Nachrichten

Amedy Coulibaly wurde hingerichtet

Montag, 12. Januar 2015 , von Freeman um 17:00

Der dritte mutmassliche Terrorist soll Amedy Coulibaly gewesen sein, der ein Geschäft überfallen und Geiseln genommen hat. Er hatte neun Schwestern und machte bei Coca Cola seine Lehre. Als Präsident Nicolas Sarkozy 2009 das Werk besuchte, hat er ihm die Hand geschüttelt. Er hoffte, der Präsident könnte ihm nach der Lehre eine Stelle besorgen, was aber nicht geschah. Er begann eine Karriere als Kleinkrimineller und landete mehrmals im Gefängnis, wo er angeblich Islamist wurde. Erst vor wenigen Monaten kam er frei. Er soll aus Solidarität mit den Kouachi-Brüder die Tat spontan begangen haben.


Die französische Polizei behauptet, sie haben Coulibalys DNA von einem Tuch entnommen, dass in der Nähe des Tatortes gefunden wurde, dort wo die Polizistin am Donnerstagmorgen erschossen und ein städtischer Angestellter schwer verletzt worden waren. Innerhalb zwei Stunden konnte er identifiziert werden, sagt die Polizei. Eine forensische DNA-Analyse dauert aber im schnellsten Fall zwei Tage und bei Mischspuren bis zu drei Monate. Es ist unmöglich in zwei Stunden einen DNA-Abgleich vorzunehmen. Die französische Polizei lügt.

Wenn man sich den Ablauf der Stürmung des Supermarktes anschaut, dann kann man nur staunen, wie inkompetent die Polizei einerseits und brutal andererseits vorgegangen ist. Es waren mindestens 40 schwerbewaffnete und gepanzerte Sondereinsatztypen dort, die wie verrückt losgeballert haben, sicher hundert Schuss abgaben, sogar auf ihre eigenen Kollegen.

Der angebliche Geiselnehmer Amedy Coulibaly wurde nicht zur Aufgabe aufgefordert, ihm wurde keine Chance zu leben gegeben, er wurde einfach mit zahlreichen Schüssen hingerichtet. Hier Standaufnahmen, die zeigen, wie Polizisten mit ihren Pistolen auf Coulibaly ihre Kugeln abfeuerten, sogar als er schon auf dem Boden lag.





Hier der Ablauf der Stürmung und Hinrichtung, wie im folgenden Video zu sehen:

Die Schar an Polizisten stellt sich links und rechts vor dem Laden auf. Es geht das Rollo hoch, das die Tür und das Schaufenster abdeckt. Frage: Wer hat das elektrische Rollo öffnen können? Doch nur jemand von innen, also Coulibaly. Warum? Wollte er sich ergeben? Sicher nicht, um der Polizei die Möglichkeit zur Stürmung zu geben.

Man sieht jemand am Boden liegen und eine andere Person vor der Theke hocken. Die Polizisten fangen sofort an, wie wild zu schiessen. Frage: Warum? Es hätte doch die Geiseln treffen können.

Ein Polizist stürzt sich durch den Eingang ins Innere des Ladens, obwohl die Kollegen draussen ihr Trommelfeuer weiter abgeben. Frage: Wie ist so ein krasser Fehler möglich? Auf den eigenen Mann schiessen, als er in den Laden eindringt?

Es wird aus allen Waffen von allen Seiten in den Laden geschossen. Es erfolgt eine Explosion im Laden und aus der Rauchwolke entspringt Coulibaly und rennt auf den Ausgang zu. Dann wird, wie oben gezeigt, von mehreren Polizisten auf ihn geschossen. Frage: Wieso? Er stellte in diesem Moment keine Bedrohung weder für die Geiseln noch den Polizisten dar.

Nachdem Coulibaly völlig durchsiebt auf dem Boden lag, vermutlich sofort tot, hörte die Schiesserei auf. Die Masse an Polizisten drang in das Geschäft ein und die Geiseln liefen raus. Meiner Meinung nach gab es gar kein Interesse, ihn lebend zu fangen, sondern man wollte ihn sofort töten.

Aus dem Ablauf kann man zwei mögliche Szenarien konstruieren. Entweder wollte er den "Märtyrertod" sterben, indem er das Rollo öffnete, dann zum Eingang lief und den Polizisten damit die Möglichkeit gab, ihn zu erschiessen. Oder er wurde reingelegt. Er öffnete das Rollo, weil eine Aufgabe vereinbart war, aber die Polizisten haben sofort geschossen.

Jedenfalls hatte Coulibaly keine Waffe in der Hand, als er zur Tür lief, und hat nicht auf die Polizisten geschossen. Wisst ihr warum?

WEIL ER HANDSCHELLEN AN HATTE!!!

Deswegen sind seine Hände zusammen, wie man sieht. Es gab keinen wirklichen Grund, ihn aus Notwehr zu töten. Das war offensichtlich eine Hinrichtung!!!



Aber es geht weiter. Das folgende Video zeigt die Szene aus einer seitlichen Perspektive. Wie zu sehen ist, schiesst ein Polizist aus einer Entfernung hinter einem Auto stehend auf den Laden, und so wie es aussieht, auf seine Kollegen, die vor ihm stehen. Unfassbar!



Wie ist denn das möglich? Überhaupt ist die ganze Stürmung so etwas von unprofessionell. Das soll eine korrekte Taktik bei Geiselnahme sein? Eine Masse an schiesswütigen Rambos, die wie verrückt aus allen Rohren ballern? Sogar auf sich selber. Der Kommentator des Videos meint, es muss sich um Platzpatronen handelt, sonst verstünde er nicht diese Schiesserei auf die Kollegen.

Aber es gibt noch ein Video. Diesmal der ganze Auflauf der Stürmung im Original und man sieht am Ende, wie ein Polizist tatsächlich verletzt sein muss und von seinen Kollegen am Boden liegend weggezogen wird.



Was meint ihr, was da wirklich abgelaufen ist?

