Nachrichten

Flugzeugabsturz in Teheran

Mittwoch, 8. Januar 2020 , von Freeman um 06:00

Ob das jetzt reiner Zufall ist oder mit dem iranischen Raketenangriff zusammenhängt, eine Boeing 737 der ukrainischen Luftfahrtgesellschaft "Ukraine International" ist kurz nach dem Start in der Nacht zum Mittwoch den 8. Januar in Teheran abgestürzt.

Das iranische Staatsfernsehen hat bestätigt, dass das ukrainische Flugzeug mit 176 Passagieren und Besatzung an Bord in der Nähe des internationalen Flughafens von Teheran "Imam Khomeini" im Iran abgestürzt ist, nachdem es Minuten nach dem Start technische Probleme hatte.

Ein Untersuchungsteam ist zur Absturzstelle am südwestlichen Stadtrand von Teheran, sagte der Sprecher der zivilen Luftfahrt Reza Jafarzadeh.


Sieht bei Tageslicht so aus, wie wenn niemand überlebt hat!!!

Bei den Opfern handelt es sich um 73 Kanadier, 71 Iraner, sowie Ukrainer, Russen, Briten und Schweden. Viele davon hatten doppelte Staatsbürgerschaften.

-------

Erste Aufnahmen des Absturzes zeigen, die Maschine brannte bereits in der Luft:



Flightradar24 zeigt, die Boeing von Flug PS-752 mit der Registrierung UR-PSR startete um 2:41 UTC auf dem Weg nach Kiew, stieg auf 8000 Fuss, um dann nach ca. 3 Minuten plötzlich vom Radar zu verschwinden:


Der Absturz erfolgte 6:44 Uhr Lokalzeit.

-------

Nach dem iranischen Raketenangriff auf US-Basen im Irak und vor dem Absturz hat die amerikanische Luftfahrtbehörde (FAA) den Luftraum über den Irak, Iran und dem Persischen Golf für alle US-Airlines geschlossen.

-------

Singapore Airlines leitet alle Flüge aus dem iranischen Luftraum um.

"Angesichts der jüngsten Entwicklungen in der Region werden alle SIA-Flüge in und aus Europa aus dem iranischen Luftraum umgeleitet", sagte Singapore Airlines in einer Erklärung.

"Wir beobachten die Situation genau und werden unsere Flugrouten gegebenenfalls entsprechend anpassen".

--------

Flydubai, die Airlines der Emirate, hat alle Flüge nach Bagdad storniert.

--------



--------

Laut erster Untersuchung und Aussage der Ukrainer, handelt es sich um keinen Terroranschlag. Ein Triebwerk geriet in Brand und könnte die Absturzursache sein. Zur Erinnerung, das gleiche Modell der Boeing 737-800 ist schon öfters abgestürzt.

Am 19. März 2016 verunglückte eine aus Dubai kommende Boeing 737-800 (A6-FDN) auf dem Flughafen Rostow am Don. Die Maschine stürzte beim Durchstarten aufgrund von Kontrollverlust ab. Den nahezu senkrechten Aufprall überlebte keiner der 62 Insassen an Bord.

Vom Erstflug im Jahr 1967 bis Februar 2019 kam es mit Boeing 737 zu 210 Totalschäden. Bei 91 davon kamen 5'010 Menschen ums Leben.

--------

Wenn ich mir den Flugverkehr über Iran und Irak sowie der ganzen Region ansehen, dann sieht es ziemlich normal aus.


Also ein Grounding ist das nicht.

--------



-------

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Genauso sagt:

    Freemann, Erdbeben im Iran, Tiefe 10 km, nahe dem iranischen AKW Busher. Auch verdächtig oder nicht.

  1. Freeman du bist sensationell! Ich frage mich woher du immer so schnell dieses sagenhaft guten Informationen hast. Danke für deine großartige Arbeit!

  1. Anonym sagt:

    Hmmm,
    immer noch keine Bilder von den "Schäden" zu sehen. Warum fragt noch keiner wie die Raketen durchgekommen sind????
    War da wirklich etwas oder war es, zum Glück, nur eine Beruhigungspille?

