Nachrichten

Die Al-CIAda bekennt sich zum Anschlag in Paris

Freitag, 16. Januar 2015 , von Freeman um 16:00

Nach einer Woche hat die Al-CIAda sich zum Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" bekannt, bei dem zwölf Menschen starben. In einem YouTube-Video im Internet erklären die Terroristen: "Die gesegnete Schlacht um Paris betreffend erklären wir, die Organisation Al-CIAda auf der Arabischen Halbinsel, dass wir die Verantwortung für diese Operation aus Vergeltung für den göttlichen Botschafter übernehmen". Der Sprecher sagte weiter: "Es wurden Helden rekrutiert, und sie haben gehandelt." Al-CIAda habe den Anschlag geplant, finanziert und das Ziel ausgesucht. Dieses Bekenner-Video beweist, was ich vom ersten Tag an gesagt habe, es war eine Operation unter falscher Flagge, denn die Al-CIAda ist die Terrorabteilung der CIA und befreundeter Geheimdienste.


Kurz vor seinem frühen Tod 2005 sagte der britische Aussenminister Robin Cook, dass "Al-Kaida" nicht wirklich eine Terrorgruppe sei, sondern eine Datenbank von internationalen Freiheitskämpfern "Mujaheddin" und Waffenschmugglern, die von der CIA ausgewählt, geführt, ausgebildet und finanziert wurde, um Kämpfer, Waffen und Geld in das von der Sowjetunion besetzte Afghanistan zu schleusen. Kaum hatte er das preisgegeben, starb er unter mysteriösen Umständen.

Bereits 2007 habe ich in einem Artikel berichtet, "Al-Kaida gibt es gar nicht", jedenfalls nicht so, wie es uns immer erklärt wird. Es ist keine wirkliche radikal islamische Terrororganisation, die unabhängig operiert. In Wahrheit ist MI5 + CIA + MOSSAD die Al-Kaida, bzw. es sind Söldner, die von diesen Geheimdiensten anheuert werden, um vorzugeben, Dschihadis zu sein. Diese werden dann dort eingesetzt, wo man sie gerade benötigt, um ein Land mit Terror zu erpressen und zu destabilisieren.

Angefangen hat es mit Afghanistan zu Beginn der 80er Jahre gegen die sozialistische Regierung in Kabul, welche Washington stürzen wollte. Als Moskau zu Hilfe gerufen wurde, hat man die Terroristen gegen die Sowjetsoldaten eingesetzt. Hillary Clinton hat, als sie US-Aussenministerin war, zugegeben, Osama Bin Laden war Washingtons Erfindung und Agent. Siehe "Hillary Clinton bestätigt, wir finanzierten Bin Laden".

Die Al-CIAda wurde von den amerikanischen Kriegshetzern in Bosnien eingesetzt, in Afghanistan, Irak, Pakistan, Tschetschenien, Jemen, Libyen und in Syrien, überall dort, wo man Chaos anrichten, Krieg führen oder eine Regierung stürzen wollte. Der Buchautor R.T. Naylor sagt: "Al-Kaida gibt es nicht, ausser in der fiebrigen Einbildung der Neocons und der Likudniks. Einige davon vermute ich, wissen das es eine Legende ist, finden es aber extrem nützlich dies als 'Bösenmann' zu verwenden um die Öffentlichkeit und die Politiker zu erschrecken, um eine sonst inakzeptable Politik zu schlucken, zu Hause und im Ausland".

Ich habe nach bester Möglichkeit bewiesen, Osama Bin Laden, der angebliche Anführer der Al-Kaida, starb an Nierenversagen am 16. Dezember 2001 in den Bergen von Afghanistan. Siehe "Bin Laden ist schon lange tot", 2007 von mir geschrieben. Alles, was danach an Video-Botschaften von ihm in den Medien erschien, war eine Fälschung, kam aus den Studios der Geheimdienste und wurde mit einem Schauspieler aufgenommen. Auch sein angeblicher Tod in Pakistan durch eine Aktion der US Navy Seals 2011 ist komplett erfunden und inszeniert.

Deshalb, sobald die Medien der Al-CIAda einen Terroranschlag zuschreiben und ein Bekenner-Video auftaucht, dann wissen wir, es sind die Geheimdienste, die das Ding gedreht haben. Ja, das Attentat von Paris ist wieder eine Inszenierung nach dem üblichen Standard-Vorgehen. Es werden unschuldige Menschen getötet, damit die ganze Welt empört ist. Man verkündet sofort über die Medien wer die Täter sind, nämlich radikal islamische Terroristen, ohne überhaupt eine Untersuchung vorzunehmen. Es werden Dummbeweise platziert, wie gefundene Ausweise oder DNA-Spuren, um nach einer Stunde schon Namen und Fotos der "Täter" über alle Medien zu verbreiten.

