Nachrichten

In Australien wird gegen den "Invasionstag" demonstriert

Dienstag, 28. Januar 2020 , von Freeman um 08:00

Der Australia Day ist der offizielle Nationalfeiertag von Australien. Er wird alljährlich am 26. Januar begangen und markiert den Jahrestag der Ankunft der ersten britischen Schiffsflotte in Port Jackson, New South Wales, im Jahr 1788 und das Hissen der britischen Flagge in Sydney Cove durch Gouverneur Arthur Phillip. Die Australier feiern den Tag in ihren Gärten und Parks oder am Strand mit Grillfesten, denn in in der südlichen Hemisphäre herrscht jetzt Hochsommer.



Aber in Australien gibt es auch die perverse Woke-Mentalität, die Weissen wären grundsätzlich Rassisten und an allem Schuld, deshalb haben Zehntausende an Kundgebungen zum was sie den "Invasionstag" nennen im ganzen Land teilgenommen, um den Beginn der europäischen Kolonisierung des Kontinents und Unterdrückung der Aborigines anzuprangern.

An den Kundgebungen nahmen einige wenige Eingeborene teil aber die meisten waren Weisse mit Migrationshintergrund, denn alle Vorfahren der Nicht-Eingeborene sind irgendwann nach Australien ausgewandert. Sie behaupten, dass die Rechte derer, die seit Jahrtausenden im Besitz des Landes sind, im modernen Australien verletzt wurden.

"Der australische Traum ist im Rassismus verwurzelt"


"Ihr geht über gestohlenes Land"


"War immer und wird immer Land der Ureinwohner sein"


Also ich habe sieben Jahre in Australien gelebt, auch im Outback, dort wo die Aborigines leben, und kenne deshalb ihre Mentalität. Den Begriff "Landbesitz" verstehen sie gar nicht und hatten weder Häuser noch Hütten. Sie waren Nomaden die nackt waren, die durch das Land streiften und an einem Lagerfeuer unter freien Himmel campierten, "Walkabout" genannt.



Ihren traditionellen Lebensstil können sie heute noch nachgehen, wenn sie wollen. Niemand hindert sie daran. Australien ist 90 Prozent menschenleer, nur an der Küste sind die Grossstädte.

Die australische Regierung hat vor Jahrzehnten versucht sie sesshaft zu machen und hat ihnen Häuser gebaut, aber die meisten Aborigines setzten sich draussen davor, so wie sie es gewöhnt waren und zogen nicht ein. Sie bekamen finanzielle Unterstützung aber diese aufgezwungene Zivilisierung hat viele zum Alkoholismus getrieben, so ähnlich wie die Indianer in den USA.

Wenn man lange genug in der Geschichte zurückgeht, dann sind die Vorfahren der Indianer und der Aborigines ja auch Migranten und vor Zehntausend Jahren nach Amerika und Australien eingewandert. Wenn man den Anthropologen glaubt, also den Wissenschaftlern, die die Herkunft der Menschen studieren, dann stammen wir alle aus Afrika und haben uns über die Kontinente verteilt, die leer waren.


Aber bleiben wir in der aktuellen Zeit der letzten 100 Jahre. Diese Woke-Idioten, die Weisse sind aber sich selber des Rassismus und des Kolonialismus bezichtigen, sich für die Rechte der Ureinwohner einsetzen, würden niemals die selben Sprüche wie oben was die Palästinenser betrifft äussern!!!

Es ist völlig in Ordnung, dass die Ureinwohner von Palästina und ihr Land seit 1930 von den europäischen Zionisten erobert und kolonisiert wurde, dass eine gewaltsame Vertreibung und ein Völkermord stattgefunden hat und sie in Lager ohne Menschenrechte eingesperrt sind, das ein rassistischer Apartheid-Staat ab 1948 auf ihrem Land erschaffen wurde.

Das ist die jüngste Geschichte und nicht 1788 passiert, als die ersten Europäer in Australien an Land gingen. Wie kann man die Einstellung von damals mit heute vergleichen? Sogar was man allgemein vor 30 Jahren richtig fand ist heute politisch nicht korrekt. Ja man geht sogar her und "säubert" die Werke der berühmten Autoren, wie Twain, Hemingway, Goethe oder Shakespeare.

