Nachrichten

Die Zypern-Enteignung ist das Ende der Demokratie

Sonntag, 17. März 2013 , von Freeman um 14:00

Was die EU-Offiziellen unter der Erpressung der deutschen Politiker als Rettungsplan für Zypern ausgearbeitet haben, ist die unverant- wortlichste und katastrophalste Entscheidung in der Finanz- und Währungsgeschichte seit dem II. Weltkrieg für Europa. Aufgeblasen mit blankem Hass gegen „die Russen“ und der in Deutschland extrem ausgeprägten Einstellung des Neid und der Missgunst, hat man mit Schadenfreude entschieden ALLEN Inhabern von Bankguthaben in Zypern einfach einen Teil des Geldes zu stehlen. Damit hat man den Hauptstützpfeiler der das Bankwesen aufrecht hält erheblich beschädigt, nämlich den Glauben, das Geld auf der Bank ist sicher vor einem Verlust. Die Retourkutsche wird noch kommen.

Protest am Samstag gegen die Enteignung vor einer Bank mit einem Bagger

Das Versprechen der Politiker, die Einlagen wären vom Staat bis zu 100'000 Euro garantiert, hat sich wieder als Lüge herausgestellt. Es ist genau umgekehrt, mit der Zwangsabgabe garantieren alle Bürger das Weiterleben des Staates, der sonst Bankrott wäre. Neben jedem Arbeiter und Angestellten wird jede Oma und jeder Opa und jedes Kind in Zypern, die einige Groschen sich erspart haben, zwangsenteignet und bis zu 10 Prozent vom Konto gestohlen. Wie sozial ist das denn? Wieso müssen alle Zyprioten für etwas zahlen was sie nicht angerichtet haben?

Damit kommt die Frage auf, wie sicher ist das Geld auf der Bank in der Eurozone? Die Antwort lautet: Überhaupt nicht und in keiner Weise! Was sie in Zypern jetzt durchziehen, können sie in jedem Euroland demnächst machen. Auch in Deutschland. Damit hat die EU-Führung für jeden der wach und aufmerksam ist ganz klar das Startsignal für einen Sturm auf die Banken gegeben, speziell für die Menschen in den Krisenländern Griechenland, Spanien, Portugal, Irland und sogar in Italien und Frankreich.

Wie ist es möglich, erst vor 18 Monaten haben die Banken in Zypern den Stresstest einwandfrei bestanden und jetzt sind sie pleite und müssen von den Bürgern durch eine Enteignung gerettet werden? Der Test wurden von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) und von der Europäischen Zentralbank (EZB) durchgeführt und das Resulat am 16. July 2011 veröffentlicht. Wieso werden die Verantwortlichen dieser Institutionen, die Zypern ein einwandfreies Gesundheitszeugnis ausgestellt haben, nicht zur Rechenschaft gezogen?

Es muss endlich die Wahrheit ausgesprochen werden. Hauptschuldige für die ganze Eurokrise ist die deutsche Bundesregierung und der Bundestag! Die lassen alles mit sich machen und dienen nur der Geldelite. Die deutsche Finanzmafia und die aggressive Exportindustrie hat den Euro gewollt, um damit ihre Beherrschung des einheitlichen Marktes über ganz Europa auszubauen und zu sichern. Die Politiker in Berlin sind nur ihre Marionetten, welche die imperialistischen Befehle der Finanz- und Industriekonzerne umsetzen. Die alles beherrschende Mantra lautet WACHSTUM, koste es was es wolle!!!

Mit der Agenda 2010 wurde Deutschland zu einem Billiglohnland im Vergleich zu allen anderen Ländern der Eurozone. So haben die Mitglieder der Gemeinschaftswährung ihren Wettbewerbsvorteil verloren, ging ihre Wirtschaft und Beschäftigung zurück, folglich auch die Steuereinnahmen und die Staaten mussten sich immer mehr verschulden. Die EZB und die deutschen Banken haben gerne billige Kredite vergeben, damit eine Schuldenwirtschaft floriert und weiterhin die Produkte aus Deutschland gekauft werden können, bis die Südländer über beide Ohren verschuldet waren.

Das Platzen der Kreditblase bewirkte den drohenden Zusammenbruch der Banken. Es mussten die Rettungsmassnahmen her, aber kein Cent der deutschen Rettungsgelder gingen an die notleidenden Länder. KEIN CENT!!! Was genau passiert ist, das Geld für die Länder wie Irland und Griechenland haben die deutschen Banken bekommen, sie wurden damit gerettet, und den Ländern nur eine noch höhere Schuldenlast aufgebürdet. Es ist eine Lüge wenn behauptet wird, Deutschland hätte die Peripherie gerettet. Es ist genau umgekehrt.

Siehe "Staatsgeheimnis Bankenrettung". Die Krisenstaaten müssen Geld aufnehmen und sich damit verschulden, damit die deutschen Banken gerettet werden. Die Steuerzahler müssen die Rechnung begleichen, damit die Investoren ihre Verluste durch Fehlspekulation ausgeglichen bekommen. Die deutschen Politiker wissen das und tun aber so wie wenn die Krisenländer gerettet werden. Was in der Eurozone passiert, die privaten Risiken der Zocker werden auf die Staaten übertragen und der Staat wiederum holt sich das Geld von den Bürgern, entweder direkt so wie jetzt in Zypern oder durch Sparmassnahmen.

Dabei ist der Zwang, den Deutschland den Krisenländern aufgebürdet hat, ganz brutale und einschneidende Sparmassnahmen umzusetzen, ein Verbrechen. Damit ist eine Arbeitslosigkeit und Armut dort entstanden, die es in Europa noch nie gegeben hat. 27 Prozent ohne Job und unter den Jugendlichen mit über 50 Prozent noch schlimmer. Statt das Deutschland die Krisenländer aus dem Euro entlässt, damit sie sich wieder fangen können, werden sie mit Drohungen und Erpressungen zwangsmässig im Eurogefängnis gehalten. „Du kommst da nicht raus!

Die deutschen Medien tragen ihren Teil zu dieser falschen Darstellung bei, wer wirklich die Krise verursacht hat, in dem sie auf unverschämter Weise von den „faulen Griechen“ sprechen, den „korrupten Italienern“ und den „nur Siesta feiernden Spaniern“. So fleissig sind die Deutschen auch wieder nicht und sie haben ganz vergessen, ihr Lebensstandard wurde auch mit Hilfe der Gastarbeiter erschaffen welche die Drecksarbeit erleidigten, die sonst keiner machen wollte. 

Jetzt sind sie gegen Zypern aufgehetzt worden, in dem man ihnen gesagt hat, eine Rettung des Inselstaates würde nur das Schwarzgeld der reichen Russen retten. Dabei sind das nur ein kleiner Teil der Bankkunden und es trifft auch andere Ausländer, wie 60'000 Briten die Konten dort haben. So hat der britische Premierminister Cameron bereits am Sonntag  gesagt, die 3'000 britischen Besatzungssoldaten und ihre Familienangehörigen die auf Zypern leben werden entschädigt, wenn ihnen Geld durch die Zwangsenteignung genommen wurde. Auch Präsident Putin wird das nicht einfach ohne Gegenmassnahme für seine Staatsbürger akzeptieren.

Anatoly Aksakov von der Vereinigung der Reginalbanken hat gegenüber Interfax bereits gesagt, "das Vertrauen in Zypern als sicherer Ort um Geld zu deponieren ist auf Null gefallen." Russische Investoren werden es sich überlegen ob sie weiter dort bleiben sollen. Wenn sie ihr Geld abziehen, dann bricht erst recht die Wirtschaft von Zypern zusammen. Weiter heisst es, Russland wird möglicherweise ein Abkommen mit Zypern aushandeln, um die Zwangsabgabe zu reduzieren oder ganz aufzuheben, als Gegenleistung für weitere finanzielle Hilfe.

Am Schluss werden nur die einfachen Bürger von Zypern leiden und alle Gewerbler, Ladenbesitzer und Firmen, denn alle mit Guthaben kommen dran. Die deutsche Presse und die Politiker haben aber den Eindruck erweckt, mit dem Raub trifft man nur „die Reichen“. Klar, wenn ein Grossteil der Deutschen auf tiefsten Harz IV Niveau dahinvegetieren, dann gehört jemand mit 1'000 Euro Ersparnissen schon zu den Reichen. Der blanke Neid und die Missgunst, die eine deutsche Krankheit geworden ist, kommt voll zum Vorschein. „Geil, ja die Zwangsabgabe ist richtig, denn als Harz IV hab ich ja nichts was man mir wegnehmen kann!

Dann freut euch nicht zu früh, denn sie werden Harz IV streichen, so wie in Spanien und Griechenland, dort gibt es das gar nicht mehr wegen der Sparmassnahmen. Die Menschen leben auf der Strasse. Die Renten haben sie auf 300 Euro pro Monat reduziert. Wie soll man damit überleben? Wie kann man von Deutschland aus über die Not der Brüdern und Schwestern im Südeuropa lachen? Die totale Armut wird auch nach Deutschland kommen und dann gibts nichts mehr zu lachen.

Denn dieser Präzedenzfall der Zwangsenteignung von Bankguthaben in Zypern wird wie ein Bumerang zurückkommen und alle in der Eurozone treffen. Die Politiker benutzen das als Testfall. Wenn es in Zypern funktioniert dann werden sie es überall durchziehen, um die Staatsschulden zu sanieren. Dann werden die Deutschen an ihrer jetzigen Schadenfreude ersticken, wenn ihnen auch die Konten geräumt werden. „Ja ja, das kann bei uns nicht passieren,“ denken sie. Hallo, euer Irre im Rollstuhl wollte sogar 40 Prozent von den Konten plündern. Wartet nur bis nach der Bundestagswahl im Herbst, dann müsst ihr richtig bluten!

Wie gesagt, was in Zypern passiert ist ganz klar die Aufforderung an alle in den Krisenländern und überhaupt an alle in der Eurozone, sofort ihr Guthaben abzuziehen. Das Vertrauen ist weg und es ist nichts vor einer Enteignung sicher. Der Einlagenschutz von 100'000 Euro gilt nicht mehr, wenn er überhaupt jemals gegolten hat. Das war nur eine politische Aussage von Merkel damals 2010, um das dumme Volk zu beruhigen. Rechtlich ist diese „Garantie“ sowieso nicht bindend und kann gerichtlich nicht durchgesetzt werden.

Die Zypern-Enteigung zeigt zu was die EU-Führung und überhaupt die verbrecherische Elite fähig ist. Übernacht treffen sie eine Entscheidung wie in einer Diktatur und am nächsten Morgen kommt man nicht mehr an sein Geld bei der Bank ran. Kein Bankautomat funktioniert mehr in Zypern und die Schalter der Banken werden mindestens bis Mittwoch geschlossen bleiben. Das Guthaben ist dann um 7 oder 10 Prozent weniger.

Ich nenne das Kind beim Namen. Was die EU hier beschlossen hat ist ganz klar ein Diebstahl und das ist verboten! Die EU-Finanzminister, die EU-Regierungschefs, die EU-Führung, die Leitung der EZB, des IWF und wer immer noch dem zugestimmt hat muss wegen gemeinschaftlicher Planung eines Verbrechens angezeigt, verhaftet und vor Gericht gestellt werden. Ohne ordentlichen Gerichtsbeschluss darf niemand enteignet werden. Schon gar nicht von einer kriminellen Vereinigung nicht gewählter Räuber und Diebe!

Ein ungeheuerlicher Vorgang, der alle Prinzipien der Demokratie, der Rechtstaatlichkeit und das Recht auf Privateigentum verletzt. So etwas würde man nur im Kommunismus erwarten, aber nicht in einem Rechtsstaat und einer freien Marktwirtschaft in der wir angeblich leben. Spätestens damit ist das Ende der Demokratie in der EU sichtbar geworden. Wer jetzt noch dieses kriminelle und undemokratische Gebilde unterstützt und gutheisst, ist ein Feind aller Menschen in Europa. Weg mit der EU und mit dem Euro!!!


Die einfachste Definition von Faschismus ist, wenn Konzerne die Regierungen sind. Und genau in so einer Gesellschaft leben wir, in einer faschistischen Konzerndiktatur.



---------------------------------------------------------------------------

Sie haben uns das Geld gestohlen während wir schliefen!





insgesamt 101 Kommentare:

  1. Annubis sagt:

    schaut man sich gerade die social medien an - ists morgen fast sicher ein sogenannter schwarzer montag. den ein bankrun ist schon fast totsicher

    http://www.maechler.me/blog/2013/03/17/bricht-morgen-18-maerz-2013-der-euro-und-das-groessenwahnsinnige-projekt-eu-zusammen/ hier habe ich versucht eine kleine analyse zu machen was passieren wird...

    hoffen wir das ich mich und ASR sich irren werden

  1. Ben sagt:

    Wahre Worte, ich kann es auch nicht verstehen, dass es bei uns welche gibt, die das Ganze gutheißen.

  1. REBELL sagt:

    hallo lieber freeman, lese ich da etwa so eine art hass auf deutschland aus deinem artikel herraus? es liest sich so als wäre deutschland schuld an der ganzen miesere, ich denke das nicht so, denn wie du auch richtig schreibst sind die pfeifen im bundestag nur marionetten von den rothschilds, den eigentlichen schuldigen und die industrie hängt da mit drinn

  1. Freeman sagt:

    Und wer wählt die Pfeifen? Es ist doch die Mehrheit der Deutschen. Deshalb kann man sich nicht rausreden und den Schuldigen wo anders suchen. Man bekommt die Politiker die man verdient.

  1. "Das Versprechen der Politiker, die Einlagen wären vom Staat bis zu 100'000 Euro garantiert, hat sich wieder als Lüge herausgestellt."

    Steinbrück war nach diesem Ver-Sprechen bei Reinhold Beckmann zu Gast, dort hat er öffentlich zugegeben, dass all das, was damals seitens der ReGIERung ver-sprochen wurde, Beruhigungspillen für das Wahlvolk waren.

    Übrigens, Schäuble meint während dieser öffentlichen Sitzung, dass Deutschland seit dem 8. Mai 1945 "zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen" war. Wenn einer es wissen soll, dann ist es ganz dieser Mann.

    http://www.youtube.com/watch?v=2IRnDOtu1z8

    Deutschland war, ist und wird mit höchster Wahrscheinlichkeit die Nummer 1 der Hochfinanz bleiben, wenn es heißt, andere Länder zu okkupieren.

  1. Unknown sagt:

    Lieber Freemann,
    ich lese deinen Blog schon fast solange es ihn gibt und bin doch heute ziemlich enttäuscht über dein Bild, was "die Deutschen" betrifft.
    Hier, in meinem ganzen Umfeld lacht NIEMAND und keiner liest die Blöd und glaubt den ganzen Scheiß und NEIN, diese Politiker haben wir uns nicht durch Wahlen verdient, weil sie Keiner von uns je gewählt hat. (ev. wären ja auch in DL mal so gen. Wahlbeobachter eine Option) Ich kann das Ferkel, den rasenden Rolli usw. usw. auf den Tod nicht ausstehen und wünsche diesen Märkte-Marionetten die Pest an den Hals ... mindestens. Wir tuen, was wir können, Demos, die Konten haben wir schon seit Jahren auf alternative Banken gezogen. Wir machen den Konsumrummel zu Weihnachten, Ostern usw. nicht mit, sind auf vegetarisch bis vegan umgestiegen und kaufen viel bei heimischen Bauern usw. Oft werde ich als Spinner verlacht, wenn ich versuche den Leuten zu erklären, was hier läuft :(
    Also bitte nicht verallgemeinern.

    Es gibt immer und überall Solche und Solche ...
    Dennoch dankeschön, dass du so wahnsinnig viel Zeit in diese Site investierst. Habe schon einige Leser gewinnen können, die dann einen Aha-effekt erlebten.

  1. snake1000 sagt:

    Ich verspüre schon sehr lange einen Hass wenn ich mir das tägliche geschehen so anschau und alle halten ihr Maul?
    Deutschland und ich bin kein Deutscher, sollte sich endlich von diesen selbstauferlegten Fesseln befreien.
    Schon bei Täglichen umgang mit Kollegen in der Arbeitswelt merkt man das sich der Arbeiter so ziemlich alles gefallen lässt und was passiert - nix! Das Maul wird nicht aufgemacht (wiederholung).
    Wer jetz nicht merkt das das Ende dieses ausbeuterischen Systems erreicht ist und auch noch richtig findet was da passiert dem ist nicht mehr zu helfen!
    Jeder so wie er es verdient-auch seine Politiker.

  1. Halt mal den Ball flach Freeman, gerade du müsstest es besser wissen.

    Und jetzt kommst du mit der Aussage, wer sie wählt hat selber Schuld, nur mal so zur Info, ein großer Teil geht gar nicht mehr wählen und ein anderer wählt kleine alternative Parteien.

    Das ein Großteil durch die Mainstream Medien immer die selben Parteien wählt ist doch klar. Das ist nicht nur in Deutschland so!

    Da machst du es dir aber einfach plötzlich Deutschland die Schuld zu geben. Anstatt die Politiker, Banker, Konzernen und die großen Strippenzieher.

    War ja schon immer so, 1 Weltkrieg= Deutschland schuld und zweiter natürlich auch.

    Es ist scheiß egal wenn wir wählen, es wird am Ende dennoch gegen uns entschieden.

  1. Lieber ein Ende mit Schrecken der EUdSSR, als gar keines. Bis dahin wird es noch recht turbolent, doch jedes Gewitter ist eine Reinigung. Sehr zutreffender Artikel, Kompliment! :)

  1. Marcel sagt:

    Krachen wird es,das steht fest.Ich wünsche keinem damit einhergehendes Leid,doch um diesen ganzen Scheiss hinter uns zu lassen kann ich nur meinen: her damit !

