Nachrichten

Raketenabschuss war von der US Navy

Donnerstag, 11. November 2010 , von Freeman um 00:05

Der "Mysteriöse Raketenabschuss in Kalifornien" scheint geklärt zu sein. Laut NOTAM der US Navy vom 6. November 2010 an die Schiffart, werden im fraglichen Gebiet vor der Küste von Los Angels Raketentests durchgeführt. Dies geht aus diesem Dokument als PDF hervor. Also wird es sich wohl um einen Raketenabschuss der US Navy gehandelt haben.

Auf Seite 55 steht:

Periodische Raketenabschussoperationen täglich von Montag bis Freitag rund um die Uhr.

"434/10(18).
EASTERN NORTH PACIFIC.
CALIFORNIA.
MISSILES.
1. INTERMITTENT MISSILE FIRING OPERATIONS 0001Z TO 2359Z
DAILY MONDAY THRU SUNDAY IN THE NAVAL AIR WARFARE CENTER
SEA RANGE. THE MAJORITY OF MISSILE FIRINGS TAKE PLACE
1400Z TO 2359Z AND 0001Z TO 0200Z DAILY MONDAY THRU FRIDAY
IN AREA BOUND BY
...
3. VESSELS INBOUND AND OUTBOUND FOR SOUTHERN CALIFORNIA PORTS
WILL CREATE THE LEAST INTERFERENCE TO FIRING OPERATIONS
DURING THE SPECIFIC PERIODS, AS WELL AS ENHANCE THE VESSEL'S SAFETY WHEN PASSING THROUGH THE VICINITY OF THE SEA RANGE
IF THEY WILL TRANSIT VIA THE SANTA BARBARA CHANNEL AND WITHIN
NINE MILES OFFSHORE VICINITY OF POINT MUGU OR CROSS THE AREA
SOUTHWEST OF SAN NICOLAS ISLAND BETWEEN SUNSET AND SUNRISE.



Als Gebiet wird "San Nicolas Island" genannt, das zum "Point Mogu" Stützpunkt der US Navy für Waffentests gehört, genau der Ursprung des vermuteten Raketenabschuss. Auf der Webseite des Stützpunkt steht folgendes:

"Nicolas Island unterstützt die Entwicklung, den operationellen Test und die Auswertung von Raketen, Bomben und elektronischen Waffensystemen."

Das Personal der Basis besteht aus 1'198 Zivilisten, 120 Militärs und 888 Subunternehmer.

Das Testgebiet umfasst 93'000 Quadratkilometer an gesperrten Luftraum über dem Meer, der auf 324'000 erweitert werden kann. Es befindet sich eine 3 Kilometer lange Landebahn auf der Insel. Dieses Manövergebiet ist das grösste und am besten mit Elektronik zur Überwachung ausgestatte der Vereinigten Staaten. Es können dort komplexe Kampfsimulationen ganzer Flottenverbände durchgeführt werden, die Flugzeuge, Schiffe und U-Boote involvieren. Es gibt ein spezielles Raketentestlabor welches 45 Millionen Dollar gekostet hat und eine Fläche von 11'500 Quadratmeter einnimmt.

Zu den "Raketen" die dort getestet werden gehört auch die Tomahawk, wie auf den Fotos abgebildet. Oben von einem Schiff abgeschossen und unten aus einem U-Boot. Aber die beobachtete Rakete muss eine andere sein, denn die Tomahawk ist eigentlich ein Cruise Missile, die knapp über der Erde mit Düsenantrieb fliegt und nur beim Start wie eine Rakete rausgeschossen wird.

Die Fakten sind, die Videoaufnahme zeigt eindeutig den Flug einer grösseren Rakete senkrecht in den Himmel. Dann, der beobachtete Abschussort ist genau dort wo sich der grösste Waffenplatz der US Navy befindet, wo Raketen getestet werden. Und es wurde eine Warnmeldung an die Schiffahrt herausgegeben, in diesem Seegebiet und in diesem Zeitraum werden Raketentests stattfinden. Also, 1 und 1 ergibt, der Raketenabschuss war von der US Navy.

Warscheinlich handelt es sich beim "mysteriösen Raketenabschuss" um einen neuen Raketentyp der ballistisch fliegt und deshalb tut das Pentagon so wie wenn sie von nichts wüssten. Jetzt erzählen sie das Märchen, es wäre nur der Kondensstreifen eines Flugzeugs gewesen (lach).

insgesamt 10 Kommentare:

  1. drdre sagt:

    Es hat fast schon etwas skurriles wenn die Führung im Pentagon so tut ,als wüsste diese von nichts..
    Also entweder sind die wirklich so naiv, oder die wollen so wirken.. warum wohl?

