Nachrichten

Poroschenko will mehr Krieg gegen Donbass

Montag, 19. Januar 2015 , von Freeman um 21:30

Es war interessant mal live mitzubekommen, wie einer der Politdarsteller, die auf der Weltbühne agieren, eine Lügenshow abgezogen hat. Das ist mein Eindruck vom Auftritt von Petro Poroschenko auf Einladung des EuropaInstitute in Zürich am 19. Januar 2015. Es bestätigt wieder, Politiker sind Schauspieler, denn nur so können sie eine Lüge nach der anderen von sich geben, ohne die Mine zu verziehen, oder mit Tränen in den Augen sich als Opfer hinstellen. Ich wollte mir den Oligarchen, Faschisten, Kriegsverbrecher und Massenmörder aus der Nähe anschauen und hören was er sagt. Ist er einer der Kriminellen, der möglicherweise den nächsten Weltkrieg auslöst? Wieder einer der von Frieden redet aber Krieg will?


Was hat Poroschenko gesagt, dass mich zu dieser Aussage veranlasst? Er hat wohl behauptet, er wäre ein "Friedenspräsident" und stünde für Werte wie Freiheit, Demokratie und Toleranz, (Moment, mir kommt’s gerade hoch ... so, jetzt geht's wieder), aber gleichzeitig forderte er alle Ukrainer auf, in die Ostukraine zu gehen, um dort für die "Befreiung" zu kämpfen. Poroschenko will also einen noch grösseren Krieg gegen die Bevölkerung von Donbass führen, den bestehenden Bürgerkrieg massiv ausweiten. Deshalb sind auch 100'000 neue Soldaten eingezogen und das Militärbudget erheblich erhöht worden.

Poroschenko war in Zürich weil er am Wirtschaftsforum (WEF) in Davos teilnehmen wird, das alljährliche Stelldichein der Weltverbrecher im Schnee (Pelz-, Koks- und Nuttenparty), welches am Mittwoch beginnt und bis Sonntag geht.

Hier einige Fotos von der Veranstaltung. Ein ausführlicher Bericht mit Video folgt bald:


Vor der Universität Zürich versammelten sich einige Demonstranten und protestierten mit Plakaten gegen den Auftritt von Poroschenko. Es war eine Grossaufgebot an Polizisten mit Kampfmontur präsent, die aber nichts zu tun hatten.


Der Andrang war gross vor dem Eingang zum Hörsaal und wegen der schleppenden Sicherheitskontrolle dauerte es sehr lange reinzukommen.


Mit erheblicher Verspätung betrat Poroschenko mit einem Haufen Bodyguards den Saal, in Begleitung von Bundesrat Didier Burkhalter, der die Eröffnungsrede hielt.


Nicht zu fassen, der Schweizer Aussenminister und bis vor kurzem OSZE-Vorsitzende hat Poroschenko in den höchsten Tönen gelobt.


Burkhalter zeigte sich über die Entwicklung in der Ukraine besorgt und gibt Russland die Hauptschuld für die Krise.


Dann begann Poroschenko seine Rede, die vor falschen Darstellungen und Lügen nur so strotzte. Deshalb kam es zu einigen Zwischenrufen aus dem Publikum und einige verliessen aus Protest den Saal.


Mir kam es vor, wie wenn Poroschenko mal Tränen in den Augen hatte, denn für ihn ist die Ukraine ein armes Opfer der Aggression Russlands. Mit keinem Wort erwähnte er aber das Massaker von Odessa.


Nach seiner Rede ging Poroschenko auf Fragen aus dem Publikum ein. Diese schienen aber vorher abgesprochen zu sein, denn, erstens waren sie lobend gestellt, und zweitens nutzte Poroschenko die Fragen wie auf's Stichwort für einen langen Monolog.


Burkhalter drehte sich zum Publikum, um den Fragesteller anzuschauen.


