Nachrichten

Türkische Ärzte – Kein Nervengas im Blut der Opfer

Mittwoch, 8. Mai 2013 , von Freeman um 10:00

Nach dem Carla del Ponte als Mitglied der UN-Kommission zur Untersuchung der Menschenrechtslage in Syrien am vergangenen Wochenende gesagt hat, die UN hat keine Hinweise gefunden, dass die syrischen Regierungstruppen Sarin eingesetzt hätten, gibt es weitere Aussagen welche die Geschichte über einen Giftgaseinsatz als unwahrscheinlich entlarven. Ärzte in der türkischen Stadt Reyhanli, die das Blut der angeblichen Opfer eines Chemiewaffeneinsatzes untersuchten, haben keine Spuren von Sarin darin gefunden.

Patienten die im Spital von Reyhanli eingeliefert wurden
Es wurden Blutproben von 13 Opfer des Angriffs auf das Dorf von Saraqb vom 29. April noch am selben Tag im Spital von Reyhanli genommen, aber es wurde nichts ungewöhnliches entdeckt. Die Ärzte analysierten das Bluts speziell auf das Nervengift Sarin und führten andere übliche Untersuchungen durch. Die Opfer sollen an Schwindelgefühle, Erbrechen und Atembeschwerden gelitten haben. Die Blutproben sind mittlerweile für weitere Tests in die türkische Hauptstadt Ankara geschickt worden.

Mitarbeiter des Zentrums für Forensische Medizin in Ankara, das Institut welches die Blutproben analysiert, haben sich geweigert den Status der zusätzlichen Tests gegenüber den Medien bisher mitzuteilen. Die Ärzte in Reyhanli in der grenznahen Provinz von Hatay zu Syrien meinen, die türkische Regierung wird das Endresultat der Untersuchung geheim halten, wegen der grossen politischen Konsequenzen die ein positives oder negatives Ergebnis auslösen könnte.

Tatsächlich hängt vieles davon ab, ob es in Syrien zu einem grossen Krieg kommt. Obama hat nämlich sich selber in eine Zwangslage gebracht, in dem er den Einsatz von Chemiewaffen als „rote Linie“ bezeichnete, die nicht überschritten werden darf, da sonst eine amerikanische Intervention gegen die syrische Armee stattfinden würde.

Diese Vorankündigung, was für ein Ereignis eine US-Invention auslösen wurde, hat alle Feinde der Assad-Regierung praktisch dazu aufgefordert, so einen Chemiewaffeneinsatz zu provozieren oder zu inszenieren. Eine deutlichere Botschaft von Obama an die Terroristen, das müsst ihr machen damit wir euch helfen, gab es nicht.

Waffenexperten sagen, man muss vorsichtig sein und nicht zu schnell urteilen. Die Symptome der Patienten können auch von Tränengas oder anderen Reizstoffen stammen, die gegen gewalttätige Demonstranten eingesetzt werden.

Tatsächlich ist bekannt, westliche Regierung haben massenweise „Mittel zur Bekämpfung von Unruhen“ nach Saudi-Arabien und Bahrain geliefert, damit die brutalen Regime dort die Opposition unterdrücken können. Da beide Länder die Hauptlieferanten von Waffen an die Terroristen sind, ist es möglich die Reizstoffe sind so zu den Terroristen gelangt.

Diese chemische Substanzen zielen auf die Atemwege und Augen, verursachen Husten- und Niesreiz, Absonderung von Nasensekret, Tränenfluss, sowie Effekte am Zentralnervensystem wie Übelkeit, Brechreiz, Kopfschmerzen und Koordinationsstörungen, die gleichen Symptome welche die Ärzte an den „Giftgasopfern“ festgestellt haben. Diese so genannte nicht-tödliche Waffen können aber nachhaltige Gesundheitsschädigungen oder sogar den Tod verursachen.

Das verräterische Zeichen für einen Sarin-Einsatz ist Myosis, eine Verängung der Pupillen, und Faszikulationen, eine unwillkürliche Bewegungen sehr kleiner Muskelgruppe. Keiner der Opfer des Angriffs vom 13. April hatte aber Myosis. Obwohl drei Menschen in Aleppo starben und eine Person in Sarqeb, haben fast alle Opfer sich nach wenigen Tagen erholt. Das spricht gegen Sarin, denn es ist in sehr kleinen Mengen bereits tödlich, wirkt irreversibel und führt sehr schnell zu Atemlähmung und Herzstillstand.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Mattes sagt:

    "Eine deutlichere Botschaft von Obama an die Terroristen, das müsst ihr machen damit wir euch helfen, gab es nicht."

