Nachrichten

Kalifornien ist pleite und benötigt Hilfe

Samstag, 4. Oktober 2008 , von Freeman um 00:05

In einem Brief an den US-Finanzminister, welcher der Zeitung Los Angeles Times vorliegt, hat der Gouverneur von Kalifornien gewarnt, die Kreditkrise hat dazu geführt, dass Kalifornien keine Kredite mehr bekommt, deshalb kein Geld mehr hat und eine sofortige Nothilfe vom Bund benötigt.

Arnold Schwarzenegger schrieb in seinem Brief an Henry M. Paulson am Donnerstag, alarmiert durch die fortlaufende Finanzkrise, benötigt der Bundesstaat einen Notkredit in Höhe von $7 Milliarden innerhalb von Tagen.

Draufklicken um zu vergrössern

Die Warnung kommt weil Kalifornien keine flüssige Mittel mehr hat um seinen täglichen Verpflichtungen nachzukommen, und nicht in der Lage ist, einen kurzfristigen Kredit zu bekommen um flüssig zu sein.

Kalifornien ist der grösste Bundesstaat von einigen anderen, die in den USA aus dem Anleihenmarkt wegen der globalen Kreditklemme ausgeschlossen sind. Wenn der Staat nicht sofort Geld bekommt, sagen Regierungsbeamte, um Schulen und andere öffentliche Institutionen zu bezahlen, müssen diese geschlossen und die Angestellten entlassen werden.

Die Pläne einiger anderer Staaten und Kommunalbehörden in den letzten Tagen Geld zu leihen, sind durch die Kreditkrise verworfen worden. Neu Mexiko wurde gezwungen eine $500 Millionen Anleihe zu verschieben, Massachusetts ebenfalls mit einer $400 Millionen Anleihe, und Maine überlegt sich Strassenprojekte zu stornieren, die mit Anleihen finanziert werden sollten.

Kalifornische Finanzexperten sagen, sie können sich nicht daran erinnern, dass der Bundesstaat jemals einen Notkredit dieser Grössenordnung von der Bundesregierung anfragen musste.

Wenn es keine Lösung zu dieser Finanzkrise gibt,” schreibt Schwarzenegger in seinem Brief per E-Mail an Paulson, “dann werden Kalifornien und andere Staaten nicht in der Lage sein die notwendige Finanzierung zu bekommen, um die Regierungsaufgaben aufrecht zu erhalten und gezwungen sein, sich an die Bundeskasse für einen kurzfristige Finanzierung zu wenden.

Das Geld muss bis zum 23. Oktober auf den Konten des Staates sein, um die fälligen $3 Milliarden an die 1’000 Schulbezirke zahlen zu können.

Matt David, Schwarzeneggers Kommunikationsdirektor sagte “Kalifornien ist mit dem Potenzial eines perfekten Sturms konfrontiert, welcher durch die Kreditkrise sich auf die Liquidität auswirkt, dann niedrigere als geplante Einnahmen, und unser verspätetes Budget. Der Gouverneur unternimmt Schritte um für dieses Szenario vorbereitet zu sein, um sicherzustellen, dass der Staat seine kritischen Zahlungen durchführen kann.

Aber diese Zahlungen werden nicht ausgeführt werden, wenn der Staat nicht routinemässig Borgen kann. Zur Zeit “ist das Kreditfenster geschlossen, und wenn es geschlossen bleibt, dann haben wir ein grosses Problem,” sagte ein Regierungsbeamter, der nicht genannt werden wollte, wegen der heiklen Verhandlungen mit Washington.

Kommentar: Offensichtlich wird der Staat Kalifornien nicht mehr als kreditwürdig angesehen, bekommt kein Geld mehr von den Banken, ist damit zahlungsunfähig. Die Finanzelite hat den Staat an den Eiern, hat ihn so in die Verschuldung getrieben und abhängig gemacht, und jetzt drehen sie den Geldhahn zu und erpressen den Staat, zwingen die Politiker, dass der Steuerzahler noch mehr Schulden übernimmt. Das ist der "Bailout". Er kommt nicht den Amerikanern zu Gute, die ihre Häuser verloren haben und damit den Schaden haben, sondern nur den Wall Street Kriminellen, die den Schaden anrichteten.

