Nachrichten

500 Blackwater-Söldner in der Ukraine

Donnerstag, 22. Januar 2015 , von Freeman um 19:00

Was ist denn da passiert? Der deutsche Staatssender Phoenix hat den Sicherheitsexperten für Nahost, Michael Lüders, über die Situation in der Ukraine befragt und seine den Tatsachen entsprechende Analyse gesendet. Na ja, es war nach 23:00 Uhr und da schläft der deutsche Michel bereits und kriegt das gar nicht mit, aber trotzdem. Lüders sagte im Interview, "es sollen sich unter anderem 500 Söldner der Blackwater-Organisation ... in der Ukraine aufhalten." Da schau her, was wir schon seit einem Jahr sagen, bestätigt ein Experte jetzt. Ausserdem wird damit auch die neueste Meldung der TASS bestätigt: Bei der Untersuchung der zerstörten Gebäude am Flughafen von Donetsk wurden Leichen von Kämpfern in NATO-Uniformen unter den Trümmern gefunden sowie Waffen "Made in USA".


Eduard Basurin, ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der Volksrepublik Donetsk, sagte am Donnerstag: "Während wir ein Gebäude am Flughafen Donetsk untersuchten, fanden wir eine grosse Zahl an Pistolen, Sturmgewehre und Mörser, sowie Ausrüstung und Funkgeräte." Er sagte weiter: "Wir haben auch Druckerzeugnisse in europäischen Sprachen gefunden, einschliesslich welche über religiöse Themen."

Neben diesen Sachen "fanden wir Leichen in NATO-Uniformen unter den Trümmern im neuen Terminal. Die persönlichen Sachen deuten darauf hin, diese Leute waren ausländische Staatsbürger, die von privaten Sicherheitsfirmen angeheuert waren, die unter dem Deckmantel ukrainischer subversiver Gruppen operierten", sagte er.

Lüders zählte noch ganz andere Details über das, was in der Ukraine abgeht, auf, die man in den Mainshitmedien nicht hört, was ich in meinen letzten Artikeln aber berichtet habe. "Die ukrainische Regierung ist entschlossen die Probleme im Osten des Landes militärisch zu lösen", sagte er. "Die ukrainische Regierung ist im Wesentlichen zahlungsunfähig. Sie verfügt nicht über die finanziellen Mittel, um einen Krieg im Osten zu führen." Das heisst, das Geld dafür muss hauptsächlich aus den USA kommen.

Wer ist also der wirkliche Kriegstreiber? Wer will wirklich keinen Frieden? Offensichtlich Washington, wie immer!

Lüders sagte weiter, die Europäer würden langsam realisieren, der Konflikt in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland wären nur im Interesse Amerikas und nicht Europas. Speziell Deutschland hätte einen erheblichen Schaden erlitten. Die deutschen Exporte nach Russland sind laut Ost-Ausschuss-Chef Eckhard Cordes 2014 "um 18 Prozent oder umgerechnet mehr als sechs Milliarden Euro gesunken". Die Folge könnte ein möglicher Verlust von 60'000 Arbeitsplätzen sein.



Wie lange sag ich schon, die dummen Europäer müssen endlich aufwachen und realisieren, sie werden von den Amis voll verarscht, ausgenutzt und wieder in einen Krieg geschickt. Diese Hörigkeit und Unterwerfung unter dem Diktat Washingtons ist beschämend und nicht auszuhalten. Besonders das deutsche Bundesregime kann man schon lange nicht mehr ernst nehmen. Die reinste amerikanische Kolonie der Sklaven. Und wer Washington wiederum kontrolliert und für seine Interessen missbraucht, wissen wir auch.

