Nachrichten

Wurden zahlreiche US-Soldaten verletzt?

Donnerstag, 9. Januar 2020 , von Freeman um 08:00

In einer Ansprache zur Nation aus dem Weissen Haus am Mittwoch Morgen, sagte Präsident Trump, dass keine Amerikaner getötet oder verwundet wurden, als iranische Kräfte mehr als ein Dutzend ballistische Raketen gegen zwei Militärstützpunkte im Irak am frühen Mittwoch Ortszeit starteten und damit den bedeutendsten iranischen Angriff in einem wachsenden Konflikt mit den Vereinigten Staaten markierten.


Verteidigungsminister Mark T. Esper sagte am Mittwochabend, dass der Iran 16 ballistische Raketen gestartet hat, darunter 11, die auf dem Luftwaffenstützpunkt al-Asad und eine in Irbil gelandet sind.

In einem Gespräch mit Reportern im Pentagon sagte Esper, die Raketen hätten Zelte, einen Hubschrauber und andere Gegenstände getroffen, aber keinen grösseren Schaden angerichtet.

Diese "Verharmlosung" der iranischen Vergeltungsaktion wegen der Ermordung von General Qassam Suleimani entspricht nicht der Wahrheit. Wie Satellitenbilder zeigen, wurde die Al-Asad-Basis genau und heftig getroffen.

An Hand der Satellitenbilder sind FÜNF völlig zerstörte Gebäude zu sehen:





Demnach ist was Esper den Reportern erzählt hat gelogen, und was der Chef des Pentagon auch nicht erwähnt hat, das US-Militär hat keine einzige iranische Rakete abfangen können. Die Luftverteidigung der Basis hat total versagt!

Der Iran hat damit den Amerikanern demonstriert, es hat die Fähigkeit mit ballistischen Raketen US-Basen nach Belieben und punktgenau zu treffen. Deshalb diese Verharmlosung, denn in Wirklichkeit sind sie schockiert!!!

Aber es geht weiter. Die Behauptung von Trump, keine Amerikaner wurden dabei getötet oder verletzt, ist auch gelogen. Das musste er sagen, denn sonst wäre seine Wiederwahl gefährdet.

Was überhaupt nicht in seine Wahlkampagne passen und ihm schaden würde, wäre, wenn die Amerikaner Aufnahmen von Leichensäcke oder verwundeten Soldaten die aus dem Irak zurückkehren im TV sehen würden.

Iranische Medien haben nämlich berichtet, laut der Revolutionsgarde wurden amerikanische Soldaten getötet und verletzt, aber auf diese Meldungen hat das Pentagon überhaupt nicht reagiert.

Die Militärführung wird den Teufel tun und Opfer durch den Raketenangriff zugeben, denn das würde ihre Kompetenz und Fähigkeit als "bestes Militär der Welt" untergraben.

Gibt es andere Hinweise, es gab Opfer? JA, denn aus Israel kommt die unbestätigte Meldung, verletzte US-Soldaten sind zur medizinischen Versorgung nach Tel Aviv gebracht worden.

Nicht nach Ramstein ins Landstuhl Regional Medical Center (LRMC), das mit rund 3300 Mitarbeitern das grösste US-Militärhospital darstellt, das sonst verletzte Soldaten aus dem Irak oder Afghanistan immer versorgt.

Ist auch klar warum, denn dann würde die Flut an Verwundeten bekannt werden und man könnte es nicht verheimlichen.

Nach Berichten, die die israelische Zeitung Haaretz erhalten hat, landete ein US-Flugzeug mit amerikanischen Soldaten, die durch den iranischen Raketenangriff auf den Luftwaffenstützpunkt Al-Asad verwundet wurden, vor Stunden in Tel Aviv.


Nach Angaben von informierten Quellen wurden 224 verletzte Soldaten in das Tel Aviv Sourasky Medical Center Hospital gebracht. Dort kann man die Verwundeten "inkognito" pflegen.

Das meldet auch Jack Khoury in seinem Tweet:


Er schreibt sogar, der Chef des Spitals, Ronnie Gamzu, hat dem US-Verteidigungsministerium versichert, sein medizinisches Personal werde sich um die amerikanischen Soldaten bestens kümmern.