Die designierten Sündenböcke werden dann losgelassen, gejagt und auf der Flucht erschossen. Fall erledigt, von der "Täterseite" kann niemand mehr sprechen, es gilt nur das offizielle Märchen des "Siegers". Jeder, der den Tatablauf anzweifelt, auf Ungereimtheiten hinweist, wird als Terroristen-Sympathisant und Verschwörungsspinner diffamiert. So lief es bei 9/11, 7/7 und in Boston. Dabei gibt es keinerlei glaubwürdige Beweise, dass die, denen man die Tat angehängt hat, auch die wahren Täter sind. Es sind nur unbewiesene Behauptungen, genau wie die Behauptung, "Al-Kaida" stecke hinter dem Attentat.

Keine Quelle für das Bekenner-Video

Als ein ASR-Leser im HR-Radio davon hörte, dass ein Bekenner-Video von Al-CIAda zum Terroranschlag in Paris aufgetaucht sein soll, hat er bei HR-Info angerufen und um die Quelle für diese Information gebeten. Ihm wurde gesagt, sie können dazu keine Quelle benennen, er soll sich an die Redaktion der Tagesschau wenden. Dann tauchten im Internet hunderte Meldungen auf, dass sich "Al-Kaida" dazu bekannt haben soll. Die Seite von n-tv hat zumindest eine Quelle zu dieser Information angegeben, nämlich rpe/AFP/dpa.

Also hat der ASR-Leser bei AFP angerufen. Die Dame am Telefon hat sich wirklich Mühe gegeben und minutenlang recherchiert, konnte ihm aber letztendlich auch nicht sagen, woher AFP diese Information hatte. Sie sagte, dass sie normalerweise die Quellen einsehen kann. Er sollte auch in diesem Fall besser mal eine Mail mit seinem Anliegen an die Redaktion schreiben.

Bei der dpa genau das gleiche Spiel. Minutenlange Recherche ohne Ergebnis. Zumindest konnte die Dame dort ihm sagen, dass sie diese Meldung von ap-newswire bezogen haben (eine amerikanische Nachrichtenagentur mit Sitz in New York).

Auch der dpa hat er dann eine Mail an die Redaktion geschrieben. Bisher hat nur die Redaktion der Tagesschau geantwortet, leider ohne seine Frage nach der Quelle zu beantworten. Er und auch ich finden das alles sehr fragwürdig und verdächtig. Da wird der "Beweis" erbracht, dass "Al-Kaida" hinter einem der grössten Terroranschläge von Europa stecken soll und keiner der Profimedien benennt eine Quelle zu dieser Information, damit man sie überprüfen kann. Wie ist das Video überhaupt in Umlauf gekommen?

Ja wie wohl, indem die CIA es produzierte und dann über Dritte der Nachrichtenagentur AP zugespielt hat, die bekannt ist, ein "Einspeiser" von Desinformation der US-Geheimdienste zu sein. Von dort wurde die Nachricht 1 zu 1 immer weiter verbreitet und keiner fragte, wo das Video herstammt und ob es überhaupt echt ist. Der Sprecher soll Nasr al-Ansi heissen und Top-Kommandeur der "Al-Kaida" in Jemen sein. In seiner Rede erwähnt er Osama Bin Laden, denn der Anschlag wäre nach seinem Willen geschehen!!!

Super, damit fällt das Video ganz klar unter die Fake-Kategorie, wenn man sich bei der Tat auf den ehemaligen CIA-Agenten Osama Bin Laden beruft. Auch die Erwähnung von Mohammed al-Zawahiri als Bin Ladens Nachfolger und sein Bild im Hintergrund auf dem TV-Schirm zeigt, es ist eine Fälschung. Bereits 2008 habe ich ihn und die "Gefälschten Botschaften der Terroristen" publik gemacht. Die ganze Video-Aktion dient dazu, das Märchen über den Terroranschlag zu festigen und von den wahren Tätern abzulenken.



Wenn die Al-CIAda sich zum Anschlag bekennt, dann war es die CIA!!!

Ist dass der Grund, warum Obama und auch sein Vize Biden nicht nach Paris gereist sind, um mit den anderen Staatsführern am Trauermarsch teilzunehmen? Wie kann man auch Trauer heucheln im Wissen, der eigene oder befreundeter Geheimdienst hat das Attentat begangen?

Das Foto mit den Politikern in der ersten Reihe war übrigens auch eine Fälschung, denn die Bonzen versammelten sich alleine für eine inszenierte Fotoaufnahme auf einer abgesperrten Strasse, weitab vom Publikum. Sie haben gar nicht den Trauermarsch angeführt, nur die Medien haben diese Lüge verbreitet.