Alle Kriege sind Banksterkriege!

insgesamt 19 Kommentare:

  1. cartoonage sagt:

    Vielleicht ist die europäische Politik aus historischen Gründen nicht in der Lage, dem Ganzen eine andere Wende zu geben. Die Allierten, militärisch durch die Nato representiert, bestimmen, was läuft und wohin. Deutschland hat die Fresse zu halten und Loyalität zu beweisen. Ein Ausstieg aus der Nato wäre wünschenswert, ist aber nicht möglich. Da passen die Amis gut auf, oder was glaubst Du, warum die Kanzlerin abgehört wird ? Die arme Kuh kann nichts tun. Selbst wenn sie es wollte, könnte sie´s nicht! Ich hoffe sehr, dass die Russen sich nicht provozieren lassen, von Putin gut aus der Krise geführt werden und die Europäer die Lektion kriegen, die sie verdient haben. Wenn erstmal der Euro unter einem $ ist, können die Raubtiere hier fast umsonst einkaufen usw, ich will das jetzt gar nicht weiterdenken...

  1. Think sagt:

    Man lese oder informiere sich über
    Zbigniew Brzezinski's : DIE EINZIGE WELTMACHT -
    Amerikas Strategie der Vorherrschaft
    und glaube Willy Wimmer, wenn er sinngemäss sagt : "Mit den Angloamerikanern wird es nie Frieden geben, die wollen und brauchen den Krieg."

  1. Ella sagt:

    Academi/Xe/ Blackwater sollen Monsanto gehoeren.

    Dies macht auch in soweit Sinn, da die Ukraine ja als Kornkammer Europas bezeichnet wird. So koennen sie dann dort ihr GMO Saat /Frass einsetzen.

    Und hier mal wieder zur Erinnerung, wie die Verbindungen laufen - hier mit direktem Zugang zu Obama und Handlern: Der Sohn des Vicepresidenten Jo Biden Robert Hunter Biden, aus der Navy Reserve wegen Cocaine use gekickt wurde on Board of Director der groessten privaten Gas company der Ukraine appointed.

    http://www.washingtontimes.com/2014/jun/7/ukrainian-energy-firm-hires-biden-son-as-lawyer/page-all

    Der Artikel ist sehr aufschlussreich - es geht um die groesste private Gaskompanie in Ukraine und um geleaste Vorkommen auf der Krim.

  1. Die "Journalistin" schein unter dem Einfluss schwerer Drogen zu stehen.....

    Zu Lüders.....naja......"bei aller berechtigten Kritik an Moskau"...."russische Seperatisten".....
    "es sollen sich 500 Blackwater Söldner in der Ukraine befinden"...

    Offensichtlich hat es Angst seine Meinung klar zu äussern.
    Er möchte ja weitherhin als "Experte" von ARD und ZDF "Aufträge" bekommen.

    Moskau ist in diesem Fall nicht zu kritisieren!
    Es sind keine russischen Seperatisen, sondern Ost-Ukrainische Freiheitskämpfer mit russischen Wurzeln, die die Kiewer Junta nicht unterstützen!
    Es sind mind. 500 Blackwater Söldner in der Ukraine.Das wurde schon von Anfang an von der russischen Presse berichtet!

