Nachrichten

Neocons haben Trump unter die Räder geworfen

Dienstag, 7. Januar 2020 , von Freeman um 08:00

Das kommt davon, wenn man sich mit Kriegshetzern umgibt und auf sie hört. Zuerst haben die Iran-Hasser die Trump beraten ihn mit falschen Informationen dazu bewogen, General Qassam Suleimani zu ermorden, aber jetzt wo sie sehen, welchen Schaden sie aussen- und innenpolitisch damit angerichtet haben, lassen sie ihn im Regen stehen und stechen ihn in den Rücken. Trump darf jetzt alleine die Schuld für die krasse Fehlentscheidung auf sich nehmen und die Konsequenzen ausbaden.

"Was hab ich nur für einen Scheiss gebaut!"

Sogar sein bester Freund, Bibi Netanjahu, der zuerst Trump wegen der Entscheidung, den "grössten Feind Israels" zu liquidieren, gelobt hat und es super fand, distanziert sich jetzt und hat die Direktive ans Kabinett gegeben, "die Ermordung von Soleimani hat mit Israel nichts zu tun sondern sei eine amerikanische Sache" und "es gebe keinen Grund sich hineinziehen zu lassen!"

Ein wahrer Freund, der ihn in den Rücken fällt, nachdem was Trump alles für ihn getan hat!

Jetzt sind Informationen den US-Medien zugespielt worden, die es so aussehen lassen, Trump hätte ganz alleine sich für die Mordoption entschieden, zur "Überraschung" seiner Berater, denn es war die extremste die zur Auswahl stand. Dabei haben sie ihm erzählt, General Suleimani wäre der grösste Bösewicht aller Zeiten, hätte Tausende Menschen getötet und jetzt gebe es eine Gelegenheit ihn in Bagdad zu liquidieren, um amerikanische Bürger zu schützen.

Zwischen Golfrunden in seinem Mar-a-Lago Domizil in Florida während seiner Weihnachtsferien, hat Trump sich von den fanatischen Iran-Hassern, Aussenminister Mike Pompeo, Vizepräsident Mike Pence, Verteidigungsminister Mark Esper, Senator Linsey Graham, Schwieger- sohn Kushner, sowie Beratern aus dem State Department, dem Pentagon und der CIA, die Ohren zudröhnen lassen, jetzt müsse man sofort zuschlagen.

Die grössten Kriegstreiber in dieser Runde waren dabei Pence, Pompeo und Esper, die sogenannte "christliche" Fundamentalisten sind, die den Iran für Israel vernichten wollen. Ihr Ziel ist es, den Armageddon herbeiführen, damit der Messias gezwungen wird auf Erden zu erscheinen.

Sie erzählten Trump, Soleimani würde nach Bagdad kommen, um neue Anschläge gegen amerikanische Einrichtungen durchzuführen, dies müsse verhindert werden. Sie nutzten dabei den Zorn von Trump, als er die Fernsehbilder der "Stürmung" der US-Botschaft in Bagdad zuvor gesehen hatte. Pence hat sogar behauptet, der Iran würde mit Al-Kaida arbeiten und hinter 9/11 stecken, um eins drauf zu setzen ... eine völlig absurde Behauptung!

Als dann die Information eintraf, Suleimani würde am 2. Januar mit einer Linienmaschine von Beirut aus nach Bagdad fliegen und es sei die beste Möglichkeit ihn zu erwischen, sagte Trump, "Ok, do it" und ging zurück zu seinen Spiel, um den restlichen Urlaub zu geniessen.

So wie es aussieht hatte Trump aber null Ahnung wer General Suleimani war und welche Reaktion seine Ermordung in der Region des Nahen Osten auslösen würde. Seinen Namen haben sowieso die meisten Amerikaner erst am Tag nach dem Mordanschlag zum ersten Mal gehört, aber im Iran, Irak und Syrien wurde er wegen seinem erfolgreichen Kampf gegen die ISIS-Terroristen seit Jahren hoch angesehen und verehrt.

