Nachrichten

Es ist Zeit sehr aufmerksam zu sein

Montag, 6. Oktober 2008 , von Freeman um 02:11

Ich bekomme Signale von verschiedenen Seiten, die nichts Gutes ahnen lassen. Die Rettungspläne der Regierungen in Amerika und Europa werden die gigantischen Probleme im Bankensektor nicht lösen. Die Finanzmärkte werden demnächst implodieren. Macht euch auf eine komplette Schliessung des Finanzsystems für eine gewisse Zeit bereit. Besorgt euch sofort etwas Bargeld in kleinen Scheinen zur Überbrückung.

Wenn die ehemalige FDJ-Sekräterin nach dem Platzen des Hypo-Real-Deals sagt, die Konten der Kleinsparer sind sicher ... dann ist gar nichts sicher ... sonst müsste sie nicht so was sagen. Sie müsste auch nicht innerhalb von Stunden eine Garantie des Staates von sagenhaften 568 Milliarden Euro für die Guthaben abgeben, und zur Rettung nur der einen Bank Hypo-Real, 50 Milliarden versprechen. Daran sieht man doch, wie völlig bankrott das Finanzsystem ist. Die sind im Panikmodus!

Dazu kommt noch, es gibt so viele alarmierende andere Sachen die überall passieren ... die Drohung mit Kriegsrecht in Amerika, wenn die Abgeordneten nicht dem Bailout zustimmen, die Stationierung und Vorbereitung eines Einsatzes von Truppen innerhalb der USA, der Hilferuf von Schwarzenegger für einen Notkredit für Kalifornien an die Fed, die Abänderung des Grundgesetzes damit die deutsche Bundeswehr im Inland eingesetzt werden kann, die Abschaffung des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit in Deutschland ... und noch vieles mehr.

Wissen die etwas was wir nicht wissen?

Wir sind in diese Situation geraten, wegen der kriminellen globalen Finanzmafia und ihre Marionetten in der Politik. Dieser Crash wird bewusst gemacht und läuft nach Plan ab. Sie wollen uns in die Knie zwingen und komplett verarmen, genau wie in der Weltwirtschaftskrise am Ende der 20ger Jahre. Damals haben viele alles verloren und die Hyänen konnten für ein Apel und ein Ei sich die ganzen Werte aneignen. Dieser Vermögenstransfer von unten nach oben findet wieder statt.

Um die Krise zu überstehen, muss man etwas handfestes haben. Alles was auf Papier steht kann wertlos werden.

Wie kann man die Geldhaie, welche so eine Katastrophe angerichtet und das ganze Finanzsystem in den Abgrund gefahren haben, einfach ungestraft davon kommen lassen? Nicht nur das, wie kann man sie auch noch mit Hunderten Milliarden und sogar Billionen an Steuergeldern und zusätzlicher Staatsverschuldung belohnen und ihre Verluste ausgleichen?

Was die Öffentlichkeit tun sollte, ist jetzt Sturm laufen und die ganzen Kriminellen in ihren dunklen Anzügen aus ihren Palästen zerren, an den Pranger stellen und mit Tomaten und faulen Eiern bewerfen. Danach müssten sie vor Gericht kommen, für ihre Verbrechen bestraft werden, ihre ergaunerten Milliardengewinne abliefern und ewig im Knast dafür büssen.

Stattdessen sitzen die feinen Herren in ihren Türmen als Unberührbare, grinsen unverschämt, gucken aus dem Fenster auf uns herunter und lachen sich tot darüber, wie sie uns wieder abzocken, verarschen und noch mehr Milliarden vom Staat einsacken, während wir Angst um unser hart verdientes Geld haben müssen, mit einer Hyperinflation dafür zahlen werden und nicht wissen ob wir bald ohne Arbeit dastehen.

Wir haben es hier nicht mit menschlichen Wesen zu tun. Das sind Monster. Sie haben schon lange alle menschlichen Eigenschaften abgelegt und sind seelenlose Hüllen, die nur den Mamon anbeten, die sich hinter einer piekfeinen Fassade verstecken, aber im Inneren moralisch völlig verfault und pervertiert sind. Das sind keine Menschen. Menschen benehmen sich nicht so und saugen ihren Artgenossen das ganze Blut aus.

Um zu zeigen was wir von ihnen halten, sollte man mit Anhängern voller Kuhscheisse vor die Börsen und Bankpaläste fahren und den ganzen Mist an den Eingängen abladen. Jeder der dort raus kommt müsste man damit bewerfen. Alleine ihre angewiederten Gesichter zu sehen wäre es wert zu machen.

Aber es geht noch weiter. Um von diesen gigantischen Diebstahl am Volk abzulenken, ist irgendwas in Vorbereitung. Die haben möglicherweise ein zweites 9/11 vor. Ein Sündenbock ist schon ausgelesen und wird dann mit passenden Beweisen platziert. Wie in den Trümmern vom Ground Zero, wird man einen unbeschädigten Pass des Täters ganz zufällig finden, nur diesmal wird es ein Iraner, Russe oder Chinese sein und die Medien werden den vorgeschriebenen Skript ablaufen lassen und uns den nächsten Bösewicht verkaufen.

Die verkappten Faschisten werden wieder TERROR rufen und mit Schaum vor dem Mund uns Angst einjagen und die Notwendigkeit eines sofortigen Krieges verkünden, selbstverständlich mit der zusätzlichen Massnahme, unserer Freiheiten und Rechte weiter einschränken zu müssen, einschliesslich der Ausrufung des Kriegsrecht ... alles natürlich nur zu unserem Schutz und Wohl.

Wem die verschiedenen Vorbereitungen dazu nicht aufgefallen sind, pennt aber völlig. Wer denkt, sie werden es nicht wieder machen, diesmal sogar noch schlimmer ... ist ein Narr.

Da muss ich kein Orakel befragen oder Hellseher sein. Schaut euch die Nervosität und Unsicherheit auf allen Seiten an. Hört die Drohungen, die wieder ausgesprochen werden. Terrorgefahr hier und Atomwaffen dort. Nehmt die Stöpsel aus den Ohren und macht die Augen auf. Man muss sich nur die Vergangenheit anschauen, um zu wissen was alles passieren kann.

Es ist Zeit sehr aufmerksam zu sein und sofort Vorsorge zu treffen.

insgesamt 113 Kommentare:

  1. Dubnium105 sagt:

    Die Blogs sind sozusagen Prophezeiungen, was Freeman bis jetzt so geschrieben hat sich immer unglaublich genau ereignet. Ich hoffe du hast dieses Mal unrecht....

    Ich wohne in der Karibik, -was dazu führt das man immer Wasser und Essen für den falle eines Hurricans Zuhause gelagert hält. Vielleicht sollten sich manche Zentraleuropäer auch mal überlegen was es bedeuten kann wenn Strom, Gas, oder Wasser mal versagen. Die Lage ist viel kritischer als viele annehmen, das Geldsystem ist nicht nur am versagen, nein, die Vorbereitungn sind Bereits getroffen wie man die mit welchen Massnahmen man die Bevölkerung zum gehorsam zwingen will. Die Armee und Polizei stehen in Alarmbereitschaft. Bis wir von Eskalation in den USA hören werden höchstens Stunden und Tage vergehen, -die 2 nächsten Kriesen stehen schon in der Schlange:
    - US-Automobilindustrie (sie wird nach dem kommenden Bankrott Unterstützung der Fed beanspruchen)
    - Car-Credit-Kriese die Leasingfirmen und die utovermieter werden auch Bankrott gehen

    Diese Säulen der Industrie werden bei den Arbeitern zu einer Eskalation führen. Was bedeutet:
    -Ausnahmezustand
    -Zivile Gewalt
    -Ausgangsverbot
    -usw.

    We gesagt diese Kriese kann Europa ohne weiteres treffen, für mich gilt es nur noch die Krise als Chance zu nutzen ud das folgende System wieder zur Basisdemokratie zu machen...

    Viva la Vevolution XD

  1. Anonym sagt:

    @Freeman du hast recht, dieser Hypo-Real-Deal ist eine tolle Sache. Jetzt nochmals einige Millarden mehr drauf? Wenn die Hype Real. wieder rentiert müssen nicht einmal Zinsen zurück bezahlt werden? Ja wo gibt es den so was?

    Das ganze ist doch ein Furz stinkt ungeheurlich und das mitten in einem Selbstbedienungsladen. Jeder hält die Luft an und sucht das Weite.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass auch keiner dieser Casino Player, gebührend vor Gericht die Gerechtigkeit erfahren wird. Wie auch bei solch einem System wo jeder sich kaufen lässt oder lassen muss.

    Gerechtigkeit gibt es nicht, es ist ein Wunschdenken der Armen, genauso wie die Demokratie.

  1. Anonym sagt:

    "Vor Gericht bringen"? Sie übersehen offensichtlich, dass die Justiz Teil dieser kriminellen Vereinigung ist. "Die Justiz ist die Hure der Fürsten". Das einzige, was funktionieren würde, wären Ausnahmegerichte, gebildet von frei gewählten Bürgern.
    Knast- das ist nicht in Ordnung, denn hier schmarotzen die Untertierlinge weiter und leben auf Kosten der Leute. Besser wären Arbeitslager.
    Ich freue mich auf die Zukunft, es wird sicher kurzweilig und interessant.

  1. Anonym sagt:

    Ja und tausendfach ja! Aber: wie soll man die Herde der Schafe, sprich Otto Normalverbraucher, aufwecken? Ich habe schon lange aufgegeben, meinen Mitmenschen Gutes tun zu wollen. Die Menschheit ist leider eine nicht schützenswerte Rasse und wird untergehen. Nur die Stärksten werden eine Weile länger überleben.

  1. freethinker sagt:

    Die Frage lautet: Wie kann man die Gefahr dieser Faschisten minimieren oder besser auf Null reduzieren?

  1. Helli sagt:

    Hm..ich frage mich nur, ob man sich überhaupt drauf vorbereiten kann!(?)
    Das irgendwas passieren wird, ist klar .. Militär wird von A nach B verschoben .. hier mal was kleines .. da mal was kleines. Zum Schluss wird es wohl der Iran sein, der die "Schuld" hat. Immerhin schwimmen da unten genug Amischiffe rum, dass man von Frankreich nach England laufen könnte, ohne nasse Füsse zu bekommen ( und ich meine nicht den Europa-Tunnel ;) ).

    Aber ich warte eigentlich nur auf einen Moment .. denn eine Quelle konnten die lieben da oben noch nicht komplett unter ihre Kontolle bringen >> das Internet. Allerdings wird auch das nur noch eine Frage der Zeit sein. Letztlich läuft alles über Knotenpunkte und ich sage nur Stichwort Chinawall. Irgendwann wird das bei uns auch so sein .. muss ja auch. Wie will man sonst den Kampf gegen den Terror gewinnen ?! (Ironie off)

    In diesem Sinne .. schönes Leben noch !

    ~Helli

  1. hh sagt:

    lese schon mehrere tage deine posts mit :)

    was mir aufgefallen ist:
    die krise fing an, und es war das top thema in den medien.

    die letzten 2 tage scheint es, als ob diese nun vollkommen runtergespielt wird.
    Schaut man sich die nachrichtne an, denkt man gar nicht dass man bereits in einer wirtschaftskrise ist.
    Man hört mehr von gesunkenen arbetislosenzahlen etc.

    Nebenbei wird dann kurz erwähnt dass erspartes sicher sei, und dass so und soviele milliarden für irgendeine bank "garantiert" werden um dieser zu helfen.

  1. Anonym sagt:

    LEUTE, BITTE UNBEDINGT LESEN!!!

    Quelle : http://www.tbrnews.org/Archives/a2880.htm

    Teilweise Uebersetzung der hier verlinkten Artikel gekennzeichnet durch blaue Schrift
    und Spiegelstriche [ - ]

    - Amerikanische Geschaeftswelt versendet elektronisch riesige Summen nach Banken in Israel
    - Die groessten Banken davon sind: Hapoalim group, Bank Leumi group, Discount Bank group.
    - Es ist nicht notwendig zu erwaehnen, dass die Absender des Geldes alle juedisch sind.

    Washington, D.C., October 2, 2007: “There is a very serious aspect to the current economic collapse that no one wants to discuss, neither the economic pundits, the media or the scared politicians. This concerns an aspect of the subprime scams and, basically and stripped of euphemistic words and propaganda phrases, is that very large amounts of money from various banks and financial institutions and the owners and controllers thereof were, and are being, sent outside this country to a secure area. I am speaking most specifically of American business frantically sending, electronically, huge amounts of money to banks in Israel. The three banks that are getting most of the stolen money are: Hapoalim group, Bank Leumi group, Discount Bank group. It is not necessary to mention that the senders are all Jewish and it should be noted that Israeli banking concerns practice strict banking security (see their Protection of Privacy Law, 1981 [PPL]) Under the PPL, “an infringement of privacy is, inter alia, a violation of an obligation to maintain secrecy regarding a person’s private affairs, established by explicit or implicit agreement.” The bank’s obligation of secrecy extends not only to the details of the client’s account but also to all transactions related to the account In other words, if the US authorities want to know about this, they can bend over while the Israeli bankers drive them home. And if the sticky-fingered ones decide to make a quick flight to Israel ahead of FBI investigators, like their new accounts, they are entirely safe. Note here that Israel does not extradite its citizens. But it does allow prosecutions in its own courts for crimes committed abroad. None of this information is really secret but is well-known to investigative bodies such as the Department of State and the FBI. Currently,U.S. law-enforcement personnel and prosecutors, who fear that Israeli-oriented economic criminals will use the Jewish state as a refuge.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    - Lehmann Brothers - die Bank, der die deutsche Kreditanstalt fuer Wiederaufbau noch zig-Millionen ueberwies, als sie schon pleite war, verschiffte $ 400 Milliarden...

    Lehman Brothers Shipped Off $400B Just Before Bankruptcy… Nice !
    September 27, 2008
    by Linda Sandler

    Bloomberg

    Lehman Brothers Holdings Inc.'s brokerage unit, in the months before its parent filed for bankruptcy protection, lost more than $400 billion in assets, according to the trustee overseeing customer accounts.

    Lehman's holding company filed for bankruptcy Sept. 15 claiming $639 billion in assets, using four-month-old data. The wholly owned brokerage unit shrank to less than $100 billion in assets from $500 billion ``a few months ago,'' according to a Sept. 19 court statement by James Giddens, the trustee overseeing the settling of Lehman brokerage customer accounts by the Securities Investor Protection Corp.

    The loss in value was caused by ``changes in the market,'' according to Giddens, a partner at law firm Hughes Hubbard & Reed, who spoke at a bankruptcy court hearing in Manhattan. The runoff may indicate Lehman's customers, including many hedge funds, canceled and closed out trades as they began to doubt the firm's ability to navigate the credit crunch, bankruptcy analysts and lawyers said.

    ``There was the proverbial run on the bank'' at Lehman, said Martin Bienenstock of the law firm Dewey & LeBoeuf, who is advising clients including Walt Disney Co. on recovering their money from Lehman. There was a similar capital flight from Bear Stearns earlier this year, he said.

