Nachrichten

Syrischer Vize-Ölminister Überläufer ist ein Fake

Donnerstag, 8. März 2012 , von Freeman um 18:00

Die ganzen Medien waren heute voll mit der Nachricht, ein ranghohes Mitglied der syrischen Regierung wäre zurückgetreten und zu den Terroristen übergelaufen. Syriens Vize-Ölminister hätte sich von al-Assad losgesagt. Als Quelle nannten sie ein Youtube-Video, in dem ein Mann im Anzug, mit Kravatte und Toupet zu sehen ist, der von einem Blatt abliest und verkündet, "Ich, der Ingenieur Abdo Hussameddin, stellvertretender Ölminister, kündige hiermit meine Abkehr vom Regime und meinen Rücktritt an". Er schliesse sich nun der "Revolution des Volkes" an, "das die Ungerechtigkeit und die brutale Kampagne des Regimes zurückweist".

Weiter sagt die Person im Video, er habe 33 Jahre lang für die syrische Regierung gearbeitet. Er wolle nun aber nicht im Dienst eines "kriminellen Regimes" enden. Er sei sich durchaus bewusst, dass seine Entscheidung Folgen haben werde. "Dieses Regime wird mein Haus niederbrennen, meine Familie verfolgen und Lügen verbreiten", sagte er.

Jemand mit Namen Rami, der das Video nach eigenen Angaben drehte und ins Internet stellte, sagte der Nachrichtenagentur AFP in Beirut, die "Opposition" habe dabei geholfen, Hussameddins Übertritt zu organisieren. Wo dieser sich aufhielt und wo das Video aufgenommen wurde, wollte er aus Sicherheitsgründen nicht sagen.

Wieder typisch für diese angeblichen professionellen Journalisten ist die Tatsache, sie haben die Nachricht einfach 1 zu 1 von der Nachrichten- agentur übernommen, ohne nachzuprüfen ob was wahres dran ist. Es wird der Eindruck erweckt, Assads Regierung fällt auseinander und hier handelt es sich um einen Helden als Überläufer, weil er jetzt befürchten muss, er und seine Familie werden verfolgt, schluchts!

Eine kurze Recherche zeigt aber, da kann was nicht stimmen. Wenn man sich die Struktur der syrischen Regierung anschaut, dann findet man kein eigenes Ölministerium. Somit gibt es auch keinen Vize-Ölminister. Es gibt nur einen Minister für Petroleum und Mineralressourcen. Sein Name ist Sufian Allaw.

Wenn man nach dem Namen von Abdo Hussameddin sucht, dann findet man nur sehr wenig über ihn. Ein Eintrag lautet, er wäre im Aufsichtsrat der Al Furat Petroleum Company, eine Joint Venture des Ölkonzerns Shell im Mittleren Osten.

Al Furat Petroleum Company,
P O Box 7660, Damascus, SYRIA
Tel: 963 11 618 3333 Fax: 963 11 618 4444
Chairman: Abdo Husameddin

Dann aus 2009, Hussameddin wäre Geschäftsführer einer Ölraffinerie. Im Orginaltext auf der Seite von "Oil & Gas News" steht:

2009/03/12: "Other nomination by Ottri was for consultant Abdu Husameddin who named as general manager of oil refinery company."

Das heisst, Husameddin wird als Berater beschrieben, der vom syrischen Premierminister Mohammed Naji Ottri zum Geschäftsführer einer Raffinerie ernannt wurde.

2009/04/01: "The meeting was attended by Dr. Husain Zainab assistant of oil minister and Eng. Ali Abbas genral manager of Petroleum public establishment and Eng. Abdo Husameddin General manager of refinery and Oil derivatives and Omer al-Hamad general manager of SPC."

Hier wird Husameddin als Ingenieur und Manager einer Raffinerie beschrieben. Erst 2010 taucht seine Name im Zusammenhang mit der Regierung auf, als einer von mehreren Assistenten des Ministers bei einer Unterzeichnungszeremonie.

"2010/10/06: "Signing cermony was attended by Dr. Hasan Zainab and Abdo Husameddin minister assistants, jamal Addairy Geology Establishment General Manager, and his deputy Adel Azughbi and the Indian delegation and The Indian Ambassador to Damascus."

So wie es aussieht arbeitet dieser "Überläufer" erst kürzlich als Assistent des Minister für Petroleum und Mineralressourcen, vorher war er in der Privatwirtschaft tätig und dann ausgerechnet auch noch für Shell. Nur, was ist schon ein Assistent von vielen? Ein besserer Sekräter und sicher kein ranghohes Mitglied der Assad-Regierung. Auch hat er keine 33 Jahre für die Regierung gearbeitet, wie er behauptet.

Hier bauschen die Medien und die sogenannten Rebellen die das Video gedreht haben etwas auf. Wenn überhaupt, dann handelt es sich um ein kleines Würstchen, der mal Leiter einer Raffinerie war, der als Opportunist jetzt meint, nach einer Übernahme von Syrien durch die Konzernfaschisten mit Hilfe der NATO bekommt er einen tollen Posten, entweder in der neuen Marionettenregierung oder bei Shell. Ausserdem ist klar, warum es hier um jemand aus der Ölindustrie geht, denn das Motiv des Westens warum sie in Syrien eingreifen ist wieder nur Öl.

