Nachrichten

Es wäre keine Überraschung wenn die Märkte schliessen

Freitag, 24. Oktober 2008 , von Freeman um 12:53

Hunderte Hedge-Fonds werden zusammenbrechen und die politischen Entscheidungsträger werden gezwungen sein, die Finanzmärkte für eine Woche oder mehr zu schliessen, während die Investoren gezwungen sind ihre Anlagen loszuwerden, sagt Professor Nouriel Roubini der Universität New York.

Wir sind in einer Situation der völligen Panik,“ sagte Roubini an der Konferenz der Hedge-Fond-Manager in London gestern. „Es wird ein massiver Verkauf an Anlagen stattfinden“ und „Hunderte Hedge-Fonds werden pleite gehen,“ sagte er.

Bereits am 14. Oktober standen die politischen Entscheidungsträger der G-7 kurz vor einer Marktschliessung, um der Krise zu entgegnen, nachdem $125 Milliarden in die neun grössten Banken der USA reingebuttert und die Zinsen in einer konzertierten Aktion der Zentralbanken am 8. Oktober weltweit gesenkt wurden. Emmanuel Roman, Chef der GLG Partners Inc. sagte gestern, bis zu 30 Prozent der Hedge-Fonds werden schliessen.

Das systemische Risiko ist grösser und grösser geworden,“ sagte Roubini an der Hedge 2008 Konferenz. „Wir sehen den Beginn einer Stampede auf einen grossen Teil der Hedge-Fonds“, und „seid nicht überrascht, wenn die politischen Entscheidungsträger es für notwendig halten, die Märkte für eine Woche oder zwei in den nächsten Tagen zu schliessen,“ sagte er.

Der italienische Premierminister Silvio Berlusconi brachte die internationalen Märkte in Aufruhr, als er am 10. Oktober zuerst sagte, die Chefs der Länder würden über eine Schliessung des globalen Finanzmärkte diskutieren, um dann später zu verkünden, er hätte es nicht so gemeint.

„Es gibt ungefähr ein Dutzend Schwellenländer, die in akuter finanzieller Schwierigkeiten sind,“ sagte Roubini. „Sogar ein kleines Land kann einen negativen Effekt auf die globale Wirtschaft haben,“ fügte er hinzu.

Roubini, ein ehemaliger Berater des US-Finanzministeriums, sagte Anfang dieses Monats, dass die Weltwirtschaft die schwerste Rezession der letzten 40 Jahre erleben wird.

Dies ist die schlimmste Finanzkrise in den USA, Europa und jetzt auch in den Schwellenländer, die wir seit langem gesehen haben", sagte Roubini. „Es wird noch viel schlimmer werden, bevor es besser wird. Ich befürchte das Ärgste steht uns noch bevor.“ (Bloomberg)

Roubini hat offensichtlich bereits Recht behalten, denn der Handel im S&P-Future-Index in New York wurde während der Nacht (12:00 Uhr unserer Zeit) gestoppt, weil er um 60 Zähler auf 855 Punkte abstürzte. Die Terminkontrakte werden nahezu rund um die Uhr gehandelt und dürfen die Negativmarke von 60 Punkten nicht überschreiten.

Wegen heftiger Kursverluste wurde erneut der Handel an der russischen Börse MICEX eingestellt. Bis Dienstag kann der Handel nicht ohne Genehmigung der russischen Regulierungsbehörde wieder aufgenommen werden, wie die Börse mitteilte. Vor dem Stopp war der Index im Sog starker Kursverluste an anderen Aktienmärkten sowie fallender Ölpreise um 14,2 Prozent auf 513,62 Punkte.

"Wir sind einem Panik-Stadium, ich wüsste nicht wie ich es sonst nennen soll", sagte Citi-Index-Chefstratege Tom Hougaard. "Und wenn man in Panik ist, dann ist alles rationale Denken verschwunden."

Hier eine Liste der Implosionsmeter für Amerika:

Baufirmen - Hedge-Funds - Hypothekenbanken - Finanzinstitutionen

insgesamt 57 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Donnerstag, 23. Oktober 2008
    "Kredit-Tsunami"
    Greenspan schockiert
    Der frühere US-Notenbankchef Alan Greenspan hat die Finanzkrise als "Kredit-Tsunami, den es nur einmal in hundert Jahren gibt" bezeichnet. Gleichzeitig räumte das einstige Börsen-Orakel erstmals eigene Fehler ein.

    Colin Powell warnt vor kommender Krise "über die wir im Moment nicht einmal Bescheid wissen"

    http://infokrieg.tv/powell_obama_krise_2008_10_22.html

  1. Anonym sagt:

    und schon werden die s&p futures vom handel ausgesetzt

  1. ludwig sagt:

    Jaja, jetzt gehts bald rund.
    Ich hab so gut ich konnte für mich und meine Familie vorgesorgt. Sie haben mich zwar teilweise komisch angeschaut, aber ich denke sie werden es mir noch danken.

    Aber wie genau sich unser Leben ändern wird, kann wohl leider keiner genau vorhersagen.
    Sehen werden wir es auf jeden Fall ....... und zwar sehr bald.

  1. Anonym sagt:

    hier der link noch zum greenspan

    http://www.n-tv.de/1042570.html

    ich denke man muss sich jetzt wirklich anschnallen...

  1. Anonym sagt:

    ja was meint der biden und der powell damit, die wissen das ja bereits, wie könnten sie sonst den 21./22. januar nennen... tssssss

  1. freethinker sagt:

    Bisher sahen wir nur hohe Wellen aber das Hochwasser besteht uns noch bevor und in der Realwirtschaft ist die ganze Tragödie, die uns die Neo´s beschert haben noch nicht einmal angekommen.

  1. Anonym sagt:

    es ist atemberaubend, wie verlogen ntv/n24 und alle anderen sender dem bürger einbläuen die "billigen" aktien JETZT zu kaufen. sagt mal, für wie dumm halten die uns?

    heute ist mal wieder ein schwarzer freitag. verkauft eure verdammten aktien und hebt euer schwer verdientes geld von der bank(eher casino) ab!

    klärt eure mitmenschen auf, die krise ist jetzt.

    auch empfehle ich euch podcasts von dieser seite anzuhören:
    http://extrawagandt.de/


    gruß
    dude

  1. freethinker sagt:

    Dies ist ein Anschlag auf die globale Zivilisation.