Poroschenko sagte, Russland bedrohe nicht nur die Ukraine, sondern ganz Europa. Deshalb sei es notwenig die Ukraine in allen Bereichen zu unterstützen. Er sagte, es werden alle notwendigen Schritte unternommen und Veränderungen eingeleitet, damit die Ukraine 2020 der EU beitreten kann.

Poroschenko und Burkhalter sprachen übrigens beide Englisch. Die Reden waren demnach nicht für die Bürger in der Ukraine gedacht, sondern für das westliche Publikum:


In einer gesicherten Wagenkolonne fuhren die Bonzen nach der Show dann weg.

------------------------



------------------------

Ich zitiere einige Aussagen von Poroschenko. Sein Englisch ist sehr schlecht und schwer zu verstehen:

Es fängt mit etwas lustigen an, in dem er sagte: "... nur auf diesem Weg werden hunderte Millionen Toiletten (toilets) eine simple Wahl treffen können." Er meinte aber "toilers", Arbeiter.

Er behauptet: "Die ganze Welt zeigt Solidarität mit der Ukraine ...", das ist natürlich gelogen, denn es sind nur die USA und EU-Staaten, die ca. 800 Millionen Menschen repräsentieren. "Der Aggressor ist total isoliert, niemand in der Welt unterstützt ihn", behauptet er weiter und meint Russland. Ach ja? Alleine die vier BRIC-Staaten vertreten 3 Milliarden Menschen.

Dann meint er: "Die Europäische Union ist eine Erfolgsgeschichte für 500 Millionen Menschen ...". Fragen wir doch die Griechen, Zyprioten, Italiener, Spanier, Portugiesen und Irländer ob es ein Erfolg für sie ist und es ihnen in der EU besser geht als vorher. Er behauptet auch, die EU hat die territoriale Integrität von Ländern respektiert. Wieder falsch, denn mit Jugoslawien oder dann Serbien war das nicht der Fall.

Jetzt kommt der Hammer: "Ganz Europa steht unter einem Angriff. Ich wiederhole, nicht nur die Ukraine ... Europa steht unter einem Angriff ... jetzt ... ganze Europa und die ganze zivilisierte Welt. Die Ukraine ist jetzt die Frontlinie dieser Schlacht." Von was spricht dieser Irre? Die einzigen Panzer die rollen, die einzigen Bomben die explodieren, sind seine eigenen gegen die Ostukraine.

"Mein Land führt einen Krieg gegen den Terrorismus." Die Ukrainer die nicht vom faschistischen Putsch-Regime in Kiew regiert werden wollen sind Terroristen in seinen Augen. Dann sagte er weiter: "Es kämpft an der Vorfront für die europäischen Werte, wie Freiheit, Souveränität und Demokratie. Und die Ukraine sollte ein volles Mitglied der europäischen Familie der Nationen werden ...". Darauf gab es einen Zwischenruf einer Dame die sagte: "Ich möchte nicht mit jemand in einem Raum sitzen der Kinder ermordet!"

Dann behauptet Pornoschrecko: "Neulich, der Bus voll mit Zivilisten wurde von Terroristen angegriffen und dabei 12 Menschen getötet, darunter ein Kind, von Russland unterstützt, mit russischen Waffen und sogar befohlen von der russischen Seite." Noch eine Lüge, denn laut folgendem Video war es eine Mine. Der Checkpoint wo der Bus angehalten hatte war umgeben von Minen. Demnach sind die ukrainischen Streitkräfte für das Töten der Insassen verantwortlich.



"Es waren fremde Truppen, die auf die Krim kamen und die Aggressoren waren ... Tausende und Tausende fremde Truppen kamen zu einigen Teilen der Donezk- und Luhansk-Region, die unschuldige Zivilisten töteten und die Terroristen unterstützten." Jetzt drehte er völlig durch und fantasierte nur noch. Das sind die russischen Phantom-Invasionen, die nie stattgefunden haben.