Sie würden es nie wagen den Israelis zu sagen:

"Der israelische Traum ist im Rassismus verwurzelt"

"Ihr geht über gestohlenes Land"

"War immer und wird immer Land der Ureinwohner sein"

Wer diese Wahrheit ausspricht ist ein ganz böser Antisemit!!!

Und wenn sich die Palästinenser mit primitiven Mitteln wehren, dann werden sie zu Terroristen deklariert und mit der Ausrede, Israel hat das Recht sich zu verteidigen, aus der Luft bombardiert und bei Demonstrationen gegen die Besatzer erschossen, oder verhaftet, eingesperrt und gefoltert.

Es ist auch in Ordnung, den Palästinensern in Gaza und in den anderen Enklaven den Strom und das Wasser abzudrehen, die medizinische Versorgung zu verweigern und die eigene Lebensmittelproduktion zu behindern. Die Fischerboote in Gaza werden von der Marine der IDF gekapert und versenkt, Hilfslieferungen blockiert.

Was sind das nur für völlige Heuchler mit zweierlei Moral, wenn sie den australischen Nationalfeiertag einen "Invasionstag" nennen, aber die Invasion der Zionisten nach Palästina nicht mit gleichem Massstab messen. Die Zionisten sind aus Europa nach Palästina ausgewandert genauso wie die Engländer nach Australien.

Aber wir wissen ja, uns wurde die Propaganda seit 70 Jahren eingetrichtert, die Palästinenser sind keine Menschen und man darf sie deshalb vertreiben, entrechten und töten. Jetzt will Netanjahu mit der Segnung von Trump auch noch das verbliebene Territorium stehlen und in Israel einverleiben und annektieren.

Trump trifft sich heute Dienstag mit Netanjahu, zwei Kriegsverbrecher und Mörder, um in Washington den "Deal des Jahrhunderts" vorzustellen, den "Friedensplan" für Palästina, der die Entrechtung und Vertreibung der Palästinenser in den Gettos zementiert.

UPDATE - Netanjahu ist offiziell wegen drei Fälle der Korruption angeklagt worden. Hoffentlich wird er verurteilt und landet im Gefängnis.

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Dieses emotionalisierte Mitläufertum der "bewegten" Jugend gepaart mit deren historischer Dummheit bringt mich fast regelmässig an den Rand einer Depression. Warum können die nicht zu Ende denken? Der angebliche Radikalismus - das "an die Wurzel gehen" - ist gelenkt auf die vorgegeben "Problemfelder", als da sind: Klima, Rassismus, Antisemitismus, oder auf Deutsch "Judenfeindlichkeit", "Fremdenfeindlichkeit" und "Klimaleugnung". Wie blöd sind diese Kinder aus den umgemodelten Schulen herausgekommen!! Wo bleiben die Lehrer mit dem Aufruf: "Bleiben Sie kritisch"? Wie kann man eine Jugend in ihrer Aktivität ernst nehmen, wenn sie sich so blöd darstellt? Zuviel gekifft? Zuviel Nebensächlichkeiten? Zuwenig existentielle Erfahrung? Zu sehr konsumentfremdet ihrer Natur? Oder einfach nur fehlgeleitetes Potential - dann wären sie eben gar nicht weit weg von der Hitlerjugend und die Grünen wären mit ihren Verführungsmechanismen, die sich heute Sozialpsychologische Steuerung nennen würde, die Nachfolger der Faschisten.
    Oder noch schlimmer: Ist es das Empörungsmanagement der allerobersten Geldsäcke? Wenn man sieht, wie DAS Merkel dies bejaht und wie Gretchen nach Davos darf, trifft dies auch noch zu. So kommt zusammen, was zusammen gehört: Der neue ökofaschismus und dessen Lakaiendienste für die NWO.
    Hauptsache uns gehts gut. Pfffff.....