Wir müssen überhaupt mal das Finanzsystem verstehen, dass das Geld nicht wirklich existiert, sondern nur aus Schulden gemacht wird. Geld entsteht durch Schulden. Wenn man einen Kredit aufnimmt, wird damit Geld aus Luft erzeugt. Wenn alle Schulden zurückgezahlt werden würden, dann gebe es kein Geld mehr.

Deshalb muss es immer mehr Schulden geben, damit die Geldmenge steigt. Andererseit sind Schulden und die Zinsen und Zinseszinsen das Mittel der Finanzelite uns zu kontrollieren. Damit zwingen sie uns für sie zu arbeiten, damit wir die Zinsen zahlen können, die grösste Versklavung der Menschheit.

Das heisst, die Blutsauger schaffen Geld aus Luft, verleihen es an uns und wir müssen dafür Zinsen zahlen. Sie bekommen Geld für etwas das nicht existiert und fürs Nichtstun, und wir sind so blöd und akzeptieren dieses Ausbeutersystem als ihre Sklaven.

Wir müssen das System des ungedeckten Geldes, und des Zins und Zinseszins, zerstören und die Geldwechsler aus dem Tempel jagen.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Schulen kann man ja schließen, aber wann ist für das Militär kein Geld mehr da? Dann ist die Pleite auch für Blinde ersichtlich.

    Die Strafanzeige des Andreas Hauß wegen 9/11 bei der Bundesanwaltschaft kommt da gerade recht, denn man stelle sich mal vor was passiert wenn der"Pleitegeier USA" auch noch angeklagt wird.
    Hier das Interview :
    http://nuoviso.de/filmeDetail_radio.htm

  1. phobos sagt:

    ach lol der governator hat doch soviele $
    jaja was ist mit dem amero ? ich wette das wird die rettung 2005 wurde der doch abgesegnet oder nicht nord amerikanische union usw ach mainstream hats gefressen

  1. Anonym sagt:

    Betagter Finanzmanager sagte schon 2004 den totalen Wirtschaftskolaps
    vorraus und daß dieser geplant ist!

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=42756

    Beängstigend Aktuell!

  1. Anonym sagt:

    Die Grenzen des Wachstums sind jetzt erreicht. Es können keine Zinsen mehr bezahlt werden. Es GIBT das Geld nicht.
    Keiner hat es. Die Luft verpufft.
    Doch die Erde dreht sich weiter.
    Ich will jetzt mein Haus und mein Land !
    Steuern gibts von MIR keine mehr.
    Also liebe Politiker. Ich gebe euch noch eine Woche Zeit zum handeln.
    Aber eigentlich scheiss ich auf euch Politiker. Ich werde mir jetzt nehmen was ich brauche. Das tut ihr ja auch.
    Tschüss Staat !

  1. Mike sagt:

    Ich beginne zu verstehen, was Kreditklemme bedeutet, wenn alles Geld Kredit ist :P

  1. klachö sagt:

    A.A.=Armer Arnie!
    Wärst du doch bei uns in der Steiermark geblieben, könntest dir VIELE Sorgen ersparen!

  1. Anonym sagt:

    Nach Ramadan gibt es jetzt wieder JEDEN DIENSTAG UND FREITAG im unabhängigen südafrikanischen Rundfunk CII die einzige und letzte kritische Radio-Sendung, die ein Millionenpublikum hat.

