Nachrichten

Die Medien sind unser Feind

Mittwoch, 8. August 2007 , von Freeman um 09:19

In der alten Sowjetunion haben die Regierung und die Kommunistische Partei die Medien kontrolliert. Nicht ein Word an Substanz konnte veröffentlicht werden ohne vorherige Zustimmung der Politkommissare. Heute, in den USA und auch in vielen westlichen Ländern, ist die Situation erschrecken gleich. Aber die meisten Menschen realisieren das nicht.

In der heutigen Welt sind es eine handvoll Superreiche und eine eng verbundene Gruppe von Finanzinteressen, die plutokratische Elite, welche die grossen Medien besitzen und welche damit die Meinung der Öffentlichkeit bestimmen. Alle wichtigen Medien werden durch diese mächtigen, untereinander verbundenen Strukturen, kontrolliert.

Ob ABC, CBS, NBC, CNN, Time, Newsweek, U.S. News & World Report, The New York Times, The Washington Post, The Los Angeles Times, The Chicago Tribune, und sogar regionale Grössen wie die The New Orleans Times-Picayune, The Miami Herald, The San Diego Herald-Tribune… die Liste ist endlos. Diese Medienhäuser kontrollieren wiederum tausende andere Zeitungen, Magazine, Radio und Fernsehanstalten in Amerika und auf dem ganzen Planeten.

Um ihren Einfluss zu verstärken belohnen diese Meister der Medien die gehorsamen Journalisten mit Geld, Positionen und Macht. Sie dürfen dann auch Mitglieder werden in den elitären Geheimbünden, wie in der Council on Foreign Relations oder der Trilateral Commission, wo sie dann mit den Fadenziehern und Machern der Politik ihre Gedanken austauschen können. Eine Handvoll wird dann auserwählt und in die höheren Ränge des geheimsten aller Klubs befördert, in die Bilderberg Group.

Die so genannten Massenmedien sind eine geschlossenen Gesellschaft und nur die welche gewillt sind die Befehle der Machtelite auszuführen haben dort eine Karrierechance. Die bekannten Gesichter als Ansager und Kommentatoren im TV, sowie die Chefredakteure der Zeitungen und Zeitschriften sind Marionetten und nur Aushängeschilder und Figuren welche die Menschen sehen können.

Ehrliche Journalisten, die neutral und unabhängig berichten, oder es wagen zu kritisieren, werden sofort entlassen. Karriere machen heute nur noch Redakteure, Lektoren, Filmemacher, Buchautoren und Journalisten die blind, taub und gleichgeschaltet funktionieren.

Hinter den Kulissen sind die unsichtbaren Besitzer und Kontrolleure der Macht welche diktieren was wir sehen und nicht sehen dürfen in unseren Zeitungen und in den Abendnachrichten. Der Mann auf der Strasse hat keine Ahnung, dass die superreichen Hyänen wie die Rockefeller, Rothschild, Bronfman, Newhouse, Murdoch, Redstone, Berlusconi, Burda und Springer gigantische Profite machen und eine immense Macht haben durch ihren totalen Würgegriff an den Medien in Amerika, in Europa und auf der ganzen Welt.

Diese Medienkontrolleure entscheiden welcher Politiker „in“ und welche „out“ ist. Sie haben Bill Clinton von einem völlig unbekannten Nobody zum Präsidenten gemacht, oder Nixon zum Rücktritt gezwungen. Genauso passierte es mit Bush, Blair und viele andere, die von den Medien gefördert wurden. Blair hat sogar zugegeben, jeden Schritt seiner Politik mit Murdoch vorher abgesprochen zu haben.

Die Medienbesitzer bauen zuerst Karrieren in der Politik, Wirtschaft, Sport und Unterhaltung auf und hieven die Helden hoch, um sie dann nach belieben fallen zu lassen und zu vernichten.

Die Meister der Medien entscheiden welche Themen debattiert werden dürfen und welche völlig tabu sind. So werden wir sicher nie erfahren, was am 11. September 2001 wirklich passiert ist und wer dahinter steckt.

Die Medienmogule entscheiden wie die Geschichte abgelaufen ist und wer böse und wer gut war. Sie schreiben die Geschichtsbücher so um wie sie es wollen und sie fälschen die Geschichte in die Version um wie wir es glauben sollen, was mit dem was wirklich stattgefunden hat nichts, aber rein gar nichts zu tun hat.