Netanjahu wird seinem Busenfreund Trump sicher dabei helfen, einen Imageschaden zu verhindern.

Dann dürfen wir nicht vergessen, die Israelis haben auch die Terroristen der ISIS, die in Syrien verwundet wurden, in Empfang genommen und medizinisch versorgt. Und sie haben die Weissen Helme, der Propagandaarm der ISIS, zur Flucht aus Syrien verholfen.

Was hier abzulaufen scheint, Trump und das US-Militär spielen den Raketenangriff und den Schaden daraus komplett herunter, denn sonst würden die Demokraten und die Medien sie total zerreissen.

Solange die verletzten "US Boys and Girls" unter Quarantäne und Isolation in Israel behandelt werden, können sie den Deckel drauf halten. Irgendwann kann man sie still und heimlich wieder in den Einsatz schicken oder nach Hause bringen.

Nichts ist so wie es scheint und wie uns erzählt wird.

Dieses Video zeigt das Ausmass der Zerstörung durch iranische Raketen:



----------

Das folgende Video zeigt, wie die "heldenhaften" US-Soldaten sich vor Angst während des Raketenangriff auf den Boden werfen und in die Hosen scheissen:

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Toni sagt:

    Der Twitter-Account von Jack Khoury ist derweil gesperrt. 🤔

  1. Anonym sagt:

    ich denke an Pearl Harbour

  1. Kiel sagt:

    Moin und salam
    Dass die Amis luegen ist nichts neues.Trump hat im Moment nur seinen Wahlkampf im Kopf und dafuer braucht er Erfolge. Dieser Angriff hat die Amis kalt erwischt und selbst wenn die Oeffentlichkeit keine Opferzahlen bekommt wird dieser Angriff auf jedenfall Russland und China staerken.
    Der Ruf der Unbesiegbarkeit der USA ist Darin. Ich hoffe saemtliche US Soldaten ziehen aus dem Nahen Osten ab.
    Mach weiter so mit deiner Aufklaerungsarbeit.

  1. Hösün Kiya sagt:

    Jack khoury's Account sei ein Fake, daher die Sperrung...?
    Wie lange können die Amis es verheimlichen, wenn es Tote gibt? Spätestens, wenn diese an die Angehörigen geschickt/übergeben werden wird es doch raus kommen, oder?
    Wenn wir im Internet diese Informationen erhalten können, können es Andere, wie die Demokraten usw. auch, nicht wahr?
    Ich bin gespannt, ob es da wirklich Tote gab und wie es weiter geht.
    -Yankee go home!-

  1. Mike sagt:

    bei 224 Verletzen sind mit Sicherheit auch dutzende Tote US Soldaten ins Nirvana abgetreten
    Irgendwann wird etwas davon ans Licht kommen
    Bin mal gespannt wie die USA nun weitermachen im arabischen Raum
    Der Iran hat mit dem Raketenschlag die Schwäche der USA demonstriert und das wird langfristige Folgen haben
    Das was ich eigentlich von Putin schon lange in Syrien erwartet hatte macht nun der Iran
    Hätte Putin den USA auf früher die Wixfinger geklopft waren wir jetzt weiter und hätten einige tote Russen weniger
    Das der Iran das jetzt so macht hätte ich nicht fuer möglich gehalten ich kann das Mullah Regime zwar nicht leiden aber hier ist grosser Respekt angesagt

  1. Anonym sagt:

    Nur, was ist, wenn von Seiten des Iran ein Angriff auf Israel erfolgt?

    Wenn ich mich dann als Deutscher pro-iranisch äußere, droht gewaltiger Ärger; denn sich gegen Israel stellen geht ja gar nicht und das wegen der NS-Vergangenheit.


    Aber ich bin mir sicher: die USA haben den ganzen Sch... eingebrockt und müssen auch dafür gerade stehen (was auch für die ###zionisten gilt).

  1. gibran sagt:

    Ich bin etwas verwirrt, was ist mit Jack Khoury?
    Fake oder nicht? Wir leben in einer schrecklichen Zeit. Früher habe es eine Wahrheit, heute leider nicht nur eine?

