Nachrichten

Die Ukraine ist ein Kleptokratie der Oligarchen

Freitag, 2. Januar 2015 , von Freeman um 13:00

Die Aussage im folgenden sechsminütigen Video fasst sehr gut die Einstellung der neuen "Besitzer" der Ukraine zusammen, die sie gegenüber denen haben die sie entweder nicht als Dienstpersonal benötigen oder die nur Geld kosten und nichts bringen. Ich habe den Text übersetzt und man kann die Zeilen als Untertitel während das Video abläuft mitlesen.

Die ukrainischen Oligarchen spielen "Kleptokratie"

Der Sprecher einer kleinen urkainischen Partei beschreibt wie die Oligarchen die Ukraine sehen. Er spielt den Advocatus Diaboli und provoziert mit der Wahrheit, damit die Menschen in der Ukraine verstehen was mit ihrem Land passiert ist.



Viele Menschen in der Ukraine glauben nicht, dass diese Reformen zu ihrem Wohl gerichtet sind. Unserer Meinung nach liegt es an der Unbeweglichkeit in ihrem Denken.

Die Menschen glauben immer noch, die sozialen Verpflichtungen der modernen Ukraine sind die selben wie die der sowjetischen Ukraine. Man sollte verstehen, die sowjetische Ukraine und die moderne Ukraine sind zwei unterschiedliche Länder.

Es macht keinen Sinn die Erfahrung der vorhergehenden Generation zu nehmen, als der Staat das Leben der Menschen komfortabel machte, im Austausch für ihre Arbeit.

Tatsache ist, unser Land gehört jetzt einem kleinen Kreis an Personen, Milliardäre und Multimillionäre. Alle diese sind an der Macht oder kontrollieren die Macht, sind Teil der Macht und haben nichts mit dem gewöhnlichen Volk zu tun.

In der Verfassung der ukrainischen sowjetischen sozialistischen Republik von 1978 stand, dass die Ukraine ein Staat für das gesamte Volk ist. Unsere Verfassung (die neue) beinhaltet nichts in dieser Art.

Aus welchem Grund sollten die Besitzer unseres Landes soziale Verpflichtungen übernehmen, um Millionen von Menschen zu unterhalten, die keinen Profit produzieren und die nicht ihre Bodyguards oder Quelle der Lust sind?

Schaut wer jetzt schlecht lebt? Alle die Leute die es nicht schafften sich als Bedienstete der Staatsbesitzer gut zu integrieren. Jeder der jetzt Teil des Dienstleistungspersonal der Staatsbesitzer ist lebt gut und beschwert sich nicht.

Im Gegenteil, sie verteidigen die etablierte Ordnung in jeder Hinsicht, angefangen mit all den erbärmlichen politischen Experten mit "tadellosen" Familiennamen und endet mit Theater-, Kino- und Popstars. Niemand beschwert sich!

Taisia Povaliy beschwert sich nicht über ihr Leben, oder? (Beliebte ukrainische Sängerin und Schauspielerin). Nein, tut sich nicht. Das heisst nicht, sie ist eine schlechte Sängerin. Sie ist eine überragende Sängerin.

Aber ich sage es wieder: jeder der es nicht schaffte sich als Personal der Besitzer des Staates einzufügen, beschwert sich jetzt über sein miserables und sinnloses Leben.

Aus welchem Grund sollen die Besitzer unseres Staates sich um die 14 Millionen Rentner kümmern, um die vielen Kinder oder den grossen Familien? Was die Behinderten betrifft, die will ich gar nicht erwähnen.

Wenn unser Land mit seinen Fabriken, Infrastrukturobjekte, Rohstoffminen und industriellen Verarbeitungsstätten, Ölraffinerien, Bergbauminen in den Besitz von einigen hundert Familien wechselte, ist auch die Bevölkerung ihr Eigentum dadurch geworden.

Keiner dieser Eigentümer des Landes haben je einen Hehl gegenüber der Bevölkerung daraus gemacht. Sie haben die Bevölkerung nicht gewollt!

Heute ist die Hauptaufgabe, alle loszuwerden die in der "Todeszone" sich befinden, rapide, effektiv, zu so niedrigen Kosten wie möglich. Warum sagen wir, rapide und effektiv? Weil all diese Leute die eine soziale Einstellung seitens des Staates benötigen, verbrauchen die Ressourcen und sie tun das täglich.

