Nachrichten

Dem fiktiven Avatar wird zugejubelt

Freitag, 12. November 2010 , von Freeman um 10:53

In Japan gibt es eine Musikgruppe die ein im Computer generiertes Hologramm als Lead-Sängerin benutzt, ein Avatar, und damit "live" dann auftritt. Die Konzerte sind ausverkauft und die Zuschauer sind aus dem Häuschen.

Die holografische Sängerin "Hatsune Miku" ist die Kreation der Gruppe "Crypton Future Media" und wird mit Software generiert und auf die Bühne projiziert.

Was soll man davon halten, wenn Tausende kreischende Fans eine künstliche "Lichtgestalt" zujubeln die es gar nicht gibt? Ist das die Zukunft der Musikdarbietung, in dem computergenerierte "Künstler" auftreten und wie wenn sie existieren würden angehimmelt werden?



Der Gesang von "Hatsune Miku" ist übrigens auch nicht echt, sondern wird mit Vocaloid produziert. Diese Software ist eine Applikation welche ursprünglich an der Pompeu Fabra Universität in Spanien entwickelt und von der Yamaha Corporation finanziert wurde. Damit kann man Lieder komponieren, in dem an die Melodie und den Text eingibt. Die Software produziert dann die synthetische Stimme.

Was kommt als nächstes? Ein Hologramm, dass den Präsidenten spielt? Ach haben wir ja schon ;-)

insgesamt 53 Kommentare:

  1. Marcel sagt:

    Was unterscheidet diese Computerfigur von den reelen künstlichen "Stars"? Diese gecasteten Bands sind genauso künstlich. Mit dieser computergenerierten Puppe spart man sich diese ganze casting scheiße.

  1. xerons sagt:

    Als Gag ist das das ja noch ganz nett. Ich glaube jedoch, dass der Erfolg dieser Band eher auf die Einmaligkeit beruht und sich das auf breiter Ebene nicht durchsetzen wird. Sollte ich mir irren, dann gute Nacht!

  1. Kugelfisch sagt:

    Was genau ist daran so überraschend? Ob die Leute jetzt eine Projektion aus Licht oder eine menschliche anhimmeln, macht doch keinen Unterschied - in beiden Fällen ist es eine Illusion.

  1. Also mir gefällt's. Es ist nicht künstlicher als Techno-,Trance-, oder House-Musik. Was und wie viel das mit Musik zu tun hat... ok jedem das Seine, ich bevorzuge auch die selbstgemachte Musik, aber ich finde, es hört sich gut an und was die Technik anbelangt, ist ja zumindest mal beeindruckend.

  1. Dannibal sagt:

    Also, das haben die GORILLAZ auch schon vor Jahren gemacht und da hat es keinen gestört...

  1. Ist ja schon irgendwie schräg. Die Idee ist aber nicht neu. Im 69 Haben doch auch the Archies mit sugar sugar etwas ähnliches gemacht oder auch the Gorillaz hatten eine ähnliche "live" show (http://www.youtube.com/watch?v=2Ncw2jsoi8I)
    Ein Avatar wäre sogar besser als eine echte Person, die müsste sich keinen Text merken und auch nicht vom
    "idiot board" ablesen(Teleprompter). Auserdem ist denken sowiso nicht nötig in der position, da braucht es auch keine Künstliche Intelligenz. Was ein solches projekt wesentlich erleichtert. Gruss

  1. Shiryuu sagt:

    Also ich finds jetzt nicht so tragischund so ungewöhnlich ist das nicht mal, siehe eben Gorillaz oder auch andere , wie schon gesagt im Techno/Hause etc bereich scheint das nicht so ungewöhnlich zu sein, dass man die "Sänger " nicht sieht bzw. sehr viel Computergeneriert ist.
    Solange man weis, dass es mit dem Computer gemacht ist und man entsprechend unterschiede sieht ist das ok, kritisch wirds erst wenn man zwischen dem computergenerierten und dem "echten" nicht mehr unterscheiden kann. Hört ist außerdem nicht übel an, steh eh recht auf den Japanmusikkram, speziell Onmyouza, Moi dix Mois, Kanon Wakeshima und so^^ Aber auf dauer möcht ich des glab net hören echte Musik wie Metal ist da immernoch besser. Bei normaler pop Musik kann man eigtl. noch viel mehr streiten, weil da des computergenerierte bewusst vertuscht wird und so getan wird als wär es echt, das ist schlimmer. Außerdem kann man fragen ob Hiphop wircklich Musik ist, schließlich kommt da die Musik auch meist eher vom Band und der Gesang ist auch nicht wirklich Gesang ;)
    Alles bisschen locker sehen, nicht alles was neu ist ist gefährlich :)

  1. asteike sagt:

    Tolle Erfindung der Kapitalisten.

    So eine Computerfigur kostet keine Auftrittgage, muss nix essen oder trinken und braucht keine Pausen.

    Allerdings muss man dann noch ein paar Skandale etc. für den Boulevard programmieren, sonst fehlt der Britney Spears Faktor.

