Nachrichten

Die künstliche Gebärmutter befreit die Frauen

Freitag, 2. März 2012 , von Freeman um 00:05

Einer meiner meistgelesenen Artikel handelt vom grossen Plan, den die globale Elite mit uns vor hat. Darin berichte ich über den Vortrag von Dr. Richard Day, den ehemaligen medizinischen Direktor von der Rockefeller Stiftung gesponsorten „Planned Parenthood“ oder Organisation für geplante Elternschaft, den er vor der Vereinigung Amerikanischer Kinderärzte in Pittsburgh am 20. März 1969 hielt. Dort erklärte er der Versammlung, eines der wichtigen Ziele der globalen Elite wäre es, den Sex von der Fortpflanzung zu trennen. Die Erzeugung der Kinder soll ohne Sex und ohne Eltern stattfinden, am besten in Fabriken. Konzerne würden diese Aufgabe in Zukunft übernehmen. Genau das verlangt die führende britische Bioethikerin Anna Smajdor von der Universität East Anglia in ihrer neuesten Studie "Research Priorities and the Future of Pregnancy", veröffentlicht im Cambridge Journal.



Frau Smajdor hat einen Master in Philosophy und einen Doktortitel in medizinischer Ethik. Sie sitzt in diversen medizinischen Gremien als Ethikberaterin, hat ein Buch geschrieben "From IVF to Immortality" oder "Von künstlicher Befruchtung zur Unsterblichkeit" und wird als die Kompetenz auf diesem Gebiet angesehen. Jetzt hat sie eine kontroverse Forderung aufgestellt. Sie behauptet, Schwangerschaft und die Kindsgeburt sind sehr schmerzvoll, riskant und sozial einschränkend für Frauen. Deshalb sollte unbedingt von Staatswegen öffentliche Gelder zur Verfügung gestellt werden, um eine künstliche Gebärmutter zu entwickeln.

Smajdor sagt, nur so würde es die wahre Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau geben, denn weder Männer noch Frauen würden dann durch das Kinderkriegen in ihrem Leben eingeschränkt und die Last der Fortpflanzung der menschlichen Spezies würde nicht mehr auf ihnen liegen. Sie sagt weiter, in einer wirklichen liberalen Gesellschaft darf die Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes nicht mehr toleriert werden.

Gesellschaftliche Veränderungen im Sozialbereich hätten nur eine geringe Verbesserung für Frauen gebracht, um sie von der vorgegebenen biologischen Funktion zu befreien, deshalb muss eine bessere Lösung her, sagt Dr. Smajdor. Unsere moderne Gesellschaft muss entscheiden, entweder sind Frauen nur dazu da Kinder zu gebären, die ihre Interessen dem unterordnen müssen, oder wir erkennen, dass unsere sozialen Werte und medizinische Expertise nicht mehr mit der natürlichen Reproduktion kompatibel ist.

Das künstliche Austragen, oder die Ectogenesis (Wachstum eines Organismus ausserhalb des Körpers) könnte bald Realität werden, wenn genug Forschungsgelder fliessen, behauptet sie.

Die Schwangerschaft ist barbarisch, sagt Dr. Smajdor, es ist eine schlimme Krankheit die tödlich ausgehen kann, vergleichbar mit Masern, nur sie dauert nicht 9 Monate. Deshalb gibt es starke Argumente für die Priorisierung der Forschung in die Ectogenesis, als Alternative zur Schwangerschaft, sagt sie.

Sie stellt in ihrem Papier die Frage: Wenn man nicht wüsste ob man Mann oder Frau ist, würde man es bevorzugen in eine Gesellschaft geboren zu werden, in der A, Frauen die Last und das Risiko der Schwangerschaft tragen, oder B, in der die Ectogenesis perfektioniert wurde?

Ich bin ja mittlerweile abgehärtet, aber die Forderung dieser Frau schockiert mich. Es beweist wieder, wie pervers, abartig und widernatürlich gewisse Intelektuelle denken. Sie will das Heranwachsen eines Babys in einer künstlichen Gebärmutter stattfinden lassen, also in einer Maschine in einer Fabrik, damit Frauen endlich von ihrer "Last" als Mutter befreit sind und dann ihren "Interessen" nachgehen können. Das bedeutet in Konsequenz, mit der Erziehung haben sie dann auch nicht mehr zu tun, sondern das übernimmt dann der Staat.

Das ist das reinste faschistische Gedankengut, erinnert an die SS-Idiologie und so eine nennt sich Ethikerin? Pfui Teufel! Der nächste Schritt wäre, die herangezüchteten Menschen gleich so genetisch zu modifizieren, das aus ihnen geschlechtslose Wesen werden, also ein Neutrum, denn getrennte Geschlechter werden nicht mehr benötigt. Dann hätte die globale Elite ihren (Alb)traum erfüllt, ein künstliches Zombiewesen, wo alle gleich sind. Wie krank ist das denn?

Ich hab dann recherchiert und einiges über diese Frau Dr. Smajdor herausgefunden. Erstens, die Universität wo sie ihre Vorlesungen hält, für was ist die bekannt, oder besser gesagt, berüchtigt? Es ist der Hauptort wo die Klimalüge ihren Ursprung hat, der durch den Climategate-Skandal bekannt wurde. An Hand von gehackten Mails kam nämlich heraus, die Klimawissenschaftler der Universität East Anglia haben die Temperaturdaten gefälscht, also nach oben manipuliert, damit sie eine Klimaerwärmung darstellen können, die gar nicht stattfindet. Die Professoren und Wissenschaftler dort wurden als Betrüger entlarvt und als Werkzeug der NWO-Agenda.

Wie wir wissen, ist die Behauptung über eine Klimaerwärmung auch eine Agenda der globalen Elite. Mit der Lüge, CO2 wäre ein Klimakiller, wollen sie uns ein schlechtes Gewissen einreden, damit wir einen gesellschaftlichen Umbau und Einschränkung unserer Lebensweise akzeptieren. Mehr Steuern und Abgaben können sie uns damit auch aus der Tasche ziehen. Die Ökonazis sagen sogar, Kinder zu bekommen sei schlecht für den Planeten und man sollte sich deshalb enthalten. Dann passt ja diese künstliche Erschaffung von Menschen in einer Batterie von Gläsern mit Nährflüssigkeit gefüllt prima zu diesem Verein. Erinnert an den Film "Die Insel", wo Klone als Ersatzteillager herangezüchtet werden.



Aber nicht nur das, der Film zeigt wie die weiblichen Klone nur dazu dienen, ein Baby auszutragen und auf die Welt zu bringen, damit die reichen "Kundinen" die es bestellt haben nicht selber tun müssen. Sie könnten ja Schwangerschaftsstreifen davon bekommen und die Figur darunter leiden. Das perverse aber ist, nach erfüllter Aufgabe als Babylieferant wird der Klon getötet. Die Erfahrung zeigt, vieles was in Filmen als Fiktion heute dargestellt wird, ist demnächst Realität.

Wie alle UnWissenschaftler benötigt Frau Dr. Smajdor Geld für ihre "Forschungsarbeit", was heutzutage oft von privaten Konzernen und Stiftungen kommt. Die bestimmen dann auch was geforscht wird und was das Resultat sein muss. Smajdor wird von der Wellcome Trust gesponsort, nach der Bill und Melinda Gates Foundation mit 27 Milliarden Dollar Vermögen, die zweitreichste Stiftung der Welt und private Hauptgeldquelle für die Forschung im Bereich Biomedizin.

2010 bekam sie zum Beispiel die finanziellen Mittel für den Film "In Vitro" vom Wellcome Trust. Jetzt haltet euch fest, in diesem Film wird die Geschichte einer Wissenschaftlerin gezeigt, die weil sie in ihrer Forschung durch Gesetze eingeschränkt wird, ein eigenes Ei befruchtet, mit Spermien die sie aus ihrem Knochenmark herstellt, also eine Selbstbefruchtung vornimmt. Das daraus resultierende "Kind" muss ja dann eine Kopie von ihr selber sein. Echt schlimm.

Hier könnt ihr das Machwerk anschauen:

Das ist wohl der Traum der Extremfeministen, sich selber fortpflanzen, ohne Zutun eines Mannes. Übrigens, der Feminimus ist auch eine Erfindung der globalen Elite. Siehe "Der Ursprung des Feminismus". Nick Rockefeller hat damit geprahlt und es als Beispiel ihrer gesellschaftlichen Macht zugegeben. Ach ja, eine¨über Jahrzehnte andauernde Verbindung zwischen der Rockefeller Stiftung und der Wellcome Trust gibt es selbstverständlich auch, war ja nicht anders zu erwarten. Beide haben die selben Ziele, wie die Perversion der Menschheit, getarnt unter dem Mantel der Wohltätigkeit als medizinischer Fortschritt, wie auch die Gates Stiftung, die alle zusammen ein perfektes Dreieck der übelsten Weltverbrecher bilden, unendlichem mit Geld und Macht ausgestattet.

Die Wellcome Trust entstand 1936 als Stiftung nach dem Tod von Henry Wellcome, der einer der grössten pharmazeutischen Magnaten war. Er hat zum Beispiel die Tablette erfunden und damit ein Vermögen verdient. Vorher wurde Medizin als Pulver oder Flüssigkeit verabreicht.

Die Verbindung zu den Rockefellers war immer eng. Während der 30iger Jahre wurden die Rechtsangelegenheiten des Wellcome Trusts von der Firma Sullivan und Cromwell wahrgenommen, eine der renomiertesten Anwaltskanzleien der Welt und eine Stütze des Rockefeller Konzerns, wie z.B. die Tatsache, dass zwei ihrer Partner, John Foster Dulles und Allen Dulles, später US-Aussenminister bzw. erster Direktor des CIA wurden, beweist. Später beteiligt sich der Wellcome Trust auch an dem von Rockefeller gegründeten Universitätskomplex in London.