Siehe: ISIS jubelt über die Ermordung ihrer grössten Feinde

Sogar die Saudis, als Wahhabiten die Erzfeinde des schiitischen Iran, haben sich sehr zurückhaltenden über die Ermordung von Suleimani geäussert und rufen nach Deeskalation in der Region. Es ist auch klar warum, denn Suleimani war auf einer diplomatischen Mission nach Bagdad unterwegs, um die Antwort aus Teheran wegen einer Initiative Riads an die irakische Regierung zu bringen, die als Vermittler fungiert.

Das wussten die Kriegshetzer in Washington, denn der irakische Regierungschef Abdul Mahdi hatte sie über die diplomatische Mission von General Suleimani informiert und das ein Treffen mit ihm für den 3. Januar in Bagdad geplant war, um die Botschaft an Riad aus Teheran zu erhalten. Das er Anschläge auf amerikanische Einrichtungen im Irak plante ist voll gelogen.

Es war überhaupt kein Geheimnis, dass Suleimani mit einer Linienmaschine der Fly Air Bagdad am Abend des 2. Januar von Beirut nach Bagdad fliegen würde. Obwohl ihm schon lange bewusst war, das er auf der Abschussliste der Israelis und Amerikaner stand, war er sicher, ihm würde auf dieser Reise nichts passieren, denn er war als Diplomat unterwegs und alle wussten es.

Nur Trump nicht, denn das hat seine engste Umgebung ihm nicht erzählt. Sie haben ihn voll ins Messer laufen lassen, denn ihre Absicht ist es einen Krieg gegen den Iran auszulösen. Sie wollen unbedingt ihren Krieg, egal welche Lügen, Täuschung und verbrecherischen Mittel dazu notwendig sind. Kennen wir doch von anderen Kriegen der USA, die alle auf Lügen basieren.

Aber Trump hat sich mit diesen Leuten umgeben und wer mit Hunden zu Bett geht, steht mit Flöhen wieder auf. Die Wiederwahl von Trump ist ihnen dabei völlig egal, Hauptsache sie bekommen durch ihn ihren Krieg mit dem Iran.

Wegen der Entscheidung von Trump, die er auf Basis von falschen und vorenthaltenen Informationen seiner Berater getroffen hat, ist der Nahe Osten förmlich explodiert, so wie die Explosion der Hellfire-Rakete, welche eine ferngesteuerte Reaper-Drohne auf die Fahrzeugkolonne abgefeuert hat, in der Suleimani sass und ihn zerfetze, nachdem er vom Flughafen abgeholt wurde.

Jetzt ist Trump mit einem Scherbenhaufen konfrontiert, aus dem er sich mit noch mehr aggressiver Rhetorik über Twitter herausreden versucht, statt seinen Fehler einzusehen. Er giesst noch mehr Benzin ins Feuer und stösst alle in der Region vor dem Kopf.

Er drohte dem Iran, "52 strategisch und kulturell" wichtige Ziele des Landes zu zerstören, was ganz klar ein Kriegsverbrechen sein würde. Und nachdem das irakische Parlament entschieden hat, fremde Truppen müssen den Irak verlassen, hat Trump auch dem Irak massiv gedroht: "Wir werden ihnen Sanktionen auferlegen, wie sie sie noch nie zuvor gesehen haben. Es wird die iranischen Sanktionen etwas zahm aussehen lassen."

Ein Rundumschlag nach dem anderen!!!

Trump muss doch jetzt erkannt haben, seine Umgebung hat ihn in eine Falle tappen lassen, damit er in einen Krieg hinein manövriert wird. Er hält aber an der falschen Information fest, die man ihm erzählte. Das sieht man an seinem Tweet vom 5. Januar. Er behauptet darin immer noch über Soleimani: "Er hat bereits unsere Botschaft angegriffen und sich auf weitere Anschläge an anderen Orten vorbereitet" als Rechtfertigung für den Mordauftrag.

