar die Einflussnahme auf die Wahlen gewährt würde. Folglich verstoßen Parteien gegen Artikel 21 des Grundgesetzes und zudem gegen Artikel 19 Grundgesetz, der klar besagt:

    (1)Soweit nach diesem Grundgesetz ein Grundrecht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes eingeschränkt werden kann, muss das Gesetz allgemein und nicht nur für den Einzelfall gelten. Außerdem muss das Gesetz das Grundrecht unter Angabe des Artikels nennen.

    Dies ist jedoch nicht der Fall, Artikel 15 Parteiengesetz verstößt sowohl gegen Artikel 21 als auch gegen Artikel 19 des Grundgesetzes, da Einschränkungen dem Zitiergebot unterliegen. Man nimmt es also nicht so genau, wie der Gesetzgeber es vorschreibt. Was das Bundesverfassungsgericht in dieser Sache unternimmt, bleibt abzuwarten.

    Ihr Horst Wüsten
    *Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten

  1. tibota77 sagt:

    Wir alle haben das geltende Schulsystem durchlaufen und sind somit ausreichend indoktriniert, unser Denken ist in gewisse Bahnen gelenkt worden, die kaum hinterfragt werden.
    Wir sind die Guten, eine Demokratie, vom Naziwahn befreit, unsere tolle Marktwirtschaft, die pösen Kommunisten, usw...
    Wenn es der Menschheit nicht gelingt, die diversen Dogmen zu überwinden,
    wird sie weiter gegeneinander aufgehetzt werden.
    Feindbilder dienen immer nur dem unterdrückenden System in seiner Zementierung.
    An den Schulen werden junge Menschen nicht zum selbstständigen Denken angeleitet .
    Wo soll also das wache Auge in der Bevölkerung herkommen.
    Medien und Elektronikindustrie haben die Menschen im Griff.
    Das Bedürfnis nach Sicherheit
    verleitet dazu, sich möglichst konform zu verhalten und sich dem Gelderwerb vorrangig zu widmen.
    Hier wie dort werden Kinder geistig in die Irre geschickt und der herrschenden Ideologie entsprechend getrimmt.
    Die wahren Hintergründe über die
    Entstehung der Weltkriege z. B.
    werden in deutschen Schulen nicht gelehrt.
    Solche Fotos, egal um welche Person der Macht es sich auch handeln mag,
    sind immer abstossend für mich.

    Danke für den Artikel.

  1. Gut berichtet. Verdammt gut. Warum sind weite Teile der Bevölkerung so blöd? Ich habe jetzt schon Angst vor dem Ergebnis der kommenden Bundestagswahlen. Kann nur Sch.... Bei rauskommen.

  1. Lumi Nator sagt:

    Lieber Freeman

    Diesen nur wenig abgeänderten Text habe ich dem Blick, per Leserbrief zürück geschickt! Mhh?? Komischerweie wurde dieser nicht veröffentlicht *grübel*



    Eben hat er noch Drohnen in verschiedene Richtungen gefeuert, jetzt zeigt uns Barak Obama wieder ein ganz anderes Gesicht. Beim Besuch eines Schul-Campus gibt er sich als liebenswerter Mann im Kreise glücklicher Kinderlein.



    Die ganze Aktion wurde im üblichen Rahmen inszeniert. Zusammen mit seiner Ehefrau Michelle Obama mischte sich der US Demokratiediktator unters Schulvolk. Schon bei der Ankunft der beiden gab es Szenen wie an einem Konzert der Beatles zu ihren besten Zeiten. Vor Glück und Ekstase schreiende Jugendliche liefen mit ausgebreiteten Armen und schwingenden Amifläggchen auf Barak und seine Frau zu, als gäbe es im Leben eines Menschen nichts schöneres.

  1. codec7 sagt:

    Toller Post, der die wahren Dinge gut auf einen Punkt bringt!!

  1. Klasse Beitrag! Super Kontrastbericht über die Doppelmoral des Westens und über die "große" perfide & falsche Politik von zweierlei Maß und zweierlei Standards die einfach durch gezogen wird.

    Recht = Unrecht , Unrecht = Recht,

    wie man es grad braucht macht man es sich je nach dem nach Bedarf nach Belieben und nach gut dünken einfach passend.

  1. Ella sagt:

    Guter Artikel Freeman!

    Was kann man von Leuten, wie Obama, Biden , Bush, Gore, Clinton ec. auch erwarten, die ja gerne auch ihre eignen Kinder fuer ihre Wahlkaempfe benutzen um heile Welt darzustellen.

    Der Unterschied zu den namenlosen nur zu Wahlkampf Zwecken gekuessten Kleinkindern und Babies ist, dass die Kids der Politker dynastien , erst sehr priviligiert aufwachsen und spaeter lukraive Posten und Beziehungen entweder in den Non profits, wie Eisenhower Grand son.
    Politics, wie die Kennedy Abkoemmlinge, BS Medien wie die Bush baby tochter oder Attorney General von Deleware( Taxheaven) wie ein Biden Sohn.

    PS> Mir ist nicht bekannt, dass Ron Paul oder sein Sohn Rand oder auch Raph Nader ihre Kinder oder Ehefrauen zu Wahlkampf zwecken in den Medien vorfuehrten.

  1. Anton Vogel sagt:

    Sehr guter Artikel, Freeman! Du schreibst was viele denken und wissen (müßten!). Ist immer wieder interessant deine Beiträge zu lesen.