    Most of Lehman's pre-bankruptcy assets were securities, according to its balance sheets. Lehman said on Sept. 10 that the consolidated gross assets of the firm stood at $600 billion and net assets at $311 billion. The difference between net and gross is the so-called matched book, which is overnight lending or securities pledged for overnight borrowing.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    - Iraner planten wahrscheinlich den Angriff Israels mit einer "schmutzigen" Schiffsbombe
    - Die Piraten, die das Schiff ueberraschend kaperten und die Ladung oeffneten, starben innerhalb
    - von drei Tagen an der "Strahlenkrankheit", ausgeloest durch radioaktives Material.

    The Iranian Mystery Ship: Death from the Sea

    October 3, 2008

    by Brian Harring

    www.brianharring@yahoo.com
    ...
    Although American intelligence and government sources are maintaining a strictly observed silence, the same does not apply to the Russians and so it is that we learn the real story of the MV Iran Deyanat. She was an enormous floating dirty bomb, intended to detonate after exiting the Suez Canal at the eastern end of the Mediterranean and in proximity to the coastal cities of Israel. The entire cargo of radioactive sand, obtained by Iran from China (the latter buys desperately needed oil from the former) and sealed in containers which, when the charges on the ship are set off after the crew took to the boats, will be blasted high into the air where prevailing winds will push the highly dangerous and radioactive cloud ashore.

    Given the large number of deaths from the questing Somali pirates, it should be obvious that when the contents of the ship’s locked cargo containers finally descended onto the land, the death toll would be enormous. This ship was nothing more nor less than the long-anticipated Iranian attack on Israel. Not the expected rocket attacks (which could be interdicted by the Israelis) but even more deadly and unexpected attack by sea.. It is very interesting to note that the Israeli government has in the past few weeks, been loudly demanding that the United States establish a naval blockade of Iran.

    The reason for this blockade would be to prevent any more Iranian ships with deadly cargos from attacking either Israel or other targets from the sea.

    See also: ‘Pirates Die Strangely After Hijacking Iranian Ship’ by Andrew Donaldson September 28, 2008, The Times of London


    --
    * * *
    www.cluster1.eu

  1. Anonym sagt:

    Was mich in den letzten Tagen etwas verwundert ist, warum der Goldpreis nicht erwähnenswert durch die Decke geht - obwohl doch die Goldnachfrage so hoch sein soll - das ist sogar bei den Mainstreammedien durchgesickert. Wer pumpt denn da Gold in den Markt?

  1. Anonym sagt:

    @hh
    Das nennt man dann Ruhr vor dem Sturm... oder auch Auge des Sturms. Wir sitzen mitten drin!

    @Helli
    Was man dagegen tun kann?
    Versuche dich möglichst autark einzurichten. Stell dir einfach vor, du gehst auf einen Campingurlaub.

    Hier habe ich eine Seite gefunden, die zwar schon 1,5 Jahre alt ist, aber aktuell wie nur irgendwas:
    http://www.michaelwinkler.de/Pranger/070307.html

  1. Alp-Man sagt:

    Ist in Deutschland offenbar die Blase am Platzen, sonst würdest Du das nicht schreiben.

    Mich interessiert eigentlich noch dies:
    IN Österreich hat Finanzminister Molterer eine Komplettsicherung der Spareinlagen abgelehnt nur eine Erhöhung der Mindestsicherung.
    Grund: Damit Österreichs Sparer nicht nach D abwandern.

    Schieben sich jetzt die Regierungen gegenseitig Sparer zu um so zu sagen ein Loch aufzumachen um damit das nächste zu stopfen?

    Und Österreich ist klein und relativ unbedeutend in der Finanzwelt - die Auswirkungen sind daher auch kleiner, aber im Verhältnis zur Größe gesehen genauso gravierend , oder nicht?

    Und noch was: in Ö bekommen manche Manager der Banken vermtulich sogar noch dne Golden handshake - das ist der Überwitz!

  1. Anonym sagt:

    Solange wir nicht den Bilderbergern, Merkels, Trichets, Paulsons, Rockefellers, Sharons, Ratzebergers, Brzezinskis, Beresovskis, Elisabeths, Khameinis, Juchiguchis, ... persönlich auf's Dach steigen und keine Ruhe geben, bis sie das Eigentum, das sie dem Volk geklaut haben, wieder ans Volk zurückgeben, solange wird sich gar nichts ändern.

    Was hilft Freeman's Konjunktiv: "Man müßte ...!"?

    Besorgt Euch die Adressen und macht dem größten Gröfaz in Eurer Reichweite unmißverständlich klar, was ihr von ihm haltet!

  1. Illuminator sagt:

    Also die Idee Banker mit Gülle zu beschießen gefällt mir. Das ist genau so gut wie teeren und federn..*ggg

    Ansonsten sieht es eher trübe bei mir aus. Öltank fast leer, kein Notstromaggregat, keine Briketts für den Kohleofen gekauft, Vorräte im Keller fast weg. Die beiden Jungs fressen mir die Haare vom Kopf und wieso ist das Katzenfutter schon wieder alle ? Naja, drei Katzen sind ein echter Kostenfaktor, wenn dieser Faktor auch nicht an den Kostenfaktor der besten Ehefrau von allen heranreicht.
    Wie sieht es eigentlich mit meiner Bewaffnung aus ? Wenn ich an meine aktive Bundeswehrzeit denke und die verkrachten Existenzen die dort manchmal mit scharfer Munition auf Wache neben mir her zottelten und am Abzug spielten. Man wird schlau und achtet darauf niemals vor so einem Verrückten zu gehen. Ob ich es auch schaffe hinter den Trotteln zu bleiben, wenn sie im Inneren eingesetzt werden ? Jedenfalls sieht meine Bewaffnung mau aus. Das einzige Prunkstück ist ein schweizer Taschenmesser. Ein Luftgewehr, eine Luftpistole, zwei Sportbögen und nur noch 6 vernünftige Pfeile... hmmmm was brauch ich als erstes ? Eine Utzi ? Eine Pumpgun ? Oder doch besser ein Notstromaggregat und einen vollen Öltank ?

  1. Anonym sagt:

    Also, meine inneren Alarmglocken schrillen nun auch schon, jetzt wird es "dichter", es wird manifester, es wird deutlicher und lässt sich nicht mehr verhüllen.

    ANGST ist ein schlechter Ratgeber! Das mit dem Kuhmist find ich super. Es wäre ein schönes Zeichen.

    Die Verantwortlichen dieser Misere juckt das jedoch nicht wirklich.

    Wenn ich die Angst-Tipps unter
    www.krisenvorsorge.com
    lese, dann merke ich, dass ich einfach keine Lust dazu habe, mein Keller mit Konservendosen zu stapeln.
    Ich müsste mir Gedanken machen über
    - autarke Stromversorgung
    - autarke Wasserversorgung und Aufbereitung
    - autarke Wärmeversorgung

    Und ich spüre in mir: da fühle ich mich zu müde zu. Das will ich einfach nicht. Ist das grob fahrlässig? In meiner kleinen Wohnung in einer Großstadt werd ich das nicht wirklich zufriedenstellend hinkriegen.

    Was ich gemacht habe: ich habe nur noch einen kleinen Rest an Bargeld auf dem Girokonto. Und hatte mir in den letzten Monaten noch ein paar Silbertaler besorgt. Als "Altersvorsorge".

    Die Zeiten stehen auf Sturm.
    ABER WAS NÜTZT DIESE ERKENNTNIS?

    Unser limbisches Gehirn erkennt diese Bewertungen des Großhirns als "Gefahr" und reagiert mit Gefühlen von "Flucht" oder "Angriff".
    BEIDES funktioniert in dieser Zeit nicht mehr. Wen wollt ihr denn angreifen?

    Und energetisch gesehen ernähren sich die Dunkelkräfte im Hintergrund genau von dem hier:
    Angst, Hass, Gewalt, Zerstörung, Verzweiflung.

    Es wird für euch so falsch und komisch oder esoterisch-spinnerisch klingen, doch ich sage:

    KEINE ANGST! Wenn um euch herum Chaos und Gewalt entsteht, weil die Supermärkte geplündert werden und die Leute kein sauberes Wasser mehr zu saufen haben, wenn man sich um Decken prügelt, weil es einfach zu kalt ist - DANN BLEIBT GELASSEN!

    Ja, wodurch wollt ihr denn diese globalen Schachspiele beenden, die die von uns durch unsere kollektive Ohnmacht ermächtigten Figuren im Hintergrund durchführen?

    Ich sage euch: nicht durch Angst, Widerstand und Gewalt. All die Polititker sind Marionetten des Systems. Und dieses System befindet sich jetzt im Niedergang, weil das Alte zusammenbricht.

    Na Gott sei Dank!

    Richtet euren Blick, eure Aufmerksamkeit auf das, WAS IHR WOLLT.

    Und wenn ihr etwas verändern wollt, dann schickt diesen Dunkelkräften der Welt...

    - euer ganzes Mitgefühl
    - und eure bedingungslose Liebe.

    Macht euch darüber keine Gedanken, was im einzelnen diese Energie bewirken soll. Es ist einfach nur der Auftrag, dort in die dunkelsten Ecken LICHT hinzuschicken. Es arbeitet dann selbst. Und es kommt an!
    Öffnet eure Herzen, anstatt sie mit Angst zu verschließen. DAS ist die Energie, die Veränderung herbeiführt.

    Und anstatt 100 Prozent Aufmerksamkeit darauf zu richten, was mit dem alten System schief läuft, sollte man 100 Prozent darauf richten, wie denn das Neue beschaffen sein könnte.

    Wir brauchen jetzt funktionsfähige ausgereifte Konzepte über Freigeld!

    Und nun gehe ich noch mal in die "alte Energie", die anschuldigen will:
    Freeman, anstatt Angst und Schrecken zu verbreiten, könntest du mal deinen Lesern etwas verraten über Silvio Gesell, Wörgl und Freigeld und Freiwirtschaft!

    Ursache der momentanen Misere, die jeder einzelne von uns ausbaden darf, ist die Zins-Wirtschaft.

    Lösung wäre ein Geldsystem mit einer Umlaufsicherung!

    Und dort, wo du gerne mit dem Finger auf andere zeigst, bist du es hier doch selbst, der Angst in die Welt bringt, anstatt an Lösungen zu arbeiten! Verschwenden wir hier unsere Kraft darauf, andere anzuschuldigen? Sollen "DIE" doch die Lösungen ausarbeiten?

    Die Illuminaten haben ihre voll funktionsfähigen Lösungen, seit langem, denn sie funktionieren für sie perfekt! Wir müssten ihnen eigentlich Bewunderung zollen, wie gut sie ihre egoistischen Interessen in die Welt gebracht haben. Das war richtig gute Arbeit!

    Es ist nicht nur die Zeit, sehr aufmerksam zu sein.
    Sondern auch, sehr achtsam zu sein.

    Noch einmal:
    Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wenn ich mit meinem Auto auf der Straße ins Straucheln gerate und beim Schleudern den Straßenbaum fixiere...
    DANN KNALLE ICH GEGEN DEN BAUM!

  1. Querfeldein sagt:

    Sorry, leider Offtopic, aber ich Suche eine Liste aller Nebenjobs unserer Politiker!

    Hat jemand einen Link?

    Natürlich ist mir klar, dass die Politix nur Marionetten sind, aber soeine Liste von Nebenjobs (wer sitzt in welchem Vorstand?)könnte sich bei den nächsten Wahlplakaten als "nützlich erweisen"... um Otto-normalverbraucher an die Tatsache heranzuführen, dass es wirklich scheissegal ist, wen er wählt!


    Gruß
    Querfeldein

  1. Anonym sagt:

    was haltet ihr davon:
    Größter Völkermordskandal seit 1945 - UN imun
    10. Juli 2008 | von Patrick | Kategorie: Titel, UN
    Die Vereinten Nationen wurden heute vom niederländischen Landgericht Den Haag als “nicht verklagbar” eingestuft und kann daher nicht für den Völkermordskandal am 11. Juli 1995 im bosnischen Srebrenica zur Rechenschaft gezogen werden.

    Die UN nicht verklagbar, wie kann so was sein?

  1. Anonym sagt:

    An anonym 09:57h

    Ich stimme Dir vollkommen zu!
    Wenn wir Panik denken, dann erschaffen wir noch mehr Gründe, um Panik zu kriegen.

    Die Illus denken Macht, darum haben sie die Macht - so einfach ist das. Sie wären nicht so weit gekommen, wenn sie bei jedem Volksaufstand gedacht hätten "Oh nein, der Pöbel wehrt sich! Wir sind verloren!"

    Freeman: Natürlich soll man sich Informationen beschaffen, und Du lieferst hervorragende Infos. Allerdings bin ich der Meinung, dass Du den Menschen auch Hoffnung und Mut schenken solltest.
    Die vielen Menschen am letzten Blog-Treffen sollten Dir deutlich vor Augen geführt haben, wieviel Verantwortung Du hast.

    Ansonsten: Immer nur weiter so mit den super Infos!

    Liebe Grüsse an alle
    Charis

  1. Ein Tipp an alle "Geldvorsorger":
    Der heutige schweizer Fünfliber besteht aus einer Legierung von 75% Kupfer und 25 % Nickel. Bis zum Jahr 1968 bestand der Fünfliber sogar aus Silber (falls noch jemand solche Münzen zur Hand hat).
    Es empfiehlt sich also, diese Münzen aufzubewahren, diese werden auch in Krisenzeiten einen gewissen Wert beibehalten.

  1. Anonym sagt:

    Bitte verschickt folgenden Text an eure Bekannten und Freunde:

    Es ist an der Zeit endlich aufzuwachen!

    Wenn Angela Merkel nach dem Platzen des Hypo-Real-Deals sagt, die Konten der Kleinsparer sind sicher ... dann ist gar nichts sicher ...

    - Informieren Sie sich ab SOFORT und JETZT über den Verlauf der Finanzkrise (die eine Systemkrise ist), über die Hintergründe und die möglichen direkten Folgen für Sie selbst im weiteren täglichen Leben. Sie sind NICHT isoliert vom Weltgeschehen! Auf Sie kommt es an!


    - verfolgen Sie die Nachrichten in TV und Radio

    -Die Massenmedien informieren uns leider nicht aussreichend über die Finanzkrise, so das Sie auch selbst aktiv werden müssen!
    - informieren Sie sich im Internet über das was WIRKLICH geschieht!

    - erinnern Sie sich an die Hyperinflation 1923, die Weltwirtschaftskrise 1929, fragen Ihre Großeltern oder lesen in Geschichtsbüchern nach

    - prüfen Sie Ihre Finanzen und nehmen zur Kenntnis, daß Lebensversicherungen, Aktien, Rente, Bausparverträge, Tagesgeld, Sparbücher, Fonds usw. VERSPRECHUNGEN Ihres Vertragspartners sind. Und zwar darüber, Ihnen die und die Summe auszuzahlen am Tage X.

    - Aber: JETZT ist der Tag X!!! Ihre Vertragspartner steigen aus dem System aus. Was übrig bleibt, ist Papier zum Heizen.