    Das gibts bestimmt bald auch in der Version Politiker. Dann müssten sich die Jungs und Mädels nicht bei ihren Gipfeln hinter 50.000. Polizisten verschanzen sondern könnten die Show einfach per youtube stream reinstellen.
    Die Entscheidungen treffen ja eh andere, also was solls ?

    Im Prinzip könnten sie das für die kompletten Medien machen.
    Toll, wie man Menschen als solche völlig überflüssig machen kann, da freut sich besonders Frau Albright.

  1. mehmed sagt:

    ich find die technik super. ist jedem selbst überlassen ob einem die musik gefällt oder nicht. hoffenntlich gibt es bald filme mit der technik, dann bräuchte man die lästige 3-d brille nicht mehr...

    ausserdem die japaner stehen doch auf sowas...

    worüber man sich eher gedanken machen sollte ist die roboter technik. sie ähneln uns immer mehr und murrren nicht rum wenn ihnen was nicht gefällt. wir sind überflüssig.

  1. IrlandsCall sagt:

    - wir essen lebensmittel die keine sind
    - wir nehmen medikamente die schaden und nicht heilen
    - denken dass wir in einer demokratie leben
    - glauben der glotze die (fast) nur unwahrheiten bringt

    da ist es bloss konsequent, dass wir in dieser Matrix auch künstlichen stars zujubeln. die perversion kennt keine grenzen. wir sind so weit vom eigentlichen leben entfernt wie noch nie in der menschheitsgeschichte

  1. Capari sagt:

    Ja, ich schneide das Thema in meiner Branche auch teilweise an, habe mich damit auch schon ein wenig beschäftigt. Tja, vom Phonografen bis zur heutigen Sprachsynthese- und Erkennung war es ein weiter Weg.

    Bald wird es auch kontextsensitive Sprachsoftware geben (also eine Computerstimme, welche auf Betonung achtet). Das klingt dann so real wie ein echter Mensch, sodass kein Unterschied mehr festzustellen ist. Und das funktioniert dann auch andersrum. Ist heute aber schon recht gut möglich, wenn man mit einer Spracherkennungssoftware arbeitet.

    Ein recht bemerkenswerter Link hierzu ist: www.cleverbot.com

    Probiert es aus, es ist wirklich lustig (oder angsteinflößend) ;)

  1. Cele sagt:

    Als science fiction Fan find ich die Projektionstechnik dahinter schon spannend.
    Das Hologramm führt den Star-Kult ad absurdum..einfach zu geil!
    Wie müssen sich da die ganzen - künstlich gehypten - Stars fühlen, wenn sie sehen: Es ist vollkommen egal, was oder wer sich da auf der Bühne präsentiert, die Masse springt auf den fast schon als Religionsersatz zu bezeichnenden Personenkult an!

  1. Kama sagt:

    Waurm nicht?
    Miku und ihre Mitavatarinnen sind sehr beliebt, täglich gibts unzählige Fanarts und die Japaner mögen doch ihre 2D Welten, nicht zuletzt ist Vocaloid auch noch nen schönes Spielzeug.
    Und meiner Meinung nach ist ne Katy Perry oder nen Bieber genauso künstlich hergestellt.
    Die haben manchmal so viel Schminke drauf oder wurden so sehr mit photoshop bearbeitet oder müssen so sehr nach ihrem Image leben, dass sie aussehen und arbeiten wie Roboter, gebaut um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen für immer und immer den gleichem Müll...

  1. finde es garnicht mal so überraschend, zumal das in japan schon relativ normal ist

    bin jedoch davon überzeugt das man uns europäer mit einem virtuellen sänger nicht so leicht ködern kann, vorallem diejenigen die vorzugsweise kein pop oder derartiges hören

    auch glaube ich das solch eine diskussion bereits in japan selbst aufgekommen ist, auch wenn animefiguren dort sehr beliebt sind, glaube ich nicht das dort jeder gefallen an so etwas findet

    die zukunft soll soetwas aber mit sicherheit nicht sein...

  1. Christian sagt:

    Tja Hologramme sind nur ein Mittel - mehr nicht. WIE man sie einsetzt und zu welchem Zweck, DAS ist ein anderer Schuh. ;)

    Aber mal weitergesponnen:
    Wo soll das enden? Wenn der Mensch dank Technik es soweit schafft Gedanken zu visualisieren und so neue Illusionen schafft .... wie kann man unsere Realität von der Geschaffenen auseinanderhalten? Und ist unsere Realität nicht bereits auch eine Fiktion aus einer anderen Ebene der Wahrnehmung? *g* Jaja, kann man schon ins Grübeln kommen .... oder auch nicht. :)

  1. Über Kunst und Kultur kann man bekanntlich nicht streiten, jedoch aber kritisch bewerten.

    Lara Croft, Secound Life, Die Sims, Facebook... alles Blüten dieser Zeit.

    Und wie in jeder Zeit, ist Kunst und Musik ein Spiegel der Gesellschaft.

    Manipulatoren gab es auch hier schon immer. Doch diese virtuelle Band gehört sicherlich nicht dazu.