    Hier kann man Dienstag und Freitag 22:00-23:00 (Südafrika-Zeitzone) live zuhören:
    http://www.ciinetwork.net/broadcasting/audiostreamlink.htm

    Aber man kann auch die aufgezeichneten Sendungen runterladen und anhören:

    Hier ist die Sendung von diesem Freitag (Teil 1 und 2, 7+9 MB):

    http://www.iamthewitness.com/audio/Cii/smith%20rant-oct%203%20%2008%20%20pt1-1.mp3

    http://www.iamthewitness.com/audio/Cii/smith%20rant-oct%203%20%2008%20%20pt2.mp3

    Ein Schwerpunkt der Sendungen sind Informationen über den finanziellen Zusammenbruch, die internationale Finanz-Elite und false flag terror Attacken von Pseudo Terroristen, wie beim 11.9.

  1. Anonym sagt:

    AFRICOM

    http://info.kopp-verlag.de/news/kopp-exkulsiv-usa-errichten-africom-pentagon-plant-strategie-fuer-rohstoffkriege.html

  1. Anonym sagt:

    Wieder eine neue Hiobsbotschaft!

    Ich komm mir vor wie in einem (schlechten)Katastrophenfilm.

    Der Untergang des Kreuzfahrschiffes
    Terra.

    Das Schiff läuft auf ein Riff.
    Unter Deck läuft gerade eine ausschweifende Party.
    Alles fliegt wild durch die Gegend
    als der Kapitän eine Durchsage Macht.
    Liebe Passagiere ich bitte darum nicht in Panik zu geraten wir haben ein kleines Maleur und bemühen uns um die Reparatur.
    Nach kurzer Zeit als das Schiff schon Schlagseite bekommt wird vom Kapitän verfügt daß jeder Mann an Bord an die Handpumpen gerufen wird
    weil durch Maschinenausfall die
    elektrischen Pumpen nicht mehr funktionieren.
    Als die Männer (Passagiere und niedrige Besatzungsgrade)pumpen
    was das Zeug hält und das Schiff
    immer weiter sinkt machen sich der Kapitän und seine Offiziere heimlich mit den Rettungsbooten davon.
    Als dann später nach dem Untergang
    mit Mann und Maus Ermittlungen
    stattfinden,stellt sich heraus,daß
    das Schiff ein hochversicherter Seelenverkäufer war und der Kapitän von der Reederei den Auftrag bekam das Schiff absichtlich auf ein Riff laufen zu lassen um die Versicherungssumme zu kassieren.

  1. Anonym sagt:

    [url]http://therealnews.com/t/index.php?option=com_content&task=view&id=31&Itemid=74&jumival=2450&updaterx=2008-10-04+04%3A02%3A56[url] dienstag wurde in drei unterpunkten eines anderen Gesetzes der Militärhaushalt von über 600 Milliarden in Amiland beschlossen - davon schreibt der 'schmiergel' nichts (davon 400 Milliarden mal so für das Pentagon)

    dafür is geld da - diese Kriegstreiber. ich habe keine angst - sollte das Ding vor die Hunde gehen (was ich nich glaube nimmt man die Unendlichkeit des Lebens als Relation) war es wenigstens eine Erfahrung für meine Seele. In joy ;)

  1. zet sagt:

    @12:02

    Der Vorteil ist ja, das das Schiff "Terra" eigentlich nicht von einem Eisberg versenkt wird, sondern das die ganze Besatzung von einer Welle hinfort gespült wird.

    Terra wird auch weiterhin existieren. :)

    Wohl dem der sich früh genug irgendwo festgehalten hat. ;)

  1. Anonym sagt:

    Für Freeman...

    - Das Geschehen aus einer anderen Perspektive -


    In der Hoffnung, dass Euch diese Zeilen weder zu früh noch zu spät erreichen.


    Eure Kraft, die Ihr gegen das Negative in der Welt aufbringt, ist immens.

    Aber es gibt ein Prinzip, dass Euch, so hat es den Anschein, entgangen ist.

    Ihr werdet benutzt – auf die gleiche Weise, wie schon viele vorher.

    Zur Erklärung für Euch, auch auf die Gefahr hin, in Euren Augen an Glaubwürdigkeit zu verlieren:

    Eine Welt „entsteht“ ganz allgemein durch Manifestation auf den Ebenen.