  1. Fatima sagt:

    Und wen soll man wählen? Zur Zeit traue ich in Deutschland keiner Partei zu, dass sie die Krise meistern kann!

    Zwangshypotheken auf Häuser und Ähnliches kommen bestimmt auch noch.

    "Die deutschen Medien tragen ihren Teil zu dieser falschen Darstellung bei, wer wirklich die Krise verursacht hat, in dem sie auf unverschämter Weise von den „faulen Griechen“ sprechen, den „korrupten Italienern“ und den „nur Siesta feiernden Spaniern“. So fleissig sind die Deutschen auch wieder nicht und sie haben ganz vergessen, ihr Lebensstandard wurde auch mit Hilfe der Gastarbeiter erschaffen, welche die Dreckarbeit erleidigten, die sonst keiner machen wollte."

    DANKE!!!!

    Diese Haltung ist in Deutschland leider nicht mehr mehrheitsfähig. Die Gastarbeiter bzw . deren Nachkommen sind jetzt nämlich die Sündenböcke, die angeblich an der ganzen Krise Schuld sind. Nicht etwa die Banken.

    WAs soll man jetzt tun? Das Geld von der Bank abheben?

  1. siggi sagt:

    Damit wurde die rote Linie überschritten,
    damit ist der Untergang der EU besiegelt!
    Rette sich wer kann, Gott mit uns!

  1. mikem777 sagt:

    Teil 1

    Nun ja, ich würde es nicht unbedingt als das Ende der Demokratie bezeichnen, denn das Wahlvieh darf ja weiterhin zwischen der CDU-SPD-FDP-Grünen-Einheitspartei wählen, ich würde es doch eher als das Ende der Rechtsstaatlichkeit bezeichnen oder als das Ende des Prinzips von Privatbesitz. Wenn man gut informiert ist, dann weiss man, dass die prinzipielle Abschaffung von bürgerlichem Privatbesitz schon seid langem ein Ziel der Elite darstellt. Ein anderes Ziel besteht in der Zerschlagung von Familien, der Grundlage der Zivilisation.

    Was uns die Elite damit sagen will ist: "Ihr seid unsere Sklaven, ihr gehört uns, wir können über euch beliebig verfügen, wir können mit euch machen was wir wollen, wir können euch alles wegnehmen, wenn uns danach ist, euch enteignen, euch in Kriege schicken, euch töten, ihr habt keine Rechte." Man könnte also sagen, die Elite verfügt über das Volk etwa so frei und beliebig wie ein Bauer über seine Kühe verfügt. Und was macht man mit Kühen? Man melkt sie und man schlachtet sie.

    Man sollte aber nicht vergessen wie stark der Euro seid seiner Gründung entwertet worden ist. Bei einer Inflationsrate von 8 bis 12 Prozent per annum kann man sagen, dass die Verbrecherelite eine solche Enteignung wie in Zypern im Grunde jährlich vornimmt. Gott sei Dank ist der Pöbel so verblödet, dass er es nicht bemerkt. "Ich habe ja immer noch die gleiche Zahl auf meinem Konto." Ja schon, fragt sich nur wie viel sich der unterbelichtete Bürger dann damit noch wird kaufen können.

    Eine Entwertung einer Währung führt dazu, dass die Industrie ihre Produkte quasi verschenkt, es sei denn sie passt ihre Preise der Teuerung an, was aber den Vorteil einer billigen Währung zunichte machen würde.

    Die Exporte werden doppelt angekurbelt, einerseits durch billige Preise mittels einer billigen Währung, andererseits finanziert man die Nachfrage der Länder in die exportiert wird durch billige Kredite. Auf diese Weise verdrängt und zerstört man die heimische Wirtschaft in jenen Ländern. Ausserdem erstickt die durch diese Kredite erzeugte Zinslast die Konjunktur in jenen Ländern. Letztlich bürdet man den Menschen jener Importländer gnadenlos brutale Austeritäts-Programme auf, was deren Wirtschaft dann noch den Rest gibt.

    Es ist wie bei einer Glühbirne mit zuviel Strom, die ganz hell leuchtet, aber auch schnell durchbrennt. Letztlich wird der wirtschaftliche Ruin in den Exportländern und die Beschädigung der Binnennachfrage durch Inflation auch die heimische Wirtschaft zum Erliegen kommen lassen.

    Das alles ist so raffiniert durchdacht, dass man schon den Eindruck bekommt, die Elite tue das absichtlich, um sowohl die bürgerliche Mittelschicht in Deutschland als auch in den Exportländern zu zerstören. So dumm kann doch keiner sein.

    Auch hier wieder agiert die kriminelle Elite nach dem Prinzip von "Problem, Reaktion, Lösung", kreiert eine finanzpolitische Extremsituation, um dann verfassungswidrige Extrem-Massnahmen durchsetzen zu können.

    Man könnte den Euro auch als das "9-11 Europas" bezeichnen, und diese verrückten angeblichen Rettungsversuche als den "Patriot Act der EU". Das Resultat ist jedenfalls dasselbe.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 2

    Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die kriminelle Elite keinerlei Hemmungen dabei haben wird die Rechtsgrundlagen einer bürgerlichen Gesellschaft den finanziellen Interessen der verfassungsfeindlichen Bankenmafia zu opfern. Daran kann man erkennen, wer in Europa die wirklichen Extremisten sind, wer hier wirklich verfassungsfeindlich ist. Man könnte es auch als den leisen Staatsstreich der globalen Finanz-Nazis bezeichnen. Man könnte also sagen, wir werden im wahrsten Sinne zu Tode gerettet.

    Diese verfassungsfeindlichen Vorgänge werden aber geschickt in scheinbare Sachzwänge eingebettet, um selbst die Strippenzieher als bedauernswerte Opfer der Umstände erscheinen zu lassen, Umstände, die sie jedoch selbst in die Wege geleitet hatten.

    "Bedauerlicherweise bleibt uns jetzt nichts mehr anderes übrig als die Bürger zu enteignen und das Kriegsrecht zu verhängen, um in dieser schwierigen Lage für Ruhe und Ordnung zu sorgen." Und zeitgleich wird von den Elite-gesteuerten Medienhuren jede Alternative als extremistisch und rechtsextrem diffamiert, um die kriminellen Machenschaften der etablierten Kräfte als das "sine qua non" erscheinen zu lassen. Das ist die hohe Schule der psychologischen Manipulation.

    So long.

  1. xabar sagt:

    Sind 'die Deutschen' Schuld an dem, was über ihre Köpfe hinweg entschieden wird?

    Freeman meint ja, weil 'wir die Pfeifen dort oben wählen'.

    Damit unterstellt er, dass es bei uns so etwas gibt wie 'freie Wahlen', aber auch so etwas wie 'Souveränität'.

    Denn nur, wenn es beides tatsächlich gibt, Souveräntität und freie Wahlen, kann man 'die Deutschen' voll verantwortlichh machen für das, was ihre Vertretungen für eine Politik machen. Sonst nicht.

    Aber beides existiert faktisch nicht. Und nur darauf kommt es an, ob es faktisch existiert oder nicht, nicht ob es auf dem Papier steht.

    A. Souveränität.

    Es gibt keine deutsche Souveränität.

    Was unsere Souveräntität anbetrifft, so hat Schäuble selbst zugegeben, dass sie nicht existiert. Aber ein Land, das nicht souverän ist, kann auch nicht im vollem Umfang verantwortlich gemacht werden für Entscheidungen, die über die Köpfe der Menschen hinweg in Washington D.C., Tel Aviv oder in Brüssel getroffen werden.

    B. Freie Wahlen

    Es gibt bei uns keine freien Wahlen.

    Nur drei Gründe:

    1. Alle im Bundestag vertretenden Parteien und auch die Mehrheit in der Führung der Partei 'Die Linke' unterstützen den Zionismus und die Hochfinanz. Alle diese Parteien hängen am Tropf des Großen Geldes und werden medial von Medienorganisationen unterstützt, die eindeutig korrupt und usraelhörig sind.

    2. Der deutsche Wähler wird systematisch manipuliert. Ihm wird eine freie Wahlentscheidung vorgegaukelt, die nicht existiert und er hat kaum Möglichkeiten (Ausnahme: über's Internet), sich unabhängig über die wahren Absichten der zur 'Wahl stehenden' Politiker und Parteien, die fast ausnahmslos gekauft sind, zu informieren.

    3. Die zur Wahl stehenden Führer dieser korrumpierten Parteien werden von ganz oben bestimmt, z. B. auf den Bilderbergtreffen und sie werden durch die sog. freien Wahlen nur abgenickt, um ihnen einen Schein demokratischer Legitimität zu geben.

    Von daher ist es falsch, 'den Deutschen' eine Art Kollektivschuld an den Machenschaften der deutschen Hochfinanz und der ihr hörigen Politik zu geben, weil die Grundvoraussetzung für eine solche Schuldzuweisung, Souveränität und freie Wahlen, nicht gegeben ist.

    Eine gute Studie zum deutschen Wahlsystem, aus der sich zwingend ergibt, dass es bei uns keine freie Wahlen gibt, ist die von Prof. von Arnim:

    'Die Deutschlandakte'.

    Lasst euch zu Ostern dieses Buch schenken!

    Anm.:

    Mit meiner solidarischen Kritik möchte ich nicht Freemans hervorragende Arbeit schmälern. Das liegt mir sehr, sehr fern!

  1. May Inc. sagt:

    Ich glaube nicht das Freeman hier irgendwas verallgemeinert hat! Klar, man kann nicht ALLE über einen Kamm scheren, gleichwohl ist die breite Masse der Deutschen schlichtweg nicht ganz sauber in der Rübe. Schalke und DSDS, Soaps ohne Ende, mehr interessiert den Durchschnittsdeutschen doch nicht.

    Diese Passivität ist krankhaft und kommt man dem gemeinen Deutschen auch nur mit ein klitzekleinen bißchen Realität um die Ecke, hagelt es sofort Schelte mit der Nazikeule oder der Verschwörungstheoretiker-Schlagring fliegt einem um die Ohren.

    Ich hab heute einige Kommentare von DEUTSCHEN die das in Zypern gut heißen gelesen und ich behaupte dass es den meisten davon schlichtweg egal ist, weil eine Zwangsabgabe von 6,75% bei denen wahrscheinlich nur 0,57 € vom Konto abbuchen würde.

    Und wieviele Deutsche gehen wirklich wählen? Die Wahlbeteiligung ist von der Presse sicherlich ganz heftig nach oben gedrückt. Auch hier kenne ich genug die den Bierbauch und den Knödelkopf nicht zur Wahlurne geschleppt bekommen haben weil der Hamster versorgt oder der Goldfisch gefüttert werden mußte.

    Mit an ziemlicher Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gehören die ASR-Blogleser nicht zu denen, aber wieviele werden diesen Blog hier NIEMALS lesen, selbst wenn sie ihn kennen oder empfohlen bekommen würden?

    Puh, das mußte mal raus. Ich habe fertig und wünsche noch einen gesegneten Abend. Danke Freeman für Deine direkte Art - schreib weiter wie Dir der Bart gewachsen ist.

  1. Fred.4.u! sagt:

    Hat sich wirklich jemand verzückt?

    Auch die SCHWEIZER UBS und ebenso
    die FRANZÖSISCHE Paribas betreiben Filialen auf Zypern-.

    Diese möchten doch auch unbedingt gerettet werden.

    Grüzi
    Fred

  1. Lieber Freeman,

    seit geraumer Zeit genieße ich deinen Blog. Meine ausdrückliche Hochachtung vor deiner Leistung.

    Als Deutscher tue ich, was ich kann, um mein Umfeld aufzuwecken. Seit Jahresanfang stelle ich erste Erfolge meiner Bemühungen fest. Ereignisse, wie die Enteignung unserer zypriotischen Mitbürger liefert Wasser auf die Mühlen, um die Schlafschafe zu überzeugen.

    Heute schrieb ich meiner Bundestagsabgeordneten. Dieser Text kann gerne ebenfalls genutzt werden:

    Sehr geehrte Frau xy,

    am Wochenende wurde in Brüssel der Bailout der zypriotischen Banken beschlossen. Neben 10 Mrd. Euro, die der Staat Zypern aus Brüssel erhält, sollen nun die Sparer in erheblichem Maße zwangsenteignet werden. Dies ist in meinen Augen ein Fanal.

    Zwar stellt Herr Asmussen die kühne Behauptung auf, dass eine Beteiligung der Sparer auch in anderen Staaten ausgeschlossen sei. Herr Djesselbloem jedoch will selbige Behauptung von Herrn Asmussen nicht garantieren.

    Dies bedeutet für mich: Meine Sparanlagen sind akut gefährdet. Am Montag werde ich meinen Bausparvertrag auflösen und das Guthaben meines deutschen Girokontos abheben. Dieses Geld scheint gegenwärtig bei einer räuberischen Genossenschaftsbank nicht mehr sicher zu sein.

    Glauben Sie ernsthaft, dass ich als vernunftbegabter Mensch zukünftig mehr arbeiten werde, als ich zum Leben brauche (dies wird erhebliche Auswirkungen auf meine Steuerzahlungen haben)? Glauben Sie wirklich, dass ich noch bereit bin Geld innerhalb des Bankensystems zu sparen, wenn dort einem Diebstahl Tür und Tor geöffnet sind? Unser Geldsystem basiert vor allem auf einem: Auf Vertrauen. Mein Vertrauen in das Geldsystem habe ich mit dem beschlossenen Rechtsbruch dieses Wochenende endgültig verloren.

    Dieser Rechtsbruch verstößt gegen Artikel 17 der Menschenrechtscharta der UN, dem garantierten Schutz des Eigentums. Bin ich versehentlich in der EUDSSR aufgewacht? Sind wir schon soweit, mit Zwangsgebühren für das einlullende Staatsfernsehen und nicht garantiertem Eigentum eine Diktatur der Banken zu eröffnen?

    Ich bin sehr erfreut mit der Alternative für Deutschland hoffentlich bereits zur Bundestagswahl eine Partei wählen zu können, die diesem Rettungsirrsinn hoffentlich ein schnelles und vernünftiges Ende bereitet.

    Liebe Grüße aus Essen

    FuggerinEssen

  1. Kayron sagt:

    ja freeman da gebe ich dir recht, aber über die probleme schweigen die medien stattdessen wird den deutschen via medium behandlung die ns zeit eingeblendet. Probleme anderer Länder erscheinen wenn überhaupt nur randflächig. Deswegen gehören die parteien in berliner bundestag für mich verboten(verrat durch mehrung vom schaden fürs volk, beihilfe zum massenmord ( das unterstützen der kriege, sowie beihilfe zur rechten Szene(NSU, sowie israel, anheuern extremen islamisten um die angst vor der moslemen kultur zu schürren man )und die 4 parteien sind ja bekannt, verzapfen einen mist nach den anderen. Und die wähle ich nicht!

  1. suebe sagt:

    interessanter Artikel und dazu aus der Schweiz, bisher eher aufgefallen durch Neutralität. Sehr einfach, die Deutschen im allgemeinen als die Bösen von Europa hinzustellen. Was macht die Schweiz? Demos oder ähnliches? Nichts gehört.
    Sie hängt sich sogar an die Euro- Währung an. Komisch, dass mal wieder die Deutschen, deren Geld man immer gerne nimmt, mal wieder die Übeltäter Europas sein sollen. Hier lacht schon lange keiner mehr!

  1. Unknown sagt:

    Es gibt tausend Gründe, warum uns das allen bald blüht. Neben den Mitgliedsstaaten ist nicht zuletzt auch die EU selbst bis über beide Ohren verschuldet. Über 217 Milliarden Euro an Rechnungen sind noch unbeglichen:

    http://wp.me/p38sn7-g8>http://wp.me/p38sn7-g8

    Ansonsten gibt es zu deinem Artikel nichts hinzuzufügen, Freeman. Sehr zutreffend. Jeder Mensch mit klarem Verstand sollte sich aufgerufen fühlen, sein Geld von den Banken abzuziehen und es, solange es noch geht, in nützliche Dinge zu investieren, um über die Zeit nach dem Crash gut hinwegzukommen.

  1. suebe sagt:

    Noch eine Ergänzung zu meinem vorigen Beitrag. Europa und im besonderen die sehr guten Beziehungen zu unsern Nachbarn liegen allen echten europäisch denkenden Menschen, wozu ich mich auch zähle sehr am Herzen. Die hier manchmal anzutreffende kleinstaaterische Mentalität mit eigenem Gemüse- Garten und Windrad hinterm Haus deucht sehr rückständig und nicht mehr zeitgemäß. Ich möchte so nicht leben. Wo ich wirkliche Beklemmungen bekomme sind die Blogger, welche ihre alt- und heute grüngefärbten Kommunistenansichten zum Besten geben. Das hilft keinem.

  1. gwai sagt:

    In den deutschen Nachrichten wird Zypern totgeschwiegen.

