Nachrichten

Homer Simpson geht wählen

Donnerstag, 2. Oktober 2008 , von Freeman um 20:47



Selbstverständlich sind in der Realität die Wahlcomputer in Amerika nicht manipuliert, vielleicht in Ohio, aber nicht in Amerika.

In 14 Bundesstaaten wird die Wahl elektronisch durchgeführt, ohne Möglichkeit die Zahlen zu überprüfen ... kein Papierbeleg, nichts.

Diebold Wahlcomputer zeigen irrtümlich bereits Endergebnis der Präsidentenwahl an

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    es würde mich nicht wundern, wenn Diebold computer schon mehrmals denn fehler hatten, und nicht nur anfang dieses jahres ;))

  1. Anonym sagt:

    Was zu verbergen ?
    Personal Inventory:...
    Transaction History:...

    Alles was der Kontrollfreak begehrt !

    http://www.youtube.com/watch?v=FVmD4iTXRLE

    http://www.freiheitskampagne.ch/videos.htm

  1. Anonym sagt:

    Man beachte die umgekehrte Amerika-Flagge aufe dem Aukleber ;)

  1. Anonym sagt:

    "Entweder schafft die Demokratie das Blackbox-Voting ab, oder das Blackbox-Voting die Demokratie." - Richard Sietmann

  1. Second2None sagt:

    Weiß zufällig jemand welche Folge der Simpsons das ist? Hab die so noch nie gesehen?

    Danke,

    S2N

  1. Anonym sagt:

    Man sagte schon mal, wenn Wahlen etwas bringen würden, hätte man sie schon längst verboten.
    Mit Diebolt computern kann man den Effekt viel leichter schaffen - und ist viel umweltfreundlicher. Kein Altpapier fällt an. Am besten wären Wahlen vom Sofa aus. Da könnte man dann auch gleich 99,9% Wahlbeteiligung schaffen.

  1. Anonym sagt:

    @second2none:
    die neue staffel kommt ab montag um 20:15 auf pro sieben (muss man in den sauren apfel beißen).
    die simpsons sind die wohl sehenswerteste sendung im tv. die zeigt, wie die massen (in diesem fall repräsentiert von homer) denken und sich beeinflussen lassen udn das auf eine humorvolle, teilweise unterschwellige weise. auch werden noch richtige ideale vertreten, z.B. durch die fürsorgliche marge, die immer wieder zeigt, dass es nicht (siehe gestrige folge) darauf ankommt, große oberweite zu haben oder emanzipiert zu sein oder die kluge lisa, die von den massen belächelt wird und trotzdem nicht aufgibt (z.B. Medienimperium Mr. Burns und ihre freie Zeitung). auch das fernsehen wird stets mit krusty und brockman auf die schippe genommen. der clown spielt den zuschauern stets den fröhlichen vor obwohl er in wirklichkeit stets deprimiert ist und gesundheitliche probleme hat. ihm geht es nur um kommerzielle erfolg. der reporter emotionalisiert und beeinflusst einseitig (siehe kindernachrichetn) und hat damit extreme macht über die bevölkerung, die so oft vor dem fernseher sitzt. ich kann die sendung wirklich nur empfehlen.

  1. Anonym sagt:

    Dies nachgewiesenerweise Tore zu Betrug und Manipulation sollten verboten sein.

    Wie hoch wird das Gut der Wählerstimme eingeschätzt, wenn ihm so etwas zugemutet wird?

    Kann man da nicht eine Verfassungsklage starten?

  1. Anonym sagt:

    What the BLEEEEP!
    did he change ??

    http://www.youtube.com/watch?v=-N8_u1FLu30

  1. Anonym sagt:

    @S2N

    Die Folge heißt "Treehouse of Horror XIX", ist die 4. Folge der 20. Staffel und hat ihre Erstausstrahlung am 2. Nov 2008 in den USA.