    Auf immaterieller Ebene könnte man sagen, ist das, was ein Einzelner oder viele für wahr halten, existent – aber nicht nur dort.

    Wie Ihr erkannt habt, wird die immaterielle oder geistige Ebene von unzählig vielen Bewohnern in vielen Gebieten massiv beeinflusst.

    Diese Beeinflussung hat den Zweck, eine singuläre Welt zu erschaffen mit nur einer einzigen, strengen Begrenzungen unterliegenen immateriellen Ebene für alle ihre Bewohner, damit deren resultierende Auswirkungen auf der materiellen Ebene zum unumkehrbaren Vorteil weniger zum Nachteil vieler sein werden.

    Da die materielle Ebene stets danach strebt, sich der immateriellen Ebene anzugleichen, muss also, um eine solche singuläre Welt zu erschaffen, diese zuerst im Bewusstsein ihrer Bewohner manifestiert werden.

    Sobald dies geschehen ist, wird sich die materielle Ebene durch das unterbewusste und bewusste Hinarbeiten ihrer Bewohner nach und nach in ein Abbild der immateriellen Ebene verwandeln, wie eine sich selbsterfüllende Prophezeiung.

    Mit der Aussage „Ihr werdet benutzt“ ist das Folgende gemeint:

    Es ist nicht von Bedeutung, ob man eine Welt befürwortet oder ablehnt, so lange man an sie glaubt und für real hält, wird sich diese Welt, an die man glaubt und die man als real erfährt, unaufhörlich weiter manifestieren.

    Die enorme Energie, die nun von Euch aufgebracht wird, um das Negative, welches Ihr in der Welt ausgemacht habt, zu bekämpfen, wird von den Leuten, die eine solche Welt anstreben, benutzt, um diese zu manifestieren.

    Jene, welche eine negative Welt anstreben, sind Euch sehr dankbar, denn Eure Kraft und die von vergleichbar denkenden und handelnden Bewohnern ist mehr, als sie sich in ihren kühnsten Träumen hätten wünschen können.

    Diese sehen es sehr gerne, wenn einige auf scheinbar verlorenem Posten mit nur wenigen Mitstreitern für das Gute kämpfen, denn für sie gibt es keine leichter auszubeutende Energiequelle als potenzielle Helden, wie Ihr es seid.

    Eure Energie ist Euer Glaube an die Realität derjenigen Dinge, mit denen Ihr Euch beschäftigt.

    Und seht, womit Ihr Euch beschäftigt und was Ihr damit helft zu manifestieren.

    Sofern sich Euch dieses Wissen erschließt, bleibt zu hoffen, dass Euch nicht dasselbe Schicksal widerfahren wird, wie dem Volke jenseits des Meeres.

    Dieses wusste und weiß bis zum heutigen Tage sehr wohl an der Schwelle des Unterbewussten, wer verantwortlich für bestimmte Ereignisse ist, aber die Schande, so wehrlos benutzt worden zu sein, scheint derart unerträglich, dass es dies wohl nie wird eingestehen können und dadurch macht es sich ungewollt zum Helfershelfer.

    Lasst nicht zu, dass Wut und Stolz es verhindern, dass Ihr Euch eingestehen könnt, benutzt worden zu sein, denn nur so werdet ihr vermeiden, dass dies auch weiterhin mit Euch geschehen wird und dass Ihr den vielen gleich werdet, denen Ähnliches widerfahren ist.

    Ihr habt Euch nicht geirrt, aber dennoch wurdet Ihr benutzt.

    Wenn Ihr Euch fragt, was die Alternative zum Kampf gegen eine negative Welt sein kann, so denkt über folgende Worte nach:

    Negativität kann niemals durch Gewalt, Verdrängung der Gleichgültigkeit zerstört oder verhindert werden, bestenfalls hinausgezögert, aber sie kann durch etwas Anderes ersetzt oder umgewandelt werden.

    Wenn Ihr das Negative bekämpft, wird es Euch benutzen, wie es dies bisher getan hat, ebenso wird es dies tun, wenn Ihr es verdrängt oder ihm gegenüber gleichgültig seid.