Eine plausible Erklärung: "Ich bin der Meinung, dass er bestimmt entführt wurde, betäubt und dann mit zusammen gebundenen Händen in den Laden eingeschleust wurde. Das ganze wurde dann inszeniert und so wurde er aus dem Weg geräumt, vermutlich hat er noch eine MG mit Platzpatronen umgebunden bekommen, die ihm dann bei seiner Hinrichtung runterfiel... Kranke Welt!!!"

insgesamt 65 Kommentare:

  1. Patrick sagt:

    Dem fliegt doch seine Waffe aus der Hand als er erschossen wird...

  1. wenn man bei 00:28 auf Pause drückt sieht es schon nach aus als würde da ne Waffe zur Seite fallen, trotzdem glaube ich dran das dass ne Hinrichtung war so schießwütig wie die Polizisten da sind.

    Wären die Magazine nicht leer würden die noch viel mehr Kugeln in ihn reinjagen.

  1. Also da bin ich diesmal anderer Meinung. Man sieht doch eindeutig in dem Video (sofern es nicht bearbeitet wurde), dass eine Waffe aus seinen Händen fliegt. Und wenn man so ein Sturmgewehr beidhändig hält, kann es durchaus sein, dass die Hände dann beim Fall noch zusammen sind. Also denke ich ziemlich sicher, dass er keine Handschellen an hatte. Und zur Rollo: Man kann diese auch ziemlich wahrscheinlich von außen hacken und hochfahren, die Spezialisten waren sicher dabei. Aber irgendetwas an dem ganzen ist trotzdem faul, vor allem wegen dem Selbstmord des Kommissars.. Man schickt doch keinen depressiven Kommissar zu so einem wichtigen Fall..

  1. Freeman sagt:

    Sorry Leute, ihr könnt wohl kein Französisch. Seine Hände waren zusammengebunden und es fiel keine Waffe auf den Boden. Lest doch den Text im Video.

  1. NICF-Nettie sagt:

    Sieht für mich aus, als fällt dem Typen links seitlich ne MG herunter, als er auf das Fenster zustürmt (dumme Aktion übrigens) kann mich auch täuschen. Habs mir etliche male angesehen. Allerdings sieht es auch wirklich nach zusammengeschnürten Händen aus, sprich die angesprochene Handschellen. Geht nur um das, was ich da zu sehen scheine. Was man auch sieht, die ballern auf den noch unnötig ein, als er längst auf dem Boden liegt. Übelst auch die Aktion der Polizei, nicht mal Rücksicht auf die Kollegen zu nehmen, wie irre ist das denn?

  1. inlakesj sagt:

    Tatsächlich schwer zu sagen, aber das er die Hände voneinander nicht löst wirkt merkwürdig. Bei dem Sturmgewehr sieht es fast so aus als hätte er es geschultert mit Gurt?

  1. Lara Soft sagt:

    Ich dachte ich sehe einen ängstlichen Haufen aufgescheuchter Hühner. Aber in Wirklichkeit sehe Menschen die sich Polizisten schimpfen dürfen, die wohl zuviele Ballerspiele sich am PC reingezogen haben.
    So werden also die heutigen Polizisten ausgebildet, wenn es mal richtig ernst wird.

    Wir werden einen grausaen Polizeitstaat bekommen und laut ESM-Vertrag kann jeder sofort auf der Straße erschossen werden, wenn man glaubt eine Gefahr zu sein.
    Das wird noch sehr düster und dunkel werden die nächsten Jahre, sollten wir weiter diese Scheiße nur am Fernseher verfolgen.
    Der Mensch will es wohl so, versklavt und gechipt sein Dasein fristen.

  1. Na das ist doch gestellt! Eine Himnrichtung eines Show-Schuldigen! Die Bullen die hinten stehen haben Platzpatronen. Die Frage ist auch ob das echte Bullen sind! Das sind Amateure und bestimmt keine Profis! Ich weiss das! Ich war Profi!!! Ich habe im Militär (CH) Personenschutz gemacht. NIEMALS schiessen die hinteren Kollegen in den Rücken der vorderen Kollegen! Das ist das ERSTE was man lernt! So etwas Billiges habe ich bis jetzt nur in B und C Movies gesehen!

    Das ist billiges Theater! Opium für die Massen, weiter nichts! Eine TOTALE VERARSCHUNG produziert von der scheiss Elite!

  1. Timo Fegeler sagt:

    Und schon sind 11 EU-Staaten für mehr Internetkontrolle:
    http://www.zdnet.de/88215812/nach-terror-frankreich-elf-europaeische-staaten-wollen-mehr-internet-kontrolle/

  1. Freeman sagt:

    Die Hände waren definitiv zusammengebunden. Aber ihr schweift vom Thema ab. Der Punkt ist, man gab ihm keine Chance sich zu ergeben, die Polizei ballerte sofort los. Sonst bei einer Geiselnahme wird per Megaphone ausgefordert sich zu ergeben und ein Zeitlimit eingeräumt. Dann wird erst gestürmt, aber mit so wenig Gewalt und Schüsse wie möglich, um die Geiseln nicht zu gefährden. Was hier ablief bricht alle Regeln und war eine Hinrichtung.

  1. Unknown sagt:

    Und schon wieder ein Beweis dass die hoch Kriminellen in der Politik sitzen.
    Die Politik ist eine Hure.
    Heute weiss ich wieso.
    Danke Freeman.

  1. Hände sind 100% zusammengebunden.Waffe taumelt am Gurt.Eine andere Frage.....wieso läuft er in den Kugelhagel?Wer hat ihm die Hände verbunden? War er die eigentliche Geisel?

  1. Unknown sagt:

    Tja frage an euch Leute:Und wo ist hier der unterschied zwischen Saudi Arabien und dem ach so zivilisierten und Demokratischen westen und Europa??
    Siehe Artikel:Montag, 12. Januar 2015 , von Freeman um 10:00

    Saudi-Regime peitscht Blogger aus.

    Saud Regime peitscht Blogger aus und EU-Regime erschießt nach Politlaune die Menschen über den Haufen!

    Erwacht endlich!!!
    Und seht verdammt endlich ein dass wir nur in einer Scheindemokratie leben,und wir es mit Monster zu tun haben die uns jeden Tag am laufenden Band verarschen,belügen,bestehlen und uns UMBRINGEN!

  1. Unknown sagt:

    Wenn ich an die Charlies denke,vergeht mir den Appetit und die gute Laune.
    Ich verliere auch die Hoffnung dass es einmal besser wird.
    Solange diese falschen Ratten an der Spitze der Pyramide sitzen,hat jeder Mensch die Arschkarte gezogen ob er will oder nicht.