Es stand dann ein Mann auf und zeigte aus Protest ein "Je suis Donbass" Plakat.


Poroschenko brachte danach wieder die Lüge, am 17. Juli 2014 hätte eine russische Rakete Malysia Airlines Flug MH17 vom Himmel geholt und dabei 298 Menschen getötet. Dann sagte dieser Lügner, Hunderttausende hätten die von Russen besetzte Krim und Ostukraine verlassen, wurden herzlich in der  Zentralukraine empfangen. Dabei sind die meisten nach Russland zum "Feind" geflüchtet. 

Daraufhin machte er folgenden Aufruf: "Ukrainische Männer, flüchtet nicht aus eurem Land, sondern geht nach Donbass und erkämpft den Frieden!" Seit wann kann man den Frieden mit einem bewaffneten Kampf erreichen? Damit hat sich der feige Puletschenkel zu dem bekannt was er ist, ein Kriegshetzer der noch mehr Krieg gegen die Zivilbevölkerung von Donbass will.

Poroschenko tingelt jetzt in einer "Charmeoffensive" durch Westeuropa, gibt Ansprachen und Interviews, bezeichnet sich selber als "Friedenspräsident" und will sich mit den Grössen der Politik und Wirtschaft beim WEF in Davos ab Mittwoch treffen. Dabei hat er die erneute Bombardierung und den Beschuss der Städte Donezk und Luhansk befohlen, zahlreiche Menschen sterben dadurch jeden Tag. Damit hat er sich entlarvt was er ist, ein Lügner, Massenmörder und Kriegsverbrecher!

Massengrab "unbekannter Helden" der ATO in der Ukraine:



ATO ist die Abkürzung für "Anti-Terror-Operation", so heisst der Krieg gegen die Zivilbevölkerung. Denn für das Putsch-Regime in Kiew sind die Ukrainer im Osten die sich wehren Terroristen.

insgesamt 28 Kommentare:

  1. libertace sagt:

    Auf die alle kann man doch verzichten: Die Politik-Darsteller, die Polizei die die Zusammenhänge nicht versteht (wenn sie's könnten würden sie die meisten von denen gleich verhaften) und die Presstituierten die alle die gleichen Märchen verbreiten. Der Hauptandrang war aber auf der Rückseite vom Gebäude, die wenigen Demonstranten standen an der falschen Stelle vorne, so platziert damit die grosskupferten auch ja nicht sehen konnten, worum es der Masse wirklich geht! Das ist schon sehr demokratisch... Mein resumee: Politik und studierte ergibt zusammen immer einen weltfremden, korrupten Brei der immer an den wirklichen Bedürfnissen der Menschen vorbei plant. Theorien sind ja gut aber das ganze zeigt wieder, dass einige wenige die Weltpolitik bestimmen und auch die Planungsspiele einer ETH sich ständig im theorethischen Kreis drehen. Einer der Polizisten zu mir: "Was, schall und rauch ist hier? Oh, da müssen wir aufpassen".

  1. Man kann nicht so viel essen, wie man gern kotzen möchte.
    Man möchte Putin um jeden Preis zu einer Intervention in der Ukraine bewegen........die versuche werden von mal zu mal brutaler.
    Wenn Putin sich dazu entschließt, dann macht er nicht den "Georgien-Fehler", dann ist Kiew die Hauptstadt geschichte!Wir und das ukr. Volk kann froh sein, das Putin so besonnen ist.

  1. hublijat sagt:

    Jeder Krieg ist eine Niederlage des menschlichen Geistes.

    Henry Miller

  1. humanity sagt:

    es wäre das effektivste gewesen, wenn NIEMAND von den studenten in den zuschauerraum gegangen wäre...das hätte einen wirklichen effekt gehabt: ganz ohne publikum...das wärs was!!!
    ...man wird ja noch mal träumen dürfen :-)

  1. JA wie viele Tote brauchts den noch, das wir das alte Spiel erkennen?
    Poroschenko ist auch nur eine kleine Wurst mit einem Auftrag.

