Nachrichten

Netanyahu entschuldigt sich wegen Mavi Marmara Tote

Freitag, 22. März 2013 , von Freeman um 16:00

Minuten bevor die Air Force One von Tel Aviv nach Jordanien heute abflog hat das Weisse Haus gemeldet, Netanyahu hat sich für die Toten beim Überfall auf den Gaza-Hilfskonvoi entschuldigt, die Israel verschuldet hat. Die Premierminister von Israel und der Türkei telefonierten am Freitag, sagte Präsident Obama, als er seinen Israel-Besuch beendete und einen diplomatischen Durchbruch zwischen den beiden US-Alliierten verkündete.



"Die Vereinigten Staaten schätzen zu tiefst unsere enge Partnerschaft mit beiden Türkei und Israel und wir finden die Wiederherstellung von positiven Beziehungen zwischen beiden wichtig, um den regionalen Frieden und die Freundschaft zu fördern," sagte Obama.

"Ich hoffe, dass der heutige Austausch zwischen den beiden Führern ihnen ermöglicht eine tiefere Kooperation einzugehen, was dies und eine Reihe von Herausforderungen und Möglichkeiten betrifft," fügte er hinzu.

Zur Erinnerung, am 31. Mai 2010 wurde die Mavi Marmara zusammen mit anderen Schiffen des „Ship-to-Gaza-Hilfskonvoi“ in internationalen Gewässern von der israelischen Marine in einem Piratenakt überfallen. Beim Entern der Mavi Marmara wurden neun unbewaffnete Friedens- aktivisten getötet und über vierzig verletzt. Bei den Ermordeten handelt es sich um acht türkische Staatsbürger und einen türkischstämmigen US-Bürger.

Die Türkei verlangte eine formelle Entschuldigung von Israel, die Entschädigung der Hinterbliebenen und der Opfer, und die Aufhebung der Blockade von Gaza. Israel hat bisher nur sein "Bedauern" ausgesprochen aber sich nicht formell entschuldigt. Der israelische Botschafter in der Türkei wurde ausgewiesen und die militärische Kooperation eingefroren.

Obama versucht die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel deshalb zu verbessern, um die regionale Koordination für einen Krieg gegen Syrien zu ermöglichen. Obwohl, die Kappung der militärischen Zusammenarbeit durch die Türkei nach dem Überfall war nur eine Show für das Publikum. Tatsächlich liefen die Freundschaftsbeziehungen ungehindert weiter.

Interessant, Obama hat wohl das Telefongespräch arragiert, in dem Netanyahu sich bei Erdogan über die Tötung der 8 türkischen Staatsbürger entschuldigt haben soll, aber er hat nicht die Entschulding Israels für die Ermordung des eigenen in den USA geborenen Passagier der Mavy Marmara verlangt. Wieso?

Wenn Israel amerikanische Staatsbürger tötet dann ist das immer nur ein "Versehen", so wie damals die Tötung der 34 US-Navy-Angehörige an Bord der USS Liberty, die von israelischen Kampfjets und Torpedoboote angegriffen wurde.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Chang sagt:

    Ohh - wie rührend - und ausgerechnet Netanyahu sagt das! Instressant das sie immer irgend für ein Massaker entschuldigen müssen oder eben nicht! Wer erinnert sich noch an Ariel Scharon? : Stolz verkündete Scharon einmal: "Ich habe nie einen Gefangenen erschossen - ich habe einfach keine Gefangenen gemacht." So kann mann die Dinge auch sehen - nicht wahr? Sie sind Meister der Täuschung - mann dreht das Wort solange herum bis etwas verdrehtes herauskommt! Was für eine Massenmörderliste also von politschen Führern in Israel - möchte nicht wissen was vorige Köpfe vor ihnen so alles an Blut an den Händen kleben haben - Iggit mir wirds schlecht!!!!! Schnell weg....

  1. Kaan Karaman sagt:

    Dem Zeitpunkt nach zu urteilen, rechnet das zionistische Regime anscheinend mit einem baldigen Angriff auf den Iran und wollte somit wahrscheinlich die türkischen Gemüter besänftigen und somit einen Feind weniger haben.