  1. Tja,es ist schon bezeichnend für die deutschen Medien, das relativierende Darstellungen des Ukrainekonfliktes erst um eine Uhrzeit gesendet werden,wo 90% der arbeitenden Menschen in diesem Land bereits im Bett liegen.So werden z.B. auch gut gemachte Dokumentationen über die Machenschaften der Kornzerne meist erst gegen 0.00 Uhr ausgestrahlt,wo man sicher sein kann ,das die Quote der Zuschauer < als 1 mio. ist.Das hat System.So kann man dann behaupten das man die Statuten der öffentlich rechtlichen erfüllt und auch die Gegendarstellung zur tägl. Propaganda veröffentlicht.Aber selbstverständlich nicht zur Primetime vor oder nach den Tagesthemen,das wäre ja auch noch schöner.Wir sind auf dem Weg in einen neuen Faschismus,der nichts mehr mit Rasse und Herkunft zu tun hat,sondern einzig und allein vom Guthaben auf dem Bankkonto abhängt.Ich erinnere mich daran das Freeman damals auf dem Bilderbergtreffen in Spanien, von einem Interview-Partner gefragt wurde, ob er den Jemand sei oder Gehalt beziehe.Auch Sätze userer Kanzlerette wie:"Wir driften ab in einen sanften Despotismus...oder " Deutschland hat kein Recht auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft in alle ewigkeit" ,sprechen eine deutliche Sprache.Leider hat der grossteil der Menschen in diesem Land immer noch nicht begriffen, wie gefährlich ihre politische Nichtteilnahme ist.Das gibt ein ganz böses erwachen.Es ist immer dasselbe,vor der Katastrophe beschimpft man Menschen wie uns als Verschwörungstheoretiker und anschliessend jammern alle,sie hätten es ja nicht gewusst.Die harte Wahrheit lautet doch wohl,das viele hier diese Dinge aus Gründen der Bequemlichkeit schlicht und einfach ganz bewusst ausblenden,nach dem Motto :" Was ich nicht sehe ,sieht mich auch nicht." Und nochmal,das gibt ein ganz böses erwachen.

  1. Hans Beyer sagt:

    @Think
    als Ergänzung möchte ich noch Alexej Edrichin (Алексей Едрихин) zitieren:
    "Schlimmer als die Feindschaft mit den Anglosachsen kann nur eins sein: Freundschaft mit ihnen"
    Aus dieser Sicht ist Russland klar im Vorteil gegenüber Deutschland

  1. saratoga777 sagt:

    Dass Lüders nicht sofort das Wort entzogen wurde, wie in den Westmedien sonst so üblich, wenn es jemand wagt die Wahrheit auszusprechen, das finde ich jetzt wirklich erstaunlich. Ob man den Lüders jemals wieder zu Wort kommen lassen wird, ist allerdings fraglich.

    Es würde mich auch sehr interessieren, ob die Sendeanstalten die Antworten schon kennen bevor sie ausgestrahlt werden, oder ob sie von solchen relativ ehrlichen Antworten unerwartet überwältigt werden. Den Redestrom Lüders einfach abzubrechen, wäre dem Zielpublikum vielleicht doch zu sehr aufgefallen. Man will den Makel der Zensur doch nicht zu offensichtlich werden lassen. Ich denke die meisten deutschen Sendeanstalten hätte so ein Interview nicht ausgestrahlt.

    Man könnte hier natürlich auch wieder eine böse Intention als Hintergrund vermuten, indem man sich fragen sollte, ob hier systematisch versucht wird die deutsche Bevölkerung von der deutschen Aussenpolitik zu entfremden, um auf diese Weise den Sturz der politischen Klasse in die Wege zu leiten. Herr Eichelburg von hartgeld.com argumentiert ja gerne in jene Richtung.

    Eine Entfernung der offensichtlich geisteskranken und hochgradig kriminellen pädophil-politischen Klasse Europas durch die im Hintergrund operierende Oligarchie, könnte sogar gewollt sein, um nach dem Prinzip von Ordo ab Chao eine künstliche politische Krise im Westen herauf zu beschwören, die dann als Katalysator dienen soll für einen radikalen politischen Wandel, vergleichbar mit der französischen Revolution, Stichwort Guillotine, aber nicht für die Elite, sondern für uns.

    Das völlig unerwartete Entstehen von PEGIDA über Nacht aus dem Nichts, trägt doch wieder einmal sehr die Signatur der im Hintergrund operierenden Mächte, die solche Bewegungen gerne künstlich erzeugen, sie aber natürlich aussehen lassen, auch wenn man für manche der Anliegen von PEGIDA durchaus Verständnis haben kann. Der Normalbürger ist doch überhaupt nicht mehr dazu in der Lage selbstständig etwa auf die Beine zu stellen.