Von oben betrachtet sieht man, es war eine Inszenierung, denn die Gruppe, bestehend aus Politikern und Leibwächtern, stand alleine für sich auf der Strasse, nur für das Foto. Nach der Aufnahme sind alle Bonzen mit Entourage in ihre Autos gestiegen und in die verschiedenen Richtungen abgefahren. Mit dem gemeinen Volk der Marschierenden hatten sie nichts zu tun.

Wo ist das echte Blut?

Wollt ihr den absoluten Beweis für die False Flag Operation? Man sieht kein Blut auf dem Boden, nachdem der Polizist Ahmed Merabet angeblich in den Kopf geschossen wurde. Er liegt zwischen Parkuhr (links) und Werbetafel (rechts). Die Attentäter laufen weg.


Dann etwas Erstaunliches. Auf dem folgenden Foto sieht man, wie der Polizist von Sanitätern versorgt wird. Es müssen mindestens 20 Minuten vergangen sein, aber es ist immer noch kein Blut am Boden zu sehen, speziell nicht dort, wo auf dem nachfolgenden Foto "Blutspuren" zu sehen sind, am Fuss der Werbetafel. Wie ist das möglich?


Kein Blut auf dem Boden, nachdem der Polizist erschossen und auch keins, als er medizinisch versorgt wurde. Aber am nächsten Tag sieht man rote Flecken, als dann Blumen dort lagen. Nur, es ist der falsche Ort, nicht dort, wo der Polizist lag, sondern am Fusse der Werbetafel.


Es muss eine rote Flüssigkeit nachträglich dort ausgeleert worden sein, um die Inszenierung passend zu machen. Die Fälscher haben sich im Ort vertan. Wenn schon fälschen, dann dort, wo der Polizist lag, zwischen Werbetafel und Parkuhr.

Wo man hinschaut, nur Lügen über Lügen!

----------------------------

Hier die Korrespondenz mit der Tagesschau-Redaktion:

Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion,

ich würde Sie bitten mir Ihre Quellenangabe zu nennen zu Ihrem Artikel auf Tagesschau.de

(http://www.tagesschau.de/ausland/charlie-hebdo-al-kaida-101.html)

Zudem würde mich interessieren, ob Sie dieses Bekenner-Video mit eigenen Augen gesehen haben, oder ob Sie nur eine andere Quelle zitiert haben. Wenn ja, dann welche?

Unter Ihrem Online-Artikel finde ich weder eine Quellenangabe noch einen Link zu diesem Video.

Ich bedanke mich sehr herzlich für Ihre Mühen und verbleibe, in der Hoffnung auf eine Antwort,

mit freundlichen Grüßen

-------------

Sehr geehrter Herr ...,

wir verbreiten grundsätzlich keine Links zu extremistisches Seiten, um diesen nicht zu weiterer Aufmerksamkeit zu verhelfen. Viele andere Medien verfahren da ähnlich. Zudem werden diese Videos oft schnell wieder gelöscht und tauchen dann woanders wieder auf. Deshalb verbreiten wir keine Links.

Mit freundlichen Grüßen

Redaktion tagesschau.de

-------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Was ist mit der Quellenangabe? Haben Sie diesen Artikel selbst recherchiert oder haben Sie auf eine Meldung von einem anderen Nachrichtendienst zurück gegriffen?

Mit freundlichen Grüßen und großem Dank für Ihre weiteren Mühen

-------------

Sehr geehrter Herr ...,

wie gesagt, die Quelle zu dem Video verbreiten wir nicht. Wie gesagt, Links ändern sich ständig, weil sie gelöscht werden, ich könnte ihnen kaum etwas schicken. Mit kurzer Internetrecherche sollten sie das Video aber finden. Redakteure schauen sich Videos selbst an, wenn es nötig ist und eine Übersetzung möglich ist. Darüber hinaus gibt es Korrespondenten vor Ort und Nachrichtenagenturen. Wir berichten eher über Nachrichtendienste und dürfen nur selten auf deren Informationen zugreifen.
Mit freundlichen Grüßen

Redaktion tagesschau.de

------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre erneute Antwort und bitte entschuldigen Sie, dass ich in meiner Wortwahl Nachrichtendienste mit Nachrichtenagenturen verwechselt habe. Ich bin diesbezüglich kein Fachmann. Also noch einmal meine Frage im richtigen Wortlaut:
Haben Sie diesen Artikel (damit meine ich jetzt nicht die Quelle des Videos, sondern den Text) selbst recherchiert oder greifen Sie dabei auf eine Behauptung einer anderen Nachrichtenagentur zurück?