    Auch die jüngsten RE-aktionen aus dem Iran, die unseren presstituierten Medien als "Drohungen" bezeichnen, sowie die aktuellen Statements aus Nordkorea scheinen auf fortschreitende Kriegspläne der Zionisten hinzudeuten.

    Hoffen wir, dass es wie in den vergangenen Jahren bei verbaler heißer Luft bleibt.

  1. Ich hoffe und wünsche bei Gott, dass ich mich gewaltig irre.
    Aber die Zeichen eines bevorstehenden Krieges stehen gewaltig auf GO.

    Türkei und Israel auf Du&Du, die AIPAC haben eindeutig für einen Angriff auf Iran plädiert, laut dem US-Journalisten Bill Van Auken juken den Kriegstreiber in Washington die Hände "Im amerikanischen Regierungsviertel gab es zahlreiche Forderungen nach neuen Kriegen im Nahen Osten. Admiral James Stavridis, der Chef des European Command des Pentagon, sagte vor dem Militärausschuss des Senats am Dienstag aus, dass die Nato umfangreiche Pläne für eine Intervention in Syrien habe. Er erklärte, ihnen stünden mehrere Optionen zur Verfügung. Das Militär sei bereit, sobald ein Einsatzbefehl vorliege, wie es in Libyen war."

    Das Africom, das in Deutschland stationiert ist, hat seine Truppen in Afrika verstärkt.
    Die Pazifikflotte wurde verstärkt.

    In den Vereinigten Staaten selbst sind in näherer Zukunft Unruhen zubefürchten, da die einfache Bevölkerung langsam dahinter kommt, dass Krieg Geld kostet, und zwar ihres. Der Versuch, der amerikanischen Bevölkerung mit den gleichen aufgewärmten Lügen einen neuen Krieg aufzuschwatzen, kommt zusammen mit weiteren Angriffen auf Arbeitsplätze und Lebensstandard und weitere Enthüllungen über die kriminellen Praktiken der Finanzaristokratie, in deren Auftrag diese Kriege geführt werden. Eine so empfindliche Mischung ist ein sicherer Weg zu sozialen Explosionen innerhalb der USA und die Entwicklung einer politischen Massenbewegung gegen die imperialistischen Kriege im Irak, in Syrien und anderen Ländern.

    Darüberhinaus haben wir die Woche den 10 Jahrestag der Irak Invasion. Stillschweigen in den gesammten westliche gelenkten Medien.

    In Europa sind in den südl.Länder soziale Unruhen. Zypern wurde mit der Finanz-Pistole Schachmatt gesetzt. Griechenland hat sich Academi aka Blackwater ins Haus geholt.

    Der neue Papst war ein Kumpel der Junta, und pflegte bei den Todesschwadronen ein Auge zu zumachen.

    Die FED und EZB drucken wie blöd Geld.

    Die BRICS wollen eine eigene Währungsbank gründen und ein Pandant zur NATO aufbauen.

    Und die Liste der Merkwürdigkeiten läßt sich noch beliebig weiter führen.
    Wie lange die sogenannte Diplomatie die Kriegstreiber noch hinhalten kann ist fraglich.
    Denn bekanntlich weis jeder:
    "when diplomacy ends war begins."

    Und die Geschichte wiederholt sich DOCH.

    Kurz vor dem II. Weltkrieg, gab es in den Vereinigten Staaten eine herbe Inflation mit einer hohen Arbeitslosigkeit. In Deutschand dito, zuzüglich hatte die polische Regierung, die noch ansäßige deutsche Bevölkerung in Polen dragsaliert und mit Absicht durch Lebensmittelkontrollen den Deutsch-Polen die Lebensmittel rationalisiert, so dass eine Hungersnot unter den Deutschen ausbrach. Trotz mehrfacher Friedensbemühungen seitens des Nazi-Reichs, die von den Engländer torpediert wurden, sah sich das Reich genötigt, Poland anzugreifen.
    Ein gern verschwiegenes Thema, aber unter Historiker bekannt.
    Die Allierten legten es darauf an, mit allen Kosequenzen, so dass das Nazi-Reich, trotz der Friedensbemühungen, den Krieg strategisch beginnen mußte.
    Japan erging es nicht anders, trotz der ungeheuerlichkeiten, die Japan in China verübte, mußte Japan um die US-Sanktionen zu brechen, den Krieg gegen die USA einleiten.
    Ergo: der II. Weltkrieg.(WIRKUNG)