  1. Pascal sagt:

    Sorry Freeman. Aber dieses Video ist von einem Angriff im Irak und ist sicher schon 2 Jahre alt.

  1. Jan sagt:

    Eins verstehe ich nicht die Amerikaner wollten ja Krieg gegen Iran und jetzt den sch.. Eingezogen. Ich bin froh das es nicht zum Krieg kam aber ich hasse es wenn hinterließeg ermordet und große schnauze hat

  1. Anonym sagt:

    In dem Video wo die US Soldaten angegriffen werden ist es draußen HELL! Die Sonne scheint. Der Zeitpunkt des Angriffs war aber Nachts. Fake news. So wie der Rest des Textes wahrscheinlich. Nichts für ungut.

  1. Freeman sagt:

    Wieso soll das DRAUSSEN sein? Eine Aussenwand ohne Tür? Das ist ein beleuchteter Innenraum, du Depp. Ebenfalls für Nichtgut...

  1. Der Gerechte sagt:

    Freeman lieber Bruder, lass dich nicht provozieren.

    Ps. Lese deine Seite schon seit längerem, mach weiter so.

    Die Wahrheit bezüglich der Toten und Verletzten wird ohnehin noch ans Licht kommen, sofern den Familien kein Maulkorb auferlegt wurde. Kann mir auch vorstellen, dass den Familien erzählt wird, dass deren Söhne und Töchter bei einem anderen Vorfall getötet wurden. Zumindest war der ach so böse Iran so ehrenvoll und hatte die Soldaten gewarnt, dass sie das Land verlassen sollten, und soetwas von angeblichen Terroristen.

    Ich betone auch nochmals an die Unwissenden. Sayyid Hassan Nasrallah der Führer der Hezbollah sagte, dass es nur Angriffe auf Besatzersoldaten geben wird und nicht auf unschuldige Amerikaner oder Sonstiges im Gegensatz zu den Amis, die wild umher töten.

  1. Unknown sagt:

    Es hat einen logischen Grund weshalb Trump behauptet es gäbe keine Toten und Verletzte. Würde er zugeben das es welche gibt, dann müsste er erneut Vergeltung üben um "sein Gesicht und Ansehen der USA" zu wahren, das wiederum führt dazu das die Hizbullah (Partei Gottes) Israel's Städte Tel Aviv und Haifa bombardieren werden. Das will niemand riskieren. Israels Angst vor der Hizbullah und den schiitischen Milizen in Syrien ist kein Geheimnis. Und innenpolitisch würde das die Wiederwahl Trumps gefährden.

  1. gibran sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Wurde jemand verletzt oder getötet ?,nachdem 5 Raketen in die US -Basen eingeschlagen sind ?.

    Zitat US Medien :Nein

    Die Antwort kam so schnell ,das ich dachte woher wissen sie das ?.Am 8 Januar war das US- Briefing mit dem US-Senatoren und "Mike Lee" aus dem Staate Utah war ausser sich vor Wut er teilte folgendes mit:

    https://www.youtube.com/watch?v=Q6Q38BQy7t8

    Us Senator Nike Lee ist ausser sich.Das Briefing dauerte 75 min.Es teile mit das es das schlechteste Briefing war, was er in den letzten 9 Jahren in seiner Karriere erlebt hat.

    Jetzt kommst: Sie sollten in diesen Briefing ,weder debattieren oder diskutieren,über die Angemessenheit weiterer militärischer " Interventionen" gegen den Iran.

    Zitat Mike Lee:Ich finde es beleidigend und erniedrigend !.

    Schade das die 99 anderen "Senatoren" nicht seiner Meinung sind !.Wenn der Iran in der Lage ist punktgenau seine Raketen in egal welche US -Basis in der Nähe der Iranischen Grenze zu schicken würde ich mir mal Gedanken machen.

    Die Hizbollah im Libanon ,und Syrien hat genug Raketen ca.1000-bis 10.000 ,die jede US -Basis erreichen können.






  1. Anonym sagt:

    Damit es den Medien in den USA nicht auffällt: schickt doch die Einzelteile Eurer heldenhaften toten Krieger per UPS oder FEdEx zurück (an den Absender, d.h. Eltern).