  1. Pescadero sagt:

    Hallo Freeman, gutes, gesundes, harmonisches neues Jahr wünsche ich Dir und Deinen Lieben. Meine Antwort auf Deinen sehr informativen Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=nnMKMghkNbY
    Arno.

  1. TagMe sagt:

    Ich bin der Meinung, dass er bestimmt entführt wurde, betäubt und dann mit zusammen gebundenen Händen in den Laden eingeschleust wurde. Das ganze wurde dann inzeniert und so wurde er aus dem Weg geräumt, vermutlich hat er noch eine MG mit Platzpatronen umgebunden bekommen, die ihm dann bei seiner Hinrichtung runterfiel...

    Kranke Welt!!!

  1. Die Polizei kann ihren Einsatz ohne Warnung rechtfertigen, weil bereits Geiseln tot waren und es daher keinen Grund gab anzunehmen, dass der Geiselnehmer nach entprechender Aufforderung aufgeben würde.

    In anderen Videos wird die Taktik deutlich, nämlich den Einsatz durch Schock- und Blendgranaten vorzubereiten. Dass seit der ersten Schockgranate bis zum Hochlassen des Rollgitters allerdings fast eine ganze Minute vergeht, kann man getrost als dilettantisch bezeichnen. Jedenfalls besteht nach so langer Zeit kein Überraschungsmoment mehr.

    Gut möglich, dass innerhalb dieser Minute noch Geiseln unnötigerweise getötet wurden, vielleicht sogar bei der Stürmung durch Polizeikugeln.

    Zur Tötung des Attentäters selbst: was soll dem sonst aus der Hand fallen, als sein Sturmgewehr? Wenn er gefesselt gewesen wäre, hätte ihn ja jemand vorher überwältigen müssen, um die Inszenierung vorzubereiten. Dies alles vor den Augen der zahlreichen Geiseln? Und die sahen wahrlich nicht aus wie Schauspieler, sieht man ebenfalls in anderen Videos. In einem besonders, wo eine Frau herausrennt, nach einigen Metern zu Boden sinkt und wohl ihr Freund hinterher, um sie in den Arm zu nehmen und zu trösten.

    Also meiner Meinung nach sollte man sich lieber auf die beiden toten Brüder konzentrieren, denn der Beweis, dass die auch identisch sind mit den Hebdo-Attentätern, muss erst noch erbracht werden. (Forensischer Abgleich der Spuren an beiden Tatorten).

  1. Mexx sagt:

    Selbst dem Mörder von Norwegen der auf der Ferieninsel 87 Menschen hinrichtete haben sie festgenommen!!! Und hier wird definitiv HINGERICHTET

  1. Berni sagt:

    Warum waren seine Hände zusammengebunden?

  1. Eis Zeit sagt:

    Freeman sagt: "Die Hände waren definitiv zusammengebunden."
    Fùr mich stellt sich hier eine ganz andere Frage.
    Wer hat ihm die Hànde zusammengebunden und warum? Ich meine ein vermeintlicher Attentàter wird sich ja wohl nicht selber fesseln, ein Attentàter seine Geisel aber schon.
    Nàchste Frage, wenn es eine gefesselte Geisel war, wo ist dann der Geiselnehmer?
    Seltsam, wirklich sehr seltsam, wie fast alles an und um dieses Attentat.

  1. AVIREX sagt:

    Bevor es richtig losgeht, mit der Ballerei, läuft einer der Polizisten in die Halle rein.
    Letzteres Video bei 0:12.
    Meine Güte, danach stürmen 30 von diesen martialischen Bullen die Tür um reinzukommen, als gebe es was umsonst.

  1. ice582000 sagt:

    Das ist glaubhaft was über die Laden geschichte erzählt wird. Ist leider schon öfters passiert in Frankreich . das sollte nur die erste Aktion glaubhafter machen


    Die schicken alle Journalisten zur Druckerei und dann gibts in Paris Tote und Geiseln zu sehen und alle sind geschockt und keiner zweifelt mehr über die Charlie Hebdo Aktion. Und genau dort ist alles Fake aber ich denke die Fehler bzw das was uns stutzig macht wie zum Beispiel ..Pass im Auto ,anders farbige Außenspiegel ,den Schuh mitnehmen obwohl alle Personen Schuhe anhaben, kein Blut bei dem Polizisten ,Markierungen auf der Straße,Aufnahmen vom Dach ,usw sind absichtlich gemacht worden .

    Das ist für mich eindeutig Illuminati das ist ein Ritual für die penner . Sie zeigen damit ihre Macht über uns den gehört .

  1. ICoachu sagt:

    Klare Vertuschung der Tatsachen.
    Es ist wie das Boston Marathon Bombing iszeniert mit realen Opfer.

    Aber mal ehrlich was soll all diese Spionage und Vorratsdatenspeicherung, wenn sie damit keinerlei Terrorismus aufhalten konnten bis jetzt.
    Alles geschieht irgendwie und ähnelt mehr und mehr den Hollywood Filmen und die Massen schlucken diese billige Masche und glauben es.
    Eines ist sicher es geht nicht mit rechten dingen zu und es stinkt alles gewaltig nach Geheimdienst und false flag.

    Lieber Freeman danke für die fleißige Arbeit mögest du immer gesund und glücklich sein...

    Peace

  1. BitBanga sagt:

    Hey Leute, mir ist noch etwas sehr Seltsames in diesem
    Video aufgefallen.
    https://www.youtube.com/watch?v=SVS-a89laMc
    Bei 0:22 steht ein Polizist hinter der Telefonzelle an den Smart gelehnt und scheint auf die Wand des Ladens (rechts neben dem abgeschleppten Auto vom Nicht Parken- Schild) zu schießen. WTF!?!

  1. searyel sagt:

    Er lief raus wegen dem Tränengas... Ich kennen das ich habe viel mit Ammoniak zu tun und man läuft wegen der Reizung einfach panisch los nach draußen wo es nicht beißt in der Nase... Zu den Händen man sieht die Waffe weg fallen... Ist jedenfalls meine Meinung... Aber wie die alle los ballern ist echt wie im wilden Western...

