Nachrichten

Ö-Präsident trifft verurteilten Kriminellen bei #Bilderberg

Dienstag, 9. Juni 2015 , von Freeman um 20:00

Der diesjährige Gastgeber der Bilderberg-Konferenz in Österreich ist Rudolf Scholten, Pardon, Dr. Rudolf Scholten, da die Ösis so auf ihre Titel(-wirtschaft) stehen, Generaldirektor der Oesterreichische Kontrollbank AG. Er ist auch für die Einladung der Gäste aus Österreich verantwortlich und hat sie ausgesucht, wie er im Interview mit dem ORF bestätigt hat. Siehe "Interview mit dem #Bilderberg Gastgeber"

Wie kann Heinz Fischer als Präsident Österreichs
überhaupt bei Bilderberg teilnehmen?

Diese sind:

René Benko - Gründer der Signa Holdin, Österreichs grösstes privates Immobilienunternehmen

Oscar Bronner - Herausgeber der Tageszeitung "Der Standard"

Heinz Fischer - Staatspräsident der Republik Österreich

Alfred Gusenbauer - ehemaliger österreichischer Bundeskanzler

Erich Hampel - Aufsichtsratsvorsitzender der UniCredit Bank

Wolfgang Hesoun - Generaldirektor der Siemens AG, Österreich

Gerhard Roiss - Vorstandsvorsitzender des österreichischen Mineralölkonzerns OMV

Karl Sevelda - Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank International

Auf die Frage im Interview, warum er diese Personen eingeladen hat, sagte Scholten, weil er Sponsoren benötigt, welche die Bilderberg-Konferenz finanzieren. Auf die Frage: "Warum interessiert Sie René Benko und drei Bänker mehr, als ...?" sagte Scholten: "Ich muss mich nicht nur um die österreichische Liste kümmern, sondern auch um die Finanzierung. Deshalb gibt es eine gewisse Anerkennung derer, die diese Konferenz sponsern und einen Vertreter schicken."

Jetzt schauen wir uns René Benko genauer an. Wer ist diese Person? In Deutschland ist er bekannt für die Übernahme der Karstadt Premium GmbH, Karstadt Sports GmbH und der Karstadt Warenhaus GmbH, die mit einem Umsatz von etwa 2,6 Milliarden Euro und insgesamt ca. 22.000 Mitarbeitern die grösste Warenhauskette Deutschlands darstellen. Lassen wir mal dahin, was dieser Immobilienspekulant wirklich aus Karstadt gemacht hat.

In Österreich wurde er im Jahr 2011 vom Tiroler Landeshauptmann Günther Platter zum Tiroler des Jahres und vom österreichischen Wirtschaftsmagazin Trend zum Mann des Jahres gekürt. Dabei besteht sein ganzes Immobilienimperium aus Schein, aus einem Kartenhaus, das nur durch Kredite und hin und her Verschiebungen in seinem Firmengeflecht zusammen gehalten wird. Auch das ist nichts Besonderes.

Was wirklich der Hammer ist, René Benko ist ein wegen Korruption rechtsgültig verurteilter Straftäter. Ich zitiere aus Wikipedia:

"Am 2. November 2012 wurde Benko am Landesgericht Wien gemeinsam mit dem Steuerberater wegen „versuchter verbotener Intervention“ (Schmiergeld) zu einer bedingten Haftstrafe von einem Jahr verurteilt. Die Richterin sah es als einen 'Musterfall für Korruption' an, dass Passer im Auftrag von Benko den früheren kroatischen Premierminister Ivo Sanader kontaktierte und ihm 150.000 Euro anbot, um ein in Italien anhängiges Verfahren zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Das Urteil wurde am 13. August 2013 vom Oberlandesgericht und nach Benkos Einreichung einer Wahrnehmungsbeschwerde, am 11. August 2014 vom Obersten Gerichtshof bestätigt."

Benko ist also in drei Instanzen verurteilt worden!!!

Rene Benko (re.) und sein Steuerberater Michael Passer vor Gericht

Der Skandal für mich ist, wie kann Rudolf Scholten diesen verurteilten Straftäter zu Bilderberg einladen, wenn gleichzeitig das Staatsoberhaupt Österreichs auch eingeladen wird? Oder, wie konnte Heinz Fischer diese Einladung zu Bilderberg annehmen, wenn ein verurteilter Straftäter anwesend ist und sie sich treffen?

