Nachrichten

Bush ruft zur totalen Panik auf

Donnerstag, 16. Oktober 2008 , von Freeman um 17:41

SATIRE

In einer nationalen Fernsehansprache an das amerikanische Volk am gestrigen Mittwochabend, hat Präsident Bush alle Frauen und Männer, Kinder und Greise aufgerufen, in totale und vollkommene Panik zu geraten.

In seiner Ansprache aus dem Weissen Haus versicherte Bush den Bürgern, das in diesen Zeiten der Unsicherheit, sei es der beste und einzige Weg, sich komplett dem überwältigenden Gefühl der Angst zu unterwerfen, in dem man völlig hysterisch und irrational handelt.

Meine Mitbürger und Mitbürgerinnen, die Zeit kopflos durch die Strassen zu rennen, während man laut schreit und mit den Armen wild gestikuliert, ist jetzt gekommen,” sagte Bush. “Ich verstehe, dass viele von euch über die wirtschaftliche Zukunft und unserer Lage im Ausland sehr besorgt sind, und ihr habt jedes Recht es zu sein. Es gibt nur eine Sache die wir als Nation in diesen Zeiten tun können: gebt alle Hoffnung auf und verwandelt euch in eine gesetzlose, apokalyptische, jeder schaut nur noch für sich selber Gesellschaft.

Für die welche noch standhaft in ihrem Glauben geblieben sind, dass alles wieder gut wird, empfehle ich die Augen zu schliessen, einzuatmen und dann sofort los zu schreien,” fügte Bush hinzu. “Jetzt muss jeder der noch nicht komplett verängstigt ist, verdammt noch mal aufwachen, … weil wir hier total in der Scheisse sitzen.

Der Präsident hat dann sein Telefon vom Arbeitstisch genommen und durch das Fenster geschmissen.

Während der Ansprache hat Bush sein historisches Fünfpunkteprogramm für Panik vorgestellt, welches helfen wird, dass die Amerikaner so schnell wie möglich einen Nervenzusammenbruch erleiden. Der Plan … welche einige als den bestdurchdachtesten Vorschlag in seiner ganzen Amtszeit betrachten … ruft alle Bürger auf, ihre tägliche Routine komplett aufzugeben und in eine wochenlange Periode des lauten Schreiens, wild Gestikulierens, Herumspringen und Fingernägelkauen zu fallen, während man zwischendurch sich in Anfälle von hysterischen Lachen und traurigen Weinen hin und her abwechselt.

Unter diesem neuen Plan, wird allen Amerikanern empfohlen, ihr ganzes Guthaben von den Banken abzuheben, Aktien und sonstigen Wertpapiere zu verkaufen, das ganze Geld in einer Kaffeedose zu stecken und diese an einem sichern Ort zu verbuddeln. Zusätzlich soll es den Amerikanern erlaubt sein, sich beim Sturm auf die verbliebenen Lebensmittelbeständen und anderen Ressourcen, tottrampeln zu dürfen. Drei Milliarden Dollar werden für ein Programm bereitgestellt, damit jeder Bürger sich ein Gewehr und eine Flasche hochprozentigen Whiskey kaufen kann.

Der letzte Punkt des Plans ruft zur sofortigen Freilassung aller verurteilten Schwerverbrecher und Todeskandidaten aus den Gefängnissen des Landes auf.

Sofort nachdem der Kongress diesen Plan abgesegnet hat, wird der Präsident eine Flotte von B-2 Bomber über Amerika in niedriger Höhe fliegen lassen. Der daraus resultierende Höllenlärm, sagt Bush, wird alle Autoalarmanlagen auslösen und alle Babys zum unkontrollierten Weinen bringen, was ein Gefühl des totalen Chaos im ganzen Land verstärken wird.

Um die Parlamentarier zu animieren den Plan sofort zu genehmigen, wird Bush 50 lebende Kobras im Plenarsaal freisetzen lassen.

Ich realisiere schon, dass es den Kongressmitgliedern schwerfallen wird, für diesen Plan zu stimmen, aber in diesen kritischen Zeiten ist es unerlässlich, dass wir uns nicht zurücklehnen und so tun wie wenn alles in Ordnung sei, weil eben nicht alles in Ordnung ist, überhaupt nicht,” sagte Bush. “Sogar wenn der Kongress nicht handelt, habe ich die Absicht das richtige zu tun und dieses Land in eine Massenhysterie zu führen, in dem ich ausserhalb des Verfassungsrechts handle, den demokratischen Prozess überspringe, und das Capitol in Brand setze.

Erste Reaktionen im Capitol, zum Aufruf zur Panik von Bush, sind positiv ausgefallen. Führende Mitglieder der Demokraten und Republikaner sagten, sie schätzen die Aufrichtigkeit des Präsidenten, und sie werden ihre Wählerschaft animieren, der Aufforderung von Bush nachzukommen und “etwas in die Hand nehmen und es mit aller Wucht zu zerschmettern.

Morgen habe ich die Absicht meinen Teil beizutragen, in dem ich mich in meinem zugenagelten Haus einschliesse und mich über unser schlechtes Image in der Welt aufrege,“ sagte David Sheeple aus Paranoia Kalifornien. “Und in der Nacht plane ich wach zu liegen und in Todesangst zu verfallen, mit der Sorge ob ich meinen Arbeitsplatz, meine Rente und mein ganzes Geld für den Lebensabend verlieren werde. Dann werde ich in meinen Bademantel auf die Strasse rennen und laut ‘das Ende der Welt ist da’ schreien.

Bush sagte den Amerikanern, dass wenn sie sich jemals dabei erwischen, nur etwas gut zu fühlen, dass sie sich daran erinnern sollten, am Ende wird alles völlig am Arsch sein. (Onion)

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Politik ist vielleicht nicht das älteste Gewerbe der Welt, aber das Resultat ist das selbe.