  1. ice582000 sagt:

    Freeman hat recht das sind Handschellen ohne Zweifel spätestens beim fallen müssten die Hände ausereinander gehen.. ,unnatürliche Bewegung .
    Das ist aber Psychologie die Aggressivität der Massen wird damit beruhigt ,jeder Franzose würde den gerne abknallen.

  1. freethinker sagt:

    Die westliche Welt verroht, dies wird ihren Untergang beschleunigen. Dies, der Untergang der Gesellschaft, ist KEIN WUNSCH, sondern ein Naturgesetz.
    http://gaertner-online.de/2013/12/28/der-westen-geht-unter-aber-das-leben-geht-weiter/

  1. el racletto sagt:

    laut einem focus artikel soll der geschäftsführer der fraglichen druckerei den geiselnehmern kaffee gemacht haben. weiter sollen die polizisten das feuer zuvor eröffnet haben wobei einer von beiden am hals verletzt worden sein soll. weiter erzählt dieser augenzeuge dass sie ihn erst nach 2 oder 3 bitten laufen liessen, sie sich aber wegen der schiesswütigen polizisten sorgen um das wohl des mannes machten. der zeuge erklärt weiter dass sich noch eine person im gebäude versteckt hielt die geiselnehmer jedoch keine kenntnis von diesem hatten? ergo war es keine geiselnahme oder? hier der link zu besagtem artikel: http://m.focus.de/politik/ausland/geschaeftsfuehrer-der-firma-schildert-ich-machte-ihnen-kaffee-so-lief-die-geiselnahme-in-der-druckerei-wirklich_id_4395665.html

  1. MyMeaning sagt:

    Was mich weiter irritiert, nicht eine Scheibe geht zu bruch, was in dem Winkel in dem die Schützen rechts stehen fast unmöglich ist. Und weiter: fällt Euch das flackern und Leuchten Der "Einschüsse" auf.
    Das sind mMn Platzpatronen und Blutsprengkapseln, wie in Hollywood. Deswegen auch die Ballerei, viel Effekt.
    Kann sein dass ich mich irre, aber für mich schaut das nach ner inszenierten Show aus und der "Täter" liegt jetzt in der Sonne auf den Bahamas.
    Das komplette Scenario ist unwirklich.

  1. TurkishVenom sagt:

    diese polizisten könnten alle freimaurer sein und haben diese false flag durchführt. dieser amedy coulibaly könnte ein jasager sein und lebt jetzt im ausland mit 10000 euro aufm konto frisch von der CIA überwiesen. alles THEATER, schlecht inszeniert.

  1. Deutscher Nachrichten Sender berichtet über Verschwörung und über alles-schallundrauch.Blog .
    http://www.n-tv.de/politik/Fetter-Stoff-fuer-Verschwoerungstheoretiker-article14299211.html

  1. bernd sagt:

    BBC gibt zu, dass das Pariser Attentat eine False Flage gewesen sein könnte:

    https://www.youtube.com/watch?v=oPy6aOpPbTk#t=11


  1. bei dem Video was BitBanga gepostet hat sind genau bei Minute 1:00 mehrere Polizisten in Höhe der Telefonzelle mittig im Bild, einer der Polizisten schiesst bei 1:02 rechts gegen die Blaue Wand/Fenster und trifft da Augenscheinlich auch was und kurz danach 1:05 ertönt nochmals nen Schuss in die gleiche Richtung und man sieht das Mündungsfeuer), was mich wundert wieso wird in diese Richtung geschossen wo sich die Lage doch schon wieder beruhigt hat (mindestens 15sek wurde vorher nicht mehr geschossen und der Verdächtige ist ausser Gefecht gewesen )

    https://www.youtube.com/watch?v=SVS-a89laMc hier nochmal der link zum Video

  1. Coboe sagt:

    Freeman hat recht. Die Waffe fällt ihm nicht aus der Hand. Sie war die ganze Zeit auf Hüfthöhe. Seht euch bitte den Fall genau an. Er wird nach rechts geschleudert. Die Hände müssten bei so einem Drehmoment auseinandergehen. Warum stehen so viele Polizisten direkt vor dem Laden? Sie hätten alle von Innen getroffen werden können. Das sieht sehr unprofessionell aus. Eher um möglichst viel Effekt zu erzielen.

  1. yilmaz sagt:

    @ Antonios Georgiadis, @ Tagme, @ Piet Burkhardt, @ Turkishvenom

    bin der gleichen Meinung wie Ihr!

  1. Thomas sagt:

    Keine Frage, das war mit Abstand, der dilettantischer Fake aller Zeiten den ich bisher gesehen habe, so was von unprofessionell, ich schmeiß mich weg. Für wie dumm halten die uns den eigentlich wirklich. Ob da jetzt tatsächlich jemand gestorben ist oder nicht, das wissen wir nicht, noch nicht, vielleicht werden wir es auch nie erfahren, aber das eine ist 100% sicher, Amedy Coulibaly war 100% an den Händen gefesselt und wurde zu 100% gezielt hingerichtet.
    Mein erster Kommentar hier.

  1. reubenprowse sagt:

    Ich weiß nicht, wie's in Frankreich ist, aber in Amerika werden Tatverdächtige prinzipiell hinter ihrem Rücken in Handschellen gelegt, und nicht vorne.

  1. Andreas sagt:

    Bei der Variante, dass der "Kidnapper" selber entführt wurde, würde mich noch interessieren von WEM dann die Geiseln entführt wurden und was sahen sie?!