Für eine erneute und abschließende Antwort bin ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

-----------

Lieber Herr ...,

es ist fast immer ein sowohl-als-auch. Ich kann nicht sagen, ob in diesem Fall der zuständige Redakteur die Meldung zunächst in den Agenturen gesehen und sich dann das Video angesehen hat, oder ob es anders herum war. Bei der Tagesschau gilt immer das Zwei-Quellen-Prinzip, es lässt sich aber nicht feststellen, welche Quelle zuerst herangezogen wurde.
Beste Grüße

Redaktion tagesschau.de

-------------

Genau so arbeiten die "seriösen Medien", sie bringen Nachrichten ohne zu wissen woher sie stammen. Es muss nur die Pipeline am Anfang mit einer gefälschten Meldung gefüllt werden, dann verbreitet sich diese schlagartig weltweit über alle verzweigten Kanäle bis zu den Redaktionen und dann zu den Konsumenten der Medien.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. KPAX sagt:

    Also so langsam komm ich da nicht mehr mit.
    Es gibt also gar kein Terror auf islamischer Seite,die sind allesamt nur ausschlieslich fremd gesteuert ?

  1. freethinker sagt:

    Ich habe bis vor kurzem noch gezweifelt, war mir noch nicht sicher genug, ob es wieder ein Geheimdienstakt war. Doch jetzt muss ich sagen, man muss unbedingt davon ausgehen, dass die wahren Terroristen der westlichen Regime bzw. deren Geheimdienste diese Terroraktion angeordnet haben. Zumindest solange nicht eindeutig das Gegenteil bewiesen wird.

  1. ironmuslim sagt:

    Alles Schall und Rauch. Ich sehe trotzdem einen Funken Hoffnung, denn ich glaube an Folgendes:

    "Herseyin Hayirlisi var", was soviel wie "Aus Allem geht etwas Gutes hervor" bedeutet. Im Leben habe ich diesen Satz immer wieder erlebt - man darf nur nicht zu Blind sein, um dies zu erkennen. Prognostizieren lässt sich das Gute aus der aktuellen politischen Weltlage nicht, aber wir werden es nocht erleben, niemand kam in der Geschichte ungestraft davon.

    Traurig, das wir machtlos sind.

  1. eliza macek sagt:

    Hallo Freeman,
    zunächst mal, ich bewundere Ihre Geduld und Beharrlichkeit für eine derartige Korrespondenz.
    Eigentlich - die Mühe nicht wert.
    Jeder klar denkende Mensch ist sich bewusst, dass es sich bei dieser Aktion um eine false flag gehandelt hat. Die toten Täter waren ganz sicher nicht die Täter, d. tote Kommissar hat viell. zu viel gewußt und inzwischen bin ich nicht einmal mehr sicher, ob die Opfer echt sind. Also echte, radikale, fundamentalische Islamisten hätten sich die Riesen Chance am
    Sonntag nicht entgehen lassen.
    Wie heißts doch in unserer Bibel so schön: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Da haben die Islamisten ja
    noch einiges aufzuholen.
    Immerhin ist es gelungen, die Welt
    in Atem zu halten u. v. TTIP, neue
    Eskalation i. d. Ukraine u. vom
    Österr. Volksbegehren abzuhalten.

  1. Peter Vogl sagt:

    Gemessen am teuflisch konzertierten Chaos, wird die Lobby bald am gepkanten Ziel sein.

  1. libertace sagt:

    Ha ha ha, Nachrichtendienste und Nachrichtenagenturen. In der Wortwahl verwechselt, ich bin kein Fachmann. Ich lach mich krumm, da hast du sie ja eiskalt erwischt. You made my day! (y)
    Dieses copy and paste der Medien erinnert mich an die ersten Schritte zum damals DOS lernen: verschieben, kopieren, löschen und umbenennen. Die Medienhäuser scheinen dieser Semantik bis heute zu nachzueifern.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Lieber Freeman, eine erstklassige Recherche. Herzlichen Dank dafür. Erstaunlich was so NICHT rauskommt wenn man den Quellen der Konzern- und Staatsmedien auf den Grund geht. Selbst der nun wahrlich realitätsresistente Herr Gniffke von der ARD zeigt langsam Nerven. Unsere Beharrlichkeit zählt sich aus.

  1. Chang sagt:

    Grossartige Korrespondenz mit der Tagesschau-Redaktion Freeman. Der Mitarbeiter der Tageschau wird vermutlich sehr genervt gewesen sein ab deinen scharfsinnigen Fragen aber er musste Haltung bewahren denn die Redaktion wusste das wird veröffentlicht :-) Sehr gut dargestellt wie diese Lügenpresse arbeitet. Wenn unser einer so arbeiten würde hätte er in kürze einen Freibrief aber die Lügenmpresse darf sich Freiheiten nehmen wie Politiker - alles ist Erlaubt solange es dem Zweck dient - diese Philosophie muss mann nicht lange suchen woher sie stammt -----> Das ist die Unterschrift jener Leute die Glauben ohne sie läuft nichts! Ach wie sagte schon Buddha - das grösste Gefägniss eines Menschen ist sein eigenes Ego! Im Grunde sind sie eigentlich sehr arme Geschöpfe die von wahnsinnigen Gedanken getrieben werden und niemals hinter die Fasaden wirklich schauen dürfen - das es hier mehr gibt als nur Schwarz und Weiss und mehr gibt als Auftrag und Geld!!!!! Im Grunde habe ich echt Mitleid mit diesen armseligen Mächtigen - denn sie wissen nicht was sie tun!!!!