  1. mehmed sagt:

    was soll das denn immer mit der schwarzmalerei bei jedem pupps.... ohne den fortschritt könnten wir doch nicht hier uns austauschen ...oder seh ich da was falsch....
    technik wird uns immer begleiten und wem es nicht passt sollte lieber auch sein pc ausmachen, telefon abschalten und so weiter..... lasst euchh nicht von allen seiten beirren habt auch mal eine eigene meinung... und noch was, macht doch mal eine reise... bin seit 7 monaten auf weltreise... es ist herlich...sich immer nur als gebeutelten bürger zu sehen solltet ihr mal was dagegen machen oder aus europa abhauen... neues land neues glück

  1. landbewohner sagt:

    diese japaner - kopieren schamlos immer noch alles gute.
    schwacher abklatsch von us amis obama.
    für langsame: satire

  1. Chris sagt:

    Naja, Japaner halt.

    Die schnuppern sogar an getragenen Höschen von Teenies! :D

  1. Alter leseR. sagt:

    Je mehr es den Menschen gut geht,desto verblödeter werden sie.
    Es scheint so als seien sie ewig auf der suche nach?
    Ja genauuu.Auf der suche nach allem aber nicht nach dem richtigen.
    Der einzelne weis nicht wie das geht nach dem richtigen zu suchen,da er verlernt hat selbständig zu denken.
    Also richtet er sich wie alle anderen auch an dem der den Weg zeigt.
    Derjenige der den Weg zeigt,hat aber nur eines im sinn.
    Die masse zu verblöden.
    Es scheint zu klapen.Das resultat könnt ihr überall sehen.
    Eine degenerierte bande von Drogensüchtigen nicht mehr selbständige denkende Zombies.
    Die matrix lässt grüssen.
    Und der schwarze Afghan und Gras natürlich auch.

  1. soopaflyguy sagt:

    Zitat von Freeman:

    "Was kommt als nächstes? Ein Hologramm, dass den Präsidenten spielt? Ach haben wir ja schon ;-)"

    Mensch freeman, das war ja schon sehr esotherisch von dir.

    Ach und ich glaub das ist schon jedem klar wo diese technik einschlagen wird wie ne bombe... richtig in der pornoindustrie ^^

  1. xabar sagt:

    @IrlandsCall

    Du schreibst:

    "Wir sind so weit vom eigentlichen Leben entfernt, wie noch nie in der Menschheitsgeschichte."

    Da ist was dran!

    Dies zeigt sich besonders in der darstellenden Kunst, die eigentlich die Aufgabe hat, das wirkliche Leben abzubilden, das Typische dieses Lebens herauszuarbeiten, um den Menschen dadurch Einsichten zu verschaffen und Lebenshilfen zu geben, sie aufzuklären und ihnen zu helfen, zu mehr Lebendigkeit zu gelangen, intensiver zu leben und kritischer durchs Leben zu gehen.

    Aber die heutige Kunst?

    Sie ist völlig lebensfern und dem wirklichen Leben abgewandt. Und: Sie bezweckt in erster Linie, die Menschen mit Ersatzbefriedigungen und billigen Ablenkungen zu vertrösten, um den Alltag vergessen zu machen und sie ist sexualisiert. Aber auch diese Masche dient der Ersatzbefriedigung.

    Bei uns gibt es eigentlich ein relativ großes Kunstangebot. Aber, wo du auch hinsiehst, es gibt die Kunst, die es mal gab, die realistische und humanistische Kunst so gut wie nicht mehr.

    Wir haben ein Museum für moderne Kunst, das nur abstrakte und skurrile Bilder zeigt und natürlich Fördergelder erhält.

    Wir haben gleich hier bei mir um die Ecke eine Gallerie, in der Riesenbilder produziert werden, die alle nur männliche Körperwelten darstellen in Form von Posen. Auch eine Kuh ist mal dabei, aber es sind nicht Kühe, wie ich sie noch kennengelernt habe, sondern riesen Farbklechse ohne Persönlichkeit. Ja, auch Kühe haben eine solche!

    Wir haben einen anderen Kunstladen, der sich ganz positiv abhebt, aber größtenteils auch nur Kunstdrucke verkauft von Wolkenkratzern, seltsamen Strandbildern und Marylin Monroe-Gesichtern.

    Die beste Kunst findet man noch in traditionellen Kunstläden, aber auch dort ist es so, dass man die guten Sachen bestellen muss, z.B. Drucke und Poster von van Goghs Gemälden.

    Kurz: Es gibt fast keine darstellende Kunst, die das wirkliche Leben widerspiegelt bzw. man muss lange suchen, bis man etwas Gutes findet. Das wirklich Gute scheint verschüttert zu sein, weil es sich nicht verkaufen lässt. Man findet es in alten Antiquariaten, in alten Kunstbänden, unterm Ladentisch.

    Wir leben in einer kunstfeindlichen Zeit.

  1. Arnulf sagt:

    Ich finde das lustig, ehrlich gesagt. Und es ist TYPISCH JAPANER!!!! Da kann ich mir das gut vorstellen. Habe kein Problem damit :)

  1. Adio Aurel sagt:

    Krass & sicher n interessantes Gefühl sowas mal live zu erleben.
    Aber irgendwie fehlt dem Auftritt die Seele ;)Dann doch lieber ne Band dessen Showeinlagen lebendig und ehrlich sind und mit der man auch backstage gemütlich abhängen kann.

