Nachrichten

Zwei israelische Kriegsschiffe auf dem Weg ins Rote Meer

Freitag, 16. März 2012 , von Freeman um 00:05

Die ägyptische Zeitung Al-Ahram hat am Dienstag berichtet, zwei israelische Kriegsschiffe haben am 13. März den Suezkanal passiert in Richtung Rotes Meer. Es handelt sich um die INS Lahav und die INS Yaffo. Einige Tage vorher ist ein einzelnes Raketenboot der IDF durch den Kanal gefahren.



Bei der Lahav handelt es sich um eine Sa'ar 5-class Korvette mit 1'075 Tonnen Verdrängung, die von Northrop Grumman Ship Systems im Jahre 1993 gebaut wurde. Heimathafen ist Haifa. Die Lahav hat am Krieg gegen Libanon 2006 teilgenommen, in dem sie die Häfen blockierte. 2010 nahm sie auch am Überfall des Gaza-Hilfskonvoi teil.

Die Mannschaft besteht auf 64 Offiziere und Matrosen plus 10 Helipiloten und Aircrew, da sie auch einen Panther Eurocopter an Bord hat. Bewaffnet ist das Schiff mit 8 RGM-84 Harpoon Anti-Schiffs-Raketen mit 130 Km Reichweite, 64 Barak 1 Luftabwehrraketen, eine Phalanx Radar gesteuerte 20-mm Luftabwehrkanone und zwei Mark 32 mit 6 Torpedorohre.



Bei der Yaffo handelt es sich um ein Sa'ar 4 class Raketenboot mit 415 Tonnen Verdrängung. Die Bewaffnung besteht aus vier Harpoon, sechs Gabriel-III Anti-Schiffs-Raketen, 32 Barak, sowie einer 76 mm Kanone, einer Phalanx und vier 12,7 mm MGs.

Laut einer anonymen Quelle aus dem Militärbereich sollen die Schiffe auf dem Weg nach Eilat sein, die israelischen Marinebasis im Roten Meer. Offiziell macht das IDF auf Anfrage aber keine Angaben über das Ziel.

August 2011 wurden das letzte Mal zwei israelische Kriegsschiffe vom Mittelmeer durch den Suezkanal ins Rote Meer verlegt. Im Juli 2009 fuhr zum ersten Mal ein israelisches U-Boot der in Deutschland gebauten Dolphin-Klasse durch den Kanal. Vorher sind die israelischen U-Boote rund um Afrika gefahren, um ins Rote Meer zu gelangen.

insgesamt 4 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    In dem Fall, dass das Kriegsverbrecherregime das iranische Volk bombardiert, müssen die Ägypter sofort den Suezkanal für Schiffe dieses Regimes sperren.

  1. TheSinistah sagt:

    Ob sie das auch tun würden, ist eine andere frage.immerhin ist die ägyptische Regierung seit den „Aufständen “ auch infiltriert.

  1. decree sagt:

    Nicht zu vergessen die USS Enterprise die in ca 4 Tagen auch im pers. Raum ankommen müsste...

    http://news.blogs.cnn.com/2012/03/12/navys-legendary-carrier-uss-enterprise-on-final-voyage/

    http://www.stratfor.com/image/us-naval-update-map-march-14-2012

    Witzigerweise nach 50 Dienstjahren die letzte Reise, ein Schelm wer sich was dabei denkt. Aber wäre schon der 3. US Träger dann unten vor Ort.

  1. claus kleber vom zdf führte ein bemerkenswertes interview mit achmadinedschad. zunächst entschuldigte kleber israels weigerung, sein atomwaffen-programm offenzulegen damit, dass israel den atomwaffensperrvertrag ja nicht unterzeichnet hätte, iran dagegen schon. auf die frage achmadinedschads, ob israel deshlab tun könne, was es wolle, erwidert er dann: "So ist das wohl." klebers fazit vom interview ist, dass iran keinerlei bereitschaft zur zusammenarbeit zeige und damit den krieg provoziere. so, und nun lese man sich durch, wie israel sich anfang der 1960'er jahre verhalten hat, als kennedy von deren atomwaffen-plänen erfahren hat: http://en.wikipedia.org/wiki/John_F._Kennedy#Israel