    Verantwortlich sind insbesondere alle Politiker, die diese Zockermentalität geduldet und sogar oft gefördert haben.

    Verständlich, dass z.B. in Deutschland es vor kurzem dann auch mit Hilfe der SPD möglich wurde die Bundeswehr im Inneren einzusetzen.
    Vor dem Hintergrund der Finanzkrise und der Mitverantwortung fast des gesamten Bundestages hat man wohl doch ein wenig Angst am nächsten Baum zu zappeln.

  1. Anonym sagt:

    Bitte bitte lieber Freeman ein Update zu deinem Artikel...

    DER DOW FUTURE WURDE AUCH GESCHLOSSEN weil er die grenze von -550 erreicht hat!!!!

    Also lasst uns alle beten das die Märkte heute schließen und wir nächste Woche nicht mehr Finanzkriese lesen sondern Weltwirtschaftskriese!!!

    *auch wenn das jetzt alles nach Panikmacherei klingt was es ja auch ist, stehe ich voll hinter meiner aussage. Ich habe kein Problem mich durch den bevorstehenden Weltkrieg und die ganzen Bürgerkriege zu kämpfen. Habe vorgesorgt, Geld hatte ich sowieso nicht auf der Bank und Nahrung ist gut gebunkert. Wer meint auf Waffen verzichten zu können der wird bald sehen das er sich geirrt hat wenn erstmal Weltweite Panik herrscht.

  1. Anonym sagt:

    russland setzt den handel bis dienstag aus, frankfurt zürich und london nur in den roten zahlen, gerüchte dass GM pleite ist...

  1. Anonym sagt:

    Hab nochwas richtig krasses gefunden.

    CNBC Interview und wer wird für die Kriese verantwortlich gemacht die ILLUMINATI. Das krasse ist der Kerl sagt wortwörtlich Hank Paulson the ILLUMINATI!!!!!

    www.cnbc.com/id/15840232?video=902540383&play=1

    Genaue Uhrzeit wenn er es sagt:

    3:10 min

  1. Manni sagt:

    @all,

    Wir brauchen noch ein paar kluge Köpfe die sich an den Entwürfen für Flyer oder Sticker beteiligen.

    http://aufkleber.foren-city.de/

    Cheers

  1. Anonym sagt:

    1100 punkte darf der dow verlieren bis 20h, bei mehr verlust wird die börse geschlossen (für eine stunde)

  1. Anonym sagt:

    Bleibt nur zu hoffen wenn es soweit kommen sollte, das auch die Generäle bei der Bundeswehr einen klaren Kopf behalten und sich auf die Seite des Volkes stellen. Und Gott sei Dank ist der Vertrag von Lissabon nicht ratifiziert sonst kämen noch Truppen aus der gesamten scheiß EU zum Einsatz. Danke an das irische Volk.

  1. Anonym sagt:

    So weit haben sie es also gebracht diese Psychos an den Märkten. Nun hoffen sie das man Staatsanleihen kauft, ausgerechnet Staatsanleihen, dann kann ich das Geld auch selbst verzocken.

  1. Anonym sagt:

    Diese Kriese ist immer noch nicht schlimm genug, es gibt immer noch Reiche die Arme und Mittelständische ausbeuten wie Tiere. Erst wenn das Volk kapiert das sie die Mehrheit sind und den letzten Verbrecher einschliesslich Politkaste aufgehängt hat gibt es langsam wieder Ruhe.

  1. Anonym sagt:

    http://www.financialsense.com/fsu/editorials/willie/2008/1023.html

    Goldmarkt vor dem Zusammenbruch? - Spektakuläre Gerüchte aus Toronto!
    Wie wir von einer verläßlichen Quelle erfahren haben, soll es in Toronto diese Woche eine Transaktion gegeben haben, bei der unter Umgehung der üblichen Märkte eine große Menge Gold (etliche Mio. US$) gehandelt wurde.

    Es wurden umgerechnet 1.075 US$ je Unze bezahlt, die Abrechnung erfolgte in Euro. Es kann vermutet werden, daß sich große Finanzinstitutionen für eine neue, teilweise goldgedeckte Währung positionieren.

    Die COMEX gerät dabei immer weiter unter Druck und wie John Embry unlängst sagte, ist ein default (Ausfall) nicht mehr auszuschließen. Bemerkenswert auch, daß vor wenigen Monaten ganze 400 t Gold von einer Partei in die Lager der Royal Canadian Mint verbracht wurden.

  1. Anonym sagt:

    Das GM platt ist, ist kein Gerücht.

    Gähn.Also wenn die systemische Krise 2 Jahre dauern soll, dann gehts halt in den nächsten 2 Jahren schlecht. Mein Gott, wo ist das Problem. Vielleicht rafft dann man mal: es gibt Menschen die Lügen und welche die ich belügen lassen. Thats it.

  1. Anonym sagt:

    Out of Control' Wall Street Chiefs Spurned 2003-Warnings at Davos

    In his office outside Geneva, about a three-hour drive from Davos and overlooking the French Alps, Schwab says the WEF began issuing warnings in 2003 to investment banks, insurance companies and hedge funds about the systemic risk gnawing at the foundation of the global economy.

    ``But the financial community didn't listen,'' Schwab says. ``They were told that any serious look at the economic fundamentals showed that we were in an unstable situation. It was denial, total psychological denial.''


    http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601109&sid=a5JnfkstutpI&refer=home

  1. Anonym sagt:

    "Gut gewappnet für den "Fall der Fälle" - Ihr persönlicher Notvorrrat

    Es ist äußerst ratsam, stets einen Nahrungsmittelvorrat für einen Zeitraum von 14 Tagen im Haus zu haben. So stehen Sie und Ihre Familie in einem Notfall nicht mit leerem Magen da. Denken Sie bei der Planung Ihrer individuellen Vorratshaltung an die Essgewohnheiten und geschmacklichen Vorlieben Ihrer Familienmitglieder. Dann sind Sie für alle Eventualitäten bestens gerüstet.

