Nachrichten

Pakistan steht vor einem Staatsbankrott

Mittwoch, 8. Oktober 2008 , von Freeman um 11:37

Die Währungsreserven Pakistans, mit einer Bevölkerung von fast 170 Millionen, sind so niedrig, das Land hat nur noch Geld um Importe für einen Monat sich leisten zu können und steht dann vor einem möglichen Staatsbankrott.

Offiziell hat die Zentralbank noch $8.14 Milliarden an Fremdwährungen, aber wenn man die zukünftigen Verbindlichkeiten mit einrechnet, dann sind die echten Reserven nur noch $3 Milliarden, gerade genug um Öl und Lebensmittel für 30 Tage zu kaufen.

Vor neuen Monaten hatte Pakistan noch $16 Milliarden in der Kasse. Aber die Krise die der zurückgetretene Militärdiktator Pervez Musharraf hinterlassen hat, plus die hohen Ölpreise, die grassierende Korruption und die Misswirtschaft, haben einen grossen Schaden in der Volkswirtschaft angerichtet.

Die Partnerschaft mit Amerika im “Krieg gegen den Terror” hat auch seinen Preis, um die Sicherheit in den Stammesgebieten und im Land generell zu gewährleisten.

Der neue “demokratische” Präsident Asif Ali Zardari wird auch verdächtigt, gross in der Korruption beteiligt zu sein, bereits aus der Regierungszeit seiner Frau Benazir Bhutto, die letzten Dezember ermordet wurde.

Der Wall Street Journal schreibt, die wirtschaftlichen Probleme Pakistans sind „zum Teil auch eine Vertrauenskrise in ihm.

Der pakistanische Rupee hat in diesem Jahr 21 Prozent an Wert verloren und die Inflation beläuft sich auf 25 Prozent. Die Erhöhung der Weltmarktpreise hat die pakistanische Rechnung für Öl und Lebensmittel um ein Drittel seit 2007 steigen lassen.

Zardari sagte dem Wall Street Journal, dass Pakistan einen Rettungsplan im Wert von $100 Milliarden von der internationalen Gemeinschaft benötigt.

Wenn ich die Ölrechnung nicht bezahlen kann, wie soll ich dann die Polizeikräfte verstärken?” fragte er. “Die Ölkonzerne verlangen $135 pro Barrel Öl, aber gleichzeitig wollen sie, dass ich die Welt und Pakistan friedlich halte.

Die Bewertungsagentur Standard and Poor's hat die Staatsschulden Pakistans auf CCC+ herabgesetzt, was knapp über der Nichterfüllung steht.

Die Agentur warnt, dass Pakistan möglicherweise nicht in der Lage sein wird, die demnächst fälligen $3 Milliarden an Schuldenrückzahlung zu tätigen.

Es wird erwartet, dass Zardari die internationale Gemeinschaft um ein Rettungspaket bitten wird, bei einem Treffen in Abu Dhabi im nächsten Monat.

Die Zusammenkunft wird dann entscheiden, ob der Westen bereit ist Pakistan zu retten. (Telegraph)

Kommentar: Die Amerikaner lassen auch Pakistan fallen, ihren langjährigen Partner im "Krieg gegen den Terror". Nicht nur das, sie führen bereits schon seit längerem einen Krieg gegen das Land, bombardieren Dörfer, töten Zivilisten, mit der Ausrede, sie müssten die Taliban, die von Pakistan aus nach Afghanistan eindringen, bekämpfen. So viel ist die "Freundschaft" wert. Die Amerikaner benutzen Länder nur als Vasallen, kümmern sich überhaupt nicht um Grenzen und Souveränität, lassen sie teure Stellvertreterkriege für sie führen, verwenden sie für ihre strategischen Pläne zur Welteroberung aus, lassen sie aber im Stich wenn es darauf ankommt.