    Seit die FED 1913 (URSACHE) gegründet worden war gab es noch nie soviele Kriege, Proxikriege und Drogenkriege auf unseren Planeten. Es gibt nicht ein Kontinent auf unserer Erde, dass von diesem Monster nicht behelligt worden war.
    Somit mMn sieht es für die Zukunft nicht gerade rosig aus.

  1. Chang sagt:

    @Daisy Schmitt - intressante Details - mir kommt da nur die Frage auf: 1913 FED - was folgt 2013? Sie lieben Zahlensymbolik!
    Mein Instinkt sagt mir - sie stehen schon bald an der Wand und haben nur noch eine Change uns durch einen irren Krieg der ein Amagedon auslösen sollte sie aus dieser Misere zu erlösen! Das haben sie schon so oft gemacht (Geschichte)! Wieso auch haben sie es so ellig die Agenda auf Biegen und Brechen zu installieren so das ihnen immer mehr Fehler in ihrem Eifer passieren! Ich vermute ihnen geht die Zeit aus denn die Menschen wachen schneller auf als ihnen lieb ist - wäre das Möglich?

  1. xabar sagt:

    Ich habe das schon oft auf diesem Blog geschrieben, solange ich hier schon schreibe, seit August 2010:

    Es wird keinen Krieg gegen den Iran geben, jedenfalls keine direkte militärische Aggression. Alles Kriegsgeschrei ist das Heulen von Wölfen, es ist, wie es Hassan Nasrallah, der Chef der Hisbollah, mal ausdrückte, nichts anderes als psychologische Kriegführung. Der Iran weiß sich zu wehren. Ein Angriff auf den Iran hätte zur Folge, dass Tel Aviv mit Raketen nur so eingedeckt würde und die Straße von Hormuz blockiert werden würde. Das weiß man in Washington und deshalb hat Obama den Realisten und Pragmatiker Chuck Hagel zum neuen Kriegsminister ernannt und dem Iran jetzt sogar direkte Gespräche angeboten.

    Allein aber kann Israel keinen Angriff auf den Iran beginnen, weil es militärisch dazu gar nicht in der Lage ist. Selbst die Führung des israelischen Geheimdienstes ist gegen ein solches Abenteuer, weil sie über die Fakten informiert ist.

    Zu Daisy möchte ich sagen:

    Das, was du zu den deutschen 'Friedensabsichten' gegenüber Polen kurz vor dem 2. Weltkrieg schreibst, ist unwahr. Polen wurde am 1. September 1939 von Nazideutschland heimtückisch überfallen, nachdem sich Nazideutschland einen Teil der Tschechoslowakei unter den Nagel gerissen hatte, und innerhalb von nur vierzehn Tagen besetzt und nach und nach fast vollständig zerstört. Warschau wurde später von den Nazis völlig plattgemacht. Die jüdische Bevölkerung wurde in ein Ghetto gesperrt und unter Quarantäne gestellt. Wenn hier von einer Hungersnot zu sprechen ist, dann betraf sie die polnisch-jüdische Bevölkerung im Warschauer Ghetto.

    Wir wollen doch bei der Wahrheit bleiben, oder?

    Es gab in Deutschland 1923 eine Inflation, aber nicht 1939 und in Polen wurde nicht gegen die deutsche Minderheit eine 'Hungersnot' ausgelöst. Vielleicht hast du dich da ein bisschen in der Zeit geirrt. Ich würde dir raten, dich in dieser Materie besser zu informieren, sonst machst du dir deine guten Beiträge mit solchen Geschichtsklitterungen wieder kaputt.