    Im Folgenden haben wir für Sie ein Beispiel für einen 14-tägigen Grundvorrat für eine Person zusammengestellt. Dieser entspricht ca. 2.200 kcal pro Tag und deckt damit im Regelfall unseren Gesamtenergiebedarf ab.

    Ihr persönlicher Lebensmittelvorrat wird sich je nach Vorlieben oder diätetischen Bedürfnissen sicherlich anders zusammensetzen. Beachten Sie bei Ihrer Planung jedoch auch, dass mit bestimmten Notfallsituationen bisweilen auch ein Stromausfall verbunden sein kann. Aus diesem Grund berücksichtigt unser Beispiel nicht die Möglichkeit tiefgekühlter Vorräte.

    Den individuellen Gesamtbedarf an Notvorräten für Ihre Familie können Sie mit Hilfe unseres Vorratskalkulators errechnen.

    Lebensmittelgruppe Menge Beispiel
    Getreide,
    Getreideprodukte,
    Brot, Kartoffeln 4,6 kg
    Vollkornbrot 1000 g
    Zwieback 250 g
    Knäckebrot 1000 g
    Nudeln 400 g
    Reis 250 g
    Hafer-/Getreideflocken 750 g
    Kartoffeln 1000 g
    Gemüse,
    Hülsenfrüchte 5,6 kg
    Bohnen in Dosen 800 g A.
    Erbsen/Möhren in Dosen 900 g A.
    Rotkohl in Dosen/Gläsern 700 g A.
    Sauerkraut in Dosen 700 g A.
    Spargel in Gläsern 400 g A.
    Mais in Dosen 400 g A.
    Pilze in Dosen 400 g A.
    Saure Gurken im Glas 400 g A.
    Rote Beete 400 g A.
    Zwiebeln, frisch 500 g
    Obst 3,5 kg
    Kirschen im Glas 700 g A.
    Birnen in Dosen 250 g A.
    Aprikosen in Dosen 250 g A.
    Mandarinen in Dosen 350 g A.
    Ananas in Dosen 350 g A.
    Rosinen 200 g
    Haselnusskerne 200 g
    Trockenpflaumen 250 g
    Obst, frisch (Äpfel, Birnen, Bananen, Zitrusfrüchte) 1000 g
    Getränke* 24 Liter
    Mineralwasser 12 l
    Stilles Wasser 12 l
    Zitronensaft 0,2 l
    Kaffee 250 g
    Schwarzer Tee 125 g
    Milch,
    Milchprodukte 3,7 kg
    H-Milch 3 l
    Hartkäse 700 g
    Fisch,
    Fleisch,
    Eier 1,7 kg
    Thunfisch in der Dose 150 g A.
    Ölsardinen in der Dose 100 g A.
    Hering in Soße 100 g
    Bockwürstchen im Glas/Dose 300 g A.
    Corned Beef in der Dose 250 g
    Kalbsleberwurst im Glas/Dose 100 g
    Dauerwurst (z.B. Salami) 300 g
    6 Eier** 360 g
    Fette,
    Öle 0,5 kg
    Öl (z.B. Maiskeim, Sonnenblumen, Oliven) 0,3 l
    Streichfett 250 g
    Sonstiges
    nach Belieben z.B. Zucker
    Süßstoff
    Honig
    Marmelade
    Schokolade
    Jodsalz
    Fertiggerichte (z.B. Ravioli, getrocknete Tortellini, Fertigsuppen)
    Kartoffeltrockenprodukte (z.B. Kartoffelbrei)
    Mehl
    Instantbrühe
    Kakaopulver
    Hartkekse
    Salzstangen

    A. = Abtropfgewicht
    * Bei dem vorgeschlagenen Getränkevorrat wurde über den reinen Bedarf an Trinkwasser hinaus ein Zuschlag vorgenommen, um unabhängig von der öffentlichen Trinkwasserversorgung auch über Wasser zur Zubereitung von Lebensmitteln wie z.B. Teigwaren, Reis oder Kartoffeln zu verfügen.
    ** Kann auch durch Vollei, welches in einigen Lebensmittelgeschäften im 1 l Tetrapack angeboten wird, ersetzt werden.
    Angaben in Anlehnung an: Deutsche Gesellschaft für Ernährung; Österreichische Gesellschaft für Ernährung; Schweizerische Gesellschaft für Ernährungsforschung (Hrsg.): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Umschau Braus, Frankfurt/M. (2000)

  1. Anonym sagt:

    meine Arbeit läuft, ich bekomme mein Geld, und für mein Geld entsprechende Waren - so WHAT. Kriese? kann sein. nicht bei mir...

  1. Anonym sagt:

    ciao EURO!

    http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=140276121015&ru=http%3A%2F%2Fshop.ebay.at%3A80%2F%3F_from%3DR40%26_trksid%3Dm38%26_nkw%3D140276121015%2509%26_sacat%3DSee-All-Categories%26_fvi%3D1

  1. Anonym sagt:

    Wie rächt man sich an einer Bank:

    http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/dossier/die-frage/lt-Wie-raecht-man-sich-an-Banken-gt/story/24799497

  1. Anonym sagt:

    Leute, ihr kapiert es nicht, oder?

    Die Panikmache ist ganz gezielt und wird von "oben" gesteuert, um die Märkte und Finanzsysteme zum Zusammenbruch zu bringen. Denn wenn jeder aus Angst vor der "Krise" sein Geld von der Bank holt oder aus den Aktienmärkten zieht um reale Werte davon zu kaufen, heizt das die Inflation kräftig an. Dazu noch ein paar Bankenpleiten und die Panik ist perfekt. Das Ende vom Lied: ein neuer schwarzer Freitag und Hyperinflation.

    Wer mit der Panikherde rennt, führt alles nur noch schneller ins (geplante) Chaos.

    Die Zeit der Beruhigungspillen, die über TV und Zeitungen verbreitet wurden, scheint vorbei zu sein, jetzt scheint man den Zeitpunkt für angebracht zu halten, die große Krise/Enteignung zu initialisieren.