Aus der ursprünglichen Firma Burroughs Wellcome wurde die Welcome Trust, die dann sich an GlaxoWellcome durch Zukauf beteiligte. Dann fand die Verschmelzung mit SmithKline Beecham statt, um daraus GlaxoSmithKline zu formen, einer der grössten Pharmakonzerne der Welt. Für was sind die wiederum bekannt? Na für die Pandemien der letzten Jahre, ihren Impfstoffen gegen die Vogel- und Schweinegrippe und dem massiven Einfluss auf die WHO. Nur böse Zungen behaupten, das war eine künstliche Panikmache, um Milliarden zu ergaunern.

Aber GlaxoSmithKline ist auch in anderen fraglichen Impfaktionen beteiligt. Siehe dazu "Tausende Mädchen leiden unter den Nebenwirkungen der Gebärmutterhalsimpfung".

Da haben wir auch wieder die Verbindung zu Bill Gates, denn er und seine Frau "lieben Impfen" wie sie sagen und sie verkündeten 2010, in den nächsten Jahren zehn Milliarden Dollar für die Erforschung und Verteilung neuer Impfstoffe in den ärmsten Ländern der Welt zu spenden. Sie wollen ganz Afrika gegen Masern, Diphtherie, Keuchhusten und Kinderlähmung durchimpfen lassen, plus gegen Schwangerschaft bei den Mädchen auch. Das als Konsequenz die Bevölkerung reduziert wird, ist reiner Zufall, aber erwünscht, denn wie Gates oft gesagt hat, das CO2 muss auf Null gebracht werden. Siehe meinen Artikel "Bill Gates und das NWO-Programm".

Der Vater von Bill Gates, William H. Gates, war lange in der Eugenikgruppe Planned Parenthood der Rockefeller Stiftung involviert, eine Organisation mit neuen Namen, welche aus der American Eugenics Society hervorging. In einem Interview aus dem Jahre 2003 mit Bill Moyers von PBS gabe Bill Gates sogar zu, dass sein Vater der Kopf von Planned Parenthood war, die auf dem Konzept gegründet wurde, die meisten Menschen sind "verantwortungslose Vermehrer" und das "menschliche Unkraut" muss ausgerottet werden. Siehe Interview.

Wir sehen, oberste Priorität der globalen Elite ist der Eingriff in die natürliche Fortpflanzung, mit gleichzeitiger Veränderung oder Gleichschaltung der Geschlechter. Der Plan den Dr. Day 1969 verkündete wird konsequent umgesetzt. Die Gesellschaft soll aus einheitlichen Konsumsklaven bestehen und erheblich reduziert werden. Selbstverständlich werden diese Eingriffe in die Natur, ob durch Abtreibung, Impfung, Genmanipulation, künstliche Befruchtung und wie hier beschrieben, sogar durch das Heranzüchten von Babys ausserhalb des Körpers in einer künstlichen Gebärmutter, als etwas sehr gutes und richtiges uns verkauft. Sicher gibt es viele die das ganz toll finden.

Ich bin der Meinung, hier will der moderne Mensch Gott spielen und den ursprünglichen Sinn der Natur pervertieren. Ausserdem besteht die Elite aus Psychophaten. Es wird Satans Werk umgesetzt durch seine Diener!

Hier ein amerikanischer Propagandafilm "Tomorrows Children" aus dem Jahre 1934, der die Euthanasie ganz offen propagiert. Die faschistische Elite hat das immer schon in ihrem Plan vorgesehen.

insgesamt 62 Kommentare:

  1. Das ist wahrlich ein Horror-Szenario. Vielmehr, als immer mehr Geld, in immer perversere Ideen, die immer weiter weg von dem sind, was wir eigentlich sein könnten (liebende, gütige, glückliche, stolze, hoch entwickelte Lebewesen), sollte Geld darin investiert werden, dass die Menschen sich von den Fesseln der Gesellschaft, die den Männern ja ebensoviel abverlangt und vorschreibt, wie den Frauen (nur anders halt: Geld verdienen, hart sein, keine Gefühle zeigen), befreien können.

    Das Problem scheint aber für mich gerade das Geld zu sein. So lange alles darauf basiert, Geld zu machen und man damit dann auch Dinge tun kann, für die man sonst nicht einmal die dümmsten gewinnen könnte, scheint mir die Menschheit verflucht. Geld scheint am Ende alles zu pervertieren und legitimieren.

    Aber jetzt bin ich vom Thema abgeschweift. ;) Ich würde mir wünschen, dass die Frauen wieder vermehrt realisieren würden, was für ein Geschenk ihr Wesen und ihr Körper doch sein kann und auch, dass gerade das Mami-Sein (aber auch das Papi-Sein), als das betrachtet wird, was es ist: ein unfassbares, zutiefst erfüllendes Wunder.

  1. Soncer sagt:

    Zu dieser Frau fällt einem nichts mehr ein...
    So verschwindet die Bindung/Bezug die/der zwischen Mutter und Kind. Ein erster Schritt zur Klon-Armee wie in Star Wars.
    Dann gibt es kein Bildungssystem mehr sonder nur ein Ausbildungssystem.
    So etwas darf es nicht geben !

  1. IrlandsCall sagt:

    Dies ist die konsequente Weiterführung der (angeblichen) feministischen Bewegung nach dem Motto: "Mein Körper gehört mir", was ja bekanntermassen auch zu massenhaften Abtriebungen führte. Für mich ist das Mord, aber das ist ein anderes Thema. Mal sehen wie die Frauen nun Protest laufen, die dann ja ohne "biologischen Nutzen" den schon biologisch nutzlosen Männern gleichgestellt werden. Entfernt alle Fortpflanzungsmerkmale der nutzlosen Slaven und damit deren Sexualtrieb. Dann können sie auch besser malochen. *Ironie aus.

  1. Mala sagt:

    Ein Hammer ist das. ''Brave New World''(1932) von Aldous Huxley ist definitiv keine Utopie mehr.

  1. dellejack sagt:

    salü freeman & all Ihr Anderen
    ~~ völlig egal welches Thema oder in welchem Winkel der Erde - überall das GLEICHE - die selbsternannte 'Krone der Schöpfung' ist m.E. ein Mutant und zerstört alles (sich selbst eingeschloßen) - ist nicht lebensfähig in diesem unseren 'Paradies' und da macht kaum einer eine Ausnahme; egal ob Elite oder Schlafschaaf - überall Mutanten -------
    Man kann eigentlich nur hofen, daß endlich eine/r auf den Knopf drückt und somit der Natur eine Chance gibt sich vom Parasit 'Mensch' zu befeien bzw. zu regenerieren
    Kein Bock mehr -- Gruß aus Teuschland --
    see you at Nirvana / in den ewigen Jagdgründen Gruß Dellejack

  1. Nila sagt:

    ???

    wie krank und pervers ist diese frau?

    die schönste zeit meines lebens waren die zeiten meiner drei schwangerschaften (phänomenal die ersten kindsbewegungen zu spüren, mal einen fuß, man den steiß durch die bauchdecke ertasten zu können), die schmerzvollen geburten (man wird nach den schmerzen ja reich belohnt) und die ersten jahre mit den kleinen menschen (natürlich zuhause betreut und nicht abgeschoben, trotz finanzieller einbußen. aber was ist wertvoller, mehr geld oder die zeit mit dem nachwuchs?!)

    bin spachlos, wieder einmal....

  1. Hoffnung sagt:

    Finde ich gut, Kinder so herzustellen, dann könnten man ihnen einen Chip in den Kopf implantieren und als "Nichtdenke" Menschen, sprich Roboter verwenden. Gefügig, Regierungswillig . . . und wenn sie nicht mehr gefügig sind, lässt man den Chip platzen und der beigefügte Gift erledigt den Rest.

    Perversion kennt keine Grenzen, ob Dr., Professor oder nur Software-Hersteller, alle haben Kacke im Kopf. Alle haben eins gemeinsam, sie besitzen Geld und Macht.

  1. Jan sagt:

    Einfach nur noch krank, wie sehr manche Menschen wirklich den Bezug zur Realität verloren haben.
    Solche Menschen müssen wirklich übel indoktriniert wurden sein...

  1. zwroclawia sagt:

    @Amadeus Paulussen:
    Du hast es!! Die Schwangerschaft und die danach folgende Elternschaft ist "ein unfassbares, zutiefst erfüllendes Wunder."

    Zu der Frau mit den träumen, muss ich sagen: wenn die mit so einer kranken Idee an die Öffentlichkeit geht, wie krank sind dann Ihre verborgensten Vorstellungen?

  1. Hy Freeman. Falls du es nicht eh schon kennst, lies mal:
    John Difool - Der Incal: Alexandro Jodorowsky
    Ist auch ein alter Klassiker zu dem Thema. Gruss

  1. Pia sagt:

    Dieser Menschenunwürdigen Kreatur Namens Smajdor und alle anderen die so denken, gehören sofort die Eierstöcke entfernt, denn für das was sie sich einsetzt, braucht sie ihre eigenen auch nicht mehr.
    Ich kann schon langsam die GANZE Scheiße die hier abgeht nicht mehr hören und denke mir oft, warum eigentlich so ein Dummes Wesen namens Mensch überhaupt auf dieser Erde existiert!
    Ich hoffe ich bin im richtigen Zeitalter geboren worden und darf zusehen, wie die ganzen Satanistischen Hurenböcke und Böckinen ausradiert werden!
    Man kann nur hoffen, denn so wie es aussieht, bekommen die Menschen selbst dass nicht auf die Reihe, dass es eine übernatürliche gute Macht gibt, die eines Tages auf die Erde herab steigen wird, von gut und böse unterscheiden kann und so den Planeten Erde für IMMER bereinigt!