    Zurück zum Thema:

    Netanyahu hat sich entschuldigt, auf Druck Obamas, damit die militärischen Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Israel wieder voll anlaufen kann und den Stand erreicht, den diese Beziehungen einmal gehabt haben, um Syrien noch besser in die Zange nehmen zu können als dies ohnehin schon der Fall ist.

    Obama braucht Stellvertreterkriege angesichts des Bankrotts seines Landes. 'Turks to the front!'

  1. @ xabar, welche Wahrheit? Die, der Siegermaechte? Die halbe Wahrheit? Oder deine mit dicken Loeffeln gegegessene Wahrheit?
    Daisy kann sich meinetwegen die geschichtliche hypothetische Bemerkung durchaus erlauben und ohne auf die sogenannten geschichtlichen Fakten ins Details einzugehen, kann ich als Nicht/Geburtsdeutscher sagen, nach all den 45 Jahren Erfahrungen mit Deutschen und Deutschland: Sie sind anstaendig und fair, natuerlich pauschalisiert. Nach dem 1. Weltkrieg haben Sie nicht vergessen, welche Rolle die judischen Bankiers (Warburgs etc.) gespielt haben und sich pauschal auch an unschuldigen Juden geraecht.
    Ich moechte keineswegs recht haben, aber ein Krieg mit Iran ist schon beschlossene Sache, nicht nur das, sondern danach kommt auch die Tuerkei dran. Necmettin Erbakan hat diese These, Behauptung oder meinetwegen Verschwoerungstheorie schon vor 30 Jahren gesagt( auch die ueber die zionistische Ideologie und Plaene).Warnungen
    GrossIsrael wird kommen, alles laeuft seinen Plan...

  1. MarKus sagt:

    "Darüberhinaus haben wir die Woche den 10 Jahrestag der Irak Invasion. Stillschweigen in den gesammten westliche gelenkten Medien."

    @Daisy

    Das ist so nicht korrekt. Sowohl im ZDF als auch auf der ARD wurde in den "Prime-Time-Nachrichten" vorgestern darüber berichtet.

  1. xabar sagt:

    @Heini Sorglos

    Du verwechselt jüdische Banker mit der einfachen jüdischen Bevölkerung.

    Es kann wohl niemand bezweifeln, dass Nazideutschland den Krieg gegen Polen angefangen hat, oder willst du das in Abrede stellen?

    Es kann wohl niemand bezweifeln, dass die Nazis einen Großteil der jüdischen Bevölkerung, in Polen, in der Ukraine, in den baltischen Staaten oder in Russland ausgerottet und hingeschlachtet haben und den Rest in KZs oder nach Auschwitz brachten. Oder willst du das tun? Dann mache dir die Mühe und erbringe den Gegenbeweis!

    Es kann wohl niemand, der ehrlich ist, bezweifeln, dass Nazideutschland Verbrechen an den Juden, und zwar nicht an den Zionisten, mit denen sie zusammengearbeitet haben (Zionistischer Weltkongress), sondern an der einfachen jüdischen Minderheit in der Europa begangen, die ihresgleichen in der Geschichte suchen.

    Die Geschichte umzuschreiben und Nazideutschland als 'friedfertig' hinzustellen, wie Daisy es in ihren Beitrag tut, widerspricht der historischen Wahrheit.

    Was die jüdischen Bankster, darunter natürlich das Haus Rothschild angeht, was ihre Unterstützung des Zionismus, von Eretz Israel, also Großisrael angeht und die Vertreibung der Palästinenser, so ist dieses Unrecht ('Nakbar') völlig unbestritten. Aber den Zionismus zu kritisieren und seine Weltherrschaftspläne zu entlarven kann nicht bedeuten, das terroristische Naziregime reinzuwaschen, kann nicht bedeuten die Verbrechen der Nazis gutzureden und aus den Nazis 'friedfertige' Menschen zu machen und dem damaligen Polen die Schuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in Europa zu geben.

