Nachrichten

Hacktivist stürmt in niederländisches TV-Studio

Freitag, 30. Januar 2015 , von Freeman um 09:00

Jemand der sich als Hacktivist ausgab ist am Donnerstagabend ins Studio des niederländischen Fernsehens während der Nachrichtensendung gestürmt. Die Studios befinden sich in Hilversum, 20 Km östlich von Amsterdam. Er verlangte die Möglichkeit, eine wichtige Botschaft in die Kamera zu sprechen. Der junge Mann bekleidet in einem Anzug mit Krawatte war mit einer Pistole bewaffnet, die einen Schalldämpfer hatte. Er brachte ein Schriftstück mit sich in dem erklärt wird, ein Angriff steht der Niederlande bevor und dagegen soll man sich wappnen, möglicherweise mit Atomwaffen.



Während der Mann in den Kulissen des Studios stand erzählte er den Anwesenden, wenn man seinen Anweisungen folgt wird niemand verletzt. Er sagte auch, "es gibt grosse Weltthemen die wir an die Öffentlichkeit bringen wollen". Hinter ihm stünden 98 Hacker die einen Angriff starten könnten. Er fügte hinzu: "Wir sind vom Geheimdienst angeheuert." Nach ca. 4 Minuten stürmten bewaffnete Polizisten ins Studio und forderten den Mann auf seine Waffe fallen zu lassen, was er sofort auch tat. Danach wurde er überwältigt und die Lage kam unter Kontrolle.



Mittlerweile hat sich herausgestellt, es handelt sich um einen 19-jährigen Studenten und er hatte keine echte Pistole dabei. Er befindet sich in Haft und die Polizei hat seinen Namen noch nicht veröffentlicht. Die Medien in den Niederlande berichten, es handelt sich um Tarik Z., ein Student der Technischen Universität von Delft. Der Angriff auf das Studio soll keinen Zusammenhang mit "islamischen Terror" haben. Laut Justizminister Ivo Opstelten hat der Teenager alleine gehandelt.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. OMS 90 sagt:

    Wie kann man nur so leichtfertig sein Leben riskieren? Wer mit einer Fausfeuerwaffe öffentlich bei einem TV-Sener herumrennt, muss doch damit rechnen erschossen zu werden. Es gibt doch wesentlich bessere Möglichkeiten seine "Wahrheit" unter das Volk zu bringen. Aber doch nicht so.

  1. Freedom sagt:

    Schade das er es ist geschafft hat...

  1. Er hatte Glück, das er nicht erschossen wurde.Dem "Glatzkopp" hat es schon am Finger gejuckt.

  1. Für die Elite wäre ein "unbekannter" Hackerangriff die einfachste Ausrede das System zu resetten.

  1. Chang sagt:

    Auch wenn es nicht jener Mann ist der diese Weltthemen rausbringt es wäre so dringend nötig und ich muss sagen ich glaube ihm das es schon viele Gegenbewegungen gibt in dieser Welt die bereit wären den Pegel auf die andre Seite schlagen zu lassen. Wo es ein Zuviel gibt - gibt es auch immer ein Zuwenig und ein Zumehr und vieles mehr - alles sucht ständig nach Ausgleich und daher glaube ich auch das es Eliten gibt die in eine andre Richtung die Welt steuern wollen - aber leider ist diese böse kranke "Rasselbande" noch zu Mächtig im Moment - das wird sich aber schon in balde ändern das bin ich mir Gewiss - ich glaube wir werden in kürze dramatische Dinge erleben - es spitzt sich alles auf einen Punkt hin zu - ich bin mir sicher am Ende wird aber dann es in die richtige Richtung gehen!

  1. Jolex sagt:

    Wenn hinter ihm wirklich 98 Hacker stehen dann sollen die ihr Talent benutzen und statt der Tagesthemen ne Aufklärungsdoku einspeisen und laufen lassen, statt so nen jungen Kerl zu verheizen ohne das dies irgendwie Erfolg bringt Richtung Wahrheit und Aufklärung!!!
    Das kann doch für gute Hacker keis Problem sein

  1. NoHero sagt:

    Wenn der Herr schon sagt, er wurde vom Geheimdienst angeheuert, ist doch irgendwas faul oder?