  1. Nachdem die False Flage-Aktionen in der Ukraine nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben, nämlich Russland zu einem Krieg zu bewegen, setzen die USA/Israel nun auf Islamophobie und versuchen in Europa Feuer gegen Muslime zu legen und die beiden Kulturen gegeneinander aufzuhetzen.

    Man darf die Rolle Israels in Europa nicht unterschätzen. Der Mossad ist hier sehr gut vertreten. Alle Bemühungen Europas für den Staat Palästina etwas zu machen, werden vom Mossad im Keime erstickt. Die Polizei weiss Bescheid, wer z.B. hinter den Anschlägen/Morden wie Uwe Barschel, Oktoberfest 1982, NSU-Morde steckt. Sie musste aber immer auf politischen Druck hin die Untersuchungen einstellen und die Akten vernichten. Der Rechtsstaat Deutschland schützt Verbrecher! Auch in der Schweiz hat der Mossad seine Spuren hinterlassen, als 1992 auf eine Bio-Fabrik, die angeblich Laborfermenter für den Iran hergestellt hat, ein Sprengstoffanschlag verübt wurde.

    Der Anschlag auf CHH in Paris war zu 100 % eine Mossad-Operation. Frankreich hat sich für die Sache der Palästinenser zu weit aus dem Fenster gelehnt. Prompt kam die Reaktion. Netanyahu, die falsche Ratte, der am Trauermarsch vorne mitlief, gab das OK dazu. Eine unabhängige Untersuchung zu diesem Attentat wird’s nie geben. Sie wird wie so oft, wenn der Mossad die Finger im Spiel hatte, im Sande verlaufen.

    Ja und was uns die sog. Qualitätsmedien ungefiltert und ungeprüft weitergeben ist schon eine Frechheit. Es macht heutzutage keinen Unterschied mehr ob man die FAZ oder die Bild liest. Es steht der gleiche Schrott drin. Die Dekadenz des heutigen Journalismus schreitet in rasendem Tempo voran und immer tiefer in den Lügensumpf hinein. Die Alternativmedien sind der letzte Strohhalm, wo sich wahrheitssuchende Menschen noch klammern können.

  1. Charlie Hebdochdschnurre
    ..
    Wie krank und pervers die Leute bereits HIRNGEWASCHEN sind, mit sabberndem dreckigem Grinsen stürmen sie Europaweit die Kioske, die Händler mit sabberndem dreckigem Grinsen - reiben sich die Hände! Die Medien mit sabberndem dreckigem Grinsen...spenden Applaus und loben: "Was für ein toller Marketing-Gag" - was schliesse ich daraus?
    .
    Die Menschheit ist hoffnunglos verloren! Und wie befürchtet, es kriechen schon diejenigen aud den Löchern, welche vorher brav die Parteilinie nachgeplärrt haben, kriegen langsam Schiss und wissen jetzt plötzlich alles besser, denn sie wussten ja schon immer....besser! Diese Leute sind das Schirmchen drauf, zusätzlich zur Gesammtbedrohungslage, und einfach nur eine weitere Widerwärtigkeit! Ommmm, muss mich zurücknehmen...Ommm, Peace!

  1. Lara Soft sagt:

    Pariser Straßen schein tagsüber sehr leer zu sein. keine Fußgänger und fahrende Autos weit und breit.

    Nur die ein Polizeiauto und umhergehende Polizisten auf der Straße waren zu sehen.

    Wurde wohl hier ein Block abgesperrt von der Polizei. Warum machten sie das. Und warum stoppten die Polizisten die Attentäter nicht.

    Hat die Polizei Bescheid gewußt warum dann leere Straßen.

    Da stinkt die was gewaltig an der offiziellen Version.

  1. AVIREX sagt:

    Man fragt sich immer, wie sehr Sie uns belogen haben, wo es das Internet noch nicht gab....
    In Zeiten von 3 Sendern und paar Tageszeitungen muss man das alles
    geschluckt haben.