  1. Antipatros sagt:

    Wir sollten das alles sehr ernst nehmen,denn das ist nur der Anfang!
    Wenn das Plündern der Bankkonten ohne Widerstand von uns durchgeht, dann geht die Elite an ihr Hauptziel: die Reduzierung der Weltbevölkerung von derzeit von 7 Milliarden Menschen auf 1 bis 2 Milliarden Menschen, wie angekündigt.
    Der Club of Rom, der MIT und andere (Umwelt) Organisationen werden nicht müde, uns das einzureden. Der Meeresforscher J. Gousteau, der ehem. Direktor des Frankfurter Zoo`s Czimek haben das damals in den Medien schon verbreitet, selbst der Gemahl der Königin von England, Prinz Philip möchte als tödlicher Virus wieder geboren werden, um zu helfen,die Weltbevölkerung zu reduzieren.
    Den Rentnern und Alten wird man eine effektive medizinische Versorgung verweigern!
    England ist da schon einen Schritt weiter. Eine engl. Studie besagt, dass bei Kranken in den letzten zwei Jahren vor dem Tod die Kosten der Behandlungen rapid steigen! Die Kassen übernehmen keine kostspieligen Behandlungen für Alte mehr.
    Kanzler Bismarck hat 1883 der Welt gezeigt, wie dem Zuwachs der Bevölkerung zu begegnen ist, in dem er die Sozialgesetze- Krankenversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung- eingeführt hat.
    Ein 1860 Geborener hatte eine Familie mit ca. 12- 14 Kindern. Die Kinder waren seine Altersversorgung. Eine Generation später, nach Einführung der Sozialgesetze, hatte ein 1890 Geborener nur noch ca. 1-2 Kinder; Kinder aus Liebe und nicht zur Altersversorgung.
    Mit der Leiharbeit und den Niedriglöhnen will die Elite die Sozialgesetze zu Fall bringen, denn mit Niedriglöhnen und den daraus resultierenden Niedrigbeiträgen zu den einzelnen Kassen funktionieren die Sozialgesetze nicht mehr. Mit Niedriglöhnen kann sich niemand privat krankenversichern oder privat eine Altersvorsorge leisten.
    Die Menschen werden wieder früher sterben!

  1. Freeman sagt:

    Mit der UBS kann man mir nicht kommen, denn die ist schon lange keine schweizer Bank mehr, sondern anglo-amerikanisch beherrscht. Die Mehrheit der Mitarbeiter sind keine Schweizer.

    Ich kann das Gejammer der Deutschen und ihre Aureden warum sie nichts tun nicht mehr hören. Wir sind nicht souverän, haben keinen Friendensvertrag, keine Verfassung, die BRD ist eine Firma, wir sind Personal, wir sind von 70'000 US-Soldaten besetzt, die Wahlen sind gezinkt, es gibt keine Parteien als Alterniven, die Medien sind gesteuert und was sonst noch an Ausflüchten benutzt wird.

    Wenn ihr das alles wisst, warum tut ihr nichts dagegen? Ohne eure Kooperation und Duldung würde das System nicht funktionieren. Eine generelle Verweigerung des Gehorsams gegenüber der Fremdherrschaft, wie es Gandhi in Indien gemacht hat, würde auch die Befreiung bewirken.

  1. hallo100 sagt:

    ich wollte auf den englisch publizierten cypriotischen zeitungen heute nachlesen was so läuft. Z.B. cyprus-mail.com, eine grosse tageszeitung und ich konnte die verschiedenen artikel zu der zwangs-abgabe lesen. teilweise haben die verschiedenen artikel auch viele kommentare und die haben mich besonders interessiert um die stimmung der leser mitzubekommen. uns siehe da, ich konnte klicken wie ich wollte, es war nicht möglich diese zu lesen. sobald ich also eine IP nummer der schweiz habe z.b. funktioniert das nicht. auch hier internetkontrolle damit wir in andern ländern nicht wissen was die leute kommentieren. so sieht diktatur aus.

  1. suebe sagt:

    Keine Ahnung, welche Nachrichten hier gelesen werden. In D wird diese Nachricht, von der Enteignung der zypriotischen Bankkunden sehr wohl schon seit gestern in den Medien verbreitet. Kritische Kommentare inklusive. Man sollte nicht so tun, als ob die Medien hier alle gleichgeschaltet wären, dem ist nicht so. Die Schlussfolgerung aus dieser Nacht- und Nebelaktion wird kommen. Bitte mal morgen die Börsen verfolgen und auf den Goldpreis achten. In Deutschland erfolgt der Protest nicht laut, dafür aber umso wirksamer. Dazu braucht es wirklich keine grün- angehauchten Altkommunisten.

  1. Chris GG sagt:

    Gähn .... am Ende doch wieder nur ein blöder Reflex - der Deutschenhass.

    Freeman - diesen Artikel wirst Du überarbeiten müssen ODER du gibst implizit zu, dass die Propaganda der Hochfinanz ausgerechnet in DIR ein perfektes Opfer gefunden hat.

    Divide et impera ...... und Du machst dich zum Handlanger....

    Dafür darfst Du dich schämen - heute hast Du deinen Lesern, der guten Sache, deiner Seite einen wahren Bärendienst erwiesen.

    Die Hochfinanzmafia wird sich totlachen über dich, Plan voll aufgegangen. Und wenn sie Sinn für grimmingen Humor haben, vielleicht sogar eine Anzeige schalten .... Pfui. Ich hätte mehr von Dir erwartet.

  1. Basti-Maxi sagt:

    @ Freemann

    Was sollen wir denn machen?

    Du hast echt nerven. Sollen wir einen Partisanenkrieg gegen die Amis starten oder was?

    So wie Arminius gegen die Römer?

    HAHA, du bist ein Komiker.

    Wieso gehst du mit deinen Parolen nicht an die Angehörigen der Völker die unser Volk in Knechtschaft halten und sagst ihnen das sie aufhören sollen uns zu unterdrücken und deutschfreundliche Regierungen wählen. So wie in Ungarn?

    Du beschämst hier noch das Opfer aber zu den Tätern sagst du nichts.

    Glaubst du das die Deutsche Bank eine deutsche Bank ist?

    Ja wenn du eine Lösung hast die auch nur ein wenig erfolgsversprechend ist dann her damit.

    Ausserdem is es seltsam das du einmal von den Deutschen in der Wir und einmal in der Ihr- Form redest.

    Wie gesagt wenn du Lösungen hast immer her damit.


  1. MastaFu sagt:

    Was hier gar nicht diskutiert wird, ist die Tatsache, dass Zypern gar nicht in die EU aufgenommen werden durfte!

    2004 hat der nördliche Teil Türkische Republik Nordzypern dem Annan-Plan zugestimmt! Aber die Südzyprioten hatten in dem Referendum ein "NEIN" gesagt. Und trotzdem wurde Zypern ein paar Tage später in die EU aufgenommen!

    Jack Straw, ehem. britischer Außenminister, hat im Nachhinein gesagt, dass es ein großer Fehler war, Zypern in die EU aufzunehmen!

    http://www.parikiaki.com/archives/63561

  1. Pescadero sagt:

    Hallo Freeman. Ich war damals mit Dir und 1000 Demonstranten in Berlin. Haben gemeinsam gegen den Lissabonvertrag demonstriert. Bitte zähme Dich in Deiner Enttäuchung und Deinem Zorn. Wir , die Deutschen sind das Volk was seit zig Jahren hinter das Licht geführt wurde. Bitte alter Freund, mäßige Dich, Hochmut kommt vor den Fall und ich möchte nicht da Du als unser aller "Klarseher" sich zu sehr aus dem Fenster hängt. LG und pass auf Dich auf. Arno.

  1. Freenet sagt:

    Eigentlich erinnern mich die Diskussionen hier an Jared Diamond's Buch "Der Kollaps". In diesem Buch beschreibt er z.B. gleich zu Beginn die Ketten der Abhängigkeiten der einzelnen Elemente in Montana bzgl. Umweltkatastrophen. Er geht zu jeder Ebene und Schicht der Gesellschaft und fragt vor Ort: Was glaubst Du hast DU, JA DU, zu all dem ... beigetragen. Er hört dabei lauter AUSREDEN warum es nicht anders ging, denn der Nachbar, der da Oben ...

    Jared kommt dann zu dem Ergebnis dass jede Ebene unserer Gesellschaft Gründe FÜR SICH sah so zu handeln wie sie es tat. Und dass

    LETZTENDLICH ALLE ZUSAMMEN

    die Katastrophe verschuldet hatten. Nicht der X da neben mir, nicht der Y da über mir usw. Alles faule Ausreden um sich selbst innerlich gutzuschreiben. Und das war eine wissenschaftliche Untersuchung und kein Fun-Tripp was Jared da tat!!!

    Er geht nach Montana weiter mit wichtigen Epochen der Menschheit. Er kann beweisen dass es nie anders gewesen ist wie in Montana. Dass die Menschen auf der ganzen Welt so handeln und schon immer so gehandelt haben.

    Wer also verstehen will warum Systeme zusammen brechen, der sollte "Kollaps" (den Titel hat es verdient!) lesen und ihm werden die Augen aufgehen.

    So Sprüche wie ich sie hier teils lese: "die da Oben, die Reichen ..." das würde man bei Jared sicher nicht lesen, denn das ist die Welt absolut zu einfach gesehen.

    Noch krasser: Jared bekommt aus einen historischen Analysen raus, dass es falsch ist zu sagen, dass upside down oder buttom up die einzig wahre Lösung von Problemen sei. Wir würden sagen: Klar, NUR Demokratie und die Volksentscheidung ist richtig! Jared zeigt an X Beispielen, am krassesten in Haiti, wie beide Modelle im Falle Erfolg hatten und dass die einseitige Sichtwiese dass DEMOKRATIE die einzig wahre Lösung sei, objektiv betrachtet falsch ist. In X Fällen kann er praktisch nachweisen dass Diktatur die Rettung war.

    Wenn Freeman hier die Verantwortung der Deutschen so betont, dann sehe ich das genauso. Die Deutschen sind allein durch ihre Grösse, zentralen Stellung etc. ein ganz entscheidender Baustein in dieser gesamteuropäischen Schicksalsgemeinschaft. Das gesamteuropäische Fiasko darf man so vielschichtig sehen wie es Jared tut. Am Ende kann der Historiker nur sagen: Alle haben gemeinsam eifrigst an Ihrem Grab geschaufelt, hatten aber alle eine Ausrede, warum der Nachbar (horizontal) oder der da oben (vertikal betrachtet), aber sicher nicht sie selber der Hauptschuldige an dem endgültigen Untergang des Systems war.

    Also, Buchempfehlung: Jared Diamond "Kollaps", danach werdet Ihr die Welt in einem andern Licht sehen. Warnung: Ist ein dickes Buch über die ganze Geschichte der Menschheit! Nichts für geistige Eintagsfliegen.

  1. Florian sagt:

    Freeman hat Recht! Wir Deutschen schauen schon wieder zu lange zu. Die deutschen Politiker bugsieren uns mit ihren kranken Ansichten und Phantasien was die EU anbelangt, genauso wie A. Hitler damals, in eine extrem gefährliche Situation. In Ungarn geht dieses Spiel ja auch schon wieder los. Wir bedrohen die Souveränität und Menschenrechte anderer Staaten und sind selber nicht mal souverän und achten Menschenrechte. (Hartz4 etc.) Jeder weiß was dann damals passiert ist.

    xabar hat schon Recht mit seinen Einwürfen, aber es ist die Gleichgültigkeit und der fast schon krankhafe Egoismus der sich bei fast jeden einzelnen bei uns eingenistet hat. Seit dem WKII ist dem Deutschen nicht mehr viel übrig geblieben von seinem Weitblick und Gerechtigkeitssinn. Die Nachkriegsgenerationen haben das Trauma an die nachfolgenden Generationen weiter gegeben. Dadurch wurden wir extrem Verwundbar.

    Wieder sind wir an dem Punkt angelangt, wo wir eigentlich unsere Sinne schärfen müssten, stattdessen: Auto, Haus Geld, Fussball, verblödenede Massenmedien... Wenn wir jetzt das Dritte Mal verbocken.. Das darf nicht passieren.

    Die Elite und ihr deppertes Finanzsystem weiß, dass ihr Ende naht. Sie begehen schon fast jeden Tag Fehler und die Leute blicken schön langsam dahinter. Ich merk das auch in meinem Umfeld. Fast keiner glaubt mehr an die Mär von 9/11 und in den MM kommt auch das eine oder andere zum Vorschein. z.B. der NDR der die Propagandavideos von der FSA aus Syrien entlarvt hat...

    Es rumort. Die EU wird untergehen und solche Nachrichten wie die Zypern-Enteignung beschleunigen das.

    Wir sollten uns eigentlich schon keine Gedanken mehr darüber machen wie und wann das passiert, sondern schon wieder die Zeit danach im Auge behalten. Uns werden wieder die gleichen Teufeln die Lösung für ein tolles Zusammenleben und Frieden unter den Völkern unterbreiten. Wir müssen das verhindern und schön langsam wieder das Bewusstsein dafür erlangen, dass wir unser Leben selbstbestimmen können. Keiner braucht diese Trotteln!

  1. studie78 sagt:

    Hallo Freeman,

    da musste ich glatt nachschauen ob mein Google Konto noch exsistiert. Sonst schreibt es Dir so schlecht.

    Danke für Deine tägliche über Jahre hervorragende Arbeit. Aktuell wirst Du wehleidig. Du klagst über das Volk, über die Wahlen und das der Deutsche nichts macht. Du weist ganz genau, das was getan werden kann, getan wird.

    Wenn alle so stark und toll währen. Warum ist es dann so wie es ist. Die USA ein feiges Volk? Der Schweizer ein feiges Volk? der Iraner ein feiges Volk? Der Deutsche aber doch zumindest. Ja lasst uns wieder die Welt retten. Hinaus ins Land zum Sieg.

    Jeder spielt im Casino mit. Du ganz weit vorn! Warum, anscheinend musst Du Dir nicht sorgen machen um Dein täglich Brot.

    Wissen und das Recht für Gesetz und Ordnung nützen nichts...wenn man die Macht nicht hat. Das sollte Dir klar sein.

  1. Dr. Seidel sagt:

    Freeman hat Recht betreffs des Gejammer was allerdings nicht nur Deutschland betrifft und es ist gleichzusetzen mit dem "wir haben ja nichts gewusst" betreffs der Zeit nach 1933.
    Deshalb meine Hoffnung in Wahlalternativen mit weiteren Voranschreiten wie "Stuttgart: FPD-Politiker läuft zu Anti-Euro-Partei über".

    Auch diesbezüglich wird Freeman Recht behalten "Die Retourkutsche wird noch kommen."
    - vielleicht hat es bereits begonnen:
    "Falls es noch niemand in Deutschland mitbekommen hat: ein Großteil (vielleicht alle) der deutschen Banken hat am Wochenende das Auszahlungslimit am Geldautomaten auf EUR 1000,- begrenzt.
    Auch wenn vorher ein anderes Limit vereinbart war, wie EUR 2000,- oder 5000,- wie bei der Volksbank oder Sparkasse.
    Beide Banken, DKB und Raiffeisenbanken geben nur noch max. EUR 1000,- pro Tag raus. Das ist zumindest der Fall in Nürnberg.

    Am Montag dann wohl doch ein Bank Run? Auch bei uns…?!?!?"
    Link Kommentar http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/17/berlin-bank-einlagen-in-deutschland-sind-sicher/comment-page-6/#comment-111276

  1. chrinaom sagt:

    @Rebell
    Freeman spricht in seinem Bericht eindeutig ueber die dt. Finanzmafia die dt. Konzerne. Beide bestimmen im Prinzip die dt. Aussenpolitik. Was die dt. Aussenpolitik betrifft, hat er vollig recht Recht, ich spuere deren Folgen als Griechin jede Sekunde an meiner Haut.
    Seit Anfang der Krise lese ich fast taeglich eine Menge von dt. Leserkommentaren auch in der etablierten elektonischen Presse, weil es mich zu sehr interessiert, wie der dt. Buerger denkt und stelle haeufig Folgendes fest: wird die von der dt. Finanzmafia bestimmte Aussenpolitik kritisiert, fuehlt man sich nicht selten als Deutscher beleidigt.Ich verstehe irgendwie nicht,warum man es so persoenlich nimmt, weil fuer mich Elite und Volk, egal in welchem Land, nicht identisch sind.



  1. bernd sagt:

    psst, freeman mal leise unter uns.......ist mir schon sehr oft auf gefallen, sobald Du mal einen schärferen Artikel über Täuschland und das Verhalten Ihrer darin gefangenen Sklaven verfasst, kommen auf einmal aus allen Ecken Diskutanten zum Vorschein, von denen ich oft noch nie was hier (und ich bin jetzt schon etliche Jahre täglicher fleissiger Besucher Deiner Seite) gehört habe!

    Freeman gibt jetzt seit etlichen Jahren in unzähligen Artikeln, Tipps, Vorschläge und Anregungen, die würden sie hier ernsthaft von der fleissig lesenden Blogger Gemeinschaft umgesetzt (allen Widrigkeiten zum Trotz) wären wir alle schon sehr wahrscheinlich ein gutes Stück weiter!!

    Aber außer immer wieder den Überbringer der Nachricht an zufeinden, fällt hier vielen leider nicht all zuviel ein, als sich doch als genässter Pudel mal kurz über die Unverschämtheit des Deutsch Bashing eines Schweizer (der damit auch noch total Recht hat ) zu ecauffieren!!

    Ich kann es echt nicht mehr hier hören und lesen "Bekommt endlich den Arsch hoch"!! und ändert euer Leben (Wenn euch an selbigen) noch was gelegen ist.........wir (damit meine ich die ständig wachsende Gemeinschaft der sogenannten Aufgewachten und Infokrieger) könnten in den letzten 6-8 Jahren (eigentlich eine verdammt lange Zeit) aber auch schon sowas von Veränderung herbei geführt haben das denen da oben (und sonst wo) nur so was von schwindlig würde.

    Hätte man hier solch eine Engagment an sein eigens Leben und Handeln gelegt wie es Freeman Tagtäglich und umsonst und nur zum Wohle aller mit seinen tausenden Artikel getan hat, ja wo wären wir dann heute schon!?!

    Wenn schon seit 2006 (ja solange gibt es diesen Blog hier) den Ausführungen von Freeman mehr Beachtung geschenkt wurden wäre und jeder daraus seine persönlichen Schlüsse und Veränderungen in die Wege geleitet hätte, müsste man heute zumindest nicht Kopfschütteln diese ewige selbige gesprungene Platte hören....Geht Nicht, Kann man nicht, ist nicht, nein, darf nicht sein, usw..........Nochmal, ich kann es echt nicht mehr lesen.