  1. el racletto sagt:

    lassen wir mal alle möglichen thesen ausser acht - es muss doch möglich sein zumindest den zugriff aus polizeitaktischer sicht zu kritisieren & zu hinterfragen. sogar für einen laien muss sich doch die frage aufdrängen ob die führung dieser sog.eliteeinheit verletzte oder sogar tote unter den geiseln sowie den einsatzkräften billigend in kauf genommen hat. man sieht doch auf den bildern wie amateurhaft und vorallem gefährlich für leibe und seele der geiseln gehandelt wurde. für mich sieht die ganze aktion komplett planlos & chaotisch aus. so läuft direkt zu anfang ein gendarm mit schild hinein um dann rechts zu "verschwinden" um den ausgang zu sichern - alleine. wer sichert den gedarmen? weiter sieht man wie das "krisenfeuer" auf den linken teil des raumes konzentriert ist. man erkennt sogar bewegungen in diesem bereich. der geiselnehmer flüchtet aber mittig aus dem geschäft. weiter sieht man wie gendarmen vor die gewehr- pistolenläufe der kollegen rennen und diese wiederrum weiter drauf los ballern. diese grobe fahrlässigkeit könnte man sich bei einfachen streifenpolizisten vorstellen unter berücksichtigung von stress, angst usw aber bei einer spezialeinheit? und egal ob gefesselt oder nicht, der geiselnehmer hat die waffen offensichtlich am rücken hängend geschultert, die hände nach vorne läuft er in gebückter haltung richtung ausgang und 40 elite gendarmen kriegen es nicht hin den geiselnehmer so unschädlich zu machen, dass niemand zu schaden kommt, geiseln sowie gendarmen selbst? mir scheint da hatte wohl jemand keine lust auf schreibtischarbeit (vernehmung usw) #ironie bleib festzuhalten dass dieser "zugriff" eine vom rechtsstaat verordnete lynchjustiz war - wer dies nicht erkennen will, hat keine ahnung.

  1. Siddhartha sagt:

    Das ganze Szenario ist sehr wirr und scheint sehr chaotisch. Ich weiß nicht was an dem erzählten und spekulierten Wahr ist und was nicht.

    Wieso wollt ihr anhand von Handy Videos wissen, dass derjenige der mit gefesselten Händen aus dem Laden rennt, und mit unzähligen Schüssen scheinbar getötet wird der vermutete Geiselnehmer Amedy Coulibaly ist? Vielleicht ist es auch eine der Geiseln die einfach die Chance zum Entkommen nutzen wollte und die überraschten und ängstlichen Bullen haben nur noch abgedrückt. Einer schießt und dann erfolgt die Kettenreaktion. Bamm bamm bamm...

    Umgeschnallte Waffe? Vielleicht. Das was man aber sieht oder eben nicht könnte alles sein.

    Vielleicht ist es auch wirklich der Geiselnehmer, und er hält beim bewusst gewählten Märtyrertod etwas für ihn wichtiges in seinen Händen (Koran, Brief mit Botschaft , Schlüssel für ins Paradies etc.).

    Mir wird einfach zuviel Spekuliert und von Weitem Hineininterpretiert. Das Fragen gestellt werden ist wichtig, aber das hier Dinge als Fakt bezeichnet werden empfinde ich nicht als seriösen Journalismus! Die ganze Wahrheit werden wird, wenn überhaut so nie erfahren.

    Lasst uns bitte durch solche Spekulationen nicht angreifbar und unglaubwürdig machen.

    Nichtsdestotrotz ist Deine Arbeit lieber Freeman ungeheuer wichtig! Danke!

    Euch allen wünsche ich Frieden und Liebe.

  1. Das ist ein Krieg gegen uns "DAS VOLK".Wer das immer noch nicht erkannt hat,dem Spreche ich mein Beileit aus.Der Polizist,welcher als erstes hinein stürmte,sorgte dafür das das Opfer"Amedy Coulibaly",in die Richtung des erschießungs Kommandos läuft.Dies war und ist eine Hinrichtung.

  1. im übrigen an alle die an eine Verschwörung glauben meint ihr nicht dass wenn die Islamisten dazu missbraucht wurden.....dass diese nicht im laufe der Geiselnahmen irgendwelche freunde, bekannte oder Familienangehörige informiert hätten dass sie mit all dem was da gerade abläuft nichts zu tun haben?! ich meine zu was diese leute imstande sind wissen wir ja seit langem natürlich auch zu was gewisse Staatsapparate im stande sind !!!

  1. xxmichailxx sagt:

    Werter Freeman,

    da ergibt sich kein logisch schlüssige Bild, aus den Szenen!

    Mal ein Beispiel zur Durchschlagskraft von Waffen:

    Ein Kaliber 7,62 (Gewehre - etwa Kalaschnikows - Jagdgewehre .308 u.a.m.) durchschlägt aus 25 m Entfernung:

    90 cm Erde, 76 cm Sand, 140 cm Lehm, 23 cm Beton, 25 cm Hartholz 6 cm Stahl

    Der durchschnittliche, Hollywood geschulte Konsument ist hier ja schwer in die Irre geführt, wenn Autos und Autotüren einen effektiven Schutz bieten. Selbst ein 9 mm Para (Pistole) geht wie Butter durch eine Autotür, ja durch beide hindurch wenn nichts und niemand dazwischen ist.

    Wir sehen in den Videos einerseits beschädige Fensterscheiben, aber auch nicht so, wie man es beim einem solchen Feuersturm erwarten könnte, aber das ist jetzt nicht aussagekräftig.
    Dann wieder Szenen, die auf Platzpatronen hindeuten. Etwa als der 1. Polizist reingeht und sich nach rechts bewegt, ist er genau in der Schusslinie von etlichen Rambos zur Rechten, scheint aber unverletzt?

    Und der „Täter“ stürmt (warum auch immer - von Gas getrieben?) mit einer MP geschulter und offensichtlich an den Händen gefesselt (sic)
    aus dem Raum um in einem Kugelhagel zu enden
    Da bleiben nur Fragezeichen?

    Der Haufen an Rambos gehörte momentan entlassen. Die schießen von hinten, jederzeit könnte ihnen ein Kollege in die Schusslinie laufen