  1. Anonym sagt:

    bei einer Flughöhe unter 5,6km kann man mit MANPADS eine Flugzeug vom Himmel holen, sollte aber pro Triebwerk eine Rakete parat halten.
    Die Tiefe von nahezu exakten 10km als Herd eines Erdbebens verwesit auf HAARP und andere Erdbebenwaffen - dies sind die angekündigten "härtstesten Strafen" für den Iran. Trump will also eine direkte militärische Operation vermeiden und sucht stattdessen diesen Weg.
    Bin gespannt, wie lange er damit durchkommt und wann in den USA offen eine Krieg gegen den Iran gefordert wird.

  1. Anonym sagt:

    Wohlmöglich hat die Iranische Luftabwehr welche sicherlich hoch nervös war und in Alarmbereitschaft die Maschine mit einer SAM abgeschossen. Überreste einer Rakete sollen in der Nähe der Absturzstelle gefunden wurden sein.

  1. voglpet sagt:

    Der Flieger wurde abgeschossen, da es keine Pilotenmeldung gab.

  1. Anonym sagt:

    ASR ist besser als jede Zeitung die ich kenne! Auch die Schreibweise ist verständlich und aufklärend, wo man bei anderen nur suchen kann. Ich schreibe zwar nie Kommentare, aber sie zu lesen bereitet mir Freude. Man sieht auch gleich die Denkweise anderer Menschen, die zum Teil sehr intelligent sind und teils sehr mit der Materie bewandert. Man kann hier nur lernen, ob von Freeman , oder den Kommentaren die mindestens genauso interessant sind.
    Gruß der Kaisa

  1. Anonym sagt:

    Also noch keine genauen Infos, aber ihr Verschwörungstheoretiker labert schon von Raketen? Was zur Hölle? Ist bei euch schon mal das Wort Zufall über den Weg gelaufen?
    Ja sowas gibts und ist nicht nur ein imaginäres Wort. Anders als bei Verschwörungsspinnern gibt es in der realen Welt sowas wie Zufall. Also wartet doch erst mal ab, bevor ihr mit eurer Fantasie schon eine Alieninvasion herbei träumt.
    Ihr seid alle sooooo lächerlich manchmal. Aber hey, wenigstens ist es lustig zu sehen wie dumm Menschen sind.

  1. Large sagt:

    Bei meiner nächsten Urlaubsreise werde ich auf eine Airbus Maschine bestehen. Boing bekommt seine Probleme nicht in den Griff und die Flugzeuge sind fliegende Seelenverkäufer. Ich denke, dass Boing so gut wie pleite ist und das nur, weil aus Profitsucht an jeder Schraube gespart wird. Keine Airline kann es jetzt noch verantworten eine Boing zu kaufen.

  1. Freeman sagt:

    @voglpet Das ist überhaupt keine Indiz dafür. Ich bin Pilot und das aller letzte was man im Notfall macht ist sich mit einer Funkmeldung zu beschäftigen. Zuerst wird immer das Problem untersucht und dann die Maschine in eine stabile Lage gebracht. Man geht eine Notfall-Checkliste durch. Die drei Regeln lauten:

    Aviate, Navigate, Communicate, das wird jeden Piloten in der Ausbildung beigebracht.

    Aviate bedeute, wie ich sagte, die Maschine unter Kontrolle zu bringen.
    Navigate heisst, den nächsten Landeplatz zu suchen und dorthin zu steuern.
    Communicate macht man zuletzt, also eine Notmeldung durchgeben, denn die Fluglotsen können einem eh nicht helfen.

    Erst bei der Notlandung bringen die am Boden etwas, denn sie rufen die Feuerwehr und die Krankenwagen zur Maschine für die Evakuierung.

    Piloten sind doch keine aufgeschreckten kopflosen Hühner, die nach Mama um Hilfe rufen, sondern kühle Profis, welche die Notlage in den Griff bekommen wollen, um Leben zu retten, denn sie sind die einzigen die das tun können.

    Das heisst, dass man aus dem Cockpit nicht hört ist DIE REGEL, bis die Piloten alles andere erledigt haben!!!

  1. Freeman sagt:

    Fünf Sicherheitsexperten, drei Amerikaner, ein Europäer und ein Kanadier sagten zu Reuters, dass ihre erste Einschätzung lautet, dass das Flugzeug eine technische Fehlfunktion erlitten hatte. Anzeichen einer Triebwerküberhitzung oder Triebwerkzerstörung und nicht von einer Rakete getroffen wurde.