Ist voll gelogen, denn der General war gar nicht im Lande, hat mit den Protesten vor der Botschaft gar nicht zu tun, und er war auf einer diplomatischen Mission unterwegs. Aber Trump wird nie seinen Fehler zugeben. Denn ein grösseres Verbrechen kann man gar nicht in der Diplomatie begehen, als einen Boten, der laut Völkerrecht Immunität und Schutz geniest und offen anreist, zu ermorden.

Ich zitiere deshalb den französischen Diplomaten Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord (1754-1838), der gesagt hat "c'est pire qu'un crime; c'est une faute", was Trump gemacht hat "ist schlimmer als ein Verbrechen; es ist ein Fehler!".

Es gibt sogar politische Beobachter in den USA die sagen, damit ist die Wiederwahl von Trump erledigt. Die Demokraten benutzen bereits die Situation für ihre Zwecke. Auch die Never-Trumper und Neocons würden ihn gerne weg haben, denn er ist nur gut genug für einen Krieg zu starten. Er wurde voll reingelegt und jetzt lassen sie ihn unter die Räder kommen.

Statt in Ruhe den sicheren Sieg im November auf sich zukommen zu lassen, da die Demokraten sich selber demontieren, hat Trump den grössten Fehler den man sich vorstellen kann mit dem Ermordung von Suleimani begangen. So oder so verliert er jetzt.

Ein militärisches Vorgehen gegen den Iran hat schon mal einen US-Präsidenten das Amt gekostet und eine zweite Amtszeit verhindert. Im April 1980 schickte Präsident Jimmy Carter die Delta Force der Armee, um dreiundfünfzig amerikanische Bürger, die im Iran als Geiseln gehalten wurden, zurückzubringen. Alles ging schief. Der Feuerball in der iranischen Wüste nahm die Carter-Präsidentschaft mit sich.

Siehe Operation Eagle Claw!

Nach der Ermordung von General Soleimani werden Trump und die Amerikaner generell in der betroffenen Region noch mehr gehasst als je zuvor. Jede US-Basis ist jetzt ein Ziel. Die Ironie dabei ist, Trump hat mit der Ermordung von Suleimani die Bevölkerung des Iran solidarisiert und die Verbindung zwischen Iran und Irak verstärkt. Der Iran wird überhaupt nicht als der Böse angesehen, sondern es sind die Vereinigten Staaten.

Zusammenpacken, Schwanz einziehen und abhauen, wie damals beim Vietnam-Debakel, bleibt nur noch übrig. Oder wenn Trump doch einen Krieg mit dem Iran startet, gegen den Willen seiner Wähler, dann verliert er auch ... und wir alle zusammen!!!

Die neuste Nachricht lautet, Washington hat noch einen diplomatischen "Fauxpas" begangen. Dem Aussenminister des Iran, Mohammad Javad Zarif, wurde das Visum für die Einreise in die USA verweigert, um an einer Sitzung des UNO-Sicherheitsrat in New York teilzunehmen. Ein klarer Verstoss der UN-Charta, die allen Diplomaten den freien Zugang zur internationalen Organisation ermöglichen muss.

Der Visumantrag wurde vor einigen Wochen, vor der letzten Eskalation, eingereicht und würde dem iranischen Spitzendiplomaten die Möglichkeit geben, vor den Vertretern aller Länder, die iranische Sicht über den Mordanschlag zu präsentieren.

"Sie fürchten, dass jemand in die USA kommt und die Realität offenbart", sagte Zarif, nachdem ihm das Visum verweigert wurde. Er gelobte, mit den Amerikanern von Teheran aus zu kommunizieren und bemerkte, dass "die Welt nicht auf New York beschränkt ist".