  1. Eugen sagt:

    Witzig ist der krasse Unterschied zu den "offiziellen" Nachrichten: NTV

  1. wheezzl sagt:

    Danke für den erklärenden Artikel, habe sonst noch nichts davon gelesen, aber das ist ja normal und zeigt mal wieder deine Tiefe an Informationen. Jetzt können sie es ja schlecht zugeben im Nachhinein, denn wäre ja komisch wenn die Navy offiziell nichts davon wusste...

  1. Gods Humor sagt:

    Während es in der Raumfahrt weitreichende Bestimmungen gibt für den Schutz des zivilen Luftraums bei geplanten Raketenstarts, darf die Navi mal schnell eine Rakete starten im Luftfahrtbereich des internationalen Flughafens Los Angeles. Ein ausgemachter Wahnsinn!

  1. pacino sagt:

    soviel hype um eine abgeschossenen rakete. hat man das bei allen anderen vormals abgeschossenen auch gemacht?
    lächerlich! und was man da dann so alles reindichten kann---Machtdemonstration, Einschüchterungsversuch, Dollarlawine, China, FED etc. die rascheln etwas im Laub und schon zittern--ja wer? die berichterstatter, die medien

  1. Capari sagt:

    @Eugen Ja das stimmt. Ich habe bisher nur gelesen, dass es sich angeblich um ein Flugzeug gehandelt haben soll...was sich mal wieder als falsch rausstellt.

  1. @pacino. Der hype entstand weil ja "niemand" weiss wer das Teil abgeschossen hat und es ja "keine" Rakete ist wie die US Militärs sagen.Findest du das nicht ekelhaft wie wir alle verarscht werden? Komisch ist doch auch das einige Medien sich ausnahmsweise auf eine Blog als Fachkompetenz berufen. Ist das nicht erstaunlich?

    Nur blöd das es beim Thema Newtons 3 Gesetz ganz anders aussieht wenn es um implodierende Wolkenkratzer geht, da gebe es auch Blogs(und zwar wesentlich bessere als solch Flugzeug "Fach Blogs")

    Ok zu Thema: Das *Flugzeug* sieht irgendwie aus wie die NASA Space Shuttle Atlantis Hubble Mission STS-125 Raketenstart (http://www.youtube.com/watch?v=7EXExY9RaO4) bei 1:48. (natürlich ist es nicht genau die Rakete, aber vermutlich auch eine Träger Rakete) Das mit dem Navy Gelände ist sehr informativ, danke.

  1. sender2010 sagt:

    super artikel! mach weiter so!
    ich lebe seit 5jahren hier in kalifornien und habe selbst sowas noch nicht erlebt. das missiles abgeschossen werden ist schon klar, habe es jedoch selbst nocht nicht mit beiden augen sehen koennen. der streifen war bis gestern noch zusehen...fuhr auf der 405N richtung costa mesa/los angeles und mir viel dieser streifen auf..habe daraufhin direkt auf deiner seite und cnn,nbc etc geguckt was es sein koennte.. schade das man den medien nicht mehr trauen kann...schon sehr traurig wie blind und dumm leute in dieser gesellschaft sind. Mach weiter so! absolut klasse posts! beste gruesse aus irvine.

    PS. Falls du irgendwelche fragen hast oder kontakt aufnehmen willst dann email mir (patrickkleine@yahoo.com)

  1. Soma sagt:

    Aber mal andersherum gefragt, weswegen sollte das Militär einen Raketentest abstreiten, wenn sie diesen ohnehin schon angekündigt hatten? was macht das für einen Sinn?

    Sinn würde es für mich dann machen, wenn die Rakete sich selbständig gemacht hat, weil sie mal wieder die Kontrolle über ihre Waffen verloren haben.

    Aber ansonsten wäre es die einfachste Lösung gewesen zu sagen hey wir haben nen Test gemacht, schaut her war ja sogar angekündigt und keinen hätte es interessiert...

  1. Ich kann allen hier zur Beruhigung mit Sicherheit sagen, dass dies in Fakt ein Flugzeug war. Im südlichen Himmel, Kalifornien, Texas, Neu Mexico, sieht man das tagtäglich.

    Bitte ebenfalls diesen Link anschauen

    http://uncinus.wordpress.com/2010/11/09/4/#more-440