  1. sgcxyamatox sagt:

    Also dieser Beitrag finde ich echt mal total lächerlich... Was ist dabei wenn man sich Musik anhört die man mag? Jetzt wird hier schon Musik "verpöhnt".

  1. skywalker sagt:

    nix gegen die Technik..., aber gegen einen echten Elvis und dessen Ausstrahlung wird kein künstlich gezeugter avatar das Wasser reichen können. Elvis hat mit seiner Seele gesungen, und eine echte menschliche Seele kann man nicht künstlich erzeugen, niemals.

  1. m. sagt:

    in Japan gibt es zum Beispiel den Shintoismus, also eine Form der Religiosität, die da heute vorhanden ist. Und da haben sich relativ stark sogenannte animistische Denkmuster erhalten. Also Animismus kommt von Anima - Seele - und das heißt, wenn man so will, Allbeseeltheit. Also da kann ein Stein eine Seele haben, ein Baum kann eine Seele haben und natürlich eben auch ein Roboter, also eine Maschine. Und das ist ein Punkt, das findet sich in Europa, wenn man so will im Christentum, so stark nicht mehr widergespiegelt. Also auch in Europa gab's natürlich animistische Religiosität - vor mehreren Jahrtausenden. Aber das ist dann relativ stark jetzt überlagert worden durch das Christentum und einfach durch bestimmte Begriffe von Seele und von Personalität, die es in unserem Kulturkreis verbieten, einer Maschine eine Seele zuzuschreiben. In Japan sieht das aber eben durch die Religion etwas anders aus.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1317981/

  1. Es ist ein fester Bestandteil eines Auftritts, dass Sänger und Publikum ein Feedback austauschen. Dies passiert hier nicht. Es geht nur in eine Richtung. Es dient also auch hier wieder der Unterscheidung in zwei Richtungen: Die Einen, die nachdenken, und die anderen, die zu blöd sind. Es wird immer krasser.

  1. tonycat sagt:

    Ich finde es einfach nur traurig, wie die Masse nach dem Computer sich - mit gleichen Lichtuntensilien - bewegt. Das ist keine gute Basis für eine bewußte demokratische offene Bewegung, wobei manche Menschen können schon unterscheiden zwischen Spaß, Party und Technik und echten Leben, Menschen und Wirklichkeit.

  1. lebensmüde sagt:

    irgendwie lustig.
    an sich spielt natürlich auch jeder andere popstar seine rolle auf der bühne, die mit der realität wenig bis gar nichts gemein hat. diese projektion im manga-style is aber echt gewöhnungsbedürftig.
    heftig, wie die leute der zujubeln. irgendwie bekomm ich da ne gänsehaut...

  1. magict sagt:

    LOL Kraftwerk machen das doch auch. Während des Konzerts lassen sie nur die Roboter auf der Bühne stehen und die Leute rasten voll aus. Das ist Kunst. Nicht mehr und nicht weniger.

  1. In Deutschland reicht ein Hosenanzug mit drei Knöpfen.

  1. Milton sagt:

    Politiker sind doch lediglich noch ein synthetisch geschaffenes Image. Deren Körper stellen bloss noch die biochemische Trägersubstanz dar. Gerade so gut könnte man auch geklonte Menschen verwenden. Ob man das wohl bereits macht? Bei der Merkel bin ich mir nicht ganz sicher.

    Und wenn man dann Politiker durch Hologramme ersetzt haben wird, dan wird dies deren Politik bestimmt nicht schlechter machen können. Aber wieso dann nicht konsequent einen Schritt weiter gehen? Wieso ersetzen wir die beschränkte Bevölkerung nicht auch durch Hologramme?

    Aber wer weiss, vielleicht sind wir ja bereits Hologramme, die bloss noch nicht gemerkt haben, dass sie Hologramme sind? Vielleicht sind wir hier in Gottes Puppenhaus, und er hat seine Human-Hologramme geschaffen, damit ihm nicht so langweilig ist?

    Aber wäre es nicht nett, wenn wir die ganze Scheisse hier zurücklassen könnten? Dann könnten unsere Seelen in den Himmel aufsteigen, und als Gegenleistung fabrizieren wir hier eine lächerliche kleine Menschen-Show mit Computer generierten Hologrammen, damit sich Gott weiterhin unterhalten kann.

    Aber Hologramme sind seelenlos, was die Sache etwas langweilig machen würde, weil dann ja keine Gefühle und kein Bewusstsein da wären. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass die meisten Menschen ohnehin bereits seelenlose Roboter sind, würde dies vermutlich keinen grossen Unterschied mehr machen.

    Wenn man die vertrottelten Politiker simulieren kann, dann kann man bestimmt auch deren vertrottelten Wähler simulieren. Und das Schöne an Hologrammen ist: Sie urinieren nicht, sie koten nicht, sie stinken nicht und sie verbrauchen keine Nahrung. Und man kann sie einfach abschalten, wenn man genug von ihnen hat.

    So ist es.