    - Kümmern Sie sich, daß Ihnen Ihr Guthaben (Fiat-Money) und die unhaltbaren Versprechungen in den nächsten Tagen, nächste Woche, d.h. KURZFRISTIG ausbezahlt und angewiesen werden. Sie werden vielleicht 5% oder 12% „Verlust" machen, weil Sie den Sparvertrag usw. frühzeitig auflösen. Doch wenn Sie das JETZT nicht tun, besteht allergrößte Gefahr, daß Sie 100% Ihres „Vermögens" komplett verlieren.

    - Handeln Sie JETZT! Gehen Sie ruhig und gefaßt alle „Wert-''Papiere durch. Bereden Sie sich mit Ihren Kindern, Eltern oder sehr guten Freunden. Haben Sie keine Angst, es lacht Sie niemand aus! Werden Sie sich darüber im Klaren, daß niemand außer Sie selbst für SIE selbst verantwortlich ist. Niemand, außer der städtischen Suppenküche, wird Ihnen zukünftig helfen können.

    - Tilgen Sie möglichst alle Ihre Schulden SOFORT bei Banken, Freunden und Lieferanten.

    - Kaufen Sie von dem ausbezahlten „Geld" nur werthaltige Dinge. Den Rest legen Sie sich in bar („cash") in EUR und CHF ins Haus.

    - Legen Sie zum Vermögenserhalt bei großen Summen einen Teil in Gold, einen Teil in Silber an. Kleine Vermögen kaufen Silber. Edelmetall generiert zwar keine Zinsen, doch es ist seit 6000 Jahren IMMER etwas wert. Papier nicht. Denken Sie bitte einige Minuten darüber nach. Papier ist Papier, egal was darauf „amtlich" gedruckt wird. Auf computergeneriertes Karten- und Buchgeld wird kein Zugriff mehr sein.

    - NICHTS in ein Schließfach geben! Nur das, was Sie im Haus unter eigener Kontrolle haben, gehört Ihnen wirklich. Handeln Sie als bewußter Mensch zukünftig stets eigenverantwortlich und in eigenem Namen.

    - Füllen Sie den Heizöltank. Kaufen Sie haltbare Lebensmittel, die Sie im rotierenden Verbrauch täglich stetig zu einem Vorrat ausbauen.

    - Legen Sie sich werthaltige und nützliche Dinge zu, die Sie später mit Ihren Nachbarn tauschen oder dem Bauern auf dem Markt geben können, um etwas zu Essen zu bekommen. Nutzen Sie Ihren Garten sinnvoll. Pflanzen Sie Nahrung an. Sind Sie sich zukünftig bitte nicht zu schade Ihren Nachbarn um etwas Hilfe zu bitten. Und geben Sie dafür auch gerne die Hilfe, die in Ihrem persönlichen Rahmen möglich ist.

    - Ganz wichtig: Pflegen Sie gutnachbarschaftliche Beziehungen! Söhnen Sie sich untereinander aus. Hunger, Not, Raub, Panik, Rangeleien im Supermarkt, Totschlag und Sorge über die weitere Zukunft sind weitaus gefährlicher als kleinliche Zwistigkeiten wegen Bäumen, Abfall, Parkplatz, Ruhestörung, Haustieren oder Tagesgruß usw. Merken Sie sich Geburtsdaten und schenken Sie eine Kleinigkeit über den Zaun!

    - Der Staat wird Ihnen in der Zeit, die auf uns zukommt NICHT helfen. „Unser" „Staat" (ja, beide in Anführungszeichen, denn weder das eine, noch das andere ist wahr) wird alles daran setzen, um die Parasiten an der Spitze und im Lande auf Kosten des arbeitenden oder zahlenden Bürgers weiterhin durchzufüttern, um ganz andere Ziele zu verwirklichen.

    Haben Sie keine Angst und sorgen Sie sich nicht, aber sorgen Sie vor.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com www.leap2020.eu www.hartgeld.com www.krisenvorsorge.com www.michaelwinkler.de www.boerse-online.de

  1. xEphir sagt:

    Wach rütteln, okay. Aber ich finde es wird hier etwas extrem überspitzt über die aktuelle und potentielle neue Situation geschrieben.

    Es lauern nicht überall Bluthunde. Wachsam sein ist dennoch nicht verkehrt.

  1. Anonym sagt:

    Geht es dem 1. Verbrecher an den Kragen?

    Mord in über 4.000 Fällen

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28858/1.html

  1. Anonym sagt:

    Wenn es so weiter geht ist dann nicht eine Waehrungsreform mit allen bitteren Konsequenzen fuer die Buerger im Euroraum in naher Zukunft unvermeidlich?

  1. Anonym sagt:

    Ist das Scheiße, ich denke nur an unsere Kinder die noch an eine heile, gute Welt glauben. Aber vielleicht haben wir ihnen auch nur was vorgespielt. Wieviele Kriege haben schon Kinder, Frauen und Männer getötet. Eine scheiß Welt haben wir da aufgebaut. Mir kommt das kotzen...

  1. Anonym sagt:

    Ein hilfreicher Text in turbulenter Zeit:

    Willkommen im Team !

    http://www.wingmakers.com/downloads/energeticheartdeu.pdf

    Beachtet: Die Wahrheit war schon immer
    da. Die Frage ist bloss wieviel wir
    davon bereits aufnehmen können.

    Danke fürs Korrekturlesen (Wallet)
    Ich mach heute wieder ein bisschen

    Gruss an Alle !

    Chris_2008

  1. Anonym sagt:

    @robotron04 Wir haben gar nichts gemacht, das ist ja das Problem, wir haben nur zugeguckt und es den Verbrechern erlaubt die Welt dort hinzubringen wo sie ist. Weil wir kein Rückgrad haben und uns seit 60 Jahren belügen und für dumm verkaufen lassen. Jetzt reichts aber, wir müssen NEIN sagen und etwas dagegen tun.

  1. schnarch sagt:

    wenn man letztes jahr jemandem erzählt hat, dass die ganze scheiße dieses jahr krachen geht, wurde man als verschwörungstheoretiker belächelt.

    wenn man jetzt das wort 'finanzkrise' erwähnt, sieht man genau wer geld irgendwo angelegt hat: an den schmalen lippen und dem plötzlichen grauen gesichtsausdruck.

    mal sehen was demnächst hier los sein wird.

  1. Anonym sagt:

    ja jetzt haben sie uns richtig am arsch. wir haben gedacht die scheiße geht immer so weiter...(mein auto, mein haus, mein boot). aber jetzt haben DIE den bogen überspannt und jetzt heißt es "MEIN NICHTS". vielen dank. bin gespannt was noch kommt.

  1. Anonym sagt:

    @robotron04 Wir haben gar nichts gemacht, das ist ja das Problem, wir haben nur zugeguckt und es den Verbrechern erlaubt die Welt dort hinzubringen wo sie ist. Weil wir kein Rückgrad haben und uns seit 60 Jahren belügen und für dumm verkaufen lassen. Jetzt reichts aber, wir müssen NEIN sagen und etwas dagegen tun.

    Hallo Anonym,

    du hast recht,du und ich und co.haben die Verbrecher tun lassen,und sind auf alle möglichen Formen der fortgeschrittenen Massenmanipulation hereingefallen(Spin-Doktoren,etc.)Nationalstaaten wurden entflechtet und sind jetzt ANONYM in einem kalten bürokratischen Molochblock namens EU,Leute wie Freeman,Alex Jones,Nuoviso.de,Hintergrund.de,
    Radio-Utopie(Neues aus der Weltrepublik),911Truth(eigentlich wäre es mal an der Zeit ein Kompendium eine Enzyklopädie des gescheiterten?Widerstandsbzw.Aufklärung,in Zeiten von Neocon-Neo-Imperialismus-NeoFaschismus,Kommunsimus;Fanatismus,ey mann was geht denn eigentlich ab..auf unserer Welt,geht es uns noch zu gut,Desinformationsfernsehen,
    Knalltüten-Pseudohintergründliche Fähnlein im Wind "Talkshows".
    Wo sind die Eier und Eierstöcke abhanden gekommen,Chemtrail,Aspartam und Glutamat Zerfallsprozesse?
    Achtung Kontrolle!!!
    Nächste Woche Großkundgebung in Berlin gegen Stasi 2.0 Überwachungsstaatliche "
    Architekturen"
    Das sind WIR der Menscheit schuldig unseren Kids und Frauen!!;)

    (sonst darf man in Zukunft nur noch Schäublefonieren)

  1. Anonym sagt:

    "Freiheit statt Angst" - Vorbereitungen auf große Anti-Überwachungsdemo laufen
    "Freiheit statt Angst" unter diesem Motto findet am 11. Oktober in Berlin eine Großdemonstration gegen den Überwachungswahn statt. 100 unterschiedliche Institutionen rufen zur Teilnahme an der Demonstration auf. Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen.
    Seit dieser Woche sind in den U-Bahnen Berlins Hinweisvideos des Aktionskreis Vorratsdatenspeicherung auf die Demonstration zu sehen. Der FoeBuD e.V. konstruiert am Infobüro der Demo (Hessische Straße 10) eine "Datenkrake" für die Demonstration.
    Im Augenblick sind noch Busfahrkarten für Fahrten aus über 100 Städten nach Berlin verfügbar. Parallel findet der Aktionstag "Freedom not Fear" in über 20 Staaten statt. Der Aktionskreis Vorratsdatenspeicherung hat für die Aktion zu Spenden aufgerufen.

    Dont Miss That Date in Freedom!!!

  1. freethinker sagt:

    An anonym 06:00 h
    Sehr wichtig: Gefängnis wäre zu teuer.
    Sollten ins Arbeitslager und zwar unter verschärften Bedingungen,am besten täglich zwölf Stunden im Steinbruch mit Spitzhake und Schaufel arbeiten, aber ausreichend Schlaf und genügend, wenn auch geschmacklose Nahrung, sonst müsste ja wieder der Steuerzahler für diese Vampire aufkommen.

  1. Anonym sagt:

    wie soll man vorsorgen? hamsterkäufe im keller bunkern, oder einen eigenen bauernhof anschaffen?! im schlimmsten fall wird man ziel von plünderern, die dann noch mehr anlass geben das militär im inland einzusetzen!

    es ist schon eine große katastrophe was im moment passiert,vor allem in den medien!
    wie es aussieht, werden wir in eine situation gedrängt, in der wir zu unüberlegten handlungen bereit sind und uns ohne bewusstsein ins elend stürzen!

    es ist wohl unsere schwäche, solchen dingen nicht geschlossen gegenüber zu stellen! eine menschenmasse handelt eben nach gefühl und nie nach verstand!
    und mit gefühlen erreicht man heute mehr...ein gutes gefühl ist auch besser als etwas verstanden zu haben!

    '...der himmel fällt uns auf den kopf!' -die gallier-

  1. Anonym sagt:

    09:02

    Papiergold machts möglich!

    Was das ist?

    Ein Wisch wo draufsteht daß du
    einen Anspruch auf eine bestimmte Menge Gold hast!

    Du besitzt nur wirklich Gold wenns
    unter deinem Kopfkissen liegt.

    Wenn du ein Depot hast ist es sehr
    unwahrscheinlich daß dein Gold da auch ist oder je war!

    Die Strippenzieher werfen nun das
    Papiergold auf den Markt oder versprechen es zu tun und schon
    bleibt der Goldpreis trotz pysischer (hoher) Nachfrage im Keller.

    Eng wirds für die Banken wenn die
    Leute ihr Depotgold oder Papiergold
    pysisch von der Bank (in Massen)
    abholen wollen.

    Sie müßten dann zugeben daß sie es nie besessen haben.

    Mit Papiergeld ist es ähnlich!

    Alles heiße Luft,darum gibt es ja auch die Blasen!

  1. Anonym sagt:

    Warum wurden die 700 Milliarden in vollem Umfang dem Luftfahrt-Ingenieur und "Stargate-Commander" Neel Kashkari anvertraut, nachdem dieser von seiner Sondermission im Irak zurück gekehrt war? Dort habe er sich mit dem "Massenselbstmord" der US-Soldaten beschäftigt. Was geht da vor? Aufmerksam bleiben. (Quelle: http://www.whatdoesitmean.com/index1150.htm)

  1. Anonym sagt:

    UUUPS they did it again !!!

    http://www.20min.ch/news/wirtschaft/story/11564901

    Vorsicht SIE wollen euch wieder abspritzen

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/28686646

    Gehts mit System abwärts,
    so gehts mit Wahrheit aufwärts ;-)

  1. Anonym sagt:

    zitat:
    *Was die Öffentlichkeit tun sollte, ist jetzt Sturm laufen und die ganzen Kriminellen in ihren dunklen Anzügen aus ihren Palästen zerren, an den Pranger stellen und mit Tomaten und faulen Eiern bewerfen. Danach müssten sie vor Gericht kommen, für ihre Verbrechen bestraft werden, ihre ergaunerten Milliardengewinne abliefern und ewig im Knast dafür büssen.*

    ich verstehe deine wut,aber ich muss dir sagen,das dies der weg der gewalt ist.dieser weg führt zu nichts.

    es ist in ordnung sich diesem perversen spiel zu entziehen und endlich für menschlichkeit einzustehen,nur müssen mittel und ziel immer übereinstimmen.es gibt dort kein entkommen

    energie fliesst im kreis.worauf immer wir unsere aufmerksamkeit richten,zu dem werden wir werden.
    wir ziehen an,worauf wir uns konzentrieren.wenn die mittel gewalt sind,wird das ergebnis gewalt sein.

    mit krieg erschafft man keinen frieden.es gibt universelle gesetzmässigkeiten,die wir nicht brechen können.

    wenn wir dem was geschieht mit wut begegnen,kehrt wut zu uns zurück.

    einige wollen wie wlet zum besseren verändern,aber benutzen die gleichen zerstörerischen mittel.

    wer immer zum kampf gegen und zur gewalt aufruft,ist ein falscher prophet.

    die welt ist im wandel und wir haben die wahl,ob dieser wandel chaotisch vonstatten gehen soll,oder harmonisch.

    diese wahl muss jeder für sich selbst treffen.nehmt dieses universelle gesetz als wegweiser.

    *was du gibst-kehrt zu dir zurück*

  1. Andy sagt:

    Merke: Wenn Politiker etwas sagen, meinen sie meistens das Gegenteil :-(
    Lt. SPON belaufen sich die Spareinlagen der Deutschen im Jahr 2007 auf 1.600 Millarden und die sollen mit 568 Mrd. abgedeckt sein?
    Hier bei uns gibt es weder einen Run auf die Banken, noch auf die Supermärkte. Meine Landsleute sind en Gros ein leichtgläubiges Volk. Sie erinnern mich an das Gemüt eines Bernhardiners. Vorzusorgen für den Notfall schadet nicht. Falls Freeman und wir übertreiben, umso besser. Falls nicht.....
    Die einen nennen es Angst verbreiten, ich nenne es vorsorglich warnen. Was ihr daraus macht, müßt ihr selber wissen. Meine Tomaten und Eier wären mir für die Bande zu schade, aber die Kuhmistladung ist ein verlockender Gedanke ;-)
    Seid wachsam

  1. Anonym sagt:

    Das täglich abhebbare Limit per EC-Karte ist bei den Sparkassen doch bereits mit Wirkung vom 01.10.2008 von 2.500,- auf 1.500,- gesenkt worden ...

