Nachrichten

US-General verleiht Medaillen an ukrainische Soldaten

Freitag, 23. Januar 2015 , von Freeman um 09:00

Es folgt ein weiterer Beweis, die Vereinigten Staaten sind tief in der Ukraine involviert, auch militärisch. General Ben Hodges, der Oberkommandierende der US Army in Europa mit seinem Hauptquartier in Wiesbaden, hat ukrainischen Soldaten die im Militärspital von Kiew liegen am Mittwoch mit Medaillen der US-Armee ausgezeichnet. Der General bedankte sich bei den Soldaten, die in der Ostukraine gekämpft haben und dabei schwer verletzt wurden, für ihren Dienst. Deutlicher kann man nicht zeigen, für wen hier Krieg geführt wird ... für Washington!!!



Der US-General sagte dem 24-jährigen ukrainischen Soldaten, der bei Kämpfen den linken Arm verloren hat, die Medaille wäre ein "Symbol der US Armee in Europa" und wird ihm wegen "vorzüglicher Leistung" verliehen. Der Besuch von General Hodges wurde von Hromadske TV begleitet, ein Sender der öffentlich zugibt, Geld von der amerikanischen und niederländischen Botschaft und von George Soros zu bekommen.



Was hier abgeht zeigt noch deutlicher wer das wirkliche Sagen in der Ukraine hat. Deutlicher als der Victoria Nuland "Kekse-Verteil-Auftritt" auf dem Maidan, ihr Eingeständnis über die Investition von 5 Milliarden Dollar, um die Politik und Gesellschaft der Ukraine zu unterwandern, und ihr abgehörtes "Fuck the EU" Telefongespräch mit dem US-Botschafter, in dem sie "Jatz die Ratz" als Regierungschef bestimmte. Die Ukraine ist die nächste Kolonie der USA.

Die Menschen im Westen und auch in der Ukraine müssen endlich verstehen, für wen und für was der Konflikt in der Ukraine geführt wird. Auch die jungen Männer die sich opfern müssen es einsehen. Der verbrecherische Krieg gegen die Ostukraine ist Teil der geopolitischen Strategie und dient der imperialen Expansion Washingtons, hat mit "Demokratie", den "bösen Russen" und den anderen Märchen die sie uns erzählen überhaupt nichts zu tun.

Wie sagte Henry Kissinger? "Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh, welches man als Bauernopfer in der Aussenpolitik benutzt." Die ukrainischen Soldaten geben ihre Gesundheit und ihr Leben für die strategischen Ambitionen der NATO in Osteuropa und Eurasien her. Am Schluss werden sie bestenfalls mit einem Stück Blech abgespeist und dann wenn nicht mehr gebraucht, abgeschoben, vernachlässigt und vergessen.


Habt ihr mitbekommen was der junge Soldat dem General gesagt hat? Er wäre Vater von zwei Kinder und die Kosten für die Operationen und für die Prothese werden sich auf 100'000 Euro und mehr belaufen. Seine Familie hätte das Geld nicht dafür. Der ukrainische Staat kümmert sich nicht um die "Veteranen" nach der Entlassung, ist ja selber total pleite. Was kann er sich mit der Medaille der US-Armee kaufen? Nichts!

-----------------

Der Dreisternegeneral Frederick “Ben” Hodges ist seit dem 5. November 2014 Oberkommandierender der US Army (USAREUR) in Europa. Bei seiner Antrittsrede sagte er, Russland stelle einen sehr reale Bedrohung für Europa und der NATO dar. Moskau hätte als "Nummer 1 Priorität" vor, die NATO zu spalten. "Deshalb werden wir sehr hart daran arbeiten, um sicher zu stellen, unsere Alliierten haben das Vertrauen, die Allianz wird da sein falls nötig."

Da stehen sie die Kriegshetzer.
Links, der Oberbefehlshaber aller NATO-Streitkräfte,
Air Force General und Bilderberger Philip Breedlove,
neben General Hodges bei der Zermonie in Wiesbaden.