  1. Vedanta sagt:

    Sich in einem ursprünglich nicht-weissen Land für die Rechte der Ureinwohner einzusetzen gilt als edel und fortschrittlich, während der gleiche Einsatz für die Ureinwohner oder 'die, die schon länger dort leben' in einem ursprünglich weissen Land mit Verurteilung, Dämonisierung einhergeht und oft vor dem Richter oder im Gefängnis endet.
    Es geht denen nie um irgendein Prinzip oder die Wahrheit sondern lediglich darum gegen oder für wen die Stimme erhoben wird. Sich gegen Weisse und für Juden einzusetzen unabhängig von den jeweiligen Fakten kann als allgemeiner Leitfaden betrachtet werden, bei dem man immer 'richtig liegt'.

  1. Unknown sagt:

    Einen kleinen Punkt würde ich gerne hinzufügen:
    Vor kurzem wurde der älteste Urmensch in Bayern gefunden, und dieser ist einige millionen Jahre älter als der aus Afrika.
    Also die Aussage wir stammen alle aus Afrika ab ist hinfällig : )
    Hier noch mal einen Link dazu:
    https://www.welt.de/wissenschaft/article164823057/Lebten-die-Vorfahren-des-Menschen-doch-in-Europa.html

  1. Unknown sagt:

    Ich korrgiere den zugefügten Link zum Thema Urmensch:
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/spektakulaerer-fund-erste-aufrecht-gehende-menschenaffe-kam-aus-bayern-a-1295117.html

  1. Super Artikel!

    Also, ich stamme weder aus Afrika noch aus Bayern ab. Ich stamme auch nicht vom Affen ab! LoL

    Ich las mal ein Buch in dem stand das Neandertaler noch immer unter uns leben. Sie sind zu anderen Stämmen extrem feindselig, nur ihr eigener Stamm steht rassistisch über allen anderen Stämmen, sie sind hochintelligent in Bezug auf Lug und Betrug, sowie zur Machtergreifung um faule, nicht körperlich anstrengende Tätigkeiten zu übernehmen und sie sind
    extrem aggressiv in Bezug auf zur Nichtvermischung mit anderen Stämmen.

    All dies kommt mir sehr ekannt vor.

    You know what I mean... LoL

    ~

    So, hab noch 20 Minuten Mittag, dann habe ich weiter das Deutsche Gesetz zu lernen.

    Ich werde mich im Strafgesetzbuch, im Waffenrecht und im Brandschutz spezialisieren.

    Ich liebe das Gesetz!

    Hätte ich nie für möglich gehalten...

    LoL

    Jeder Mensch muss das Gesetz lernen und weniger aus diesen Menschenbüchern lesen die angeblich von Gott geschrieben worden sind.

    Wenn ich schon diese Scharia Pisser mir ansehe will ich sofort einen Krieg starten...

    LoL

    Fickt euch und eurer Scharia, euren Evangelismus und euren Chabad Lubowichs Scheiss!

    Hier ist ein Land des Gesetztes und wir haben Religionsfreiheit und jeder Unmensch der mir diese Freiheit nehmen will wird eine 9mm Munition in den hohlen Fanatikerschädel bekommen.

    Schönen Tag!

    ~

    @ Hochstemmer Juhee

    Hab sie ganz dolle lieb.

    Sie sind die coolste grüne Lady die ich kenne. Wir trinken noch einen Rotwein zusammen.

    Bis dann, Lady aus dem Süden!

  1. Freeman sagt:

    @Unknown 11:51

    Im Bericht wird erwähnt, dass es eine Primatenart ist. Nicht ein Mensch. Die ältesten Menschen kommen aus Äthiopien. Wenn ein Primat aufrecht geht, heisst das noch lange nicht, dass dies ein Mensch ist und dass wir davon abstammen.
    Ebenfalls steht da "vermutet".
    Was es aber ist, ist ein Beweis für die Evolution und somit ein weiterer kleiner Stich in die Fundamente der Religionen wie das Christentum. Diese behaupten nämlich immer, dass es keinen Link zwischen Affen und Menschen gibt. Aber dies ist ja auch klar, denn viele von ihnen glauben, dass an einem bestimmten Tag ein Affe einen Menschen geboren hat und das ganze nicht durch tausende Jahre langsamer Veränderung zustande kam. Sie sind ignorant gegenüber der Wissenschaft. Kein Wunder wenn diese, die Weltanschauung immer und immer wider widerlegt. Sie müssen ignorant sein, damit sie nicht zugeben müssen, dass sie auf dem Holzweg sind und an etwas glauben das nicht stimmt.