  1. Anonym sagt:

    @13:21
    ja herrlich. Dann ist Gold für mich persönlich auch keine Alternative mehr, ich könnte glaube nicht mehr beruhigt schlafen - geschweige denn außer Haus gehen - wenn ich Gold unterm Kopfkissen hätte...

    Zudem gestaltet sich Brötchenkaufen per Krügerrand auch etwas schwierig - so rein praktisch gesehen ;)

  1. Anonym sagt:

    Läuft alles schneller als gedacht?

    Ich habe zwei verschiedene Seiten gefunden die behaupten, dass am 7.Oktober also MORGEN, irgendwas passieren wird.

    Die eine behauptet es wären terroristische Attacken grösser als 9/11. Die andere Behauptet, ohne den Grund anzugeben, die USA würden auf DEFCON 1 gehen.

    Beide bedenken die Möglichkeiten ziviler Unruhen. Wobei eine der beiden explizit behauptet, das im Oktober ökonomischer Notstand erklärt wird und die Wahlen verschoben werden.

    Hier die Links:

    http://www.whatdoesitmean.com/index1146.htm

    http://www.homelandsecurityus.com/20081003RT

    folgt auch den Links in den Artikeln selber.

    Tja, wollen wir nicht hoffen das sie Recht behalten. Euch allen sonst viel Glück.

  1. Anonym sagt:

    Wenn du Krügerrand benutzen musst umd Lebensmittel zu kaufen, dann sind Brötchen deine geringste Sorge. Die gibst dann gar nicht mehr, sondern dann werden die Goldmünzen beim Bauern gegen einen Sack Kartoffeln eingetauscht.

    Der Sinn sich etwas Gold in Münzen anzuschaffen ist, einerseits ein Tauschobjekt zu haben für lebenswichtige Dinge, denn Papiergeld wird nicht akzeptiert, und um einen Wert über die Krise zu retten, damit man wieder mit etwas anfangen kann, statt mit Null, so wie es den meisten ergehen wird. Siehe Weltwirtschaftskrise von damals als Lehre.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman , wenn das so stimmt wie hier geschrieben , andy 13.30 uhr .

    ...Lt. SPON belaufen sich die Spareinlagen der Deutschen im Jahr 2007 auf 1.600 Millarden und die sollen mit 568 Mrd. abgedeckt sein?

    dann ist die BRD GmbH , offizell in Insolvenz seit gestern abend .
    Alles zum Wohle des Volkes . Was für eine Farce !!!

    Meine Sorge ist . Fällt der Erste Schuss hier in Deutschland egal von wo Er kommt , knade euch Gott ihr da Oben der Fall ist eine Offenbarung für das Wohl des Volkes . Sam .

  1. Remo sagt:

    jawohl morgen geschieht wirklich was!!!

    Ich habe Geburtstag =)
    Darum lade ich doch die ganze Welt ein, fröhlich und feierlich zu sein!

  1. Anonym sagt:

    Die Garantie wurde auf 1 Billion erhöht. Die drehen echt durch.

    http://www.sueddeutsche.de/finanzen/925/312836/text/

  1. Aristosoph sagt:

    Die Hypo, das nur als Erinnerungs Schmankerl, ist die Bank, die vor wenigen Jahren Tausenden blauäugigen Kunden ("Eine Bank ist seriös, da kann man vertrauen") mit allerlei Tricks und Kniffen bis in die juristische Grauzone völlig überteuerte Immobilien andrehte, um sich an den Krediten satt zu machen.

    Die Strippenzieher aus den Türmen holen ?
    Wohl kaum.

    - Die haben brave Angestellte, die sie für ein nicht allzu hohes Gehalt notfalls mit ihrem Leben schützen.

    - Die haben die Regierung in der Tasche. Guckt Nachrichten, lest Zeitung. Ist öffentlich bekannt.

    - Die wissen, dass die Bevölkerung zu 99% aus verblödeten, abgerichteten, bequemen, vertrauensseligen "mündigen Bürgern" besteht, die sich laut aufregen, letztlich aber nichts tun werden. Übrigens auch nicht können.
    Denn in unserem wunderbaren System ist die Abzocke der Banker völlig legal. Illegal ist dagegen, wenn ein abgezockter Kunde durchdreht und auch nur mal ein faules Ei nach den Abzockern wirft.

    Da es viele nicht begriffen haben zu scheinen, hier nochmal kurz erklärt:

    Die Grundlage der Macht der Banker ist, dass sie Geld, Gold und andere Werte mit sattem Gewinn verschieben dürfen, ohne dass sie diese besitzen.

    Die Grundstruktur ist also "mit Anschein hantieren, ohne das Eigentliche zu besitzen".

    Genau das ist aber auch die Grundstruktur der westlichen Demokratien.

    Die "mündigen Bürger" (damit fängt es an. Jeder sieht sich gern als "mündig" und "Bürger" klingt doch viel besser als "Arbeits- und Konsumpuppe" oder gar "Melkvieh" ) bekommen Anschein und zwar jede Menge davon, aber nicht das Eigentliche.

    Das Melkvieh bekommt wieder und wieder eingehämmert, es hätte dieses und jenes Recht, seine Meinung habe Gewicht, seine Würde sei unantastbar, usw., usw.

    Zugleich werden die Menschen in Wirklichkeit beschnitten an Rechten, Würde, Bildung, Besitz, usw.

    Tatsächlich sind wir in den vergangenen Jahrzehnten ärmer geworden, tatsächlich sind wir verblödet, weil das Bildungsystem immer schlechter wurde, tatsächlich wurden wir kränker, auch weil Vorsorge und Versorgung immer schlechter oder aber teurer wurden, tatsächlich haben wir immer weniger Rechte; sogar das Grundgesetz wird inzwischen regelmässig und mutwillig ausgehöhlt und unterwandert oder einfach ignoriert - vor allem von Innenministern, die es hüten sollten.

    Die Wahrheit ist, dass wir auch politisch abgezockt und ausgebrannt sind. Beide, die Finanzhaie und die Politiker, gaben uns nichts weiter als hübschen Anschein und wertlosen Plunder. Das wirklich Wertvolle, die wirkliche Macht und die wirklichen Vermögen haben sie völlig an sich gerissen.

    Wir haben nur einen einzigen Trumpf: Wir sind sehr viele und die sind sehr wenige.
    Aber auch dieser Trumpf ist wertlos, wenn die allermeisten wie Drogenabhängige sich weiter am Märchen des mündigen Bürgers und an all den hübschen Lügen festklammern.

    Der zynische Nachschlag ist, dass unsere Bankangestellten, Polizisten, usw. die skrupellosen Gangster bis zuletzt vor unserem Zorn schützen werden; eben weil wir nicht völlig skrupellos sind, sondern Werte haben und danach leben.

    Die einzige wirkliche Hoffnung ist president bush.
    Weil der so endlos stumpfsinnig und dummdreist ist, dass er vielleicht doch noch das Pulverfass im nahen Osten anzündet. Was geradezu notwendig zum Absaufen der usa, israel und ihrer Gesinnungskomplizen führen würde.

  1. Anonym sagt:

    Wie sie`s immer nochmal und nochmal versuchen. Der Verfassungsschutz hätte die regierung schon längst festnehmen müssen!!

    Interessanter Artikel.


    http://www.wahrheiten.org/blog/2008/10/05/die-bundeswehr-im-inneneinsatz-kriegsrecht-in-deutschland/

  1. Illuminator sagt:

    ...tja also nachdem ich hier diese schrecklichen Kommentare gelesen habe bin ich natürlich zu meinem Bankautomaten gerannt und habe tausend Euronen abgehoben. Mehr hat er mir einfach nicht gegeben und gesagt ich soll Morgen wieder kommen wegen so einem Limit. Zähneknirschend steckte ich es ein. Für ein G36 wird das nicht reichen, aber vielleicht für eine Kalaschnikow mit genügend Munition oder halt wenigstens für eine Uzi. In der Schweiz sind die Dinger ja viel leichter zu haben als hier. Ob Freeman da helfen kann ? Hmmm... Das Notstromaggregat kaufe ich mit Kreditkarte so lange das noch geht, am besten gleich nach dem Hamsterkauf an der Tankstelle...

  1. Anonym sagt:

    * DefCon 5 – Friedenszeit
    * DefCon 4 – Friedenszeit, erhöhte Aufklärung und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen
    * DefCon 3 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Standard-Funkrufzeichen der US-Truppen werden durch geheime Rufzeichen ersetzt
    * DefCon 2 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Mobilisierung der Reserve
    * DefCon 1 – Maximale Einsatzbereitschaft. Alle verfügbaren Truppen werden eingesetzt. Wurde bisher noch nie ausgerufen, ist aber reserviert für einen bevorstehenden oder laufenden Angriff von einer feindlichen, ausländischen Militärmacht auf US-Militär bzw. US-Territorium. DEFCON 1 sieht auch einen massiven Nuklearschlag gegen einen potenziellen Gegner vor.

  1. Anonym sagt:

    Multipolare Welt

    https://microsite.accenture.com/de-mpw/Seiten/Buch.aspx

  1. Anonym sagt:

    @aristosoph

    Guter Lageschilderung, wenn ich auch den letzten Absatz nicht teile: ich hoffe, den Iranern bleibt ein neuer Krieg erspart!
    Auf den Pöbel darf man nicht setzen. Da wir uns nicht als neue Aristokratie in Wartestellung sehen, hoffen wir nur, ein sicheres Mauseloch zu haben, wenn der Tanz der Titanen anhebt.

    @anonym 6:59
    "Rasse Menschheit" ... Wo lernt man solche schwachsinnige Begrifflichkeit? Dann bitte auch "Rasse Hunde", "Rasse Pferde" ...
    Ein Aufklärungsblog ist genau der richtige Ort, mit Gaga-Begriffen zu hantieren.

    @ anonym 8:49
    "Schiffskontainer mit Radioaktivem"
    Das kommt mir, wie schwarze Propaganda made by Mossad vor!
    1. Wenn die Strahlung so stark war, daß die Piraten in 3 Tagen(!) starben - wieso lebte die Schiffsbesatzung noch? (Kontainerblech ist kein wirksamer Schutz vor radioaktiver Strahlung.)
    2. Würde ich solch ein Zeug transportieren, dann sorgte ich dafür, daß (a) ich nicht (nachts) durch piratenverseuchtes Gebiet schipperte und (b) daß solche nicht lebend auf mein Schiff kämen. Wie wärs's mit ordentlichen Quellenhinweisen?

    mit freundliche Grüßen an Freeman
    Kreuzweis

  1. Anonym sagt:

    Fünf Grundsätze

    Rußlands Präsident Dmitri Medwedew faßte am Sonntag in einem russischen Fernsehinterview die Grundsätze seiner Außenpolitik in fünf Punkten zusammen. Erstens: »Rußland anerkennt die herausragende Bedeutung der Prinzipien des internationalen Rechts, die die Beziehungen zwischen zivilisierten Völkern definieren.« Zweitens: »Die Welt muß multipolar sein. Eine unipolare Welt ist inakzeptabel. Vorherrschaft ist inakzeptabel. Wir können keine Weltordnung akzeptieren, in der alle Entscheidungen von einem einzigen Land getroffen werden. (...)

    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/Russland/weltordnung.html

  1. Anonym sagt:

    @15:56

    war heute Morgen auf RIA Novosti, Artikel wurde aber entfernt.
    Wurde von Chemisch und nicht Atomar berichtet.

    So der Dow ist nun also unter 10'000 gefallen

  1. Anonym sagt:

    Hallo Anoym 13:52

    Rechne mal die Quersumme des Datum von Morgen:

    07.10.2008 = 18 oder 666 davon die Quersumme 9 .

    Die die sich mit den Zahlen auskennen wissen was das bedeutet. Google mal nach

  1. Anonym sagt:

    dazu interessant:
    http://www.abovetopsecret.com/forum/thread392468/pg1

    morgen besteht durchaus die möglichkeit, das was großes passiert

  1. Anonym sagt:

    Ach so, die Regierung und an deren Spitze das Merkel, "garantiert" „alle“ privaten Bankeinlagen.
    Wie geht das, da diese bei ungefähr 1,6 Bill. liegen? Das Paket aber nur 1 Bill. umfasst?
    Da die Regierung und Frau Merkel das Volksvermögen nur verwalten bzw. verhökern, garantiert sie unsere Spareinlagen, mit unserem eigenen Volksvermögen. Ist doch ein kluger Schachzug.

    Der Merkel Bluff:
    http://marx-forum.de/diskussion/forum_entry.php?id=1604

  1. Anonym sagt:

    Bravo! @ anonym 06.Oktober.2008 09:57

    Du hast es erfasst! Und genau so ist es!

    Nur wer will das schon erkennen???

  1. smilodon sagt:

    Traumhaft,wo wir mit der DM wären-
    http://video.google.de/videoplay?docid=7297089452595929860&vt=lf&hl=de

  1. Anonym sagt:

    Und Bravo auch @ anonym 06.0ktober.2008 13:30!

    Das Resonanzgesetz!

  1. Anonym sagt:

    Vertrauen kann man nur in GOTT haben und Jesus Christus ist das Licht der Welt. Warum verlangt man Vertrauen in ein Bankensystem ? Vertrauen hat man doch nur in die eigene Elternschaft, dem Vater und der Mutter, dem Bruder und der Schwester und GOTT.

    Bald werden alle Lügenkonstrukte zusammenbrechen und wie der Herr Verfasser dieser Internetseite mit dem Licht eines Propheten gesegnet ist, werden alle bald sehen können, selbst die Blinden werden dieses Schneballsystem erkennen. Die BÖSEN treiben es zu weit.

    Möge GOTT allen guten Menschen beistehen, wendet euch euren Familien, der Liebe, den Kindern zu. Es ist Zeit zusammenzuhalten.

  1. Anonym sagt:

    die Elite will zuerst uns total beklauen und nachdem werden sie die Multipolare Politik akzepiert....

    https://microsite.accenture.com/de-mpw/Seiten/Buch.aspx

  1. Anonym sagt:

    Dieser "Blog" ist auch noch interessant, aber auch zimlich abgedreht und teilweise rätselhaft geschrieben...

    http://www.enterprisecorruption.com/

    Auch seine Forum Aktivitäten verfolge ich jetzt schon über länger Zeit. Und habe mit erstaunen festgestellt...das er mit seinen datumsgenauen Voraussagen richtig lag. Unteranderem hatte er bereits im Sommer den Crash am 15. September vorausgesehen.

    Mysteriös das Ganze!

  1. Anonym sagt:

    50 Milliarden Euro schiebt der Staat nun einer privaten Firma in der Arsch, nur weil deren Manager unfähig- und geldgierig waren?
    Gerät aber ein ehrlicher kleiner Handwerker in Not bekommt er keinen Pfennig zu sehen geschweige denn "Knade" vor dem Finanzamt mit Steuerzahlungen usw. Da juckt es den Staat nicht, ist ja nur ein kleiner Pöbel der untergeht. Und die Familie dahinter sind auch nur unwichtige Kakerlaken.

    Da kommt keine Merkel angeschissen und fragt, ob der Handwerker Geld haben will.