    Tut euch doch bitte selber einen Gefallen und besucht diese Seite hier nicht mehr, wenn es doch nur darum geht im ewig selbigen Selbstmitleid zu schwelgen was alles nicht geht, anstatt ganz einfach zu handeln und zu sagen jetzt erst recht es geht!!

    Diese verdammt blöden Ausreden kann man für alles und ewig heranholen und zitieren, das bringt aber nichts und da man so uneins und unstetig im Nichthandeln ist, lachen die doch alle jeden Tag mehr und mehr über uns und können deshalb auch immer mehr die Schrauben anziehen, weil sie genau wissen das sie nichts aber auch gar nichts vom Volke zu befürchten haben.

  1. Wachträumer sagt:

    @Freeman

    Glaubst doch nicht allen ernstes das die Deutschen darüber bescheid wissen (BRD GmbH, kein Friedensvertrag, ect.).

    Schätzungsweise sind 40% aller Einwohner Deutschlands sind gegen die Politik, ob Verdruss oder kein Bock sei mal dahingestellt. Davon sind vieleicht 20% die sich tiefer mit dem System auseinander gesetzt haben. Davon nochmal geschätzt 1-5% die aktiv sind (Aufklärung, Demos, ect.) wenn überhaupt.

    Ob das von Carl Friedrich von Weizäckers Buch "Der bedrohte Friede" selbst stammt weiß ich nicht, aber dennoch passend.

    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:
    Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
    Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte.

  1. chrinaom sagt:

    @ Xabar
    Du sprichst von einer nicht existierenden deutschen Souveraenitaet.In anderen Kommentaren hast ueber den deutschen Kapitalismus und seiner imperialistischen Tendenz gesprochen. Gibt es nun einen deutschen Kapitalismus oder nicht?Deutschland ist nicht souveraen, dass hat auch Schaeble behauptet. Sind also die deutschen Konzerne, die in Zusammenhang mit der griechischen Elite und den gr. Politikern unser Leben ruiniert haben, keine dt. Konzerne? Verbergen sich hinter den dt. Konzernen auch Zionisten? Was sucht Reichenbach im gr. Parlament(er hat Zugang zu jedem Ministerium und das Recht alles dort zu kontrollieren).Warum lese ich in gr. Blogs, dass der staatliche Jahresausgleich Griechenlands ab jetzt in Berlin entschieden wird?

    Die dt. Buerger koennen nicht frei waehlen, das ist aber ueberall so und es ist leider der dt Buerger, der die Feindbilder und das rassistische Gedankengut seiner Presse uebernimmt und ich weiss ganz genau wie sehr verbreitet die Vorutteile der Deutschen gegenueber den Griechen sind. Was in Gr. zur Zeit passiert, ist ein Verbrechen gegen die Menschheit.Wann wird der dt. Buerger merken, dass man ihn beluegt? Wenn es ihm genau so schlimm geht, wie uns hier?

  1. Skeptiker sagt:

    Fakten zur globalen Vermögensverteilung:

    A) 0,6% der Weltbevölkerung besitzen 39,2% des globalen Vermögens
    B) 7,6% der Weltbevölkerung besitzen 43,1% des globalen Vermögens
    C) 22,5% der Weltbevölkerung besitzen 14,4% des globalen Vermögens
    D) 69,3% der Weltbevölkerung besitzen 3,3% des globalen Vermögens

    Gruppe A) mehr als 1 Million Dollar Gesamtvermögen

    Gruppe B) 100.000 - 1 Million Dollar Gesamtvermögen

    Gruppe C) 10.000 - 100.000 Dollar Gesamtvermögen

    Gruppe D) weniger als 10.000 Dollar Gesamtvermögen

    Jeder von euch der mehr als 77.000 Euro Gesamtvermögen besitzt (zB ein Eigenheim) gehört zur Gruppe B. Mitglieder dieser Gruppe B jammern also auf hohem Niveau über die Gruppe A, während die Gruppe D (70% der Weltbevölkerung) am Hungertuch nagt !!!

  1. Juri sagt:

    Hallo Freeman, ich lese sehr regelmäßig deine Website und ich bitt sowohl dich als auch die Leser mich anzuhören.
    Ich versteh ja, dass ihr alle extrem libertär seid und ich stimme der Teilenteignung eines jeden Bürgers nicht zu - erst recht nicht durch einen durch und duch koupten Staatsapparat.
    aber an sich sollte man sich langsam mit der Idee anfreunden, dass Enteignungen dringend nötig sind.
    Finanziell bluten sollten aber natürlich all jene die zu viel haben. Vermögen unter 10000€ anzurühren ist völlig falsch - solche über 100000€ hingegen ist völlig akzeptabel und Vermögen über einer Million sollten noch viel stärker beschnitten werden.
    Stellt euch eine Welt mit einem Limit auf Besitz vor - stellt euch vor niemand dürfte mehr als sagen wir mal 20 Millionen €uro besitzen und alles darüber hinaus müsste entweder 100%ig besteuert oder nachgewisenermaßen für soziale Zwecke eingesetzt werden.
    Ihr habt keine echten Lösungen anzubieten und das ist das Problem. Mit all den Libertären Joneses, Beneschen und Pauls würdet ihr doch nur wieder eine Welt schaffen in der es theoretisch möglich sein wird, dass über viele Generationen hinweg wenige Klans den Großteil aller Produktionsmittel besitzen.
    Hier ist eine Idee: http://www.youtube.com/watch?v=o4cnSQ07Krs
    Es geht darum eine neue Weltordnung (und hört auf euch vor bloßen Begriffen zu fürchten nur weil Herren der Alten Weltordnung wie die Bushs diese Begriffe kalkuliert missbrauchen)zu schaffen in der es nicht daauf ankommt wo man herkommt sondern darauf was man drauf hat und die schwachen niemals so tief fallen lässt, dass sie in menschenunwürdigen Verhältnissen leben müssen.
    Vergesst eure blöde Demokratie - schaut euch das Nachmittagsfernsehen an wenn ihr ein paar gute Argumente gegen Demokratie haben wollt. Wenn ihr ein Auto fahren wollt müsst ihr einen Führerschein machen - die Regierung aber die mehr Menschen tötet als alle Autos zusammen darf jeder Vollhorst wählen ohne auch nur den blassesten Schimmer von Politik zu haben sobald er das 18. Lebensjahr erreicht hat. Wir brauchen eine Räteregierung in der jeder Minister von Menschen des jeweiligen Faches gewählt wird und in seinem Bereich das Sagen hat ,ohne dass ihm andere Parteien und Politiker in den Weg kommen können.

    Wenn ihr herausfinden wollt ob ihr wirklich bereit seid euch auf euch selbst zu verlassen und einem fairen Wettbewerb beizutreten, beantwortet euch selbst die Frage ob ihr einer 100%igen Erbschaftssteuer zustimmen würdet.
    Kommunismus ist ein Rennen bei dem alle von der gleichen Linie zur gleichen Zeit starten und gleichzeitig im Ziel ankommen.
    Libertarismus ist wenn jeder in eine andere Richtung rennt.
    Kapitalismus ist wenn jeder so schnell rennen darf wie er will wobei einige 15 Meter vor der Startlinie mit Gewichten an den Beinen loslegen und andere wiederrum 10 Meter vor dem Ziel mit einem Porsche losdüsen.
    Meritokratie hingegen würde alle von derselben Linie starten lassen und jeden so weit und schnell rennen lassen wie seine Talente es ihm ermöglichen - bei einem fairen Wettrennen spielen die Medaillen der Eltern keine Rollen (im Gegensatz zum Kapitalimsus), alle rennen in dieselbe ichtung (im Gegensatz zum anarchischen Libertarismus), man wird nicht daran gehindert so schnell zu sein wie man kann (im Gegensatz zum Kommunismus) und es gibt ein Limit, das Rechte Maß in Form eines Maximalbesitzes.

  1. REBELL sagt:

    @ Freeman, ich habe diese pfeifen nicht gewählt und, es ist nicht meine regierung, die sich anmaßt andere länder vorschreiben zu wollen wie sie zu leben haben, wem gehören die deutschen banken, wem gehören die deutschen konzerne? du kennst dich doch aus in dieser materie!!! ich will um gottes willen deine arbeit nicht schmälern, nein das will ich nicht denn ich habe hochachtung vor deine unermüdliche aufklärungsarbeit, ich gebe dir recht das die mehrheit der deutschen diese pfeifen im bundestag wählen, wieder und immer wieder, die hirnwäsche funktioniert prima

  1. benzi sagt:

    Bitte liebe leser und kommentartoren: ich lese diesen blog seit anbeginn! ich sage nur es reicht!!!! (und dass werdet ihr alle noch bald merken)

    es gibt eine faustregel der fünft finger die jedem sich selbst erst einmal inne halten solltet! zum indigenen (über/leben)

    der mensch braucht:

    1.Trinken!!! (flüssigkeit,wasser)
    2.Nahrung!! (essen,nährstoffe)
    3.Wärme! (je nach hemisphäre mehr oder weniger)
    4. Freundschaften (ehrliches, aufrichtiges/bestätigte in einem positivem Umfeld)
    5. Kunst (nicht im materriellen gesehen/sinne)

    seid mal konstruktiv, sucht nach einer lößung die ein solches system verwirklicht!!!!

    kleiner tip: stellt euch mal "mönche" vor deren MACHT "alles was die "elite" innewohnt"" hat ;) OHNE das sie selbst einen vorteil darauß beziehen kann....,dass ist der richtige weg!!!

    LIEBE,ausgleich,balance, dass ist ihr EINZIGESTES (noch (leider) fiktionäres)bestreben....mhhh nachdenken!!!! Stellt euch mal diese "macht" vor! die natur ist unser allen menschdasein überlegen/erhaben(raum&zeit)!!!

    pps: (zu den deutschen) dichter und denker....nicht mehr und nicht weniger! aber der "bösen" macht(elite) war "dieses volk" schon lange ein dorn im auge!!!!


    schönen wöche ;)



    pps: groß und klein is für die katz, (recht)schreibung für die wanz(e) ;P

  1. KPAX sagt:

    Hast Du jetzt völlig den Verstand verloren ?
    Auf Hartz4 Berechtigte zu schimpfen ?
    "Die Deutschen" hatten/haben die Zusammenhänge auch nicht gekannt,also wich dir bitte mal den Schaum vom Mund.
    Manchmal bist du wie ein Teenager.

  1. frida sagt:

    Ich sitze hier gerade, mit einem Kaffee in der Hand und lese wieder einmal die neuesten Nachrichten auf ASR und Infokrieger. Und da bleibt mir doch die Suppe im Hals stecken!

    Seht ihr auch die Zeichen der Zeit? seid langem schon berichten Freeman und sein geehrtes Team über den Status Quo der Welt. Ich habe lange gebraucht, um wirklich zu verstehen, dass wir im Königreich dr Händler leben und die Hurerei regiert. Babylon wird fallen, bald!

    http://www.youtube.com/watch?v=nfnlxDBTbQ4

  1. loere sagt:

    Hallo freeman haloo blogger:

    Ist ja süß wie sie anfangen mit uns zu spielen, und wie sie provozieren können!! Pure unterhaltung... aber für mich ist es schon lange eine dreckiche,heuchlerische,erpresser,menschenhasser,ausbäutene,fascho Fassade die jetzt vollkommen zusammen bricht!! aber anstatt uns gegenseitig fertig zu machen sollten wir lieber zusammenhalten... Denn wenn jeder von uns nachdenkt könne sie uns eins nicht nehmen!!! :-)

  1. xabar sagt:

    @chrinaom

    Was ich sagen wollte, ist, dass es keine POLITISCHE Souveränität gibt. Ich glaube, das ist unbestritten.

    Geh' mal auf den Blog des Journalisten Jürgen Elsässer. Dort wirst du viele gute Informationen zu dieser Frage finden.

    Alle wichtigen deutschen Politiker, allen voran die Bundeskanzler, aber auch deren Stellvertreter und Außenminister werden auf Bilderbergkonferenzen bestimmt.

    Das ist so seit Adenauers Zeiten, denn dieser erste Bundeskanzler war wie die folgenden ein Bundeskanzler von US-Gnaden. Man nannte ihn deshalb zu Recht 'den Kanzler der Westalliierten'.

    Was die WIRTSCHAFTLICHE Souveränität, die der deutschen Konzerne und Banken angeht, gibt es eine solche Souveränität, denn die Investitionsentscheidungen gehen von deutschen Konzernchefs aus und die Gewinne, die diese Gesellschaften einfahren, fließen in deutsche Hände, in die der deutschen Großbourgeoisie, die heute in Europa den Ton angibt (aber nicht in Großbritannien).

    Aber auch hier muss man eine Einschränkung machen:

    Wenn es um Sanktionen gegen den Iran, Syrien oder Kuba geht oder wenn es damals um Sanktionen gegen die DDR ging, die von Washington ausgingen (z. B. Verbot des Technologietransfers in die DDR), dann kuschen bzw. kuschten auch die deutschen Konzernchefs und machten diese Politik brav und gehorsam mit, selbst wenn es ihren eigenen Interessen schadete.

    Dafür sind ja gerade Konferenzen wie die der Trilateralen Kommission da, um alle auf die gleiche Politik, aber auch auf die gleiche Wirtschafts- und Finanzpolitik einzuschwören. Und auf diesen Konferenzen bestimmen die Rockefellers & CO und ihre politischen Handlanger wie Kissinger und Brezinzki.

    Es gibt also einen deutschen Neoimperialismus, aber dieser Imperialismus befindet sich unter der Aufsicht der USA, die wiederum von der zionistischen Lobby und Israel kontrolliert werden. Der US-Kongress wird vollständig von der zionistischen Lobby kontrolliert.

    70% der internationalen Hochfinanz werden von Zionisten kontrolliert.

    Dieses Machtgeflecht beinhaltet, dass der kleine Deutsche überhaupt nichts zu sagen hat. Er soll zur Wahl gehen, um die Demokratur zu legitimieren, er soll konsumieren, er soll sich verschulden, er soll sein Gehirn ruhen lassen, seinen Job machen im Rahmen der Hierarchien, er soll gehen und auf seinen Job widerstandslos verzichten, wenn die Konzernchefs dies beschließen, seine Kinder zu braven Untertanen erziehen, die Blödzeitung lesen und die Schn..ze halten.

    Deshalb ist es unsinnig, auf diesem kleinen armen deutschen Michel herumzutrampeln. Es trampeln schon genug auf ihm herum!

    Es gibt übrigens nicht nur deutsche Schlafschafe, sondern auch Schweizer. Sie sind nichts besser. Aber wer macht sie dazu?

    Man sollte seinen Unmut nicht an den Schwachen auslassen. Für die Schwachen muss man Nachsicht zeigen, was nicht heißt, sie nicht kritisieren zu dürfen. Aber wenn man es tut, muss das eine konstruktive, nachsichtige, liebevolle Kritik sein, und das ist das, was ich an Freemans Artikel zu kritisieren hatte.

  1. Hira K sagt:

    freeman hat recht!!! anstatt zu jammern man kann sehr wohl was machen... z.B, treffen organisieren in verschiedenen bundesländern.. kennenlernen durch diskusionen und wenn anschließend die frage kommt ja was sollen wir tuen? die elite mit der selben waffe schlagen, nur das unser auf gerechtigkeit, frieden und freiheit basiert. 1.CHEMTRAILS=LÖSUNG schon da jeder sollte ein cb orgonit bauen! 2.KEIN GELD in banken halten, vielleicht zahlt dein chef dich bar aus oder andere lösungen finden... 2. nimmt KEINE ZINSEN von niergens das geld habt ihr nicht verdient!!!! 3. versucht keine KREDITE von den banken zu holen stattdessen fragt familie und freunde diese wollen bestimmt keine zinsen... 4. KEINE SPARRVERTRÄGE spart doch selber zu hause... 5. kauft euch ein HANDY für 15 euro ohne gprs bloototh... 6. seit nett zu euren NACHBARN sie sind eure 2.familie, baut zusammen im garten oder balkon wenns halt geht gemüse und kräuter an, kauft beim bauern ein... 7. im sommer für sich selber T-SHIRT gestalten bedrucken lassen vllt mit dem satz STOPP NWO und draußen tragen..8. schickt eure kinder nicht zum wehrdienst...9.verliert niemals das VERTAUEN und GLAUBEN an GOTT das wollen die nebenbei auch erreichen die ELITE hat hacker warum wir nicht :) für alles bösartige gibt es ein gegenangriff !! und noch viel mehr...........

  1. Zitat:Ich nenne das Kind beim Namen. Was die EU hier beschlossen hat ist ganz klar ein Diebstahl und das ist verboten! Die EU-Finanzminister, die EU-Regierungschefs, die EU-Führung, die Leitung der EZB, des IWF und wer immer noch dem zugestimmt hat muss wegen gemeinschaftlicher Planung eines Verbrechens angezeigt, verhaftet und vor Gericht gestellt werden.

    Fast alle Regierungen sind in Wirklichkeit eingetragene Firmen, hier z.B. der Firmeneintrag für Deutschland:

    UPIK® Datensatz – L

    L Eingetragener Firmenname Bundesrepublik Deutschland
    L Nicht eingetragene Bezeichnung oder Unternehmensteil BRD
    L D-U-N-S® Nummer 341611478
    L Geschäftssitz Dorotheenstr. 184
    L Postleitzahl 10117
    L Postalische Stadt Berlin
    Land Germany
    W Länder-Code 276
    Postfachnummer
    Postfach Stadt
    L Telefon Nummer 0302270
    W Fax Nummer 03022736740
    W Name Hauptverantwortlicher Joachim Gauck
    W Tätigkeit (SIC) 9199

    Und diese Firmen sind kürzlich alle zwangsvollstreckt worden!