  1. Ryusaki sagt:

    Ich musste unwillkürlich an William Gibson's Roman Idoru denken, in dem er genau diese Technologie beschreibt.

    [leichter Spoiler]


    In dem Buch besitzt das Idol auch noch eine fortgeschrittene Künstliche Intelligenz, und der Hauptcharakter verliebt sich dann logischerweise in "sie".

  1. nyso sagt:

    Also ich finds nicht wirklich schlimm^^ Eher spannend, was mit heutiger Technik schon alles möglich ist. Noch ein paar Jahre und die sind der Realität sehr dicht auf den Fersen. Dann können wir Terroranschläge sehen, Tote, einen Krieg beginnen, und 10 Jahre später kommt raus es waren Hologramme und nichts war echt. Das ist das einzige angsteinflößende, denke ich.

  1. pacino sagt:

    ...es wird dann wohl auch nicht mehr lange dauern bis die zuschauer ebenfalls nur noch irgendwelche digitale figuren sind, mann mann mann, alles nur noch fremdgesteuert!? Hey, haben wir das eigentlich nicht heute schon so? alles fremdgesteuert? die ganzen "darsteller und schauspieler" sowieso und die die zuschauen allerdings auch. es ist ein massenphänomen daß sich so viele menschen zu diesen "vorbildern" hingezogen fühlen, das ist wohl "cool", also abgekühlt, die fühlen nicht mehr so viel...
    vielleicht ist heute bei dem novembersturm ja mal ein guter tag sich mit göttlichen gedanken zu befassen oder der evolutionstheorie? kennt ihr "intelleigent design", sau-interessanter Film-dem geheimnis des lebens nahe und der vortrag von siegfried scherer auf:
    http://www.wahrheiten.org/blog/evolutions-luege/
    ja wer hats erfunden? nein nicht die schweizer, finds doch anhand der vorliegenden indizien selbst heraus, viel spass...

  1. Fahrenheit 451+Orwell 1984 zusammen: eine Welt in der keine Bücher mehr gelesen werden,Geschichte nicht mehr interessiert, Jugendliche nicht mal mehr wissen wo dieser oder jener Ort liegt,laute destruktive Töne(genannt Musik) hören,Avatare und Computerspiele ein Ersatz fürs echte Leben werden...lassen sich dann sehr gut manipulieren!
    Die Musik kommt dann aus der Konserve, die Milch aus der Tüte,der Strom aus der Steckdose, der Krieg findet im Fernseher, statt.
    Ein Avatar im Blog reicht mir.Aber die Asiaten(meistens Chinesen und Japaner) sind ja auf Grund ihres denkens und handelns vom Konfuzianismus geprägt...nicht das Individuum zählt sondern die gesichtslose Masse.Arme, schöne neue Welt!

  1. ach, den japanern gefällt doch alles was in die richtung geht, denen kann man alles andrehen...hauptsache es ist irgendwie komisch

  1. hanuman sagt:

    vielen dank an euch alle,
    die ihr uns narren mit wertvollen infos versorgt!


    diese leute in dem clip,welche das hologram feiern,sind echte opfer,denen können wir nicht mehr helfen.hilf dir selbst,so hilft dir gott,lasst uns unsere haende,füße unsere münder benutzen.warum gibt es immer nur was fuer die augen zu essen?warum wird immer nur das gieriege,gefrässige,nimmersatte ich genaehrt,was ist mit dem kleinen,dem der langsam lernt,sich herantastet,fehler macht?
    wir wollen den shit,nicht morgen,nicht in zehn jahren,sondern sofort auf unserem teller.fertig entgrätet und bereit zum verspeisen,jeder ist ein superstar und eh der einzig wahre mensch auf erden.leute,wir müssen aufwachen,alleine sind wir nichts!was ist ein tropfen wasser??nichts!aber tausend milliarden tropfen wasser können einen wilden,unkontrollierbaren fluss ergeben.unkontrollierbar?oh, das nicht unser ding,das ist uns zu zufällig,wir sind doch keine tiere,die sich den gezeiten ueberlassen,wir sind ja ach so tolle,wundervolle,erleutete menschen,nicht wahr?manchmal glaub ich dass selbst die hunde an der leine,mehr verstaendnis für die wahrheit haben als wir...

    sry dass ich alle in einen sack werfe und draufknüppel in meinem ersten post,aber wir müssen uns selber noch haerter leutern,rein werden,wie tiere... :P

  1. hanuman sagt:

    yo sun was geht hier...zehn stunden lang will ich haten auf dieses hologramm...

    nochmal :P

    vielen dank an euch alle,
    die ihr uns narren mit wertvollen infos versorgt!