    Für "Geld" findet sich immer ein nützlicher Idiot.

  1. Freeman sagt:

    Die Rede wurde gar nicht von Studenten besucht, sondern halb von interessierten neutralen Publikum, einigen Kritikern und ca. ein Drittel Poroschenko-Fans.

  1. teleherzog sagt:

    Ergänzende Fotos, es gibt noch vernünftige Leute, auch im Saal https://www.facebook.com/demokratischeseuropa/posts/771999699535353

  1. Ganz krasses Video mit 100% - wirklich 100% Lügen -> ohne entsprechende Gegenfragen obwohl man hier sogar dem Interviewer ansieht dass ihm dabei nicht ganz wohl ist, diese Show mitspielen zu müssen.

    https://www.youtube.com/watch?v=uZlqJ89l_d8

  1. ARichelieu sagt:

    Man kann es sich einfach nicht ansehen!
    Soviel Hass, Dummheit, Ignoranz, Arroganz, Verblendung...Der Auftritt solcher Hassprediger erinnert mich an Auftritte diverser deutscher Politiker zwischen 1933-1945.
    Und die Mehrheit zeigt kein Interesse daran oder lässt sich davon beeinflussen. Auch wie oben genannt.
    Der böse Russe und Deutschland als Speerspitze dagegen! Wiedermal!
    Und die Schweiz wird auch dafür missbraucht.
    Lernt denn niemand aus der Geschichte?

  1. es war wirklich ein verlogenes Trauerspiel.ich war leider nicht im Hauptsaal.Im Nebensaal war es still.Keiner hat sich laut empört.Es gab aber auch null Applaus.Auf meine Einwände wurden nur mit schrägen Blicken reagiert.
    naja.Nur nicht aufgeben.

  1. Bindo sagt:

    Jetzt ist mir völlig klar, warum wir im 20ten Jahrhundert zwei Weltkriege hatten, es ist eindeutig. Die Lügen konnten damals nicht aufgedeckt werden, das Volk wurde hintergangen, es wurde belogen und betrogen. Oben feierten Sie PartyS und unten rollten die Köpfe.
    Mit Bodygards geschützt reisen sie durch die Welt um ihre Lügen an den Mann zu bringen.

    ES GEHT DENEN UM DAS GELD UN DIE MACHT!

    Wie anders ist es möglich, das 1% der Weltbevölkerung mehr Geld hat als 99% der Weltbevölkerung.

    Über unsere Systeme sollten wir mal nachdenken.

    WIE DUMM UND DAHER LENKBAR IST EIGENTLICH DIE MENSCHHEIT???


  1. Was soll die Mehrheit der Menschen 90 %, der Ex Ukraine, schon von dem GB /US Imperium erwarten, Armut, Verwüstung, Kälte, Arbeitslosigkeit, Hungerlöhne, Obdachlosigkeit,Ethnische Sortierung, Kanonenfutter fürs Imperium, in aller Welt und für die Mädels, eine Verwendung, in den Bordellen, im Machtbereich des Imperiums. Für die Kinder gibt es die Beschäftigung, zu Kinderlöhnen und die Benutzung, für die Pädophilen, des Imperiums.
    Jetzt, müssen die Menschen, die ganz harte Lektion lernen, die die Menschen in Russland, unter der Herrschaft, des Gouverneurs, des Imperium, Boris Jelzin erleiden mussten.