    Mensch muß das ganze Spiel also eigentlich überhaupt nicht mitspielen. Allerdings setzt das - wie hier auch schon oft festgestellt - den Mut zum eigenverantwortlichen Handeln voraus..

    Schaut Euch das bitte mal an:

    http://wirsindeins.wordpress.com/2013/02/21/der-one-peoples-public-trust-pfandet-rechtmasig-unternehmen-banken-und-regierungen-da-sie-sklaverei-und-private-geldsysteme-betreiben/

    http://wirsindeins.wordpress.com/teilliste-der-zwangsvollstreckten-regierungsunternehmen/

    http://wirsindeins.wordpress.com/2013/03/01/oppt-eure-haufig-gestellten-fragen-beantwortet/

  1. Harald sagt:

    frida sagt:
    18. März 2013 07:54

    "Seht ihr auch die Zeichen der Zeit?"

    Ja, Schwester frida, wir sehen und erkennen die Zeichen der Zeit!

    Daher eindringlich: Tuet Buße, das Ende ist nahe! (Jesus, ca 30 n.Ch.)

    Woher Leser und Kommentatoren auch kommen oder gerade zufällig beheimatet sein mögen, ob sie Bänker, IT-Leute, Hartz 4ler oder nur Freizeit-Menschheitsbeglücker aller Schattierungen und "Bildung" sein mögen, ihre Sorge um das Weiterbestehen von dem guten Geld, den Banken, den Kapitalismus, Lohnarbeit & Kapital, Profit & Armut, Reichen und Armen, Frieden & endlosen Kriegen rührt ja fast schon zu Tränen.
    War nicht wenigstens bisher, wenigstens im Grunde, alles so schön? Und nun - Zypern! Schande!
    Hier sind wirklich die Guten, die Verantwortungsbewussten zu Hause.
    Sogar die Freiheit sei bedroht, wohlgemerkt: eine Freiheit nur und fast ausschließlich mit Geld, ausreichend, genügend, besser noch viel viel Geld!
    Ich bin fest überzeugt, veranstalteten wir alle in unseren Städten und Regionen Prozessionen durch die vornehmen Villenviertel, ein paar gespendete Tassen Kaffee oder ein gutes Viertele wären uns sicher, vielleicht würden diese Leistunseliten, Reichen und Schönen uns auch wieder ebenso wohlwollend zuprosten wie vor einiger Zeit die feinen Damen und Herren der Wallstreet jenen armen Rucksack-Occupy Leuten unter den wachsamen Augen New Yorker Bullen.
    Also Freunde: Weitermachen, retten wir, wovon wir einfach nicht lassen wollen! :-).

  1. Kayron sagt:

    freeman hat in der sache recht, ich bin von der zeit noch nich solange da wie der bernd als beispiel. Auch kann ich unbestritten sagen das der propaganda apparat fehlerlos funktioniert. Ohne eine neue volkspartei die sich zum ziel hat deutschland wieder souveränität zu geben und die eu und den euro zuverlassen wirds nicht gehnt.
    Auch wenn ich lieber kämpfen würde, ist es das problem das die verbrecher in berlin mehr als genug optionen hat den einzelnen auszuschalten, wie z.b. das man den wiederständler ins rechte oder linke lager schiebt!! Ich habe ne zeitlang nur schill partei gewählt, jetzt ist es überwiegend freie bürgerparteien, das volk muss aufwachen und die barbaren aus den Land schmeißen, auch diplomatie hat ein ende!!

    achso für die deutschen genossen die behaupten schill war nen rechter!! NEIN das war er nicht, er hatte in berlin öffentlich gesagt was er von den merkel und den anderen partei hielt, danach war er weg( siehe schiebung ins rechte lager) zuvor arbeitete er als richter in Hamburg, und kriminelle erhielten nach überführung der tat die höchststrafe, daher war sein name auch Richter Gnadenloss!! Er hat sich probleme angehört seitens bürger, war charismatisch, und auch wenn er unerfahren war in der welt der politik versuchte er stehts sich als brückenbauer.

  1. Harald sagt:

    xabar sagt:
    18. März 2013 09:53

    @chrinaom

    "Was ich sagen wollte, ist, dass es keine POLITISCHE Souveränität gibt. Ich glaube, das ist unbestritten."

    Lieber xabar, ich lese und schätze deine guten und informativen Beiträge immer sehr.

    Doch hier bei der "fehlenden deutschen Souveränität" (in vielen Blogs ein Dauer-Kalauer, Herr Schäuble 2011...I know..etc..) muss ich dir ganz freundlich und natürlich wohlwollend einen Klapps auf die Rübe geben! :-)

    1952 gab es diese berühmte Stalin-Note, welche sich sowohl auf die damals schon bestehenden beiden deutschen Staaten als auch auf das immer noch in Besatzungszonen aufgeteilte Wien und Österreich bezog.
    Wie wir alle wissen, langten die österreichischen Politliker - Gott Lob für Österrreich und seine Bürger! - zu.
    Anders dagegen Adenauer, sein faschistischer Regierungsabschaum - Rassen-Globke etc... - und natürlich auch die Schumacher-SPD, dessen Leben deutsche Kommunisten kurz zuvor noch in einem Nazi-KZ retteten.
    Ihr gellender Schrei: Westbindung, noch mehr ausländische NATO-Söldner nach Westdeutschland wegen der "bösen Russen". deren erlogener Bedrohung.
    Doch warum?
    Bürgerliche Politiker jener Jahre, einschließlich des SPD-Packs, ebenso in jüngerer Zeit haben darauf schon längst, wenn auch indirekt, eine Antwort gegeben: Eine "Finte", ein Trick Stalins, welcher in Wahrheit ganz Deutschland "sowjetisieren" wollte, sollen diese Vorschläge angeblich gewesen sein.
    Wohlgemerkt: Auch nach Abzug aller Sowjet-Truppen, wie dann 1955 in Österreich.
    Wurde Österreich "sowjetisiert"?
    Es ist doch völlig klar, wer Deutschlands Freiheit und Souveränität damals bewusst verraten und verkauft hat: Die damaligen Bonner Politiker als politische Staathalter des faschistischen deutschen Bürgertums, welches es ganz natürlich vorzog, sich hinter den Bajonetten des US-Imperialismus und seiner englischen und französischen Vasallen zu vertecken, und zwar aus Sorge, eventuell in einem freien, souveränen, von allen ausländischen Truppen freien(siehe Österreich ab 1955) doch noch von der Mehrheit des deutschen Volkes für alle seine zuvor am eigenen und fremden Völkern begangenen Verbrechen zur Verantwortung gezogen zu werden, enteignet, entmachtet.
    Leider wird diese Wahrheit in allen Medien unterdrückt.
    Diesen Aspekt unterdrückte sogar die SED in der DDR, weil sie mit gewissen fortschrittlichen bürgerlichen Kräften ja einer Art Zusammenarbeit eingegangen war, diese Bürgerlichen in der DDR nicht verschrecken wollte.
    Aber Wahrheit sollte auf Daauer nie unterdrückt werden, mögen die Ziele auch noch so vornehm und edel sein!

    Beste Grüße

  1. Humungus sagt:

    Banken sind der unsicherste Ort für Werte den es auf dem Planeten gibt. Ob Geld das im Notfall einfach einbehalten wird. Gesetze gegen einen Bankrun, oder nichtversicherte Schliessfächer wie in Berlin bei dem Tunnelraub. Die Bankster wollen alle Werte verwalten, aber garantieren nichts.
    Wer heutzutage noch seine Werte in Banken trägt hat den Schuss nicht gehört...
    Bankster: niederträchtiges emotionsloses Volk, ohne jedes Mitgefühl und sonstige empatische Fähigkeiten, Skrupelos und immer auf den eigenen Bonus bedacht. Liegen Tag und Nacht auf der Lauer um Dich von all Deinen Werten zu befreien. Sie verkaufen alten Leuten für Ihre gesammten Ersparnisse nutzlose Schifffonds, und das beste ist, sie glauben selbst daran... die Berater von ihrem übergeordnetem System selbst gehirngewaschen, denken dabei Sie tuen Dir was gutes dabei während sie Dich im Namen Ihrer Bank vollständig abzocken.
    Banken und Bänkster behindern aktiv die weiterentwicklung der Menschheit, sie sind ein Feind der Evolution. Kriege, Sklaverei, Überbevölkerung, einfach ALLES ist ein Produkt der GIER, welche Manifestiert wird in dem teuflischen Produkt der Bankster: Ein wertloses Geldkonstrukt als Tauschmittel, erschaffen durch Luft und eingetrieben mit Zinseszins, um sie alle zu knechten und für immer zu binden.

  1. Ropeka sagt:

    Hallo Freemann,
    ich finde es einfach unpassend alle Menschen in Deutschland als naiv und uninteressiert (leider habe ich auch den Touch von Deppen herausgelesen)darzustellen. Wissen Sie eigentlich, wie ein Familienleben heute abgeht, wenn 2 Menschen um den Unterhalt sorgen müssen und die Propaganda um Sie herum immer nur von Wachstum redet.
    Glauben sie wirklich, die Wähler haben eine Wahl?
    Die Agenda läuft und wie bitte wollen Sie mit Demonstrationen eine private Firma in Beschlag nehmen. Das geht nur, wenn wir deren Auftraggebe boykottieren, die Konzerne, Kapitalsammelstellen und Großbanken. Indem wir eben nicht deren Produkte abnehmen.

  1. Jordi sagt:

    Dieser Artikel ist in einem Ton geschrieben der völlig inakzeptabel ist. So gut die meisten von Freeman´s Artikel sind, frage ich mich wohin diese aggresive Haltung hier führen soll. Die Weltsituation ist dramatisch, die imperialistisch, finanzkapitalistisch faschistische Macht agiert immer offensichtlich brutaler. Wir lassen uns hier schon anstecken und doch vermisse ich hier tatsächlich auch Hinweise auf alternative Bemühungen und wenn sie auch noch so utopisch erscheinen. Hier hat Freeman http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2010/04/bill-clinton-gibt-zu-die-finanzkrise.html einmal zu dem Glass-Steagell-Act geschrieben und es gibt eine immer größere Bewegung das wieder rückgängig zu machen, z.B. hier mit dieser Gesetzesinitiative die auch für Deutschland forbildhaft sein könnte: http://www.bueso.de/kirsch-kredit-gesetz Wieso freeman kommentierst Du solche Initiativen eigentlich nicht, obwohl Du ja auf dem Gebiet ein ausgewiesener Fachmann bist? Was verleitet Dich diesem Fatalismus in Dir soviel Platz einzuräumen?

  1. Freeman sagt:

    Ich wiederhole, ich bin eure Auflüchte satt. Dann spielt halt die beleidigte Leberwurst, weil man euch den Spiegel vor die Nase hält.

    Ich muss gar nichts, denn was hab ich mit der BRD, der EU und dem Euro zu tun? Das ist euer Problem und ihr tut nichts dagegen.

    Schimpft ruhig auf den Boten, statt gegen die Verbrecher in Berlin und Brüssel die euch versklaven und ausrauben was zu unternehmen.

    Ich tue genung hier in der Schweiz und trage meinen Teil dazu bei, dass Volksinitiativen erfolgreich sind, damit wir den Politikern zeigen, sie können uns nicht verarschen.

  1. Mikkla sagt:

    Hallo Zusammen,

    bin ich eigentlich der Einzige, dem aufgefallen ist, dass an dem im Foto abgebildeten "Boykott-Bagger" in großen DEUTSCHEN Lettern das Wort "Bergungsdienst" angebracht ist? Das nenn ich mal Realsatire...der böse Deutsche Michel klaut dem Zyprioten das Geld vom Konto, und der Zypriot hat nix Besseres, als nen deutschen Bagger um dagegen zu demonstrieren...wenn's nicht so traurig wäre...ich jedenfalls hoffe Ihr erkennt bald, dass hier (ja auch Freeman's Blog, bei aller Ehre und Dankbarkeit!) lediglich das gute alte "Teile und Herrsche"-Prinzip in Reinstform angewendet wird. Wem ist denn geholfen, wenn man immer mit dem Finger auf wen auch immer zeigt...wir müssen ZUSAMMENhalten!! Überlegt, was ihr zum tgl. Leben benötigt und schaut, woher ihr das bekommt. Wenn ihr das nicht selbst erzeugen könnt, sucht euch jmd., der es kann...gründet (regionale) Netzwerke, schließt euch zusammen. Freeman hat schon Recht wenn er sagt, er kann die Ausreden nicht mehr hören...denn es sind ja nur AUSREDEN! Mir fiel es auch nicht leicht, meinen kompletten Konsum über regionale Anbieter zu realisieren. Und ja, es ist deutlich teurer als alles im Supermarkt zu erstehen. Und weil man ja nicht als "blöd" tituliert werden will, kauft man natürlich im Mediamarkt. Wie auch immer, es wird sich solange nichts ändern, solange IHR nicht die Veränderung SEID, die ihr in der Welt SEHEN WOLLT!

  1. Guldorc sagt:

    Viele meiner kader sind aus deutschland und ich arbeite in der schweiz. Diese sind nicht hierher gekommen weil sie die bergeb lieben oder unsere seen. Sondern weil sie politik und system in deutschland nicht mehr haben können. Wenn der tag kommt und die schweiz zerbröckelt soll ich dann einfach abhauen und mein volk zurücklassen? Die probleme nimmt man immer mit...nein könnte ich nicht. Ich würde für eine bessere schweiz kämpfen und mich nich vertreiben lassen.

  1. Pit sagt:

    Lieber Freeman,

    ich schätze Deinen Blog sehr, aber ganz offensichtlich "bist Du nun auch eine Opfer der Teile und Herrsche Methodik" der Eliten geworden. Es ist völlig unproduktiv, die einzelnen Länder gegeneinander auszuspielen. Scheinbar hast Du das System doch noch nicht verstanden. Zypern ist der Testlauf, es wird in allen Ländern passieren, auch in Deutschland und auch in der Schweiz!
    Es gibt in allen Ländern eine große schweigende Mehrheit, die sich einfach für das Geschehen nicht interessiert. Mit Wahlen ändert sich nur dann etwas, wenn vorher die öffentliche Meinung sich gedreht hat. Die Wut auf einzelne Länder zu steuern, liegt genau in der Absicht der Eliten, denn dann werden nicht die eigentlichen Verursacher angesprochen. Du solltes dir halt überlegen, bevor Du auf die deutsche Bevölkerung eindrischst, ob Du diesem wirklich Vorschub leisten willst? Ich kann auch in der Schweiz nicht wirklich erkennen, dass dort Regierung und Bevölkerung dem Wahnsinn, der gerade passiert, wirklich viel entgegensetzen. DU machst etwas dagegen, genau wie ich mit meinem Blog, aber auch die Schweiz wird immer mehr von USA und Finanzoligarchie bestimmt.
    Leider interessieren sich die meisten Menschen in allen Ländern immer erst dann für derartige Probleme, wenn sie selbst direkt betroffen sind. Dieses Desinteresse ist aber kein deutsches Problem.

    Die Aussage, dass die UBS keine Schweizer Bank mehr ist billig, meinst Du, die Deutsche Bank wäre noch deutsch? Letzere ist aber ein entscheidender Machtfaktor in Deutschland.

    Also bitte differenziere etwa smehr bei Deinen Aussagen, denn ansonsten kommst Du auf dasselbe Niveau, wie bei uns die Bildzeitung, die eben auf die "faulen Südeuropäer" schimpft.

  1. Freeman sagt:

    Ich lenk doch keine Wut auf einzelen Länder, das ist wieder so eine falsche Unterstellung. Im Artikel rede ich von Bundesregierung und Bundestag als Schuldige. Wer sich natürlich damit identifiziert und bei Kritik beleidigt fühlt, hat sich damit als deren Systemsklave und Helfer geoutet.

  1. Basti-Maxi sagt:

    " Ich muss gar nichts, denn was hab ich mit der BRD, der EU und dem Euro zu tun? Das ist euer Problem und ihr tut nichts dagegen"

    @ Freemann

    Dafür das du nichts damit zu tun hast schreibst du aber recht viel darüber.

    Ich kann auch sagen: Geht micht nix an was in Zypern passiert solange ich hier noch zu beißen habe da ich eh nix auf dem Konto und kein Eigentum hab.

    Mit der Einstellung kommen wir nicht weiter, nirgendwo.

    " Im Artikel rede ich von Bundesregierung und Bundestag als Schuldige"

    Oh nein. Du schreibst auch das wir Wähler die Schuldigen sind.

    Das müssen wir Deutsche uns jetzt seit 100 Jahren anhören.

    Dein Beitrag war sowas von kontraproduktiv, und es war auch nicht der Erste. Ich habe da schon mehrmals was dazu geschrieben aber heute war ich nicht der Einzige.

    Letztlich bleibt mir gar nichts anderes übrig als mich mit meiner Regierung zu identifizieren wenn von allen Seiten auf mir rumgetrampelt wird. Das ist so logisch darüber muss ich jetzt keine psychologischen Abhandlungen führen.

    Und als ob andere Länder besser sind:

    Was haben den die Franzosen und Holländer gemacht als ihre Volksabstimmungen gegen den Euro ignoriert wurden? Nichts haben sie gemacht!

    Fakt ist das die EU gegründet wurde um Deutschland an die Kette zu legen und NICHT umgekehrt.

    Haben wir je andere Länder gezwungen der EU beizutreten?

    NEIN!!!

    Da sollen die Zyprioten sich lieber bei den eigenen Politikern bedanken als Sündenböcke zu suchen.

    Die haben schliesslich dafür gesorgt das Zypern in die EU kam. Und das gilt auch für alle anderen Länder.