----------

Obwohl Trump 2019 behauptet hat, er will "keinen Krieg mit Iran", schickt er Tausende Soldaten seit Monaten in den Mittleren Osten:





Nur Taten zählen und nicht Geschwätz!

insgesamt 25 Kommentare:

  1. G_i_Q sagt:

    Interessante Betrachtung, Freeman. :-) Ich persönlich habe jedoch die Befürchtung, dass der Don genau weiß was geschieht und warum es geschieht - und vor allem: Weshalb alles das GERADE JETZT geschieht. Wir sind im Armageddon-Modus (die biblisch prophezeite 7-jährige Trübsal läuft seit dem 16.August2014). Ich bin zwar nicht religiös im gesellschaftlichen Sinne, aber ich weiß, dass hier in dieser Welt gewisse Kreise einen biblischen Plan durchziehen (was man als High-Level-Wahrheitssucher erkennt und irgendwann verstehen lernen muss), und das Finale ist nunmal die Reduzierung der Erdbevölkerung auf unter 500Mio. (Armageddon21) !!!

  1. Ich glaube nicht das er so Ahnungslos war, denn schließlich hat er sein "Wachhund" SEINEN SCHWIEGERSOHN Jared Corey Kushner, überzeugter Anhänger der messinaischen Chabad Lubawitscher Und was ist die Doktrin dieser Sekte?!: WELTUNTERGANG! Damit ihr "Messias" genannt "Ben David"(Satan) kommen kann. Damit "Es" die Welt betreten kann muss Ben Josef es "vorbereiten" und das bedeutet Chaos auf ganzer Linie. "Ordo ad Chao" Ordnung aus dem Chaos = NWO!(ohne uns!).... Freeman, es ist alles von sehr sehr langer Hand von den Okkultisten geplant worden. Deshalb genieße die restliche Zeit mit deinen Liebsten...... Habe Fertig!

  1. Anonym sagt:

    Das Video wo die Jungs in Särge entladen werden folgt dann noch... Arme Schweine.

  1. XXX sagt:

    Ja bis 2030 soll die Weltordnung stehen, habe ich schon vor Jahren irgendwo gelesen gehabt.

    Es scheint tatsächlich zu stimmen.

  1. Schatzkiste sagt:

    Das sind zwei interessante Kommentare, aber das Leben ist doch ein bisschen komplizierter.Ich kenne die Intentionen dieser religiösen Kampftruppen.
    ABER: man kann wissen, dass es in Isreal zwei gegensätzliche Positionen (mindestens..) gibt, eine Todesgruppe und eine, die das alles nicht will.
    Der Mensch ist nicht mehr so stark gebunden wie früher, es gibt dauenrd irgend welche überraschenden Manöver, trotz aller Planung. Das nennt man freier Wille.
    Ausserdem, wenn es nach diesen Endzeit-Idioten gehen würde, wären wir mit dem Thema seit September 2016 schon durch gewesen, aber es verzögert sich dauend in der allerinterssantesten Weise. Jeder Impuls verursacht immer auch einen Gegenimpuls, das ist ein Gesetz. Und die meisten Leute wollen nicht sterben, bzw umgebracht werden.(Selbst wenn jemand das im Oberstübchen nicht weiss, es ist ein Impuls)Ich spreche von Schwarmintelligenz und Quantenphysik.
    Und, wenn wir hier schon religiös argumentieren:
    die Versicherungsgesellschaften(!)haben in ihren Computervoraussagen herausgefunden, dass es einen Faktor X gibt, der nicht berechenbar ist und durch den es immer besser herauskommt als gedacht, mal mehr mal weniger. Anders gesagt: wenn die Engelund die vielen Verstorbenen nicht die Händer drunter halten würden, würde ich hier gar nicht mehr schreiben. Diese Aussagen kann jeder so handhaben, wie er will.