  1. Anonym sagt:

    Keine Satire!

    Die Panik kommt spätestens wenn
    der Kühlschrank leer ist,der Supermarkt geschlossen wird und
    die Kreditkarte gesperrt ist.

    Panik ist gut für Bush und seine
    Freunde,denn dann kann er endlich
    den Notstand ausrufen.

    Außerdem lenkt es von seinen (begannenen)Verbrechen ab.

    Die Heizung im Bunker ist schon eingeschaltet,da kann es sich das Chaos dann auf seinen Monitoren anschauen (Horrorfilm live).

    Wenn sich der Mopp sich dann gegenseitig totgeprügelt hat können
    seine Freunde (Ratten) wieder aus
    den Löchern kriechen und ihr neue
    Weltordnung ausrufen.

    So hätten Sie es gerne!
    Aber es wird eine "Übergeraschung"
    geben.

  1. Anonym sagt:

    "Der Präsident hat dann sein Telefon vom Arbeitstisch genommen und durch das Fenster geschmissen."

    ich glaub so langsam ist der reif für die Klapse rofl^^

  1. Anonym sagt:

    Wieso finde ich das Video nicht? Oder andere Artikel darüber? oO

  1. Marco H. sagt:

    In 3 Wochen sind Wahlen, diese Satire sollte ihm zugeschickt werden. Wie hier schon steht, kann er nach so einer Ansprache den Notstand ausrufen lassen. Die Wahlen fallen erstmal ins Wasser, die USA behalten den hirnlosen Knaller weiter und alles wird gut. Für wen? Egal, den Durchschnittsbürger dort interessierts doch auch nicht.

    Habe heute früh das TV-Duell gesehen von McCain / Obama und die Reaktionen der Büger darauf. Also nach meiner Meinung müßten die nen Diktator bekommen. So viel Dummheit im ganzen Volk müßte schon als Körperverletzung angezeigt werden dürfen oder als "Erregung öffentlichen Ärgernisses".

    Was ist wenn Obama plötzlich nen Unfall hat? Da hat man echt die Qual der Wahl. Toofes Süstehm hehe

  1. Anonym sagt:

    @Jens:

    schau mal unter der Überschrift. Du wirst dort das Wort "Satire" finden. Deshalb gibt es auch kein Video dazu. ;)

  1. anonymus sagt:

    http://halturnershow.blogspot.com/2008/10/flash-traffic-extremely-urgent.html

    interessanter Link. lest mal.

  1. Anonym sagt:

    Noch ne Satire:

    Nationalen Anti-Doping- Agentur (NADA)

    Nomen est Omen!

    wohl für die Katz! NADA haaa haaa!

    Spanisch:
    nada (general, importe, cantidad)

    Deutsch:
    Bagatelle (importe)
    Kleinigkeit (importe)
    Nichts (general)
    Null (cantidad)
    gar nichts (cantidad)
    nichts (cantidad, general)
    nix (cantidad)
    überhaupt nichts (cantidad)

  1. Anonym sagt:

    Kein Scherz!

    »Executive Order 11051« regelt die Zuständigkeiten des Office of Emergency Planning, eines Planungsbüros für den Notstand, und gibt die Befugnis, in Zeiten internationaler Spannungen und einer Wirtschafts- oder Finanzkrise alle EOs in Kraft zu setzen.

    Zufall?

    Will man etwas erreichen(durchsetzen) muß man es nur zu einer Lösung machen.
    Dann braucht man nur noch das Problem zu erzeugen.
    Problem - Lösung Lösung - Problem.

  1. Anonym sagt:

    Am besten wäre es wenn alle Bush-Fanatiker jetzt seinen Rat befolgen und planlos durch die Straßen laufen, bis sie von einer Latere oder ähnlich materielen Abbilds des Begriffes "Wegende" gestoppt werden. ^^

    Achso, das passt jetzt nicht zum Thema, aber ich verfolge diesen Blog schon länger, genauso wie viele andere die sich Gedanken machen.

    Deshalb wollte ich euch mal eine neu gegründete Partei vorstellen die ziemlich gut das wiederspiegelt, wofür sich die meisten hier denke ich mal gedanklich einsetzen :)
    Vielleicht schaut mal jemand vorbei

    http://www.basis-d.de/

  1. Anonym sagt:

    Todeslager der FEMA.

    http://wfg-gk.de/verschwoer2kapitel4.html

  1. AS sagt:

    Ich finde in Zeiten wie diesen, ist es schön, ab und an auch lustige Artikel zu lesen.

    Das Blöde ist, so eine Ansprache würde ich Bush tatsächlich zutrauen, um, wie bereits erwähnt, den Notstand ausrufen und somit weiterhin die Oberhand behalten zu können. Wenn man sich mal anschaut, wieviele Menschen es mittlerweile gibt, die sich gegen die offizielle Erklärung der amerikanischen Regierung über die 9/11 - Anschläge auf die Straße trauen und eine erneute Untersuchung einfordern, bei der die Wahrheit ans Licht kommen soll, ist es schier unglaublich wie groß in diesen Tagen wieder das Vertrauen in die Regierung bezüglich der (unmöglichen) Rettung des Weltfinanzsystems ist.

    http://die-andere-wahrheit.blogspot.com

  1. Lichtenberg sagt:

    Tränen gelacht ...

  1. Anonym sagt:

    Endlich mal eine wirkliche Perspektive auf Deiner Homepage, Freeman!
    Gruß von C.M.

  1. Anonym sagt:

    Hoffentlich hört es auf zu tränen, wenn das lachen vergeht.