    Bin gespannt was da noch ans Tageslicht kommt. Oder auch nicht...

  1. Snatch DE sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Pescadero sagt:

    Netter Versuch aber gut gemeint, nicht gut gemacht. Ich bin ein Freund der Niederlande.Denke in D wäre er tot. Leute, bitte nicht nachahmen.Besser einen Schwarzsender organisieren wie damals Radio Veronica:http://de.wikipedia.org/wiki/Radio_Veronica

  1. Vielleicht ist es jetzt nur eine haltlose Theorie von mir… aber am Ende des Videos wo der Kerl die Waffe wegwirft… das Aufschlagen der Waffe auf dem Boden… das hört sich irgendwie dumpf, schwer, Metallisch an, jedenfalls nicht nach einer Spielzeug- oder Airsoft Pistole aus Plastik und Zink… natürlich könnte es eine delaborierte Waffe sein aber vielleicht auch eine Scharfe Waffe und es wird nun nur in den Medien behauptet es wäre „Ein Verwirrter mit einer Waffen Attrappe“ um die Angelegenheit unter den Teppich fallen zu lassen. Wer interessiert sich nächste Woche noch für so einen Blödsinn? Vielleicht wollte er wirklich mit irgendwas an die Öffentlichkeit gehen… Vielleicht hatten die Polizisten so schnell keinen Befehl bekommen ihn zu erschießen bzw. sein Ableben zu inszenieren… Aber wenn sich jetzt in ein paar Wochen ein Verwirrter Mann in seiner Zelle Selbstmordet… da kräht kein Hahn nach… wer fragt in 4 Wochen schon „Was ist aus dem Typen der mit der Spielzeug Waffe ins Studio gestürmt ist geworden?“
    Viel Vielleicht… aber unmöglich ist auch nichts mehr!

    Mfg
    WWP

  1. Unknown sagt:

    Ich werd das Gefühl nicht los dass die Szene was mit Charlie zu tun hat.
    Nun gut ich kann mich auch gut iren.
    Ok.
    Trotzdem wie schon vorhin von anderen geschrieben.
    Leichtfertig auf jeden fall.
    Kojak hat ein leichter Finger wie
    John Wayne.
    Traurig,traurig.

  1. Wie sich manche hier brüsten, das sowas wie der junge Mann gemacht hat ist verwerflich. Aus dem was uns vermittelt wurde, ist das der Geheimdienst die Finger im Spiel hat, uns sollte das ein weiterer Fingerzeig sein, denn kein Medium im Mainstream gab dies Heute im deutschsprachigen Raum bekannt, das was er sagte.
    Ist es nicht so, wenn man das Wort Geheimpolizei in den Mund legt, sind sich alle einig den Mainstreammedien, das soetwas nie puplik gemacht werden kann. Was ich damit meine ist der Kern der Botschaft das die Geheimdienste nicht zum wohle des Volkes da ist, der junge Mann ist sozusagen nicht mehr klargekommen mit was er zutun hat, mit der Matrix andere zu bekämpfen, in meinen Augen solltet ihr nicht den Moralapostel hier sein, denn würdet ihr es mal machen mit eurem Wissen von der Matrix in den Mainstream zu gelangen, würden wir alle beginnen deren Waffen auszuspielen und ein paar Menschen mehr aufwachen, das man dann als Fingerzeig anderen zeigt, das man sich wehren muss und das Übel am schopfe den Mainstream in die Schranken zu stellen. Ich hoffe das es öfters passiert und das man wie im Film V wie Vandetta einen Livekanal karpert ;)

  1. Paulee sagt:

    Niemals wird jemand erschossen wenn er lügt, Ahoi und volle Fahrt voraus zur Vorratsdatenspeicherung. Ja ist schon übel CC und Rechnungs Fraud die den Banken ohne großen Aufwand die Kohle aus der Tasche ziehen. Aber wie du mir so ich dir.