    Genau so seh ich das auch. Ich könnte so kotzen. Jetzt sind natürlich wieder alle sauer, weil kein Gift nachgewiesen wurde. Son Mist aber auch. Ist mir ein Rätsel, dass die die Mitarbeiter im Krankenhaus nicht auf ihrer Gehaltsliste stehen.

  1. Tim Borues sagt:

    Putin hat damit gedroht in Falle einer Eskalation seitens Israel oder der USA moderne Waffensysteme an Syrien zu liefern und das prompt,

    "debkafile’s military sources disclose that the Russian leader was referring to S-300 anti-air systems and the nuclear-capable 9K720 Iskander (NATO named SS-26 Stone) surface missiles, which are precise enough to hit a target within a 5-7 meter radius at a distance of 280 kilometers.
    In his phone call to Netanyahu, the Russian leader made no bones about his determination not to permit the US, Israel or any other regional force (e.g. Turkey and Qatar) overthrow President Bashar Assad. He advised the prime minister to make sure to keep this in mind.
    Our sources add: Since Syrian air defense teams have already trained in Russia on the handling of the S-300 interceptor batteries, they can go into service as soon as they are landed by one of Russia’s daily airlifts to Syria. Russian air defense officials will supervise their deployment and prepare them for operation.
    Moscow is retaliating not just for Israel’s air operations against Syria but in anticipation of the Obama administration’s impending decision to send the first US arms shipments to the Syrian rebels."

    Quelle : http://www.debka.com/article/22957/US-to-arm-Syrian-rebels-Putin%E2%80%99s-rebuke-Chinese-%E2%80%9Cpeace-plan%E2%80%9D-mar-Netanyahu%E2%80%99s-Chinese-trip-

  1. freethinker sagt:

    Na, falls die US-Regierung in Syrien einfallen würden, würde die zu einem weiten Völkermord der Amerikaner, diesmal das syrische Volk treffen. Und wenn sich dann Hunderttausende getötet hätten, würden sie genug auch deshalb dort nichts mehr erreichen können. Das syrische Volk hasst diese Yankes jetzt schon wie die Pest. Die Bevölkerung weiss, wer ihnen den Krieg eingebrockt hat.

  1. bernd sagt:

    Übrigens nimmt sich heute Abend das PropagandaLügenTV mit Anne Will(enlos)des Themas:

    Israels Luftangriffe auf Syrien - neue Stufe der Eskalation?

    http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=EB45BFAD80AC9C24F3470041BD01C762

    an.

    Mit diesen "Total Un(Ab)hängigen"!!und ehrlichen Gästen:

    Gäste: Avi Primor (ehemaliger Botschafter Israels in Deutschland), Jörg Armbruster (der ARD-Reporter wurde Ende März in Syrien angeschossen), Marieluise Beck (B'90/Grüne / Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags), Michael Wolffsohn (Historiker und Publizist), Aktham Suliman (syrischer Journalist / ehemaliger Deutschland-Korrespondent von „Al Dschasira")

    kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen, so das ab Donnerstag dann wohl endlich mit den Israelischen Blutsbanden auf geräumt wird:-))!!

  1. xabar sagt:

    Damit alle mitkriegen, was Tim Borues hier auf Englisch hineingestellt hat. Auch für diejenigen, die meinen, dass Russland das gleiche Spiel spielt wie die USA und die Israelis:

    Putin hat in einem Telefonat mit Netanyahu unmissverständlich klar gemacht, dass jeder weitere Angriff auf Syrien durch Israel oder auch durch die Türkei oder die Bewaffnung der Terroristen durch die USA damit beantwortet wird, dass Russland moderne S 300 Abwehrsysteme sowie Stone SS 26-Raketen, die extrem zielgenau sind und eine Reichweite von 280 km haben, liefern wird. Er hat Netanyahu gebeten, sich das genau zu merken.

    Das ist die Sprache, die sie verstehen. Keine andere.

    Danke, Tim für die Quelle!

  1. Sij87 sagt:

    Hi Bernd,

    ist ja mal ein Wunder das Friedman nicht dabei ist. Der Mischt sich doch sonst überall mit ein wenn es um Israel geht.

  1. MastaFu sagt:

    Stephen Hawking boykottiert Israel. Er hat die Teilnahme an einer Konferenz abgesagt!

    http://www.haaretz.com/jewish-world/jewish-world-news/stephen-hawking-boycotts-israeli-academic-conference-guardian-reports-1.519845

    Respekt!

  1. @Freethinker

    ey, da ist dir ein kleiner Gedankenfehler unterlaufen.
    "Das syrische Volk hasst diese Yankes jetzt schon wie die Pest. Die Bevölkerung weiss, wer ihnen den Krieg eingebrockt hat."