  1. Ja mei Halleluja sog i da! Wer hat das in Auftrag gegeben? Söder by himself? Der Franzl lacht sich schlapp auf seiner Wolke.

  1. Eine Frage bitte. Die meisten Juden vor WK II haben doch in Europa bis zum europäischen Teil Russlands gelebt. Sind die jetzt orangeviolet gestreift oder gehören sie der weißen Rasse an? Das hieße ja, sie wollen sich selber anschaffen, oder?

  1. Stussi sagt:

    Es ist doch so offensichtlich, nach welchem Muster das abläuft. Alle diese Bewegungen, ob "woke" oder "FfF" oder die "Jugendproteste" in Hongkong, sind von außen gesteuert. Entzieht diesen sogenannten Aktivisten die finanziellen Mittel und die Bewegung bricht zusammen. Damit stellt sich die Frage: wer finanziert das alles? Woher bekommen diese mächtigen NGOs das nötige Geld?
    George Soros hat es in einem Interview mit der NZZ deutlich gesagt: er will mit seinem OSUN-Projekt die ganze Welt "erziehen", also mit Hilfe der indoktrinierten und verblödeten Jugend eine neue Weltordnung schaffen. Dieser Herr hält sich nicht nur für unsterblich, sondern für den lieben Gott; deshalb steht er nach eigener Meinung oberhalb von Recht und Gesetz. Ähnlichkeiten mit Senator Palpatine bei Krieg der Sterne sind wohl nicht zufällig. Seine einzige Legitimation ist allerdings ein Haufen Zaster, womit er wirklich alles und jeden kaufen kann: Medien, Parteien, Geheimdienste, Hochschullehrer usw.
    Oder glaubt jemand, die Kravalle in Berlin, Leipzig und Hamburg oder die Demonstrationen in Tehran, die Proteste in Hongkong oder aktuell in Australien folgten nicht einer einzigen Agenda? Die ganzen drogenverseuchten Hirne unserer Linken sind dringend darauf angewiesen, für oder gegen etwas zu eifern und dafür Geld zu bekommen. Wenn sie von produktiver Arbeit leben müßten, gar einer wertschöpfenden Tätigkeit nachgehen, würden sie schnell in der Gosse enden, zu Hunderttausenden, trotz akademischer Abschlüsse. Nachdem über dreißig Jahre lang (Soros) die nicht-farbige Jugend mit Schuldkomplexen und Rauschgift gefüttert wurde, ist die weiße Domäne nun gebrochen, wir werden untergehen und niemandem mehr vom Thron stoßen können. Die einzige homogene und monolithische Macht, die es für Psychopathen vom Schlage Soros' noch zu knacken gilt, ist China, und dort wird gerade über Hongkong der Hebel angesetzt. Seit Geld nicht mehr nur Zahlungsmittel, sondern Spekulationsobjekt und Ware geworden ist, sind Menschen, Familien, Stämme, Ethnien nur noch putziges Spielzeug in den Händen weniger Leute, deren eigener Nachwuchs leider nämlich dumm und häßlich ist.

  1. yilmaz sagt:

    Darwins Theorie ist eben nur eine Theorie mit dem -missing link - wonach der Mensch vom Affen abstammt, ich behaupte das ist völliger Quatsch, die finden ein paar Knochen in der Erde und behaupten so einen Scheiss und bauen sich darauf ihr Haus, also ehrlich wer an sowas glaubt kann nur eine wirklich sehr eingeschrankte Sichtweise des Ganzen haben.

    Das ganze dient doch nur dazu um die breite Masse für die geplante Mischrasse affin zu machen:
    "Seht her der Mensch stammt vom Affen ab und das fand seinen Ursprung in Afrika, also hat diese zufallige Evolution so vielfaltige Menschenrassen hervorgebracht, also wenn wir Internationalsiten & Freemasons halb Afrika nach Europa holen dann ist das bestimmt gut und wenn ihr euch vermischt, dann entwickelt sich ja alles so schön weiter usw. ...".