    Es ist schon passiert, dass die Turbinenschaufeln sich lösen (Vogelschlag oder Materialfehler) und die Kabine und Treibstofftanks durchbohren, was zu einem Brand und Absturz führt.

    Die Mannschaft der iranischen Luftabwehrbatterien sind doch nicht blöd und können eine zivile Maschine von einem feindlichen Flugobjekt unterscheiden, besonders in der Nähe des internationalen Flughafens von Teheran, wo alle paar Minuten eine Maschine landet und startet. Die sind doch deutlich auf dem Radar gekennzeichnet und werden von den Lotsen kontrolliert.

    Angegriffen werden nur Flugobjekte die sich nicht identifizieren und nach mehreren Vorwarnungen nicht reagieren, so wie damals der Abschuss der US-Drohne über der Strasse von Hormus.

  1. Firestarter sagt:

    Ich weiß nicht, was mit den Flugzeugen los ist. Ich wollte von Fuerteventura nach München mit Tuifly. Ortszeit 17.25 Uhr. Gott sei Dank wurde der Triebwerksschaden noch vor dem Start festgestellt. Das Triebwerk rauchte, ich saß darüber. Sie wollten das reparieren, da war Schluss bei mir. Ich sagte, ich fliege nicht weiter hier. Ich dachte immer, Fliegen sei sicher.

  1. Also ehrlich gesagt würde ich mich weder in eine alte Boeing setzen ,noch weniger in eine neue Boeing.Beide Varianten sind lebensgefährlich!.Die neuen Boeings ,beruhen auf der Weiterentwicklung der alten Modelle...und bei den neuen wollte man den menschlichen Piloten durch ein Computerchip ersetzen .Hat leider nicht geklappt,deswegen erkundigen wir uns alle vorher mit welcher Maschine egal wohin wir fliegen !.

    Boeing: Nein Danke.!!

    Dann nehmen wir doch lieber den ,"Airbus".Schade das sie die schöne "Concorde" eingestampt haben wegen einem Unfall !!.

    Hier der letzte Flug der Concorde.Eines der besten und schönsten Flugzeuge ,sie könnten heute noch fliegen.

    https://www.youtube.com/watch?v=_5xZSCGlDW4

    Sie fliegen doppelte Schallgeschwindigkeit,weniger als 3 Std ! von London nach New York.

    Bei Minute 04:21 , hat das Flugzeug Mach 1 ,erreicht und ist erst bei der Hälfte ihrer Geschwindigkeit.


    Das ist der letzte Flug der Concorde vom Flughafen Charles de Gaulle .Auf jeden Fall ist es sicherer als die Boeing da die Concorde in ihrer Lebenszeit nur 1 Unfall hatte am 25. Juli 2000 mehr nicht .

    Jetzt schaut euch mal die "Statistik " bei Boeing an.

    Zitat Wikipedia:

    Insgesamt wurden von Beginn des kommerziellen Einsatzes im Januar 1970 bis November 2018 63 Boeing 747 als irreparabel beschädigt („damaged beyond repair“) eingestuft und damit als Totalschaden abgeschrieben. Im Einzelnen waren dies:

    13 Maschinen des Typs 747-100
    2 Maschinen des Typs 747 SP
    29 Maschinen des Typs 747-200
    7 Maschinen des Typs 747-300
    12 Maschinen des Typs 747-400.

    ------------------------------------------------------------------------------------

    63 Flugzeuge Totalschaden !.

  1. Anonym sagt:

    Das Video, das den Abschuss der ukrainischen Maschine belegen soll, taugt daür nicht! Der Aufnehmende muß sehr nah an der Detonation gewesen sein, denn Lichtblitz und Detonationsknall erolgen gleichzeitig!

  1. mathias sagt:

    Die Iraner geben ja selbst zu, das Flugzeug abgeschossen zu haben und natürlich mein herzliches Beileid an die Opfer. Das ändert allerdings nichts an der Frechheit oder am Prinzip amerikanischer Übermacht. Man stelle sich nur mal vor, die Iraner würden eine Liste möglicher Bomben-Ziele in USA herausgeben, sofern sie überhaupt in der Lage wären. Die Panik wäre wirklich groß in USA

  1. Anonym sagt:

    flug ps0752 von Teheran ika nach kiev kpb startet doch normalerweise um 0515h