Die Taliban, zusammen mit Bin Laden und der Mujahedin, waren bei den Amerikanern angestellt, haben sie in den 80ger Jahren finanziert, mit Waffen ausgerüstet, ausgebildet und gegen die Sowjettruppen in Afghanistan eingesetzt, solange sie als nützliche Idioten für ihre Strategie benötigt wurden. Als sich die Russen zurückzogen, wurde Afghanistan fallen gelassen und dadurch ins Chaos gestürzt. Das ist ja überhaupt die Ursache für den Krieg in Afghanistan und dem sogenannten "Terrorismus". Sie haben das Problem selber produziert. Und dafür muss die NATO und die Bundeswehr dort hin, werden auch nur als willige Deppen benutzt ... ach ja, Mohnfelder dürfen sie auch noch bewachen, damit die CIA ein riesen Geschäft im Drogenhandel machen kann.

insgesamt 33 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Haha, tja Krieg spielen kostet halt Geld. Und das hat man nicht. Immer nur neues Geld drucken oder ständig Leitzinsen senken wollen, geht gar nicht.

    http://blog.starsignal.de/

    Na, wieviele Staaten sollen noch bankrott gehen.

  1. Anonym sagt:

    Das wär doch mal was...

    ...sollen wir in Zukunft allen 3. Welt Ländern (zu dennen zähle Ich Pakistan) die Ihr Geld in Militär und Korruption verplempern helfen !?

    Ich sage NEIN das ist ein Witz genau wie mit allen Rettungspaketten !!!

    Vielleicht sollte man dem Staatsführer vorschlagen seine Atombomben die er im Keller hat, an Indien zu verkaufen !? ; )

  1. Anonym sagt:

    Obama hat ja gestern gesagt, dasser dafür sorgen wird, dass Sie Osama kriegen werden da die Pakistanis in nicht finden oder nicht finden wollen.
    Soviel zum Friedensbringer Obama!

  1. Anonym sagt:

    Der Bin Laden ist doch seit Dezember 2001 tot. Wie will dieser Idiot ihn dann finden? Höchstens im Paradies. Guck doch hier im Blog nach, das steht alles darüber. Das sind nur Wahlkampfsprüche für die dummen Schafe.

  1. Blauvogel sagt:

    wo kaufen die Öl für 135$ ein ? ... momentan fällt Öl auf 84$/Barrel aber das nur mal so am Rande

    wo ist jedoch das Problem dabei ? die USA haben seit Jahrzehnten ein enormes Aussenhandelsdefizit, nimmt der Staat halt Kredite auf, macht die gesamte westliche Welt so .... was ist schon Geld heutzutage ? nur noch ein paar Bits in irgendeinem PC ... ein paar Nullen hier, ein paar Nullen dort und weiter gehts

    falls aber neimand den Pakistanis Kredite geben will, wird das Militär wohl die eine oder andere Atombombe in "Eigenverantwortung" meistbietend verkaufen und die geht dann in NY, London, Brüssel oder Ffm oder sonst wo im Westen hoch und VIOLA wir haben den 3. Weltkrieg ... ist doch gefickt eingeschädelt, oder ?

  1. Anonym sagt:

    Du bist auch so ein gutgläubiger Ahnungsloser. Meinst du, der Ölpreis in den Märkten ist echt? In der Realität wird ein ganz anderer vereinbart, speziell wenn man ein armes Land ist, dann zahlt man einen Aufschlag.

    Ausserdem kann nur Amerika Geld aus Luft produzieren, weil der Dollar noch als Weltwährung und für den Kauf von Öl benötigt wird. Die kleinen Läder wie Pakistan können das nicht. Sie müssen sich die Devisen mit Export echt verdienen. Wie wollen sie denn Dollars produzieren um die Ölrechnung zu bezahlen? Mit dem Kopierer? Denk doch mal nach, bevor du Stuss schreibst.

  1. HansHaase sagt:

    "Die Amerikaner lassen auch Pakistan fallen..."