Die Medienbesitzer propagieren die perversen Ideologien wie die Globalisierung, die Aufhebung der Souveränität der Länder, die Verschmelzung in Unionen und die Abschaffung der Rechte der einzelnen Staaten.

Sie wollen die Gesellschaft umbauen und damit die Zerstörung von Familie und Freundschaften erreichen, um einen einsamen, isolierten, unzufriedenen Egoisten zu schaffen.

Sie sagen uns Geld, Kaufen und Konsum machen glücklich.

Immer wieder ertönt die Botschaft Rache und Vergeltung ist richtig, statt Vergebung und Liebe.

Die Meister der Medien entscheiden welcher ein „guter Krieg“ ist der unbedingt geführt werden muss und welcher nicht.

Die Meister der Medien entscheiden wer ein “Held“ und wer ein „Böser“ ist.

Wenn die grossen Medien entscheiden, du bist jetzt ein Sündenbock und musst weg, dann wird es so geschehen.

Die Medien funktionieren schon lange nicht mehr als vierte Macht im Staat, welche die Aufgabe haben für das Volk die Regierungen, die Wirtschaft, die Konzerne und die Mächtigen zu kontrollieren. Wie denn auch, sie schlafen ja alle im selben Bett und miteinander, sind gekaufte Huren, korrumpiert und nur noch die Public Relations Abteilung der Elite.

Die Medien lügen uns den ganzen Tag an, gauckeln uns eine Scheinwelt vor, verheimlichen die Wahrheit, verdrehen, manipulieren und zensieren was wirklich passiert, schützen das Böse auf der Welt und zerstören das Gute.

Die Medien sind unser Feind!

Siehe mehr dazu in diesem Artikel "Goebbels wäre stolz"

insgesamt 6 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Gut geschriebener text und äusserst informativ. Da macht mann sich gedanken wenn man das nächste mal zeitung liest oder nachrichten schaut.

  1. Anonym sagt:

    Ein sehr schönes Video, welches ich bei isnichwahr.de gefunden habe, ein schon geniales, wie ich finde.

    Bitte erst schauen: Unerreichbar - Doll Face


    hmm, ich versuch mal zu erklären, da meine Frau es nicht verstanden hat und auch zwei Freunde von mir nicht.

    kurz und knapp...

    Ein Roboter mit Gesicht, hässlich... trocken und kalt. Fernseher = Medien, Schönheit wird ausgestrahlt. Der Roboter versucht dies nachzumachen, zu imitieren, macht sich schöner, jedoch will er mit der Zeit gehen, die Medien verändern sich, anderes wird modern, er hinkt nach... bessert sich aus. Die Medien gehen immer weiter.. und er, so lange bis er nicht mehr kann, sieht..ich kann nicht mehr, aber möchte weiter um dieses Ziel zu erreichen, weil es schön ist, weil viele das haben wollen, er auch.. und geht zu Grunde

    Menschen versuchen Dinge nachzumachen, die andere tun, damit sie mit der Zeit gehen, sie sind nicht sie selbst, eher ein anderer. Man macht immer mit, geht mit der Mode, Neid.... will Dinge haben und viele zerstören sich mit dem Drang perfekt sein zu wollen.

    Wem das nicht aufgefallen ist - Frau 1. Version im Bildschirm, ältere Medien. Frau 2. Version denke so 1995, Frau 3. Version heutige Zeit

    Das Video ist schon etwas älter. Die 3d Ausarbeitung ist allerdings sehr gut, mir gefällt es sehr, da der Roboter auch einen schon verlorenen Charakter hat. Man sieht eigentlich das er kaum selbst einen besitzt, nur imitieren will, er muss. Und das ist der schönste, versteckte Gedanke an allem, find ich.

    Es ist schon fast eine Provokation. Der Roboter wird vor den Fernseher gestellt... ein intelligentes Lebewesen.. mit dem Hintergedanken, mal schauen was er nun macht. Könnte man so sehen... was passiert wenn wir unsere Kinder vor der Flimmerkiste parken. Sie nehmen auf.. und imitieren. Wahrscheinlich sind deswegen heute so viele Leute bescheuert und selbstgerecht.. Könnte man jetzt weiter interpretieren, ich mache hier mal Schluss ^^

  1. Anonym sagt:

    folgender Artikel hat mir so gefallen...hab Ihn etwas verfeinert und prezessiert. Aber Danke an den Autor.



