Nachrichten

Clinton Cash - der Film über ein kriminelles Paar

Dienstag, 26. Juli 2016 , von Freeman um 08:00

Clinton Cash ist der Titel des 2015 von der New York Times zum Besteller erklärten Buch von Peter Schweizer. Darin wird erzählt, wie und warum fremde Regierungen und Konzerne dabei geholfen haben, Bill und Hillary Clinton ab 2001 von null auf ein Vermögen von 150 Millionen Dollar steinreich zu machen. Es geht darum, wie die Wohltätigkeitsstiftung der Clintons, die Clinton Foundation, dazu benutzt wurde, um durch bezahlte Vorträge von Bill und Hillary vor Konzernen und durch Spenden tatsächlich Bestechungsgelder zu empfangen und zu waschen, damit Bill als ehemaliger US-Präsident und Hillary als US-Aussenministerin den "Spendern" Vorteile verschafft.


Das verbrecherische was Hillary als Aussenministerin zum Beispiel machte, ist die Notlage der Menschen in Haiti durch das Erdbeben für die eigene Bereicherung und zum Profit von Spendenfirmen zu nutzen. Statt das zerstörte Land wieder aufzubauen, statt Häuser und Wohnungen für die Obdachlosen zu bauen, haben sich Hillary und Bill plus ihre Verwandten und Freunde durch die Veruntreuung von Spendengeldern massiv die Taschen voll gestopft. Das ist aber nur ein Beispiel von vielen Korruptionsfällen.

Im Mai 2016 wurde die Filmversion des Buchs beim Cannes Filmfestival vorgestellt. Der Film wurde vom Mitbegründer des Government Accountability Institute und vom Vorsitzenden von Breitbart News, Stephen Bannon, produziert und finanziert. Am 24. Juli, vor dem Parteitag der Demokraten in Philadelphia, wurde der Film dem amerikanischen Publikum vorgestellt. Jetzt hat Breitbart den Film auf Youtube veröffentlicht. Es geht darum, den Amerikanern aufzuzeigen, wie kriminell und korrupt Hillary und Bill Clinton sind.

Die Honorarforderungen von Bill für Gastauftritte und Ansprachen, die von Konzernen organisiert wurden, stiegen ins astronomische in der Amtszeit von Hillary als US-Aussenministerin, obwohl Bill schon länger nicht mehr als Präsident in Amt war. Wer grosse Summen zahlte bekam was er sich wünschte, Sondergenehmigungen, Kontakte, Empfehlungen und lukrative Aufträge. Vorher schon hatte Bill am letzten Tag seiner Präsidentschaft den Milliardär, Steuerhinterzieher und Geschäftemacher mit dem Feind, Marc Rich, begnadigt, nach einer "Spende" von 100 Mio Dollar!

So hat Bill Clinton von der schwedischen Kommunikationsfirma Ericsson für nur einen Vortrag 750'000 Dollar "Honorar" bekommen. Danach erhielt Ericsson den Freibrief vom US-Aussenministerium, ihre Telefontechnik an Länder zu verkaufen, die auf der Sanktionsliste standen, wie der Iran. So hat Obama im April 2012 ein Dekret unterzeichnet, dass die Lieferung von Telekomtechnik in den Iran und Syrien verboten hat. Aber dieses Verbot galt nicht für Ericssons Lieferungen in den Iran.

Nur einen Tag nach der Premiere von Clinton Cash ist Hans Vestberg, der CEO und Präsident von Ericsson, am 25. Juli zurückgetreten, angeblich wegen einem schlechten Ergebnis für das 2. Quartal. Dabei geht es um eine Untersuchung wegen Korruption und Selbstbereicherung.

Fazit des Film, die Clintons kann man kaufen und für jedes kriminelle Geschäft einspannen, wenn man genug an ihre "Stiftung" spendet oder ihnen ein fürstliches Honorar für einen "Vortrag" zahlt.