Deshalb wurden US-Truppen in die baltischen Staaten und Polen bereits im April verlegt, um eine "russische Aggression" abzuwehren, wie das US-Militär erzählt. "Das wird so weitergehen," sagte Hodges. Dem US-Kommando und seinen Partnern "steht ein wieder auflebendes Russland gegenüber, das illegal die Krim annektiert hat und unsere Freunde und Partner bedroht."

Die Bedrohung aus Russland, sagte Hodges, wird eine ausgebildete, ständig bereite und widerstandsfähige USAREUR benötigen, "um unseren Alliierten Sicherheit zu geben und Russland von einem weiteren Eindringen abzuschrecken." Wie bereits gewohnt verdreht auch dieser General völlig die Tatsachen und wie es überhaupt zum Konflikt in der Ukraine gekommen ist.

Was war zuerst, der Putsch in Kiew oder die Entscheidung auf der Krim? Zuerst war der illegale gewaltsame Putsch eines demokratisch gewählten Präsidenten am 22. Februar 2014 von Washington inszeniert. Dabei wurde ein faschistisches Regime in Kiew eingesetzt. Das Referendum auf der Krim, mit der überwältigenden Entscheidung der Bevölkerung (93%), der Russischen Föderation beizutreten, erfolgte erst danach am 16. März 2014. Ohne Putsch hätte es kein Referendum gegeben.

General Hodges vertauscht Ursache und Wirkung und ist genau so ein Geschichtsfälscher und Lügner wie alle anderen westlichen NATO-Generäle und Politiker. Mit dem Sturz von Präsident Wiktor Janukowytsch und Einsatz eines Regimes nach Washingtons Gnaden hatten sie fest damit gerechnet, das russische Militär aus der Krim verjagen und den Marinehafen von Sewastopol übernehmen zu können. Nur darum ist es gegangen. Total sauer sind sie, weil das nicht geklappt hat und die Krim durch Volksentscheid zu Russland gehört.

Deshalb musste ein Strategiewechsel her und man hat beschlossen, einen Stellvertreterkrieg gegen die Ostukraine zu führen, um Russland zu einem Einmarsch zu provozieren. Wenn Moskau in diese Falle tappt und den sogenannten Separatisten hilft, dann kann Washington und Brüssel laut aufschreien und sagen, "seht her wie böse die Russen sind, sie überfallen die Ukraine, jetzt haben wir einen Kriegsgrund und seit 5:45 Uhr wird zurückgeschossen!!!".

Nur, diese Taktik geht auch nicht auf, denn die ukrainische Armee (schlecht ausgebildete Zwangsrekrutierte), plus die sogenannten freiwilligen Verbände (Nazi-Banden der Oligarchen), plus die angeheuerten ausländischen Söldner (Blackwater), kriegen die Hucke vollgehauen und verlieren den Kampf gegen die motivierten und vom Volk getragenen "Separatisten", die ihr Land verteidigen.

Jetzt hat Washington seiner Marionette Poroschenko befohlen, eine Grossoffensive zu starten, bis zu 70'000 neue Soldaten in die Schlacht zu werfen, damit der Widerstand in der Ostukraine endlich niedergemacht wird. Man will Präsident Putin zwingen, militärisch einzugreifen, um den Separatisten zu helfen, damit der "casus belli" eintritt. Dies wird dann zur direkten Konfrontation zwischen NATO und Russland führen.

Die Verbrecher im Pentagon und in der NATO wollen sich mit der Atommacht Russland anlegen und damit wieder einen grossen Krieg auslösen! Gibt es niemand der diese Verrückten stoppt?

insgesamt 29 Kommentare:

  1. Eliah sagt:

    Aber im Fernsehen sagen sie immer dass die Russen in der Ukraine einmarschiert sind!! Seit wann gehören die Russen zur Nato, Blackwater oder den USA?????? Und für diejemigen die es noch nicht kennen "die verdammten Nordkoreaner"
    https://www.youtube.com/watch?v=oTpBBs6HtCk
    wie treffend

  1. Gago sagt:

    Die Medaille kann sich der werte General da hinschieben wo nie die Sonne scheint.