    Vermutlich steht die nächste junge Generation von europäischen Politikern schon längst in den Startlöchern, und soll dann die Integration Europas in eine totalitäre Weltregierung in die Wege leiten. Die jetzige politische Klasse ist der Oligarchie vermutlich doch noch zu konservativ, zu demokratisch, zu sozial und zu wenig radikal.

    Zum Beispiel könnte man die jetzige politische Klasse kaum zur Aktivierung von FEMA Todeslagern motivieren, Lager, die es in den USA nachweislich schon in grosser Zahl gibt, in der EU nur möglicherweise, oder zur totalen Zerschlagung sämtlicher Sozialsysteme - das soll dann vermutlich der nächsten Generation von politischen Demagogen vorbehalten werden, die vermutlich noch verrohter, noch verlogener und noch brutaler sein wird, als die jetzige. Gewissenhafte und ehrliche Politiker werden die im Hintergrund operierenden dunklen Mächte keinesfalls tolerieren, egal ob von links oder von rechts.

  1. Kellermann sagt:

    Man kann auch diese Scheiß-Amis loswerden ,wenn man nur will.Widerstand auf allen Ebenen ist nötig .Aber solange deutsche Kommunen darüber jammern , daß dann VIELE ARBEITSPLÄTZE verloren gehen , die von den verfluchten Besatzern "geboten" werden , kann man diesem Volk nicht mehr helfen .Idiotische Bürgermeister vergessen , daß wir die Besatzungskosten ja sowieso voll und ganz selber bezahlen .Man müsste die Kerle auspeitschen lassen für ihre Dämlichkeiten .Auf diese westliche FOLTERGEMEINSCHAFT wollen wir verzichten .Die westliche Völkermordgemeinschaft bedrückt uns jetzt seit 70 Jahren und die deutschen Volsverräter suhlen sich mit diesem ABSCHAUM der Menschheit . AMIS RAUS AUS EUROPA ,GET FUCKED .

  1. Freenet sagt:

    Lieblingsgesetz eines Deutschen: "Führer befiehl, wir folgen Dir!" Ist schon eine komische nationale Eigenart!

  1. Ich kann die Fratzen nicht mehr sehen, ich kann die Namen nicht mehr hören, ich kann überhaupt die offizielle Verarsche nicht mehr ertragen. Wenn ich durch Zufall doch mal Kenntnis von einem öffentlich rechtlichen Lügensender nehme, kann mir nur noch schlecht werden. Hoffentlich erwachen immer mehr Menschen, denn nur die aufgewachte Masse kann es ändern. Aber die Zeichen in allen Ecken dieser Lumpen-EU deuten auf Erneuerung.

  1. Klaus Koch sagt:

    Nichts geringeres, als der Weltfrieden, und damit meine ich nicht einen lokalen Krieg, steht auf dem Spiel. Wir haben uns an Frieden und relativen Wohlstand in Deutschland gewöhnt und kaum jemand kann sich vorstellen, dass sich das ändern kann. Die Masse der Menschen engagiert sich politisch nicht und lebt in einer scheinbar heilen Welt. Die Jugend schafft sich ihre eigene virtuelle Welt und hört völlig auf, mit anderen zu kommunizieren. Dagegen unternimmt keiner etwas, denn so eine Masse lässt sich leicht regieren und manipulieren. Im letzten Jahr konnten wir mit ansehen, wie das hervorragend funktioniert. Fast alle Medien wurden gleichgeschaltet und aus dem befreundeten starken Wirtschaftspartner Russland wurde der Hauptfeind der Menschheit. Präsident Putin wurde zum Diktator und Faschisten und die faschistische Putschregierung in Kiew wurde eine demokratische frei gewählte Regierung, die nichts anderes, als das Wohl des Volkes will und ins gelobte europäische Reich strebt. Das Ergebnis sehen wir heute noch nicht, man ist noch auf dem Weg. Und wenn hier jemand glaubt, dass sei nicht so dramatisch, dann irrt er sich gewaltig. Wenn die Menschen in Deutschland nicht bald aufwachen, wird es zu spät sein und unser schönes Land wird nicht nur ins wirtschaftliche Chaos sinken, sondern im atomaren Inferno untergehen.

