Nachrichten

Interview mit dem #Bilderberg Gastgeber

Dienstag, 9. Juni 2015 , von Freeman um 07:00

Eines können wir uns als langjährige Beobachter der Bilderberger zu Gute halten, wir haben dieses lichtscheue Gesindel in die Öffentlichkeit gezwungen. Durch unsere Berichterstattung und Veröffentlichung der Teilnehmer an Hand von Fotos mussten sie etwas an "Öffentlichkeitsarbeit" tun. Bis vor 5 Jahren leugneten die Mainshitmedien, die Bilderberger gibt es überhaupt. Nur weil wir alternativen Medien mit Hilfe des Internet sie aus der Deckung holten und ihr Geheimtreffen publik machten, fingen sie plötzlich an eine Webseite zu führen. Die gibt es erst seit 2010. Dann haben die Bilderberger die Teilnehmerliste dort veröffentlicht, aber erst nach der Tagung. Die Themen die besprochen wurden kamen später dazu. Mittlerweile wird die Liste der Teilnehmer und was besprochen wird vorab bekannt gemacht, und jetzt ist sogar der Veranstalter selber vor Beginn des Treffens zu einem Interview bereit. Von absoluter Dunkelheit und Schweigen bis hin zu etwas Transparenz, zu dem haben wir sie gezwungen.


Im folgenden Interview bemüht sich das österreichische Mitglied des Lenkungsausschuss der Bilderberger und gleichzeitig Gastgeber und Organisator der diesjährigen Konferenz, Rudolf Scholten, das Treffen zu verharmlosen und die teuren Sicherheitsmassnahmen auf Kosten der Steuerzahler zu rechtfertigen. Ich freue mich so, diesen Typen gezwungen zu haben sich vor die Kamera stellen zu müssen. Das war bis vor wenigen Jahren undenkbar gewesen. Natürlich ist was er sagt das übliche verharmlosende Märchen, aber alleine die Tatsache, im Fernsehen Fragen beantworten zu müssen, ist ein grosser Fortschritt, und das noch vor Beginn des Treffens. Was Scholten zum Beispiel sagt, teilnehmende Medienvertreter "dürfen alles", ist voll gelogen, denn noch nie hat ein Journalist der dabei war etwas über die inneren Vorgänge beim Bilderberg-Treffen berichtet.

Beobachtet die Körpersprache von Scholten, er hat ständig einen gesenkten Blick, dann erkennt ihr wie er die Wahrheit verschleiert und Bullshit erzählt. Dieser Auftritt gehört zur Taktik der "Public Relations" zum Zwecke der Verharmlosung, denn Scholten sagt damit, schaut her, wir haben nichts zu verbergen und erzählen Euch was hinter dem gesicherten Drahtzaun passiert. Die Verschwörungsspinner sind Idioten, wenn sie behaupten, wir würden Macht ausüben. Dabei trifft sich alles was Rang und Namen hat, aus Wirtschaft, Banken, Medien, Militär, Geheimdienste, Denkfabriken und internationalen Organisationen, zusammen mit Regierungsvertreter, und wir wissen nicht was wirklich besprochen und welche wichtigen Beschlüsse getroffen werden.



Folgende Grafik zeigt das Sperrgebiet, welches um das Tagungshotel verhängt wurde und von einem Grossaufgebot an Polizei gesichert wird. Im Gegensatz zur Bereitschaft, etwas über sich selber zu erzählen, sind die Bilderberg noch NIE so weiträumig abgeschottet worden wie dieses Jahr. Ich kann mich erinnern, als sie sich 2004 im Kurort Stresa am Ufer des Lago Maggiore in Italien trafen, war praktisch keine Sicherheit vorhanden und wir konnten so nahe am Hotel stehen, um ihnen beim Abendessen zuzuschauen, nur wenige Meter entfernt. Damals konnten die Bilderberger noch völlig unbekümmert tagen, weil sie wussten, sie sind inkognito. Heuer sehen wir gar nichts, nicht mal aus der Ferne das Hotel, so gut verstecken sie sich mit Hilfe der Polizei. Alleine der Sicherheitsaufwand mit 2'100 Polizisten zu ihrer Bewachung zeigt, wie viel Macht sie wirklich haben.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. notarfuzzi sagt:

    Die Teilnehmerliste spricht Bände. Aus Deutschland eingeladen ist Frau von der Leyen. Was sagt uns das? Es wird wohl bald eine neue Kanzlerin geben!