    Aber jetzt können wieder alle Bürger herhalten und den überbezahlten Managern die jetzt noch für ihre tolle Leistung abfindungen bekommen Geld herschenken.

  1. Anonym sagt:

    Die Online-Ausgabe der Basler Zeitung (BaZ) lässt einen Kommentar auf die Börsenbewegegungen von heute, in denen ich den Hinweis auf die Verknüpfung von Kashkari mit Paulson erwähnte (Kommentar 13:26), nicht erscheinen. Selbst nach dreimaligem Einsenden mit der Frage nach CIA-Zensur erscheint der Kommentar nicht. Auch die BaZ (des)informiert selektiv (war ja eh klar) und ist für mich insofern ab sofort nicht mehr nur suspekt, sondern unglaubwürdig.

    Und 18:44 hat meine volle Zustimmung. Besonders im dritten Abschnitt.

    Quellen: http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601087&sid=aQdenm7JAur8&refer=home
    http://www.whatdoesitmean.com/index1150.htm

  1. Anonym sagt:

    Anonym von 6. Oktober 2008 09:57 Ich bin auch der Meinung, den Menschen alternativen und Lichtblicke zu zeigen, wie man sich Regional aus der Klemme ziehen kann. Auf die Politiker muss man gar nicht warten sondern einfach übergehen und kaltstellen, das gilt vorallem für Regionalpolitiker. Es braucht nur Organisationstalente, die das auf die Beine stellen können, das Wunder von Wörgl funktionierte und es wird wieder funktionieren die konnten sich sogar eine Skisprungschanze leisten in diesen Zeiten.
    Also Freemann zeige den Menschen Lichtblicke wie sie aus dieser Scheisse rauskommen. Es kann sich ändern, man muss nur im kleinen also Regional anfangen. Denn Menschen die Angst nehmen vor etwas Neuem und sie ermuntern dies zu unterstützen. Auch die, die unsern Planeten zerstören haben einmal klein angefangen!!!!

  1. soulrider sagt:

    Dazu gibts inzwischen auch ein Video...wo seine Geschichte gut zusammengefasst wurde, betreffend Börsencrashs!

    http://www.youtube.com/watch?v=9pk50pWqCYg

    Wärend dieser Reinhard damals ziemlich belächelt wurde, so scheint er inzwischen ziemlich hohe Wellen zu schlagen!?
    Und wie man sieht...gings auch heute, an den Handelsplätzen weltweit, wieder ordentlich in den Keller

  1. Anonym sagt:

    Mein klandestiner Tipp: Bush stirbt vor der Amtsübergabe. Abgemurxt von den eigenen Leuten, die so das Opfer bringen, um sich selbst von Schuld am Chaos rein zu waschen.

    M aus W

  1. Anonym sagt:

    Das Finanzsystem ist eine Totgeburt
    und nur das Gerücht,ES LEBT
    läßt es virtuell Existieren.
    nun wird der Verwesungsgeruch langsam so penetrant daß er durch
    keinen noch so Intensivem Duft
    übertüncht werden kann.
    Die Geier kreisen schon lange um
    den Kadaver zu vertilgen.
    Kein Mantra (es lebt,es lebt, es lebt) wird es zurückholen.
    Wenn der letzte Mann (Frau) auf der Straße begriffen hat,daß es nicht lebt,wird große Trauer herrschen
    und ein Wehklagen die Welt erschüttern auch wenn man dann sieht, daß das Kind (Mammon) eine häßliche Kreatur war, hat man es
    nicht nur ins Herz geschlossen
    sondern sogar Vergöttert.

    Warum weinst du (ihr) um das Goldene Kalb es hat doch nicht mal
    eine Seele!

    Kümmert euch lieber um die Erde
    mit ihren lebendigen Schätzen
    statt der toten (seelenlosen) Materie (die eine
    Illusion ist) hinterher zu laufen,
    dann wird keiner mehr Mangel erleiden denn das Paradies war schon immer da und die Hölle nur eine Illusion.

  1. Anonym sagt:

    Bankkonto leeren und so haben wir die Bank-Eliten gekillt!!

  1. Hase sagt:

    Wahnsinn!!!
    Guckt mal schnell auf www.boerse.de
    DAX -8%
    TecDAX -11,2%
    und DOW nochmal -5,3%

    sry Leute aber ich bin noch schnell auf der Bank, die letzten Monopolifetzen abholen die drauf sind und morgen noch was mit kaufen... wenn es noch geht!

    Jetzt geht es wohl so richtig los - gut dass ich mit meinen 19 Jahren noch keine Vermögenswerte aufgebaut habe... würde mich in den Arsch beissen.

    So lasst die Spiele der Elite beginnen - irgendwann gewinnen hoffentlich auch mal wir in diesem gelinkten Spiel. Wünsche uns allen viel Glück...

  1. Anonym sagt:

    kurze Info weil hier so viele Angst von einer Hyperinflation haben.

    Eine Hyperinflation entsteht erst dann, wenn jeder anfängt sein ganzes Geld bar abzuheben, und danach versucht sich mit Konserven und so weiter einzudecken.

    Erst dann ist kaufkräftiges Geld entstanden, welches zu einer steigenden Nachfrage an Produkten führt, und somit die Preise nach oben treibt.

    (Nachfrage im volkswirtschaftlichen Sinne, ist nix anderes als kaufkrätiges Geld, also Bargeld oder Geld auf dem Girokonto. Das Geld, dass von der Zentralbank gedruckt wird, und nur im Interbankenmarkt (Gegenseitige Vergabe von Krediten) im Umlauf ist, führt noch zu keiner Inflation)

    Damit dies nicht geschieht, wurde heute groß verlautet, dass sämtliche Einlagen von nun an vom Staat garantiert werden sollen. Dies wird nicht getan weil alle Banken in Deutschland nun kurz vor der Pleite stehen, sondern um eine Panik und somit eine Hyperinflation zu verhindern.

    Deshalb bitte etwas vorsichtig mit den tollen Tips, dass man das ganze Bargeld nun zuhause bunkern soll. Schließlich wird das Geld erst dadurch wertlos, dass dies irgendwann tatsächlich jeder tut, wenn man es nur lange genug den Leuten einredet. Ob das Geld im Zweifelsfall auf dem Girokonto oder im Geldbeutel wertlos wird, ist letztlich egal.

    Hier in Deutschland besteht die größte Gefahr der derzeitigen Krise, für alle Arbeitnehmer die bei exportierenden Unternehmen angestell sind. Die USA sind vollkommen bankrot, und einigen Nachbarstaaten gehts auch nicht wirklich gut.

    Gut möglich, dass in nächster Zeit einige Unternehmen (zunächst wahrscheinich in der Autoindustrie) dicht machen werden, da ihre Produkte nicht mehr gekauft werden.

    Unsere Arbeitsplätze hier in Deutschland, sind meiner Meinung nach, derzeit gefährderter als unsere paar Kröten die auf den Konten liegen. Deshalb bitte etwas mehr die Ruhe bewahren, und nicht aufgrund reiner Panik, alles noch schlimmer machen als es eh schon ist.

    Gruß mg007

  1. Seelentaucher sagt:

    Ich bekomme Signale von bestimmter Seite, die sehr Gutes erahnen lässt!

    Bei all der Angst, die nun irgendwo im Hyperraum in unseren Köpfen getriggert wird, möchte ich hier einmal etwas über die "Galaktische Föderation des Lichts" schreiben.
    Eine kritische Masse von Menschen hat an den "Himmel" ein klares Hilfeersuchen gerichtet. Und wir befinden uns bis 2012 im Aufstieg! DESWEGEN brechen jetzt auch die Systeme zusammen. Und das ist auch gut so.


    http://www.ancient-mysteries.de/2008/tauheedah_2008_10_04.htm

    Wir sind nun hier, um euch über die nahe bevorstehende Reise zu euren Gestaden des LICHTS in Kenntnis zu setzen. Wir sind der Galaktische Rat des EINEN in Sirianischer Form. Unsere Mission ist, euch dabei behilflich zu sein, durch den Nebel eurer gegenwärtigen Zeiten auf Erden zu blicken. Wir kommen, um das Ende der letzten Spuren der dunklen Energie-Dominierung anzukündigen. Wir kommen in Frieden und in Liebe, um euch zu zeigen, dass eure Freiheit in hohem Grade gewonnen wurde. Ihr seid jetzt bereit dafür, ihr Lieben, euch gänzlich als Wesen des LICHTS zu kennen.

    Ihr nehmt nun bewusst euren Platz als kosmische Wesen des LICHTS ein. Ihr wacht auf, da ihr dem Aufruf eures inneren LICHTS folgt, eure Eigenfrequenz anzuheben, um den Gefährten eurer Milchstraßen- Galaxis begegnen zu können. Wir kommen, um euch eine Vorschau auf die Tage zu geben, in denen ihr auf eurem Planeten als kosmische Bürger agieren werdet. Wir sind eure allernächsten Gefährten und können uns daher auf eine Frequenz einstimmen, die gemeinschaftlich von euch und uns geteilt werden kann. Obwohl es Äonen lang in eurer zellularen Daten-Bank eingeschlossen war, galt diese doch nie mehr als heute: Wir teilen seit langem miteinander die Bande der Geburt und die Fähigkeit der Frequenz-Anpassung. Wir sind buchstäblich in die 'Gewebefäden' eures Seins eingewoben.

    Wir kommen in LICHT -Schiffen, die wie Diamanten erscheinen. Schon das allein wird eure Augen blenden und euch lange genug in spekulativen Gedanken gefangen halten, sodass ihr die Kontrolle über euer rationales, lineares Denken verlieren werdet. Und in diesem Moment werdet ihr beginnen, die immense Macht dieser blendenden Diamanten-Schiffe zu spüren: ihre Fähigkeit, einem jeden unter euch liebevolles LICHT zu übermitteln. Damit empfangt ihr die Begeisterung (Verzückung), von der Brüder wie Jesus und so viele Andere sprechen, und die dies repräsentieren, heute wie gestern. Und dies wird schließlich das Ende der Dominierung auf eurem Planeten einleiten. Wir kommen mit frohen Nachrichten und einer machtvollen, unleugbar trostreichen Energie für einen Jeden unter euch. Ist euch dies nicht willkommen in euren gegenwärtigen turbulenten Zeiten zusammenbrechender Systeme?!

    Wir kommen, um euch zu verankern und um euch bei der Hand zu nehmen und zu sagen: Lasst los! Es ist Okay! Ein heller strahlender, reicherer Tag dämmert für euch und eure Kinder herauf. Geht nun voran, alle die unter euch, die dies können. Geht nun hin und blickt in das Gesicht eines Kindes. Ihr schuldet diesem Kinde ein Leben voller Liebe und Freiheit, ein Leben, wie es über euren bisherigen Erfahrungshorizont hinausgeht. Das Kind weiß dies und plädiert durch Liebe für euch und für diese Welt, dass sie ihm oder ihr diese Chance gibt. Das Mädchen plädiert bei euch für die Möglichkeit, ihm den Weg zum Aufstieg zu öffnen, zum Aufstieg als vollkommen ermächtigtes Wesen des LICHTS – in kraftvollem Ausdruck des Einsseins. Und der kleine Junge bittet euch, dass ihr im Felde der Entscheidung auf Seiten des Einsseins steht, auf Seiten der Liebe ohne besonderen Anlass, auf Seiten des Friedens ohne ursächlichen Zusammenhang, auf Seiten der Freiheit, des Mitgefühls, der Integrität und der Verantwortung. Die Kinder sind bereit – höchst bereit, neue Systeme zu errichten anhand eines gänzlich kreativen Ausdrucks, der sich auf das Wohl Aller konzentriert. Sie sind bereit, Führung zu übernehmen. In der Wahl eures Fokus liegt die Grundlage für die kommenden Schöpfungen. Wollt ihr ihnen im Wege stehen?

    Wir, die Sirianer, kommen; darüber gibt es keinen Zweifel! Die 'Äther' haben sich geöffnet und wir sind bereits oberhalb eurer bewussten Rezeptoren stationiert. Alle Energien sind für uns sichtbar an ihre korrekten Verbindungspunkte platziert. Und einige unter euch Lichtarbeitern haben uns in der Tat bereits empfangen. Wir hoffen, ihr habt Freude an unserem schimmernden Anblick, denn so sehen wir auch euch! Wir sehen euch in diamantenen Lichtkörpern, und manche strahlen heller als je auf Erden. Andere erhöhen tagtäglich ihre Lichtkraft; einige aber sind noch immer trübe, und einige wenige sind noch dunkel.

    Ihr alle strömt auf eurer Reise auf den kollektiven 'Schnellstraßen' des LICHTS zusammen. Teilt euer LICHT miteinander, ihr Lieben. Helft mit, diese Pracht auszubreiten. Macht euch bereit für unser Ereignis mit einem Willkommen im Herzen. Teilt dieses Herz des Willkommenheißens mit Anderen. Blickt einander in die Augen; lasst die Anderen wissen, dass sie sicher sind.

    Ein gesegnetes Ereignis steht euch in der Tat bevor. Wir kommen in Frieden. Und wir hinterlassen euch Liebe und Macht, eure Welt neu zu erschaffen. Eure Welt gehört uns nicht; sie gehört euch und muss von euch erschaffen werden. Macht es gut und wisst, dass ihr geliebt, geführt und geschützt seid durch kosmische Wesen, die euren Aufstieg in die kosmische Ebene unterstützen. Der Sirianische Rat des EINEN möchte euch danken, dass ihr diese Botschaft empfangt an diesem besonderen Tag der Einheit. – Namaste.


    Also, lieber Schaller und Raucher ;-)
    Seid willkommen! Alles wird gut. Und bis dahin gibt's noch einige heftige Reinigungsprozesse.

    Den GAU wird's nicht geben. Nuclearwaffen sind deaktiviert. Wir Menschen hätten uns vermutlich schon ausradiert, wenn hier nicht von "höherer Führung" auf sanfte Weise geführt wird, ohne gegen das "Nichteinmischungs-Gebot" zu verstoßen. Denn die, die hinter den Illuminaten saßen (die Annunaki), sind auch nichtmenschlichen Ursprungs.

    ALLES WIRD GUT!

  1. Anonym sagt:

    Rothschilds gehen in die Knie ?

    http://boerse.tagesanzeiger.ch/html/detail/main.html?ID_NOTATION=35681&&CHART_TIMESPAN=3Y

  1. Anonym sagt:

    Auch wenn morgen "was" passiert oder eben "nichts mehr" passiert, dann muss das halt so sein.

    Im Post vom 4. ds Zeitgeist Addendum ab Minute 1:50:00 kommt das sehr klar raus, dass das alte System erst mal weg muss, bevor wir eine bessere Welt erschaffen können.

    Dazu brauchen wir keine UZI, sondern nur einen kühlen Kopf.

    Wenn morgen etwas passieren sollte, dann lasst uns zusammen die alte Welt zu Grabe tragen und eine neue, schönere und bessere erschaffen.

    Oder sind am Ende die Zinsen, die die einen reich und die anderen arm machen halt doch wichtiger?

    Danke Freeman, für Deine Mühe, diesen Blog zu schreiben und die Menschen über Hintergründe und Zusammenhänge zu informieren. Gute Arbeit!