Wir haben an mehreren Anlässen gesagt, dass alle diese Bettler, Lehrer, Ärzte jeden Tag was essen wollen. Zweitens, alle diese werden sauarme Rentner in der Zukunft sein. Was muss man tun um sie los zu werden?

Erstens, sie aus der Gesellschaft ausgrenzen. Zweitens, eine Situation zu schaffen, in der sie nicht lang genug leben um die Einzahlung ins Rentensystem zu erleben, mit dem Hinweis auf die Erfahrung der meisten entwickelten Länder, wo die Lebenserwartung 10, 15 oder 20 Jahre höher ist als unsere. Drittens, sie aus dem Land zu entfernen.

Das hat das deutsche Global Public Policy Institute (GPPi) so geschätzt, um ein Gleichgewicht des aktuellen Systems in der Ukraine zu erreichen, unter dem aktuellen Regime, nicht unter Janukowitsch oder der Partei der Regionen, aber unter dem Regime wo es Besitzer des Landes gibt.

Warum denken Millionen von Ukrainer, dass die Besitzer des Landes sich um sie kümmern müssen? Im Gegenteil, es sind Leute die heute dafür zahlen müssten, um das Recht zu haben auf ihrem Territorium zu leben! So eine Formulierung der Frage ist viel richtiger.

Und wir können sehen, dass die Eigentümer des Landes schrittweise die Kosten um auf ihrem Territorium zu leben erhöhen. Aus welchem Grund sollen sie die Zahlungen für die Energieversorgung senken, wenn die Produktion dafür, das Wasser, die Kanalisation, das Gas usw. ihnen gehören? Warum sollen sie den Profit schmälern, wenn jemand nicht zahlen kann? Wenn man nicht zahlen kann soll man es nicht nutzen!

Das ist das Hauptanliegen.

Von diesem Standpunkt aus gesehen sind alle Reformen die umgesetzt wurden und noch in der Ukraine umgesetzt werden, effektiv und richtig, weil sie auf einen Zustand zielen, in dem die Besitzer des Staates - und dieser Staat gehört ihnen - mehr Profit erzielen und mit ihrem Reichtum nicht nur mit Ungarn und Rumänien konkurrenzieren können, sondern mit Russland, Grossbritannien, Deutschland und USA.

Die Eigentümer unseres Landes sind im Wettlauf mit den reichsten Leuten auf diesen Planeten! In all dieser Hinsicht benötigen sie keine Schulen auf dem Lande. Für was? Polikliniken auf dem Land? Für was? Warum? Alle diese Patienten können die Behandlung nicht bezahlen!

----------------------------
So eine knallharte Wahrheit darüber, in welcher brutal kalten System die Ukrainer jetzt gefangen sind, ist sehr aufschlussreich und sollte viele im Westen aufwecken. Trifft nämlich hier genau so zu. Die Staaten sind in Wirklichkeit Firmen, sie gehören der Oligarchen und wir sind nur Personal. Die soziale Marktwirtschaft gibt es schon lange nicht mehr, wenn es sie je gegeben hat!

Die Ukraine gehört den Oligarchen, ist ihr Eigentum, haben sie entweder geraubt oder für ein Apfel und ein Ei gekauft. Wer ihnen nicht dienlich ist und nur kostet muss weg. Eine sehr gute Beschreibung, was die globale Elite mit allen Ländern der Welt vorhat, was die NWO-Agenda wirklich bedeutet. Eine Reduzierung der Bevölkerung auf ein Minimum, nämlich auf drei Klassen von Menschen. Die Superreichen und Privilegierten, die Prätorianergarde die sie beschützt und die Sklaven die den Reichen dienen. Die Masse des "Pöbels", speziel die welche ständig Leistung des Staates verlangt und benötigt, ist überflüssig, kostet nur Geld, verbraucht zu viel Ressourcen, belastet die Natur und muss deshalb verschwinden.

Siehe "Das Stonehenge der Neuen Weltordnung - Die Georgia Guide Stones"

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Danke für diese Information. Werde es ausdrucken und weitergeben!

    Da bleibt nur eines das man machen kann: Die Hoffnung nicht verlieren und beten, dass sehr viel Leute endlich aufwachen und auf die Strasse gehen.

    Niemals Aufgeben und Niemals Kapitulieren!