  1. Chris GG sagt:

    Hm .... es bedeutet vermutlich überhaupt nichts Gutes, wenn der General DERMASSEN offensichtlich Orden verteilt.
    Das hat eine neue Dimension in der Öffentlichkeitsdarstellung des Engagements der USA und der NATO.
    Und daraus schliesse ich, dass die nächsten Wochen entscheidend werden für die weitere Entwicklung in der Ukraine. Es wird ganz klar zu militärischen Offensiven kommen. Vielleicht zu Aufständen in der West-Ukraine.
    Fraglich nur, wer was beginnt.
    Die Büchse der Pandora wurde geöffnet - und Pandora (aka USA) scheint sich ziemlich wohl zu fühlen. Wünschen wir den Russen & Separatisten aber auch den West-Ukrainern einen kristallklaren Verstand und ein kühles Herz bei all ihren Unternehmungen..... das hier könnte nämlich sonst ganz nebenbei in den WK3 münden. Eine der beteiligten Parteien gibt sich alle Mühen, genau dies zu erreichen und daraus den gewünschten Profit zu erzielen .......

  1. Freenet sagt:

    Man sehe es mal von noch höherer Perspektive: Wenn jemand einen "Neue globale Weltordnung" aufbauen will, also sagen wir mal eine "globale Einheitspyramide", dann ist doch jede Pyramide die dieser konkurriert unerwünscht.

    Was sind denn die "kleineren Pyramiden" oder sagen wir mal "kleinere Ordnungen" auf unserem Globus. Na, vielleicht nenne wir sie mal KULTUREN. Und die werden zentral von Sprache und Religion bestimmt.

    So, kommt Euch jetzt vielleicht eine Idee warum "kulturell religiöse Sakrilegien" an "2 gefährlichen Pyramiden" so IN SIND? Ich sage mal "Pussy Riots" mit Nackttanz in der Christus Erlöser Kirche oder Charlie Hebdo. Mal diese beiden "kulturhistorischen Pyramiden" Christentum und Islam so richtig ins Lächerliche ziehen! "Kaputt machen" könnte man auch sagen. Wie Bonifatius die Donareiche fällen und danach eine neue Weltordnung im Sinne einer Kirche auf dem Baumstumpf errichten. Darf er das? Natürlich, die anderen waren ja "verirrte Heiden". Die WUSSTEN ja nicht was "der richtige Weg" ist.

    Welche Pyramide ist denn diejenige der "globalen neuen Weltordnung" welche KEINER IN DEN DRECK ZIEHEN DARF ??? Nun, vielleicht kommt man dann bei der Betrachtung der derzeitigen Ereignisse weiter ? Dann bekommt ein Krieg in der Ukraine oder ein Bürgerkrieg in Europa wo Christen auf Moslems losgehen SOLLEN, eine ganz andere Perspektive. Wo sich 2 zerfleischen, freut sich ein Dritter. Und diesem Dritten kommt auch ein 3. WK nicht schlecht gelegen. Man kommt später als "Befreier Europas". Natürlich erst wenn die sich alle vorher totgeschlagen haben.

  1. Unknown sagt:

    Man sehe und betrachte es noch,aus viel viel höherer Perspektive,wie Freenet beschreibt:

    Die Amerikaner haben keine Daseinsberechtigung mehr auf diesem Planeten.

  1. Unknown sagt:

    Genau so ist es.
    Die Amis Weltverbrecher WARTEN nur auf einen faux pas der Russen!
    Sollte die kranke Rechnung aufgehen,weil Putin zb aus irgend einem provozierten Grund gezwungen wird zu handeln oder um das Massenmorden endlich zu stoppen.
    Dann meine lieben Freunde,dann schnallt euch fest an,denn dann rappelt es in der Kiste.
    Die Ratten Amerikaner warten nur darauf.
    Um den dritten zu beginnen und alle westlichen Probleme mit einem schlag zu lösen.
    Aber das wird definitiv der letzte sein.