    Dieser Post war aber informatorisch eher dünn und panikmässig eher dick. Vielleicht musst Du einfach mal eine Pause einlegen und einen Waldspaziergang machen. Die Welt geht schliesslich auch ohne Dich unter.

  1. SoylentGreen sagt:

    Du hast keine Ahnung von was du redest. "Inflation kommt erst wenn man das Geld abhebt", so einen Quatsch. Die Inflation haben wir ja schon längst ohne Abheben. Die Lebensmittelpreise sind in den letzten 12 Monaten um 20 bis 50% gestiegen, genau so das Benzin, Strom, Gas und vieles andere. Und es wir in einer Hyperinflation enden, wenn die Billionen nur so ins System gepumpt werden. Ist doch logisch, jede Geldmengenerhöhung verwässert den bestehenden Geldwert, ist ein Kaufkraftverlust, also eine Inflation.

    Und das ist ja die aller tollste Behauptung von dir, Geld wird wertlos wenn man es abhebt. Sag mal, wo kommst du denn her?

    Dann kanst du offensichtlich nicht lesen, denn im Text steht nirgends, man soll sein ganzes Geld abheben. Wo steht das? Der genau Satz lautet "Besorgt euch sofort etwas Bargeld in kleinen Scheinen zur Überbrückung" denn es wird mit einer Schliessung des Finanzsystems für eine gewisse Zeit gerechnet. Etwas Bargeld als Überbrückung!

    Es gibt nur eine Gefahr in dieser Zeit, dass so Realitätsleugner und Obrigkeitshörige wie du, die der Regierung und den Finanzverbechern glauben "die Sparkonten sind sicher" und auch noch diese Lüge verbreiten, damit dann ganz viele ihre Geld auf der Bank lassen und alles verlieren.

    Wenn die Banken so solide da stehen, wie behauptet wird und du ja meinst, dann wird der Geldabzug ihnen gar nichts anhaben. Sie sind doch sooo solide, sicher und stark! Wenn sie aber pleite sind und wegen etwas Geldabfluss schon zusammenbrechen, dann haben wenigsten einige ihr Geld gerettet.

  1. Anonym sagt:

    guten abend,
    heute habe ich mein konto geleert.
    meine eltern "mussten" ein termin stellen, um das ganze geld abheben zu dürfen..
    die bankangestellten der sparkasse machten einen äußerst nervösen eindruck und stellten fragen wie:

    "was wollen sie mit dem geld?"

    was kümmert sie das?

    Leute, HEBT EUER GELD AB, SOLANGE ES GEHT!

    ...
    das System schlägt um sich..

  1. Anonym sagt:

    mg007 du glotzt zuviel TV.

    Mir ist egal dass ich kein Geld mehr habe, wenn dafür die Welt für immer von den Banken befreit ist !

    Wer braucht Banken ?
    Wer braucht Regierungen ?

    Mann ! Werdet erwachsen !
    Fragt ihr immer noch eure Mama?
    Oder um Kredit? Oder für ein Baugesuch
    für das Scheisshaus im Garten?

    Wer so denkt hat das System noch nicht durchschaut.
    Seht ihr nicht wie sie euch überall ausbeuten?

    Oh, Oh, ja nicht abheben, es könnte ja sonst dem Ospel, Ackermann, Vasella fehlen !

    Man könnte ja merken dass sie das Geld
    gar nicht haben?
    Dann wären sie ja Betrüger!
    Und das kann doch nicht sein? oder?

    DOCH, GENAU SO IST ES !

    Der Kaiser hat keine Kleider!
    Jedes Kind kann es sehen !
    ;-)

  1. Schwalbe sagt:

    Hallo, jau sie haben auf 1 Bio. Garantie erhöht. Seht es als das, was es ist: Symbolcharakter und Beruhigungsmittel. Wie soll ein verschuldeter Staat aus Buchgeld liquides Geld machen? Die Eurodruckerpresse anwerfen? Je mehr Geld in Umlauf kommt, desto schlimmer. Das stimmt. Jetzt den Verbrauchern die Schuld anlasten wollen, falls sie in Panik geraten, ist eine etwas einseitige Sichtweise. Sie sind nicht die Verursacher des Problems, sie sind im Geschehnsfalle die Leidtragenden. Die Herrschaften 'da oben' haben sich abgesichert, da könnt ihr sichern sein. Ist es verwunderlich, dass das Volk es auch tun will? Viele Gelder sind fest angelegt. Die Leute haben gar keine Chance auf die Schnelle an ihr Geld zu kommen. Je nach Vertrag, können sie ein paar Euro abholen. So schnell können die Banken nicht ausgeplündert werden.

    Denkt an uns Nobbi (Blüm) und sein Versprechen: Die Renten sind sicher :-o)
    Wer Kinder hat, hat für sie die Verantwortung und das lastet auf der Seele.

    Ruhig bleiben, aber dennoch vorsichtshalber vorsorgen, so gut ihr könnt.

    @ Remo
    wo sollen wir hinkommen zum Geburtstag feiern? Für Morgen wünsche ich dir alles gute.

  1. ferhat sagt:

    seelentaucher dein kommentar ist ja wohl der größte mist den ich je lesen durfte, du meinst das doch nich ernst ?

  1. Anonym sagt:

    BUNDESWERTPAPIERE: Nichts ist sicherer als Geldanlagen beim Bund, sagt die Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Hamburg, Edda Castelló. Schließlich könne die Bundesrepublik nicht pleite gehen. Anders als früher müssen Anleger bei der Bundesfinanzagentur ihr Geld mittlerweile nicht mehr unbedingt auf Jahre festlegen. Bei der Tagesanleihe ist das Kapital täglich verfügbar und gemessen am Zins mit Tagesgeldkonten vergleichbar. Daneben gibt es auch Finanzierungsschätze (Laufzeit zwei Jahre), Bundesobligationen (fünf Jahre), Bundesschatzbriefe (sechs und sieben Jahre) und Bundesanleihen (zehn Jahre).

    Heute gefnde.
    Dr Witz des Tages, ich habe mich vor Lachen weggeschmissen.

    http://magazine.web.de/de/themen/finanzen/geld/6748384,cc=000005549900067483841zPK5d.html

  1. sega sagt:

    werde sehen ob ich alles in Gold umtauschen kann,ist mir lieber als diesen ungeliebten euros!

  1. Anonym sagt:

    Hallo seelentaucher,

    Danke für deinen Kommentar :-)
    Ich weiss dass Du Recht hast.
    Bald werden wir es sehen.

    Gut so!

    Ich glaube auch dass sie bereits alle
    Atomsprengköpfe lahmgelegt haben.
    Das dürfte das Militär natürlich nie zugeben.
    "Arbeiten" wir weiter ;-)

  1. reaktor sagt:

    Der Countdown läuft – Räumen Sie Ihre Konten!
    Wie oft wurden wir schon von der Politik belogen und betrogen von Merkel,Schröder usw.,was hat mal ein Politiker gesagt ich glaube er war von der SPD,- was interessiert mich mein Gerede vor der Wahl, wenn der Bürge es glaubt ist es doch nicht meine schuld -
    Warum sollten sie diesmal die wahrheit sagen, ich habe das Gefühl die wollen uns nur ruhig halten damit nicht der Run auf die Geldinstitute vom Bürger losgeht.Ich traue dieser Politmafia nicht über dem weg.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück traten gestern vor die Medien, um zu erklären, dass die Girokonten- und Spareinlagen der deutschen Bürger sicher seien. Steinbrück schien sichtlich erregt, um Fassung bemüht und etwas durcheinander, glaubte er wohl offenbar selbst nicht, was er sagte. Noch weniger glauben sollte das der Deutsche Michel, zumal die Große Koalition bisher schlicht die Unwahrheit verbreitet hat: man denke in diesem Zusammenhang nur an die Erhöhung der Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent und die aktuell beschlossene Beitragssteigerung für die gesetzlich Krankenversicherten. Wenn in diesem Land »reformiert« wird, dann kommt dabei stets etwas Schlechtes heraus – zumindest für den Bürger. Von Volkes Wille kann schon lange nicht mehr die Rede sein. Und von einer wahrhaftigen Politik auch nicht.

    Wann haben Sie das letzte Mal Ihr Geld aus dem Fenster geworfen? Noch nie? Na dann warten Sie mal ab, was künftig geschehen wird: Vielleicht werfen Sie es nicht aus dem Fenster, aber Sie werden es anderen hinterherwerfen (müssen) …

    Gehen Sie davon aus, dass, wenn die deutsche Bundeskanzlerin und der Finanzminister an die Öffentlichkeit treten und oben genannte Erklärungen abgeben, das System kurz vor der Kernschmelze steht. Vor Jahren noch undenkbar, ist mittlerweile das eingetreten, was »vernünftige Menschen« für unmöglich hielten: eine Finanzkrise, die unkalkulierbar nun all jene verschlingt, die – bar jeden Verstandes – gezockt, abgezockt und/oder in krankhafter Art und Weise Otto Normalverbraucher über den Tisch gezogen haben. Träfe es diese Leute allein, wäre alles halb so schlimm. Aber die Geschichte zeigt, dass das Unglück auch jene beutelt, die nicht gezockt und betrogen haben. Ja, meist sind es Unschuldige, die die Lasten tragen müssen. Doch wozu? Soll der Wahnsinn niemals enden?

    Die Bundeskanzlerin säuselte in der ihr eigenen Art, dass der Staat für eventuelle Verluste gerade stehe und bat darum, die Bürger (und politisch korrekt: die Bürgerinnen) mögen nicht überreagieren und ihr Geld dort lassen, wo es sei. Freilich: Würden die Bürger(innen) einen Run auf die hiesigen Banken beginnen, wären diese in Kürze am Ende. Aber, und dieses »aber« ist von enormer Wichtigkeit: Wollen Sie sich wirklich auf die Versprechen (ein doppeldeutiger Begriff, wie man weiß!) verlassen? Tun Sie es nicht! Die politisch Verantwortlichen haben zu oft gelogen, als dass man ihnen glauben und vertrauen könnte. Bringen Sie das, wofür Sie jahrelang im Schweiße Ihres Angesichts gearbeitet haben, in Sicherheit. Heute bekommen Sie noch Geld ausbezahlt, vielleicht auch noch nächste Woche. Aber im kommenden Monat kann das Ganze schon Restriktionen unterworfen sein – oder Sie schauen ganz in die Röhre! In diesem System ist bekanntlich alles möglich: Man erinnere sich nur an die Einführung des Teuro, der beinahe alle Preise für Waren und Dienstleistungen explodieren ließ – obwohl der damalige Bundesfinanzminister Eichel dies für unglaubhaft und Panikmache hielt.

    Im Übrigen: Wenn die garantierten Einlagen auf Giro-, Festgeld- und Sparkonten von uns Deutschen zwischen 528 und 570 Milliarden Euro liegen, wie will dieser Staat im Ernstfall dafür gerade stehen? Zur Erinnerung: Die Bundesrepublik Deutschland weist eine Rekordverschuldung auf, verfügt über keinen ausgeglichenen Haushalt. Käme jemand daher und würde die sofortige Rückzahlung aller Schulden verlangen, wäre die sofortige Bankrotterklärung dieses Staates die Folge. Und genau das ist das Problem: Da hat man jahrelang über den Zustand der DDR diskutiert und wissend gelächelt, dass diese wirtschaftlich am Ende war, dabei aber völlig übersehen, dass die BRD denselben Zustand erreicht hat – nur auf einem höheren Niveau: Das Ende wird durch immer neue Kredite, die die zu zahlenden Schulden weiter anwachsen lassen, nur hinausgezögert. Man zahlt lediglich die Schuldzinsen, von einer Tilgung ist man aber meilenweit entfernt. Die DDR entschlief letztlich leise und unauffällig, die BRD dürfte aber – sollte die Lage eskalieren – mit einer Heldengedenkfeier unter die Erde gebracht werden.

    Freilich wird man im Ernstfall versuchen, durch zusätzliche Liquidität – sprich Gelddrucken – den Kollaps aufzuhalten. In den USA laufen, wie nicht nur Insider wissen, schon seit Monaten die Gelddruckmaschinen auf Hochtouren, geholfen hat das aber rein gar nichts. Hierzulande dürfte die Schaffung zusätzlicher Liquidität (übrigens ein Experiment mit ungewissem Ausgang) zumindest dafür sorgen, dass letztendlich eine Inflation oder eine Deflation entsteht, die so oder so Otto Normalverbraucher trifft. Was das bedeutet, muss hier nicht erläutert werden. Zudem steigt der Schuldenberg weiter. Unsere künftigen Kinder und Kindeskinder werden – es sei denn, es gibt vorher eine Rebellion – wohl als »Staatssklaven« auf die Welt wandeln, weil 90 Prozent ihres Einkommens sofort konfisziert werden muss, um die Schuldenlast bzw. den Zinsdienst der Nation zu bestreiten. Moderne Zeiten, irre Zeiten.

    Möglicherweise wird man auch eine Währungsreform durchführen, wenn das alte Geldsystem unfinanzierbar geworden ist. Gut, dann sind auch Ihre Bargeldbestände nicht mehr viel wert, Sie haben aber wenigstens die Chance, vorher noch den ein oder anderen Sachwert zu erwerben. Liegt das Geld auf einem Konto, ist im Falle einer solchen Währungsreform wahrscheinlich alles weg. Übrigens: Das Wort »Währungsreform« ist nur eine Verschleierung der Tatsachen, denn in Wirklichkeit handelt es sich um einen Staatsbankrott, hervorgerufen durch eine Krise des Finanzsystems.

    Dass es in unserer modernen Zeit so weit kommen konnte, ist schlimm genug. Aus der großen Finanzkrise der 1930er-Jahrer haben die Verantwortlichen nichts gelernt. Das seinerzeitige Finanzsystem, schon damals – bildlich gesprochen – eine quasi hirntote Leiche, wurde notoperiert, künstlich beatmet und erneut auf die Menschheit losgelassen. Das Ergebnis ist dieser Tage für alle deutlich sichtbar. Und die Politiker und Banker sind in schöner Einigkeit eifrig bemüht, diese mittlerweile schon in starke Verwesung übergegangene Leiche nochmals auf den OP-Tisch zu legen. Wie lange soll das noch so weitergehen? Wann merkt auch der Letzte, dass das derzeitige Finanzsystem in großen Teilen auf Betrug aufbaut und eben – trotz aller Argumentationen von sogenannten »Experten« – nicht funktioniert? Und die Finanzgurus Totalversager sind, kaum, dass sie mit den ersten Krisenerscheinungen zu kämpfen haben?!

    Selbst der Deutsche-Bank-Chef Ackermann rief dieser Tage nach dem Staat als Retter. Ein ungeheuerlicher Vorgang und eine Bankrotterklärung. Statt die Situation wie ein Mann zu meistern, ruft er nach der »Mama«. Auch typisch: Millionen pro Jahr »verdienen«, aber in der Krise nicht mehr weiterwissen. Auf solche Führungskräfte kann dieses Land getrost verzichten. Im Übrigen auch gleich auf solche Politiker, die in den Bankenvorständen saßen und sitzen, und von dem heranrollenden Finanz-Tsunami nichts mitbekommen haben (wollen).

