Nachrichten

Bilder der Leiche von General Qassem Soleimani

Samstag, 4. Januar 2020 , von Freeman um 09:00

EXKLUSIV

Wer empfindlich ist soll folgende Fotos nicht anschauen.

Es handelt sich um Aufnahmen der Leiche von General Qassem Soleimani nach dem Mordanschlag der Amerikaner, die mir direkt aus dem Irak zugesandt wurden:


Durch den Raketeneinschlag und Explosion sind Arme und Beine weggerissen worden.

Ich finde es sollen nur alle sehen, was Trump mit seinem Mordauftrag angerichtet hat, besonders seine Fans und Q-Gläubigen!


Die Aufbahrung der Leiche.

Nach moslemischen Ritual muss der Körper nach einem Tag beerdigt werden und die Beerdigung heute stattfinden.


Im ganzen Iran gingen Menschen auf die Strasse, um gegen die Ermordung von Soleimani zu protestieren, so wie auf dem Foto zu sehen in Teheran.


Aber in vielen anderen Ländern auch, wo Schiiten leben, wie in Pakistan, wo Demonstranten die amerikanische Flagge anzündeten.


Der oberste Religionsführer des Iran, Ajatollah Ali Khamenei, empfing den Sohn von Soleimani und tröstet ihn.


Er traft sich auch mit den nächsten Familienangehörigen des Ermordeten und drückte sein Mitgefühl aus.

UPDATE: Die Särge mit den Leichen des iranischen General Qassam Soleimani und des irakischen stellvertretenden Kommandeurs der Volksmobilisierungskräfte Abu Mahdi al-Muhandis, die beim US-Angriff ermordet wurden, sind in der heiligen Stadt Karbala, Irak eingetroffen.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Dieser General kämpfte gegen Merkels Söldner in Idlib, Kopfabschläge und echte Kannibalen von IS und Al Nusra die Christen kreuzigen und vom Bundestag finanziert werden!Idlib 49 Millionen Euro googeln! Er bekämpfte die Radikalen, die uns hier in Deutschland gefährden und ermorden.NATO und Merkel sind unsere Todfeinde, sie gehen auch über unsere Leichen.

  1. Alternativ sagt:

    Alle reden immer noch über Hitler-Zeit. Die SS-Leute werden berechtigterweise immer noch vor Gericht gebracht. Wann werden die Amerikaner vor Gericht gebracht? Wann? Was ist das für ein Doppelmoral? Die SS-Leute werden vor Gericht gebracht, aber die Amerikaner dürfen Morden wie sie wollen. Was ist das für eine ab.. Welt? Trump gehört vor Gericht und genauso Busch. Natürlich viele andere. Auch einfache amerikanische Soldaten gehören vor Gericht.

    Grüße

  1. Solche gezielten Tötungen aus der Luft, wie sie an Soleimani begangen wurden, sind made in Israel. Die Israel "DEFENSE" Forces haben sie jahrzehntelang an Palästinensern auf dem Experimentierfeld Gaza getestet und verfeinert.

    Die wohl niederträchtigste Tat dieser Art war, als die feigen zionistischen Zombies auf den Greis Scheich Ahmed Jassin (Hamas-Führer), der im Rollstuhl unterwegs war, eine Rakete abschossen (2004).

    Die Amerikaner tun es den Israelis gleich. Oder ist die US-Army schon längst eine Unterabteilung der IDF?

  1. Anonym sagt:

    Jetzt sollten alle vor Ramstein stehen und protestieren..... aber nichts wird passieren am Montag werden alle ganz brav wieder auf die Arbeit gehen und das Leben geht einfach weiter.

  1. Gut das die Iraner viele fähige Generäle haben, um die Angela Merkel, Steinmeier, US Söldner und Mord Truppen zu bekämpfen. Die jammern, das man selbst nur dumme und korrupte Generäle hat, die nur noch aus dem Hinterhalte Völkerrechts widrig morden können.