  1. Anonym sagt:

    This "credit crisis" is not an accident, it's a deliberately planned sequence of events designed to transfer wealth from the masses to the power elites. You are seeing these kinds of stories being planted in the mass media and disseminated to the public in order to deflect people from understanding that the elites use these kinds of market events to retain and expand their power over the serfs of the world.

    You have to realize that human nature does not change and is essentially the same kind of social engineering used by the medieval lords to retain power over their serfs.

    The sheeple always fall for it, hook, line and sinker. They never figure out they were had. That why the elites can continue to herd them around like cattle from one pen to another.

  1. Anonym sagt:

    Kommt ihr auch alle zur Einweihungs Party?

    Würste Grillen bei Ospels im Garten
    als Internet-Event, so ein spontanes
    Treffen von 5000 Bloggern ;-)

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Ospel-kauft-Wohnung-fuer-14-Millionen/story/23395271


    Ob da wohl einige Millionäre
    Schiss in der Hose bekommen?

    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Grosse-WaffenentsorgungsAktion-in-Zug/story/28807415

  1. Anonym sagt:

    hui der amreo kommt^^ wer will ihn kaufen? hier ist de link;-)
    http://www.amerocurrency.com/

  1. King Balance sagt:

    Regelrecht "Schockiert" und "fassungslos" - zeigt sich der einst mächtigste Banker der Welt über die weltweiten Finanzkrise: Ausgerechnet Alan Greenspan muss zugeben, dass das freie Spiel der Kräfte am Markt ein Fehler gewesen ist.

    Bei uns in Deutschland heißt das Szenario des Schreckens “Finanzaufsicht mit Augenmaß” und setzte ebenfalls gewaltige Kräfte am Markt frei. Einen "Kredit-Tsunami" wie er nur einmal alle 100 Jahre über die Wirtschaft hinwegrollt erleben wir gerade.

  1. Anonym sagt:

    http://www.zeit.divine.de/44/

    scheint bald los zu gehen...

  1. Anonym sagt:

    AMTLICHE MITTEILUNG DER US REGIERUNG
    Due to recent budget cuts and the cost of electricity, gas and oil, as well as current market conditions and the continued decline of the U.S. economy, The Light at the End of the Tunnel has been turned off.

    We apologize for the inconvenience

  1. Anonym sagt:

    es wird einen krieg geben, und zwar sehr bald, der ist gleichzeitig geplant zu dem, was 17.42 gesagt hat. vorher vielleicht noch ein attentat im stile 9/11.

  1. Anonym sagt:

    klar muss ein Krieg her, wovon sollen die Amis wohl leben !!!!!!

  1. sag nicht so unpräzise "amis" ....es sind nur ein paar wenige kranke mutanten, die diese kranke scheisse verursachen!
    das volk ist nur leider geblendet und machtlos geworden. völlig manipuliert und am pennen.
    es gibt da nur wenige ausnahmen! zum beispiel ron paul movement/campaign....
    also nicht einfach amis sagen, denn das volk kann nix dafür. es sind diese kranken nwo geilen BANKSTER

  1. Anonym sagt:

    @ freemanfriend 24. Oktober 2008 20:33:

    Ganz klares nein!

    Uns Deutsche hat man auch komplett als Volk für die Verbrechen der Nazis verantwortlich gemacht und bestraft. Wir alle müssen bis heute Entschädigungen leisten.
    Selbst noch viele Generationen in Zukunft, die für all die Verbrechen der Nazis nun wirklich nichts können!
    Bis heute sprechen alle von den Deutschen, wenn sie über das Dritte Reich und die Nazis reden.

    Warum soll es dann für die Amis andere Regeln geben?

    Jeder Amerikaner schwört seinen Eid auf die Fahne und auf die Nation USA. Also, sind sie ebenfalls als Ganzes für die Folgen, die einige von ihnen getan haben genauso mit verantwortlich!

    Es braucht hier niemand diejenigen in Schutz nehmen, die die Grundlage dafür geschaffen haben, dass die Neocons mit ihrem perversen und menschenverachtenden Kapitalismus so weit gehen konnten.

    Es ist also vollkommen präzise und richtig, wenn man von den Amis insgesamt spricht!

    Gleiches Recht für Alle!!!

  1. Anonym sagt:

    Directed by the FED, the recent interplay between central banks and governments around the globe was done for the same reasons the US had been doing it before: bringing stability to the markets.

    Markets go wacko and misprice securities. Everybody knows that. They are simply trying to keep extremely undervalued securities from going into fire sale territory and produce a revolution by the sheeple.

    It's all about preventing a revolution. Same reason the US government passed the GI Bill during WWII [http://en.wikipedia.org/wiki/GI_Bill]: Too many men coming home from Europe and Asia who had been trained to use guns and without jobs would have produced a revolution. So, they financed their going to college and getting off the streets instead. If the stock market craters like in 1932 and we have a 25% unemployment rate, we will definitely have a revolution. That has to be avoided. And da boyz around Paulson, Bernanke, Greenie etc have the money to prevent it, especially after the bailout was passed. All they really want to do is to take the low-hanging fruit from the weak hands. Not bankrupt the entire population. So, they slow it down a bit, entice a few bargain hunters into the game and take it away later.

  1. @22.42
    hier war nicht von "schutz nehmen" die rede.
    ich wollte nur damit zum ausdruck bringen, dass dort in den usa auch viele menschen sind, die da absoulut konträr dem ganzen gegenüber stehen. und auch dagegen kämpfen.
    viele amis zweifeln an der offiziellen erklärung von 9/11.
    die menschen, welche aufwachen wird von tag zu tag zunehmen.
    dank internet und modernen medien, welche noch frei genutzt werden können, "bilden" sich viele amis eine kritischere meinung und betrachten ihre lage auch aus anderen perspektiven.

    "Es ist also vollkommen präzise und richtig, wenn man von den Amis insgesamt spricht!
    Gleiches Recht für Alle!!!"