    Amen

  1. Jagson sagt:

    Das erinnert mich ein bisschen an Stargate SG-1.

    Wer die Serie kennt sollte auch die Asgard kennen.

    Diese fortschrittliche Rasse hat sich solange weiter geklont bis die eigene Gene bzw. DNA verschwommen war und sie sich nicht mehr fortpflanzen konnte da sie keine Geschlechtsteile mehr hatten.

  1. 3DVision sagt:

    Und ich dachte immer es gäbe genug Psychiater um solch Karikaturen zu helfen?
    Bin mir jetzt sicher Kämpfen die verrückten Psychiater auch auf der falschen Front.
    Und es scheint,je mehr man Zeit in einer Uni verbringt,desto verblödeter,unmenschlich und rücksichtsloser wird man.
    Die ganze Welt scheint am Rande der Dekadenz und des Wahnsinn zu trampeln.
    Mein Grossvater sagte immer...
    Man braucht von allem um eine Welt zu machen.
    Oh nein,ehrlich gesagt auf so was krankes und armseliges kann man herzlichst verzichten.

  1. wir als gojim sind doch jetzt schon unmenschen...in den augen einiger weniger.
    die menschheit hat genau JETZT (+-35 jahre) noch eine gute und große chance, die nwo aufzuhalten.
    noch gibt es keine roboter die den menschen ersetzen. noch gibt es keine bionischen biester.

    science fiction ist science fact.
    fakt ist, dass wir jetzt noch über drohnen reden. bald reden wir wirklich über T-1000 und die autonome leidlose, fleischlose roboter/biobot hybrid armee.
    noch gibt es den menschen mit einer seele.
    aber die technik kann und wird seelenlose kreaturen erschaffen. wir haben jetzt einen zeitraum, wo wir handlungsfähig sind. macht das beste draus....2012 unser jahr ;-)

    oder wollt ihr euch auch 2030 einen surrogate bestellen?
    verfluchten seelose diabolische banksterverbrecher. sie hassen uns alle.
    alle, die noch ein herz und eine seele haben. wir dürfen das böse nicht siegen lassen!

    2. punkte der georgia guidestones:
    Halte die Menschheit unter 500 Millionen in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur

    Lenke die Fortpflanzung weise um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern

    wird zeit die pyramide zu kippen!

  1. Seifenblase sagt:

    Ist ja krank und übel was die frau sich da so vorstellt.. Aber der Trent geht in eine andere Richtung.. Hab Mamis, die gerne bei ihren Kindern zu Hause bleiben und die damit verbundene ARMUT in kauf nehmen.. Ich gehöre dazu.. Diese Frau muss eine extrem tiefe Gestörtheit zu ihrer Mutter, ihrem Körper und ihrer Weiblichkeit haben.. Und das haben zum Glück nicht alle Frauen und ich bin froh mehr Mamis zu kennen, die ihre Kinder lieben, als Mamis die ihre Kinder abschieben.. Ich kenne auch immer mehr Mamis, die Stillen usw. ALSO was will dieses verzerrte stück Weiblichkeit bei so viel geballter weiblicher Power schon erreichen??? Sie ist echt zu bemitleiden..

  1. Gustav sagt:

    Teil 1

    Ich hatte es ja schon des öfteren gesagt: Die Elite ist völlig verrückt und kennt keinerlei moralische Grenzen. Die einzigen Grenzen sind diejenigen, die wir ihnen geben, um sie in Schach zu halten. Wenn die Elite Begriffe wie Ethik verwendet, dann muss dies im Kontext der psychologischen Kriegsführung gesehen werden, und hat nicht mit tatsächlicher Ethik zu tun. Es ist so, wie wenn man Obama den Friedensnobelpreis verleiht, was ja auch nichts mit Frieden zu tun hat. Es geht hier um die Magie der Worte, also darum, den Schafen die Wolle über die Augen zu ziehen.

    Wie können wir unsere luziferische Agenda so schön reden, damit die vertrottelten Gutmenschen bereit sind sich für unsere Zwecke instrumentalisieren zu lassen. Es ist immer wieder derselbe Trick. Zum Beispiel hat man den Frauen den Zwang auch in der Fabrik arbeiten zu müssen und Steuern bezahlen zu müssen, als Befreiung und Gleichberechtigung verkauft. Es ist schon genial, wie man den Frauen ihre Versklavung als Befreiung verkauft hat.

    Oder man denke an die Luftsteuer, also die CO2-Steuer, zur Finanzierung der Weltregierung, die den Sklaven als Umweltschutz verkauft wird. Oder auch hier im Falle des Klonens, die Durchsetzung der schlimmsten Horrorvision von Aldous Huxley wird als Befreiung der Frau verkauft. Man hatte uns ja die Ermordung von 1.4 Millionen Menschen im Irak auch als Demokratisierung verkauft.

    Man nennt diesen Vorgang im NLP auch Reframing, das heisst man setzt einen Vorgang in einen neuen Kontext um ihm so eine neue Bedeutung zu geben. Es ist die klassische Form geistiger Manipulation: Wie kann man Böses tun ohne bei der Bevölkerung auf Widerstand zu stossen? Man lässt das Böse in ihrem Geist als etwas Gutes erscheinen.

    Die Ermordung der Juden hatte Hitler den Massen ja auch als Kampf gegen das Böse, als Befreiung von einer Bedrohung verkauft. Man hatte das Ansehen der Juden zunächst durch mediale Propaganda ruiniert, und anschliessend mit Unterstützung der manipulierten Masse die Deportationen durchgeführt.

    Meines Wissens nach wurde der erste Mensch bereits 1937 in Deutschland geklont, und 1970 gab es vermutlich eine militärische Einheit der USA in Indochina, die aus geklonten Soldaten bestand. Man muss bedenken, dass die monströsen Dinge, die uns hier als Zukunft verkauft werden, eigentlich schon die Vergangenheit darstellen. Man könnte sagen, dass die Elite sich jetzt mächtig genug fühlt Teile der militärischen Geheimforschung öffentlich zu machen, oder zumindest die Masse langsam geistig daran akklimatisieren will.

    Seit dem 2. Weltkrieg hat es in den USA hunderte von zum Teil absolut monströsen Geheimprojekten gegeben, eines schlimmer als das andere. Man könnte sagen Science Fiction Filme sind der reinste Dreck dagegen. Zum Beispiel hat man grauenvolle medizinische Experimente an Kindern durchgeführt in geheimen unterirdischen Militärbasen in den USA. Die Experimente der Nazis waren dagegen noch harmlos, ja oft waren es sogar diese Nazi-Wissenschaftler selbst, die man nach dem 2. Weltkrieg in die USA geholt hatte, die diese Experimente durchgeführt haben.

    Das Manhatten-Projekt war durchaus nicht das einzige geheime Grossprojekt, und hätte man die Atombombe damals nicht eingesetzt, so hätte man deren Existenz vor uns bis zum heutigen Tag geheim gehalten. Die Behauptung, es gebe so etwas wie Atomwaffen, würde von der Presse dann als eine abstruse Verschwörungstheorie bezeichnet werden. Man bedenke, dass Atomwaffen eigentlich schon eine Antiquität darstellen.

  1. Gustav sagt:

    Teil 2

    Die Geheimforschung ist etwa 200 Jahre weiter als das was wir in der offiziellen Hochschulforschung so fabrizieren. Deren Wissenschaftler lachen nur über unseren Dilettantismus. Zum Beispiel haben die Illuminati schon seit den fünfziger Jahren einen Antigravitations-Antrieb entwickelt, und die meisten der UFOs, die gesichtet werden, sind von deren Wissenschaftlern gebaut worden. Wie gesagt, für die geistig manipulierte Masse ist es Science Fiction.

    Man könnte hier von einer so genannten Breakaway-Civilization sprechen, das heisst eine Parallel-Zivilisation, die unserer so weit überlegen ist, dass sie uns wie Science Fiction vorkommen würde. Zum Beispiel hatte der amerikanische Geheimdienst schon 1965 Computer, die mit einer Takt-Geschwindigkeit von 800 MHz liefen. Experten wissen, was das bedeutet. Offiziell hat man diese Grenze erst vor etwa zehn Jahren überschritten. Wie mächtig deren Computer heute sind, kann man nicht einmal mehr abschätzen. Vermutlich basieren deren Systeme nicht einmal mehr auf Silizium-Chips.

    In den Filmen "Colossus: The Forbin Project" (1970) und "Demon Seed" (1977) wurde uns schon damals gezeigt, welche Art von Computer die Elite vermutlich besitzt. Es gibt die These, dass wichtige Entscheidungen nicht einmal mehr von der Elite selbst getroffen werden, sondern von diesen Computern der Elite. Das erinnert an die Terminator Filme. Hollywood-Filme werden von der Elite dazu benutzt, um mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren, und um ihnen gewisse Botschaften zwischen den Zeilen implizit zu vermitteln.

    Wenn nun einzelne Figuren so tun, als wäre es ihre Idee gewisse Dinge wie das Klonen von Menschen zu erlauben, dann täuscht dies. In Wirklichkeit sind es okkulte Bruderschaften und deren Geheimforschung, die hier ihre Masterpläne für die Welt zum Ausdruck bringen. Es werden einzelne Personen dafür ausgewählt, diese Pläne publik zu machen, und es soll spontan aussehen, aber das ist es nicht. Hier handelt es sich um einen höchst genau ausgearbeiteten Masterplan, der genauestens abgearbeitet wird. Scheinbar voneinander unabhängige spontane politischen Vorstösse sind weder spontan noch unabhängig, sondern es handelt sich um einzelne Puzzleteile eines genauestens sich abspielenden Masterprogrammes. Es soll einfach nur locker und spontan aussehen.