    Die wirkliche und wahre Geschichte der Menschheit wird nicht public gemacht, Atlantis!? Schwachsinn sagen DIE. Aber DIE finden doch überall auf der Erde alte Staedte zum Teil auf dem Boden des Mittelmeeres, Millionen Jahre alte Saulen usw., oder das wahre Alter der Pyramiden in Gizeh wird auch verheimlicht, tja da passt der Neandertaler schon irgendwie gar nicht in die Chronologie rein...

    - Der Trunk aus dem Becher der Wissenschaften macht atheistisch, doch auf dem Grund des Bechers wartet Gott. -

  1. Freeman sagt:

    Ihr habt wirklich die Kunst, voll am Thema vorbei zu kommentieren und regt euch über die belanglose "Affentheorie" auf, statt euch mit dem wirklich wichtigen Thema zu beschäftigen, ISRAHÖLL, weswegen die ganze Kriege seit über 70 Jahren im Nahen Osten stattfinden und Millionen Menschen bereits gestorben sind. Seid ihr Trolls, die zur Ablenkung hier schreiben?

  1. Vedanta sagt:

    @Wolf-Peter Paul
    Wo jemand lebt sagt doch absolut nichts über seine Rassenzugehörigkeit aus. Weisse können auch seit Generationen in China leben, sie werden dadurch trotzdem nicht zu Chinesen.
    Die Juden gehören wie auch die Araber der semitischen Rasse an und die gehören definitiv nicht zum weissen Volk! Das Judentum gehört keiner der üblichen Rassen an sondern ist ein Volk (eine Gemeinschaft) für sich. Bei eventuellen Zweifeln empfehle ich Ihnen mal einen Juden zu fragen ob er sich der weissen Rasse zugehörig fühlt.

  1. Nein, FREEMAN. das sind keine Trolls, die glauben das wirklich - und genau dies ist das Problem: Nachsicht, Nachsicht, Nachsicht, vor 200 Jahren erst gingen sie noch nicht in den Wald wegen den Geistern und die letzte Hexe wurde verbrannt. Also Nachsicht. Aber auch Vorsicht: Wer immer den sogenannten Nationalcharakter oder eine Rassencharakter aufbringt, läuft auf glitschigem Grund und wird potentiell - als Deutscher - zum Revanchist. Kultur und Rasse (und Abstammung aus einer sozialen Schicht) sind groooose Unterschiede - da macht die Haarfarbe nur wegen ein paar wenigen Genunterschieden und/oder Enzymaktivitäten nicht mehr viel anderst. Und nicht vergessen: das Geschlecht mit seinen grossen Hormonunterschieden und dem grossen Unterschied im Körperbau. Also nicht nur der kleine Unterschied, gell ihr Fräuleins hier...
    Broken666: Trink alleine, zu aggressiv!

  1. yilmaz sagt:

    @ Freeman
    Sie haben mit Ihrem Artikel "Invasion in Australien mit dem Bezug zu Israhell selbstverstandlich absolut Recht, musste aber das Neandertalerthema aber mal los werden, steht ja auch ganz aktuell im Kontext zu dem aktuellen Spiel auf der Weltbühne.

    Israhell bzw. das Weltjudentum beherrscht die Welt, alle wissen es hier die mitlesen, DIE machen doch was sie wollen und die vom Weltjudentum beherrschten Lügenmedien treten natürlich keine Brandkampagne gegen die Israelische REgierung los was die mit den Palistinensern machen, wer pinkelt sich schon ans eigene Bein, passiert doch nur dann wenns genug Gegenwind gibt, oder!?

    Aber welche Regierung traut sich schon denen einen zu Pusten, die die das öffentlich machen können Sie doch an einer Hand abzaehlen verdammt...der letzte Politiker in Deutschland der die Zions öffentlich kritisiert hat war Jürgen Möllemann, naja lange hat ers nicht überleben können...oder die frühere schwedische Aussenministerin Anna Lindh, die Scharon oft kritisiert hatte wurde auf offener Strasse von einem Mind-Control Typen erstochen... oder dieser norwegische Anders Behring Breivik (man achte auf die drei Namen), war natürlich offziell ein Einzeltaeter ...wohl eher ein Sündenbock der angeblich über 80 Norwegische Schüler (die an einer Anti-Israel Aktion auf einer Insel teilnahmen) eiskalt erschossen hat, wers glaubt wird selig...