  1. Aufschlussreich wäre, was die Geiseln, die Zeugen waren, zu sagen haben.Den Charakter eines chaotischen Polizeihaufens bei dieser seltsamen Aktion, die hier einfach auf Polizisten und Geiseln losballern, kann niemand abstreiten.
    Der Geiselnehemer ist selbst die gefesselte Geisel und die Geiseln nur gekauft?
    Seit 1973 dürfen Journalisten über den ausländischen oder muslimischen Hintergrund von Kleinkriminalität und auch über Raubmorde nur eingeschränkt berichten.Hier wird ein Kleinkrimineller sichtbar einfach liquidiert.Über die ganze Problematik der Zuwanderung kann doch überhaupt nicht mehr ernsthaft debattiert werden.Jeder, der einen Juden kritisiert ist ein Antisemit und jeder , der der Islamisierung kritisch entgegentritt ist Islamhasser.Die Polizeidiktatur ist längst Realität und ein besseres Opfer zur Ablenkung hätten sie gar nicht wählen können. Breivik wurde nicht liquidiert, der war ein echter Psychopath ,nur er hat die Morde nicht allein begangen, in Gräbensystemen standen Killer, das haben die Schusskanäle der Opfer von unten nach oben ergeben.Auch ein gut ausgesuchter Scheintäter einer professionell durchgeführten Tat.Auch hier wurde ein offenes Reden über die Zuwanderungsproblematik im Kugelhagel erstickt.9/11 scheint mir die Blaupause für alle False Flag -Aktionen. Saudi -Arabien ist nur ein Büttel, der vorgeführt wird wie wir im Westen auch.
    Die christlichen Mönche hätten an
    eine Erdscheibe geglaubt,eine sehr wirksame aber längst widerlegte Lüge.Dass die Muslime dazu benutzt werden, um das Christentum auszulöschen oder ganze Regionen wie Russland zu destabilisieren, kann nicht bestritten werden.Die gefährlischste Gruppe sind die Zionisten ( der Vatikan ist auch nicht ungefährlich) und die bauen die Islamisten auf. Haupsache ordo ad chaos, das NWO-Programm. Die NSU-Opfer sind auch nur konstruiert.Viele türkische Opfer hatten Mafiakontakte, z.B. einer zur Blumenmafia. Willst du da austeigen , wirst du liquidiert und der Verfassungsschutz schützt bei der Aufklärung der Morde die Mafia, warum wohl? . Die Polizisten treten auf wie die Mafia, wie Freeman es hier vorführt, da ist schon kein Unterschied mehr.
    Welche Macht haben die Polizeiverbände mit Berufsehre noch, die müssten doch bei solchen Videos einen Aufstand machen.

  1. georwellt sagt:

    mag ja sein, daß einer der Uniformierten eine scharfe Waffe hatte und mit Pistolenschüssen den Mann niedergestreckt hat, aber der Rest ist reine Schauspielerei.
    Polizisten waren das definitiv nicht. Ich tippe auf Geheimdienstschnösel im ersten Lehrjahr ohne Schießausbildung.
    Frage: wozu diese Show und wem soll das dienen??

  1. Hi leute,
    eine erklärung wäre das coulibaly gezwungen wurde die bekenner videos nach und während den angriffen zu machen,(wahrscheinlich mit morddrohungen gegen seine frau/freundin und seine familie er hat einigen schwestern) gekidnappt wurede und in dem store platziert.

    der erste cop der reinstürmt geht und öffnet die tür um den in einem anderen raum eingesperrten geiseln die "flucht" zu ermöglichen(man hätte so nur eine minimale menge eingeweihter "geiseln" die als augenzeugen das einstudierte script runterleiern. Das erklärt auch den schnitt in der vollversion der exekution siehe die ca. 0:50igste sekunde der cop stürmt alleine rein und öffnet die tür für die geisel

    http://www.liveleak.com/view?i=869_1420833044

    alles spekulativ aber die sache stinkt ein wenig nach schwefel

  1. Merkwürdigkeiten:

    - wie ein Profieinsatz sieht das überhaupt nicht aus
    - Chaos, unorganisiert, völlig improvisiert
    - wildes geballer, sogar aus zweiter und dritter Reihe
    - kein eindringen über Hintereingang oder gezielter Fensterscheibe
    - kein Interesse den Täter lebend zu fangen oder zur Aufgabe zu bringen!
    - Interessant auch die Schiebetüre, wir haben auch so eine - die hat zwar Sicherheitsglas, doch ist verwunderlich das keine einzige Kugel die Schreibe trifft !! und zu mindestens dort Spuren oder Schäden hinterlässt!
    - die Waffe des Täters war ganz klar geschultert, nicht im Anschlag.
    - Der Sprung und Fall auf den Boden mit zur Seite gehaltenen Armen, welche nah beieinander lagen lässt tatsächlich die Vermutung zu das der Täter gefesselt war - zumindestens ist das eine extrem seltsame Methode sich in den Tot zu stürzen!

    alles in allem kaum zu glauben !

    So wie die rumgeballter haben könnte man meinen die haben alle Platzpatronen drin!

    Ich möchte gerne mal an den Tatort um dort Einschusslöcher sowie Blut zu suchen.

    Weiter möchte ich gerne mal alle Toten sehen Opfer wie Täter - oder geht das wieder wie bei Bin Laden und werden alle super schnell auf dem Meer bestattet. Wo sind Bilder der Toten! Wer machte die Leichenschau? Wo und wann wurden sie beerdigt! Oder gibt es hier auch wie bei Jesus oder Lost einen Wiederauferstehung der Toten?

    Wenn das wirklich eine franz. Spezialeinheit war, möchte ich im Ernstfall nicht von den gerettet werden - die Wahrscheinlichkeit hierbei zu sterben scheint mir sehr hoch!

  1. Das ist zum todlachen.. Einfach lächerlich.. Soll das die swat von frankreich sein? Tzz da gehe ich als einer von der strasse ja noch viel professioneller ran.. Erst fallen alle auf die schnauze beim hügelchen steigen.. Dan versammeln sich alle auf einem haufen vor dem eingang und ballern einfach blond in laden rein.. Die vorderen müssen zum teil voll in deckung und auf die seite springen weil die hinteren affen auch schiessen wollen .. Keine taktik nix.. Blamiert vor der ganzen welt.. EIN WUNDER DAS ÜBERHAUPT IRGENDJEMAND LEBEND AUS DIESEM MARKET rausgekommen ist.. Die 4 OPFER WURDEN 100% BEI DIESEM KUGELHAGEL DURCHSIEBT.. Und nich wie offiziel der geiselnehmer.. Nichtmal Hot Shots ist so verblödet witzig wie diese hampelmänner da im video.. Also eins ist klar.. Das volk muss schauen wie es sich selbst rettet auf solche versager amateure kan man-> muss man verzichten wen man weiterleben möchte.. Hals und beinbruch solche halbschuhe 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

  1. Hier nochmal ein neues video das die flucht zeigt oder sollt ich spaziergang sagen..


    https://www.youtube.com/watch?v=kxvDFUCdtDw

  1. FxLegend sagt:

    Vielleicht kann mir hier einer erklären, warum der eine Polizist einfach reinläuft?!!! Auch noch alleine! Niemand der nachkommt... Kann es sein das er ihn rausgedrängt hat? "Lauf raus, oder ich baller dich ab!" Denken wir doch mal nach: Wenn ich ne MG habe, oder was auch immer, dann baller ich doch auch damit ... Obwohl ich natürlicch nicht genau sagen kann, ob er nicht vielleicht die Waffe benutzt hat.
    Aber eines ist hier klar: Es sind VIEL zu VIELE Ungereimtheiten!!!