Alle Wähler in den USA sollten den Film anschauen, damit sie die richtige Entscheidung treffen können, wer als nächster Präsident ins Weisse Haus einziehen soll:

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Think sagt:

    Wann kommt endlich jemand und schlägt dieses Rattenpack platt ???

  1. Doki sagt:

    Michael Moore (Fahrenheit 9/11 ect.) rechnet mit Sieg von Trump.
    Er selbst ist Demokrat und mag Trump nicht!

  1. Skeptiker sagt:

    Die Clintons sind das Allerletzte. Während Billy im Oral Office sein Unwesen trieb, kehrte der Krieg mit dem völkerrechtswidrigen Angriff auf die Bundesrepublik Jugoslawien nach Europa zurück. Die Büchse der Pandora war geöffnet. Wenn Hillary ( "ein sehr unanständiger Mensch", so Wladimir Putin) nun ins Weiße Haus folgt, dann wird es noch um einiges gefährlicher in dieser Welt, als es ohnehin schon ist. Vielleicht provoziert sie einen Konflikt in Europa. Nach einem erzwungenen, atomaren Präventivschlag gegen US- Militäreinrichtungen, wäre Europa von seinen Altlasten befreit und stünde dann nach Abklingen der Radioaktivität zur Neubesiedlung zur Verfügung. Killary würde das dann in ihrer humorvollen Art so kommentieren: " Ich kam, sah und das alte Europa war pulverisiert und verstrahlt, ha, ha ,ha".
    Die Restradioaktivität sorgt dafür, dass die Neusiedler keine vergleichbar hohe Lebenserwartung mehr haben, wie sie derzeit noch, zum Leidwesen der "Eliten" vorhanden ist.l

  1. IronTomahawk sagt:

    Was sagt ihr zu der Anti-Russen-Propaganda am Ende des Films? Die Informationen bzgl. der Clintons fand ich beeindruckend, aber warum musste das Niveau am Ende derartige steil einbrechen?

  1. reubenprowse sagt:

    Pest oder Cholera?

    Egozentrischer Vollidiot oder machthungrige Psychopathin?

    Verbaler Vollpfosten oder eloquente Schlange?

    Macht es wirklich einen Unterschied?

    Das, bitte DAS soll eine "Wahl" sein?

    Ich kann darüber nur lachen.

  1. Nomen Nescio sagt:

    Also von diesen zwei Kanditaten ist Killary Clinton aber zweifellos die bösartigste und würde die nicht nur die VSA, sondern auch die übrige Welt mit ihrer aggressiven Aussenpolitik mit ins Verderben reissen. Unter Trump dagegen würde es mit der kriegstreiberischen Einmischungspolitik des Pentagon ein Ende nehmen, auch würde es für den Konfrontationskurs der Nato gegen Russland und für Knebelverträge wie TTIP/TPP zugunsten der Grosskonzerne das Aus bedeuten. Gerade deshalb hetzen die fremdgesteuerten Lügenmedien wohl derart gegen Trump - die Grossmachtspolitik der Ostküsten-Elite steht auf dem Spiel und das können sie auf keinen Fall zulassen. Wahrscheinlich haben die Bilderbergratten sowieso schon Killary als Präsident "ernannt", notfalls werden halt wieder die Wahlcomputer frisiert :/


    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/peter-orzechowski/trumps-zukuenftige-aussenpolitik-zusammenarbeit-mit-russland-und-china.html

  1. Der Clintons-Clan ist schlimmer als die Pest und Cholera, denn an deren Händen klebt immer noch das Blut, was Sie auf dieser Welt angerichtet haben und Killerie hat auch noch für die nächste Tat das Messer in der Hand, wenn man es mal genauer betrachtet.