Noch schlimmer ist, dass die österreichischen Medien diese Zusammenkunft zwischen dem amtierenden Staatsoberhaupt und diesem wegen Korruption rechtsgültig verurteilter Straftäter nicht mit grossen Schlagzeilen kritisieren.

Alleine die Tatsache, dass der Präsident zu Bilderberg geht, eine Veranstaltung die von einem Nazi, einem Mitglied der NSDAP, SS und SA gegründet und jahrzehntelang geführt wurde, ist schon unfassbar. Aber auch noch mit einem Kriminellen unter einem Dach zu wohnen und zu tagen, ist ungeheuerlich!

Nach der zweitinstanzlichen Verurteilung wegen Korruption zog sich Benko am 18. Juni 2013 aus der operativen Führung der Signa Holding GmbH zurück und übernahm den Vorsitz des Beirates der Signa-Gruppe. Als Financiers gelten der griechische Reeder und Kunstmäzen George Economou sowie der israelische Geschäftsmann Beny Steinmetz.

Dem Beirat der Signa-Gruppe gehören unter anderem Ex-Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (siehe oben als Bilderberg-Teilnehmer) und Ex-Vizekanzlerin Susanne Riess, Exfrau des mit Benko verurteilten Steuerberater Michael Passer an.

Was bei Bilderberg wirklich los ist und wie die Zusammenhänge sind, wird von den Medien komplett verschwiegen.

Aber hier habe ich nur den Hintergrund eines Bilderbergers beschrieben. Fast alle Mitglieder haben einen kriminellen Hintergrund, oder sind Schwerverbrecher, wie Richard Perle, oder Kriegsverbrecher, wie David Petraeus, oder sogar Massenmörder, wie der Ehrengast Henry Kissinger! Es handelt sich um eine kriminelle Vereinigung die sich in Tirol ab Donnerstag trifft.

Deshalb habe ich zu einem Polizisten heute gesagt, ihr müsst nicht die Bilderberger vor uns schützen, sondern UNS vor den Bilderbergern!

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Korruption in der Wirtschaft ist doch allgemeiner Usus. Ein Grieche sagte mir: nur wer schmiert, der gewinnt.
    Wenn Politiker sogenannte Beraterposten annehmen oder teure Vorträge halten, oder in ihrem eigenen Beruf teure Dienstleistungen anbieten, so könnte man durchaus auf die Frage kommen, ob dies alles mit rechten Dingen zugeht, oder ob hier illegalen Handlungen ein legales Gesicht gegeben werden soll.

    Wenn dieser Rene Benko als Geldgeber bei den Bilderbergern auftritt, so erhofft er sich dafür doch knallharte Gewinne. Eine Person wie er das ist, macht doch nichts ohne knallharte Gewinnerwartungen. Sein beruflicher Lebenslauf ist doch Beweis genug hierfür.

    Dieser junge Mann Benko muß ganz spezielle Eigenschaften mitbringen, daß er überhaupt zu den Bilderbergern Tuchfühlung aufnehmen kann. Sein Unternehmen gibt einer ganzen Handvoll politischen und wirtschaftlichen Größen eine hochvergütete Heimat. Warum lassen sich diese sehr gut vernetzten, erfahrenen und mächtigen Leute von einem Jungspund wie Benko kommandieren, der keine gehobene Bildung hat und der aus einer nichtssagenden Familie abstammt? Der Typ hat in kürzester Zeit Milliarden bewegt. Wie ist so etwas möglich? Alleine schafft man so etwas nicht, vor allem nicht, wenn man eigentlich ein Nichts ist.

    Dieser Benko bzw. seine wirtschaftliche Umgebung sind eine interessante Angelegenheit.