    ....es ist eben nicht präzise, wenn du 100% ansetzt. es gibt, wie du auch sicherlich wissen solltest eben diese gegenwehr. und es werden immer mehr....also bitte nicht alle über einen kamm scheren.
    und "recht" ist es nicht, sondern in deiner version polemik.
    wenn es hart auf hart kommt, müssen wir auch mit unseren transatlantischen brüden und schwestern zusammenkünfte und neuordnungen bilden können. dass kannst du nur und wir alle, wenn wir feindseeligkeiten über board werfen. man muss die die geschichte ruhen lassen, damit wir alle irgendwie neu anfangen können. vergessen und verzeihen.aber die bankster sollen untergehen. bzw. müssen untergehen, damit es ein bewusstsein geben kann.

  1. Anonym sagt:

    We CRASH Monday! Today was a total rescue day by the FED - they will
    not be able to accomplish the same on Monday.

  1. Anonym sagt:

    Panik? Krise?
    Kann mir das mal jemand erklären?
    Wenn es an der Börse richtig rumpelt, ist das doch eigentlich Grund zur Freude und ein Zeichen, dass der Laden wie geschmiert läuft!
    Schließlich ist das Glücksspiel doch der Sinn dieser Institutionen oder habe ich das irgendwie falsch aufgefasst? :-(
    Wenn die Kurse senkrecht nach oben gehen wird die Börse deswegen ja auch nicht zu gemacht, im Gegenteil dann gibt es ein riesen Fest, obwohl die Geldinhaber dabei doch all ihr Vermögen (in Aktien ausgedrückt) verlieren!
    Die Gefahr für die Allgemeinheit ist doch, soweit ich das verstehe, dass die Zocker, die jetzt das ganze Spielgeld besitzen, denken dass die Börsenkurse eh erstmal noch weiter fallen oder so bleiben und deshalb unvorstellbare Mengen von bösem Spielgeld aus dem Casino mit nach Hause nehmen um mal zu gucken was man sonst noch so damit anstellen kann. Und wie man dem durch Schließung des Casinos entgegenwirken möchte, ist mir absolut Schleierhaft!
    Die erlauchte Schall- und Rauch-Elite möge mich aufklären! ;)

  1. Anonym sagt:

    Wenn die Börsenkurse fallen,
    regt sich Kummer fast bei allen,
    aber manche blühen auf:
    Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

    Keck verhökern diese Knaben
    Dinge, die sie gar nicht haben,
    treten selbst den Absturz los,
    den sie brauchen - echt famos!

    Leichter noch bei solchen Taten
    tun sie sich mit Derivaten:
    Wenn Papier den Wert frisiert,
    wird die Wirkung potenziert.

    Wenn in Folge Banken krachen,
    haben Sparer nichts zu lachen,
    und die Hypothek aufs Haus
    heißt, Bewohner müssen raus.

    Trifft’s hingegen große Banken,
    kommt die ganze Welt ins Wanken -
    auch die Spekulantenbrut
    zittert jetzt um Hab und Gut!

    Soll man das System gefährden?
    Da muß eingeschritten werden:
    Der Gewinn, der bleibt privat,
    die Verluste kauft der Staat.

    Dazu braucht der Staat Kredite,
    und das bringt erneut Profite,
    hat man doch in jenem Land
    die Regierung in der Hand.

    Für die Zechen dieser Frechen
    hat der Kleine Mann zu blechen
    und - das ist das Feine ja -
    nicht nur in Amerika!

    Und wenn Kurse wieder steigen,
    fängt von vorne an der Reigen -
    ist halt Umverteilung pur,
    stets in eine Richtung nur.

    Aber sollten sich die Massen
    das mal nimmer bieten lassen,
    ist der Ausweg längst bedacht:
    Dann wird bisschen Krieg gemacht.

    Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in “Die Weltbühne”

  1. freethinker sagt:

    @freemanfriend
    24. Oktober 2008 20:33

    Es sind sehr viel mehr die es sehen.
    Da wirken verschiedene Mechanismen. Verdängungen, egoistische Motive, ... Bestimmte für die Geschichte typischen Denkweisen usw.

    Es ist offensichtlich, dass das US-amerikanische Volk sich in dieser Welt nicht mehr so verhalten kann wie in den letzten Jahrhunderten.

  1. Anonym sagt:

    @ Freemanfriend 24. Oktober 2008 23:29

    In Nazideutschland gab es auch Deutsche, die gegen Hitler und den Nationalsozialismus gekämpft haben.
    Wurden sie nach dem Krieg aus der Haftung für die Folgen des 3. Reiches herausgenommen. Nein!

    Also erzähl hier nicht so einen Unsinn von "transatlantischen brüden und schwestern"!

    "...nicht alle über einen kamm scheren..."

    "...man muss die die geschichte ruhen lassen..."

    "...vergessen und verzeihen..."

    Lass bitte diese dummen Sprüche! Sie gelten nicht für uns Deutsche, also wird auch niemand anders sie für sich in Anspruch nehmen können!

    "...und "recht" ist es nicht, sondern in deiner version polemik..."

    Meine Aussagen haben nichts mit Polemik zu tun, sondern mit bitterer Wahrheit! Ob dir das passt oder nicht ist vollkommen uninteressant!

    Die Amis sind Ausgangspunkt dieser ganzen Bankenkrise, weil sie als gesamtes Volk schon seit Jahrzehnten weit über ihre Verhältnisse leben und zudem glauben, sie hätten das Recht zu bestimmen, was auf diesen Planeten laufen soll und was nicht. Das schaffen nicht nur ein paar kleine Bankster, so wie du es hier falsch darstellst!

    Wenn du dich hier als großen Freund des amerikanischen Volkes aufspielen willst, ist das deine Sache.
    Aber es kommt nicht in Frage, dass du hier mit zweierlei Maß die Sache darstellst!
    Das amerikanische Volk hat für die Bankenkrise eine Mitverantwortung, so wie das deutsche Volk eine Mitverantwortung für die Folgen des Dritten Reiches hat.

    Thats it!

    Das ist die Wahrheit! Ganz gleich, wieviele Pseudo-Gegenargumente du hier noch bringst!

  1. Anonym sagt:

    Gleiches Recht für Alle!!!

    24. Oktober 2008 22:42

    Du hast selbst erkannt, dass Pauschalverurteilungen nicht richtig sind.

    Zwei mal Unrecht ergibt keinesfalls Recht.

    Gleiches Unrecht für alle?