    Das Einzige, was bleibt, wenn Ihr wirklich helfen wollt, ist, eine positive und vielfältige Gegen-Welt zu erschaffen, so, wie Ihr es in einigen Eurer Ausführungen bereits im Ansatz getan habt, um damit die negative Welt zu ersetzen oder umzuwandeln.

    Aber seid gewarnt: Wenn Ihr versucht, eine positive Welt zu erschaffen und damit erfolgreich seid, könntet Ihr Euch schneller unbeliebt machen, als Euch lieb ist.

    Obwohl Ihr bisher nicht für die Manifestation der negativen Welt gekämpft habt, so habt Ihr sie bisher doch mit Eurer Kraft ungewollt unterstützt, indem Ihr trotz Eurer ablehnenden Haltung an sie geglaubt habt.

    Sobald Ihr aber weder für noch gegen noch völlig gleichgültig gegenüber einer negativen Welt seid und diese auch nicht verdrängt, sondern beginnt, positive Welten zu erschaffen, werdet Ihr für die negative Welt und Ihre Befürworter ab einem bestimmten Punkt zu einer Bedrohung ihrer Pläne, nur dieses Mal zu einer echten Bedrohung und nicht nur zu einer erwünschten.

    Das permanente Gefühl der Unsicherheit ist die Grundlage einer negativen Welt, das permanente Gefühl der Sicherheit die Grundlage einer positiven Welt.

    Ihr könnt als Einzelner eine positive Welt erschaffen - dazu braucht Ihr nicht mehr zu tun, als mit derselben Kraft dafür zu leben, dass dies möglich ist, wie Ihr vorher an die Existenz der negativen Welt geglaubt habt.

    Es existiert eine Auseinandersetzung über den Glauben zwischen Negativ und Positiv und diese wird solange weitergehen, bis eine der beiden Welten die jeweils andere vollständig aus den Gedanken und Gefühlen ihrer Bewohner verdrängt hat oder Frieden zwischen den Welten in gegenseitiger Anerkennung geschlossen wird.

    Durch dieses Wissen seid Ihr nun direkt involviert.

    Welchen Weg werdet Ihr gehen ?

  1. Anonym sagt:

    Ich aber sage: Dem Wucherer hänget einen Stein an den Hals und werfet ihn ins Meer, da es am tiefsten ist! - So jemand einen Menschen tötet, den verurteilet ihr auch zum Tode - so aber ein solcher Geldteufel von einem Wucherer Hunderttausende tötet durch seine unersättliche Gewinnsucht, für den habt ihr kein Gesetz! O so geschieht euch ... recht, so ihr alle Hunger sterbet ...! Nur zu mit der Gerechtigkeit, es soll ja alles noch besser werden hier auf Erden!

    von Jakob Lorber.

  1. alfred sagt:

    ...so macht man aus STAATSBÜRGERN Bankenbürger...

    ...wozu noch Kriege, wenn man die Nationen dieser Erde durch die Zinsknechtschaft so einfach unterwerfen kann...

    ...und ermöglicht durch den braven Sparer, den kleinen Bürger, der seine Knete diesen Geiern gibt...

    ...viele Millionen Kleinsparer
    (08/15 Bürger) ermöglichen das durch ihre Aktien, Wertpapiere, Sparformen, Bausparer, usw.

    Ich sage es immer wieder: Geld ist deren Macht! Nehmen wir ihnen diese Macht, inden jeder für sich da komplett aussteigt! Ohne WENN und ABER!