  1. freethinker sagt:

    Richard Perle ist einer der Hauptdrahtzieher von 911. Aber es gilt der Satz: Gleich und gleich gesellt sich gern, daher ist es nur logisch, wenn die Oligarchen und ihre Handlanger solche Figuren einladen. Die biedern sich ja auch Verbrechern aus der Ukraine und aus Russland an, die ihren Völkern hunderte Millionen Dollar geraubt haben, wie dies z.B. für Timoschenko und Chodorkowski gilt. Wir leben hier in diesem Mafiasystem und müssen es reformieren. Diese Plutokratie muss durch eine Demokratie ersetzt werden.
    https://www.youtube.com/watch?v=Uvz-PCLtZ5s

  1. Für eine Reinwaschung der deutschen NAZIS und dieser Neo-NAZI-organisation Bilderberger bin ich nicht zu haben. Allerdings würde ich sagen ,auch die CIA ist eine rechtsradikale Organisation(siehe NATo stay-behind-Armeen) mit ebensolchen Methoden und der historische Nationalsozialismus war eine Unterabteilung des Zionismus also weniger deutsch und mehr international.
    Von 1956 bis 1968 leitete der bekannte Obernazi Reinhard Gehlen den BND. Die "Organisation Gehlen" versorgte seinerzeit die CIA mit dem größten Teil ihrer Informationen aus der Sowjetunion und Osteuropa. Bis 1990 kann man sagen,wurde der BND hauptsächlich von Nazis geführt. Amerika hat die Nazis des III. Reichs aufgebaut und Prescott Busch ist Nazi und der ganze Busch-Clan erst durch die Nazis großgeworden.Wir müssen diese Bewegung als internationale staatliche Terrororganisation bezeichnen und deswegen schämt sich Bilderberger auch nicht mit Verbrechern zusammenzuarbeiten, sie wissen alle,dass sie mit Nazis wie Busch und Konsorten gut zusammenarbeiten und die Bilderberger sind eine kriminelle Vereinigung ,die ganz offen von Politzisten geschützt wird,weil unser ganzer Staat Nazi-Methoden anwendet ohne jegliche Skrupel.Die Demokratie wurde uns immer nur vorgegaukelt und auch die Einmaligkeit des Nationalsozilismus. Nein ,er ist globale Strategie und von Großbanken und Konzernen gefördert,die selber Nazis sind.

  1. tom_tom sagt:

    Zu Herrn Benko ein netter Link der Wirtschaftswoche v. 02.03.2015

    --> http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/karstadt-eigentuemer-der-schoene-schein-von-benkos-reich/11399808.html

    Was unseren Herrn BP H. Fischer anbelangt, - der ist dieselbe Pfeife, wie sein freundlicher, deutscher Nachbar, Herr Gauck(ler). Letzterer wird sich übrigens ziemlich ärgern, weil die Ursula v.d.L. und nicht er (auch) eingeladen wurde.

    Ich persönlich frage mich jedoch, was DIE von einem H. FISCHER wollen. Schließlich hat ein österr. BP politisch kaum was zu melden. In erster Linie fallen ihm repräsentative Tätigkeiten zu.

    Nebenbei glänzte die Person H. Fischer noch vor einigen Jahren (aktiven Zeit in der Bundesregierung / Parlament) mit der einzigen herausragenden Eingenschaft, sich bei unangenehmen Abstimmmungen "aufs Klo" zu verdrücken (deshalb sein Spitzname: Kloheinzi). Also ist von H. Fischer keine Gefahr zu erwarten (er wird den Großteil des BB-Treffens auf irgendeiner "Nobeltoilette" verbringen).

    Nein es ist unbestritten, dass es sich hier um ein Treffen hochrangiger Krimineller und Personen mit überdurchschnittlich kriminellen Potenzial, handelt.

    Wenigstens ist das Thema "langsam" in der Öffentlichkeit angekommen und die Menschen blicken, dass es sich bei dem "Unternehmen" BILDERBERG, um keine Verschwörungstheorie handelt.

    Schauen wir was uns dieses und das nächste Jahr noch so alles bringen wird ...

  1. Peter Vogl sagt:

    BP Heinzi Fischer hat auch kein Problem mit roten Genossen, die Milliarden Euro verzockt haben und die ehemalige Gewerkschaftsbank, an die alle Österreicher ihre Steuern bezahlen verscherbelt hat an New Yorker Spekulanten. Stört in Österreich offenbar niemanden.

  1. Peter Vogl sagt:

    Ein leser hat diese BB neu mit Plutokratie betitelt. Ich schlage den Titel Blutokratie vor.