    Hier ist durchaus versucht worden, eine gerechtere Politik zu kreieren (Grüne Partei etc)

    Dass das in die Hose gegangen ist, war so nicht abzusehen.

    viele andere Dinge waren auch so nicht abzusehn. Das Außmaß der Lügen , auchn der medien kam erst richtig einige Jahre nach 911 raus. So etwas und anderes irgendjemandem zuzutrauen - dazu hehört schon eine Entwicklung.
    Natürlich hätte sich jeder Bürger mehr engagieren können. Immerhin leidet die dritte Welt schon lange.

    Aber du kannst nicht verlangen, dass das Volk immer gleich mit Mistgabeln lostobt.
    Wie sehr der Wurm im Rechtssystem und dessen vertretern steckt, hat sich auch erst in letzter Zeit gezeigt und ist vielfach über blogs thematisiert worden.
    Vieles konnte sich doch kein Mensch vorstellen. (Überwachungswahn , brechen des Grundgesetzes und dann später Gesetze nachschieben etc.)

    es ist inzwischen nicht nur eine Wirtschaftskrise, sondern eine totale Vertrauenskrise in die intergeren Motive der Politik geworden.

  1. Anonym sagt:

    an Anonym 25. Oktober 2008 04:58

    Das Gedicht ist nicht von Tucholsky!

    http://www.sudelblog.de/?p=378

    Gruß an den Rest

  1. Raven sagt:

    Man darf Deutsche und Nazis nicht mehr gleich nennen.
    Im Gegenteil, Deutschland und "die Deutschen" haben die letzten Jahrzehnte viel Gutes fuer die (dritte) Welt gemacht und bezahlen die ganze Welt.
    Und die Deutschen haben definitiv aus Ihrer Geschichte gelernt, sonst wuerden wir uns hier nicht so unterhalten.

    Aber die Deutschen muessen lernen, wegen Ihrer Geschichte "NEIN" zu sagen. Insbesonderes wegen der Kriege.
    Und dazu gehoert nun mal auch ein "gesundes" Nationalgefuehl.

    Und die Amerikaner insgesamt zu beleidigen ist genau so falsch, viele leiden von Ihnen auch.

    Ein Grieche
    www.WARPROFIT.com

  1. Anonym sagt:

    @ 24. Oktober 2008 22:42:

    Es gibt kein Argument gegen meine Aussage!

    Darum bleibt es dabei. Das amerikanische Volk ist insgesamt für diese katastrophale Situation auf den Weltfinanzmärkten verantwortlich zu machen. Sie tun bis heute nichts, um wenigstens zukünftig solche Gefahren einzudämmen!

  1. Kevin sagt:

    "Es gibt kein Argument gegen meine Aussage!"

    Tut mir leid, aber mit solch einer Einstellung brauchen wir uns garnicht weiter zu unterhalten. Deinen offensichtlichen verallgemeindernden Hass auf die Amerikaner anhand des Umgangs mit uns selbst zu rechtfertigen ist das Letzte. Sicher wurden und werden wir bis heute angeschmiert, aber viele einfache Amerikaner haben weder daran noch an der aktuellen Krise irgendeine Schuld bzw. Interesse.

    Wenn wir es zulassen, dass Völker gegeneinander aufgehetzt werden, spielen wir damit nur dem globalen Plan in die Hände.

  1. Anonym sagt:

    @ 26. Oktober 2008 01:42:


    Richtig! Wir brauchen uns darüber auch nicht zu unterhalten. Es gibt Wahrheiten, die nicht zu diskutieren sind, weil jede Diskussion darüber eine Beleidigung für diejenigen darstellt, die unter diesen Wahrheiten zu leiden haben!

    Falsch! Ich hasse die Amerikaner nicht. Ich hasse grundsätzlich keinen Menschen sondern nur das Verhalten Einiger!

    Ich bin doch sehr verwundert, wieviele offenbar blinde Ami-Freunde es hier gibt, wenn man bedenkt, was für extreme Folgen das Verhalten der Amerikaner für uns alle hat und haben wird!

    Tatsache ist, dass das amerikanische Volk durch sein jahrelanges Fehlverhalten die gesamte Welt in eine finanzielle Katastrophe gestürzt hat. Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen Menschen weltweit, werden ihre Jobs und ihre Zukunft dadurch verlieren.

    Und ihr quatscht hier so einen Dünnschiss: "man darf nicht Amis sagen" "der kleine Amerikaner kann nichts dafür.. "..das waren nur die Bankster...".

    Was soll dieser Blödsinn???

    Das amerikanische Volk unter Bush ist genauso gefährlich, wie es das deutsche Volk unter Hitler war.
    Nur sind die Amis besser aufgeklärt, was ihre Regierung für Verbrechen begeht, als es damals die Deutschen!

    Das amerikanische Volk weis z. B. um Guantanamo. Sie wissen, dass dort Menschenrechtsverletzungen durch ihre Regierung begangen werden.

    Und was tun sie?

    Sie legalisieren Foltermethoden. Ganz offiziell und mit wissen ALLER Amerikaner foltern sie politisch abgesegnet Menschen, den man bis heute kein Verbrechen nachweisen konnte.

    Was sind das für Menschen???

    Sie zetteln einen Krieg nach dem Anderen an. Verschleppen, foltern und ermorden Millionen Menschen weltweit. Veranlassen Attentate und Terroranschläge. Stürzen ganze Länder in wirtschaftliches Chaos.

    Wie kann man als einigermaßen intelligenter und normaler Mensch sich hier hinstellen und diese Leute noch in Schutz nehmen?

    Wir werden alle für das Fehlverhalten zahlen müssen. Soviel steht jetzt schon fest. Aber ich habe wenigstens soviel Arsch in der Hose, die Wahrheit zu sagen und die wahren Schuldigen auch zu benennen.

    Das ist man als Mensch den vielen Opfern der Amerikaner schuldig!

    Wenn ihr dafür kein Verständnis habt und das hier in Frage stellt, dann tut ihr mir nur noch leid!!!

