Nachrichten

Herz-Jesu-Feuer bei #Bilderberg in Tirol

Freitag, 12. Juni 2015 , von Freeman um 23:00

Eine lange Tradition bis ins Mittelalter zurück haben in Tirol die Bergfeuer. Dabei werden die Berge bestiegen und am Abend Höhenfeuer angezündet, um zum Beispiel den längsten Tag im Jahr zu feiern. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit leuchten grosse Sonnwendfeuer von den Bergen und bieten eine mystische Kulisse.

Es gibt auch die Herz-Jesu-Feuer (ein Herz mit einem Kreuz drüber), was auf den Herz-Jesu-Schwur im Jahr 1796 zurückgeht, mit dem die Tiroler Einheit im Kampf gegen die Franzosen und Bayern hergestellt werden sollte. Zum Zeichen des Schwurs wurden damals Bergfeuer entfacht. Dieses Jahr werden sie vom 12. bis 14. Juni angezündet.

Wir konnten das Spektakel von der Terrasse unseres Hotels anschauen, was für die Bilderberger auch zu sehen war. Möglicherweise wurde der Termin extra für sie auf dieses Datum gelegt:



insgesamt 6 Kommentare:

  1. mapi sagt:

    Papst Pius IX. führte 1856 für die ganze Kirche das Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu ein. Es findet jedes Jahr am dritten Freitag nach Pfingsten, also am Freitag nach Fronleichnam statt.
    Im heurigen Jahr war das der 12. Juni. Dass also das Herz-Jesu-Feuer gestern stattfand hat keinen Zusammenhang mit dem Bilderberg-Treffen.

  1. Ein paar Infos zu Papst Pius IX..wo es doch der Zufall will,dass sein Herz Jesu den Bilderbergern leuchtet oder doch kein Zufall?
    Im Kampf gegen liberale Strömungen ließ sich Papst Pius IX. 1869 für unfehlbar erklären.

    Geächtete Thesen von Papst Pius IX.(nur ein Auszug)
    Bitte beachten: Bei allen diesen Thesen meint Pius IX., das Gegenteil sei richtig.
    § 3 – Indifferentismus, Latitudinarismus

    15. Jedem Menschen steht es frei, eine Religion anzunehmen und zu bekennen, die er im Lichte der Vernunft als die wahre Religion erachtet 8’ 26’.

    16. Die Menschen können bei der Ausübung einer jeden beliebigen Religion den Weg des ewigen Heiles finden und die ewige Seligkeit erlangen 1’ 3’ 17’.

    17. Es darf völlig auf die ewige Seligkeit aller Menschen gehofft werden, welche nicht in der wahren Kirche Christi leben 13’ 28’.

    § 10 – Irrtümer, die den Liberalismus unserer Tage betreffen

    77. In unserer Zeit ist es nicht mehr denkbar, daß die katholische Religion als einzige Staatsreligion anerkannt und alle anderen Arten der Gottesverehrung ausgeschlossen werden 16’.

    78. Es ist daher lobenswert, in gewissen katholischen Ländern, den Einwanderern gesetzlich die öffentliche Ausübung ihres Kultes zu garantieren 12’.

    79. Es ist falsch, daß die staatliche Freiheit für jeden Kult und die allen gewährte Befugnis, frei und öffentlich ihre Meinungen und Gedanken kundzugeben, dazu führt, Geist und Sitte der Völker zu verderben und zur Verbreitung der Seuche des Indifferentismus führen 18’.

    80. Der Römische Papst kann und muß sich mit dem Fortschritt, dem Liberalismus und der modernen Zivilisation versöhnen und vereinigen 24’.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Aus dem Piuslager kommt auch der berühmte Gaskammerleugner Williamson(angeblich ein Holocaustleugner)Die Bezeichnung Holocaust ist sowieso strittig,deswegen leugnet auch niemand den Holocaust.In Deutschland säße Williamson heute mit Gustav Mahler im Knast.Die Holocaustreligion ist in Deutschland offizielle Staatsreligion und für das Fordern von Beweisen kommt man in den Knast (Holocaustleugnen,das erste Gedankenverbrechen von der NWO eingeführt,auf das alle anderen folgen,hat nur noch keiner kapiert.)