  1. Identisch lief es ab bei der Übernahme der Ostbesatzungszone durch die Westbesatzungszone. Sämtliches Volkseigentum wurde verramscht und verschwand in korrupten Kanälen.(Rohwedder+Herrhausen lassen grüßen)Dieses Ostaufbegehren war auch inszeniert und organisiert, um anschließend alle verblödeten Deutschen an die EU zu verraten. Ich als ehemaliger politischer Häftling der DDR wünschte, Putin wäre Besatzer der ehemaligen DDR geblieben. Wie heißt es so schön, Die Hunde wurden verjagt, die Wölfe sind gekommen. Dieser Kohl hat den Westen wie auch den Osten belogen und betrogen. Er wie auch diese Merkel dienen anderen Herren(alle so genannten Kanzler).

  1. Da bleibt einem die Spucke weg.
    Video ist vom 4.12.2014.....ich wundere mich das es erst jetzt Wellen schlägt......ich wundere mich das RTdeutsch, oder Sputnik es nicht erwähnt haben.
    Wer ist dieser Mensch, welche Position hat er inne?

  1. Freidenker sagt:

    ich bin sprachlos und entsetzt! wer ist dieser "Mensch", der so etwas menschenverachtendes von sich gibt?

  1. falke sagt:

    Gute frage, wer ist der sprecher?

  1. Die Quelle des Bösen ist identifiziert. Was kann der oft schutzlose und alleinstehende Mensch machen? Revolution bis das Böse sich zähmt oder ganz verschwindet? Leider verfallen die Menschen immer noch zu leicht in die Schablone des "Teilen" und "Herrschen". Genau auf dieses Win-Win-Spiel setzt das Böse immer. Bewusstseinserweiterung könnte der Schlüssel zur Lösung sein.

  1. Das wäre die offizielle Verkündung des real existierenden
    Kapitalfaschismus! Auch wenn die Dinge de facto schon so laufen - eine Horrorvorstellung.
    Wer hat das gesagt, in welcher Funktion, bei welcher Gelegenheit???

  1. saratoga777 sagt:

    Teil 1

    Sehr gut Freeman, das ist exakt die dämonische Agenda der NWO unter dem Antichristus, vor der ich hier immer gewarnt habe. Das ist nichts anderes, als die Philosophie von Nazi-Deutschland, wo Behinderte, Juden und Alte als nutzlose Esser bezeichnet wurden und in KZs entsorgt worden sind. Das ist die schöne neue Welt vor der Freeman Euch immer gewarnt hat.

    Man muss die Sache einmal logisch konsequent extrapolieren: Was er hier sagt bedeutet doch nichts anderes, als der Wunsch der Elite jeden Menschen, den sie nicht brauchen entweder zu töten oder verhungern zu lassen, um die Kosten zu minimieren.

    Im Verlaufe der zunehmenden Technisierung industrieller Fertigungsprozesse werden zunehmend weniger Beschäftigte benötigt. Es gibt heute Autofabriken, die nur noch einen einzigen Arbeiter benötigen, der den Computer bedient. Auch im Bereich der künstlichen Intelligenz hat man grosse Fortschritte gemacht, das heisst, dass auch zunehmend intellektuelle Berufe wegrationalisiert werden, Akademiker ihren Beruf verlieren werden.

    Genau das steckt hinter den Georgia Guidestones, deren Errichtung übrigens ein Vermögen gekostet hat. Um einen schlechten Scherz handelt es sich also bestimmt nicht. Dort wird gesagt, die Elite wolle die Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen reduzieren, dass heisst sie müssen von den jetzigen 7 Milliarden Menschen 6.5 Milliarden irgendwie loswerden, sei es durch Kriege, sei es durch künstliche Pandemien, sei es durch vorsätzlich erzeugte Hungersnöte.

    Genau aus diesem Grund will man das Bargeld abschaffen und die Menschen chippen, dann braucht man bloss noch den Chip der Arbeitslosen, Alten und Kranken abzuschalten, und sie werden schlagartig von der gesamten Ökonomie ausgegrenzt werden, von sämtlichen sozialen Strukturen isoliert sein, nicht einmal mehr das Internet benutzen können. Sie werden sich kein Essen mehr kaufen können, selbst der Zutritt zu Lebensmittelmärkten wird ihnen verwehrt werden, weil der Chip auch die Türen öffnen wird, und sie werden ihre Hungersnot nicht einmal mehr artikulieren können, weil der Chip zugleich auch der Pass für das Internet sein wird.