    In der letztwöchigen Sendung Maybritt Illner kam Otto Graf Lambsdorff zu Wort und erklärte sinngemäß, dass die derzeitige Finanzkrise mit einem stotternden Motor in einem Auto zu vergleichen sei – es reiche aus, den Motor zu ersetzen, während man dann mit dem PKW weiterfahren könne. Von einem Systemwechsel wollte er also nichts wissen. Lambsdorff übersah, dass das Auto zwischenzeitlich TÜV und ASU nicht mehr überstehen würde – und auf den Schrott gehört.

    Lambsdorffs Vergleich, der auch noch beklatscht wurde (Frage: geht’s noch?) ist darüber hinaus unbrauchbar, weil mechanistischer Natur. Das heutige Finanzwesen lässt sich so nicht begreifen, allein ein Bezug zu biologischen Systemen scheint praktikabel. Geld ist wie Blut. Solange es im Kreislauf eines Wesens zirkuliert, solange Blutdruck und Blutmenge in den Normalwerten liegen, geht es dem Körper gut. Um im Bilde zu bleiben: Einige schädliche Bakterien (eine spezielle Art von raffgierigen Bankern und Finanzhaien) wurde aus welchen Gründen auch immer von der körpereigenen Immunabwehr übersehen. Die Bakterien konnten sich vermehren, steigerten die Blutmenge im Körper, woraufhin auch der Blutdruck zunahm, und spritzten dann ihr Gift in die rote Flüssigkeit. Der Zustand des Körpers verschlechterte sich zusehends, bis es zum (plötzlichen) Kollaps kam. Einige »Ärzte« hatten das vorausgesagt, aber glauben wollte ihnen niemand.

    Um den Patienten wieder auf die Beine zu bringen (so das überhaupt möglich ist), hilft nur eines: Bekämpfung der schädlichen Bakterien und Reduzierung der Blutmenge (sprich des spekulativen Kapitals). Gelingt das nicht, wird der Todkranke sterben – was nur eine Frage der Zeit ist. Ins Deutsche übersetzt bedeutet das: 1) Die Verantwortlichen für die Finanzkrise müssen identifiziert und vor ein Tribunal gestellt werden. Sie haben billigend die Zerstörung von Nationen und Gesellschaften in Kauf genommen. Das ist Landesverrat, Hochverrat, Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit – von Untreue und ähnlich harmlosen Delikten ganz zu schweigen. Hunderttausende wurden durch ihr verantwortungsloses Handeln geschädigt, ja sogar in den Ruin getrieben. Was noch folgen wird, ist unbekannt. Genau genommen ist eine derartige Handlungsweise nur vergleichbar mit einem terroristischen Anschlag, der mit Nuklearwaffen geführt wird. Deshalb meine ich, dass diejenigen, die die Finanzkatastrophe zu verantworten haben, mit dem Begriff »Finanzterroristen« charakterisiert werden sollten. Das passt auch zu der Beschreibung des Spekulanten George Soros, der Derivate mit finanziellen Massenvernichtungswaffen gleichsetzte. 2) Während eines rechtsstaatlichen Prozesses sind die Schuldigen hart zu bestrafen, ihre derzeitigen und künftigen Vermögenswerte komplett einzuziehen (um sie mit Schadenersatzansprüchen zu verrechnen) und die weitere Ausübung des Berufes zu verbieten. Nieten in Nadelstreifen gibt es wahrlich genug. Und außerdem wollen wir doch mal sehen, ob man als Tellerwäscher wirklich zum Millionär aufsteigen kann oder ob das nur ein Mythos ist.

    Freilich habe ich den Inhalt des letzten Absatzes nur geträumt. Das (Finanz-)System wird sich im Großen und Ganzen kaum ändern – es sei denn, es kommt zum totalen Knock Out. Da etwas Medizin, dort etwas Schminke – und schwupp die wupp wird die Leiche wieder den OP-Tisch verlassen. Zu eng ist die Verquickung von Politik- und Geldadel, als dass man auf Änderungen hoffen könnte. Um diesen gordischen Knoten zu lösen, bedarf es eines scharfen Schwertes. Der Bürger wird wohl auch künftig bluten müssen, es sei denn, er begreift, dass er zumindest die Hoheit über die Wahlurnen hat – und jene, die betrügen und lügen, in die Wüste schickt. Nichts ist unmöglich – das Beispiel Bayern beweist es. Dort wurden die Stoiber-Putschisten und Mitverantwortlichen für das Desaster bei der Bayern LB gerade selbst weggeputscht.

    Etwas Gutes aber hat das Desaster: Derzeit wachen viele Menschen auf und fragen sich ganz allgemein, in was für einem System sie/wir eigentlich leben. Das Volk soll für die Finanzverbrechen der Zocker blechen. Ungeheuerlich! Aber: Wenn Sie zu wenig Sozialbeiträge abführen, wenn Sie ein paar Euro Steuern hinterziehen – wehe Ihnen, dann trifft Sie die ganze Härte des Gesetzes. Und wenn Sie die Raten für Ihr Haus nicht mehr bezahlen können, dann wird es ohne Rücksicht zwangsversteigert. Haben Sie dann noch das Pech, dass die Zwangsversteigerung weniger einbringt als die Summe, die Sie der Bank schulden, dann zahlen Sie noch viele Jahre lang – selbstverständlich mit Zins und Zinseszins. Ob Sie dabei auf der Strecke bleiben, interessiert keine S…

    Angesichts solcher Zustände wird man künftig keinem Bürger (und auch keiner Bürgerin) mehr erklären können, was Recht, Ordnung, Gesetz und Moral sind – es sei denn, man geht hart gegen die Schuldigen vor. Gleiches Recht für alle!

    Die derzeitige Finanzkrise ist – wie manche Kritiker meinen – nicht nur eine Krise mangelnden Vertrauens. Sie wird bei unglücklichem Verlauf eine Wirtschaftskrise nach sich ziehen und auch die Politik schwer beschädigen. Geht alles schief, ist das System an sich bankrott. Moralisch ist es das bereits – auch wenn das offensichtlich bis jetzt nur einige Wenige gemerkt haben. Das Volk schafft die Werte, wird dabei von seinen »Volksvertretern« unablässig abgezockt, und die Finanzterroristen, die die eigentlichen Feinde sind, bringen das System ins Wanken. Das Volk muss den Schaden tragen, die Terroristen kommen ungestraft davon und denken schon über das nächste Delikt nach. Der Wahnsinn hat eben doch Methode. Damit er nicht so schnell aufhört, werden die, die bar jeden gesunden Menschenverstandes agieren, auch noch zu »Helden« hochstilisiert. Man sehe sich nur einmal die Medienberichterstattung an. Da wurden und werden die Totalversager noch hofiert, während die Menschen, die jeden Tag ihren Verpflichtungen nachgehen und ehrlich bleiben, keine Sekunde Sendezeit wert sind. Daher meine Empfehlung: Glauben Sie etablierten Politikern, Bankern und Medienvertretern kein Wort.

    Wir, das Volk (der Souverän dieses Staates), sind gefordert, den Finanzterroristen und ihren Helfershelfern das Handwerk zu legen. (Wenn wir es nicht für uns tun wollen, dann aber bitteschön für unsere Kinder und Enkel.) Dazu gehört auch, eigenverantwortlich über sein Eigentum zu verfügen. Räumen Sie also Ihre Konten ab, bringen Sie Ihr Eigentum in Sicherheit, bevor Sie für etwas büßen müssen, das Sie nicht verursacht haben. Wer heute noch Geldinstituten – gleich welcher Coleur – und der Großen Koalition vertraut, dem ist nicht mehr zu helfen. Für alle anderen wurde dieser Artikel geschrieben.

  1. Qtraz sagt:

    @reaktor

    Danke für die klaren Worte.

    "Wir, das Volk (der Souverän dieses Staates)"

    Es wird wirklich Zeit, dass das Volk aufwacht und registriert, dass es nur "Volksvertreter" gewählt hat, Menschen die Ihren Job nicht in unserem Interesse erledigen, die UNSER Volksvermögen vernichten.

    Haben diese Industriespione eigentlich noch eine Gesetzeslücke offengelassen, die ein Volksreferendum zur Absetzung unseres Regierungsapparates möglich macht?

  1. Anonym sagt:

    Ich habe zwei Fragen.

    Zum einen habe ich an mancher Stelle gelesen, das sogenannte Kriegsrecht / martial law sei im verwendeten Zusammenhang eine Sonderregelung des Congress, die mit dem Abstimmungsverfahren zu tun hat, nicht mit dem militärischen Kriegsrecht. Was ist da dran?

    Zweitens ist doch die Bundeswehr bereits schon im Innern eingesetzt worden (Flutkatastrophe an der Elbe usw), war das damals denn verfassungswidrig? Ich weiß nicht, was ich hier falsch verstehe..

  1. Hoffnung auf eine bessere Welt sagt:

    Leute es wird Zeit für eine REVOLUTION !!!
    Wir müssen diesen Verbrechern auf das Dach steigen bevor sie das Internet auch noch lahmlegen.(was durchaus ohne Probleme möglich , im Nahmen der inneren Sicherheit)

  1. Anonym sagt:

    Immer wieder wird erwähnt das wir uns wehren müssen. Ich sehe das genauso, das wir endlich aufhören müssen, uns verarschen zu lassen und alles zu fressen,was politik, etc. uns vorwirft.
    Nur wie können wir konsequent dagegen vorgehen? wie können wir unser volk wach rütteln?

  1. Anonym sagt:

    Das alles trotz der Zusage Europäischer Politiker die Einlagen, Sparhefte etc. seien sicher und werden ab sofort staatlich geschützt, keine Bank wird Pleite gehen (Merkel).

    Was sagt uns das? Das Wort eines Poltikers ist auch nicht mehr das Wert, was er einmal war, um es sehr "gesittet auszudrücken", sonst wären nämlich die Börsen nicht rekordverdächtig runter!

    Es stellt sich darum die Frage, wieviel ist das ein Politiker wert, nicht was denkt der Markt vom Politiker.

    Es scheint unsere Väter haben in Casinos investiert.

  1. aristosoph sagt:

    Nur damit es nicht untergeht:

    Stellt Euch darauf ein, dass es bald, wohl noch in diesen Wochen, entweder einen Krieg oder einen horrenden "Terroranschlag" geben wird.

    Grund: Es gibt kaum etwas, vermutlich nichts, was ein Volk so schnell hinter seiner - ansonsten gleich wie gehassten - Regierung stehen lässt und vom Versagen bzw. von korrupten Betrügereien ablenkt.

    Ich persönlich tippe auf "Terroranschlag", einfach deshalb, weil die derzeitige Finanzsituation einen Krieg schwer macht. Einige Geheimdienstler, einige ferngesteuerte, nützliche Blödiane und etwas Organisation, Vertuschung und Sprengstoff ist beträchtlich billiger als ein Krieg.

  1. Anonym sagt:

    Intenationales Erkennungszeichen.


    Die Lage spitzt sich almählich zu.
    Ich möchte an Freeman appelieren, eine Aktion für ein internationales Erkennungszeichen zu starten. Durch das Internationale Blogernetzwerk könnte man eine Anfrage starten.

    Im Krisenfall würde ich mich lieber mit Wahrheitssuchern organisieren.

  1. Anonym sagt:

    Als mein Vorschlag für das Zeichen der Menschen die endlich die Schnauze voll haben.

    Der Ellenbogen, für unsere Graswurzel Bewegung.

    und anschliessend ein unmerkliches Zeigefingerzeichen.

    Das kann man ganz schnell, unbemerkt erledigen.

  1. Anonym sagt:

    Die Banken versuchen, durch die Vergabe höherer Zinsen für Spareinlagen Gelder zu ziehen. Warum? Ist das auch etwas Verdächtiges?

  1. Schwalbe sagt:

    Bei der Flutkatastrophe in Hamburg hat Helmut Schmidt die Bundeswehr angefordert. Das war GG-widrig, aber es hat viele Leben gerettet. Der Zweck heiligt die Mittel.
    Angeblich sollen uns Mitte des Monats lt. einer Internet-Site die Aliens freundlich besuchen und winkewinke machen wollen. Ich winke freudig zurück :-o) Die Genauigkeiten des Martial Law muss ich noch durchforsten. Texte korrekt zu übersetzen ist schwer.
    In jeder Sprache gibt es Worte, die mehrere Bedeutungen haben. Martin Luther soll sich bei der Übersetzung der Bibel die Haare gerauft haben. Angeblich sollten am 1. Okt. schlimme Dinge passieren. Sich auf ein Datum fixieren, das bringt nix. Ich habe mir die MichaelWinkler-Side durchgelesen und musste über seinen ironischen Schreibstil lachen, bis das Horrorszenario kam. Bleibt ruhig und sichert euch ab. Ich denke an meine und die Kinder dieser Welt, deshalb unser Kinder-Alarm.
    Schlaft gut, was mir seit Tagen nicht gut gelingt....

  1. Anonym sagt:

    früher rannten die leute zur bank um im aktienhype auch noch einen big deal zu machen, jetzt rennen sie zur bank um ihr geld zu holen.

    gier nach geld, und jetzt angst vor verlust sind die triebfedern.

    ich stimme 6.10/9.57 zu

    weil diese ganze panikmache grosse negative energie erzeugt und keine produktive.
    alle sind am hyperventilieren, badnews werden gehen runter wie butter, die bösen sind ausgemacht, aber was nützt das eigentlich?

    ich denk auch nicht, wenn es wirklich den supergau gibt, alle ihr gold auch nicht mehr sehen werden.
    (möcht mal wissen wieviele leute hier im blog sich gold überhaupt leisten können?

    kontakte und netzwerke haben, wo man sich gegenseitig hilft und unterstütz, das denk ich ist die beste vorsorge. mit freunden über all das reden. vorsorge ist sicher nicht schlecht, aber für die meisten gar nicht möglich.

    das bewusstsein aufs HEUTE zu lenken, und heute zu leben, abgesehen von dem was sein könnte, jeder kann morgen unters auto kommen oder sonst einen unfall haben. bewusster leben.

    und danke freeman für dein engagement. eine gute nachricht würd deinem blog auch mal guttun, und die gibts auch.

  1. Anonym sagt:

    Beispiel: Seine rubel von der Bank holen, und dann im Haus haben? Oder Gold im Haus? In einem Tresor?
    Man denke mal wie zur Nazizeit die Häuser gefilzt wurden. Heute sieht das anders aus, ein Taser und weg bist.
    Das wird genau so wenig funzen wie damals, die haben doch schon Pläne wie sie die Häuser ausrauben, sind grad dran am schulen, hat Freeman selber geschrieben, die Armee die zurück ist um den Frieden im Land und so...

    Im Aug haben muss man einfach Israel, und da wurds seltsam still. Die haben jetzt ami-Truppen im Land, zum ersten mal, 1500 Leuts, und was machen die da? Kartofffeln pflanzen?
    Kaffeekränzchen? Nein die bilden aus und installieren. Schon länger. Das nächste Desaster geht von Israel aus, wird aber sicher gut getarnt.