    Die totale Versklavung der Menschheit ist bei der Elite längst beschlossene Sache, und wird seit Jahren Schritt für Schritt umgesetzt, mit voneinander unabhängig erscheinenden politischen Vorstössen. Nichts ist so in dieser Welt wie es scheint. Die schnelle Abfolge von totalitären Ereignissen ist eben deshalb so schnell, weil diese Pläne schon vor vielen Jahren ausgearbeitet worden sind, und nun Masterplan-mässig umgesetzt werden. Der Irakkrieg war ja auch lange vor 9-11 geplant worden.

    Die Antiterror-Gesetze nach 9-11 hatte man ja auch einfach nur so aus der Schublade gezogen. Deren Ausarbeitung und internationale Koordinierung hatte jedoch Jahre in Anspruch genommen. Publik werden solche Dinge immer erst in der Endphase, wenn die Sache schon längst gelaufen ist, um im Bewusstsein der Masse die Illusion einer demokratischen Partizipation zu generieren.

    Die Zerschlagung der nationalen Souveränität Deutschlands war schon vor vielen Jahren beschlossene Sache. Die gegenwärtige Finanzkrise ist nur der willkommene Anlass, um diese Etappe des Masterplans ohne grossen Widerstand implementieren zu können. Aus diesem Grunde scheint öffentlicher Protest auch kaum Wirkung zu zeigen, weil sich diese okkulten Bruderschaften ihren Masterplan nicht durcheinander bringen lassen wollen von einigen unwissenden und nicht eingeweihten Sheeple.

    So long.

  1. Ich möchte auf diesen erschrenkenden Artikel mit einem Zitat aus Nietzsches Zarathustra antworten und hoffe dass einige mit Nietzsche umgehen und die Quintessenz herauslesen können:

    "Und ich willfahrte dem alten Weiblein und sprach also zu ihm:
    Alles am Weibe ist ein Rätsel, und alles am Weibe hat Eine Lösung: sie heißt Schwangerschaft.
    Der Mann ist für das Weib ein Mittel: der Zweck ist immer das Kind. Aber was ist das Weib für den Mann?
    Zweierlei will der echte Mann: Gefahr und Spiel. Deshalb will er das Weib als das gefährlichste Spielzeug.
    Der Mann soll zum Kriege erzogen werden und das Weib zur Erholung des Kriegers: alles andre ist Torheit.
    Allzu süße Früchte - die mag der Krieger nicht. Darum mag er das Weib; bitter ist auch noch das süßeste Weib.
    Besser als ein Mann versteht das Weib die Kinder, aber der Mann ist kindlicher als das Weib.
    Im echten Manne ist ein Kind versteckt: das will spielen. Auf, ihr Frauen, so entdeckt mir doch das Kind im Manne!
    Ein Spielzeug sei das Weib, rein und fein, dem Edelsteine gleich, bestrahlt von den Tugenden einer Welt, welche noch nicht da ist.
    Der Strahl eines Sternes glänze in eurer Liebe! Eure Hoffnung heiße: "Möge ich den Übermenschen gebären!"
    In eurer Liebe sei Tapferkeit! Mit eurer Liebe sollt ihr auf den losgehn, der euch Furcht einflößt.
    In eurer Liebe sei eure Ehre! Wenig versteht sich sonst das Weib auf Ehre. Aber dies sei eure Ehre: immer mehr zu lieben, als ihr geliebt werdet, und nie die Zweiten zu sein.
    Der Mann fürchte sich vor dem Weibe, wenn es liebt: da bringt es jedes Opfer, und jedes andre Ding gilt ihm ohne Wert.
    Der Mann fürchte sich vor dem Weibe, wenn es haßt: denn der Mann ist im Grunde der Seele nur böse, das Weib aber ist dort schlecht.
    Wen haßt das Weib am meisten? - Also sprach das Eisen zum Magneten: "Ich hasse dich am meisten, weil du anziehst, aber nicht stark genug bist, an dich zu ziehen."
    Das Glück des Mannes heißt: ich will. Das Glück des Weibes heißt: er will.
    "Siehe, jetzt eben ward die Welt vollkommen!" - also denkt ein jedes Weib, wenn es aus ganzer Liebe gehorcht.
    Und gehorchen muß das Weib und eine Tiefe finden zu seiner Oberfläche. Oberfläche ist des Weibes Gemüt, eine bewegliche, stürmische Haut auf einem seichten Gewässer.
    Des Mannes Gemüt aber ist tief, sein Strom rauscht in unterirdischen Höhlen: das Weib ahnt seine Kraft, aber begreift sie nicht.
    Da entgegnete mir das alte Weiblein: "Vieles Artige sagte Zarathustra und sonderlich für die, welche jung genug dazu sind.
    Seltsam ist's, Zarathustra kennt wenig die Weiber, und doch hat er über sie Recht! Geschieht dies deshalb, weil beim Weibe kein Ding unmöglich ist?
    Und nun nimm zum Danke eine kleine Wahrheit! Bin ich doch alt genug für sie!
    Wickle sie ein und halte ihr den Mund: sonst schreit sie überlaut, diese kleine Wahrheit."
    "Gib mir, Weib, deine kleine Wahrheit!" sagte ich. Und also sprach das alte Weiblein:
    "Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!"

    Also sprach Zarathustra."

  1. Hannes sagt:

    Wer meint, Geschlechtsverkehr zu verteufeln ist was Neues irrt hier im übrigen. Das Christentum hatte ganz am Anfang seiner Karriere Einfluss aus dem Manichäismus, der unter anderem von einem geradezu religiösen Ekel vor dem Körper und Dualismus bestimmt war, und somit heute einigen Psychotherapeuten einen sicheren Arbeitsplatz verschafft, oder eben Gestalten wie diese Frau hervorbringt...

  1. mfux sagt:

    Schöne neue Welt...

  1. Christian09 sagt:

    Das sind die gleichen kranken Ideen, die im Nationalsozialismus Anwendung fanden! Ebenso der Kommunismus, hinter diesen "Revolutionen" steckten damals und heute die gleichen Gruppen! Es ging und geht letztlich darum, die breite Masse dient auf ewig der Elite, diese will an der Spitze bleiben! Dazu hat man im Kommunismus die gebildeten getötet, im Nationalsozialismus die Juden, denen wir in Sachen Aufklärung viel zu verdanken haben! Was beispielsweise dem Adel nie passte! Denn mit der Aufklärung kam der Kapitalismus, die Marktwirtschaft, die uns das Paradies auf Erden bescheeren sollte. Im Kapitalismus hat jeder die Chance nach ganz oben zu kommen und jeder kann wieder nach unten fallen, also Pleite gehen. Deshalb will man den Menschen die Marktwirtschaft,die es fasst nirgends mehr gibt abtrünnig machen! "Wettbewerb ist Sünde" Rockefeller.

  1. mad sagt:

    Das ist ja Wahnsinn, ich dachte immer, 1984 und Schöne neue Welt seien Romane.

    Aber es stellt sich immer mehr heraus, das es geleakte Plandarstellungen der Elite sind.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt

  1. canamanna sagt:

    Die körperlose Seele ist voller Liebe gegen sich Selbst, und sucht sich während der inkarnierten Phase einen geeigneten Körper, in einer Umgebung, von der die Seele denkt, das dies die beste Ausgangslage ist um „Unreinheiten“ zu beseitigen und zu einer anderen Bewusstseinsstufe aufzusteigen um nicht mehr reinkarnieren zu müssen.

    Ausgangslage dieser Überlegung ist, der Glaube an die unsterbliche Seele.
    Nimmt man dieser aber die individuelle Wahl durch Geburtsmaschienen und anschliessendem Trill, erschafft man nur teilweise ein neues Individium; echte Geburten bei „natürlich gebliebenen Gemeinschaften“ bleiben eine Alternative.

    Was ist die (mögliche) Folge davon?

    1.) zwei verschiedene Menschenformen, die sich in Vielem unterscheiden. Besonders was die Beziehung zur organischen Natur betrifft, wird die sterile zweite „Art“ sehr zerbrechlich sein, da zuerst einmal das „Individuum“ wegerzogen werden muss und damit auch den Bezug zum anderen Lebendigen. Damit isoliert man diese Wesen vollkommen von der Spiritualität. Dies wird diese „Menschen“ zu Kriegsmaschienen und andere Vollzieher machen und dann, ihre Seele wieder frei geben.

    2.) Seelen weigern sich einfach in dieses, in Geburtsmaschienen Eingelagerte zu gehen.

    Wenn es nicht mehr meine natürliche Umgebung ist, in der sich meine Spiritualität (bewusst oder unbewusst) entwickeln kann, wird es (Alleine) der Erfahrungswert ersetzen müssen.

    Wir dürfen Dabei nicht vergessen, dass wir in einer fast einseitig ausgerichteten, medialen Propaganda Scheinwelt leben, was den Seelen wenig Alternativen bietet, ähnlich der Geburtenmaschienen mit anschliessender Generalerziehung.

    Darum denke ich, werden Seelen in Zukunft warten, bis dieses Armaggedon vorbei ist, körperlos schwellgend in nicht vorhandener Gier nach Irgendwas; bis der „Babylonische Turm“ fällt.

    canamanna

  1. Stewankenobi sagt:

    Zu dieser Frau fällt mir nichts mehr ein bähhh. Pervers, abartig einfach ekelhaft.