  1. Illuminator sagt:

    Ich habe was interessantes aus 2006 gefunden. Freeman hat es teilweise auch schon ähnlich gut gebracht, aber es erklärt schlüssig wieso Bush damals im Pilotenoutfit im Irak stolz "Mission completet" melden und wieso er das sogar zu Recht tun konnte. Es hat natürlich was mit Geld oder besser gesagt mit dem Dollar zu tun.

    http://www.zeit-fragen.ch/ARCHIV/ZF_138c/T01.HTM

  1. Dietmar sagt:

    Hallo Alfred , Hallo zusammen,
    ja Alfred; Du hast Recht,
    Ende mit Bankkonten, wir wollen unseren Lohn wieder in der Lohntüte, wir wollen wieder ein Mietbuch, durch das unsere Barzahlungen der Miete quittiert werden.
    Genau das ist der Weg.
    Ich habe noch mehr zu sagen, morgen, heute bin ich dafür zu zornig, zu zornig auf die Kriegsverbrecher und Mörder,
    die uns versklaven ( ich weigere mich den Begriff regieren zu verwenden)
    Liebe Grüsse
    Dietmar

  1. Anonym sagt:

    Donnerstag, 2. Oktober 2008
    AUSNAHMEZUSTAND IN DEN USA?

    Es verdichten sich die Hinweise, dass innerhalb der nächsten zwei Wochen ein "Bankenfeiertag", mit Verhängung des wirtschaftlichen Ausnahmezustandes in den USA, unmittelbar bevorsteht. Möglicherweise schon am 4. Oktober 2008.

    Die Information des Autors spricht von einer ein- bis zweiwöchigen Schließung aller Banken und Finanzinstitutionen. Kein Zugang zu Konten wird möglich sein, Geldautomaten werden nicht funktionieren, Kreditkarten werden nicht akzeptiert, Aktendepots nicht erreichbar sein.

    Diese Periode wird im kriegsrechtlichen Zustand ablaufen und Banken werden von Militär und Nationalgarde schwer bewacht werden. (Anm.: Damit erklärt sich auch der Rückzug einer für "zivilen Kampf" geschulten Infantriegruppe aus dem Irak und deren Stationierung in Washington D.C., sowie einer groß angelegten Übung im Bereich D.C. vor einem Jahr, welche ein Szenario allgemeiner Aufstände und Unruhen trainierte.)

    Wenn Aufstände und zivile Unruhen ausbrechen, dann sind an den betreffenden Plätzen Militär, Nationalgarde, FEMA und Regierungsmitarbeiter im Einsatz, welche alle Maßnahmen unternehmen werden, diese niederzuschlagen.

    Den vollen Einsatz aller 500+ Exekutivdirektiven durch den US-Präsidenten, welche nach 9/11 erlassen wurden. Des Weiteren den Einsatz aller Pläne, welche unter der aktuellen Version von "REX 84" & Co. erlassen wurden.

    Reisebeschränkungen, Konfiskation, Wohnrechte für Militär, etc.

    Kommunikationsstrukturen für die Ausrufung des Kriegsrecht in den USA und die Steuerung aller notwendigen Prozesse sind installiert.

    Es braucht nur noch das "Grüne Licht" des US-Präsidenten.

    Hinweise, dass die Bankenkrise wesentlich schwerer ist, als von offiziellen Stellen der US-Regierung verlautet wird, kommen aus verschiedenen Quellen. Es wird weltweite Auswirkungen haben.

    Schilderungen ungewöhnlicher Truppenbewegungen und militärischer Flüge werden von dem Autor angemerkt.

    Von ungewöhnlicher militärischer Kommunikation wird gesprochen.

    Es kursieren Schilderungen, wonach eine der größten Banken der USA seine Zweigstellen informiert hat, dass ein "Bankenfeiertag" unmittelbar bevorsteht und das sich die Filialen bereits mit der Anfertigung von Beschilderungen darauf vorbereiten. Kleinere und lokale Banken haben darüber bisher keine Hinweise oder Informationen erhalten.

    Ein Report aus erster Hand an Steve Quayle, von einem der größten Edelmetallhändler weltweit, berichtet, dass das große "Player" aus Asien am Mittwoch (1.10.2008) den Großteil der verfügbaren Gold- und Platinbestände aufgekauft haben. Der Händler könnte wesentlich mehr verkaufen, wenn ihm weitere Bezugsquellen offen stehen würden.