  1. Anonym sagt:

    @ GIQ

    Ja die Eliten planen einen biblischen Plan. Das Ende sieht so aus dass ein Welt Präsident der Frieden, Wohlstand schafft kommen wird. Die meisten Menschen auch Wahrheitssucher werden auf ihn reinfallen. Dieser wird sich als Antichrist outen und sich im Tempel in Jerusalem anbeten lasse. Darum auch den Bau des 3.Tempels. Dieser Antichrist wird 7 Jahre regieren. In den 7 Jahren werden 3/4 der Menschheit sterben an Kriegen, Naturkatastrophen, Gegner des Antichristen.

  1. Nach Alois Irlmaier soll nach dem dritten Mord an einem "Hochgestellten" der 3. Weltkrieg hereinbrechen...

    "Hab ihn dann mal gefragt, wann und wo (Kriegsausbruch/Krieg) ist des? … (Antwort Irlmaier:) ‚Oh gehen toats bei den Juden und die Araber, da geht’s oh. – Aber erst wenn’s den dritten Friedenskämpfer um’bracht ham."
    Fragt Pollinger den Irlmaier: "Wer ist der dritte Friedenskämpfer? Wer ist der Erste?" … Sagt der Irlmaier: ‚Das ist der … Graf Folke Bernadotte."
    "Und der Zweite?" Der Mahatma, der Gandhi?"

  1. Anonym sagt:

    NWO ist en Versuch, ob es geling ist nicht 100% sicher wie es einige nahezu herbeipredigen.

  1. Schatzkiste sagt:

    Mann Mann Mann...es gibt Gegenargumente gegen das Gewinnen der NWO. Das eine ist, dass sich das Böse durch sich selbst vernichtet, das ist ein Gesetz. Das ist so ungesund wie Salzsäure trinken.... Also es gibt verschiedene Gruppierungen, die sich alle richtig hassen und sich nichts gönnen. Sie können sich immer nur vorübergehend zusammenschließen. Wenn JEDER die Weltherrschaft haben will (einschließlich des Dalai Lama)dann kann das ja schon rein rechnerisch nicht klappen.
    UNND: die Amerikaner sind wirtschalftlich und militärisch am Ende. Und haben so viele traumatisierte Soldaten, das ist keine gute Grundlage. Ich versteh´s nicht ganz, ich frage mich, was dann die Syrer und Iraker sind. Ich glaube nicht, dass man alles mit Drohnen leisten kann. Ausserdem, die USA werden im Moment von ihrer interationalen Rolle her "zurückgefahren", wir werden dieses Jahr noch interessante Veränderungen erleben.
    Und sie haben ihren verflixten Zeitplan, der sich dauenrd verzögert - gut für uns.
    Der 3. Tempel sollte schon im Sommer stehen, die Al-Aksha-Moschee weggesprengt sein usw. - aber was steht, ist wirklich eine erbärmliche Fasnachtsveranstaltung an der Klagemauer mit einer Holztreppe, ein paar weiß angezogenen Buzzemännern und Kindern auf Stelzen, weil sie nicht die Erde berühren dürfen.
    Sie werden dick und fett durch unsere Angst und Ohnmacht... auch wenn ich das nicht leicht nehme, DAS gönne ich ihnen nicht.
    Wer was zu lachen haben will: https://www.youtube.com/watch?v=jF9F50ihmog - gozilla bogatyrs

  1. chaukeedaar sagt:

    Trump ist ein zionistischer Idiot, wie ich andernorts schon begründet habe:
    - Einschleimen beim AIPAC vor seiner Präsidentschaft
    – Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
    – Anerkennung der Golanhöhen als Teil Israels
    – widerrechtliche Kündigung des Atomdeals mit dem Iran
    – Austritt aus dem INF-Abkommen
    – Erhöhung der Nato-Gelder
    – Kriegsspiele mit Iran
    - Tötung Soleimanis