  1. die EU hat schreckliche angst den USA laut ins Gesicht zu schreuìien das sie erstmal für die Welt weit flüchtigsstrome auf kommen muss weil sie sind einfach die Ursachen für das ganze elend Armut und krieg Welt weitaber es wird alles auf die Rechnung geschrieben und plötzlich unerwartet kommt der WIRT

  1. Was macht eigentlich unser bester Freund Klitschko?
    Hat er sich im Bunker untergebracht?

  1. Kellermann sagt:

    Man merkt an vielen Kommentaren ,daß die Beteiligten immer noch nicht begriffen haben daß DIEJENIGEN ,die den I. und den II. Weltkrieg verursacht ,und herbeigezwungen haben ,jetzt auch den III. Weltkrieg herbeiführen werden .(@ RICHELIEU )Es ist wirklich DUMM , immer noch auf einer sogenannten Schuld der Deutschen an den zwei Weltkriegen herumzureiten . DEUTSCHLAND war das SCHLACHTOPFER . Es gibt nur eine Möglichkeit , um diesen Schwachsinn zu beenden : REINIGT euer Denken von ENGLISCH -AMERIKANISCHER GREUELPROPAGANDA .So wie die meisten hier denken , wird man doch nur zum Komplizen dieser Weltverbrecher .Da man dafür sehr viel Arbeit und Zeit investieren muß , gibt es kaum eine Chance auf Heilung . In einem künftigen Konflikt wird Deutschland zur Freude seiner Nachbarn wohl wieder den HÖCHSTEN PREIS zahlen !

  1. Angela sagt:

    Danke Freeman!
    Liebe Grüsse

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Solange Psychopathen, wie mit folgender Checkliste identifizierbar, für Menschen Entscheidungen treffen dürfen, wird sich am wahnsinnigen Verlauf der Menschheitsgeschichte, nichts ändern. Die Völker werden von Ihnen von einem Leid ins Nächste gestürzt und allem Guten beraubt. (nun aus Wikipedia die Checkliste): Die Psychopathie-Checkliste von Robert D. Hare unterscheidet zwei Dimensionen der Psychopathie mit folgenden Punkten:

    Dimension 1: ausnützerisch
    trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme
    erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
    pathologisches Lügen (Pseudologie)
    betrügerisch-manipulatives Verhalten
    Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein
    oberflächliche Gefühle
    Gefühlskälte, Mangel an Empathie
    mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen
    Dimension 2: impulsiv
    Stimulationsbedürfnis (Erlebnishunger), ständiges Gefühl der Langeweile
    unzureichende Verhaltenskontrolle
    frühere Verhaltensauffälligkeiten
    Fehlen von realistischen, langfristigen Zielen
    Impulsivität
    Verantwortungslosigkeit
    Abwertung anderer Menschen
    Jugendkriminalität
    Verstoß gegen Bewährungsauflagen bei bedingter Haftentlassung

  1. Eine widerliche Propagandarede, frisch aus der Abteilung der "amerikanischen Freunde" - er wolle in die Augen seiner Kinder sehen, Eyes without fear: da hätte er doch längstens genug Gelegenheit gehabt, die Welt zu verbessern. Er kann ja in der Westukraine die geschützte Minderheit der Welt mit ihren französichen Unterstützern ansiedlen,(- ganz zur Freude der ukrainischen Faschisten?) wenn sie schon alle aus Frankreich auswandern w/sollen! Dann wären die Kinder von Gaza wenigstens eher mit "Eyes without fears" am Leben. Aber dies ist nur einer von vielen solchen Propagandsätzen. Hauptsache "wir sind die Angegriffenen" und "Wir wollen Frieden", und so geht es weiter. Eine klassische Propagadarede fürs Lehrbuch. Dass man dies anhören konnte, ohne zu zerplatzen, ist ja fast unmenschlich. Armer Freeman, was tatest du dir an?

    Widerlich hat ein Gesicht: Poroschenko

    und Didier Burkhalter ging diesmal zu weit mit der weitergehenden Vermittlerrolle der Schweiz: Alles, lieber Didier, muss man sich ja nicht anhören! Hättest du wohl auch einen Göring (ähnlicher Typ) eingeladen, nur um alle Seiten offen und unvoreingenommen anzuhören? Oder was sind dabei die "guten Dienste" der Schweiz? So wie Chodorkowsky ein wohlmeinendes Obdach zu gewähren?