    @Gustav
    Mich würde mal interessieren woher du deine Informationen hast. Geheimforschung 200 Jahre vorraus, 800MHz Rechner in den 1960er JAhren??

  1. drdre sagt:

    Wie hier schon gesagt wurde, das erinnert doch stark an den Roman von Huxley. Wie krank ist denn das. Mengele lässt grüssen. Da ist der Manipulation ja Tor und Tür geöffnet. Leben das dann nicht den Vorgaben entspricht wird eleminiert. Euthanasie wird Einzug halten wenn Konzerne mit dieser Methode Geld verdienen. Es ist nicht zu leugnen dass es immer wieder Wissenschaftler gibt, die ohne Rücksicht auf Verluste mit dem Bösen eine Beziehung eingehen.
    Wie schon Egon Bahr in einem Interwiev mit Rudolf Augstein sagte . Die wirklichen Entscheidungen in der Welt werden von 12-16 Personen die den inneren Kreis bilden und entscheiden wie das System aussieht. Ob in den Staaten oder in Europa. Sinngemäss.. Und Egon Bahr weiss wovon er spricht. Nichts gegen Menschenrechte meint Herr Bahr aber entscheident sind die nicht.
    Hier hat Herr Bahr die Geisteshaltung der Eliten auf den Punkt gebracht. Wundern wir uns da noch über eine Wissenschaftlerin und Ethikerin, die mit Ethik genauso viel am Hut hat, wie Frau Merkel mit Stabilität und Souveränität. Ich denke nicht.

  1. pacino sagt:

    an die die an wunder glauben:
    also ich würde ja auch an wunder glauben, ja man könnte wirklich glauben, daß das kinderkriegen eines ist,
    aber all das wurde von jemandem in gang gesetzt der sehr viel liebe dabei verspürte ein wesen zu erschaffen das sich dann selbst reproduzieren kann und dabei auch noch sehr sehr positive gefühle erleben kann.
    keiner der mütter und väter muß sich bei der zeugung gedanken darüber machen daß der fingernagel auch an der richtigen stelle dann sitzt oder daß die ohren am arsch festgewachsen sind, keiner!
    all das wurde in das große buch der DNA geschrieben und genau nach diesem bauplan wird diese befruchtete eizelle dann ihren ablauf bis zum ganzen menschen durchführen...ja man könnte an wunder glauben...aber von nix kommt nix, schon gar nicht von dieser utopischen explosion im universum, urknall genannt, nichts geschieht zufällig auf der weltbühne, nichts in der politik, nichts im universum, alles hat seine ursache und den auftrag von jemandem,
    hier mal ein filmchen dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=EKQwIC0tt1Y
    es ist einfach nur toll was uns da umgibt und läßt uns wundern, nur weil wir die dinge eben nicht ganz verstehen, dabei ist eigentlich alles nur "know how"...wenn du weist wie man einen planeten da draußen im universum urbar macht und du das machen kannst dann ist das kein wunder, sondern nur "gewusst wie"1
    auf jeden fall ist das was diese frau und andere vasallen vorhaben ein horrorszenario, ich denke daß hier unser schöpfer hoffentlich vorher einen strich durch die rechnung macht und diesem dreckspack auf die finger haut!

  1. couchlock sagt:

    Pervers, den wundervollsten Vorgang als Krankheit zu bezeichnen.Das ist extremster Gender Mainstream, ganz übel.

    Kennt ihr eigentlich den Film Thrive?Zeigt nicht nur anschaulich die NWO Agenda, sondern vor allem Lösungen. Super Film!

  1. BlueAtair sagt:

    DAS Individuum Anna Smajdor ist ganz sicher kein richtiger Mensch mit HERZ UND VERSTAND. Es hat vom tatsächlichen Wunder des Lebens soviel Ahnung, wie ein Computerprozessor von der Liebe. Charly Chaplin hat solche Menschen 1940 in "Der große Diktator" als Maschinenmenschen bezeichnet. Es wird Zeit das solche Typen und Typinnen (all die Lakaien der NWO-Gangster) aus den gesell. wichtigen Positionen verschwinden und Ihren täglichen Arbeitsplatz in einer Putzkolonne bekommen.

    Ich hoffe, daß viele, viele Menschen aufwachen und verhindern, daß solche Szenarien Gestalt annehmen.

  1. Das macht mich einfach nur wieder traurig. Ein Fabrikmensch... Das darf nicht wahr sein. Ich würde lieber wieder in der Dunklen Zeit leben als in jener heute. Diese verzweifelten Menschen, die nach ewigen Leben und perfektem Leben suchen, sind armselige Bastarde, welche so weit vom Sinn des Lebens entfernt sind, wie eine Kuh vom fliegen. Ah ne passt nicht, ich wollte sagen unmöglich. Mit Gentechnik werden ja schon Tiere verunstalted. Schrecklich was die uns anderen Menschen auferlegen.

  1. DamonStern sagt:

    Wie hier schon von einer mehrfachen Mutter erwähnt, wiegt das Produkt (um es mal im Jargon einer Babyfabrik
    auszudrücken) alle Schmerzen und Blut (und Unwürde^^) auf. Für manche ist es ein Wunder, für mich eine Notwendigkeit. Auch die Schwangerschaft. Auch wenn ich es als Laie nicht voll erfassen kann, so denke ich doch, dass nicht nur die postnatale Mutter-Kind-Bindung entscheidend ist, sondern insbesondere die in utero entwicklungsträchtig erscheint.
    Der Herzschlag, die Stimme und die Wärme der Mutter können nicht ohne Bedeutung auf dem Weg zu einem sozialen Wesen sein. Ich wage zu behaupten, dieses Wesen aus so einem Plastikkasten, wird aus seiner neurotischen Natur nie zu seiner Ureigenen finden. Aber darum geht es ja.
    Sperma aus Stammzellen und Klonen?
    Ha ha, aufgrund der bereits verkürzten Telomere, leben diese Geschöpfe nur die Restzeit des Zellenspenders.
    Ich bin kein Technik/Fortschritt- Feind, und selbst manche Augmentation käme nach Bewährung vielleicht in Frage, doch sowas ist nun wirklich kontraproduktiv.
    Immer wieder wird gefragt, was die Triebfeder dieser ganzen "satanischen" und "bösen" Entwicklungen ist. Ich glaube nicht an Gott, es gibt keinen metaphysischen Versuchsleiter. Obwohl wenn Gustav recht hat, gibt es den bereits in Form des Ultracomputers der 666-Truppe.
    Es könnte sogar sein, dass der innere Kreis seine Funktionseliten mit allerlei Kulten im Zaum hält, selbst aber völlig atheistisch ist, oder sich mehr dem irdischen Mammon zuwendet.Es sind noch nicht mal Psychopathen, sie sind aus unserer Sicht einfach nur eiskalt.
    Die Frage ist, warum gibt es Mörder, verrückte oder berechnende, ganz egal, in unserer Gesellschaft? Und damit meine ich nicht die, die selbst schon mal Opfer waren. Ist das schon von vornherein eingebaut, um z.b. die Herdenpopulation zu kontrollieren?
    Auch wenn dies Verhalten rein menschlich betrachtet inakzeptabel ist, so kommt doch immer wieder eine Doppelmoral zu Tage, die viel mehr die Täter glorifiziert. Hoffentlich sind unsere ungewählten Puppenspieler kein vom Leben installierter Killswitch, denn ihre heutigen Mittel waren im Handbuch nicht beschrieben.

  1. onuK eberT sagt:

    es ist immer so, das wir unseren Seelezustand in unser Umfeld integrieren. Wir haben uns entschieden abgetrennt zu leben (von der Natur, von uns selbst und vor allem von der Liebe) und trent dann natürlicherweise den Lenenserschaffungsprozess von sich ab.
    Wir werden immer unser Umfeld und unser Leben so wie unsere Psyche-und-seelenstustand gestallten.
    Meine Affirmation für den liebevolleren Weg:
    Ich lebe in Liebe
    In der uendlichkeit des Seins,im hier und jetzt, in dem ich mich gerade befinde, bin ich eins mit mir selbst
    Ich lebe in Frieden
    Bis bald Euer Kuno

  1. Zeneli sagt:

    Heute im (F)Lokus gelesen 2 Forschen verlangen legale Kindstötung von Neugeborenen da Babys keine wirklichen Personen sind Alberto Giubilini und Francesca Minevera.Ihre Artikel haben Sie im Fuckmagazin Journal of Medical Ethics veröffentlicht.Und nun zu dieser Hure von Freemans Artikel.Nur Allah Hat die Macht über alles,was auf der Erde passiert.Diese menschen werden inscha allah in den Tiefsten abgründen der Hölle verweilen und die gerechte Strafe dafür bekommen,da Sie Unheil stiften.Doch vorher werden Sie in Ihren Gräber ebenso bestraft den der tod ist die 3te und vorlezte Station für uns Menschen,bis zum Jüngsten tag.Danach gibt es Hölle oder Paradies für die Ewigkeit.Für die Weltverbrecher und die ganze NWO "Elite" werden die Strafe für Ihre Taten bekommen.Ich appeliere an alle Menschen die verstand haben und das Lesen,nimmt den Islam an und rettet eure Seelen vor der Ewigen Verdammnis.Infomiert euch versucht es zumindest und Inscha Allah füllt Allah eure Herzen mit Glaube (Iman).Selam Alejkum. Zenel.

  1. 3DVision sagt:

    @Gustav

    Danke dein Kommentar hat mir erlaubt tiefgründiger die falschen Rattenspiele und Vorgehensweise der Elite besser zu verstehen.