  1. Ella sagt:

    Noch mehr ueber Hellary und ihren Rapist Bill auf you tube

    "Clinton Chronicles"
    " The Clintons dead friends" 49 den Clinton's nahe stehende Leute , die under sonderbaren Umstaenden ums Leben kamen, als sie gegen sie ausagen wollten oder zu viel von ihnen wussten z.B. Body guards, Vince Carter Ron Brown ec.

    Hellary Glaeubige zu ueberzeugen ist schwer, Benghazi alles Conspiracy. Emails, nah die ist zu alt, um zu wissen was ein Server ist und um sich mit Technik auszukennen.
    Sie ist die politisch Erfahrene usw.
    Ausserdem hat sie ja ihr Klientel alle die von der Government plantation abhaengig sind. Illegale, Farbige ec.
    Ja hier kann jeder Hund waehlen, den eines der hoechsten Appeals Gerichte hat gerade wieder erkannt, dass man von Minorties doch keine ID verlangen kann, ev. rassitisch oder die waeren ueberfordert.
    Also lustig weiter Wahlbetrug, am Tag kann man schon locker 20 Wahllokale ansteuern falsche Namen geben und wenn das nicht reicht, die wahlcomputer sind programmiert und die electoral Vote tut ihr uebriges
    .
    Diese Gehirngewaschenen koennen nicht denken. An allem ist immer noch Baby Bush schuld, auch wenn Obama 8 Jahre im Amt ist und die nationalen Schulden um 9 Trillionen Dollar erhoeht hat,( 10 waren es bei Amtantritt) und fuer Lybien , Agypten, Ukraine und aehnlichen Fruehlings verantwortlich ist. o
    Auch das Hellary 2003 als Senatorin fuer den Iraq krieg stimmte scheint sie nicht weiter zu stoeren.
    Die schlimmsten Gutmenschen( bleeding hearts, sagen die Amis) und Hellary Glauebigen die ich bis jetzt getroffen habe sind vor allem Kanadier, die stolz darauf sind liberal zu sein und aeltere Deutscbe hier. Die glauben jeden Quatsch und Hauptsache man kann sich ueber das Aussehen Trumps lustig machen. Inhalte spielen keine Rolle.
    Gerade dass Trump mit Putin eine gute Beziehung haben will. spricht in deren Augen gegen ihn. Die wollen nicht seale ehen dass wir mit Hellary eine reale dritte Weltkriegs Gefahr erhalten. Mit dem Donald haben wir wenigstens eine Chance.

    Uebrigens soll ihr neuer Vice kandidat , Verbindungen zu der Bruderschaft haben und von Islamisten mit finanziert werden. Das Hellary von Saudi finanziell unterstuetzt wird ist ja bekannt.

  1. Ella sagt:

    @Doki

    Michael Moore ist nicht zu trauen.
    Ich schaetze, dass er ein bezahlter Desinfo agent ist.

  1. Christian sagt:

    Die Clintons sind auch nur Marionetten der jüdisch-kommunistischen INTERNATIONALE,Chabadnick Juden, Atlantik Brücke und deren Sayanim,
    Volks-Verrätern wie die Merkel etc.
    Einzelpersonen zu beschuldigen wird nix bringen um die jüdischen Parasiten-
    Staaten unter den Völkern weltweit zu entmachten und entsprchend zu enteignen,
    was sie seit Jahrzehnten unrechtmäßig an sich gerissen haben und damit ihre Macht
    zelebrieren!

  1. freethinker sagt:

    Ein kriminelles Paar aus der kriminellen Elite, das die Menschheit täuscht, belügt, die Menschen foltern und ermordet, die Völker gegeneinander aufhetzt und vernichtet, um die Elite zu bereichern. Diese Leute managen die Vernummung der Gesellschaften in den westlichen Pseudodemokratien.
    https://www.youtube.com/watch?v=D6soepMMLJo

  1. Pedro Lopez sagt:

    Der Blog bringt wirklich sehr viel, danke für den Aufwand, das alles zu publizieren!
    Liebe Grüße!