    Der Versuch der Elite den Grossteil der Menschheit in den Tod zu treiben, wird grossen Widerstand hervorrufen, exakt aus diesem Grund versucht man weltweit verbissen die Waffengesetze zu verschärfen, versucht man den totalitären Überwachungsstaat zu erschaffen, damit sich die Menschen ihrer Tötung oder dem Verhungern nicht werden entziehen können, damit jeder Widerstand zwecklos sein wird. Langsam aber sicher wird ein übermächtiges, fast unsichtbares elektronisches Gefängnis um die Menschen errichtet. Das Maut-System mit seinen Millionen von Überwachungskameras ist auch eine Komponente in diesem elektronischen Gefängnis.

  1. saratoga777 sagt:

    Teil 2

    Es wird von mehreren Seiten auch vermutet, dass es im Chip ein Giftdepot geben gibt, dass per Computerbefehl wird freigesetzt werden können, das heisst sämtliche Arbeitslosen, Alten und Kranken werden auf Knopfdruck einfach tot umfallen. Das klingt verrückt, aber die Elite ist eben verrückt.

    In der Tat warnt uns die Bibel eindringlich davor diesen Chip nicht anzunehmen, es wird dort gesagt, dass die gechippten Menschen schwere Geschwüre bekommen und elend sterben werden. Diese biblischen Prophezeiungen sollen 2000 Jahre nach dem Erscheinen von Jesus Christus in Erfüllung gehen.

    In vermute, dass die Elite letztlich die gesamte Menschheit beseitigen will, weil sie die Menschen einfach nicht mehr brauchen wird.

    Ein Grossteil der industriellen Produktion wird heute ja dazu benötigt die 7 Milliarden Erdbewohner zu versorgen, hat man diese aber erst einmal alle eliminiert, dann benötigt man nur noch ein sehr geringes Mass dieser Produktion zur Versorgung der Elite, und dazu werden nur noch sehr wenige Arbeiter benötigt, die man letztlich auch noch durch den Prozess der Automatisierung ersetzen wird. Auf diese Weise versucht die Elite auch noch die ökologischen Probleme dieses Planeten in den Griff zu bekommen, worauf die Guidestones auch Bezug nehmen. "500 Million people in balance with nature".

    Genau das passiert eben, wenn man den Menschen nicht mehr als göttliches spirituelles Wesen mit einer Seele betrachtet, das seinen Wert durch sich selbst definiert, und als einen Ausdruck göttlichen Willens, sondern bloss noch als einen Funktionsträger innerhalb systemischer materieller Prozesse. Ein materialistisches und önonomistisches Weltbild führt somit zwangsläufig zu einen massiven weltweiten Genozid.

    Warum hat Hitler denn die Juden ermordet? Ganz einfach weil er ein Deutschland für Arier wollte, und weil er die Juden einfach nicht gebraucht hat, weil sie in seiner arischen Konzeption keinen Platz hatten, so wie wir in der ideologischen Konzeption der Elite keinen Platz haben.

  1. Andreas sagt:

    Ein düsteres Bild auf den Planet der Sklaven. Da kann ich nur noch mit folgendem Wort übereinstimmen:
    Ich bin errettet aus der Gewalt der Finsternis und versetzt in das Reich des Sohnes Seiner (Gottes) Liebe (Jesus). Kolosser 1:13 Das kann jeder frei annehmen, ohne Ausrede.

  1. @ Saratoga....


    weil er von den Zionisten dazu angestiftet wurde.Denn die Zionisten sind die größten Antisemiten auf diesem Planeten.

    Der Mensch (im zivilisierten Westen) wird in naher Zukunft von Geburt an einen Chip implantiert bekommen (siehe VeriChip).Natürlich nur zum Vorteil eines jeden einzelnen.
    Es wird die Bequemlichkeit als Grund dienen. (keine Ausweispapiere, kein Bargeld mehr, etc. pp).

    Alles was technisch möglich ist, wird auch früher oder später umgesetzt werden.

  1. sascha313 sagt:

    Dieses Viedo wurde inzwischen von youtube gelöscht. Der Sprecher auf dem Video ist Igor Berkut, ein ehemaliger sowjetischer Offizier, heute der Vorsitzende der Partei "Welikaja Ukraina". Diese Äußerungen beschreiben nur, was in diesem Land tatsächlich schon existiert. Vielleicht muß man einigen Menschen heute mit einer solch' drastischen Sprache die Augen öffen, damit sie begreifen: In der Ukraine herrscht heute Faschismus! Nichts anders als 1933 in Nazideutschland!