Nachrichten

Hat die UBS den Madoff-Betrug ermöglicht?

Mittwoch, 24. November 2010 , von Freeman um 19:29

Am Mittwoch hat Irwing Picard, der Verwalter welcher mit der Rettung der Gelder der Opfer des Bernard Madoff Betrugsystems beauftragt ist, eine Klage beim Konkursgericht in New York eingereicht, in der er 2 Milliarden Dollar an Schadenersatz von der UBS verlangt. Er beschuldigt die Bank, sie hätte aktiv sich am Betrug beteiligt.

Picard sagt, die Bank hätte einigen sogenannten „Feeder Funds“, also Fonds dessen Aufgabe alleine darin besteht andern Fonds Kunden zuzuführen, „die Aura der Legitimität“ gegeben. Gleichzeit entzog sich die Bank aber der Verantwortung für diese Fonds, in dem sie Haftungsausschlüsse insgeheim vereinbarte, sagt er.

Die Bank hätte Hinweise für den Betrug gehabt, aber sie machten Madoff trotzdem zum untergeordneten Sachwalter der Feeder Funds, in dem sie ihm die Vollmacht gaben, die Fonds zu bewerten, sagt Picard.

Madoffs Betrugssystem hätte nicht funktioniert, ausser die UBS hat nicht nur weggeschaut, sondern auch so getan, sie würden die Existenz der Werte und Geschäfte sichern, was tatsächlich sie aber nicht machten und nie getan haben,“ sagte der Rechtsberater von Picard, David Sheehan.

Laut der Klage soll die UBS einen Feeder Fund errichtet haben, der nur den Zweck hatte, den Fond des Anlagebetrügers Bernard Madoff zu vertreiben. Die Bank habe die Transaktionen abgewickelt und für die Administration gesorgt. Dadurch wurden Investoren dem Madoff Betrugsystem zugeführt und dafür hätte sie 80 Millionen Dollar an Gebühren kassiert.

Die Klage wurde jetzt von Picard eingereicht, weil nächsten Monat die Frist abläuft, zwei Jahre nach der Verhaftung von Madoff. Über ein Gerichtsurteil will er für die Geschädigten etwas von ihrem Geld von den Feeder Funds wiedererlangen, die noch schnell vor dem Auffliegen des Betrugs grosse Summen abgezogen haben.

Die genauen Details der Klage sind unter Verschluss und Picard sagt dazu: "Wir haben mit der UBS darüber gekämpft, was die Veröffentlichung der Informationen über das Wissen der Bank über Madoff betrifft. Leider versuchen sie immer noch diese Information von der Öffentlichkeit zu verheimlichen, in dem sie alle ihre Informationen als vertraulich einstufen. Wir haben die Absicht einen Antrag auf Entfernung dieser Einstufung zu stellen, damit die Klage so schnell wie möglich öffentlich wird," sagt Picard.

Als Reaktion auf die Klage sagte die UBS, sie werde beweisen, dass die aufgestellten Behauptungen falsch seien.

Hier die Pressemitteilung der Anwaltskanzlei als PDF mit den Details, die dem Wall Street Journal zur Verfügung gestellt wurde.

Bernard Madoff erschuf nach einem Bekenntnis das grösste Schnee- ballsystem der Geschichte, in dem er das Geld von tausenden Investoren entgegennahm und ihnen irrsinnig hohe Renditen versprach. Er investierte aber nie etwas, sondern zahlte das neue Geld als Rendite für die älteren Investoren aus. Das ganze begann 1990 und insgesamt türmte sich eine Pyramide an fiktiven Gewinnen in Höhe von 65 Milliarden Dollar auf. Die Investoren am Schluss hatten einen Verlust von 18 Milliarden Dollar. Am 29. Oktober 2009 wurde Madoff zu 150 Jahren Gefängnis verurteilt.

Da kann man nur sagen, "Uups, did they do it again?"