  1. wird sowas nicht eigentlich sofort gekappt bzw störungsbild, für mich wirkt das eher wie, die bösen hacker .. wir müssen auch das internet beschneiden, besser kontrollieren damit SOWAS nicht nochmal passiert,

  1. i-Dig sagt:

    Wichtig:
    1. Die Parallelen zu dem Film V wie Vendetta (gemacht von den Regisseuren von Matrix) sind nicht von der Hand zu weisen. Guckt euch den Film ZWINGEND an um zu verstehen !
    2. Der Typ ist gekleidet wie die Anonymous Hacker. Deren "Markenzeichen" ist neben dieser Kleidung auch die Maske von Guy Fawkes die auch V aus dem Film V wie Vendetta trägt.

    Ich bitte euch... tut Euch den gefallen und guckt den Film ! Neben der Idee die vermittelt wird, ist der Film sehr sehr spannend, 2008 gedreht.


    Ich habe mir das Video übersetzen lassen:
    Es stimmt zwar, dass er sagt er wurde vom Geheimdienst angeheuert, jedoch nichts über Atomwaffen.
    Hierzu empfehle ich euch das Buch Blackout... spiel im Februar...

  1. Le Doc sagt:

    "Wer hat etwas davon?"...... nun, so augenscheinlich -dumm- ausgeführt kann das nur eines heißen: False Flag OP. Denn hierdurch können nun die Medien staatl. Schutz anfordern da ja die armen Journalisten so verkannt werden und Angst haben. Perfekt um die Maschinerie der Transatlantik-Oligarchen ec. am ungestörten Laufen zu halten, dumme Michel hierfür gibt es wohl noch genug....

  1. also wenn ich eine Medienhure wäre und Propaganda betreibe ,dann könnte man mir doch mit Gewalt drohen.

    Allein der Gedanke einer Bombe im Keller würde mir reichen das ich diesen Job so schnell es geht verlasse.

    Das wissen deren Pimp´s ...

    Der Rat der Gepimpten hat drauf hin beschlossen "Lügenpresse" (was kaum benutzt wird) als Unwort des Jahres zu krönen.

    in Frankreich haben sie die Freie Meinung zum Terrorismus erklärt und gezeigt wie leicht es ist die Leute einfach mal Abzuknallen.

    nun der Hacktivist also er hackt! was nicht am PC sein muss!

    aussagen wie "das dauert zu lange" oder "ich bin ein agent" plus das er ja gerade Hackt!?

    Quasi:
    er hat die Firewall vom Sender mit ner Pistole und nem Zettel gehackt
    und abgecheckt wie lange es dauert bis die Polizei vor Ort ist.

    Denke mal TV sender holen sich jetzt mehr Sicherheit um Besser und Verrückter zu Lügen!! und damit jeder der mal vorhat vorbei zu schauen erschossen werden darf usw.

  1. Justitia sagt:

    Ich finde zwei Sachen komisch. Der Typ ist nicht nervös, redet wie beim Beichten. Als die Polizei bewaffnet erscheint, auch nicht nervös, antwortet nur: ich habe die Waffe bereits abgelegt, keine Hektik oder Panik. Das Poltern der Waffe auf den Boden ist lauter als eine Plastik Pistole. Und zuletzt wurde das ganze gefilmt, kein Mensche hat den Aufnahme/Stop-Knopf betätigt, wirklich zum Vorführen, nicht?

  1. Ivan Sucic sagt:

    Ich traue diesen Aufnahmen irgendwie nicht.

    In Zeitlupe habe ich mir den Schluss angesehen und als die Polizei "reinstürmt" erschrickt er nicht.
    So cool kann doch kein Computer-"nerd" sein. Zudem sieht man als die Polizisten auf ihn zulaufen, dass er schmunzelt und das mehrmals. Er macht keinen Schritt zurück, die Körpersprache passt einfach nicht ins Bild...

  1. hans wurst sagt:

    In den Kommentaren zu dem Youtube Video finden sich noch ein zweites Video und ein Foto

    http://www.rtl.nl/system/videoplayer/derden/rtlnieuws/video_embed.html#uuid=070e6be9-489e-4eac-bd4d-462a51307276/autoplay=false

    http://i.imgur.com/NM2MiDS.jpg

  1. Jolly Roger sagt:

    https://m.youtube.com/watch?v=BreY3_atMpo

    Weisst Du mehr darüber?
    Er müsste jetzt ja aus dem Gefängniss freigelassen worden sein...