  1. Was mich wundert ist, dass beim Einmarsch im Irak( dem 2.Irakkrieg) von einer völkerrechtswidrigen Aktion gesprochen wird, die Massenvernichtungswaffen seien erfunden und gleichzeitig aber an der Interventionspolitik Amerikas nicht gezweifelt wird. Freeman und wir alle sind Verschwörungstheoretiker. Die nützlichen Idioten Al Qaida dienen als Feindbild und als Einsatztruppe,natürlich eine Verschwörung gegen den Weltfrieden.Ihre Rolle als Einsatztruppe der NWO fällt unter den Tisch=Verschwörungstheorie.
    False flag -Aktionen heizen bestehende Konflikte an und verhindern den Frieden durch ihre wie Freeman bemerkt erpesserische Wirkung.
    Verschwörungen sind leider immer sehr unübersichtlich organisiert. Peter Scholl-Latour beschreibt hautnah wie diese Söldnerarmeen in Syrien auch von professionellen Killern unterstützt werden wie z.B. Blackwater und jordanische Beduinen bei der Anti-Assad Koalition auch mitmachen. Sie leben von Isralels Gnaden und guten Zuwendungen aus Saudi Arabien,was bleibt ihnen übrig.
    Noch was zu Auge um Auge - Zahn um Zahn @ eliza macek. Das ist modernes Recht, wer ein Auge aussticht,der muß den Wert eines Auges bezahlen und danach richtet sich das Strafmaß. Ist also nix für Islamisten. Dieses Prinzip ersetzt die Blutrache, die bei Muslimen heute noch weit verbreitet ist.Die Alawiten,die zur Baat-Partei Syriens gehören sind auch Anhänger der Blutrache, darum konnte dort so leicht gezündelt werden. Sunniten und Alawiten murxen sich schnell gegenseitig ab und die Christen werden von den Sunniten gleich mit vertrieben oder ermordet.
    Das ist der Grund, warum der Islam und okkulte Juden für die NWO so interessant sind.
    Im AT steht:"Die Rache ist mein, spricht der HERR." Das AT gilt als blutrünstig, aber Kriege gegen friedliebende Menschen lässt sich bei einer vernünftigen Exegese mit dem AT nicht so leicht begründen.

  1. Kellermann sagt:

    Was erwarten wir eigentlich ? Wir leben in reinen Freimaurer-Republiken ,die immer lupenreine Diktaturen sind .Unser gesamter Alltag wird von diesen Leuten organisiert , manipuliert ,ausgebeutet . Egal wo , es beginnt mit dem Freimaurer -Vorfeld (Kiwanis , Lions , Rotarier , Geschäftsmaurern , Bauernlogen ,Lehrerlogen , Rebeccalogen usw . ) und geht weiter bis in die Hochgradlogen .Alle hat man organisiert mit dem Versprechen , irgendwann das letzte Groß- Geheimnis zu erfahren ( welches da heißt :heute wirst du abgeholt , wir brauchen dich nicht mehr ).Sie beherrschen alle Medien ,die gesamte Politik , alle Abgeordneten ,Banken und Kartelle :Und alle treten gemeinsam auf und unterdrücken jede Form von Aufkärung .Sie können nicht anders , sie haben ihre Seelen verkauft .Aber wir sind so blind ,gehen ihnen jeden Tag auf den Leim .Sie beherrschen den Terror seit ewigen Zeiten und natürlich den Gegenterror . Gegenmittel. Fangt an und fragt euren Bürgermeister oder Abgeordneten ob er Maurer ist. Wenn Ja , ÄCHTET ihn !!! Verhindert seine Wahl , macht seine Mitgliedschaft öffentlich .Tretet die MEDIEN ,LÜGENPRESSE IN DIE TONNE . Es gibt in D keine QUALITÄTSMEDIEN ,nur schreibende SCHMEIßFLIEGEN auf scheinbar höherem Niveau . Der ABSCHAUM der Menschheit .

  1. madman sagt:

    es sollte irgendwo am Boulevard Richard Lenoir in Paris sein wo der Polizist erschossen wurde. Wenn man aber in Google Street View in der Umgebung von der Charlie Hebdo Redaktion findet man diesen Ort nicht der so aussieht wie auf dem Bild. Keine Werbetafel nix.