  1. Anonym sagt:

    Ich muss wie alle anderen die Medien bewerten und den Realzustandt bewerten. Dabei gibt es wie bei jedem anderen Börsengeschäft Divergenzen.
    Die Bild schreibt in ihrer Online Ausgabe von Immobilien.

    Gold ist in der Online Ausgabe der Bildzeitung K E I N E Investment weil es kein Zinsen verursacht,
    wer dabei nicht lauthals vor Lachen den Irrsinn in der Aktualität der Finanzkrise versteht, dem kann ich selbsvesrtändlich nichts mehr erklären.

    Ist Tyler Durden der wahre Prophet?

    http://www.youtube.com/watch?v=XJv16-wiiqA

  1. Anonym sagt:

    Nur um eines vorwegzunehmen:

    Ich höre schon wieder diejenigen, die sagen: "Man kann doch nicht das amerikanische Volk verurteilen, da sie doch selber Opfer einer perfiden Manipulation (NWO, Bilderberger usw.) sind"

    Richtig. Aber das ist hinlänglich bekannt! Auch dem amerikanischen Volk! Warum tun sie nichts dagegen? Warum lassen sie es zu, dass ihre Freiheit, ihre informelle Selbstbestimmung immer weiter eingeschränkt wird?
    Warum lassen sie die ganzen Verbrechen zu, die ihre Regierung ganz offen begehen?
    Warum klagen sie diese Verbrecher nicht an und schmeißen sie ins Gefängnis?
    Warum lassen sie zu, dass diese verfluchte, menschenverachtende "Neue Weltordnung" immer weiter durchgesetzt wird?

    Das amerikanische Volk kann sich NOCH selber entscheiden, ob sie vor diesem Irrsinn, diesem Irrweg gerettet werden können, oder ob sie die Teufel sein wollen, die die ganze Welt in die Hölle stürzen werden!

    Falls die Amerikaner es doch noch schaffen aufzuwachen und bereit sind, sich selber und damit die ganze Welt zu retten, dann müssen sie ALLE Gesetze, die die Freiheit jedes Einzelnen einschränken, besonders diejenigen Gesetze, die nach dem 11. September in Kraft getreten sind, außer Kraft gesetzt werden. Außerdem muss die Befehlsgewalt über die amerikanischen Streitkräfte auf die Vereinten Nationen übertragen werden.
    Nur dann können wir den freien Fall in die Hölle beenden und wieder einen humanen Weg einschlagen!

    Solange das amerikanische Volk dazu nicht bereit ist, ist es vollkommen legitim, sie insgesamt als Verantwortliche zu benennen!

  1. Anonym sagt:

    Sehr richtig, lieber Kevin!

    Ausserdem finde ich es ausgesprochen bedenklich, dass einige Herrschaften (nicht nur in diesem Blog) gradezu ein Szenario herbeizusehnen scheinen, in denen sie ihre Nahrungsmittel- und Golddepos erfolgreich mit Waffengewalt und Wissensvorsprung gegen das gemeine Volk verteidigen dürfen...

    Kompensiert ihr eure gefühlte Ohnmacht indem ihr euch in die Rolle von postapokalyptischen Warlords hineinimaginiert?

    Kann das wirklich der Weg sein?

  1. Anonym sagt:

    19:48

    Die meisten Deutschen sagen NEIN zum Krieg.
    Interessiert das irgend jemand?
    Interessiert es die Regierung?
    Die Deutschen sind Sklaven im eigenen Land!
    Das Volk hat nichts,aber schon gar nichts zu melden.
    Dieses ganze politische Lügengebäude wurde nach den Krieg
    installiert um das Volk unten zu halten und abzumelken.
    KANZLERAKTE!!
    schon was davon gehört?
    Ja,ja ich weiß,alles Verschwörungstheorien!
    Jeder der mit offenen Augen durchs Leben geht ist ein Verschwörungstheoretiker (Schimpfwort)und die Verbrecher nennt man (positiv) ELITE.
    Nein ich weiß es nicht aus erster Hand,denn dann wüßte ichs ja von den Verbrechern selbst.
    Die sind bestimmt so bescheuert und
    sagen (öffentlich) was sie vor haben. So wie ein Bankräuber auch
    alles vorher ankündigt oder nachher (freiwillig) zugibt.
    Aber ich habe noch einen gesunden Menschenverstand und bin in der Lage eins und eins zusammenzuzählen.
    Wenn die Strippenzieher Morgen an die Öffendlichkeit gingen und zugeben würden was sie taten und
    tun werden,würden das die Meisten
    es für einen Witz halten.
    Die Deutschen wurden von den Strippenziehern benutzt um den zweiten Weltkrieg auszulösen
    (Wer hat ihn finanziert?)und die Deutschen werden (wurden) benutzt
    um zu bezahlen.
    Nach den Krieg hat man dem deutschen Volk alles wertvolle weggenommen (Gold,Patente,Maschinen,Fachleute usw.).
    Sie wurden dafür fürstlich entlohnt
    mit Schokolade,Kaugummi und Zigaretten (Rosinenbomber).
    Sie haben es wieder geschafft trotz
    Entschädigungszahlungen aus einem
    zusammengebombten Land eine führende Industrienatation zu werden.
    Nun treibt mann die Deutschen wieder gegen ihren Willen in Kriege
    gegen unschuldige Zivilisten.
    Sie werden wieder dafür bezahlen müssen!
    Ich kann verstehen wenn jetzt
    jemand sagt,scheiß Amis aber es
    ist auch wirklich genau so,daß
    so eine Wut den Strippenzeihern
    gerade recht kommt (Teile und Herrsche)und die sind die wahren Verbrecher dieser Erde.

  1. Anonym sagt:

    déjà vu ?


    @ 26. Oktober 2008 08:27 : "Das Volk hat nichts,aber schon gar nichts zu melden."

    Das ist korrekte Beschreibung des Zustandes.

    "Die Deutschen wurden von den Strippenziehern benutzt um den zweiten Weltkrieg auszulösen (Wer hat ihn finanziert?)und die Deutschen werden (wurden) benutzt
    um zu bezahlen."