  1. yilmaz sagt:

    danke vielmals Freeman, der Fels in der Brandung.

    Am Ende des Artikels fragst Du:
    "Wer kann diese Wahnsinnigen stoppen?"

    Du und wir alle die hier und anderswo schreiben und mitlesen, egal welcher Herkunft, Religion, wir alle bemühen uns der Wahrheit und des Friedens willen, für eine Koexistenz aller Völker, für wahren Wohlstand.

    Wir lassen die Lügner & Aasgeier fühlen was wir denken, habt keine Angst und bleibt in Ruhe, denn der Fürchterliche ist vor dem Furchtlosen Machtlos!

  1. freethinker sagt:

    Diese Psychopathen aus den USA gehören ausgeschaltet, die riskieren unser aller Leben. Und Poroschenko, dieser Krieger wird sicherlich weiter eskalieren.
    http://de.sputniknews.com/militar/20150123/300762538.html

  1. Sulh sagt:

    Dann guck weiter fern und lass dich seelisch annektieren... propaganda verleiht dir scheinheilige flügel:):):):):)

  1. freethinker sagt:

    Genau das ist die einzig wichtige Frage: "Gibt es niemand der diese Verrückten stoppt?".

    Durch welche hochwirksamen Aktionen kann man diese Irren stoppen?

  1. freethinker sagt:

    Die Völker Europas müssen ganz schnell aufwachen und realisieren das ihr Leben durch die US-Kriegstreiber in großer Gefahr ist.

    Die Menschen müssen erkennen, dass die Lügenmedien sie ablenken, belügen und ins Verderben führen. Auch die Regierungen führen die Menschen zum Henker durch ihre ständigen Lügen und der Kriegshetze. Man kann den Heuchlern nicht trauen.

    Man muss jede Form der Zusammenarbeit mit den US-Kriegstreibern einstellen. Keine Überflugrechte mehr für US-Kriegsflugzeuge.

    US-Truppentransporte oder Übungen dürfen nicht mehr stattfinden. Die US-Militärs müssen gezwungen werden Europa zu verlassen.
    Notfalls muss die Bevölkerung dafür sorgen, auch wenn die europäischen Regierungen dies nicht unterstützen. Gehen die Regierungen in Europa nicht auf die Forderungen ihrer Bevölkerungen ein, müssen die Menschen in Europa die europäischen Regierungen ablösen.

    Die Zivilgesellschaft muss sich jetzt soweit selbstorganisieren, dass sie imstande ist in sehr kurzer Zeit eine friedliche Übernahme der Macht zu realisieren, um den Untergang Europas zu verhindern. Unbedingt müssen die US-Kriegstreiber Europa verlassen.

    https://www.youtube.com/watch?v=w_aus5ugbT0

  1. also leute tut mir leid aber die kacke ist am dampfen,wenn europa nicht ganz schnell aufsteht und sich distanziert gibt es einen dritten weltkrieg.
    da kampft ihr dann wieder mal im namen der demokratie.
    wie im irak afganistan.

  1. Ich glaub nicht daran das die USA einen dritten Weltkrieg wollen, noch nicht. Den würden Sie in Europa zur Zeit klar verlieren, aufgrund der hohen konventionellen Überlegenheit der Russen. Zu Lange wurde in den USA und damit in der Nato auf reine Luftüberlegenheit gesetzt. Nur das Russland mit den S-300 und nachfolgenden Flugabwehrsystemen so ziemlich alles nullen können was fliegt. Alleine schon die Möglichkeit das Iran über solche Systeme verfügen könnte, hat Israel von der Bombardierung Iranischer Atomanlagen bisher abgehalten. Die USA sind größter Waffenproduzent der Welt, und darum gehts. Waffen verkauft man wenn die Leute Angst haben. Im Auge der Amis liegen da alle Länder im Bereich ihrer Hegemonie, aber auch andere finanzstarke Länder wie Saudi Arabien. Waffenhändler haben keinen Bedarf an Frieden. Und das ist auch mit ein Grund warum Deutschland mitheult mit den Wölfen.