  1. Bibelleser sagt:

    Mal ganz ehrlich:

    > Ist der Gedanke realistisch; daß das zionistische Israel das 1.Tier und die USA
    das 2.Tier aus der Offenbarung (Kap. 13) sind?
    Offenbar wird die US-Außenpolitik wesentlich durch die Zionisten bestimmt.

    Kann nicht nachvollziehen, daß das 1.Tier den Vatikan darstellen soll, seit wann
    wird von dort aus die US-Kriegstreiberei gessteuert?

    Mir kam auch mal der Gedanke, daß das 1.Tier die USA und das 2. die EU sein
    könnten, wobei die ersgenannte Version am überzeugendsten ist. <

    Gott segne und schütze Freeman!

  1. XXX sagt:

    Haha im ganzen Internet gibt es schon Witze darüber, wie die Deutschen sich freuen, endlich mal nicht der Auslöser eines Weltkrieges zu sein.

    (Weiß natürlich, dass alle Kriege von den Hintermächten ausgehen, auch die Weltkriege)


    Aber diese Memes sind echt der Hammer hahaha

    https://vm.tiktok.com/CTyux2/

  1. Anonym sagt:

    Wäre doch toll, wenn man als Vergeltung den Trump in den Iran schickt. Dann wäre es ein Unentschieden und die normalen Menschen leben normal und ohne Krieg weiter.

  1. Anonym sagt:

    Gehst du auch vor Ramstein demonstrieren oder schreibst du nur?

  1. BosporusAria sagt:

    Schon mal was von Ramstein (Ort) gehört?

  1. Anonym sagt:

    USA = Vasall der Zionisten
    Es gibt genug Bilder im Netz, auf denen die Ratte Trump mit Kippa fotografiert wurde. Noch Fragen?

  1. Schatzkiste sagt:

    Das ist so abscheulich und ich bin es so leid, so leid...als wenn die alles machen dürfen. Auch wenn hier jemand dagegen aufsteht hat er ein "Problem" Ole Dammegard ist z.B, ein sehr interessanter Aktivist. Mein ganzes Mitgefühl gilt der Familie.

  1. Binelli sagt:

    Richtig! Und wir finanzieren den Zionisten die Drohnen!

  1. Lakki sagt:

    Es ist sehr abscheulich aber es ist Krieg! Ich hoffe du erreichst mit diesen Bildern eine Menge Menschen die endlich erwachen und hochkommen. Raus aus der Komfortzone. Ich vermute aber, die Masse erwacht erst wenn es hier knallt und die ersten zerfetzten Menschen auf den Straßen liegen....Ich bin zu tiefst erschüttert, dass von deutschem Boden aus US militärische Unterstützung gewährt wird.

  1. Anonym sagt:

    Was wir so alles glauben sollen und die Masse fällt darauf rein und so war es schon immer!

  1. XXX sagt:

    Natürlich kenne ich Ramstein, was möchtest du mir damit jetzt mitteilen? Das die Deutschen doch Schuld sind am 3 Weltkrieg?

    Wie gesagt die Hintermächte treiben alle Völker vor sich her.

  1. Anonym sagt:

    Ich krieg das Kotzen! Mögen diese elitären Strippenzieher die das zu verantworten haben in der Hölle ewige Qualen erleiden. Und der dämliche Soldat ganz gleich welchen Landes wird an die Front geschickt. Ich hoffe nur das die nicht auf die Idee kommen den Bündnesfall auszurufen. Da kann man doch nur verweigern als Soldat bei sowas mitzumachen. Dumm nur das immer noch die meisten Menschen und somit auch Soldaten den mainstream shit glauben.

  1. Anonym sagt:

    Guten Abend Freemann

    Vielen Dank für diesen Content, so können wir ein zusätzlich Bild der Geschehnisse haben.
    In folge dieser brenzlicher Lage währe ich/wir froh wenn mehr Beiträge kommen.