  1. Adam Hag sagt:

    Also für mich sieht es aus als ob die Waffe mit einem Gurt an seiner Seite hängt man kann noch den Gurt erkennen.

  1. Tomster sagt:

    Ich vermute, es handelt sich dabei um eine Aktion, bei denen alle Polizisten ihre Waffen mit Platzpatronen geladen hatten. Deshalb ballert auch der eine Polizist, der hinter dem PKW steht, man sieht deutlich seine Qualmwolken des Mündungsfeuers, auf die Rücken Seiner Kollegen. Deshalb gehen auch die Schiebetüren-Scheiben nicht zu Bruch weil dort eben nichts ankommt. Auch der Bulle an der Telefonzelle schießt auf etwas vielleicht sogar auf einen seiner Kollegen weil er genau weiß dass nichts passieren kann, und dieser schießt aus der anderen Richtung zurück.
    Ich bin der Meinung, dass lediglich die beiden Polizisten vor der Eingangstür Ihre Pistolen mit echter Munition geladen hatten, um Coulibali beim rauskommen zu exekutieren.
    Vielleicht ist er in dem Geschäft schon festgenommen worden, wurde dort mit Handschellen versehen und man hat ihn dort schon der Art gepiesackt, vielleicht sogar angeschossen, dass er keine andere Wahl hatte einen Fluchtversuch zu unternehmen.

    Die andere Möglichkeit wäre, Man hat ihn drinnen festgenommen und ihm gesagt sie ihn würden Sie ihn verhaften, also haben sie ihn verarscht.

    Eine weitere Möglichkeit wäre es, er hat sich selbst gefesselt und gedacht er würde nur verhaftet werden, wie man es ihm versprochen hat, auch verarscht.

    Vielleicht hatte sich die ganze Aktion wieder einmal so abgespielt, dass man den Polizisten von einer Übung mit Platzpatronen erzählt hat und sie deshalb so unbekümmert herumballern konnten.

    Möglicherweise hatten sogar die beiden Attentäter, die in der Filmsequenz doch eigentlich nur noch einmal nach rechts gelaufen sind um dem Polizisten am Boden optisch für uns den Rest zu geben, auch schon nur Platzpatronen geladen. Ein anderer Grund dort noch einmal hin zu laufen bestand nicht, weil dort niemand mehr war den sie hätte umbringen können. Die kleine Wolke am Boden, die neben dem Kopf des Polizisten auftauchte, als der Schuss sich löste könnte von den Pappabdichtungen des Pulvers innerhalb der Platzpatrone stammen. Ein richtiges Projektil einer AK47 sollte mindestes einige Funken am Boden hinterlassen haben, wenn es dort abprallt. Somit wäre auch gewährleistet gewesen, dass dem am Boden liegenden auch im Falle eines Treffers nicht allzu viel passiert wäre.

    Was ich allerdings nicht glaube ist, dass Coulibali irgendwo in der Sonne am Strand liegt. Ein Zeuge weniger.

  1. DanaScully sagt:

    Dies ist auch mein erster Kommentar :

    Lächerlich !
    Für WIE dumm halten die uns denn???

    Oh mein Gott !!! Das sieht man ja in C- Movies besser !

    Es gibt noch einige mehr die sich nicht für dumm verkaufen lassen, keine Sorge. Nur kommentiert hier nicht jeder.... ich lese schon ewig mit.

  1. ice582000 sagt:

    das es eine Amateur Aktion war ,sieht jeder Mensch aber solange die zionistischen Medien es vertuschen kann es sich die Mehrheit nicht erklären . Und glaubt den Mist.

    Damit zeigen die Macht die sie über die Menschheit haben .
    Mind Control funktioniert einwandfrei

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Unknown sagt:

    Hallo zusammen,

    es könnte so sein wie die meisten hier schreiben das es sich um Handschellen oder Fesseln an den Handgelenken handeln. Ich für mich meine das der Mann der aus der Tür rennt an der Glastür am Rahmen hängen geblieben ist und somit haben sich die Arme in Drehrichtung des Körpers mit gedreht und durch die viel Zahl der abgegeben Schüsse kann es sein das der Mann im Fallen bereits Tot oder der Körper so in Mitleidenschaft gezogen wurde das er seinen Körper nicht mehr beherrschen konnte und somit die typische Reflexbewegung der Hände bzw. Arme ausblieben.

    Die Ansicht des 1. und 3. Videos widersprechen dem 2. Video, im 1. Video ( Sekunde 54 ) und 3 Video ( Sekunde 28 ) sieht man das der Polizist hinter dem Auto nicht auf seine Kollegen schießt, sondern das die Kollegen rechts und links eher neben der Tür stehen, während der Polizist hinter dem Auto eher mittig/links steht.


    Ich bitte beide Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.

    Danke und Gruß

    Jo Dee Fostar

  1. Spikyy sagt:

    Hy erstmal eins gesagt. Mag sein das die Jungs nicht gerade nett waren aber wie oben beschrieben warum lässt jemand sein Personen im Auto liegen. Ich würde nix auch gar nix mitnehmen was auf meine Person aussagt.

    Das nächste wieso haben die beiden am 7 ein schwarzes Auto mit weißen Spiegeln aber jedoch das Flucht Auto mit schwarzen Spiegeln gefunden bzw. Abgeschleppt?
    Komisch
    Das nächste ich finde das der Bruder mit der hellen schussweste auf den vidieo einfach nur planlos seinem Bruder hinterher Eiert.

    Der erste Polizist wird unmittelbar in den Kopf geschossen, ich weiß das ein Sturmgewehr mehr schaden anrichtet als eine Staubwolke.