  1. Wenn die EU und USA die Lage in der Ukraine wirklich entspannen möchten, müssen sie Donbass jeder Autonomie geben, die sie verlangen. Bis auf Abspalten von die Ukraine und Bilden der unabhängige Staat. Es macht nichts aus wenn Ukraine um 15% kleiner wird. Wir kennen in kurze Geschichte die Spaltungen von Jugoslawien, Tschechoslowakei und UdSSR selbst (bemerkenswert sind da alle slawischen Länder. Ist rein Zufall oder gezielte Politik von Westen?!). Ich errinere mich nicht, daß jemand über Zusammenhalt dieser Länder damals gekümmert hat. Was ist denn jetzt anders mit Ukraine? Verstehe ich nicht. Jetzt wäre es um so wichtiger und notwendiger solche Trennung zu implementieren, um Gefahr des 3WK einmal und für immer zu beseitigen.
    Aber manchmal komme ich an Idee, daß die Architekter von NWO die Frieden in der Welt nicht wirklich wollen oder brauchen. Nur so kann man die ständige Provakationen und Eskalation der Lage in Ostukraine erklären.

  1. Ella sagt:

    Warum soll ein US General sich um verletzte Soldaten in der Ukraine scheren, wenn ihnen sogar die eignen Veteranen am behind vorbeigehen?
    Die koennen sich ihre Medallien, gelben Schleifen und sonstigen Unsinn ebenfalls ins Clo spuelen

    Kanonenfutter alle, deswegen holt man auch die Armen, Benachteiligten und Minderheiten ins Militaer und auch wie z.B. zu Vietnamskriegs Zeiten, aufstaendische junge Maenner einzuziehen, die eventuell eine Revolution anzetteln koennten auf diese Wesie zu entsorgen und zu beschaeftigen.

    Nur mal wieder zur Erinnerung was Kissinger ueber Soldaten sagte:" Soldaten sind dumme Tiere, die als Schachbauern in der Aussenpolitik benutzt werden. .

    Obama hat inzwischen fast 250 hoehere Offiziere aus dem US Militaer, oft unter fadenscheinigen Gruenden entlassen. wegen Spielschulden. Affaeren ec. die sonst niemanden interessieren.

    Vermutlich gab es im Militaer Oppostion zur irrsinnigen Syrien und Ukraine politik der Psychopathen in und hinter der US Regierung.
    Auch wird vermutet, dass die Entlassenen sich geweigert haben gegen die eigne Bevoelkerung vorzugehen.

    http:/www.inforwars.com/why-are-dozens-of-highranking-being-purged=from-the-u-s-military/

    Die US Charlies haben wieder mal kaum Ahnung was ihre Regierung in der Ukraine verbricht, wenn sie den ueberhaupt wissen wo die Ukraine liegt.
    Die ueblichen BS medien und Politik sender wie Fox und CNN bringen sowieso nichts als Luegen ueber Putin und die Situation in der Ukraine.

    @yilmaz: Dein letzter Satz gibt Zuversicht und macht Mut. Danke.

    " No fear- by any means necessary " Malcolm X

  1. Lara Soft sagt:

    Was kann man machen?

    Entzug, Boykott, neue Fokusierung, sachlich und neutraler werden, sich informieren, aktiv werden.

    Was du nährst, wird weiter leben können!
    Ohne Nahrung, Energiezufuhr wird jeder Organismus sterben müssen.
    Wenn du diese Zufuhr beendest dann wird der "Körper" sehr bald nicht mehr atmen.
    Sehen wir das nicht um uns herum. Der Geldmarkt lebt nur noch auf Pump aus der Luft. Staaten werden Pleite und nur noch am Tropf, künstlich ernährt.
    Was sehen wir im Bereich Terror, auch sie bekommt stets Nahrung. Wir sehen Kriege, Attentäte und Massaker auf der Welt.