    NEIN: Rückgrat wäre gewesen, diese Rede NICHT zuzulassen! Es reicht ja wohl, wenn sich dieser "Widerlich hat ein Gesicht" in der Deutschen Tagesschau präsentieren kann: "Wir sind alle Ukraine" NEIN "Wir sind alle Hebdo" NEIN wir sind alle USRAHELL wir sind alle OBAMA und
    "Yes we can" - we can go to win the ATO NATO war.

    NEIN, NEIN und nochmals NEIN! Bäume werden wir pflanzen - mit starken Ästen ... - und uns alle Namen merken.

    Und für Didier gilt:
    Warum hesch so überzoge? Füdli ha heisst, au mol Nein zom sega. Nume "nett" isch zwenig.

    (Ach ja: Grüsse an die Ratten und Schlapphüte: Denken - nicht nur funktionieren!)

  1. Der erste Witz lautet Freiheit und Demokratie, unter dem gegenwärtigen Finanzsystem sind diese Worte hohle Floskeln. In der gesamten westlichen Welt gibt es diese Demokratie und Freiheit nicht, denn dort regiert dieses Schuldgeldsystem, welches diesen ganzen derzeitigen Lug und Trug ermöglicht. Der zweite Witz, die so genannten Werte dieser EU. Wir Deutschen sind nach wie vor besetzt, haben keine Verfassung und keine ordentliche Staatsangehörigkeit. Keiner wird gefragt, das Wahlsystem ist rechtswidrig und die Politiker sind allesamt korrupt. Dies sollen unsere Werte sein, auch ich kann nur noch kotzen. Selbst die Vereinigung der Deutschen war ein einziger Betrug, nur Lügen und verbrecherische Machenschaften.

  1. Danke Freeman für deine unermüdliche Arbeit. Die Deutschen sind nie aus ihren braunen Stiefeln gestiegen. Sie standen seit Jahrzehnten in Lauerstellung und nun haben sie und ihre Komplizen wieder die Plattform die sie brauchen. Danke an Murksel und Konsorten. Was lernt die Menschheit aus der Geschichte? Nichts!

  1. freethinker sagt:

    Wäre für mich schwer zu ertragen gewesen, diese Hollywood-Lügenschau. Wenn er so dämlich wäre und seinen Dreck glauben würde, den er von sich abscheidet, wäre das noch was anderes, aber er weiß, dass er lügt.
    Hat der Westen wieder einen Psychopathen mehr, der sich Gedanken machen kann, was Präsident Putin denkt.
    Eigentlich sind diese Irren ja arm dran, deshalb müssen sie sich ja wohl auch aufgeilen an ihren makabren mörderischen Spiel.

  1. freethinker sagt:

    Ach, da fällt mir noch dieses Video ein. Propaganda und Hollywood.
    https://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotation_549707357&feature=iv&src_vid=4m-2q2nmiDI&v=iuELiTb9mo4

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:

    Steinmeier, Merkel und die Natofaschisten in der Ukraine arbeiten zusammen. Siehe ab 42.te Minute:
    https://www.youtube.com/watch?v=3uhN6z3eT2E

  1. freethinker sagt:

    Hierbei ist der Brandstifter Poroschenko sogar noch einer, der gegenüber den Natofaschisten in Kiew die Eskalation nicht mit allen Mitteln sucht.
    https://www.youtube.com/watch?x-yt-cl=84359240&v=AzrF54e6xzI&x-yt-ts=1421782837

  1. Sven Aydin sagt:

    Hallo Freeman, danke für deinen Bericht.

    Warum hast du bei der Fragerunde nicht`s gefragt oder gesagt? Oder wärst du nicht dran gekommen, weil das eben abgesprochen war, wie du sagst?
    Grüsse

  1. Spät die volle Wahrheit bei der ARD - allerdings auch spät in doppeltem Sinne:

    https://www.youtube.com/watch?v=m9R5UEVMJHE