  1. freethinker sagt:

    Diesen Leuten muss gesagt werden was sie besprechen sollten und zwar von denen, die 99,99% der Staatsbürger ausmachen, also uns. Diese "Demokraten", die keine sind, diese "Menschenrechtler", die verantwortlich sind für die Kriege auf der Welt, muss befohlen werden: "Stoppt euren Krieg in der Ukraine und euren Krieg in Syrien und euren Krieg gegen die Menschheit!"https://www.youtube.com/watch?v=M6knpyuEoIk

  1. Der Steuerzahler erfreut sich bestimmt dank den Aufgewachten ein enormes Sicherheitdispositiv zu finanzieren.
    Grussjos

  1. Freenet sagt:

    Demo-Kratie = Volks-Herrschaft = Bürger Souverän des Staates = Gemein-Gut
    Geheim-Kratie = Geheimnis-Herrschaft = Geheimnis Souverän des Staates = Geheim-Gut

    Geheim-Gut = Schutz geistigen Eigentums.
    Gemein-Gut = Alle haben daran Teil.

    Grundgesetz Artikel 20.1.
    Die BRF ist ein geheim-kratischer und sozialer Weltstaat.

    GG 20.2.
    Alle Staatsgewalt geht vom Geheimnis aus.

    Aber: Das Volke übt Staatsgewalt "in Wahlen und Abstimmungen" aus, nachdem es vorher entgegen dem Mediendienst AUFTRAG von §11 RStV vom Volksempfänger ausreichend desinformiert wurde um für die richtige geheime Wahl bereit zu sein.

    Nein, das Geheimnis begeht natürlich keine Wahlfälschung durch Desinformation im Vorfeld der "richtigen Wahl". Wie denn das?

    GG 20.4.
    Gegen jeden, der es unternimmt diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht auf Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich.

    Tja, man muss das Grundgesetz einfach nur mit dem richtigen Staatsform und dem richtigen Souverän und im richtigen Kontext lesen, dann weiss man was eine "richtige Demokratie" ist zu der sich ja unsere Staatsoberhäupter immer berufen sehen, den Rest der Welt bekehren zu müssen. Ich meine natürlich die Geheimkratie. Nun, irgendwie habe ich den Verdacht, dass Geheimnis und Demokratie miteinander inkompatibel ist. Das scheint mir doch, passt eher in die Kategorie "totalitäre Staaten" die mit den Bürgern ihr Spielchen spielen. Wie ich nur darauf komme? Jetzt verstehe ich aber nicht, warum unsere Staatsoberhäupter, also die bei den Geheim-Treffen, andere Länder immer zu ihrer Demo-Kratie bekehren müssen. Ach, die meinen so DDR geheim-demo-kratisch? Label: deutsch-demokratisch, TÜV zertifiziert?

    Und wer ist dann der TÜV? PSSSST! Das ist doch dann wieder das Geheimnis!

    Und wer spricht Recht in der Geheimkratie? Mensch weisst Du es denn immer noch nicht: GEHEIM-Gerichte (wie bei TTIP) und GEHEIM-Paragraphen. Aber auch GEHEIM-Slogans kommen immer gut an z.B. "das dürft Ihr Fussvolk nicht wissen wegen der nationalen Sicherheit" oder "Hilfe, wir sind besatzt und können nicht anders ..."

  1. beroshima sagt:

    Hi Freeman,

    geniale Chance! Es wäre doch großartig, Freeman, wenn Du nun seine eindeutige Einladung annehmen würdest. Er hat ja eindeutig auch Dich angesprochen "dabei" zu sein. Nach seinen Worten müsste es doch nun also problemlos möglich sein an der Polizei vorbei, bis ins Hotel zu gelangen um dort ausführlich berichten zu können. Über einen Erfahrungsbericht deinerseits würden wir uns sehr freuen (und sicherlich schmunzeln wie wahr seine Worte wirklich sind ;-) )

  1. cartoonage sagt:

    da ist die Fifa vergleichsweise Kasperltheater....

  1. Very Berry sagt:

    Der Wahnsinn, der Mann kann ja nicht auf eine einzige Frage tatsächlich Antworten. Er labert einfach irgendwas, Hauptsache es lenkt von der Frage ab und er muss damit nicht sagen, dass die Frage berechtigt ist er aber keine ehrliche Antwort darauf geben kann.
    Freeman weiter so, der Hammer was du an Engagement leistest, um uns anderen zu zeigen, was Grad in der Welt geschieht.

  1. freethinker sagt:

    Und die Propaganda dieser Kriegstreiber ist auch bekannt.
    https://www.youtube.com/watch?v=PYiozqQfNxo

  1. Ingolf Bolte sagt:

    Jetzt wollen die von Schmirgel-Online uns verarschen...
    Und das ist der Beweis das sie auch diese Seite lesen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/bilderberg-konferenz-veroeffentlicht-teilnehmerliste-a-1037919.html