  1. freethinker sagt:

    Immerhin hört man jetzt etwas über dieses Geheimtreffen, natürlich wird der Bevölkerungsanteil, der der Sache nachgeht lächerlich dargestellt; unsere Sachverhalte, die mit Indizienbeweisen längst stichhaltig gemacht wurden.http://www.gmx.net/magazine/wissen/bilderberg-mythos-geheimen-weltregierung-30697818

  1. Ja genau Freeman. Ich habe auch schon an diese mail sowas geschrieben wie das die Polizisten und lieber vor denen im Treffen "beschützen" sollen. Aber bis jetzt kam noch keine Antwort. Du musst es sachlich begründet aber etwas energisch wiederholen. Man sollte wirklich aufpassen nicht unsachlich oder sensationsmäßig zu werden. Ich rate auch manchmal in Rage. Aber dann verliert das Gegenüber das Interesse und Nimmt einen nicht mehr ernst. Das schwere ist wirklich mit der "richigen" Einstellung und Ausstrahlung da immer dran zu bleiben.
    Aber erstmal Hut ab das es jetzt schon mehr in den Medien ist.
    Bei googlenews hats mir jetzt auch schon Artikel angezeigt, aber nur bei persönlichen Vorschlägen.

    Wenn die Frau Ursula von der Leyen Bundeskanzlerin wird dann weiß ich auch nicht. Ist jetzt keine Person mit der ich Ideen austauschen würde. Immer schön Ihren Standpunkt darstellen. Wie viele im Bundestag. Ok ich drifte ins polemische ab.

    Zumindes hab ich auch der Frau von der Leyen eine email gesendet und Sie gefragt ob Sie dort hingeht zum Bilderbergtreffen und was Sie dort so erlebt. Ich bin gespannt ob und was Sie antwortet.

    Dann werde ich Sie über paar Details aufklären.
    Dann kann Sie zumindest nicht mehr sagen Sie hätte nicht gewusst was dort läuft)

    Das klingt vielleicht zu einfach mit den mails. Aber wenn wie bei den kommentaren unter Artikel einfach jeder eine email pro Woche an Bundestagsabgeeornete sendet dann ist das schon mehr Demokratie als in X aller 4 Jahre.

    Aus meinem Wahlkreis ist Frau Lazar im Bundestag. Ich habe das TTIP Thema angesprochen und Sie sieht es auch kritisch. Es geht mir jetzt nur darum es so zu vermitteln das es nicht sein kann das selbst der Bundestag kaum Einsicht in die Verhandlungen hat. Diese intranzparenz muss man exepelmäßig ablehnen auch wenn paar Punkte verbessert werden.
    So können wir mehr Abgeeornete auf Kurs bringen.
    Außerdem unterstützt das den Abgeordneten. Er /Sie soll immer wissen das er es für "uns" macht und nicht von Lobbyisten eingelullt wird. Wiederholung Wiederholung ist die Zauberformel seit der Erfindung der Propaganda. Da wird man selbst nicht drumherumkommen.!?

  1. haha wieder comedy und trauerspiel in einem: Beitrag unserer Westmedien zum Bilderberg: http://web.de/magazine/wissen/bilderberg-mythos-geheimen-weltregierung-30697818

  1. libertace sagt:

    "Deshalb habe ich zu einem Polizisten heute gesagt,
    ihr müsst nicht die Bilderberger vor uns schützen,
    sondern UNS vor den Bilderbergern!"

    Was hat er denn geantwortet der Polizist? (Wahrschein
    lich nichts.....)

    Dass die BB'er allesamt kriminell sind wissen wir ja.
    Aber wer weiss es denn noch ausser uns?!

    Ich wünsch Dir trotzdem noch einen schönen Aufenthalt
    im Tirol. Wo trifft man euch denn dort?

  1. libertace sagt:

    @unknown
    Benko scheint die gleiche schräge Figur zu sein
    wie Nicolas Gruenberg, der die Dt. Metro "übernommen"
    hat.
    Hinter Gruenberg sind so Figuren wie der Altkanzler
    Schröder und andere Politik-Darsteller.
    Sauhäfeli saudeckeli sagen wir dazu.

    Oder ironischer: du kannst die alle in einen Sack
    tun und drauf haun, dabei triffst du nie den falschen.