    Dann gibts hier und da systemintegrierte Kritik von der UNO an Israel damit alle denken es würde auf der Welt Demokratie und Gerechtigkeit existieren aber dann wars das mit dem Sturm im Wasserglas.
    Aber die Wahrheit ist nicht aufzuhalten, es ist nur eine Frage der Zeit wann alles an die Öffentlichkeit gelangt.

  1. Marcopolo sagt:

    N'Abend, Trumps aktueller "Friedensplan"ist einfach nur erbärmlich..ohne Worte...mit seinen Aktionen wird er, wie im Irak auch, alle palästinänser Fraktionen endlich vereinen

  1. Stussi sagt:

    Gefunden, allerdings ohne den Kontext:
    "Wir beseitigen die weiße Rasse mitsamt ihrer zu hohen und
    damit für uns zu gefährlichen Intelligenz durch multikulturelle Gesellschaften."
    Henry Kissinger, geboren in Fürth, ehemaliger US-Außenminister
    (Seit den 1970er Jahren in regem Austausch mit der kommunistischen Führung Chinas)

  1. Australien ist eine "Sträflingskolonie".

    In hundert Jahren wurden ,über 160.000 ,"Sträflinge" nach Australien verschifft,sie haben in der Georgianischen Epoche 1714 bis 1837 in England gelebt.Zu dieser Zeit war London ein Drecksloch die Menschen lebten von der Hand in den Mund in erbärmlichen Verhältnissen.Es herrschte Sodom und Gomorrha.Es gab keine staatliche Instutition die Raub ,Mord und Betrug hätten verfolgen können. Prostitution der Frauen war die Tagesordnung,sie mußten sich Prostituiren um sich und den Nachwuchs ernähren zu können.Es muß die Hölle gewesen sein.Die Iren wurden am schlimmsten behandelt ,wie Tiere,sie lebten falls man überhaupt von Leben reden kann in Dreckslöchern in Kellern zu 20 bis 30 Personen eng zusammen .Krankheiten ,Epidemien , und Geschlechtskrankheiten waren die Tagesordnung.

    Das " Königshaus " lebte wie immer in Saus und Braus ,und mußte notgedrungen eine Lösung finden.

    Die "Deportation".


    https://www.grin.com/document/97294


    Freeman:

    Trump trifft sich heute Dienstag mit Netanjahu, zwei Kriegsverbrecher und Mörder, um in Washington den "Deal des Jahrhunderts" vorzustellen, den "Friedensplan" für Palästina, der die Entrechtung und Vertreibung der Palästinenser in den Gettos zementiert.


    Es wird keinen guten "Deal " geben für die Palistinenser!.Man wird versuchen uns zu blenden mit ,einer Eilmeldung.

    Trump ist für eine zwei Staatenlösung, das heißt die Palästinenser bekommen,als Haupstadt Ost-Jerusalem was ihnen Israel sowieso wieder wegnehmen wird,dafür erhält Israel das "Westjordanland".

    Heißt ,die Pälistinenser ,erhalten am Ende wie immer nichts.!




  1. Anon sagt:

    Es gibt auch weiße Juden. Bar Refaeli, Shahak Shapira, Palina Rojinski, Gwyneth Paltrow zum Beispiel. Das Judentum ist ein sehr diverses Volk, ziemlich unhomogen. Es gibt wie gesagt nordisch-weiße, osteuropäisch-weiße, mediteran-europäische (Antonia Yamin), aber auch semitisch-orientalische, schwarze Juden und sogar asiatische Juden.Juden sind KEINE Rasse.

    Ob die weißen Juden sich selbst der weißen Rasse zugehörig fühlen spielt keine Rolle. Es fühlen sich in der heutigen Zeit schließlich auch viele Deutsche nicht mehr der weißen Rasse zugehörig, obwohl sie es sind. Wenn es danach ginge, als was sich jemand fühlt, dann ist Olivia Jones wohl auch eine Frau, oder was? Nein, ist ER nicht, das ist ein Kerl in Frauenkleidern.