    Gold und Platin ausverkauft. Silber bereits seit Wochen nicht mehr erhältlich.

    Gerüchte über Anschläge in den USA, speziell im Gebiet von Washington D.C. mit Verbindungen nach Pakistan. Ein Hinweis darauf, dass dieser Anschlag mit Pakistan, Syrien und Iran in Verbindung gebracht wird.

    Die Web Bot Analyse über ein Ereignis am 7. Oktober 2008 wird erwähnt (Analyse in deutsch vom 30. September 2008 in vorletztem BLOG-Beitrag): ein großes wirtschaftliches Ereignis, welche den Einsatz des Militärs notwendig macht. Die Prognose ist bereits seit einem Jahr e

    Starke Hinweise von chinesischen, russischen und europäischen Banken, dass wen die USA die wertlosen Tranchen von Derivaten nicht übernehmen, es zu direkten Konsequenzen kommen wird.

    Russische Flottenverbände vor Venezuela, russische Seemanöver mit der japanischen Marine, neue Geschäfte mit Südkorea, ein China-Japan-Meeting sollen auf einen großen Krieg "der Westen" gegen "den Osten" hindeuten. "Gog" und "Magog" stellen die biblischen Großparteien des dritten Weltkriege dar.

  1. Anonym sagt:

    Die LETZTE Hoffnung der Politiker
    ist TOT ;-)

    http://infokrieg.tv/mccain_oktoberuberraschung_2008_10_03.html

  1. Lohengrin sagt:

    Der Anfang des Schreibens ist auch sehr interessant. Da schreibt Arnold (Ich übersetze möglichst wortgetreu. Durch Angleichen an die deutsche Grammatik würde der Sinn verfälscht. Das ist gut so, auch wenn ich dafür in der Schule immer eine Sechs bekommen habe.)
    Der Brief ist an den Sekretär der Schatzkammer (Finanzminister) Paulsen gerichtet.

    Zuerst von Allem, lass mich kommentieren dich für deine Führerschaft zu verordnen notfall (Wiewort, daher klein geschrieben) wirtschaftlich stabilisierung Gesetzgebung. Diese kredit Krise hat die Macht zu reiben die us Wirtschaft zu einem Halt wenn flinke und entscheidende Handlung wird nicht ausgeführt sofort. Das bundes rettung Paket ist nicht eine Bürgschaft von wall street Tycoonen - es ist ein Rettungsboot für Millionen von Amerikanern deren leben Ersparnisse, Geschäfte, ruhestand Planungen und Jobs sind am Pfahl (dh stehen auf dem Spiel). Ich habe kommentiert diese Nachricht zu der ganzen kalifornien kongress Delegation und werde fortsetzen zu drücken für Durchgang von einem notfall rettung Plan.


    Damit ist klar auf welcher Seite Arnold steht.

  1. Lohengrin sagt:

    Freeman, du schreibst

    Wenn alle Schulden zurückgezahlt werden würden, dann gebe es kein Geld mehr.

    Da ist nun aber ein Problem. Wegen der Zinsen sind die Schulden höher als das Geld was dafür herausgegeben wurde. Auch wenn alles entliehene Geld zurückgezahlt wird, bleiben Schulden übrig.
    Ein sehr schöner Film dazu ist der vom Goldschmied Fabian.

  1. Anonym sagt:

    @16:29

    Das kann ja heiter werden! In dem Sinne...wünsche ich noch ein angenehmes Wochenende! ;-)

  1. chris sagt:

    arni ist doch ein enger freund der bush familie und ein nazi soll er obendrauf auch noch sein, wie die bush familie angeblich auch. opa bush soll ein nazi gewesen sein. so zumindest hab ich alex jones verstanden.
    vieleicht was wares dran. aus "busch" kann man leicht "bush" machen.