  1. ARichelieu sagt:

    @Hans Beyer
    Sie haben recht mit diesem Zitat. Es gibt eine Redensart aus einem Puppenspiel, das ich als Kind besuchte und die mir noch heute in Erinnerung ist:
    "Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein."
    Damit kann man ebenfalls ersichtlich machen das Wesen der "brüderliche Freundschaft" mit den USA.

  1. Ukraine, der nächste Staat der von Israel dominiert werden wird. So wie die USA und große Teile Europas.

  1. Jetzt hat eine Reporterin einen englisch sprechenden Söldner kurz vor die Kamera bekommen. Der Dialekt soll aber eher UK angelehnt sein:

    https://www.youtube.com/watch?v=jW1JdOXdJkU

  1. freethinker sagt:

    Wir müssen die Vertreter des schlimmsten Terrorregimes USA aus Europa rausschmeißen, weil dieses Regime die Menschen in Europa bedroht. Dies ist längst bewiesen! Warum sind diese Verbrecher immer noch hier?
    https://www.youtube.com/watch?v=5mtPpezVDic

  1. https://www.youtube.com/watch?v=SX-K886Pe0I

  1. Veri sagt:

    Und was sagt uns das, wenn die Natopressestellen wie DIE WELT, DIE ZEIT, die Springerpresse usw. von einem Einsatz der Blackwater/Academi in der Ukraine berichten? Würden diese es im Normalfall tatsächlich tun? Es klingt nach einer riesen Überraschung, aber ich habe Zweifel...

  1. Hallo Leute,

    was mir wieder auffällt an dem Video-Beitrag von Lüders in Phoenix (schaut euch die letzte Minute nochmal an!): Ganz zu Ende des Beitrags, als Lüders richtig zum Kern der Sache kommt ("Die Macht in der Welt sortiert sich neu, die Welt wird multipolarer, wir [der Westen] sind nicht mehr die einzige Weltmacht") - da macht die Moderatorin mal ganz schnell Schluß mit dem Interview, fällt dem armen Lüders fast ins Wort: "Ja vielen Dank erst mal bis hierhin" -- das klingt für mich wie: Ja danke, es reicht, jetzt kommen unbequeme Wahrheiten lieber Kollege, die sind selbst für diese Uhrzeit noch zu viel! Wir wissen ja, wie schlecht es um die geopolitische Lage von Westeuropa bestellt ist, aber führ uns das doch jetzt nicht so knallhart vor Augen, bist Du verrückt hier alle jetzt zu verunsichern oder was? Da muss ich Dir leider jetzt mal ganz schnell das Wort abschneiden, Du Irrer, tut mir leid, aber das wirst Du sicher verstehen, ok? Vielleicht gehst Du später mal wieder auf Sendung, aber dann schlag mal bitte moderatere Töne an! Unbequeme Wahrheiten bitte nur häppchenweise und lauwarm, ja? An so heißen fetten Brocken verschlucken wir uns sonst, mein Gott... ich huste ja schon, hchhchh!"

  1. age sagt:

    Gestern Nacht 24Uhr - 0.30Uhr lief auf Phoenix die Sendung "Im Dialog" wieder mit Hr. Lüders als Gast. Eine halbe Stunde voller interessaner Fakten und Wahrheiten zu Nahost,ISIS,USA usw...... Natürlich war es wieder mitten in der Nacht wenn der dt.Michel schläft oder ein saufen geht.
    Wiederholung der Sendung morgen ,Sonntag 11.15Uhr - sehr sehenswert!!