    Der Polizist wurde ins rechte Bein geschossen hält sich also auch mit der rechten Hand die wunde zu, aber wo ist das Blut an der Hand als er sie hoch nahm.? Kein nix zu sehen.

    Zum 09.01
    Es wurde behauptet das Coulibali noch bei der Geiselnahme bei dem Sender BMVF angerufen hätte und sich zur IS bekennt. Wo ist die Aufnahme.

    Nach dem Coulibali raus rannte und schon auf dem Boden lag wieso schießen sie weiterhin auf ihn ein das ist sinnlos Boden is Boden bis der wieder hoch gekommen wäre hätten 5 man auf ihn raufspringen können. Desweiteren ist mir als Waffenträger aufgefallen das der Polizist an der rechten oberen Glaser ein Größeren Feuerschweif hat wie eine andere 9mm oä Waffen.
    Also Platzpatrone meiner Meinung.

    Schaut euch das Vidieo genau an und schaut auf die linke Seite des Videos als die erste grauhaarige Geisel hinaus läuft wird Coulibali
    Von einem Beamten nach links zur Seite gezogen die Hände waren frei.
    Also er war vor Aufschlag auf dem Boden bewusstlos und die erste wirkliche tötlich Kugel hat Ihn umgebracht weil er ein sogenanntes letztes Zucken in den Beinen hatte.

    Oder wie auch das der Schwung des Fluges zu heftig war und er hielt etwas in der Hand
    Ich gebe zu es sieht schon krass scheiße aus , Hinrichtung pur.
    Kommt ohne Irgendwas rausgelaufen und wird hingerichtet.
    Die einen Beamten haben Platz im Lauf gehabt und die anderen echte . Das wird man nie heraus bekommen wie es wirklich war.
    Ich habe Fotos wo man sieht wie er erschossen auf dem Boden liegt und das er es auch ist den sie weggezogen haben.

    12.01 Trauermarsch

    Warum war Präsident Obama nicht vor Ort ?
    Er ist doch der erste vor Ort bei solchen Sachen oder täusche ich mich?

    Warum wurde Frau Merkel in der israelischen Tageszeitung herausgeschnitten wenn Israel auf sie schwört bzw Frau Merkel immer so auf unsere jüdischen Mitmenschen auf Schaut?

    14.01
    Neues Flucht vidieo aufgetaucht
    Wieso so spät die Medien wollen uns doch verarschen bzw was ist das ganze für eine LÜGENPRESSE?
    Warum werden viele Videos die ich am 7 bis 9 gesehen habe gelöscht bzw wird gesagt das dieser Kanal nicht existiert.Ich hab sie zum Glück gespeichert.

    Ich hoffe nicht das es noch derartige lügen gibt wie die meisten Menschen es uns vorgaukeln.
    VIELEN DANK FÜRS LESEN.

  1. Peace&Truth sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Peace&Truth sagt:

    bei Sekunde 43 botte mal schauen.
    Hier wird ein Polizist erschossen der zwischen den beiden vorderen rechten autos befindet.

    von wem ? vom zuvor getöteten attentäter ? .... komisch


    https://www.youtube.com/watch?v=SVS-a89laMc

  1. Wurde schon mehrfach kurz erwähnt.
    Es scheint tatsächlich eine Frau dabei gewesen zu sein!
    Wie sie ums Auto läuft fällt doch auf:

    https://www.youtube.com/watch?v=ylqtP9odlIE#t=186

  1. @ Peace&Truth

    viel witziger - bei 0,44 oben rechts das kleine Feuerwerk, als wenn eine Silversterrakete aufschlägt.

    http://youtu.be/SVS-a89laMc?t=42s

  1. Lautrich sagt:

    Bemerkenswert. Es gibt noch ein Video in dem zu sehen ist, wie die Einsatzkräfte, die sich von rechts der Eingangstür nähern, aus unerfindlichen Gründen mit den Ziellampen ihrer Waffen dierekt auf die, scheinbar mit Folie beklebte Fensterfront zielen.


    https://www.youtube.com/watch?v=yz2tKtZuGH8

  1. Di Ar Ie sagt:

    Der erste Bulle der reingeht... was macht der?
    Kann es sein, dass er culibaly holt? Eine blendgranate wirft und den vermeintlichen Täter seinen kammeraden zum abknallen hinschupst. Wirkt wie ein zaubertrick.
    Bei dieser konztelation ist dann alles möglich. Die teilnehmer der verschwörung, konnten sowohl culibaly fesseln, die tür von innnen öffnen und sich dann unter die geiseln mischen.

    Ich würde gern mal die tatsache erläutert bekommen, wie man so ein rolltor hackt wird, um es von außen zu öffnen. Denn so wurde es in medien beschrieben. "...die polizei hackte das sicherheitssystem und öffnete dann die tür von außen" das muss doch zu überprüfen sein!

  1. Alberich sagt:

    Da bringt ein Polizist bei 1.30 einen Mann mit Baseball Mütze aus der Tür und schickt ihn weg. Der Mann bewegt sich rechts aus dem Bild.
    Nie wird eine Geisel einfach weg gewiesen wenn es eine war.Was ich nicht sagen kann ob rechts als er aus dem Bild ist noch Polizei stand.(Gibt es ein Totenbild des Hingerichteten ?

  1. Tomster sagt:

    @ Di Ar le
    Ich frage mich eher, warum der Polizist da überhaupt reingeht, wo er doch eigentlich vermuten müsste, dass Coulibaly schwer bewaffnet ist und 4-5 Menschen dort im Laden erschossen hat, zumindest kann er den ersten Toten gleich vor ihm auf dem Boden liegen sehen. Ist der Lebensmüde, oder weiß der mehr?
    Sein Schild schütz ihn sicher vor Stockschlägen, aber Kugeln aus einer MP gehen da mal locker durch.


    Ich vermute er weiß mehr, denn in der kurzen Zeit kann er allein ihn nicht gefesselt haben. Es sieht auch nicht nach Handschellen aus, sondern nach einem Kabelbinder o. ähl. So eng wie die Hände zusammengebunden scheinen, als er aus der Tür in den Tod gesprungen kam, kann es nur so etwas ähnliches gewesen sein.