    Gruess

  1. bernd sagt:

    Gerade einen passenden Kommentar bei RT gefunden:

    Also wenn man es richtig nimmt, muss man die komplette
    US-Armee und insbesondere diese Regierung als Terrororganisation bezeichnen und
    weltweit zum Abschuss frei geben.

    In diesem Fall würde es sogar die Terrorgefahr weltweit
    verringern. Es ist nicht hinnehmbar, wie sich diese Verbrecher benehmen. Wann
    kommt endlich die UN - und da insbesondere die Blockfreien und nicht der
    USA-hörigen Staaten betreffend dazu ein internationales Tribunal einzuberufen,
    um diese KRIEGS-Verbrecher und Verbrecher gegen geltendes internationales
    Recht, der USA abzuurteilen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Es wäre ein
    Segen für die Menschheit

    per MAIL habe ich allen meinen Kontakten die folgende
    Meldung verteilt: Aufruf an ALLE Präsidenten und Staatslenker der Welt !
    Die USA aus der UNO ausschließen und zur Terrororganisation erklären !

    JEDER von ihnen, den Ministern, den Präsidenten, den
    Militärs, sollte er einmal bei Wahrnehmung der Interessen des eigenen Landes,
    mit den Interessen der USA in Konflikt geraten, kann ein weiterer potentieller Todeskandidat
    sein.

    Die USA haben das im Iran, mit der meuchlings erfolgten
    Hinrichtung eines Generals praktiziert und werden das, sollte es zu keiner
    internationalen Reaktion kommen, in ALLEN anderen Fällen weiter anwenden.

    Sie brauchen weder Beweise noch Belege – nur auf der
    Grundlage von Annahmen oder Vermutungen, werden Menschen zur Zielscheibe.

    Es handelt sich beim kompletten Staat USA um eine
    Terrororganisation.

    Günther Wassenaar, Alte Dorfstraße 35, 06886 Lutherstadt
    Wittenberg, +49 162 76 363 76, wassenaar@web.de

    Bitte diese Information weitergeben, damit sich Menschen vor
    Terroristen schützen können.

    Sie sollte jeder Botschaft, jedem Konsulat zugänglich
    gemacht werden. Dafür stehe ich mit meinem Namen, der als Urheber dieser
    Nachricht verwendet werden darf.

  1. Jan sagt:

    Liebe Freunde, mit der Ermordung General Soleimanis hat Trump dem Iran de facto den Krieg erklärt. Obwohl er weiß, dass dieser Krieg noch schrecklicher würde als alle US-Kriege im Mittleren Osten zuvor. Iran ist trotz der brutalen Sanktionen der USA militärisch ein starkes Land. Tausende Soldaten könnten in diesem Krieg ihr Leben verlieren und Hunderttausende Zivilisten. Nicht nur im Iran.

    Trump weiß, dass der Iran nach der gezielten Ermordung Soleimanis zurückschlagen wird. So wie die NATO zurückschlagen würde, wenn feindliche Staaten NATO-Generalsekretär Stoltenberg mit einer Drohne ermordet hätten. Oder den amerikanischen Verteidigungsminister.

    Soleimani war für die Iraner das Symbol des Kampfes gegen den IS. Er bekämpfte den IS am Boden und nicht wie die USA aus der Luft mit feigen Städtebombardements. Bei den gefährlichsten Schlachten war er oft selbst dabei, während Trump in seinem Washingtoner Solarium saß. Die überwältigende Mehrheit der Iraner wünschte ihn sich als nächsten Präsidenten.

    Das ist kein Plädoyer für einen ausländischen Kriegsführer. Es ist ein Plädoyer gegen seine völkerrechtswidrige Ermordung. Und gegen die irre und wirre Politik der USA gegenüber dem Iran.