  1. Massa Faka sagt:

    Die meisten Völker der Erde haben keinen Respekt vor diesem sich-selbst-schlecht-machen wie es zur Zeit bei den Weissen grassiert, ja viele verachten sie wohl dafür. Das Verhalten der australischen Woke erinnert mich an die Weissen in den USA, die sich mit Schwarzen gut stellen wollen, indem sie sagen, sie können sich in deren Lage und die Probleme, die sie als Schwarze haben, reinversetzen und mitfühlen. Kommt natürlich gar nicht gut an.
    Es ist ja gut gemeint und die Woke wollen mit ihren Aktionen auch die Aborigines um Vergebung bitten. Aber können sie dann nicht "Bitte verzeiht uns was wir Euch angetan haben" auf die Schilder schreiben oder "Wir bereuen unsere Fehler und arbeiten an einer harmonischen Zukunft". Das wäre auch direkter und stolzer. Stattdessen den Umweg über Selbstkritik zu gehen ist doch blöd und gar nicht stolz.

  1. @ Hochstemmer Juhee

    Die Aggression, die Kriegstreiberei und den Waffenlobbyismus habe ich von den linksradikalen Grünen gelernt.

    LoL

    Hab einen schönen Tag.

  1. Unknown sagt:

    Die Palästinenser sollen siebzig Prozent vom Westjordanland bekommen. Israel aber alle Siedlungen behalten und ganz Jerusalem. Ein No go für die Araber, wenn man an den Tempelberg und die Moschee dort denkt. Ich denke da kann man auch mit dem grossen Geldsack der Amis nichts erreichen. Die extremen Juden allerdings sind voll auf Trump fixiert, der in Israel als der neue Kyros gefeiert wird, samt goldener Gedenkmünze. Die rechnen fest damit, dass sie ihren Tempel durch ihn jetzt bekommen. Pläne und sämtliche Baumaterialien liegen bereit....spannende Zeiten

  1. Der Freie sagt:

    Mit Ende des 1.WK und das verschwinden der Osmanen, ist im Nahen Osten seither nie Ruhe eingekehrt. Es ist eine Schande! Eine Schande was die Briten dort gemacht haben. Eine Schande was die Franzosen hinterließen. Aber gerade diese 2 Kolonialteufel sollten sich zurückziehen und die Fresse halten.

  1. navy sagt:

    Australien, Neusealand, ist durch eine Neolibarle Politik praktisch ebenso an die Finanz Mafia verscherbelt worden, welche mit Sitz auf den Offshore Inseln, oder Delaware, Zypern die wahren Eigentümer verbergen.

  1. K_j_a sagt:

    Eine absolute Frechheit, dass Nethanclown noch sein Amt ausüben darf. Ich bezweifle stark,dass er ins Gefängnis kommt und wenn, dann soll er sich doch bitte auch "erhängen" wie Epstein. Das dieser Mann überhaupt noch auf freiem Fuß ist, ist einfach zum kotzen.

  1. Unknown sagt:

    Oder glaubt jemand, die Kravalle in Berlin, Leipzig und Hamburg oder die Demonstrationen in Tehran, die Proteste in Hongkong oder aktuell in Australien folgten nicht einer einzigen Agenda?
    ----------------------------
    Genau auf den Punkt gebracht.
    Das Virus in China ist wahrscheinlich auch eher in den USA oder Israel ausgebrochen worden...und Stahlkonstruktionen wie die zwei Türme sacken widerstandslos in sich zusammen? WTF7 sogar ohne äußere Einwirkung...wenn man mal von ein paar kleinen Lagerfeuerchen im Inneren absieht.
    Kein vernünftiger Mensch nimmt diese Storys für bare Münze aber trotzdem sind diese Rauberpistolen offizielle "Wahrheit"!
    Wir leben in einer Schein-Welt, wo die print und tv Medien die Meinung der Menschen bestimmen...und wem gehören quasi all wichtigen Medien inkl. der sozialen Medien wie FB etc.? Na?