Verwandter Artikel:
Anruf bei der BadBank

insgesamt 8 Kommentare:

  1. tox92 sagt:

    Das grösste Schneeballsystem der Geschichte ist das ungedeckte Papiergeld. Man kann diesem Madoff noch nicht mal etwas vorwerfen, er wusste darüber bescheid und hat es für sich nutzen können. Na und? Diese täglichen "Nachrichten" über den Untergang gehen mir langsam am Allerwertesten vorbei, wenn es kommt dann kommt es! Daran werde ich nichts ändern können, auch wenn ich auf der Strasse stehe und meine Mitbürger in Grün angreife. Ja, die Situation ist auf gut ziemlich Kacke. Wir müssen es aber abwarten und auf den Crash warten, der kommt bestimmt.

  1. Freenet sagt:

    @tox92

    die "Mitbürger in Grün" waren einmal, wir bekommen jetzt blau!

    http://mediendienst.blogspot.com/2010/11/polizeistaat-usa-eisberg-ahead.html

    Womöglich blau mit den Landeswappen per Klett befestigt, dass man auch an anderen Orten in Europa mit einem anderen Wappen eingesetzt werden kann? Würde mich nicht wundern!

    Ich schlage vor, dass wenn die Sache ausser Kontrolle gerät alle deutschen Polizisten, welche zum Volk stehen eine "grüne Armbinde" anziehen als Zeichen dass sie das sind was sie mal waren.

  1. La finance Juive détruira le Monde.

  1. Ella sagt:

    off topic:

    Max Keiser hat eine Aktion angestossen: "Crash JP- Morgan buy Silver" ( bitte googeln)

    Aehnlich wie die Aktion am 7.Dez. soll JP Morgan gecrasht werden und es wuerde schon reichen, wenn moeglichst viele Menschen eine UNze Silber kaufen wuerden. .

    (Vorausgesetzt, den Bankstern wird nicht wieder vom Steuerzahler mit einem Bailout geholfen.)

  1. Peace69 sagt:

    Der Name MADOFF,sagt ja schon alles.

    MAD = verrückt, irr, geisteskrank,
    wahnsinnig

    OFF = aus, abgeschaltet sein

    Freeman, DANKE DANKE MERCI für Deine
    WAHREN Artikel.Du hast mir,meine
    Augen & Ohren geöffnet,seither erkenne
    ich immer mehr & mehr,was WIRKLICH
    "hinter den Kulissen" Banken,Politik,
    Pharma,9/11 usw. abgeht.

    Freeman,MERCI MERCI MERCI für Deinen
    EINSATZ an ZEIT & ENERGIE,damit die
    Wahrheit-en ans LICHT kommen und es
    ein "Schlaf-Schaf"(ich)weniger gibt,
    auf dieser leider noch,LüGNER-WELT!

    Warum sind die meisten BANKER,
    POLITIKER usw. so klein gewachsen?

    LüGNER HABEN KURZE BEINE! :-)

    Freeman, FREUE mich jetzt schon auf
    Deine nächsten WAHREN Artikel.

    Grüsse aus CH
    "

  1. Gerd sagt:

    Madoff gilt nur deshalb als Betrug weil er es gewagt hat auch die sg. "Elite" zu schröpfen .... bei der HRE wurde doch nur der Kleine Mann bis zum mittelschichtigen Plebs über den Tisch gezogen aber die großen "Elite"-Anleger die wurden verschont/gerettet.
    @tox92 zum ungedeckte Papiergeld, kann ich nur kurz sagen Edelmetall als Deckung des Tauschmittels für die Summe aller produzierten Dienstleistungen & Waren geht auch nicht mehr da die Menge allen je auf der Erde geförderten Goldes viel zu gering ist für das was auf der Seite der Herstellung dank der Produktivkraft Automation erreicht ist.

    Freigeld gedeckt durch die Summe aller produzierten Dienstleistungen & Waren, was anderes sehe ich nicht.

  1. Dannibal sagt:

    Tja, dass die UBS der größte Drecksladen im europäischen Bankengeschäft ist, das ist wohl jedem klar. Da kann die Deutsche Bank noch einiges lernen...
    Schaut doch nur mal, wer jetzt im Vorstand der UBS Deutschland ist...

  1. tox92 sagt:

    @Gerd: Über Freigeld habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, danke Dir aber für den Anstoss das zu tun!

    und nochmal @Gerd: Als er verhaftet wurde habe ich mir damals ins Fäustchen gelacht und gedacht dass es nur die zu Gierigen getroffen hat. Was es nun als Folge hatte, dazu kann ich nichts sagen. Bin ITler und kein Finazfuzzi.