    Ob Pakistan einfach so fallen gelassen wird, kann ich mir nicht vorstellen. Denn wenn dort Anarchie ausbricht (was dort schneller passieren kann, als man denkt), sollte man ordentlich Angst bekommen und beten, dass der Wind nicht richtig Westen zieht, wenn die erste A-Bombe im mittleren Osten explodiert!

  1. Anonym sagt:

    Was du dir nicht vorstellen kannst, ist irrelevant. Natürlich wollen sie Pakistan ins Chaos stürzen, dann haben sie wieder einen Grund einzumarschieren, mit der Ausrede "wir müssen die Atomwaffen sichern." Das wird bewusst gemacht um die Kontrolle über das Land zu bekommen. Zuerst richtet man das Chaos an, dann kann man als "Friedenstifter" übernehmen. Ein alter Trick.

  1. Anonym sagt:

    Economic HitMan-interessante Lektüre---
    Weltbank und IWF-Kredite werden Pakistan,wohl zufällig aus der (gewollten)Krise helfen um Sie danach noch besser Kontrollieren zu können,bzgl.Abstimmungsverhalten in der Uno,Großaufträge an anglosächsiche Großkonzerne,etc.
    Demokratie und Verwestlichung.
    Und zu den bisherigen Kommentaren,Krieg spielen,usw.dort wird kein Krieg gespielt dort ist es schon seit langem sehr gefährlich und manchmal kracht es dort auch richtig.
    Naja,wir Blogleser,verstecken uns trotzdem noch in Foren,und niemand ist in Deutschland bisher gegen irgendetwas auf die Strasse gegangen,außer irgendne Gewerkschaft organisiert was.
    Vielleicht brennen ja bald wieder Häuser in Deutschland,und ob es dann noch zu den schicken Menschenketten wie Anfang der 90 er kommen wird,ist fraglich,nachdem die versprochenen blühenden Landschaften und sicheren Renten verblüht sind,wer weiß wer bald erste und dritte Welt sein wird,der alte Kontinent,als Battlefield2042?
    Who Knows?!

    Gutes Video:

    http://video.google.de/videosearch?q=walter+eggert&emb=0&aq=f#q=messianische%20endzeitsekten&emb=0

  1. Anonym sagt:

    ich noch mal, nächster Artikel des telegraph: Frankreich warnt vor israelischem Angriffsplan auf den Iran...
    In unseren Medien kein Wort dazu.
    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/israel/3139652/Israel-expected-to-bomb-Iran-French-foreign-minister-says.html

  1. freethinker sagt:

    Wenn die pakistanische Wirtschaft zerbricht, dann brauchen die Amerikaner für die Besetzung weniger einzusetzen. Pakistan fällt von selbst um. Sie werden dieses Land daher natürlich nicht unterstützen oder nur dann, falls die Regierung alles das macht, was der Westen diktiert.

  1. Anonym sagt:

    Notenbanken aben weltweit die Zinsen gesnkt. Jetzt kommt der Todestoß!

    http://blog.starsignal.de/

  1. Anonym sagt:

    Medwedew kritisiert US-Streben nach Weltherrschaft

    Dmitri Medwedew hat den USA vorgeworfen, die Welt dominieren zu wollen und somit zum globalen Konfliktpotential beizutragen.

    „Das angesammelte Konfliktpotential wurzelt nach meiner Auffassung in den Ereignissen, die vor sieben Jahren geschehen sind“, so der russische Staatschef am Mittwoch bei der World Policy Conference im französischen Evian mit Blick auf die 9/11-Anschläge.

    „Wegen die Bestrebung der USA, ihre globale Dominanz zu festigen, wurde damals die historische Chance verpasst, das internationale Leben zu entideologisieren und eine wirklich demokratische Weltordnung aufzubauen“, hieß es.