Da muss nur ein Internet-Video auftauchen und die Medien verkünden es brühwarm als die Wahrheit. Speziell was Syrien betrifft, wird jede Behauptung der Terroristen, sei sie noch so inszeniert und gefälscht, völlig unkritsch verbreitet. Aber wir wissen ja mittlerweile, es gibt keinen investigativen Journalismus mehr, oder überhaupt eine korrekte Pressearbeit, sondern nur Copy & Paste Artisten, die Desinformation und Propaganda verbreiten, was immer die NATO für eine Politik betreibt und wer gerade wieder der Bösewicht ist.

"Die Wahrheit existiert, nur die Lüge muss erfunden werden."

Fremde Truppen operieren innerhalb Syrien:

insgesamt 11 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    Die Konzernfaschisten werden in den nächsten zehn Jahren sicherlich nicht in Syrien einfallen.

  1. archelys sagt:

    Wenn das Lügen pathologisch ist, dann wird die Lüge zur Wahrheit des Lügners.

  1. Hmmm, wenn unsereins ein Video bei Youtube reinstellt, bekommt er ein paar Zugriffe und das war's dann i.d.R. auch. Das gilt wohl für für den allergrössten Teil der Youtube-Publisher und hat nicht einmal unbedingt was mit der Qualität des eingestellten Videos zu tun. Dann kommt irgendein "Rami" daher, stellt ein Video von einem "Abdo Hussameddin" rein und die halbe Welt scheint sich auf einmal darum zu drehen. I can't help it, but that's kinda fishy, Sir.

  1. Vorsicht IRONIE: "Mein Gott es wurde schon so viel Blut vergossen, lasst die Bomben auch auf dieses unschuldige Volk fallen. Wenn Brüder und Schwestern unter sich schon nicht den Frieden finden können oder wollen, dann werden es garantiert auch keine US-ISRAELISCHEN Bomben bewerkstelligen. Lieber Diktatoren und Menschenfreunde in den Regierungen als Lesben und Schwule in westlichen Pseudodemokratien in denen nahezu alles erlaubt ist was Geld bringt, selbst die Heilung der Pädophilie wird den Menschen als Freiheit und Gerechtigkeit für Geld verkauft, es wird Zeit für einen NEUANFANG, auch wenn das, das vorläufige ENDE bedeuten könnte...

  1. fethulgulub sagt:

    Also @Freeman wirklich respekt. Ich muss ehrlich gestehen, ich hatte diese Nachricht nicht hinterfragt, weil ich sie nicht für wichtig erachtet hatte. Doch offensichtlich ist sie so wichtig, dass es Leute gibt, die so einen Fake-Minister produzieren. Es geht wohl darum, die syrische Regierung zu demoralisieren, Russland und China eine Nachricht zukommen zu lassen und die Terroristen zu bestärken. Zumindest kann ich mir nun eine solche Absicht dahinter denken, nachdem ich deinen Artikel gelesen habe. Vielen Dank, einmal mehr für die unermüdliche Recherche.

  1. Politiker werden nie etwas ändern. Warum auch? Solange das Geschäft mit den Menschen so gut läuft... http://ipbblog.blogspot.com/2012/03/warum-politik-nicht-funktioniert.html

  1. landbewohner sagt:

    ungeachtet aller drohenden gefahren bereiten sich die konzerne samt lakaien der "freien welt" massiv auf den krieg oder bürgerkrieg in syrien vor. lybien, bzw die zerstörung dieses landes, hat ihnen appetit gemacht.

  1. xabar sagt:

    Sie spielen das gleiche Spiel wie in Libyen, wo sie mit Abwerbungsaktionen sehr erfolgreich waren, wodurch sie die libysche Regierung sehr schnell destabilisieren konnten.

    Nur: Syrien ist nicht Libyen. Bisher hält die syrische Armee zusammen und auch die Regierung Assad. Die Behauptung, die FSA, die in der Türkei gebildet wurde (Erdogan bezeichnet sie als 'mutig' und versprach sie weiterhin zu unterstützen), setze sich aus Deserteuren aus der syrischen Armee zusammen, stimmt im Grunde genauso wenig wie dieser Fall.

    Es ist alles Teil der psychologischen Kriegführung. Bezeichnend, dass unsere Nachrichten (auf WDR) heute Morgen dieses Fake gleich als Tatsache hinstellten.

    Gestern lehnten die von den USA und Israel gesteuerten 'Freedom Fighters', zu denen auch die CIA-Kreatur Al Qaida gehört, die Aufforderung des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan ab, in einen Dialog mit Assad einzutreten. Sie taten dies natürlich nicht aus eigenen Stücken, sondern im Auftrag ihrer Drahtzieher.

    Syrien wird mit dem Problem fertig werden. Schon vor dreißig Jahren hatte man ein ähnliches Problem und löste es unter Vater Assad ebenfalls.

    Sollte Syrien mit diesem Problem fertig werden, wird es nicht vor seinen Grenzen Halt machen und die Nester der Terrorbanden auch im Ausland ausheben, worauf ein syrischer Offizieller auf PressTV heute hinwies.

  1. Nehmt zunächst immer genau das Gegenteil von dem an was von den Medien berichtet wird. Dann bleiben euch Enttäuschungen erspart.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/03/06/schweinejournalismus-in-niederbayern-undenkbar/

  1. Unknown sagt:

    Seit Gestern gibts auch schon den passenden Wikipedia-Artikel:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Abdo_Hussameddin

  1. Dieses Blog sagt:

    Rami ist der Deckname der Fake- "syrischen Beobachtungsstelle" in London. http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2012/02/syriengrobritannien-die-drei-von-der.html