    Steig da aus, füttere sie nicht durch deinen Konsum. Ändere deien Gewohnheiten. Suche alternative, bessere Möglickeiten.
    Ja das ist schwer, aber leichter als du jetzt denken magst.
    Wo ein Wille, findest du auch einen Weg.

  1. kaitokid30 sagt:

    Ich muss euch enttäuschen hier in diesem degenerierten eu werden die schaafe nicht aufstehen. Seht euch mal in eurer umfeld um nutten, möchte gern ghetto kids, verfressene fett säcke, drogen abhängige, usw diese menschen werden NIEMALS aufstehen das habe in den letzten tagen realiesiert.

  1. Ich würde ja jetzt gern sagen "Lieber Arm ab, als arm dran".....aber in dem Fall hat/ist der junge Mann beides.
    Er sollte sich bei den USA bedanken.
    Die Ukraine sollte sich schnellst möglich in Nulandistan umbenennen.

  1. Mike sagt:

    wenn ich der Soldat gewesen waere haette ich dem Hursensohn gesagt er soll sich seine Scheissmedaille in seinen verfi$$ten Arsch stecken
    ( die arme Sau hat sich das sicher auch gedacht aber nicht getraut zu sagen )
    Amerikanisches Dreckspack ich hoffe wirklich das Putin bald ausrastet und dort dieses elendige Gesindel wegbombt
    Ich weiss das es dann auch fuer uns schlecht aussieht aber so weitermachen ist doch auch sinnlos oder ?

  1. freethinker sagt:

    Kein Regime weltweit hat soviel Blut an den Händen wie das US-Regime.
    Ami go home, as soon as possible.

    Wir haben keine Lust, für euren Wohlstand von euch in einem Krieg gegen Russland ermordet zu werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=dQalpLhwm10

  1. Eliah sagt:

    Sulh das war satirisch gemeint,

  1. Eliah sagt:

    Natürlich wollen sie den Krieg, aber nur in Europa! Und da muss ich schon wieder auf die Seher zurück greifen, die einen unerwarteten Einmarsch der Russen vorhergesagt haben, und als unerwartet werden uns das die Medien verkaufen (sollte es dann noch welche geben) zurück zu den Amis, laut den Weissagungen werden uns die Amis nicht helfen oder glaubst du wirklich dass WK3 auf amerikanischen Boden ausgetragen wird. WK1 und WK2 fand ja auch nicht dort statt. Wie sollen sie denn sonst als Sieger dastehen

  1. Unknown sagt:

    laut den Weissagungen werden uns die Amis nicht helfen.

    Aber echt mal!
    Wir hoffen und warten doch darauf.:)

    @ELIAH
    Nee lieber nicht.
    Sonst bringen die uns noch selber um.Die wären imstande uns voll mit Nukes zu zu Bomben obwohl wir die Alliierten sind,ohne rücksicht auf Verluste und auf Europa.Hauptsache man hat den eigentlichen Feind mit eliminiert.
    Kein Krieg in Amerika?
    Wird das immer so gehen?
    Meinst du die Russen wären so dämlich und kennen die ganze Geschichte nicht?
    Wenn einer weiss dass die Amis einen Krieg nötig haben,und zwar auf eigenem Boden wie ein Drogensüchtiger.
    Ja dann sind es die Russen!
    Sollte alles Eskalieren,werden wir hier in Europa bestimmt keine Nukes abbekommen denn die Russen wissen sehr genau dass in diesem Fall das eigene Land mit verseucht wird!Was nicht sein kann!
    Moskau ist keine zwei tausend km entfernt.
    Außerdem zwischen Russland und Europa sind tiefe Wurzeln die in die Jahrhunderte geht.Wenn nicht gar tausend Jahre!
    Die Russen wissen sehr genau wer die Scheissmischer sind!
    Und genau die Rechnung wird ,man ihnen seitens Russland geben.