    Mit der gezielten Tötung Soleimanis hat Trump den Iran zum zweiten Mal demonstrativ gedemütigt. Erst bestrafte er die jahrelangen bitteren Zugeständnisse des Iran bei der Kontrolle seiner zivilen Nuklearanlagen hohnlachend mit verschärften Sanktionen. Diese stürzten das ganze Land ins Elend. Sie schwächten die gemäßigten iranischen Führer um Rohani und Sarif, die den Zusagen der USA vertraut hatten. Jetzt ermordete Trump demonstrativ die beliebteste militärisch-politische Persönlichkeit des Iran.

    Trump sät Sturm. Es könnte sein, dass er dafür einen Tsunami erntet. Deutschland sollte ihn bei den militärischen Folgehandlungen nicht unterstützen. Die Politik Trumps ist nicht den Tod eines einzigen deutschen Soldaten wert.

    Wie üblich behauptet die US-Führung, ihre Dauer-Aggressionen gegen den Iran seien reine Verteidigungsakte. Von den USA ist man diese Tatsachenverdrehungen gewöhnt. Dass sich die Bundesregierung jetzt dieser Sprachregelung unterwürfig anschließt, ist schlimm. Sie nennt die Ermordung Soleimanis eine „Reaktion“ auf iranische Provokationen. So dreist hat noch nie eine deutsche Bundesregierung eiskalten Mord verharmlost.

  1. XXX sagt:

    Es riecht halt diesmal VERDAMMT, nach dem Beginn des 3 Weltkrieges.

    Iran das letzte Land auf der Liste.
    All die Provokationen.
    wirtschaftlich sind die USA/EU am Boden (wenn nicht die Geldflut der Zentralbanken wär, schon pleite)

    Daher brauchen die allein zwecks wirtschaftlichem Überleben, wie vor dem 2 Weltkrieg als die US Wirtschaft auch kurz vorm Bankrott stand einen FETTEN Krieg.

    Was die Auserwählten planen und welchen Einfluss diese Teufel auf Putin und Trump haben ist auch bekannt (AIPAC, beide werden von chabad Lubavitchern umgeben)


    Der Iran steht mit dem Rücken zur Wand, wie ein halb verhungerten Hund, dem man noch ständig das Steak vor's Gesicht hält nur um ihm dann, das selbe wieder vor der Nase weg zu schnappen (Lockerung/Aufhebung der Sanktionen gegen Erfüllung der amerikanischen Bedinungen) die dann aber von Iran erfüllt werden, die USA hält ihren Teil aber nicht ein.

    Es wachsen aktuell viel zu viele Schafe aus ihrem Schlaf auf, rund um Die Welt.

  1. Capote sagt:

    Also, ich bedaure auch den erfolgreichen Mordanschlag auf den General, aber was der da gemacht hat, ist unverantwortlich. Wie kann der mit einem normalen Flieger nach Bagdad fliegen, in den von US-Amerikanern und NATO eroberten Iraq, um sich da mit Militärs zu treffen und zu beratschlagen, wie man die Amerikanischen Besatzer und Öldiebe wieder los wird. Die Amerikaner wissen von jedem Flugzeug, was in Bagdad landet oder startet, da lässt man sich die Gelegenheit den General zu liquidieren, natürlich nicht entgehen. Bodenloser Leichtsinn bis Dummheit ist so etwas.

    Ich hoffe, dass die Anderen mehr drauf haben in Ihrem Kampf gegen die Nord Atlantische Terror Organisation.

  1. Unknown sagt:

    Das ist Terrorismus,ausgeführt von einem Staat mit dem Anspruch auf die Weltbeherrschung.Welch eine menschenverachtende Anmaßung die Völker ein drittes Mal in einen Weltkrieg zu treiben aus Profit-und Machtgier!wir sollten die Courage haben amerikanisches Militär aus Europa zu verbannen und für Frieden kämpfen.

  1. BosporusAria sagt:

    Man ist mitverantwortlich, wenn man bei solchen Taten die Gegebenheiten ermöglicht. Somit ist Deutschland "Mitauslöser"... daher kein Grund zur Freude. Lg