  1. No_Limit sagt:

    Langsam hab ich hier das Gefühl als ob sich manche eine Krise wünschen, damit man nach der Krise besser da steht, als der Rest.

    Mal ehrlich, sind wir dann nicht genauso egoistisch wie die Politiker, Manager und Banker?

    Ich glaube wir sind wieder auf einen ganz bösen Trick reingefallen, genauso wie am 11. September.

    Die jagen uns immer und immer wieder Angst ein, damit so viele wie möglich durchdrehen und Chaos ausbricht.

    Was hat man aber diesmal mit uns vor? Wovor lenken die uns ab?

    @Freeman

    wieso glaubst du plötzlich an die Finanzkrise genauso wie der (08/15)Amerikaner an die bösen Moslems?
    Solange die Blendgranaten in anderen Ländern umhergeschmissen wurden hast du den Überblick behalten. Nun aber wurden die Blendgranaten Weltweit (somit auch vor deiner Haustüre) verstreut... lass dich bitte nicht von deiner WUT und ANGST blenden!

  1. Anonym sagt:

    Ich hab gerade gesehn, dass bei Wikipedia der Artikel unter dem Stichwort "Weltwirtschaftskrise" zuletzt am 7. Oktober 2008 um 02:02h geändert wurde... Das war vor ein paar Stunden...
    WARUM ?????

  1. Anonym sagt:

    Möchte mich an dieser Stelle einmal für die excellente Arbeit bedanken, A.S.U.R ist für mich eine der informativsten und dank der zynischen Kommentare auch sicher einer der unterhaltsamsten Seiten die ich im Netz kenne! Und fürwahr, so manch Meldung hatte prophetischen Charakter!
    Nach jahrelangen hilflosen mitansehen ist es für mich eine Freude- mit ein wenig Hoffnung(auf Change)-wenn man sieht wie die Globalisierten Superkonzerne und deren Finanzluden den Bach runter gehen! Wäre natürlich das grösste wenn jetzt die ganzen Schnarchnasen aufwachen und ihr Geld nach Hause bringen wollen!
    Also keep on, gruss aus Burg i.L. CH

  1. Anonym sagt:

    @ no_limit

    wie kannst du bei der momentanen lage der finanzwelt sagen, wir würden uns eine krise wünschen?!
    wir stehen vor vollendeten tatsachen, und müssen bald mit den konsequenzen leben!

    das es so kommen musste, war durch unser geldsystem festgelegt. mit 9/11 konnte niemand rechnen!

    sie müssen uns von nichts ablenken, wir haben uns GELD so einverleibt, das sie es uns vor der nase halten wie dem esel mit der karotte! und treiben uns willenlos in die abgrund!

    freeman for presi!

  1. no_limit sagt:

    @anonym 14:23

    Eine echte Krise kündigt sich nie an!

    Was aktuell abläuft ist gewollt und geplant! Noch stehen wir nicht vor vollendeten Tatsachen! Wenn wir auch diesmal nur Warten und nichts machen, dann endet es immer und immer wieder in einer Katastrophe.

  1. Anonym sagt:

    Wie erklären sich die tollen Propheten eigentlich, dass heute nichts extremes passiert ist?

    Da ist Ruhe im Karton, was?

    -.-

  1. Anonym sagt:

    @anonym vom 7. Oktober 2008 12:57:
    Die Frage meinst Du jetzt nicht ernst, oder??? Sonst wird das ganze langsam lächerlich...

    Achja BTW: http://www.handelsblatt.com/politik/international/suche-nach-neuer-weltordnung;2049700

  1. Anonym sagt:

    @ Anonym 7. Oktober 2008 21:18

    Ach lass, wahrscheinlich ist er erst 14 Jahre alt und sieht daher den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Das sei ihm verziehen, immerhin interessiert er sich für die Vorgänge...
    Andere gucken Talkshows...

  1. Anonym sagt:

    Hmm...im Moment häufen sich echt Ereignisse die auf Grund der Vielfalt etwas Besorgnis erregend sind. Vielleicht täusch ich mich, vielleicht klingen meine Alarmglocken zu schnell aber ich fass euch mal kurz die News der letzten Woche zusammen:

    - NATO General gibt zu Afghanistan Krieg kann nicht gewonnen werden, "Installation eines akzeptablen Diktators" nennt er eine mögliche Variante
    - Friedensverhandlungen der Karzai Regierung mit den Taliban in Mekka
    - Russisch-Chinesischer Grenzstreit beigelegt
    - Venuelanisch-Russisches Abkommen
    - Russische Kriegsschiffe auf dem Weg in karibische Gewässer zu einer Militärübüng
    - Correa ändert die Verfassung in Ecuador
    - US Kampfflieger wird im Iran zur Landung gezwungen
    - China kündigt militärische Zusammenarbeit mit USA
    - hab ich leider nicht selbst finden können die Meldung, aber ein sehr credibler Bekannter von mir sah gestern auf Bloomberg die Meldung: KSK Truppen Abzug aus Afghanistan
    - Bundeswehr darf seit gestern im Inland eingesetzt werden bei "Unglücksfall", ein Wort aus der Reihe "Change" "Feier", Schlagwort ohne konkreten Inhalt
    - letzte Woche glaub ich Beratung des Bundestags über möglichen Somalia Einsatz
    - geheimes US Kongress Dokument besagt: Kollaps der Wirtschaft ab Ende September, Handlungunsfähigkeit der US-Amerikainischen Regierung Februar 2009

    etc. dies sind jetzt nur einige Meldungen der letzten Tage.....
    wenn davon auszugehen ist, dass hinter all diesen Aktion eine Informationen steckt die WIR nicht kennen, ist das sehr Besorgnis erregend!
    Finanzkrise riecht nach Krieg....2003 wollten die Amis uns in den Irakkrieg ziehen lassen, und haben die deutsche Wirtschaft im Jahr der Rekordpleiten 2002 reihenweise kollabieren lassen. Wer jetzt sagt die könnten das nicht, schaut wem Deutschland gehört:
    http://www.youtube.com/watch?v=_4FzvwtHKLs

    schaut wem die USA gehören:
    http://www.save-a-patriot.org/files/view/whofed.html

    "Look Mr Burns is going to sign that petition, i think I'm gonna sign it too. -
    Yeah that's right, rich people always want the best for everyone!" (Simpsons)

    Schon sehr Besorgnis erregend wenn es nicht so wäre oder.....?

  1. Anonym sagt:

    Eig. haben wir (also die Menschheit ales gesammtes) es doch nicht anders verdient !?????
    Ok das der kleine Mann wie wir ausbaden muss ist scheisse.
    Aber bei der ganzen GELDGIER die irgendwie doch in uns allen ist war es eben nur eine frage er Zeit.
    Wie wenn es nichts wichtigeres gäbe als Geld wobei das eig. nicht das übel ist sonder MEHR GELD ZU MACHEN.

    Un das eig. ungerechtest daran die wo schuld sind oder es hätten früher verhindern können sind alle fein raus !!
    Da könnte ich es platzen vor Wut.
    Ma sehn wann der erste deswegen Amok läuft.
    Wenn ich mir überlege meine ganzen Ersparnisse wären auf einmal weg
    da wäre die Kake aber am dampfen aber richtig.

    Traurig aber wahr.
    Irgendwie hoffe ich aber das es noch schlimmer kommt
    denn erst danach kann es besser werden.

  1. Lohengrin sagt:

    hoffnung, ich bin froh, dass noch jemand versteht, was geschlagen hat.
    Das Internet ist gefährdet. Es müssen technische Verbesserungen her. Und die Zeit drängt. Verstehst du etwas von den Grundlagen (IP, TCP, Routing (OSPF, OLSR, batman, ...), Authentifizierung, ...)?
    Wir müssen die notwendigen Verbesserungen entwickelt haben, bevor das Netzwerk durch Störung zusammenbricht.

    schwalbe, nicht der Zweck (beabsichtigter Erfolg) heiligt die Mittel, sondern der (gesamte) Erfolg heiligt die Mittel.
    Schmidt hat damals sogar Hubschrauber von den Briten bekommen. Auf die Frage eines Reporters, wer ihm das Recht dazu gegeben hat, sagte er: Das hat mir niemand gegeben, das habe ich mir genommen. Ich bin von Helmut Schmidts Umgang mit anderen Menschen tief beeindruckt, obwohl ich viele seiner politischen Entscheidungen für falsch halte.


    Und nun zu den Vorkehrungen die man treffen kann.
    Gold allein ist falsch. Denkt daran, dass (weltweit) pro Mensch 25 Gramm existieren. Das ist verdammt viel. Und der Goldpreis richtet sich nach dem angebotenen Gold, nicht nach dem gehorteten. Der Goldpreis (in Nahrungsmitteln, Häusern oder Arbeitslohn gerechnet) kann im Notfall verdammt niedrig sein.
    Für 10 Kiloeuro würde ich mir eher drei Tonnen Corned Beef kaufen. Das ist haltbar und in handlche Rationen verpackt.
    Ich würde so einen Vorrat auch nicht komplett in meinem Haus lagern, sondern nach dem Eichhörnchenprinzip in hundert Teilen irgendwo verstecken. Sollten 20 davon verlorengehen (zB weil es jemand anderes finden), dann ist das auch egal.
    Ich schreibe das in der Möglichkeitsform, weil ich leider nicht mehr die Mittel habe, mir selbst Vorrat anzulegen.
    Ich bin seit elf Wochen auch nicht mehr in Deutschland. Leider hat mein Fluchtversuch nicht geklappt (Ich habe falschen Menschen vertraut.), und ich werde in zwei Wochen wieder zurück sein.

  1. Anonym sagt:

    @Lohengrin:
    Wohin wolltest du denn flüchten? Und wieso hat es nicht geklappt?

  1. Anonym sagt:

    Am Rande: Die Zeichen der Zeit

    Das Basler Architekturbüro Herzog & de Meuron will im Süden von Paris einen bis zu 180 Meter hohe Turm bauen. Dieser solle die Silhouette einer "Pyramide" bekommen, berichtete die Zeitung "Le Figaro" am Donnerstag.

    Quellen

    http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/aktuell/eine_pyramide_fuer_die_lichterstadt_1.1004386.html

    http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Kultur/Bauwerke/News/10122.php

    http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Kultur/Bauwerke/News/10122.php

  1. Anonym sagt:

    http://news.onvista.de/tv.html?DATE_RANGE=week&NEWS_LANG=de&ID_NEWS=86167826


    " Mit 70% Sicherheit Fliegt und GANZE LADEN UM DIE OHREN !"

    Ziehts euch rein :)

  1. Anonym sagt:

    Gerecht wäre es die Schulden der Privatpersonen komplett zusammenzurechnen und sie dann vom Staat bezahlen zu lassen.
    Ich denke das kommt ungefähr dem gleich was in der Finanzkrise läuft.
    Warum bezahlen wir mit den Steuern Leute, die nicht genug bekommen und nicht erstmal die eigenen Schulden!!

  1. Anonym sagt:

    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten.
    Achte auf Deine Taten, denn sie werden zur Gewohnheit.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal!

  1. Anonym sagt:

    SKANDAL
    Neel Kashkari, zuständiger Leiter für mehr als den Staatshaushalt = 700 Mia.Dollar, war Forschungsmitarbeiter/leiter in Geheimtechnologien in der Area 51 und im Irak.
    http://www.whatdoesitmean.com/index1150.htm
    http://www.bloggingstocks.com/2008/10/08/who-will-spend-our-700-billion-meet-35-year-old-neel-kashkari/2
    http://alles-
    Hier hat er gearbeitet:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Area_51 angeblich unabhängig von der Regierung mit einem 100 Milliarden-Dollar-Budget.
    http://www.mysteria3000.de/wp/?p=36

  1. Anonym sagt:

    glaubst Du sie ueberlassen uns ihre Atombomben?
    Wenn das System chrasht werden ja auch die Atombomben besitzlos.
    Wer macht sie unbrauchbar?
    und wie?
    In welcher Zeit?
    Ober behaelt man sie als Pfand?
    Das groesste Argument hat das staerkste Gewicht.
    Gehen Anarchisten verantwortungsvoll mit einem Atomwaffenarsenal um?
    (ok wesentlich verantwortungsloser als die Gegenwaertigen Hiroshima etc.pp. gehts kaum)
    ok die Atomwaffen verhinderten einen Krieg, aber sie verhindern auch den Systemwechsel.
    Atomwaffen werden nicht ohne Gegenwehr aus der Hand gegeben.
    Was passiert mit ihnen?
    Wie kann sichergestellt werden, dass alle gemeinsam ihre Waffen vernichten?
    Werden sie ueberhaupt vernichtet?
    Kann es aus dieser Sicht ueberhaupt ein Machtvakuum geben?
    Ich denke nein.
    SOlange Atomwaffen existieren werden ihre Besitzer sie umklammern . SIe sind wie die U-Boote nebst Besatzungen im 2. WK.
    Lieber damit untergehen als dem Gegner in die Haende geben.
    Wie geht man mit einer Atombombe unter?
    im Knall?
    Da es m.E. keinen aeusseren Feind gibt, der Atombombenzieltauglich ist - waere es an der Zeit alle herzunehmen und auseinanderzubauen.
    Wenn die Bank leer ist, verliert der Bankraeuber das Interesse an ihr.
    Denn selbst wenn es einen Umsturz im Land gibt, die Atombombenbestueckten U-Boote sind immernoch unterwegs - wessen Befehl empfangen sie dann? Den Unsrigen?
    Geht also irgendwie alles nicht so richtig. Deshalb nehme ich an, dass die Strukturen stabiler sind als es dem einen oder anderen lieb ist.

  1. Anonym sagt:

    Wie immer wird die Wahrheit irgendwo dazwischen liegen.
    Der Mensch ist ohnehin eine Krankheit, ein Parasit auf dieser Welt.
    Kein anderes Lebewesen tötet mehr als es zum Überleben braucht...
    In ein paar hundert Jahren haben wir uns ohnehin selbst weg-evolutioniert :)
    Wir erhalten andere am Leben die die Natur ansonsten aussortiert hätte und züchten uns damit Krankheiten heran die uns schon früh genug alle dahinraffen werden.
    Es gibt schon jetzt mehr als genug bekannte resistente Erreger und es wird mit Sicherheit der Tag kommen an dem wir dafür bezahlen werden - die Natur war schon immer stärker!
    Das ist der Mensch.
    Schade das ich diesen Tag leider nicht mehr erleben werde.
    Bis dahin... werde ich alles so nehmen wie es kommt und das beste daraus machen.
    Materieller Besitz hin oder her... es ist schön viel zu besitzen aber wenn alles weg ist, dann ist es eben weg.
    Die die dann, wenn das wirklich alles so passieren sollte wie es dramatischerweise beschrieben wird,
    noch viel besitzen, die werden von denen Beraubt und Ermordet die darunter leiden. Ganz einfach...
    Der natürliche Überlebenstrieb wiegt um weiten größer als jede Regierung und jedes Gesetz dieser Welt.
    Wer nichts mehr zu verlieren hat, dem wird jedes Mittel recht sein.

    Ich hoffe nur, sollte ich dies miterleben, dass es dann noch genug Popcorn und Cola für das Schauspiel geben wird :)
    Den Camping Stuhl hab ich schon :D