    Es ist ja sooooo orginell den aktuellen deutschen "Führer" als Monster, Teufel, ect. darzustellen.

    Sind ja richtig keine originelle Komiker die Zyprioten...GÄHN

    Meine Solidarität hat auch Grenzen.

    Die wurden eben entgültig überschritten.

    Wenn die sich jeden Tag jetzt um ihr täglich Brot kümmern müssen hören auch die dummen antideutschen Parolen auf weil sie schlicht dafür keine Zeit mehr haben werden.

    Gut so. Ich beginne meine Regierung immer mehr zu mögen.

    Bleibt mir auch gar nichts anderers übrig.


  1. Dieter sagt:

    Liebe Leser,
    ich möchte zu dem ganzen Thema noch einen neuen Gedanken hinzufügen. Wir haben einmal in der Schule gelernt dass es antagonistische und nicht antagonistische Widersprüche gibt. Es sollen lösbare oder nicht lösbare Widersprüche sein.

    Je länger die Krise geht umso mehr verschärfen sich die Widersprüche und umso tief greifender wird eine Umwälzung sein.
    Beim Zusammenbruch des Ostblocks war der Widerspruch am Ende so groß dass das ganze System zusammengebrochen ist. Die oberen und die unteren konnten nicht mehr so weiter. Und dies obwohl es zu essen gab und der Geheimdienst ebenfalls aktiv war.
    Deshalb bin ich auch nicht traurig wenn sich die Krise so hinzieht denn am Schluss ist der Knall umso größer.

    Etwas Neues wird leider nur unter Schmerzen geboren.

  1. flow27 sagt:

    Ich lese deinen blog schon sehr lange aber so einen artikel hätte ich nicht von dir erwartet. Natürlich hast du recht mit der deutschen regierung und den politikern. Aber der artikel liest sich so als wenn alle deutschen so wären da wird mir ganz anders! "Dann werden DIE DEUTSCHEN an ihrer jetztigen schadenfreude ersticken" sag mal gehts noch ich kenne keinen bei mir im umkreis der da schadenfreude zeigt im gegenteil! So ein artikel schürt nur Hass gegen deutschland! Ein wenig anders wäre der artikel super geschrieben. Ich bleibe trotzdem ein treuer leser und bedanke mich für deine tolle arbeit die du sonst leistest.

  1. petra wenzel sagt:

    Freeman hat im prinzip ganz recht.
    AUGENSCHEINLICH deutsche politiker und institutionen haben einen großen teil der misere zu verantworten.
    die frage ist doch aber: WER SIND DIESE LEUTE?
    sie sind globalisten, verräter an den deutschen und allen menschen. deutschland ist NICHT souverän, sondern bis heute besetzt und die brd ist nicht deutschland, sondern die kolonialverwaltung- BEI DER UNO ALS NGO GEFÜHRT- auf einem teil des deutschen territoriums mit dem ziel der verblendung und ausbeutung der deutschen und des weiteren, die verdummten deutschen als sündenböcke zu benutzen.
    jeder Kandisbunzler ist im vorhinein erwählt und zuerst nach dem wahlTHEATER zum bücken in washington.
    kultur-, bildungs- und medienhoheit liegt bei den besatzern, das heißt der elite. die deutschen haben keine ahnung von ihrer geschichte und ihrer stellung in der gegenwart, engländer, russen, polen und viele andere thematisieren aber den status der unfreien deutschen. die rechtliche situation im land ist verheerend, denn es gibt kaum noch ein gültiges gesetz und willkür wohin man schaut.
    es ist wahrhaftig einen tragödie und schuldzuweisungen sind soooo einfach, wenn man nicht in den schuhen des beschuldigten läuft.
    anstatt den deutschen die schuld zu geben oder anstatt daß deutsche freemans ansage als persönlichen angriff werten, schlag ich vor, daß wir wieder den blick darauf richten, wie hier ganze nationen in diesem THEATER gegeneinander ausgespielt werden.
    JEDER der steuern bezahlt, wählen geht und damit das offensichtlich korrupte system legitimiert, jeder der geld auf der bank hat, geld benutzt, für geld arbeitet und nicht fragt, was er da eigentlich tut und es im zweifelsfalle läßt trägt mitverantwortung.
    wer hier immer nach "DEMOKRATIE" schreit, soll sich die geschichte anschauen: die demokratie war seit jeher die bevorzugte HERRSCHAFTSFORM der okkulten elite.
    wer herrschaft will, hat sie verdient.

    ich für meinen teil meine, daß wir auch heute- vor die wahl gestellt- genauso wie die spanier in den 1930ern eine anarchistische republik erschaffen könnten und uns SELBST bestimmen und verwalten.
    totale transparenz, totale gleichberechtigung, abschaffen von geld und steuer und gesetz bis auf ein einziges:

    " TU WAS DU WILLST, SOLANG DU KEINEM SCHADEST!"

  1. petra wenzel sagt:

    wir brauchen mut NEIN zu sagen zu den dingen, die wir als schädlich für uns und andere erkannt haben und konsequent unsere MITARBEIT zu VERWEIGERN!!!!!!!!
    niemand, dem wir keine legitimation geben, hat recht ÜBER uns zu bestimmen( deswegen ist wählen eine DUMMHEIT). die ganze ordnung ist ein betrug kollosalen ausmaßes und niemand zwingt uns, uns weiter selbst in den fuß zu schießen.
    wir dürfen jetzt erkennen, daß wir deren spiel verlassen können. jeder einzelne ein souverän ist, vollständige verantwortung für das geschehen mitträgt, nichts ohne unsere mittätige legitimation geschieht und jeder die macht hat und die verantwortung, die veränderung zu leben, die er gern sehen möchte in der welt.
    RAUS aus der komfortzone! UNSER LEBEN STEHT AUF DEM SPIEL!!!
    während wir uns hier mit fiatmoney beschäftigen lassen,

    spuckt FUKUSHIMA weiter in die luft und ins meer,

    stirbt der golf von mexico am weiter austretenden öl und dem immer noch versprühten corexit,

    werden wir MASSIV mit chemtrails zugenebelt und vergiftet,

    sterben täglich menschen in von der nato überfallenen ländern.
    LEUTE WACHT AUF!!!!
    ES GING NIE UMS GELD!!!!
    BESINNT EUCH AUF DAS WESENTLICHE!!!!!
    handelt WIE HELDEN, verluste einkalkulierend( wir wollen ja alle nichts verlieren stimmts- vielleicht später) und tut was ihr tun KÖNNT, denn NICHTS wird uns sonst retten. wenn wir das heute nicht kapieren, braucht es härtere lektionen. definiert, was wichtig ist und haltet euch daran:

    saubere luft
    wärme
    sauberes wasser
    liebe und gefährten und familie
    LEBENSmittel von gesunden böden
    gesundheit
    berufung
    verwirklichung
    freiheit
    schönheit

    demonstrieren tun nur die ohnmächtigen, die mächtigen handeln.
    ich wünsche uns allen bewußtheit, klarheit und mitgefühl.
    WANN WENN NICHT JETZT?
    WER WENN NICHT WIR?
    WO WENN NICHT HIER?
    (rio sei dank:-)

  1. petra wenzel sagt:

    danke dir trotz aller kritik für den kontroversen beitrag Freeman.
    viele kommen aus ihren löchern.
    aber eines möchte ich mal noch klarstellen:

    glaubt bloß nicht, daß ein zusammenbruch automatisch etwas gutes für uns sein muß.
    die elite hat will das so und sie haben schon was neues in petto. SIE sind vorbereitet.
    "WE WILL LEAD EVERY REVOLUTION AGAINST US!"
    DENKT DARAN!
    aufruhr und zusammenbruch ist was sie wollen.
    die gesetze und ein unvorstellbare kontrollmaschinerie, die ganze technik sind schon an ihrem platz.
    warum wohl zündeln sie?
    bleibt friedlich, macht die (r)evolution zu einem freien menschen innen drin und dann hört einfach auf mitzuspielen und errichtet eure persönliche alternative.
    ES GEHT!!!!!

  1. APPLAUS, APPLAUS!!!
    Die Umerziehung der Deutschen zu einer „Schuld-Nation“, die 1942 in der USA beschlossen wurde, ist ein wahres Meisterwerk.
    Ahhh.... die Deutschen sind „schon“ wieder schuld, grandios und alle glauben es.
    Freemann, trotz deiner Aufgeklärtheit, bist du voll in die von den Eliten 1% gewollte Scheiße getreten.
    Die Engländer, einer der letzten Imperien hatte versucht das Deutsche reich zu vernichten, hatte nicht so den erwünschten Erfolg. Kurzfristig ja, langfristig nöp. Dann die Teilung, war auch nüscht außer Spesen.
    Statt Krieg, was ja Kostenintensiv ist, ging man über zur Propaganda, und die Lügen die seitdem die Runde machen sind jetzt die Wahrheiten.
    Daher wird der Gehirn gewaschene Deutsche nicht auf die Straße gehen, warum sollte er auch. Warum sollte ein Gefangener mit dem Stockholmer-Syndrom sich gegen seine Peiniger wehren. Auch wenn er es könnte, würde er es nicht tun, denn dann würde sein Weltbild zugrunde gehen.
    Und das restliche Europa ist dankbar Deutschland die Schuld zugeben, somit müssen sie nicht über ihre eigene Fehlbarkeit nachdenken. Über ihre eigene Schuld oder über ihre eigene Gier.
    Tja und die Deutschen, die schon in der Schule beigebracht bekommen, dass ihre Nation an allem Schuld ist, geißelt sich schon im Vor raus, sicher ist sicher. Und dank der von den Geheimdiensten gelenkten und weisungsgebundenen Presse kann diese Mär des Schuldseins immer aufrecht erhalten werden.
    Und damit das deutsche Gemüt nicht ins straucheln kommt werden von der gelenkten Presse ab und zu ein paar „Volks-hetzte“ Artikel geschrieben. Und alle sind glücklich, und die Ordnung ist wieder hergestellt.
    URSACHE – WIRKUNG

    Verdammt, es ist doch so was von egal welches Land die Krise Verursacht, dass Euro-System hatte schon von Anfang an eine geplante Sollbruchstelle. Es geht um die absolute und reine Macht und um die Verteidigung dieser. Keine Elite möchte, dass ihre Schuld-Sklaven aufwachen und sich planetär vereinigen.
    Es gibt nur Die oben und Uns unten, dank der fälschlich geglaubten Gewaltenteilung und die Mechanismen der Medien glaubt tatsächlich der kleine Mann dagegen was tun zu können.
    NEIN wir leben nicht in einer Demokratie wir leben seit 1913 in einer Plutokratie. Jedoch der Schein einer Demokratie muss aufrechterhalten werden. Die Präsidenten, die Politiker, Wissenschaftler, Experten, Rechtsanwälte, Finanzmanager etc. sind die Handlanger der 1%. Der Rest, die 99% sind entbehrlich, wir sind das Nutzvieh.
    Denkt ihr wirklich es kümmert den Multi-Milliardär ob es sein Nutzvieh gut geht, im Gegenteil seine Macht und Reichtum wird durch das Chaos noch mehr vermehrt.
    Wacht endlich auf.

    "Es wäre naiv anzunehmen, Indoktrinieren vertrage sich nicht mit Demokratie. Sie ist vielmehr ... ein Wesenszug der Demokratie. Die Sache ist doch so: In einem Militärstaat, einem Feudalstaat oder einem, wie wir das heute nennen, totalitären Staat kommt es nicht darauf an, was die Leute denken. Man kann ihnen eins mit dem Knüppel über den Kopf geben, man hat ihr gesamtes Tun unter Kontrolle. Wenn aber ein Staat über keine Knüppel mehr verfügt, wenn man das Handeln der Menschen nicht mehr gewaltsam beeinflussen kann und wenn ihre Stimme vernehmbar ist, dann hat man ein Problem. Unter diesen Umständen können sie so neugierig und so arrogant werden, dass sie nicht mehr so demütig sind, sich unter eine bürgerliche Herrschaft zu beugen - also muss die Kontrolle sich auf das Denken der Menschen erstrecken. Den Ausweg, der hierzu gewöhnlich eingeschlagen wird, pflegte man in ehrlicheren Zeiten Propaganda zu nennen, Fabrikation eines Konsenses, Schaffung notwendiger Illusionen. Es ist immer dasselbe - entweder man marginalisiert die Allgemeinheit, oder man versetzt sie auf die eine oder andere Weise in Apathie."
    Noam Chomsky (zitiert bei M. Achbar [Hg.],Wege zur intellektuellen Selbstverteidigung, 1996, S. 41).

  1. freeman hat 100% recht. sicher sind deutsche an allem schuld wer sonst. nur jammern aber nichts dagegen tun.
    Ich merke es jeden Tag auf der Arbeit, alle haben was zu sagen, nur sobald der Chef im hause ist, halten alle ihre fressen und kriechen schön dem Boss in den arsch.
    Auch in meiner Umgebung unter Nachbarn ist es nicht anders. Wo sind die "echten" deutschen? Wo ist der Stolz? Nix mehr da, nur volle hose. Und dann lese ich hier nur dumme Ausreden wie "Wir haben keine Auswahl"
    Zu Zypern Geschichte: wäre das vor 30-40 Jahren passiert, wären die verantwortlichen schon im Knast.
    Heute wird das noch unterstützt. Der Wahnsinn hat begonnen. Morgen kommen "die" zu uns nach Hause und schauen was da zu holen ist.

  1. True Lies sagt:

    Wehrter Freemann, irgendwie lese ich aus deinen Antworten Ironie herraus aber leider auch etwas verzweifelt naive Antworten. Du schreibst das es dir doch egal sein kann, jede Wette egal was mit der EU passiert es wird sich auch in der CH bemerkbar machen!
    Möchte nicht an die Million H1-N1 Grippe Impfungen erinnern die für euch Schweizer bereit gehalten wurden! Auch nicht an die Einwanderungspolitik die hier in jedem geographisch europäischen Land betrieben wurde! Erst recht nicht an die Waffenlieferungen für ferne Länder!
    Wer weiß was als nächstes kommt Freemann, wir sollten aufhören uns gegenseitig etwas in die Schuhe zu schieben solange wir immernoch ALLE das selbe Problem haben. Keine ist hier bis jetzt "fein raus" niemand!

    Übrigens wurde in einer Talkrunde über Zypern auch schon etwas vorgeschlagen, das Kapitale unter 20.000 € nicht betroffen sein sollen, wem das wohl nützt so haben sie den gemeinen Pöbel nicht mehr gegen sich!
    Bin zuversichtlich die EU zerstört sich selbst, wir der Michel weiß wie er etwas auf baut also ich bin für Alles bereit unsere Ahnen haben Deutschland nach der völligen Verbombung im 2.ten WK komplett wieder her gestellt wir wissen wie man arbeitet und Sachen richtig nutzt - Also keine Angst es wird immer weiter gehen entweder mit uns oder in Blockhütten!!!!

  1. R. sagt:

    Hey Freeman,

    Ich wählte die Ferkel nicht. Keiner den ich kenne (Freunde - Bekannte, usw.) hat die Ferkel gewählt. Demokratie in Deutschland ist eine stark manipulierte Sache. Ich schäme mich für den wirtschaftlichen Vorteil den wir geniessen sollen. Ich lebe mit einem Minimum an Konsum usw., weil ich finde es würdig, dass ich überleben darf, will aber nicht - im diesen wirtschaftlichen Kontext - davon profitieren. So wie ich = viele > u. auch die ganze alternative Szene, und ja sie ist riesig ;)

    Bitte hasst uns nicht.

    Lass uns hofen. Der Tag wird kommen, und wir werden bereit
    sein ...

    R.

  1. R. sagt:

    Hey Freeman,

    Ich wählte die Ferkel nicht. Keiner den ich kenne (Freunde - Bekannte, usw.) hat die Ferkel gewählt. Demokratie in Deutschland ist eine stark manipulierte Sache. Ich schäme mich für den wirtschaftlichen Vorteil den wir geniessen sollen. Ich lebe mit einem Minimum an Konsum usw., weil ich finde es würdig, dass ich überleben darf, will aber nicht - im diesen wirtschaftlichen Kontext - davon profitieren. So wie ich = viele > u. auch die ganze alternative Szene, und ja sie ist riesig ;)

    Bitte hasst uns nicht.

    Lass uns hofen. Der Tag wird kommen, und wir werden bereit
    sein ...

    R.

  1. humanity sagt:

    lb. Freeman,
    bitte hab etwas mehr geduld...leider sind die wenigsten weltenbürer/europäer/deutsche so politisch aufgeklärt wie du u andere truth-blogger.
    aber die menschen sind am aufwachen u für viele (z. b. die, welche viel arbeiten) sind informationen z.t. aus zeitmangel schwieriger zu erhalten/recherchieren.

    die hauptschuld für unaufgeklärtheit trifft die msm, welche ihre aufgabe einfach nicht wahrnehmen, die bevölkerung wahrheitsgemäss u ausreichend zu informieren! (natürlich gibts auch immer menschen, welche polit-resistent sind u nur egozentrisch ihr leben gestalten)

    wenn man mal von uns deutschen ausgeht, gings uns bis vor paar jahren relativ gut u man liess die politiker machen. doch die haben das genutzt u sich mit der wirtschaft/banken/medien/militär bestens vernetzt...dadurch haben sie völlig das ruder übernommen u viele bürger stehen wie verlorene schafe da. ABER IMMER MEHR erkennen die situation u das kann man an den kommentaren sehr gut erkennen, so sie zugelassen/unmanipuliert sind u nicht wie z.b. im video (oben re.) "Deutschland im Tiefschlaf" die kommentarfunktion deaktiviert wurde...

    mach bitte weiter so Freeman mit aufklärung, auch wenn wir nicht immer alle perfekt kompatibel sind...thx :-)


  1. Ich würde mal gerne einem Schweizer erleben, der so kritisch mit seinem Land umgeht wie der Deutsche oben rechts im Video. Auf sowas wartet man beim Bünzli vergebens...