  1. Tixi G sagt:

    Die Macht der Bilder, es wurden schon Doktorarbeit mit dem Thema gemacht und da in unserem Fall, der erschoßener Polizist ist tatsächlich kein Blut zu sehen... ACHTUNG BITTE ! jeder kleine Verletzung am Kopf ist immer mit viel Blut zu rechnen und vor allem kommt auch viel Blut raus weil das Gehirn und Kopf allgemein wird sehr stark geblutet. Und jetzt wenn jemand ein Loch durch Gehirn hat, wo ist das Blut ? Normalerweise durch WUCHT der Explosion werden Gehirnteile überall verstreut aber nicht JETZT in dem Fall, alles sauber sogar in Video hat der Polizist noch ZEIT sich besser am Boden zu positionieren, er bewegt sich leicht nach Links mit der rechte Hand will er sich noch sam Boden stützen, also es ist eine kontrollierte Bewegung im Sinne so fest am Boden zu stehen also für eine Längere Zeit. Es ist Übungen bei der Militär bei der spezial Einheiten wo die Söldner lernen müssen, Verhalten für unbewegte Positionen für längere Zeiten unbeweglich zu bleiben sogar das Atmen so zu kontrollieren dass der Fein ihn nicht findet oder sogar richt..., deshalb der plötzliche Blut zeigt mit dass etwas nicht stimmt. Die wollen UNS zeigen die Macht der Bilder aber WIR sehen wir dumm die sind und schlampig gearbeitet haben dass der Blut fehlt. Der Boden sollte voll von Blut sein, der Mensch hat mindestens 6-7 L Blut und da wird nicht alles raus kommen aber mindestens 4-5 L werden trotzdem von Herz weiter nach draußen gepumpt..., leider da ich nichts zu sehen, kein Tropfen und dei Bilder sind schnell weg damit der Betrachter keine Zeit hat die Bilder zu analisieren also die wussten dass es UNS gibt DIE SKEPTIKER die das finden und trotzdem haben die nicht geschafft die Bilder so zu filmen dass es auch Qualität erhält und Glaubwürdigkeit, deshalb war ein Video kurz und nicht direkt am Objekt fokussiert, der war kein Fachmann sondern Amateur. Normalerweise steht mit dem Kamera oder Handy aufs Opfer aber die Bewegung ging in Richtung der islamisten, der Opfer war nicht wichtig aber am Ende zählte er als Opfer klar... Danke für Analyse Freeman

  1. freethinker sagt:

    Die westlichen Politiker und andere müssen zur Verantwortung gezogen werden, sonst hört der Terror niemals auf gegen die Bürger in den arabischen Staaten und die bei uns.
    http://www.muslimtv.de/filme/2015/2015-01-15-nachrichten.html

  1. yilmaz sagt:

    dem Dank der anderen schliesse ich mich gerne an Freeman, super Artikel, simple & speedy die Fakten, logischen Schlussfolgerungen und Zusammenhänge auf den Punkt gebracht.

    Auch was diesen ominösen und barbarischen IS angeht, sollte jeder mittlerweile erkennen, daß das eine vom Geheimdienst CIA/Mossad gegründete und geführte
    Mörder-Söldner-Truppe ist, die auf Befehl der Geostrategen in Washington und Tel Aviv handelt und aktiv von diesen logistisch/militärisch supported wird.
    Es ist schon äusserst verdächtig, warum die irak. Armee, die Syrische Armee, die Peschmergen usw. nichts gegen diese Mörder-IS anrichten können, vielleicht bomben die NATO Jets ja nicht den IS sondern die anderen die den IS bekämpfen wollen... auch verdächtig ist, wie die IS plötzlich Geschäfte mit Rohöl abwickeln kann!? Wie geht das? Wer arbeitet mit denen zusammen, wie wird die Zahlung abgwickelt, die ganze Logisitik? Und alle dort schaun nur zu???

  1. age sagt:

    Danke Freeman!
    Ich finde man sollte diesen Artikel mit allen Einzelheiten als Flugblatt millionenfach über Deutschland verteilen!!! Oder getarnt als "Spaßmail" im Netz. Am besten beides.

  1. chaukeedaar sagt:

    "Wie kann man auch Trauer heucheln im Wissen, der eigene oder befreundeter Geheimdienst hat das Attentat begangen?"

    Da muss man Bibi fragen, der kann das mit Links.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Es gibt ein 1:47 min langes "Bekenner-Video", da hat der hier gezeigte "Al-Kaida-Sprecher aus dem Jemen" auf dem TV-Monitor hinter ihm weitere Video-Sequenzen auf dem Schirm.

    https://www.youtube.com/watch?v=XeiAHNWdw_k

    Also nicht nur diese Schwarz-Weiße Flagge.
    Unter Anderem ist auf dem Monitor hinter dem Bart-Träger Folgendes zu sehen:

    # Hundert internationale Politdarsteller in Paris,
    # Videosequenzen mit Flugzeug in Nordturm WTC,
    # Trauermarsch normaler Demonstranten durch Paris,
    # Osama Bin Laden - Darsteller mit Maschinengewehr,
    # Benjamin Netanjahu, ... in Paris,
    # die 2 vermeindlichen Attentäter von Paris 2015,
    # Osama Bin Laden Darsteller mit weißem Kopftuch + Bart lächelt,
    # irgendeine (andere?) Großdemo von orangefarbener Abendsonne beleuchtet,

    Wann diese Trauer-Demo in Paris stadtfand, weiß ich nimmer.
    Wann dieses Bekenner-Video produziert / veröffentlicht wurde, weiß ich auch nicht.

    Aber der Umstand, daß es verschiedene Versionen des Bildschirm-Hintergrundes hinter dem "Bekenner" gibt zeigt, daß der Hintergrund erst später eingefügt wurde und offenbar variabel ist.