    Die syrische wie übrigens die iranische Bevölkerung kann durchaus zwischen VOLK und REGIERUNG differenzieren. Sie wissen haargenau, dass nicht die US-Bürger hinter diesen Manipulationen stecken.

    Etwas was hier im -Westen- viele noch lernen müssen.

    "Zweiundsechzig Prozent der US-Bürger der bundesweiten telefonischen Befragung vom 24.April bis 28.April von NYT und CBS lehnen eine Intervention ab und sagen, dass die Vereinigten Staaten keine Verantwortung haben um etwas bei den Kämpfen in Syrien zwischen den Regierungstruppen und regierungsfeindlichen Gruppen zu tun während nur ein Viertel damit einverstanden wäre."
    (http://www.radio-utopie.de/2013/05/07/umfragen-von-new-york-times-reuters-cbs-ipos-u-s-burger-gegen-syrien-invasion/)

    Daher auch diese wischi-waschi Haltung und Blancocheck Vereinbarung mit Israel.
    Obama ist bei seinen eigenen Bürger derart verschissen. Er mit seiner CIA Terrorgruppe ist gezwungen der Türkei und Israel die Hetz propaganda zu überlassen.

    Fakt ist, der Plan Syrien à la "Libyen-Style" anzugreifen ist absolut fehlgelaufen.
    Bisher haben die US-Regierung & Friends mehr Geld ausgegeben als was es an Nutzen gebracht hat.
    Und da nützt auch das viele Schwarzgeld aus der afghanischen Mohnproduktion nichts.
    Jedesmal wenn die Prpoganda - Maschinerie was ausspuckt, erfolgt innerhalb kürzester Zeit die Richtigstellung.

    Und daraus ergibt sich m.E. ein sehr gefährliches Problem.
    Je länger diese Syrien-Farce noch andauert um so verzweifelter werden die Aggressoren.

    Und die Apeasement-Politik der Russen und Chinesen ist auch nicht gerade im Sinne der Planer.
    Würden diese beiden genannten Mächte handeln, könnte man ja darauf reagieren.
    Aber so, sind einem die Hände gebunden.
    Daher schätze ich wird die US-Regierung Putin ein Angebot machen, natürlich im Interesse der Russen, den Putin nicht abschlagen kann.

    So sehr mir das Leid der Syrier und ihren Kampf zu Herzen geht, sind sie letzten Endes nur ein Teil eines gesamt Bildes.

    Summa Summarum herrscht z.Z. Weltweit das Chaos.
    -Europa ist am Ende seiner finanziellen und sozialen Kapazitäten.
    -Die Levante und der Mittlere Osten brennt.
    -die Kriege in Afrika werden vergessen.
    -Asien muss sich zwischen USA und China entscheiden.
    -Südamerika emanzipiert sich gerade.
    -Die globalen Finanzmärkte laufen aus den Ruder.
    Last but not least die US-Bevölkerung wacht allmählich auf.
    Ergo, an all diesen Fronten kämpft die -Schattenmacht-.

    Und Syrien ist "nur" ein kleiner Teil davon.
    Daher ob die US-Regierung & Friends in Syrien einmarschiert oder nicht, so leid es mir tut, ist irrelevant.
    Die Hauptfrage sollte eher lauten, wie lange wird das globale Chaos noch laufen, bis es zusammenbricht, um die sogenannte Neu Ordnung einzurichten?


    Hier ein Artikel von Freeman vom 31.01.2012
    "Der Beweis der NWO ist ein Plan der Elite"
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/01/der-beweis-die-nwo-ist-ein-plan-der.html

    "Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande."
    Johann Wolfgang von Goethe

  1. skywalker sagt:

    @ Daisy S.
    wiedermal perfekt zusammengefasst!

  1. freethinker sagt:

    Jetzt will das US-Regime also Friedenstaube spielen und verhandeln. Nachdem es sieht, wie jedes andere Verbrechen nicht funktionierte. In Syrien werden diese Faschos gestoppt, hier ist die Grenze der faschistischen Möchtegern-Weltregierung. Und nie vergessen, diese noch freien Völker, die noch unabhängigen Völker dieser Erde, sind die, die auch für unsere Freiheit kämpfen.

  1. nrw_da_heim sagt:

    NEUE BEWEISE FÜR C-WAFFEN EINSATZ SEITENS DER FSA TERRORISTEN BZW: ANDERE TERRORGRUPPEN !!!

    http://syriareport.net/chemical-weapons-evidence-comes-from-jabhat-al-nusra/