    Ein sehr schönes Video, welches ich bei isnichwahr.de gefunden habe, ein schon geniales, wie ich finde.

    Bitte erst schauen: Unerreichbar - Doll Face



    kurz und knapp...

    Ein Roboter mit Gesicht, hässlich... trocken und kalt. Fernseher = Medien, Schönheit wird ausgestrahlt. Der Roboter versucht dies nachzumachen, zu imitieren, macht sich schöner, jedoch will er mit der Zeit gehen, die Medien verändern sich, anderes wird modern, er hinkt nach... bessert sich aus. Die Medien gehen immer weiter.. und er, so lange bis er nicht mehr kann, sieht..ich kann nicht mehr, aber möchte weiter um dieses Ziel zu erreichen, weil es schön ist, weil viele das haben wollen, er auch.. und geht zu Grunde

    Obwohl !! Er ein perfektes Wesen ist mit allen Möglichkeiten, EIGENTLICH nicht angewiesen auf die Massenmedien(die im film vereinfacht dargestellt werden).

    Menschen versuchen Dinge nachzumachen, die andere tun, damit sie mit der Zeit gehen, sie sind nicht sie selbst, eher ein anderer. Man macht immer mit, geht mit der Mode, Neid.... will Dinge haben und viele zerstören sich mit dem Drang perfekt sein zu wollen.

    Wem das nicht aufgefallen ist - Frau 1. Version im Bildschirm, ältere Medien. Frau 2. Version denke so 1995, Frau 3. Version heutige Zeit

    Das Video ist schon etwas älter. Die 3d Ausarbeitung ist allerdings sehr gut, mir gefällt es sehr, da der Roboter auch einen schon verlorenen Charakter hat. Man sieht eigentlich das er kaum selbst einen Besitzt hat, nur imitieren will, er muss. Und das ist nur einer der versteckte Gedanken.

    Man erkennt hier auch die Sucht nach den Massenmedien und wie in jeder Zeitepoche des TV die Gesellschaft geformt hat.

    Es ist schon fast eine Provokation. Der Roboter wird vor den Fernseher gestellt... ein intelligentes Lebewesen.. mit dem Hintergedanken, mal schauen was er nun macht. was passiert wenn wir unsere Kinder vor der Flimmerkiste parken. Sie nehmen auf.. und imitieren. deswegen sind heute so viele Leute oberflächlich,trendy und selbstgerecht..verdummt!




    Die Massenmedien--> Unser Feind den wir nicht kennen und Ihne jeden Tag Stunden ins Gesicht schauen!!

  1. stev sagt:

    www.infokrieg.tv !!!!!!!!!!!!!!!einer der ganz weinigen wirklichen! unabhengigen Medien.

  1. Anonym sagt:

    Wie hat Grönemeyer schon 1984 auf sein Album "Bochum" gesungen,
    Zitate aus "Jetzt oder nie":
    ...sie werden Dich fotografieren,
    ...sie werden Dich registrieren.
    ...wir werden dosiert, zensiert
    ...Menschen achtlos diffamiert,
    ...wie eine träge Herde Kühe
    schauen wir kurz auf und grasen
    dann gemütlich weiter...
    Das Fernsehen redet uns tot,
    Planzen sterben an Atemnot!:-)
    ...........

    An alle die unwissend hinnehmen, was Ihnen vorgegaukelt wird sagt er dann den Satz:
    Wascht Ihr nur eure Autos!

    Irgendwie sehr passend.
    Auch sein Lied "Amerika", ebenfalls auf BOCHUM, sollte man sich mal anhören. Sehr treffend.

  1. Anonym sagt:

    Mehrere Vermummte sind am Montag in die Redaktionsräume der Boulevardzeitung "Berliner Kurier" eingedrungen. Die Eindringlinge stürmten das Gebäude ohne ein Wort zu sagen und verließen es, nachdem sie die Redaktionsräume verwüstet hatten.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1238410160777.shtml