    Es ist gut daran zu denken was auch in der Bibel steht,dass alles eigentlich Luft ist und zum Verfall verurteilt ist.Egal wer da kommt und egal was der oder die unternehmen,alles wird sein ende haben.
    Die Zeit wird es richten.
    Vielleicht wird unser Freund Crash Bandi...äähm Cohn Bandit deren Plaene durchkreuzen da einfach zu künstlich :(

  1. Boar ist das krank, die Frau mit dem wort Ethik in einem Satz das is schon zu viel.

  1. LinQ sagt:

    Ich hab ja schon von einer Travel-Pussy für kuschelbedürftige Fernfahrer gehört, aber sowas?
    Und Schwangerschaften sind nicht mehr das natürlichste auf der Welt, sondern eine Krankheit, ja?
    Achso.
    Ziel der NWO ist wohl die emotionale Desensibilisierung gegenüber Kindern, denn wenn Mütter nicht mehr selbst austragen, entwickeln sich wahrscheinlich auch nicht die selben Gefühle (Hormonspiel) wie bei echten Müttern. Das ungeliebte Kind wird zum handelbaren Wegwerfartikel degradiert, dessen Lebensumstände und Zukunft dann schnell zweitrangig werden. Was stimmt eigentlich nicht mit diesen Leuten?

  1. Logan sagt:

    Ich lese schöne neue Welt seit paar Tagen und sehe dann diesen Eintrag...
    Krass

  1. Ella sagt:

    Bei einigen amerik. Schauspielerinnen oder Elitefrauen ist es ueblich, eine Leihmutter zu bezahlen, die dann das Kind austraegt.
    Erzogen wird es dann von der Nanny oder Kita.

    Die kuenstl. Gebaermutter ist dann nur die folgerichtige Fortsetzung der schoenen neuen Welt.
    Folgerichtug auch des Feminismus, den Karriere frauen koennen ihre Zeit nicht mit Kinderkriegen oder Aufziehen vergeuten lol.

    @Gustav. Sehr guter Kommentar.
    Ich denke auch dass die uns mindestens 50 bis 100 Jahre in der Entwicklung voraus sind, es wird uns nur nicht bekannt gegeben.

    Das Indianer und arme Schwarzw viele Jahre als Versuchskarnickel missbraucht wurden von Zwangstelerisationen uber unbehandelte Syphilis und verstrahlten Material auf Indianerreservationen.
    Auch Soldaten wurden als Versuchskaninchen fuer Zwangsimpfungen von Anthrax bis
    H1N1 benutzt.
    In Veteranenkliniken wurden neue Medis getestet usw.

    Irgendwie erinnert mich der Artikel auch an den Harrison Ford Artikel von 1982 "Bladerunner" da gab es organische Roboter oder sogenannte Replikanten. Wahrscheinlich ist das bald nicht mehr Science Ficton.

  1. Looking sagt:

    @Freeman
    @Gustav
    @alle
    Jo, gut geschrieben, echt mal.
    Die Sache hat allerdings, bis jetzt zumindest, einen ganz grossen Haken.
    Diese Aussagen über die Pläne der "Elite" mit uns, ihrem "Sklavenheer" (sprich den Massenmenschen,) werden von den meisten leider Gottes (noch) nicht einmal ansatzweise durchschaut, bzw. verstanden.
    Noch ist die Zeit anscheinend nicht ganz reif, allerdings nähern wir uns dem Zeitpunkt der "Erkenntnis" rasend schnell an.
    Was ich immer phänomenal finde, ist nicht zwingend das, was die "Elite" mit uns vorhat, sondern, dass sie es tatsächlich so ausposaunen und die "Schlafschafe" dennoch einfach nur "weitergrasen" wollen. DAS ist so krass imo.
    Die Zeit wird kommen, wo den Massen das Gras nicht mehr schmeckt,... erst dann wird sich wohl was bewegen...

  1. Fredda sagt:

    Dieser Artikel ist eigentlich noch perverser. Ich bin geschockt wie es um diese Welt steht:
    http://www.focus.de/gesundheit/baby/geburt/legaler-kindsmord-forscher-plaedieren-fuer-die-toetung-von-neugeborenen_aid_719736.html

  1. Looking sagt:

    Noch etwas. "Wir" haben in der Tat nur Chance auf bischen Durchblick, wenn wir ständig das Gesamtbild, ähnlich wie Gustav es umschrieb, im Blick behalten.
    Ansonsten verzetteln wir uns in den "kleineren" Symptomen und übersehen dabei das Grosse Ganze und den Sinn und Zweck dahinter, also dessen, was die Elite in Wirklichkeit anstrebt...!

  1. veganfreak97 sagt:

    Ich denke dass es tatsächlich so, oder so ähnlich, ist wie Gustav es schreibt.

    Die "Elite" ist technisch umd auch sonst VIEL weiter, als es den Meißten bewusst ist.

    Wie viele Jahre das sind weiß ich nicht. Es wäre reine Spekulation da zu schätzen. Aber ob man das überhaupt in Jahren messen kann?

    Jedenfalls werden sie auf diesem Gebiet auch schon wesentlich weiter sein als es offiziell propagiert wird.

    Und solche Frauen wie Frau Smajdor sind dazu da, auszutesten, ob es bei solchen kranken, zutiefst dem ursprünglich Menschlichen widersprechenden Aussagen Widerstand oder zumindest breite Empörung aufkommt, oder ob das erstmal so hingenommen wird. Umd um zu versuchen, die sogenannte Fachwelt zu indoktrinieren und ihr das Kommende als völlig richtig und akzeptabel zu verkaufen.

    Sollte es nach der Veröffentlichung in Fachzeitschriften und ähnlichen Publikationen keinen Aufschrei geben, wird das Thema nach und nach immer mal wieder in den Mainstream-medien gestreut.

    Vermutlich zunächst in etwas "abgeschwächter" Form, da es doch für viele Frauen, ein sehr wichtiges/sensibles Thema ist und man nicht einfach komplett mit der Tür ins Haus fallen kann.

    Sollte es auch hier auf keinen nennenswerten Widerstand stoßen, werden sie das Thema immer öfter bringen und die Forderungen als - wie von Freeman dargestellt - Fortschritt, Erleichterung, Gleichberechtigung usw. verkauft. Alles wird pervertiert.

    Natürlich widersprechen diese Zukunftsvisionen - welche vermutlich in den Geheimlaboratorien schon (fast) verwirklicht sind - dem, was Frauen sich meist instinktiv wünschen. Ein Kind mit Allem was dazu gehört: Intakte Beziehung, guter Sex, wundervolle Schwangerschaft, Entbindung, selbst gestaltete Erziehung...

    Obwohl, die Erziehung geben ja viele (notgedrungen oder auch nicht) schon nach wenigen Monaten ab, um wieder arbeiten gehen zu können.

    Sehr sehr fragwürdig, wie man sowas fertig bringen kann. Ob es sich dabei "lediglich" um den Druck handelt, beruflich den Anschluss zu verlieren, bzw. "später" keinen Job mehr zu bekommen, um die eingetrichterte These des " ich muss mich selbst verwirklichen" oder andere Gründe ist fraglich. Ich könnte es nicht.

    Jedenfalls denke ich, dass hier die Entwicklung schon (annähernd) abgeschlossen sein könnte und jetzt die Forschungs-Endphase ist, zu der gleichzeitig die Propagandaphase beginnen wird.

    Was kann man tun um dieser kommenden Entwicklung entgegen zu wirken?

  1. Welcom "Brave New World"

  1. xxx sagt:

    Wenn ich manche Bilder sehe von Models oder große schwarz angezogene Polizisten die eine größe haben nicht sprechen und nur Nummern auf dem Rücken haben. Frage Ich mich ob es nicht schon so weit ist? Ich meine wann wurde Schaf Dolly geklont?? Und das war in den Medien.

    Fuck se NWO

  1. Kasandroo sagt:

    Danke Freeman.

    Diese Frau verleugnet quasi ihre eigene Herkunft andernfalls wurde sie wahrscheinlich selbst in so einer künstlichen Gebärmutter gezeugt, quasi der Prototyp. Ich kann es mir auch gar nicht anders vorstellen, sie muss aus so einer Gebärmutter kommen.

    Ich finde sowieso, dass manche unserer Forscher einfach zu weit gehen. Wir forschen auf der einen Seite in den unendlichen Weiten des Universums und zur anderen Seite in die Unendlichen tiefen des Mikrouniversums. Wir vergessen dabei, dass wir das Unendliche gar nicht begreifen können. Wir können die Unendlichkeit so lange nicht begreifen, so lange wir versuchen sie zu begreifen, denke ich. Wir haben Augen zum beobachten und ein Herz zum fühlen. Und wenn ich rausgucke aus dem Fenster und die Meisen um das Futter streiten sehe, empfinde ich die ganze Schönheit der Unendlichkeit der nimmer endenden Liebe, die in jedem Lebewesen steckt.

    Mich erinnert der Artikel auch irgendwie an die Nazizeit und ich denke auch, dass die Amis damals richtig scharf drauf waren, sich von den perversen Lagerärzten alles "Erforschte" genauestens erläutern zu lassen. Von Ekel oder Abscheu, war bestimmt keine Spur, weil diese Herren anscheinend so begeistert waren von den Vorteilen, die daraus für sie resultierten. Danke Gustav, für deine Recherche und Prognose, bzw. Analyse oder einfach auch nur Ansicht. Auch wenn sich mein Hirn irgendwie weigert, das so aufzunehmen wie du es schreibst, es könnte vielleicht die Wahrheit sein...