    Die "Hoheits-Abzeichen" oben rechts im Bekenner-Video (verschiedene Versionen) sind auch zum Teil unterschiedlich.
    Offenbar gab es Roh-Versionen (Roh-Schnitte), die zur Weiterbearbeitung verschickt wurden?

    Unwichtig an dieser Stelle Folgendes zu erwähnen:
    Bei Betrachtung des Fotos dieses Bart-Trägers musste ich vorgestern bereits nach 0,5 sekunden lachen.
    Denn obwohl ich seit 15 Jahren keinen Fernseher habe und nie ins Kino gehe, keinen DVD-Player und sonstigen Schnickschnack habe, kam mir folgender Gedanke:

    Für kommerzielle Film-Studios (von Hollywood bis Tötort) ist die hier beauftragte Maskenbildner-Abteilung mutmaßlich unter_qualifiziert. ^^

    Wichtig:
    Weiterhin hatte ich 2 YT-Videos gefunden, gefilmt auf dem Flach-Dach eines Gebäudes ca. 150--200m Luftlinie vom Anschlagsort in Paris entfernt.
    Bereits bevor da unten auf der Staßen irgendwelche maskierten schwarz gekleideten Leute (einer mit Maschinenpistole / automatisches Gewehr) rumlaufen, standen schon mehrere andere Leute oben auf dem Dach in sicherer Entfernung.
    Unter Anderem duckt sich ein Mann mit blauem Hemd + Schutzweste hinter einer Mauer.
    Er hockt dabei auf der Mauerseite vom Videofilmer.
    Dann krabbelt einer mit orangefarbener Hose über ein Stück Dach-Zwischenmauer und die Anderen rennen aufgeregt herum.
    Es ist ersichtlich, daß sich die Leute auf dem Dach zusammen gehören.

    Wer hat diese 8 Presse-Leute + Schutzmann rechtzeitig vor Beginn auf ein Dach 180m mit guter Sicht auf den den Tatort bestellt ???
    Französisch kann ich nicht, aber man merkt, daß sie Anweisung!! erhalten - aus dem Blickwinkel des Video-Filmers zu verschwinden.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/anschlag-auf-charlie-hebdo-in-paris-videos-zeigen-momente-des-schreckens-aid-1.4781566

    https://www.youtube.com/watch?v=MgqiFz3-v98&bpctr=1421606385

    https://www.youtube.com/watch?v=OMYJnJzqaGU

    Noch eine Bemerkung:
    Irgendwo hab ich vor 2 Tagen gelesen, ein NATO-Generalsekretär namens Köhler hätte gesagt:
    Die NATO steht hinter den Opfern dieser Anschlage und hinter Frankreich.

    Sachlich richtig wäre der Satz gewesen:
    Die NATO steht hinter den Anschlägen, das Opfer ist Frankreich.

    Anderswo schrieb ein Leserkommentar:
    "Frankreich wurde in die NATO zurück gebombt.

  1. David sagt:

    Warum sind da David Sterne auf den Bildern? Das ist eine Vorverurteilung ohne ernsthaft nachgedacht zu haben!
    Wem Nutzt das?
    Es kann genau so der Russe sein, der die Europäischen Staaten destabilisieren will. Es könnte der Ami sein, der die Europäische Wirtschaft platt machen will um seinen Dollar am Leben zu halten. Es könnten aber auch echte Moslems sein, denen es schnuppe ist ob sie von den Russen, Amis oder sonst wem finanziert und unterstützt werden, so lange das Zielobjekt passt.

    Es gibt einige andere Interessengruppen auf der Weltbühne, die einen Bürgerkrieg in Europa gerne sähen.

  1. Freeman sagt:

    @David Du hast dich mit diesem Kommentar als Gegener der Presse- und Meinungsfreiheit und der Freiheit der Kunst entlarvt. Du bist ein Heuchler mit Doppelmoral. Ja, die Karikaturen von "Charlie Hebdo" sind "Meinungsfreiheit" die man vehement verteidigen muss, weil sie Symbole des Islam und des Christentums für Kritik benutzen. Mohammed und Jesus darf man in den Dreck ziehen. Aber wehe man benutzt Symbole des Judentums für Kritik. Das ist verboten. Dabei zeigt die Karikatur das Logo des Geheimdienst Mossad. Aber "ihr" könnt ja Kritik an der israelischen Regierung und seiner Killertruppe weder unterscheiden noch vertragen.

  1. freethinker sagt:

    Ein wahres, aber nicht gewünschtes Wort, gegen das israelische Terrorregime und man wird entlassen.
    http://www.rtdeutsch.com/9833/gesellschaft/israelkritischer-tweet-und-weg-bist-du-selbst-als-langjaehriger-cnn-korrespondent/