    diese leute in dem clip,welche das hologram feiern,sind echte opfer,denen können wir nicht mehr helfen.hilf dir selbst,so hilft dir gott,lasst uns unsere haende,füße unsere münder benutzen.warum gibt es immer nur was fuer die augen zu essen?warum wird immer nur das gieriege,gefrässige,nimmersatte ich genaehrt,was ist mit dem kleinen,dem der langsam lernt,sich herantastet,fehler macht?
    wir wollen den shit,nicht morgen,nicht in zehn jahren,sondern sofort auf unserem teller.fertig entgrätet und bereit zum verspeisen,jeder ist ein superstar und eh der einzig wahre mensch auf erden.leute,wir müssen aufwachen,alleine sind wir nichts!was ist ein tropfen wasser??nichts!aber tausend milliarden tropfen wasser können einen wilden,unkontrollierbaren fluss ergeben.unkontrollierbar?oh das nicht unser ding,das ist uns zu zufällig,wir sind doch keine tiere,die sich den gezeiten ueberlassen,wir sind ja ach so tolle,wundervolle,erleutete menschen,nicht wahr?manchmal glaub ich das selbst die hunde an der leine,mehr verstaendnis für die wahrheit haben als wir....

    sry dass ich alle in einen sack werfe aber wir müssen uns noch haerter läutern,wir müssen wieder rein werden und klar,wie die tiere,
    leben,tod...tzz,wer sind wir dass wir anspruch erheben auf die unendlichkeit,wer???

    gute nacht ^^;

  1. Alternativ sagt:

    Da wo ich ursprünglich herkomme, haben Musiker(Es waren Legenden gewesen) die Menschen in den Dörfer besucht. Diese Künstler kannten meine Onkeln, Väter sogar persönlich. Sie waren ein Teil des Volkes gewesen. Sie waren nicht abschottet oder virtuell gewesen. Sie waren echt gewesen. Man konnte Sie sogar täglich besuchen. Es waren Wesen von dieser Welt gewesen und genauso verhielten Sie sich auch. Warum? Weil das Volk Sie als Ihres Gleiches betrachtet hat und trotzdem waren Sie Legenden gewesen.

    Und was sehe ich jetzt? Ein Volk das virtuellem Dingen verfallen ist. Gehts noch perverser? Nein...

  1. Looking sagt:

    Hmm, naja, ich sage wahrscheinlich zu spät was dazu:
    Hier scheint niemand eine Ahnung zu haben, was Musik überhaupt ist und vor allen Dingen, wie welche Musik sich auf Psyche, Gemüt, Verhalten und physikalisch im Körper etc. auswirkt.
    Wer sich da mal informiert, wird verstehen, was es mit schrägen, disharmonischen Klängen und Rhythmen auf sich hat.
    Und nicht nur mit denen...
    Manipulation en gros findet da statt.
    Nur die wenigsten merken und schnallen es.

  1. Fargurd sagt:

    Ich denke, das Bild ist ein wenig zu kulturpessimistisch. Denn es werden ja schon seit Jahren künstliche Dinge "angehimmelt". Sei es das iphone, sei es Avatar. Kunst ist immer künstlich, aber genau dafür ist sie ja auch gedacht.

    Musik ist ja Geschmacksache, genauso wie andere Dinge. Da braucht es also Toleranz und Akzeptanz.

  1. drdre sagt:

    Man könnte jetzt sagen : "Die Spinnen die Japaner". Aber so einfach ist es wohl nicht. Möglicherweise eine Abkehr von den realen Problemen in dieser Welt, die den Menschen über den Kopf zu wachsen scheinen , sowie eine gewisse Perspektivlosigkeit sowohl in der Lebensweise als auch in der psyche.

    Oder ist es einfach nur die Brot und Spiele Mentalität der Menschen..

  1. xabar sagt:

    @Götz v. Berlichingen

    Du schreibst:

    "Aber die Asiaten (meistens Chinesen und Japaner) sind auf Grund ihres Denkens vom Konfuzianismus geprägt: nicht das Individuum zählt, sondern die gesichtslose Masse."

    1. Der Konfuzianismus erstreckt sich nicht auf Japan, sondern auf Vietnam, Korea, Taiwan, Laos und natürlich auf China.

    2. Die Lehre des Konfuzius (eigentlich Kung-fu-ze = Meister aus dem Geschlecht Kung) ist eine Morallehre, die das Individuum keineswegs vernachlässigt.

    Konfuzius war der Meinung, dass, wenn man einen Staat in Ordnung bringen will, man beim Individuum anfangen muss, und zwar bei seinem Seelenleben. Hat der einzelne Mensch dies getan, kann er seine Familie in Ordnung bringen. Hat er das getan, funktionieren die Familien wieder, kann auch der Staat in Ordnung gebracht werden.

    Und dieser Staat soll sich auf das Volk gründen und dem Volk ein gutes Vorbild sein. Wenn eine Regierung ein schlechtes Beispiel abgibt, hat sie den vom 'Himmel gegebenen Auftrag verwirkt' und darf abgesetzt werden

    So mancher Aufstand in China hat sich auf dieses Naturrecht auf Widerstand gegründet.

    Solche Leute, die tatsächlich dem Individuum keinerlei Rechte zubilligten, wie Mao Tse-tung - einer der größten Massenmörder unserer Geschichte - waren Gegner des Konfuzianismus, weil eben diese Lehre eine Lehre mit hohem moralischem Anspruch ist, dem sich solche Politiker, die über Leichen gingen, immer skeptisch gegenüber verhalten haben.