  1. Jo Li Ga sagt:

    Also ich bin ja der Meinung, es war für David Rockefellerzum -00sten Geburtstag und auch für sein neues Leben,btw. er hat ja schon 6 Herztransplantationen überlebt.
    Auch wichtig zu beachten: ES WAR EINE DORNENKRONE OBENDRÜBEN.
    Als Fotografin dieser Bilder bin ich anschliessend noch rum gefahren und muss sagen, es war wohl nirgends so gut zu sehen, wie auf dem BILDERBERG, ähm, im Hotel Interalpen.
    Da ich als sozusagen "Schamanin" auch die Zeichen und Phänomene lesen kann, mag ich nur noch mal sagen, es gab eine Menge Hinweise, dass die Natur auch reagiert und kommuniziert hat und es in meiner Sicht kein Zufall war, sowohl die Feuer, auch über dem Friedenscamp heute Abend, die 2 Regenbögen heute Abend dort und auch die Gewitter.. perfekt getimed.. Ich werde in den nächsten Tagen hier und auf Facebook berichten, die Arbeit als Volksreporteri8n und Frau für alle Fälle hier, hat mir noch nicht mehr Zeit gelassen... Wir haten ein perfektes Timing und viele synchronistische Begegnungen, was ich auch in meinem Videokanal von Jo Li Ga, Johanne Liesegang auf Youtube bringe, sowie teilweise auf Facebook, wo ich auch noch einige weitere spannende Zusatz Videos hoch lade, die nicht hier auf den Blog passen, ihr dürft auch gespannt sein... Es ist Zeit des Wandels, Pachakutec... und ich habe spät noch kräftig Rauch vor dem "Schall und Rauch"-Banner vor dem Checkpoint am Berg gemacht.
    Diese Leute da ganz oben sind ausgebildete Magier und alle Seelen, wir müsen auch auf der Ebene weiter reifen und lernen die Kräfte und Energien zu wandeln, die Natur, die Erde, Gott sind voll mit uns und beantworten unsere Gebete.
    Gute Nacht.. ich schreib nun auch hier wieder öfter...
    Ich bin sehr glücklich über die vielen schönen Erlebnise und Begegnungen hier.
    Danke an Fred Freemann und auch Freeman.at, sie haben waren für mich zusammen mit Kevin Kilez More am eindrucksvollsten.

    Gute Nacht, Morgen

  1. Grinjow sagt:

    @anne nichtpoc

    Nur zum besseren Verständnis: die Unfehlbarkeit hat sich Pius IX. nicht selber gewährt sondern sie wurde auf dem Ersten Vatikanischen Konzil mit einer Mehrheit von 533 Stimmen der Konzilsteilnehmer bei 2 Gegenstimmen beschlossen. Zudem gilt sie auch nur explizit für "Sachen des Glaubens und der Sitten als auch [ der ] Disziplin und Kirchenleitung."

    Wenn man sich die Rolle Pius IX. zu einer Zeit da der Vatikan durch "revolutionäre" Freimaurern wie Garibaldi, Cavour und Mazzini arg in Bedrängnis gebracht wurde, anschaut und weiss, was die katholische Kirche seit gut zwei Jahrhunderten zu den Freimaurern und anderen "Modernisten" ( wie auch den heutigen Bilderbergern ) verlautbart hat, müsste sie hier eigentlich ein wenig besser wegkommen.

  1. Rafael sagt:

    Wenn DAS, das Heiligste Herz Jesu, nicht DER Wegweiser, DER Weg und DAS Ziel besonders für unser völlig entmenschlichtes und dämonisches Zeitalter ist....

    Cor Jesu Sacratissimum - miserere nobis!