    „Bei den internationalen Beziehungen geht es um aneinander geknüpfte Interessen gleichberechtigter souveräner Staaten. Wenn wir das akzeptieren, muss jede Bestrebung, zu dominieren und eigene Ziele auf Kosten anderer Staaten zu erreichen, als amoralisch betrachtet werden“, so der russische Staatschef weiter.

    Nun sei es erforderlich, dass alle Staaten auf den Krieg als Politikinstrument verzichten.

  1. luminator sagt:

    Ahja, der alte Friedenssicherungstrick. Wurde auch vom Warschauer Pakt immer gerne praktiziert. Mal sehen wie lange die Knete dem amerikanischen Imperium noch reicht um sich auszudehnen ^^

  1. Anonym sagt:

    is this a bad dream?

  1. Orakel_vom_Berge sagt:

    Einfach Geld drucken ist auch nicht so einfach :-)

    Schaut mal nach Simbabwe, die sind schon eine Weile bankrott, und haben eine Hyperinflation. Deren Notenbank käme theoretisch mit dem Drucken von neuen "Billionen"-Scheinen gar nicht mehr hinterher, haben aber das Problem, kein Papier mehr zu besitzen (die deutsche Firma liefert der Notenbank kein Papier mehr). Also gemäß dem Motto: "Stell dir vor, es ist Inflation, und keiner kriegts mit"...

    Das kann noch einigen Ländern passieren, denn Banknoten- und Ausweispapier wird nur von wenigen Firmen weltweit vertrieben, da kann durchaus auch Pakistan ohne Papier dastehen.

    PS: Wer sich vielleicht erinnert und schonmal so einen Inflationsschein aus der Weimarer Republik in der Hand hatte: Die waren oftmals nur aus stinknormalen Papier

  1. Anonym sagt:

    "Die Ölkonzerne [...] , aber gleichzeitig wollen sie, [...]"

    Schön, dass er aber offen zugibt, dass er das macht, was die Ölkonzerne wollen....

  1. Anonym sagt:

    sind wir am aarrr....?

  1. Anonym sagt:

    Dieser Beitrag ist wohl vom Thema abweichend, aber sicherlich interessant. Der Focus hat heute in seiner Online Ausgabe, deutlich erwähnt, dass das Gold der BRD bei der FED in USA lagert. Auch die Adresse wurde mitgeteilt. Wie aus den
    Kommentaren ersichtlich ist, werden
    jetzt auch so einige ungläubige wach :-)

  1. Anonym sagt:

    15:35 Nichts neues!

    Das pfeifen die Spatzen schon jahrelang von den Dächern.

    Es lagert auch nicht nur dort, sondern wurde gepfändet auf unbestimmte Zeit!

    Guten Morgen!

  1. Anonym sagt:

    UNGLAUBLICH, hier die Quelle:

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/finanzkrise/finanzkrise-wo-ist-unser-gold_aid_338834.html

    Würde gerne mal wissen, wann 3500 Tonnen zur FED gewandert sind, und viel wichtiger Warum!

    Das wäre ein Thema für Freeman!

  1. Anonym sagt:

    Ich schätze, Pakistan ist nicht der einzige Staat, der vorm Bankrott steht. Interessant ist, dass gerade da, wo die Amis sich eingenistet haben, die Wirtschaft und somit das Geld den Bach runtergeht. Scheint so, als wäre dies alles gewollt. Undurchsichtig wie immer. Daher breche ich heute eine Lanze für unsere Politiker: Sie konnten, einfältig wie sie sind, den großen Betrug nicht erahnen, nicht als Marionetten an den Fäden der USrael-Lobby. Nur eins wäre halt schon wünschenswert: Bitte schleicht euch aus den Parlamenten und geht einer anständigen Arbeit nach.