  1. Basti-Maxi sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. suebe sagt:

    Könnte man auch sagen, was kümmert mich die Schweiz? Sehr viel, da wir Verwandte und Freunde in der Schweiz haben und als Südländer der BRD vielleicht etwas näher an den Alpen sind. Wir gehen gerne rüber, merken aber auch, dass man uns inzwischen schon argwöhnisch beobachtet. Alles zu verdanken haben wir diesen EU- Kommunisten, die mit dem Euro nur Zwietracht in Europa säen und die Völker gegeneinander aufbringen wollen. Das ist eine Schande und stinkt geradezu zum Himmel. Solange man uns lässt, werden wir in die Schweiz reisen und unseren Lebensstil und die Einstellung zu unseren Nachbarn nicht ändern. Mit den Großmäulern in Berlin haben wir hier im Süden jedenfalls nichts zu tun!

  1. viromistera sagt:

    Heute mal nur in aller Kürze zum Kernthema und zu einer Merkwürdigleit, die ich (einige habe ich zugegebenermaßen nur überflogen) in keinem Kommentar bisher gelesen habe:

    Wo ist der Bankrun?
    In der Nähe meiner Arbeitsstelle liegen 3 Banken: Alles ganz normal, sogar weniger los als sonst.
    Ist das nur in Dland so oder passiert - außer in Zypern - nirgends in der "EUDSSR" etwas?

    Zu Hause war außer mir auch niemand in der Bank, um sein Konto zu entleeren.
    So "weit" ist es her mit der "Macht" der Bankkunden.
    Wenn niemand selbst einfachste Dinge wie "verfügbares Geld abheben" macht, weil er/sie Allein ja nichts ändert ... dann ändert sich eben auch nichts.

    Und dabei könhte selbst ein klitzekleiner Bankrun schon denen in Zypern helfen, die nur einen "Notgroschen" angelegt haben, dass sie den behalten können. Die Verantwortlichen würden dann nämlich vermutlich nochmal überdenken, ob sie das System (das ja nur auf "guten Glauben" beruht) dermaßen schwächen möchten und nicht doch ein Minimum an angelegtem Geld garantiert lassen.

    Jaja, ist schon klar, erstens hat niemand Geld auf dem Konto und zweitens ist es zu Hause nicht sicher und drittens zahlt man mit Bargeld nicht mehr. Ich könnte mich kaputtlachen wenn es nicht so traurig wäre.

  1. humanity sagt:

    @ Basti-Maxi...

    bitte, ihren ganzen kommentar möchte man löschen
    ...gruselig dieses gelaber


  1. suebe sagt:

    @viromistera:

    Der Bankrun findet nicht statt weil:
    - die Leute nicht begreifen
    - die Leute es nicht glauben
    - Vertrauen in die Bank haben
    - Nix auf dem Konto
    - kein Interesse

    Schlaue Leute, so wie du ( und ich) haben vermtl. bereits gehandelt. Lass sie doch weiter ihre grün- angehauchten Märchen glauben. Es kommt wie es kommen muss.

  1. suebe sagt:

    Noch was:

    Es ist eine Schweinerei, was man mit den kleinen Sparern und Anlegern in Zypern UND in Griechenland macht. Aber typisch für dieses Banken- Räuber- Gesocks.

    Leider begreifen bei uns noch viel zu wenige was eigentlich los ist. Ich hatte heute gerade eine Diskussion im Büro. Wurde doch ernsthaft behauptet, dass es schon ok wäre, wenn sich Anleger an den Bankenrettungen beteiligen würden. Meine Reaktion etwas laut und vermtl. meinen die Kollegen jetzt ein Reaktionär sitzt unter ihnen. Was solls, geht eh nicht mehr lange, bis die Karten auf dem Tisch offen gelegt werden.

    Silber heute super- gut verkauft und keine Reaktion mehr von den Goldfuzzies aus London. Haben wohl viel zu tun mit Ihrer Bankenrettung. Hoffe, dass die Kommunisten sich nicht durchsetzen und Ihre Pläne wahr machen können.

  1. chrinaom sagt:

    @ Basti Maxi
    Sehr interessant was du schreibst!Du hast nur vergessen zu erwaehnen, dass die Griechen Schafskaese und Olivien produzieren.Haettest du es erwaehnt, ware dein Beitrag vollstaendig und haette sich von den Kommentaren, die man in der Bloedzeitung liest, nicht unterscheiden koennen.


    Du reagierst sehr emotional, weil du die politischen Zusammenhaenge nicht verstehst und jeder von uns darf mal emotional reagieren, auch Freeman, er ist schliesslich auch ein Mensch. Niemand hat das dt. Volk beschuldigt.Es gibt aber genug Gruende die dt. Politik zu kritisieren und die dt. Konzerne und alle Konzerne der Welt.Aber du bist weder ein Politiker noch besitzt du ein Konzern. Oder heisst du Siemens und ich weiss es nicht?Warum nimmst du es so persoenlich? Die Eliten sind ueberall gleich, interessieren sich nur fuer Rohstoffe und Gewinn um jeden Preis, fuer sie sind die Menschen unbedeutend.Oder denkst du, dass die dt. Elite moralisch handelt, nur weil sie deutsch ist und dass sie sich fuer dich interssiert?Informiere dich,auf welchen Weg Siemens und ihre Toechtergesellschaften in Afrika zu den Rohstofen kommen.Dass die dt. Konzerne in Gr. hart kritisiert werden, das hat seinen Grund.Sie haben keine gute Rolle hier gespielt natuerlich immer in Zusammenarbeit mit der gr. Elite.Dafuer kann ich dich nicht verantwortich machen, weil du einer von dem Volk bist und das dt. Volk ist nicht mein Feind, im Gegenteil!
    Du spielst das Spiel der Weltelite ohne es zu merken.Sie teil und regiert indem sie die Voelker zum gegenseitigen Hass bringt.Wenn du denkst, dass die Krise nicht nach D. Kommt, befindest du dich in Irrtum.

    Uebringens die Griechen jammern nich weil sie hungern. Sie sind zu slolz dafuer. Das sieht ein bisschen anders aus. Dir fehlen die richtigen Informationen. Behalte deine Essreste. Vielleicht hat jemand in deiner Umgebung einen Hund. Schoene die Umwelt, beschmutze sie nicht mit deinem Muell.

  1. Fatima sagt:

    Freeman, Du scheinst ja echt in ein Wespennest gestochen zu haben :-)))

    Aber ich stimme Dir größtenteils zu. Uns Deutschen geht es noch viel zu gut, und wir haben diese Figuren im Bundestag nun mal leider gewählt, obs uns gefällt oder nicht. Ich als Deutsche empfinde Deinen Kommentar keineswegs als "anti-deutsch", sondern als notwendigen Weckruf. Und die, denen es nicht so gut geht, sind zu unorganisiert und haben alle Hände voll zu tun, ihr Leben irgendwie auf die Reihe zu bringen, so dass sie gar nicht daran denken können, irgendwelche Aktionen zu starten.
    Gestern mittag hab ich mal beim täglichen Sporteln in Phoenix reingezappt...meine Güte. Da wurden Leute vorgestellt, die zwei, drei Jobs haben und trotzdem nicht über die Runden kommen. Dann eine Familie: Der Mann arbeitet nachts, die Frau tagsüber, damit immer jemand bei den Kindern ist. Dass das langfristig zu Erschöpfung führt und auch noch dem Eheleben nicht gerade guttun wird, liegt auf der Hand.
    Wenn ich sowas höre oder lese, krieg ich eine ungeheure Wut...wann werden wir endlich aktiv? Statt dessen zerfleischen wir uns untereinander. Rechte, Linke, Deutsche mit MHG gegen Deutsche ohne MHG, Alt gegen Jung usw.

  1. D. Hartmann sagt:

    Hallo? "Mitforisten"(Blog Kommentatoren!?

    „Die Beleidigung sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.“

    „Die Wahrheit geht manchmal unter, aber sie ertrinkt nicht."

    Warum lest Ihr nicht alle nachstehenden Kommentare und durchdenkt diese?

    Warum lest Ihr nicht sodann noch einmal den Artikel, auf den sich die Kommentare beziehen?

    Wie soll Freeman hier alle bereits geposteten Artikel in seiner Wortmeldung verlinken?

    Freeman hat zu 100% Recht!

    Macht doch die Probe auf das Exempel, wie das Søren Kierkegaard gemacht hat! Redet mit Euren persönlichen Umfeld!

    Ihr wisst doch selbst, wie nakolepsiert die alle schon sind!

    Ohne schnellen Netzzugangen ist man der MSM Gehirnwäsche ausgeliefert!

    Fragt Eure Mitbürger was der ESM ist, und was er beinhaltet!

    Transformiert den ESM Inhalt auf eine BlankoBANKvollmacht die Euer Gesprächsparter euch so wie bei dem ESM ausstellen soll.

    Niemand würde Euch eine Bankvollmacht mit unbegrenzten Überziehungsrahmen ausstellen!

    Aber die Politiker der EU haben das getan!!!

    Per ESM gegen die vitalen Lebensinteressen ihrer Bevölkerung!

    Diskutanten denken dann fast immer ihr seid Lügner, sowas wie den ESM gibt es nicht.


    Fragt Eure Mitbürger wer die EU Hilfsgelder, also die Milliarden bekommt, die vermeintlich nach Griechenland und andere überschuldete Staaten "fließen"!

    Fast Niemand wird euch sagen, dass es die Internationalen Versicherungen & Bankenkartelle sind!

    Nur die Bürger von Island haben den Betrug begriffen, und den Irrsinn gestoppt!

    Ich wohne bei einer Universitätsstadt.

    Universitätsstädte haben viele Doktoren & Professoren, aber auch die sind nicht klüger wie "Blödzeitungs"- Konsumenten!

    Ich mache mir die Mühe und befrage meine Mitmenschen regelmäßig, und muss sagen, egal ob weniger gebildet, oder Frau/Herr Doktor oder Professor, von 100 befragten sind 95% nur zu idiotisierten Antworten fähig, die nicht mehr mit der realen irrsinnigen Wirklichkeit konvertibel sind!

    Und Bitte tut mir einen gefallen, bevor ihre etwas von euch gebt bitte durchdenkt doch einmal was Freeman bewirken möchte & warum er wie was formuliert oder darstellt!

    Hier wird immer der nie existierende Kommunismus der früheren Ostblockstaaten als schlimme sache verunglimpft.

    Das war ein Staatsfeudalismus, und hatte nichts mit Sozialismus oder Kommunismus zu tun.

    Genausowenig leben wir in einer Demokratie!

    Auch die Herrschaftsklasse der früheren Ostblockstaaten ist an den Tatsachen des von Hermann Oberth formulierten Sachumstandes schändlich gescheidert!

    "Im Leben stehen einem anständigen Charakter so und so viele Wege offen,um vorwärts zu kommen.Einem Schurken stehen bei gleicher ..."

    Hermann Oberth

    Alle bisherigen Herrschafts- Staatsysteme der letzten 5000 Jahre waren Pyramidensysteme.

    Und wer hier auf Kommunismus schimpft, hat im Gegensatz zu den Bilderbergern (die haben alle "das Kapital" gelesen)nicht ihre Hausaufgaben gemacht!

    Lest doch einmal Online Engels seine Ausführungen, über den amerikanischen Bürgerkrieg oder "der bedrohte friede",v. Weizäcker "Der Moloch". Und "Kollaps" von Diamond, Jared ist auch gut, wie weiter oben empfohlen!

    Zwingt Euch selber zu lesen & zu skeptizistischen, reflektierenden Denken!

    Man kann das wieder lernen ein Buch zu genießen!

    Bücher sind die wahren Schätze, der Freiheit!

  1. ernie sagt:

    die o.a. buchempfehlung (Jared D.'s Buch "Der Kollaps") möchte ich doch mal im höchsten maße unterstützen!
    leider kann man keine originalen anwesenheitskommentare der menschen zur weimarer republik mehr bekommen. die vergleiche liegen auf der hand. nur soviel müssen alle menschen alles verstehen? nein! denn:

    mach die leute nicht schlau du bekommst sie nie wieder dumm!!

    ps: die charakterisierungszuweisung an die deutschen sollten sich doch gerade die lieben nachbarn aus der pontius pilatus alpenrepublik sparen.

  1. Simon Putin sagt:

    An alle die meinen Deutschland sei mal wieder der Schuldige oder der Hauptverantwortliche! Es ist doch totaler Wahnsinn so etwas zu behaupten, warum solche Aussagen!? Es ist doch allgemein bekannt wer "unseren" Politikern sagt was diese machen müssen und dürfen! Natürlich tragen wir eine gewisse Mitschuld, da wir als Volk es zugelassen haben das Verbrecher uns "regieren", aber das trifft auch auf andere Länder zu und die Schweiz gehört mit dazu! Es ist ein Krieg gegen uns einfachen Menschen und wir sollten es daher absolut vermeiden diesen Krieg mit zu unterstützen! Daher ist es absolut falsch was hier einige schreiben, die Schuld trägt hauptsächlich die Finanzelite, welche durch uns allerdings an der Macht gehalten wird! Und mit uns meine ich alle Erdenbürger! Wir Erdenbürger sollten endlich zusammenhalten und der Finanzelite die Macht entreißen! Wenn nur ein Bruchteil Ihre Konten leeren, dann wäre die Macht vieler Finanzunternehmen gebrochen und wir Bürger könnten endlich bestimmen in was für einer Welt wir in Zukunft leben möchten! Das ist keine Träumerei und es verlangt dazu auch keine Gewallt! Wer Gewallt oder Zwietracht unter den Menschen verbreitet, hat einfach nichts gelernt oder lässt sich benutzen! Die einzige Lösung ist Gewaltfrei zu handeln, ohne großartigen Hass, Wut oder Neid! Die Finanzelite verbreitet immer mehr negative Energien sowie Schlagzeilen und das nur damit diese bald einen Grund haben Ihre Soldaten gegen uns einzusetzen! Wir Erdenbürger sind für unsere Zukunft mit verantwortlich, durch uns steht und fällt alles und wir dürfen uns nicht weiter gegenseitig Beschuldigen! Denn wem nützt das denn noch!? Durch die ganzen Beschuldigungen verliert man das wichtigste aus den Augen und man sorgt nur dafür das sich immer mehr Wut, Chaos und Gewalt entwickeln kann! Das ist genau das, was die Mächtigen in Ihrer neuen Weltordnung geplant haben! Darauf sollten wir doch nun wirklich nicht mehr reinfallen. Möge Gott uns beistehen und seine schützende und helfende Hände über uns halten.

  1. heikojager sagt:

    freeman,ich schätze deinen Blog sehr aber ich muss sagen das ich deine Meinung in manchen Bereichen nicht teilen kann.
    Die Wurzel allen Übels ist die globalisierung in der Länder die sich sozialstandarts aufgebaut haben gnadenlos untergehen werden und alle in EINER Welt gleich besch,,,, sein werden.
    Ich habe noch nie etwas von Dir gelesen zu dem Thema das die Zerstörung der europhäischen Kulturvölker durch ungebremmste Zuwanderung. Ungebremmste Zuwanderung bei welcher Menschen nur noch als Kostenfaktoren hin und her geschoben werden , das aufnehmende Volk sowie der Zuwanderer Ihrer Wurzeln beraubt werden um einen Multikulti Einheitsmenschen zu erschaffen.
    Gewachsene Völker wehren sich solche (siehe USA)nicht. stattdessen zuviel internationalistische Ansetze. Die lösung kann nur national in unserem Fall eine antiamerikanische Achse Paris Berlin Moskau sein. Trotzdem guter Blog ein Nationaler

  1. D. Hartmann sagt:

    Hallo? "Mitforisten"(Blog Kommentatoren!? Teil 2

    Bücher sind die wahren Schätze, der Freiheit!

    Habt ihr Angst in den Spiegel (Abgrund) zu schaun?

    Den Selbstzerstörungsmechanismus zu erkennen, die unser verlogenes System durch Lügen und Verfälschungen am Leben erhält?

    Alle paar Jahrzehnte, wird der Resetknopf gedrückt, per Krieg!->bald IRAN (Dirk Müller)

    Aber nur wer die Zinseszins "Totesspirale" des Schneeballgeldsystems erkennt, kann anfangen zu erwachen.

    Ohne das Wissen um die vielen unterdrückten Fakten und Begebenheiten der Vergangenheit seid Ihr alle, (mich eingeschlossen) nur sehr begrenzt Urteilsfähig!

    Expotenzielles Zinswachstum durch unversteuertes freies vagabundierendes Geld, sucht Anlage- & Renditemöglichkeiten, wenn die Zinsen im Keller sind, passiert doch folgendes, erst werden Staatsbetriebe (Post/Bahn/Telekominikation)zergliedert, dann ganze Länder durch PPP versklavt.

    In Polen werden mit EU geldern ( 27% aus "Täuschland") Autobahnen gebaut, und in unseren Land werden alle Autobahnen aus vermeintlichen Geldmangel privatisiert!

    Ja, wir müssen anderen Ländern helfen (ehrlich)! Aber warum werden unser Wasser/Gefängnisse/Autobahnen privatisiert?

    Suche->PPP Steinbrück FDP INSM Frontal 21

    Gehirnwäsche Propagamafia INSM

    https://lobbypedia.de/wiki/Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft

    Suche->Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

    Neusprech->

    Globalisierung ist nur ein anderer Name, für Kolonialisierung!