    Diese KM´s (künstliche Menschen) werden so zerbrechlich, fehlerhaft und lebensunfähig sein, schon aus dem Grund weil sie(NWO) den wahren Schöpfer aus dem Schöpfungsprozess ausschließen wollen. Und ich denke mir, das wird er sich nicht gefallen lassen. Er wird sich dafür rächen, dass man IHN, den Schöpfer über alles, leugnet und IHM vorwirft er würde nicht so gut schöpfen, seine Arbeit, die wohl die perfekteste ist, die es je irgendwo gegeben hat, stellen sie in Frage. Das ist nicht nur Sünde sondern Todsünde. Und desweg werden sie zerbrechen wie Glas.

    Das ist wie, wenn man einen Vogel aus der Luft fängt und ihm dann zeigen will wie er zu fliegen hat, weil irgendjemand anhand von Videoaufzeichnungen herausgefunden hat, dass man jeden einzelnen Flügelschlag "optimieren" könnte. Das ist so krank.

    Wenn das so ist, bin ich gegen jede Art von Forschung. Nicht, dass ich gegen Beobachtung an sich bin. Teleskope und Mikroskope haben mich schon immer interessiert und fasziniert. Aber die Menschen, die wirklich jeden schöpferischen Prozess auszunutzen versuchen und das dann auch noch als Fortschritt zu verkaufen, widern mich einfach nur noch an.

    Wenn die wirklich so eine Welt erschaffen wollen, dann sollen sie wirklich jämmerlich damit untergehen und in der Hölle verbrennen.

    Ich ließ mir mal von einem 4jährigen Kind erklären, dass mal jemand vergaß den Hühnerstall ab zuschließen und da holte der Fuchs ein Huhn und alle waren traurig. Aber der Fuchs braucht ja auch was zum essen, belehrte es mich. So viel Weisheit in einem so jungen Leben. Ich war verblüfft... Manch einer denkt: Der böse böse Fuchs. Doch dieses Kind weiß, dass der Fuchs gar nicht böse sein kann, er ist nur ein Fuchs.

    @alle: Ich würde diese Info gerne unter die Menschen bringen. Ich denke aber, dass die mich dann für verrückt erklären. Wie erklärt man einem Schlafschaf, was mal kurz auf zwinkert diesen teuflischen >Gesamtplan< ohne sie zu sehr zu verschrecken? Habt ihr eine Antwort darauf?

  1. LinQ sagt:

    Wenn die Menschen aufgrund des Klimawandels, Umweltgifte, und Überbevölkerung (zwangs)sterilisiert werden, dann könnte diese künstliche Gebärmutter, unter staatlicher Kontrolle, die einzige alternative Fortpflanzungsmethode darstellen.
    Natürlich wird das Genom vorher auf Tauglichkeit geprüft und unnützer Ballast wie Erbkrankheiten und Intelligenz werden im Keim erstickt.

  1. etamot sagt:

    Keine Ahnung, worüber die Kommentatoren sich hier aufregen. Ich nenne das Fortschritt durch technische Evolution.
    Wenn wie z.B. eines Tages die Sterne bereisen wollten brauchen wir speziell dafür konzipierte
    Menschen, die Jahrzehntlange Raumflüge überstehen. Wenn unsere Spezies andere Planeten einmal in einer noch entfernten Zukunft urbar machen will, muss sie Spezialisten haben, die mit den Bedingungen dort zurecht kommen.
    Fortschritt lässt sich nicht aufhalten, in 100 Jahren wird man sich über unsere Skepzis amüsieren sie wie man heute über die lacht, die die Erfindung des Flugzeuges oder des Computers verteufelt haben. Aber dann sind wir alle schon gar nicht mehr da.
    Die natürliche Geburt wird sicherlich weiter existieren, aber die gezielte Fortpflanzung durch Bionic wir in jedem Fall Teil unserer Gesellschaft.

  1. Flow sagt:

    Leute.. ich schreibe mal wieder drinne. es ist nun exakt 06:37 und lese dein Blog nun seit einigen jahren. Ich lese meistens und kommentiere sehr selten. dieses mal ist es umgekehrt. ich hab die nachricht nicht gelesen, weiss zwar um welches problem es sich handelt und denke es wird eines tages alles einmal gut. ich hab ein paar jahre nun mir den kopf zerbrochen, aber ich denke alles kommt so wie es soll. wir nehmen es in die hand, wenn die zeit bereit ist. sie wird langsam bereit. aus all den sorgen, aus all dieser last, kann ich euch versichern das ein gefühl vorhanden ist, welches besagt, das dass WIR gewinnt.

    Keep up the good fight.

  1. Fatima sagt:

    @Fredda: Die tolle Idee dieser "Forscher", dass man in Zukunft auch Neugeborene töten dürfen soll, weil man sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlt oder weil das Kind behindert ist, schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. Darüber wollte ich gerade auch schreiben, aber du bist mir zuvorgekommen. Das wäre eigentlich wieder ein gesonderter Artikel wert, Freeman. Noch dazu, da es in einem weit verbreiteten Magazin wie "focus" steht. Nicht dass focus zwangsläufig die Wahrheit schreibt, aber dort wird es schnell verbreitet, denn es hat als Mainstream-Medium viele Leser. Dabei ist das eigentlich nur die Konsequenz aus der Legalisierung von Abtreibung allgemein. Auf Stufe 2 sind wir ja bereits, jedenfalls in Deutschland. Hier sind Spätabtreibungen bereits legal, wenn das Kind behindert zur Welt kommen wird. Abgesehen davon, dass viele Fehldiagnosen gestellt wurden, ist es schlicht das, was im 3. Reich als "Euthanasie" ("schöner Tod") oder "Eliminierung lebensunwerten Lebens" praktiziert wurde. Das, was diese beiden Forscher da vorschlagen, ist nur ein kleiner Schritt weiter als das, was bereits legal ist!! Sind wir bald wieder so weit?

    Das ist wirklich unglaublich. Und ich hoffe, dass sich weder so ein Zeug wie "künstliche Gebärmutter" noch das andere durchsetzt.

    @etamot: Wie man so einen Unsinn mit der Erfindung des Flugzeugs gleichsetzen kann, ist mir ein Rätsel. Die Schwangerschaft hat nicht nur einen biologischen Sinn, sondern auch einen psychologischen, da sich da die Bindung zwischen Mutter und Kind entwickelt. Die ist mit dem Reagenzglas oder einer künstlichen Gebärmutter nicht zu ersetzen, wie ja schon von vielen gesagt wurde.

    "Brave new world" lässt grüßen, einfach der Horror. Wie krank ist das alles bloß? Der Westen schafft sich ab, Schritt für Schritt.

  1. Bane sagt:

    Das ist der nächste Schritt für die perfekte Sklavengesellschaft. Dass es auch ja garkeine Ausreißer mehr unter der Schafsherde gibt.

    Pervers, aber die Umerziehung durch Hollywood und Co. hat doch schon prima funktioniert. Angsmacherei durch AIDS, andere Krankheiten und missgebildeten Kindern, haben doch heute schon den inneren Trieb sich fortzupflanzen vernichtet.

    War eine Frage der Zeit bis sowas angesprochen, geplant und durchgeführt wird.

    Viel Spaß auf der Insel, der Matrix, was auch immer...

  1. Naja... sagt:

    Ist doch gut. Dann können die neoliberalen Konzerne ihre eigenen Arbeitskräfte nach Gusto produzieren und verwerten. Die normal geborenen Menschen, welche es ohnehin immer geben wird, können dann ihr Leben genießen und kreativ sein
    Menschenverachtende Drecksarbeit wie Produktion und Helferjobs bräuchte dann niemand mehr machen, denn die Konzerne verfügen über eigens angepasste und konditionierte Borgmenschen

  1. peri sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. deshaunw sagt:

    @etamot
    Das ist bestimmt keine Anforderung um uns Menschen für höhere Aufgaben, wie die Besiedelung von anderen Planeten, zu rüsten. Es ist das genaue Gegenteil, weil in dieser Evolutionsrichtung werden die Errungenschaften nur Tod, Hass und Krieg sein. Erst wenn die Menschen begreifen, dass sie frei über sich bestimmen können und das in friedlicher Gemeinschaft lebeb - ERST DANN wird es Fortschritte geben und vielleicht auch eine Durchdringung in höhere Ebenen...

    Danke an Freeman und an ALLE Kommentatoren für die geistreichen Comments - so viel Info in einem Artikel - lets go!!

    Deshaun

  1. peri sagt:

    Diese Frau Anna Smajdo alias Dr. Frankenstein, kann ja nur Satans Brut sein sonst würde sie nicht auf so einen ruchloses Idee kommen. Ich sehe schon vor mir, wie unsere kinders kinder und deren kinder uns verfluchen werden warum wir nichts dagegen unternommen haben sofern sie noch selbstständig denken können. Willkommen in unser Science-Fiction Welt.

  1. Geova sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich erzähle einfach. Ich bin gewachsen mit diesem Blog. Ich bin mittlerweile 25 Jahre alt. So ziemlich lange gibt es die Recherchen vom Freeman. Und ich schwöre beim Herrn der Welten das ich vollkommen überzeugt davon bin das bei Freeman selbst der Gedanke immer großer wurde , das auf der Welt die Dinge nicht normal laufen. Nicht normal böse meine ich !!!! Hinter dieser wahnsinnigen scheisse steckt eine viel zu große Motivation als das es der Mensch durch sinnloses jemals in der Lage wäre. Ob ihr es mir glaubt oder nicht , damals als der Blog neu war wusste ich Bescheid das der trieb von ihnen aus satans Illusionen stammt.