    Dass heute in China staatlicherseits der Konfuzianismus hochgehalten wird, ist sehr zu begrüßen, auch wenn die chinesische Regierung weit davon entfernt zu sein scheint, diesen Anspruch einzulösen. Sie sollte das schreckliche Los der Wanderarbeiter verbessern und würde, wenn Konfuzius heute noch leben würde (er lebte etwa 500 v.u.Zeitrechnung), auf seine Zustimmung stoßen.

  1. Die meisten Menschen wollen sich nicht retten, haben nicht die Instinkte entwickelt, die für ein ganzheitliches Leben unabdingbar sind.

    Sie schaukeln in ihren Emotionen hin und her, sind nicht in der Lage einen einzigen Augenblick in vollkommener Stille aufzugehen.

    Die Außenwirkung wird zur alles entscheidende Größe, ein endloses Maximieren der Bühnenpräsenz und eine zu tiefst gespaltene Abneigung gegen die ureigenste innere Quelle. Kein Krieg war jemals so effektiv.

    Sie vegetieren in einer Aneinanderreihung Banalitäten, immer auf allen Kanälen empfangsbereit für die allerneusten Versprechungen. Schon lange lehnen sie auch die zartesten Botschaften aus dem "Inneren" ab.

    Leben wie sie es kennen, ist geboren in der Stechuhr ihrer Matrix. Zwischen Arbeitszeit und Freizeit entsteht die für das System bitter benötigte Spaltung. Sollen sie sich doch immer mehr engagieren zugunsten der Kapitalmehrung ihrer "Götzen" und gleichzeitig tiefer denn je abLENKEN.

    Wer sich dann der Existenz öffnet, beginnt sein Licht durch die nahezu unendlichen Zivilations-Rückstandsschichten zu befreien, wird zu einem "Sonderling", dem Individium das immer klarer erfasst. Die "Sklaven" sind trainiert in der Matrix darauf zu achten, das es niemanden gelingt eben diese Matrix zu erkennen, somit in voller Blüte ihr Selbst entwickeln, was mit jedem Augenblick mehr die Matrix ad absurdum führt.

  1. Gradient sagt:

    Man sollte das Ganze nicht so hoch hängen. Ich selbst habe mich mal ausgiebig mit Sprachsynthesizern und Phonemgeneratoren für deutsch beschäftigt. Da kann man eine Menge lernen.
    Jetzt gibt es halt noch Vokaloide (Singen, also sprechen mit richtiger Betonung. Das ist wichtig für die Verständlichkeit und bisher das Hauptproblem gewesen, was jetzt aber scheinbar gelöst ist) und sogar noch Danceroidinnen:
    Natürliche Bewegungen mit Computergraphik hinzukriegen, hielt ich bisher für unmöglich, aber es scheint zu gehen.
    Die Vokaloidin in der Mitte heißt wohl Megurine Luka. Das ist schon ziemlich beeindruckend, zu was die moderne Computergraphik mittlerweise fähig zu sein scheint.


    Gruß
    Gradient

  1. xabar sagt:

    @MatrixBeobachter

    "Die Außenwirkung wird zur alles entscheidenden Größe. Ein endloses Maximieren der Bühnenpräsenz."

    Dieser haltlose, von Außenreizen, Belobigungen und Karriereaussichten abhängige Mensch ist genau das, was sie brauchen: Es ist der Mensch, der nicht mehr zur Ruhe kommt, den es von einem Spektakel, von einem Ereignis oder 'Event' zum anderen treibt und der sich sofort langweilt und sich selbst anödet, wenn er mal 10 Minuten keinen Anruf auf seinem Handy bekommen hat.

    Dieser westliche Menschenschlag hat seine innere Mitte verloren und damit seine Orientierung. Er orientiert sich an den Sachen, an denen ihm nahegelegt wird, sich zu orientieren: am Haben, statt am Sein. Wenn er sich ausnahmsweise ein Buch kauft, tut er dies, um, wie du schreibst 'Bühnenpräzens' zu demonstrieren, um 'mitreden' zu können, um zu zeigen, dass er was drauf hat, nicht um sich für sich selbst etwas Wertvolles, Bereicherndes anzueignen.

    Es ist der gleiche, der, wenn er eine schöne Blume sieht, sie abpflückt, statt sich damit zufrieden zu geben, sie anzusehen und über sie zu staunen. Er hat keinen Respekt vor dem Leben und der Lebendigkeit, auch nicht vor der eigenen.

    Der Mensch, der seine eigene Mitte verloren hat, bzw. sie nie entdeckt hat, ist steuerbar, ist leicht manipulier- und lenkbar, vor allem auch dann, wenn er es nicht gelernt, seinen Kopf zu gebrauchen und sich Gedanken, auch über sich selbst, zu machen, die ihn vielleicht aus der Krise führen könnten.

    Es ist der Idealtyp für die Globalisten und ihre Ideologen, der Mensch der westlichen 'Leitkultur', die eigentlich 'Leidkultur' heißen müsste - eine Kultur, die menschliches Leid verursacht.

  1. @xabar... ich bin gerne lernfähig.Im Grundsatz hast Du vollkommen recht!Aber was ist aus dem heutigen Konfuzianismus geworden(hätte ich genauer ausführen müssen(:-).