  1. Ella sagt:

    @unknown and Eliah

    Das war doch schon immer deren Absicht, kein Krieg auf eignen Boden.
    "Wartheater" war die Bezeichnung der US Armee fuer Deutschland, Fulda war Ground Zero, waehrend des kalten Krieges. Wer weiss, ist es vielleicht immer noch in ihren kranken Kriegsszenarien.
    Plan war auch , soweit ich mich erinnere, das die amerikanischen Truppen bis ueber den Rhein erstmal zurueckweichen werden und das Land den Russen ueberlassen wird. Und das war zu Zeiten als fast 300.000 GI's in Deutsch stationiert waren.
    Durch die Stationierung der Atomraketen in Deutschland sind wir zum Zielgebiet, geworden und sind es noch immer. Nur haben wir bzw. unsere laecherliche Pseudoregierung, keine Entscheidungsgewalt darueber.
    Gegen den Nato Doppelbeschluss der Stationierung von Pershings zu protestieren war uebrigens einer der Hauptgruende, des Enstehens der Friedensbewegung Anfang der Achtziger.
    Das Pentagon will in US neue Raketenbasen an der Ostkueste bauen.
    Die Normal US Charlies realisieren, nicht, dass sie damit ebenfalls zum Zielgebiet fuer Interkontinentalraketen der Russen werden

  1. TopFranke sagt:

    Eine Allianz Russland - China, welche durch die BRICS Staaten bereit besteht, wird global die größte " Herausforderung " für unsere US amerikanischen " Freunde " werden.
    Interessant wird sein, wenn Russland und China ihre Zusammenarbeit immens vertiefen werden.
    An diesem Brocken kann man sich sehr schnell verschlucken.
    Man kann nur hoffen, dass Putin weiterhin einen kühlen Kopf behält ...

  1. freethinker sagt:

    Alle gemeinsam, oder gar nicht, werden wir die Irren stoppen.

    https://www.youtube.com/watch?v=8sJ6vQVuAMA

  1. Mariupol: Journalistin entdeckt zufällig fliehende westliche Söldner....

    https://www.youtube.com/watch?v=Hmh2Rei_4oo&x-yt-ts=1421914688&x-yt-cl=84503534

    Blackwater/Academi Söldner i. d. Ukraine...soviel zur VERLOGENHEIT der USA/NATO-Politiker und den Konzern-Medien (gilt als Schimpfwort für sich...das Wort Lügenmedien erübrigt sich)

  1. Öl-Schleich sagt:

    Ella schreibt:
    "Obama hat inzwischen fast 250 hoehere Offiziere aus dem US Militaer, oft unter fadenscheinigen Gruenden entlassen. wegen Spielschulden. Affaeren ec. die sonst niemanden interessieren."
    Ende Zitat.

    Nunja, Blackwater / XE Service / Academy braucht gut ausgebildeten Nachschub, die sich noch bewegen können (nicht zuuu alt sind).
    Ganz gewiss bemüht man sich dort um diese Offiziere und macht ihnen entsprechende Angebote.
    Und möglicherweiße werden einige diese Offerten positiv betrachten ...

    SÖLDNER einer offiziell "staatlichen" ~ oder einer privaten Armee - sind denn die Unterschiede wirklich groß ??
    ((mal abgesehen von Bürokratischen Hürden, wenn spezialisierte Krampftruppen mal eben schnell diverse Kriegseinsätze / Mord-komandos ausführen sollen))

  1. Ella sagt:

    @Oelscheich.

    Sicher rekrutiert Academi/Blackwater aus den Reihen der US Armee, doch denke ich dass es eher die, sind die schon vorher keinen Problem mit diesem Job hatten und conform waren , dann in die Privatarmee gehen . Sicher waen sie bestens bezahlt, um vieles mehr als sie je als GI's erhielten oder verdienen konnten, sie sind ja dann privat Contractors.
    Uebrigens um in der US Armee zu dienen braucht man keinen US Pass, muss kein Amerikaner sein. Es gibt alle moeglichen Nationalitaeten in der US Armee von Mittel- und Suedamerkanern bis Leute aus den ehemaligen Sowjet union staaten, auch Russen und Araber.