  1. Vielleicht trifft meine meine Meinung nicht den allgemeinen Tenor hier, aber man schaue sich die Aussage von Zardari genauer an:
    "Wenn ich die Ölrechnung nicht bezahlen kann, wie soll ich dann die Polizeikräfte verstärken?" fragte er. "Die Ölkonzerne verlangen $135 pro Barrel Öl, aber gleichzeitig wollen sie, dass ich die Welt und Pakistan friedlich halte."

    Der Mann hat Angst, große Angst, und er scheint wenig Unterstützung zu bekommen. Polizei ist notwendig um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Ein Land wie Pakistan wird über einen recht hohen armen Bevölkerungsanteil verfügen. In der Regel werden in solchen 3. Welt- oder Schwellenländern die Grundnahrungsmittel subventioniert, weil sonst die Massen auf die Straße gehen würden. In der Regel sind Polizisten in solchen Ländern schlecht bezahlt. Wenn solche Staaten nicht mehr in der Lage sind dies zu bezahlen, wird das Land unregierbar.

    Ob die USA Militär nach Pakistan entsenden halte ich für wenig wahrscheinlich. Schon aus zwei Gründen: Sie haben kein Geld dafür und mit Sicherheit überhaupt keinen Rückhalt mehr in der amerikanischen Bevölkerung. Wobei ich nur an reguläre Kräfte denke. Ich könnte mir vorstellen, dass Söldnerarmeen in Pakistan operieren, wenn dort etwas zu holen ist, bzw. Interessen der Ölkonzerne berührt werden. Möglich, dass Pakistan geopolitisch, zur Einkreisung Russlands, interessant wäre.

    Wenn keiner diese Punkte zutreffend ist, wird Pakistan sich selbst überlassen werden. Den nächsten (armen) Staaten wird es nicht anders ergehen. Wenn die Interessen der USA nicht berührt werden, haben die sich noch nie durch Menschen-, Demokratie- und Freiheitsliebe in anderen Ländern ausgezeichnet.

    Interessanter wird das Szenario, wenn bei andauernden Unruhen Indien von pakistanischen Flüchtlingen überschwemmt wird (nach Afghanistan werden die Flüchtlinge wohl kaum gehen). Sollte Indien dann nach Hilfe rufen, würde sich die amerikanische Elite kaum bitten lassen. Das wäre eine glänzende Gelegenheit die enge Kooperation zwischen Russland, China und Indien zu unterlaufen und somit Russland und China wieder zu isolieren oder zu schwächen.

  1. Anonym sagt:

    http://news.onvista.de/tv.html?DATE_RANGE=week&NEWS_LANG=de&ID_NEWS=86167826

    ohje wenn die schon solche aussichten schildern gibts wohl wirklich kein zurück mehr. das schlimme daran ist das es soviele unschuldige treffen wird

  1. T.A.S.E sagt:

    Wer nicht hören will muss fühlen.

    Mal schauen wie tief das ganze noch sinkt.

  1. Dietmar sagt:

    Ich versuche es noch einmal,
    das deutsche Gold ist weg, weil es nach dem zweiten Weltkrieg beschlagnahmt wurde ( ich bezweifele, das es noch da ist).
    Wir könnten es wieder erhalten, wenn wir eine Friedensvertarg schliessen würden.
    Dies hat Kohl und Genscher abgelehnt, die Russen wollten es.
    Warum?
    Das Staatsprovizorium, die Wirtschaftszone BRD wäre aufgelöst worden, der Souverän, wir, hätte eine Volksversammlung wählen müssen und sich eine Verfassung geben müssen.
    Der Ausgang von soviel Demokratie waren den USA und unseren sogenannten Volksvertretern zu ungewiss.
    Werdet endlich wach, nur das Deutsche Reich, lesst die Kommentare des Bundesverfassungsgericht, kann diesen rechtlichen Akt vollziehen.
    Welchen Namen IHR, der Souverän, diesem Land danach gibt, welches Wirtschaftssystem und welche Parteienstruktur; Ihr danach für Richtig haltet, ist EURE Entscheidung.
    Aber IHR müsst erstmal die rechtlichen Vorrausetzungen schaffen. Russland will es noch heute, unsere Kriegsverbrecher in Berlin nicht, ihr Ausweh ist die Flucht in den EU-Vertrag.
    Die rechtliche Situation nach dem zweiten Weltkrieg ist der einzige Grund, weshalb die USA und die Kriegsverbrecher der BRD diesen Vertrag wollen, ihm zustimmen, obwohl in diesem Vertarg die Todesstrafe verankert ist.
    IHR entscheidet ( das Gold ist wahrscheinlich weg, die Post ist schon weg, und auch die beschlagnahmte Reichsbahn ist bald weg)
    Liebe Grüsse
    Dietmar