    Aber wie gesagt:

    Wenn du damit nicht einverstanden bist, dann erbringe den Gegenbeweis, wenn du das kannst, statt nur Sprüche zu klopfen.

  1. MastaFu sagt:

    "Netanyahu hat sich entschuldigt, auf Druck Obamas [...]"

    Seit drei Jahren verhandelte die Türkei mit Israel und der USA als Unterhändler. Vor einem Jahr wollte sich Israel offiziell entschuldigen, aber Liebermann hat dies verhindert. Ich würde es so beschreiben: Obama hat Druck auf Netanjahu ausgeübt, weil er selber von Erdogan unter Druck gesetzt wurde!

    Die Opfer und Hinterbliebenen sollen entschädigt und das Embargo gegen Gaza beendet werden! Folglich wird Israel kleinbeigeben und den Forderungen der Türkei nachkommen! Welche Regierung kann von sich behaupten, dass sie Israel dazu gebracht haben?! Bisher hat sich Israel alles erlaubt, und sich nicht mal dafür entschuldigt!

    Die Entschuldigung kam erst nach drei Jahren, weil Israel es nicht gewohnt ist sich zu entschuldigen! Aber sie haben es am Ende doch getan! Ein Erfolg der Erdogan/Davutoglu-Regierung!

    Was noch vereinbart wurde, ist, dass die Türkei verstärkt in Palästina aktiv sein darf, ohne dass Israel sie behindert. Die Türkei wird ihre humanitäre Aktivität in Palästina verstärken und weitere Schulen, Krankenhäuser bauen.

    Press Statement der beiden Seiten (auf Englisch):
    http://www.basbakanlik.gov.tr/Forms/pDetay.aspx

    Seid nicht überrascht, wenn Erdogan den Gazastreifen besucht.. Bald..

    "Turks to the front!"

    Die Türkei ist nicht mehr die alte Türkei. Sie weiß ganz genau, wann, wieso und gegen wen sie einen Krieg führt! Aber bestimmt keinen Stellvertreterkrieg für die USA!

    "Es kann wohl niemand bezweifeln, dass die Nazis einen Großteil der jüdischen Bevölkerung, in Polen, in der Ukraine, in den baltischen Staaten oder in Russland ausgerottet und hingeschlachtet haben und den Rest in KZs oder nach Auschwitz brachten."

    Doch. Ahmedinejad! Er bezweifelt zu Recht die offizielle Version und verlangt eine neue unabhängige Untersuchung! Ich ebenso!

    Glaubst Du etwa, dass tatsächlich 6,5 Mio. Juden vergast und getötet wurden? Niemals! Viele wurden mit Zügen und Schiffe nach Palästina deportiert! Was ich nicht bestreite ist, dass viele Juden getötet wurden. Diese waren zum größten Teil alt, krank und arm. Mit solchen Menschen konnten die Zionisten in Palästina nichts "anfangen"! Sie haben junge, gesunde und reiche nach Palästina deportiert, um den Grundstein für Israel zu legen! Viele starben auch durch Unterernährung in den Arbeitslagern! Aber definitiv keine 6,5 Mio.!

  1. xabar sagt:

    Zu Netanyahus 'Entschuldigung':

    Dass er sich auf Druck Obamas entschuldigt hat, ist für einen durchtriebenen und völlig ehrlosen Charakter wie Netanyahu völlig belanglos. Er wird mit gezielten Tötungen weitermachen, auch wenn es vielleicht keine Türken mehr trifft, und er tut dies schon, wenn man sich ansieht, was jeden Tag auf der West Bank oder in Gaza passiert. Mit scharfer Munition zielt sein Terrorregime auf Minderjährige, wenn sie gegen die Mauer oder gegen die Landnahmen protestieren und sperrt 10jährige Kinder weg. Ein Gefangener, der im Hungerstreik war, starb neulich nach seiner Aktion in einem israelischen Gefängnis. Man hat ihn einfach verrecken lassen.