    Die Geschichte wiederholt sich, minuziös wurde das schon vor Jahren dokumentiert, die Wiederholungstabelle genannt auch die Umsturztabelle :

    " 1929/33: Die Rogowskis und die Hundts von damals (RDI) (VDA) peitschen auf die Regierung Brüning ein und fordern skrupellos dreist , frech und anmaßend die Versklavung der Bevölkerung"

    Die "Strippenzieher " bemühen sich nicht mal neue Tricks zu erfinden, alles déjà vu. Es wäre wichtig für jeden Bürger des Landes, wenn er seine Geschichtekenntnisse um die Tabelle erweitern würde.

    Es ist auch verständlich, dass der Autor der o.g. Tabelle vor das Gericht gezehrt wird.

  1. Anonym sagt:

    Die Gewalt über die amerikanischen Streitkräfte der UNO übertragen?
    Reden wir von der der Frontorganisation der globalen Finanzelite? Oder hab ich was verpasst?

  1. King Balance sagt:

    Das ist eine alogische Welt

    Roger Willemsen- über das Prinzip Lüge:

    paar Zitate: tagesspiegel.de

    Herr Willemsen, wo wird mehr gelogen: beim Sex selbst – oder beim Reden über Sex?

    Der Sex ist keine wahrheitsfähige Zone. Das ist eine alogische Welt der Sekretabsonderungen und Drüsentätigkeiten. Wer aber in diesem Moment sagt: „Ich liebe dich“, der glaubt daran. Es gibt bei Marcel Proust eine wunderbare Wendung, die das alles zusammenfasst: „Immer wenn ich geschrieben hatte ,Ich liebe Albertine‘, strich ich den Satz und schrieb: ,Sie zu küssen hat mir Spaß gemacht.‘“ Man kann ja auch mit einem Kuss lügen, dem Bruderkuss, dem Judaskuss. Und die Pornodarstellerin, die permanent lustvoll stöhnt, lügt auch.

    Angela Merkel sagte 2004: „Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer steht für uns nicht zur Debatte. Im Gegenteil.“ Ein Jahr später war in der „FAS“ zu lesen: „Merkel verteidigt die geplante Mehrwertsteuererhöhung.“ Wie nennen Sie das?

    Es gehört zum Kategorialen des Politischen, dass es Wahrheit und Lüge schon vollkommen entzogen ist. Franz Müntefering hat ganz ehrlich gesagt: „Ich finde es nicht gerecht, dass wir immer an Wahlkampfaussagen gemessen werden.“ Der Sozialdemokrat verlangt also von mir, dass ich alle seine Sätze im Wahlkampf von vornherein als Lügen behandle. Tue ich es nicht, fühlt er sich von mir beleidigt.

    Bitte, Wahlen sind die Basis der Demokratie!

    Und lügen zu können, gehört zu Kernkompetenz des Politikers. Er muss permanent lügen. Er hat eine Geliebte, aber er ist ihr nie begegnet. Er unterschreibt den Koalitionsvertrag mit dem Ausstieg aus der Atomkraft, aber er möchte die Laufzeit der Kraftwerke verlängern. Die Zahl der Insolvenzen steigt, aber er sieht die Wirtschaft brummen.

    http://kingbalance.blogspot.com/2008/10/der-sex-ist-keine-wahrheitsfhige-zone.html

  1. Anonym sagt:

    Wenn die Börsenkurse fallen,
    regt sich Kummer fast bei allen,
    aber manche blühen auf:
    Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

    Keck verhökern diese Knaben
    Dinge, die sie gar nicht haben,
    treten selbst den Absturz los,
    den sie brauchen - echt famos!

    Leichter noch bei solchen Taten
    tun sie sich mit Derivaten:
    Wenn Papier den Wert frisiert,
    wird die Wirkung potenziert.

    Wenn in Folge Banken krachen,
    haben Sparer nichts zu lachen,
    und die Hypothek aufs Haus
    heißt, Bewohner müssen raus.

    Trifft's hingegen große Banken,
    kommt die ganze Welt ins Wanken -
    auch die Spekulantenbrut
    zittert jetzt um Hab und Gut!

    Soll man das System gefährden?
    Da muss eingeschritten werden:
    Der Gewinn, der bleibt privat,
    die Verluste kauft der Staat.

    Dazu braucht der Staat Kredite,
    und das bringt erneut Profite,
    hat man doch in jenem Land
    die Regierung in der Hand.

    Für die Zechen dieser Frechen
    hat der Kleine Mann zu blechen
    und - das ist das Feine ja -
    nicht nur in Amerika!

    Und wenn Kurse wieder steigen,
    fängt von vorne an der Reigen -
    ist halt Umverteilung pur,
    stets in eine Richtung nur.

    Aber sollten sich die Massen
    das mal nimmer bieten lassen,
    ist der Ausweg längst bedacht:
    Dann wird bisschen Krieg gemacht.

    [Kurt Tucholsky, 1930, in "Die Weltbühne"]

  1. Anonym sagt:

    AP Oct 26 03:31 PM US/Eastern: US choppers attack Syria

    U.S. military helicopters attacked an area along Syria's border with Iraq Sunday, killing eight people, the Syrian government said.

    The Syrian report comes just days after the commander of U.S. forces in western Iraq told reporters that American troops were redoubling efforts to secure the Syrian border, which he said was an "uncontrolled" gateway for fighters entering Iraq.

    http://www.breitbart.com/article.php?id=D942CCPG0&show_article=1

    ---> tomorrow CRAAASH on Wallstreet ... there WILL be freeze ups in the banking and financial systems!

  1. Anonym sagt:

    @ frank 26. Oktober 2008 14:21:

    Ich weis, die UN sind eigentlich auch die Falschen für die Befehlsgewalt über die US Streitkräfte. Aber wem soll man die Kontrolle über die gefährlichste Armee der Welt übergeben?

    Das amerikanische Volk interessiert sich offenbar nicht dafür (bis auf ein paar Ausnahmen. Viel zu Wenige!), was ihr elitären Verbrecher mit Hilfe der Armee auf dieser Welt anstellen. Die Meisten denken wahrscheinlich, es ist zum Wohle der USA und damit legitim. Man ist ja schließlich Patriot.

    Die gefährlichste Waffe auf der Welt in Händen von Patrioten. Schlimmer kann es garnicht sein!