  1. freethinker sagt:

    1991 warfen die USA im Irak wahrscheinlich eine Atombombe ab:
    http://de.rian.ru/world/20081008/117592201.html

  1. Anonym sagt:

    jetzt ist es soweit: student beisst wehrlosen hund

  1. Anonym sagt:

    ja, und alle hier stehen vor dem geistigen Bankrott. Ein Offenbarungseid der Großhirnrinde

  1. Anonym sagt:

    @Dietmar 8. Oktober 2008 18:57


    Vielen Dank für Deine offenen Zeilen. So ähnlich ist es mir bereits vor einigen Jahren deutlich geworden, aber die Konsequenzen sind noch viel weitreichender.

    Wenn Deutschland so wichtig für die USA sind, um deren Hegemonie in Europa sicherzustellen, stellt sich die Frage, welche Wahrheiten im Bezug auf den II.WK sind wahr und welche sind unwahr.

    Hier wird die Zukunft wohl noch manche Überraschung bereithalten...

  1. Anonym sagt:

    Genialer Plan. Irak ist besetzt - mehr als genug Truppen vor Ort. Afgahnistan besetzt - Truppen vor Ort.

    Nun Destabilisierung von Parkistan, Staatsbankrott und danach behilofsmässige Besetzung.

    Was fehlt da zum drei Frontenkrieg?

    Saudis, Kuweitis sind eh freundlich gestimmt und haben keine Gegenwehr zu bieten.

    Syrien ist auch kooperativer geworden. Die Anderen haben nix zu melden... So perfide das klingt...

    Alle wichtigen Ölfelder sind eingenommen nach einem Einmarsch.

    Die arabische Welt ist im nu "erobert".

  1. Anonym sagt:

    @freethinker Kann auch die Munition mit abgereichertem Uran sein, eine der übelsten Sachen mit schrecklichen Langzeitfolgen, die sie alle nicht zur Kenntnis nehmen wollen.

  1. Lohengrin sagt:

    dietmar, bei den 2plus4-Gesprächen musste jedem Teilnehmer klar sein, dass BRD und DDR sich so verhalten würden. Niemand konnte ernsthaft erwarten, dass BRD und DDR ihren Untergang beschlössen.
    MMn ist es unmöglich aus den bestehenden Strukturen heraus etwas sinnvolles Neues zu entwickeln. Wie soll denn eine Nationalversammlung gewählt werden, die nicht aus dem alten Parteienklüngel besteht? So etwas ist aber nothwendig, damit die von ihr entwickelte Verfassung nicht wieder eine parlamentarische Scheindemokratie vorsieht.
    Es geht nicht nur darum, dass das Volk über etwas abstimmt. Es geht vor allem darum, dass das Volk (und nicht die Elite) das Objekt, über das abzustimmen ist, entwickelt.
    Auf das Völkerrecht kannst du dir ein Eis braten. Es kann uns nicht bei der Staatsgründung helfen. Und die völkerrechtlichen Verträge, die der Staat nach der Gründung abschließt, gelten genau so lange, bis einer sie bricht.
    Das Gold ist weg. Aber die Post und die Reichsbahn sind nicht weg. Es geht nicht um Eigentum, sondern um Besitz.