    "Der Moloch"

    Wie die USA von Bankstern und Familienclans benutzt wurde, und wird!

    http://www.wissensnavigator.com/documents/deschner-karlheinz-der-moloch.pdf

    »Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.«
    . . . . Winston Churchill zu Lord Robert Boothby

    »Mir ist es egal, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt und ein Imperium regiert, wo die Sonne nie untergeht. Der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium, und ich bin der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert.«
    . . . . Nathan Mayer Rothschild 1777-1836

    http://tomheller.de/zitate.html

    Wie die NWO (Bilderberger etz.) durch Zerschlagung der Nationalstaatlichen Eigenständigkeiten, den Konzernfaschismus installiert!

    Hier, der hat es verstanden!

    Manfred Kleine-Hartlage: Zerstörung und Selbstzerstörung Europas

    http://www.youtube.com/watch?v=jfiXZcPuCE0

    Frankfurt, Mikrokosmos der Neuen Weltordnung - Manfred Kleine-Hartlage

    http://www.youtube.com/watch?v=hb5uaquL1pQ

    Die Verträge sind schon Unterschrieben!

    Suche->EU Verträge über Zuwanderung Nordafrika

    Mittelfristiges Ziel der etilE ist, eine gut gegeneinander ausspielbare EU Mischbevölkerung, in 20-30 Jahren!

    Return of Naziprojekt = EU->

    Dr. Rath EU-Politische Perspektiven

    http://www.youtube.com/watch?v=6DYkWo59iqM


    Suche->Engels "Den Amerikanische Bürgerkrieg"

  1. Fatima sagt:

    ich finde es gerade gut, dass mal auf einem Blog nicht ständig von "ungebremster Zuwanderung" die Rede ist, wo die Migranten als Sündenböcke dienen. Das hängt mir nämlich sowasvon zum Hals raus! Schimpft mal lieber auf die Bankster , Konzerne und Politiker, die die Länder der 3. Welt ausbluten bis zum geht nicht mehr, statt wieder die Multikultikeule zu schwingen.
    Iran hat viel mehr Flüchtlinge aufgenommen als Deutschland, also haltet mal den Ball flach.
    Wenn man sich schon mit der Migrantenproblematik beschäftigt, dann sollte man doch eher fragen, warum bestens Integrierte von ihren Familien getrennt und in den Kosovo abgeschoben werden, während kriminelle Clans hier unbehelligt bleiben . Hier und da mal ein wenig Knast, das wars.
    Und der Islamhasser Kleine-Hartlage ist für mich absolut nicht zitierfähig, sorry.
    "gewachsene Völker"- hallo?? Das "gewachsene " Volk , das in Amerika, der heutigen USA lebte, und übrigens auch in Südamerika und Kanada, sind die Indianer, und die haben die tollen heutigen Amis nahezu ausgerottet oder in Reservate geschafft.
    Genauso verschiffte man Kriminelle nach Australien, um die Ureinwohner ihrer Existenz zu berauben.
    Ich sehe keinen "Multikulti-Einheitmenschen" , nirgends. Ich sehe nur jede Menge Bürger, die durch die Springerpresse, durch DSDS , Germany´s next Topmodel und sowas verblödet wurden. Aber daran sind wahrscheinlich auch wieder die Ausländer schuld..da kommt mir echt das Frühstück wieder hoch.
    Mit so einem Volk ist ein Holocaust wieder jederzeit möglich. Ihr habt echt nichts dazugelernt.

  1. Skeptiker sagt:

    @ Fatima

    Das gewachsene Volk, das in Amerika, der heutigen USA lebte, und übrigens auch in Südamerika und Kanada, sind die Indianer, und die haben die tollen heutigen Amis nahezu ausgerottet oder in Reservate geschafft.
    Genauso verschiffte man Kriminelle nach Australien, um die Ureinwohner ihrer Existenz zu berauben.

    Und heute importiert man Religionsfanatiker und Kriminelle in ganz Europa, um die gewachsenen Völker und deren Kulturen, samt ihren nationalen Identitäten Schritt für Schritt auszurotten !!!

  1. Fatima sagt:

    @Skeptiker: Unsinn, ihr habt euch selber dezimiert. Durch Unfruchtbarkeit durch schlechte Nahrung, Alkohol, und Medikamente, aber in erster Linie durch euren Freiheitsgötzen. Kinder sind so vielen eine Last, jettet man doch lieber dreimal im Jahr in die Karibik. Selbst Schuld, ihr schafft euch doch selber ab.

  1. @Fatima
    Oha
    plötzlich wirds wieder schärfer: IHR habt.... IHR seid... IHR könntet....
    FATIMA könnte es sein, dass du doch noch nicht so ganz dich dazugehörig fühlst?
    Wenn das so wäre, wo bleibt dann deine Rechtfertigung, dass du eine Deutsche bist? Unterschied Papier und Kultur?
    Grosse Fragen!!

    Ich stelle fest: Im Nationalismus scheiden sich die Geister und manche(r) wird wieder mal gaaanz ursprünglich....

    Da braucht es gar nicht den "Religionsfanatiker" von SKEPTIKER, sondern es reicht die schlichte "Identifikation", das reicht aus, um eine Nation aufzulösen...
    Projekt Multikulti und NWO lassen dann grüssen: Aufheben jeglicher nationaler Bindungen durch aufheben jeglicher Nationalstaatlicher Eigenheit: Beginnend mit international kompatiblem Bildungsfrass, Auflösen eigenstaatlicher Finanzhoheit, Auflösen von Dialekten und Sprache zugunsten eines sog. Hochdeutsch und Denglisch und Dschungelslang und MüslimNeusprech usw. Verächtlichmachen von jeglichem Brauchtum als hinterwälterisch etc. Brezeln und Maultaschen als LIDL-International, wie PIZZA als Weltkulturerbe. Einzig bleibt als nationales "Erbe" die Urschuld der vorletzten Generation...

    Und diese Auflösung ist Parteiprogramm von Trittin und Co. Da trifft sich dieser ideologisch und konkret mit der NWO und wurde deswegen Bilderberger:

    Die Hoffnungsträger der Nation - rechts und Links vereint. Merkel und Trittin. Steinbrück und Schwesterchen, und alle Transatlantiker und USZionistenhörig. CIA: "Und bist du nicht willig, so brauch ich dein Dossier, auf dass dein Schw.... schrumpelt... Ich hab ja schon genug inszeniert." Freiwillige Knechtschaft oder unfreiwillige: Knechte sind sie allemal. Zum Kotzen.

  1. Skeptiker sagt:

    @ Fatima

    Stimmt, Wohlstandsgesellschaften laufen immer Gefahr in die Dekadenz abzugleiten. Das wird aber durch die Zuwanderung nicht verbessert, sondern nur noch weiter verschlechtert.

    Warum werden europaweit Migranten importiert?

    :: weil dadurch der Konkurrenzdruck auf den Niedriglohnsektor steigt
    :: weil dadurch die linksgrüne Sozialindustrie angekurbelt wird
    :: weil dadurch soziale Spannungen geschürt werden und der Volkszorn in die "richtige Richtung" kanalisiert werden kann
    :: weil dadurch das durchschnittliche Bildungsniveau niedrig gehalten wird, damit der Pöbel die Machenschaften unserer Eliten nicht durchschaut
    :: weil sich mit der Multikulti-Strategie die nationale Identität jedes Volkes zerstören lässt, und somit der Globalisierung in die Hände spielt
    :: Weil dadurch das Wahlvolk politisch korrekt ausgetauscht wird (Zitat von Jürgen Elsässer)
    :: weil dadurch die Kriminalität steigt und man in Folge dessen mehr Polizeistaat durchsetzen kann

  1. Fatima sagt:

    FATIMA könnte es sein, dass du doch noch nicht so ganz dich dazugehörig fühlst?

    Zunehmend NICHT MEHR, so wie sich das Klima hier entwickelt.

  1. Fatima sagt:

    @Skeptiker: "weil dadurch soziale Spannungen geschürt werden und der Volkszorn in die "richtige Richtung" kanalisiert werden kann"

    und ob. Das sieht man ja an den letzten Kommentaren.
    Und dass die Völker "ausgetauscht" (wieso soll das "politisch korrekt" sein?)werden..naja, das ist halt der Lauf der Dinge. Völkerwanderungen gab es immer. Kulturen kommen und sie vergehen wieder, wenn sie dekadent werden. Das war immer so, und das wird auch immer so sein.

  1. Skeptiker sagt:

    @ Fatima

    Das Klima wird sich noch wesentlich schlechter entwickeln, wenn auch in Deutschland das Geld für "Brot und Spiele" der Unterschicht ausgeht.

  1. xabar sagt:

    @Skeptiker

    Du baust einen Popanz auf: 'Import von Religionsfanatikern'. Als wenn der angebliche Import von ein paar Religionsfanatikern, wenn es ihn denn gibt (?), die nationale Identität gefährden könnte! Echte Nationen haben schon mehr ausgehalten.

    Ein gesundes Volk kann so etwas locker wegstecken, aber ein krankes, das seine Identität verloren hat, sucht immer nach Sündenböcken für seine Probleme und da kommt die Religionsdiskussion ins Spiel, die den Menschen aufgedrückt wird wie damals die Kommunismusdiskussion.

    Gefährdet wird die nationale Identität durch den Verlust von Geschichtsbewusstsein, durch das künstliche Erzeugen von Schuldkomplexen, durch die Vermittlung zweifelhafter Werte, durch die permanente Berieselung durch volksfeindliche Medien, die nicht die Gehirne der Menschen vernebeln und sie aus der Realität in eine Scheinrealität entführen, die der Ersatzbefriedigung dient.

    Gefährdet wird sie durch Politiker, die ihre Aufgabe darin sehen, nur noch großen Korporationen zu dienen und auf die Nation, auf Versprechungen und aufs Grundgesetz pfeifen, aber auch auf moralische Werte pfeifen - 'Politiker', wenn man sie überhaupt so nennen kann, die in der Regel eine oder zwei Scheidungen hinter sich haben; gefährdet wird sie durch das Hypen von zeifelhaften Vorbildern aus dem Show-Geschäft, die Unmoral und Scheinwerte vorleben, durch den Karrierismus und die Ellbogenmentalität, durch den Auto- und Sexkult, aber auch durch die Amerikanisierung unserer Sprache.

    Es ist der gesamte mediale Einfluss, der auf die Bevölkerung jeden Tag wie ein nicht enden wollender Monsun niederprasselt und dem sich die Menschen aufgrund ihrer kulturellen Verarmung jeden Tag mehr oder weniger bereitwillig aussetzen, um das Gefühl von Leere und Langeweile loszuwerden, der Konsumterror, der schrankenlose öde Materialismus, plus die kaum noch erträglichen Arbeitsverhältnisse, die dazu führen, dass die nationale Identität sich nur noch über die Ersatzdroge Fussball und das Gewinnen von Länderspielen definiert.

    Ist das Spiel verloren, kommt der große Katzenjammer und die unvermeidliche Trainerdiskussion.

  1. Unknown sagt:

    Ich habe mir mal erlaubt, einen Teil des Textes in der Zeit online zu stellen ;-)
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-03/zypern-rettung-barthle?commentstart=73#comments

    Kommentar 74

    Irgendwie habe ich aber den Link nicht hinbekommen.

  1. Skeptiker sagt:

    Und dass die Völker "ausgetauscht" werden. Wieso soll das "politisch korrekt" sein? -> weil Migration die politisch korrekte Forderung der linksgrünen Gesinnungsdiktatur ist.

    Kulturen kommen und sie vergehen wieder, wenn sie dekadent werden -> genau dagegen kämpfe ich an und viele mit mir :-)

  1. Skeptiker sagt:

    @ xabar

    Als wenn der angebliche Import von ein paar Religionsfanatikern, wenn es ihn denn gibt (?), die nationale Identität gefährden könnte! -> nicht nur, aber wie bereits weiter oben beschrieben, ist Migration ein wichtiger Teil des Konzeptes zur Auflösung von Nationalstaaten.

    Mit deinen restlichen Ausführungen hast du natürlich vollkommen recht!

  1. Harald sagt:

    Skeptiker sagt:
    19. März 2013 22:11

    @ xabar

    Hallochen, ihr tüchtigen Streithähne,
    bitte vergesst nicht, dass alle Nationalstaaten und Völker geschichtliche Produkte sind, welche kommen, auftauchen, sich entwickeln, auch wieder untergehen, neuen historischen Menschengemeinschaften Platz machen.
    Vergesst auch nie die Worte des berühmten ersten deutschen Reichskanzlers Otto Fürst von Bismark, der ja sagte, dass Geschichte, also auch Staaten, mit "Blut und Eisen" geschmiedet werden.
    Am Anfang aller Staaten standen Kriege, Mord und Totschlag, Ströme von menschlichen Blut.
    In vielen Ländern haben die menschlichen Produktivkräfte inzwischen solche gewaltigen Ausmaße angenommen, dass sie nur noch in einem weltweiten Rahmen fungieren können, ob Produktion, Absatz, Herbeischaffung von Rohstoffen, sichere Handelswege etc...
    Die Frage kann doch nur lauten, in was für eine Richtung alle Bewohner dieses Planeten, welche ja schon heute ganz praktisch durch Milliarden Fäden wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und kultureller Art via Weltmarkt/Globalisierung verknüpft sind , gehen werden.
    Der Kapitalismus kann und wird nur zu einer unvorstellbaren Barbarei, einem möglichen Untergang der menschlichen Spezies führen, weil Ausbeutung und Unterdrückung des Menschen durch den Menschen niemals mehr zu etwas anderen führen können, dieses System ist schon längst historisch überholt.
    Bleiben also nur Sozialismus(1.Phase) und Kommunismus, eine endgültige höhere Form der Menschenvergemeinschaftung, welche übrigens überhaupt nichts mit einem Einheitsbrei zu tun hat, sondern, wenn frei und demokratisch organisiert, allen Menschen ihre Freiheit und Kultur, Sprache und sonstige Eigenheiten nicht nur belässt, sondern sogar noch fördert.
    Doch darüber, diesen einzig sinnvollen, humanen Weg mag niemand diskutieren, da werden gleich die alten dümmlichen üblichen Vogelscheuchen herausgekramt, nur um "unser Geld", den EURO oder sonst für einen Müll doch noch zu retten.
    Zu dem Import von radikalen Islamisten, überhaupt der ganzen Einwanderung, möchte ich sagen, dass in einem anderen Beitrag "Fatima" völlig recht hatte als sie schrieb, dass die Deutschen sich ja selber mehr und mehr dezimieren, dieser "Volksaustausch" keinesfall nur einer "ungehemmten Zuwanderung" zu verdanken ist.
    1965 war das letzte Jahr, wo die alte BRD noch eine normale ausreichende Geburtenrate hatte, danach ging es fast nur noch steil bergab.
    Sie hat unbedingt recht, Autos, Reisen, "lockere Bekanntschaften" meist nur auf Zeit, bis 40 und 50 den Ewig-Jugendlichen mimen waren wichtiger als Familien, Liebe, Kinder.
    Diese deutschen "Weltmeister im Reisen", wie vielen Millionen von deutschen Kindern mögen sie seit dieser Zeit wohl zwischen Flensburg und Konstanz, Rhein und Elbe ein Leben verweigert haben, aus reinen Egoismus, menschlich-moralischer asozialer Kaputtheit?
    Und heute jammern über "Volksautausch" und Überfremdung, radikale Muslime oder sonst was...
    Und nun noch die "faulen Südländer" beschimpfen und verhöhnen, bei denen sich diese Helden einst auch noch die Ärsche wollustig braun brannten.
    Schon traurig und fade, diese Diskussion!

  1. Skeptiker sagt:

    @ Harald

    Hallochen, ihr tüchtigen Streithähne -> das ist kein Streit, sondern eine offen geführte Diskussion. Diskussionen leben nämlich von gegensätzlichen Standpunkten. Und ich bin froh, dass Freeman auch politisch inkorrekte Meinungen zulässt.

    Harald, du bist also grundsätzlich einer Meinung mit den Blockparteien CDU,CSU,FPD,SPD,GRÜNE, dass Globalisierung und Migration der richtige Weg ist. Nur bezüglich der Ausgestaltung der NWO bist du anderer Meinung. Aber weder Kapitalismus noch Kommunismus hat etwas mit Basisdemokratie zu tun!
    Das Eurokrisen-Management ist ein Paradebeispiel für Schuldensozialismus durch ESM, und Bankenunion.

    Die Deutschen dezimieren sich ja selber mehr und mehr -> in jedem dynamischen komplexen System gibt es natürliche Selbstregelungsmechanismen.
    Wenn die europäische Bevölkerung schrumpft, dann ist das ein natürlicher Prozess in Wohlstandsgesellschaften, der sich ab einem bestimmten Punkt automatisch wieder umkehrt.

  1. hugo meier sagt:

    Schadenfreude wird in Deutschland tatsächlich sehr grossgeschrieben. Auf vielen Fernsehkanälen gleichzeitig geilt man sich darüber auf, wie Menschen von der Polizei verhaftet werden, von Sozial- Detektiven beim Harz4 Schummeln entlarvt oder in Gerichtsshows gedemütigt werden. Beruflich konnte ich weder als Fabrikschlosser, noch als Programmierer auf deutsche Hilfsbereitschaft zählen. Da waren die Angelsachsen oder Asiaten zig mal besser. Meine Demozeit (1978 - 1996) war frustrierend, immer dieselben und sehr wenige. Wir hatten vor paar Jahren eine gut aufgestellte Linkspartei. Aber die Deutschen scheinen selbst in der Wahlkabine Angst zu haben.Statt zu kämpfen STREIKEN sagt der Deutsche - ja und besonders die selbsternannten Intellektuellen - den anderen gehts ja noch viel schlechter. Dabei kann ich mir als armer Rentner/Harz4ler noch nichtmal Rindfleisch oder den Kneipenbesuch leisten. Und eine Frau, die nur ein paar Millimeter hübscher ist als Angela Merkel macht einen riesigen Bogen.