    Die Türkei, und das hat das Erdogan-Regime letztes und vorletztes Jahr bewiesen, wird keine Hilfskonvois mehr nach Gaza schicken. Schiffe, die von türkischen Häfen auslaufen wollten, erhielten keine Genehmigungen mehr. Man musste auf griechische Häfen ausweichen. Erdogan knickte ein vor dem Druck Washingtons und Tel Avivs, was zeigt, dass er ein Rückrat aus Gummi besitzt, das dem eines Obama gleicht.

    Erdogan hat den USA einen neuen Stützpunkt einrichten lassen und bewaffnet die Mordbanden, die massenhaft über die syrische Grenze geschickt werden, begleitet von türkischen Polizeikräften (!), damit sie in Syrien ihr zerstörerisches Werk fortsetzen können.

    Erdogan ist ein Kriegsverbrecher und wer ihn verteidigt, macht sich mitschuldig an den Verbrechen gegen das unabhängige Syrien!

    Eine Bemerkung zu Hitlers Judenmorden noch:

    Ob sechs Millionen, 6,5 Millionen oder fünf Millionen - was macht das für einen Unterschied?

  1. dlay sagt:

    Moment mal Xabar
    ich weiß nicht, ob wir denselben Kommentar gelesen haben. Mastafu hat nicht Erdoğan verteidigt.
    Er hat ausgeführt, wie er die Dinge sieht.
    Ich lese nun seit Jahren deine Kommentare und du liest und weißt viel. Doch in letzter Zeit werden deine Kommentare, obwohl du immer erwähnst, dass sie das nicht sein sollen, persönlicher. Auch wenn du noch einigermaßen neutral formulierst ist es ein Leichtes deine Intention herauszulesen.
    Bitte lasse doch jedem seine Meinung. Es ist nicht deine Aufgabe über unsere Meinungen zu urteilen. Auch wenn du durch dein Wissen meinst dies zu können.
    Es gibt in der muslimischen Welt ein Zitat eines für mich hoch angesehenen Menschen.
    Ich finde das passt gut zu dir. Manchmal ist Wissen ein Segen. Manchmal jedoch der Balken vor dem Auge.
    Jeder Mensch sieht die Dinge durch seine eigenen Erfahrungen. Jeder Mensch hat dadurch einen anderen Blickwinkel. Nur weil man nicht alles gleich sieht, heißt es nicht, dass der ein oder andere Recht hat. Es ist manchmal gar nicht so schwarz weiß wie du es darstellst. Es tut mir leid, dass ich das schreibe. Doch ich hätte wohl weitere Jahre dies nicht geschrieben, wenn ich an deiner Reflektionsfähigkeit gezweifelt hätte. Ich denke du bist weise genug dies als Anregung zu sehen und nicht als Beleidigung

    Es waren weit weniger als 6.5 oder 5 Millionen.
    Warum das einen Unterschied macht? Weil, wenn man die wahre Geschichte hinter der offiziellen kennt, kennt man die wahren Drahtzieher und der war nicht Hitler. Ich will nicht weiter in die Materie einsteigen, da ich finde, dass gewisse Sachen selbst recherchiert werden müssen, damit man sie dann auch glaubt.

    Was Syrien angeht ist es wohl so, dass es Erdoğan schlichtweg recht ist, wenn Assad fällt. Ich denke er hat gute Konditionen für sich herausgeholt indem er hier auf der Seite der Zionisten spielt. Er versucht auf beiden Seiten zu spiele. Da sein Volk so gehirngewaschen ist, dass sie Assad weg haben wollen. Sie denken die Sunniten werden abgeschlachtet. Da tut er so als würde er den Willen der Mehrheit entsprechen. Was Palästina angeht sind die Türkischen Türken also ich meine jetzt keine im Ausland lebenden, tatsächlich vollkommen für Palästina. Da kann er keinen Kompromiss schließen
    Etwas schizophren, aber vergesst nicht die Kommunalwahl findet im Oktober statt. So lange wird diese Schizophrenie also nicht anhalten.