    Was meine Kritik an der heutigen Musik angeht...ist das sicherlich meine persöhnliche Ansicht...aber man befasse sich mal bitte mit den sublimen "Botschaften" diverser Musikrichtungen...sehr interessant!Auch in der Werbung wird schon lange die subliminale Nachricht/Botschaft/Beinflussung embedded!Im TV, Musikvideos,Aussenwerbung,Texten und bald in Hologrammen...Und das ist also fürs nicht gefährlich?Man sollte es nur wissen...das unterschwellige Beinflussung stattfinden KANN!

  1. MastaFu sagt:

    Milli Vanilli 2.0

    Was kommt als nächstes?

  1. TALisMAN sagt:

    Das Thema ist noch viel tiefgreigender als es scheint. Heutzutage hängt jedes 5 Kind in irgendwelchen fiktiven Abendteuern. Millionen die ihr reales Leben vergessen und in endlosen virtuellen Schlachten ihre Zeit verbringen. Besonders schlimm sind dabei die sog. MMORPG´s (Massive Multiplayer Online Role Playing Games) bei der der Spieler einen Charakter/Avatar generiert und anschliessend hochspielt. So wird der natürliche Jäger&Sammler-Trieb ausgenutzt und der Spieler will immer höhere Level, besseres Equipment oder alle Quests erreichen. Dies führt zu einer virtuellen Spirale aus der sich viele nicht mehr entfernen können und tagelang vor ihrem Rechner hocken und die elementarsten Dinge vergessen. Für manche Spiele gibt es sogar Handelsbörsen, bei der man seine virtuellen Gegenstände handeln oder gegen echtes Geld kaufen kann. Ich hoffe nur zukünftige Generationen finden ein wenig mehr zu Natur zurück.

  1. tonycash sagt:

    es ist erschreckend was die freimaurer mit den völkern gemacht haben. die menschen sind so gehirngewaschen und ich frage mich mitlerweile wie weit das noch geht weil es auch so schnell voran geht und die menschen wirklich alles tollerieren oder hinterher laufen. die haben alle keine eigenen gedanken mehr. und die kommentare hier sind auch lächerlich. schall und rauch bringt gute berichte, fakten über das was abgeht.

    dieses hologramm ist erschreckend wenn man die horde schafe im publikum sieht die zu diesem brainwash sound abgehen das hat nichts mit musk zutun und man fragt sich wohin das führt, so muss man denken. die elite verheimlicht uns sowieso techniken, die wissen schon sehr viel die freimaurer. aber sie gewöhnen das volk an die ganze scheiße, new age new world order. wir werden zu roboter gemacht. habt ihr keine ahnung von diesem thema? ich verstehe die leute immer nicht, sie sagen ja.. wenn du ihnen davon erzählst und dann hören sie rihanna und sagen ich finde das lied voll geil.
    wenn du verstanden hast was eigentlich abgeht vor deiner nase, dann hörst du keine rihanna, weil du weißt sie ist eine illuminati puppe, besessen oder programmiert durch die freimauerer.
    da kann ich viele beispiele nennen aber ich lese hier die kommentare und es ist lächerlich, man kann den leuten erzählen was man will man kann ihnen beweise auf video zeigen, mehr geht nicht und trotzdem sind sie so giherngewaschen das sie das, was wirklich dahinter steckt nicht erkennen obwohl es so offensichtlich ist, wenn man nur bisschen menschenverstand und "wahren glauben" an gott in sich trägt, weil man nur dann sehen kann. ich glaube das ist der unterschied. aber das wird alles so offensichtlich und man merkt die sind sich schon ziemlich sicher, die menschen können nichts mehr machen weil sie nicht zusammenhalten und die meisten von der westlichen teufelskultur im bann gezogen sind.

    aber gute berichte schall und rauch
    ich frage mich, warum ihr noch nicht aufgegeben habt bei soviel kritik von den ich sag mal blinden leuten und soviel dummheit. man wird müde nach einiger zeit..aber deshalb respekt an euch!

    "Der Jammer der Menscheit ist, das die narren so selbstsicher sind und die gescheiten so voller Zweifel"

    ich mag dieses zitat, passt gut zu der menscheit.

    gruß

  1. Diesen Artikel wollte ich damals schon kommentieren.
    Leute, ohne es pauschal zu verteufeln - denkt mal nach, was die Vollendung dieser Technologie zur Folge haben könnte. Was ist wahr, was ist Illusion? Wenn ihr bald auf youtube ein Video von Angela Merkel seht, in dem Sie nackt auf die Straße schei*t, glaubt ihr das dann auch sofort, zumal Dutzende Zeugen aussagen, sie seien direkt davor gestanden?
    Wie wollt ihr wissen, ob das Realität oder Projektion ist?
    Glaubt mir eines, wir sind nicht weit davon entfernt, dass diese Projektionen und ebenso präzise Schallprojektionen (Stichwort Audio Spotlight) in bedenklichem Ausmaß missbraucht werden können.

    Aber in unserer modernen Kultur wird ja jedwedige Form von illusorischem Gedöns einer Aufarbeitung der Realität vorgezogen.