    Hab ich was vergessen?
    Ah ja, Narzist mit IQ 80, man lese seine Tweets

  1. Large sagt:

    Trump ist hier über den Tisch gezogen worden. Sollte das Trumpeltier jetzt noch einen Krieg gegen den Iran starten, dann kann er seine Wiederwahl vergessen.
    Ich sehe es so, dass Trump nur noch eine Chance hat überhaupt noch die Wahl zu gewinnen. Alle Truppen aus dem Nahen Osten werden abgezogen. Und auch aus Afghanistan. Wenn Trump jetzt Demut zeigen würde und sich für den Mordanschlag entschuldigt und als Zeichen des Gut Will die Truppen abzieht und Kriege beendet, dann werden die Amerikaner wieder hinter ihm stehen.
    Aber Trump wird nicht über seinen eigenen Schatten springen können. Der Iran bekommt jetzt noch Rückendeckung von Russland und China. Und der Sturkopf Trump wird einen Krieg mit dem Iran beginnen. Viele Menschen und auch viele amerikanische Soldaten werden sterben. Auf jeden Raketenangriff Trumps werden Gegenschläge erfolgen.
    Noch haben wir ein Jahr Trump. Nach Trump wird der nächste Präsident den von Trump begonnen Krieg auch nicht beenden. Eine Scheiß Situation.

  1. Ich glaube nicht so ganz, dass man ihn reingelegt hat. The worst case für Washington und Tel Aviv wäre die arabischen Staaten würden sich ihrer Herkunft bewußt und aufhören sich gegenseitig zu bekriegen. Das wäre für die usraelischen Angelsachsen ein Disaster. Desgleichen ist vergleichbar mit der Zuwendung Deutschland und der EU in Richtung Russland. In beiden Fällen würden diese widerlichen Kriegstreiber in der Bedeutungslosigkeit der Geschichte verschwinden und NOCH werden sie das mit allen Mitteln und arschkriechenden Vasallen zu verhindern versuchen.

  1. Toni sagt:

    Auch das würde man Trump vorwerfen.
    Es gibt keine Option Gesichtswahrend aus dieser Geschichte raus zu kommen.

  1. Peter Paul sagt:

    Trump ist bloss Statist in einem Theaterspiel, dass von Satanisten gespielt wird. Ihr Plan kann bei Endzeit-Sekten, bei den Zionisten und in der Offenbarung nach Johannes nachgesehen werden.
    Warum wohl haben sie Trumpel als Präsident genommen?
    Glaubt hier wirklich jemand, Matt Gröning habe per Zufall diesen Esel bei Simpsons aufs Korn genommen?
    Oder das Spiel Illuminati? Auch nur Zufall? Die Bücher 1984 und Brave New Word auch?
    Nein, hier wird der Dritte Weltkrieg initiiert! Dieser Krieg läuft ja bereits seit vielen Jahren, aber die "heisse Phase" kommt bald, und dann gibt es kein Deutschland mehr! Denn die Zionisten sehen DE als Amalek und bei Mose steht, das Amalek vollständig vernichtet werde.
    Ja! World War III wird in Mitteleuropa ausgetragen werden! Kampffeld Deutschland-Polen, aber solange ihr Deutschen Chips und Bier habt....
    Naja, natürlich knallt es um Israel auch noch, denn sonst müssen sich die Zionisten ihr Gross-Israel ans Bein streichen!
    Brzeziński nannte sowas Schach spielen....
    Thomas P.M. Barnett führt es in seinen Büchern aus, aber wenn die Leute lieber konsumieren als für ihr Überleben zu sorgen, dann verdienen sie das Elend auch, dass bald über sie herein bricht....

  1. Marcopolo sagt:

    Interessant zu sehen, dass Putin heute in Syrien Assad besucht. Versucht er Assad zu überzeugen, keine Anschläge auf US Truppen in Syrien zuzulassen?

  1. Tom sagt:

    Ja also jetzt reicht es einfach, das is jetzt für mich der Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt! Jeden beschäftigt das Thema, in der firma auch! Hab gerade auch das Gefühl, das was entscheidendes passieren könnte. Jetzt müsste man das ganze dreckige Pack zum Teufel jagen!