  1. Anonym sagt:

    das perfide an der ganzen sache ist, dass man vor vollendeten tatsachen gestellt wird! jetzt bleibt nix anders übrig als weiter schulden zu machen um das märchen aufrecht zu erhalten!
    man tut so als ob das volk nun über die zukunft entscheidet, aber die konsequenzen muss es tragen!

    das einzige was die amis vom holzweg wieder runter holt ist, wenn sich die armee ihrer eigentlichen aufgaben bewusst wird!
    den das ist sicher mit abstand der größte geldverschwender in den usa!

  1. Anonym sagt:

    Anonym hat gesagt...
    Für Freeman...

    - Das Geschehen aus einer anderen Perspektive -


    Endlich, endlich... Worte der Weisheit!

    Mögen deine Worte erhört und verstanden werden.

    Lieber Freeman, nicht der Inhalt deiner Artikel tut mir weh, sondern die Verbitterung mit welcher diese geschrieben sind. Soweit wie ich es bis jetzt verstanden habe, gibt es vür uns alle nur einen Ausweg aus diesem Schlamassel. Die Erkenntnis über die Gesetzmäßigkeiten der LIEBE.

  1. croccer sagt:

    @ 13:31 Da ich nicht annehme, dass der Schallblogger ( „Für Freeman ...“ ) auf diese Art eines Gesprächsangebots eingehen wird, übernehme ich es ausnahmsweise, Deinen sauber formulierten und konsequent durchdachten Kommentar zu würdigen.
    Die Wahrnehmung der Welt ist individuell verschieden: man kann sich nur das bewusst machen, worauf man sein Interesse lenkt ... D.h. jeder kann nur das begreifen, worauf er Wert legt. Deine Formulierung, „Eure Energie ist Euer Glaube an die Realität derjenigen Dinge, mit denen Ihr Euch beschäftigt,“ trifft meiner Meinung nach voll ins Schwarze, und auch der sich anschließende Satz, „Und seht, womit Ihr Euch beschäftigt und was Ihr damit helft zu manifestieren,“ kann diesem Online-Tagebuch, wo bereits Wagenladungen von „Kuhscheisse“ angekarrt werden, nicht eindringlich genug nahegelegt werden. Ich neige dazu, Dir in alle Punkten beizupflichten, nur stört mich dabei eine entscheidende Auslassung erheblich.

    Die Realität von Machtstrukturen, von denen permanenter Terror, also physische & psychische Gewalt ausgeht, komplett zu ignorieren, halte ich, was meine Gesundheit betrifft, eindeutig für zu gefährlich. Diese quasi-klerikalen, militärbürokratischen Hierarchien in allen Gesellschaftsbereichen weder zu nähren noch ihnen ein Ziel zu bieten, entbindet mich nicht davon, mir ein Verständnis über ihre Natur, ihre Herkunft und ihre Pläne zu verschaffen. Die „Energieaufwendung“ dafür sollte natürlich gegenüber derjenigen, der Dein Laudatio gilt, nicht überwiegen – darin sind wir uns wieder einig.
    Die Reformation „2.0“, in die wir heute – 500 Jahre nach Erfindung des Buchdrucks – mit dem digitalen Weltchatroom in Form eines weiteren und wesentlich komplexeren geistigen Quantensprungs auf breiter Front immer tiefer eintauchen, kann nur das Gegenteil von dem sein, wofür Nineeleven steht: Ehrlichkeit & Respekt. Ehrlichkeit & Respekt ist das 9/11-Gegenteil und gleichzeitig die Lösung des 9/11-Problems.

  1. Lohengrin sagt:

    croccer, du liegst vollkommen richtig! Ehrlichkeit und Respekt ist der Schlüssel. Hör die mal den Lohengrin von Richard Wagner an. Du wirst es verstehen!
    Leute, lasst den Quatsch mit den Karren voll Kuhscheiße. Das nützt nichts. Ihr müsst den grauen Herren nur die Zigarren wegnehmen, dann verschwinden sie.

    Der Begriff Reformation2.0 gefällt mir. Ich verwende aus gutem Grund nicht den Begriff Web2.0, denn das Internet war schon immer so.