    Ganz ehrlich ? Wer ist so Arrogant anzunehmen das es auf der Welt keine Rituale gibt ? Keine Logen , keine Verschwörungen ? Was denkt ihr eigentlich wenn ihr morgens alleine aufsteht und klar kommt bevor ihr zur Arbeit geht und nachrichten seht ? Ich hab direkt erkannt das nur die Bilder vom Sport und Naturkatastrophen einigermaßen zumutbar sind. Freeman liegt richtig wenn er sagt das die Satans Werk vollenden. Wisst ihr was das komische daran ist ? Gott wird es zulassen und wenn der Ton dann erklingt , tja dann , dann wird Satan von einem Moment auf den anderen diese Leute verlassen. Er wird aus Angst so schnell weg sein und die stehen plötzlich alleine da , sie werden sich tatsächlich verantworten müssen und nach Vergebung Betteln und Satan die schuld zuweisen , aber er wird natürlich von nichts wissen , sie hatten schließlich einen freien Willen !!! BAM , Klappe zu - Affe tot

    Die Elite hat Einfluss auf fast alles in unserem leben. Die haben das System soweit vorangetrieben das die höchsten Ämter reich und korrupt sind und das sind gleichzeitig auch die neuen Traditionen. Ein korrupter Sohn folgt seinem korrupten Vater. Es geht nicht um Geld. Der Krieg um Tod ist vorbei meiner Meinung nach. Es geht nur noch um die Formsache. Und geduld haben die genug , denn Wohlstand ist Geduld in Zeiten der allgegenwärtigen Krisen.

  1. Peacemaker sagt:

    so etwas Unmenschliches kommt heraus wenn man den Schöpfer aus dem täglichen Leben rausnimmt und Ihn in die Kirche oder Moschee sperrt. die westlichen Wissenschaften sind seit jeher im Wettstreit mit Gott und so sehen Sie alles übernatürliche oder nicht Messbare nicht Sehbare und nicht Zählbare als Unwissenschaften an. Oder Sie sind durch den Fehlenden Gottgedanken gezwungen am Schluss die falschen Ergebnisse zu erzielen. Die Östlichen Wissenschaftler haben früher im Einklang mit dem Schöpfer geforscht und die richtigen Schlüsse gezogen. Seit langen machen Sie es sich aber zu Einfach in dem Sie ohne zu Forschen die Dinge als Gott gegeben hinnehmen. Das was als "Ethik" bezeichnet wird reicht anscheinend nicht aus da sie wie die geschichtliche Wahrheit von den Mächtigen bestimmt werden kann.
    Also braucht das Wesen Mensch ein Universellen Rechtleiter der ihm sagt wann er stoppen muss und wie Weit er gehen darf. Auch wenn es mir heute nicht gefällt Dies oder Jenes nicht zu dürfen und ich es nicht verstehe warum.
    Die Forschung ohne Schöpfer führt irgendwann unweigerlich zu dem Wunsch den Tod oder die Verletzlichkeit zu bekämpfen und ist somit ein unerlaubtes betreten der Gott-Ebene. Dabei würde "richtiges" Forschen nicht zu zb solchen Unwisenschaften führen können. Gott verbietet keine Forschung und wissenschaft. Er hat ihm lediglich Grenzen zugewiesen. Der Mensch ist auf Eingrenzung angewiesen da sein unersättliches Ego "Nefis" ihn sonst unmenschlich macht.

  1. dhana sagt:

    Danke Freeman, das ist einer der wichtigsten Artikel der letzten Jahre, auch wenn er ein schreckliches Horrorszenario zum Inhalt hat. Ich bin noch wie benommen...

    Die faschistische Gesinnung führender Feministinnen ist Insidern ja längst bekannt (http://bit.ly/zJOUBN), aber das hier übersteigt alles.

    Schlimm ist in dem Zusammenhang, dass das weltweit weitgehend etablierte Einparteiensystem des Feminismus zusammen mit den gleichgeschalteten feministischen Medien die Macht hat, so etwas in wenigen Jahrzehnten zu etablieren. Wie reibungslos deren Lügenpropaganda funktioniert, sieht man gerade wieder daran, wie alle deutschen Medien unisono und faktenresistent den "Gender Pay Gap" von angeblich über 20% bejammern, obwohl schon längst offiziell nachgewiesen ist, dass der Lohnunterschied bei maximal 8% liegt (http://bit.ly/x1evok) und dass selbst dieser Rest-Unterschied nicht auf Diskriminierung, sondern auf individuelle Prioritäten und Lebensentscheidungen zurückzuführen ist.

  1. Milkdrop sagt:

    Ich hoffe das liest hier noch jemand,

    ganz interessant zu sehen ist das die Abfolge dergeschehenen und sich anbahnenden Horroszenarien, sehr gut im Einklang mit einem alten Computerspiel zu bringen sind.

    Die Rede ist von Terranigma, es war das lezte Spiel vom Super Nintendo (19. Dezember 1996) und man musste mit seinem Held Arc die Welt aus dem Inneren der Erde wiederbeleben und Stück für Stück die Menschheit aufbauen.

    Zieht euch unbedingt den SN Emulator und das Game, gibt es alles umsonst, und schaut mal mit eurem weitblickendem Verstand den Spielverlauf an.

    Es gab sogar in Japan, kurz vor Ende eine Katastrophe, wie Fukushima.

    Danach musste man in Berugas Labor, den verrrückten Wissenschaftler der Zombis züchtete, ausschalten. Auch die Stadt vor dieser Burg war nur von okkulten und Hirngewaschenen bewohnt.

    Das Ende des Spiels findet ulkigerweise 2012 statt.

    Es hört sich vielleicht verrückt an, aber soviel Übereinstimmung dieses Spiels mit der Realität lässt einem wirklich zu denken geben!

    Ich lass das mal so stehen, wer es wirklich spielen sollte, wird nicht schlecht staunen wie verdammt hintergründig und verstrickt das Game ist!

  1. xxx.icarus sagt:

    Wie in deiner Vorrede durch die Hoffnung auf wenigstens einige Verständige schon angedeutet: S'ist immer gefährlich, Nietzsche in so knappen Auszügen zu zitieren... Viele nehmen das ganze als Bestätigung ihres unterschwelligen Bedürfnisses nach Einfachheit und als Quintessenz nicht die ambivalente Ironie, sondern nur beispielsweise den letzten Satz mit. -- Und spielen in der nächsten Diskussion auf diese Art ihre dann doch etwas armselige Rolle im Kampf der Geschlechter (durch unreflektierten Dünnschiss der Gegenseite in die Hände spielend.. und das zu Recht.) ... Es ist eigentlich ein Verbrechen an Nietzsches Denken, ihn zu zitieren, denn erst im Widerspiel der Kräfte seiner oft gegensätzlichen Aussagen, wird sein Denken tiefer spürbar.
    Dies ist, bitte, nur als Erklärung deiner Einleitung zu sehen, quasi als Beispiel, wie ich solche Zitate kontextualisieren würde, um vermeidbarem Schaden vorzubeugen.. wenigstens in dem mikroskopischen Rahmen, der jedem einzelnen mit den Kieseln, die er in diese Welt wirft, möglich ist.
    Rechtschaffenheit und man selbst als höchste moralische Instanz -- dann aber auch verpflichtend, selbst wenn es ein wenig Aufwand macht, etwa so eine kleine Fußnote zu verfassen.
    Vielleicht in Nietzsches Sinne: Die ehrliche Absicht sah ich bei dir -- warum nicht auch die Tat?

    In aller Zuneigung.
    I.

    hardtravelinberlin.blogspot.com

  1. Fatima sagt:

    Und in diese "Schöne neue Welt" sollen Muslime sich integrieren? Nein danke.

  1. sich in einem fremden land zu integrieren, ist wie seine herkunft verleugnen.....

    wenn ich freunde in einer anderen kultur habe, mache ich mich doch etwas schlau, was es mit bestimmten gebräuchen auf sich hat...es sollte ein friedliches miteinander geben......

    aber die menschen wurden dazu erzogen immer schön ihre ellenbogen zu gebrauchen und über leichen zu gehn, um etwas durchzusetzen....es fehlt schon am respekt am mensch der einem anderen gegenüber sitzt.
    die beste art mit fremden klarzukommen ist gegenseitiger respekt und diplomatie, wenn zwei welten aufeinander treffen...
    aber tun sie das wirklich???

    aber die massenverblöodung scheint gut zu funxen...

    solche gedanken, kinder im reagenzglas/labor,anlage/ fabrik aufwachsen zu lassen,
    ohne menschliche wärme, ohne emotionen..da sollen sie doch direkt roboter schaffen...
    bin ja nicht gläubig im herkömmlichen sinne, aber das geht zu weit......das ist grössenwahnsinn der übelsten sorte..
    ich bin ja schon hardcorelesen gewohnt, aber das haut auch mich total von den socken.

    ich bin bestimmt nicht die kinderfrau, aber ich finde es für eine frau ein wahnsinnsgeschenk, mitzuerleben, das sie neues leben gebiert, diese glückshormone , die da entstehen, können sich mit erfolg und status nicht messen.. und es gibt als baby und kind nix schöneres und gesünderes als die mutter, die sie stillt....der beste start ins leben...

    wenn frau das nicht will, dann reproduziert sie sich halt nicht weiter.......
    wer sonne einstellung zum leben hat, sein kind fremdzuproduzieren,
    mit dem kann doch was nicht stimmen im oberstübchen????
    wo ist die menschlichkeit geblieben???
    wegen schwangerschaftsstreifen????
    wer arbeitet hat schwielen an den händen..was ist daran schlimm???

    von wegen krone der schöpfung....ganz schön erbärmlich
    was die da wieder vorhaben....

  1. ZvS sagt:

    Frau Smajdor ist ein Naturfehler

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.