  1. Ich sehe das so, Völkerrechtsbruch, Tötung eines Diplomaten. Kein Aufschrei der westlichen Bevölkerung? Dann werden die Vollgas geben, dass es unbedingt zu einem Krieg kommt, der wird kommen. Türkei wird 2 Mio. ausgebildete Terroristen nach Europa lassen... Chemiewaffen werden eingesetzt. Und wir Europäer? Wir vergammeln im Konsum Kommerz Spaß und unseren NAZIhaften Medien Gesellschaft, eine Grünfaschistische Minderheit wird bekommen was sie wollen, trostlos lassen wir alles über uns ergehen, bis wir ausgerottet sind. Welcome to Reallife.

  1. Anonym sagt:

    Weil Trump so dumm ist macht ihn das auch so gefährlich weil er so leicht manipulierbar ist und jeder ihm irgendeinen Müll erzählen kann ohne das er das wirklich überprüft.

  1. Anonym sagt:

    Iran hat nun zurück geschlagen und der Krieg ist offiziell ausgebrochen. Die USA haben ihn mit der Ermordung gestartet.

  1. O.87 sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ich kenne zwar nicht die Steigerung von TROTTEL aber ich bin zuversichtlich, der MÖRDER Trump wird eines unnatürlichen Todes sterben. Gott sei seiner dummen Seele gnädig.

  1. Anonym sagt:

    Ich interpretiere hier nicht so viel rein. Das war ein ganz normaler Vorgang, man hatte die Chance einen hochrangigen ISIS-Gegner zu ermorden. Unter der Glasglocke Washington hat niemand an diplomatische Immunität und dergleichen gedacht. Und dann wird auch mit der Zerstörung von Kulturgütern gedroht. Nein, hier war keine Strategie dahinter, nur Arroganz, Aggression und vor allem Dummheit. Die sich jetzt abzeichnenden Folgen für den POTUS waren nicht geplant, so klug sind die Amis nachgewiesenermassen nicht.

  1. Anonym sagt:

    Trump hat es offensichtlich nicht geschafft, der ihm zugedachten Rolle
    des idiotischen Sündenbocks zu entkommen.
    Seine belligerenten Berater
    haben ihm wohl den Köder so tief in den Schlund gewürgt, daß er
    er seinen narzistischen Schluckreflex nicht mehr kontrollieren konnte.

  1. Das sind doch keine Freunde Bibi und Trump wenn jemand einen so hintergeht und im Regen stehen läßt. Mich wundert auch die ach so gute Raketenabwehr der USA. Bei den Saudischen Erdölfelder hat es schon nicht geklappt, jetzt schon wieder nicht. Was für ein Schrott verkaufen sie eigentlich. Kein Wunder das die Türkei die russischen S400 gekauft haben. Ausserdem steht jetzt schon die Russisch Türkische Turkstream Gaspipeline!!
    Richtig so schmeißt die komplette US Armee raus aus dem Nahen Osten.
    Und ebenfalls raus aus Deutschland.

    Auf nimmer Wiedersehen.

  1. Anonym sagt:

    dieses dem anschein nach dummes manöver gehört wohl ziemlich sicher zum grossen spiel dazu...

    "anlehung an die kommentare von peter paul und affe mit waffe"

    die ausweitung der eskalation mit iran nützt ja wohl auch, um dann noch russland indirekt wieder ein stück mehr in das ganze mithineinzuziehen... die entwickeln ja schon seit einiger zeit gemeinsame strategien mit dem iran (unter anderem auch china, indien...) um den herrschaftsanspruch der usa einzudämmen. laut irlmaier sind es ja dann die russen die vom osten her hereinbrechen werden...


    ...aber ich denke mal wenn, dann wohl eher weil sie wahrscheinlich keine andere wahl haben werden...